36. bielefelder stadtzeitung

Click here to load reader

Post on 28-Mar-2016

226 views

Category:

Documents

3 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Bielefelder Stadtzeitung / Ausgabe 36

TRANSCRIPT

  • Freitag, 3. September 2011 WOCHENZEITUNG FR BIELEFELD UND OSTWESTFALEN-LIPPE Nr. 3, 3. KW, 2011

    Wirtschaft zwischen Ge-samtschule Brackwede und der Goldbeck GmbHAuf Vermittlung der Indust-rie- und Handelskammer Ost-westfalen zu Bielefeld (IHK), unterzeichneten gestern (26. September 2011) die Gesamt-schule Brackwede und das Un-ternehmen Goldbeck GmbH aus Bielefeld eine Vereinba-rung zur Kooperation IHK - Schule Wirtschaft, die 154. im IHK-Bezirk. Seite 2

    Sonnige Aussichten fr So-lar-Contracting-AngebotDas neue Programm fr Gas-Kunden der Stadtwerke Biele-feld startet am 26. September und luft bis zum 28. Okto-ber. Mit im Boot sind unter dem Motto von Bielefeldern fr Bielefelder die Schco In-ternational KG und die Gasge-meinschaft Bielefeld. Seite 3

    OWL zeigt HerzZum mittlerweile vierten Mal fand am 17. September 2011 das OWL Golf- und Tennis-turnier mit Herz, sowie die anschlieende OWL zeigt Herz-Gala, die unter dem Motto Disco-Fever stand, statt. Seite 4

    Sonniges Konjunkturkli-ma fr Handel und Dienst-leisterDie berwiegend gute Kon-junkturstimmung in Ostwest-falen wird nicht nur von der Industrie, sondern auch von Handel und Dienstleistung getragen. Zu diesem Ergeb-nis kommt die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) in ihrer ak-tuellen Herbstkonjunkturum-frage. Seite 5

    Erntedank-Schlossfest

    Erntedank Herbstzeit auf dem Land Der Herbst ist da. Eine stim-mungsvolle , sinnliche Jahres-zeit mit prchtigen Farben, die einldt zum Innehalten und ge-nieen. berall in der Region finden Feste und Veranstaltun-gen zum Erntedankwochenende statt. Traditionell wird das Ern-tedankfest in der katholischen Kirche am ersten Sonntag im Oktober gefeiert. In der evange-lischen Kirche dankt man Gott dem Schpfer fr eine reiche Ern-te traditionell am 29. September des Jahres (Michaelistag). In zahlreichen Gemeinden in der Region finden entsprechen-de Veranstaltungen statt. Unsere Redaktion empfiehlt diesmal fr einen erlebnisreichen Tagesausflug in die Natur und in Geschichte unserer Region , das nahegelegene Schloss & Gut

    Wendlinghausen in Drentrup. Bereits im wunderschnen , ge-pflegten und reichlich bepflanzten Schlosspark und seinen Nebenan-lagen , erwarten die Besucher ber 100 Aussteller und Kunsthand-werker mit regionalen und ber-regionalen Produkten aus vielen Bereichen, wie beispielsweise ex-klusiver Mode, Schmuck, De-korationen und traditionel-lem Kunsthandwerk. Genieen Sie am Rande des POLO- Fel-des ein Glas Prosecco und lassen Sie sich von der atemberauben-den Geschwindigkeit der elegan-ten Pferde mitreien. Nicht nur edle Pferde knnen hier hautnah betrachtet werden, auch Hunde-liebhaber sind herzlich eingela-den und kommen auf ihre Kosten. Die Hundeschule Weserbergland Black & White prsentiert eine

    interessante Auffhrung und der Hundetrainer Martin Rtter von der Hundeschule D.O.G.S. gibt Tipps und Rat. Erlebnisstnde wie Golf zum Ausprobieren, oder Bogen-schieen laden herzlich zum Mitmachen ein. Vor allem auch den Spa und die Unterhaltung der Kinder ist reichlich gesorgt. Ob beim Spielen im Kinder-park, beim Basteln, ob bei ei-ner der vielen Kutschenfahrten, oder einer Fahrt mit dem Tre-cker-Schlepper, beim Ponyre-iten, oder im historischen Ket-tenkarussel, berall gibt es fr die Kinder Spiel- und Entdeckungs-mglichkeiten und zahlreiche Attraktionen. Fr das leibliche Wohl aller Gs-te, ob Gro oder Klein, ist reich-lich gesorgt. Es gibt regionale

    und berregionale Kstlichkei-ten, kulinarische Gensse an fast jeder Ecke und fr jede Briefta-sche und das Beste aus Fass und Keller fr den durstigen Gaumen. Das Schlossfest findet statt von Samstag, den 01. Oktober 2011 bis Montag, den 03. Oktober 2011, jeweils von 11 bis 19 Uhr. Erwachsene zahlen 8.- Euro fr den Eintritt , Kinder sind bis 14 Jahre frei und Ermigte Prei-se gibt es ab 5.- Euro. Das ge-pflegte , historische Schloss im Familienbesitz empfiehlt sich besonders auch fr Tagungen , Seminare und Konferenzen und verleiht auch sonstigen Veranstal-tungen einen wrdigen Rahmen aus Tradition und Moderne. brigens, es soll am Wochenen-de in OWL sonnig und bis zu 21 Grad warm werden! .

    LOKALES

    www.club-moon-light.deLbbecker Str. 172 in HF

    Tel. 05221-174463

    CLUBCMoonlight

    Mo - Fr ab 11h

    Sa - So ab 14hHIER KNNTE IHRE ANZEIGE STEHEN!

    150,00 Euro Netto + USTSprechen Sie uns an:

    Tel.: 0521/52 940 [email protected]

    stadtzeitung-bielefeld.de

    WIR KAUFEN AN:Altgold - Bruchgold - Zahngold (auch mit Zhnen)

    Schmuck - Golduhren - Barren - Mnzen -Silberbesteck - Platin usw.

    ffnungszeiten:Montag bis Freitag 10.0013.00 und 14.0017.30 Uhr

    Samtag 10.0014.00 Uhr

    Machen SieIhr Goldzu Geld!

    Sonntag, 9.10.20

    11

    verkaufsoffen

    von 13 - 18.00 U

    hr

    !!"#$%&&'()

    *+',,-".&/%+! 012 #&

    3"&&+41305

    &!#%"!67070809510'':(;79:(;$"0"+>(,;5 ',:(;

    $7'? 0&@1$#"AA',9D 'A,,,! &"/7,(>(91:AE?,>A

    +++7"#>97

  • Seite 2 Freitag, 30. September 2011

    Trickbetrgerinnen mit Zetteltrick erfolgreich

    Bielefeld-Baumheide, BI-Quelle (ots) - Erneut ist es am vergangenen Wochenende Trickbetrgerinnen gelun-gen mit dem bekannten Zetteltrick, ltere, allein ange-troffene Personen zu bestehlen. Ein Fall ereignete sich am Nachmittag des 23.9.2011 gegen 14.00 Uhr im Ortsteil Baumheide, Seidenstickerstrae. Zwei unbekannte Frau--lefelderin am Eingang zu ihrem Haus mit der Bitte ab, eine Nachricht fr einen Bewohner des Hauses zu hin-terlassen. In guter Absicht zu helfen, gestattete die Se-niorin den Zutritt zu ihrer Wohnung und so folgte die einstudierte Vorgehensweise der Betrgerinnen. Nach-dem die Bielefelderin die Unbekannten aus ihrer Woh-nung herausgebeten hatte stellte sie fest, dass wertvol-ler Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet wurde. Die tatverdchtigen Frauen werden wie folgt beschrieben.1. Frau: 20-30 Jahre, dunkler Teint, 160cm, sehr schlank, hochgestecktes, schwarzes Haar, bekleidet mit heller Ja-cke, sprach akzentfreies deutsch. 2. Frau: 20-30 Jahre, dunkler Teint, 160cm, normale Figur, offen getragenes lan-ges Haar, dunkle Oberbekleidung, sprach ebenfalls akzent-freies Deutsch. Nach Aussage der Geschdigten waren bei-de Frauen jedoch eindeutig Sdlnderinnen. Der zweite Fall ereignete sich am 24.9.2011 gegen 16.00 Uhr in Bie-lefeld Quelle, Osnabrcker Strae. Hier verschaffte sich zunchst eine Unbekannte Einla in die Wohnung einer 95-Jhrigen Bielefelderin. Erneut lenkte die Tatverdchti-ge das ausgewhlte Opfer mit der Bitte eine Nachricht auf einem Zettel zu hinterlassen ab, whrend eine zweite Un-bekannte die Wohnung betrat und anfangs unbemerkt, durchsuchte. Die resolute Seniorin bemerkte das verdch-tige Verhalten und drohte ber Hausnotruf Hilfe zu holen. Daraufhin verlieen beide Frauen die Wohnung. Erst da-nanch entdeckte die alte Dame den Diebstahl von Bargeld.Die Frauen beschreibt das Opfer wie folgt:1. Frau: ca. 30-40 Jahre, gut deutsch sprechend. 2. Frau: lter als die erste Frau, auffallend dick, 150 -160cm gro, graue Bekleidung. Hinweise auf die Tatverdchtigen nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Tel.-Nr. 0521-5450 entgegen. Die Polizei bittet eindringlich, insbe-sondere allein angetroffene Personen, Fremde nicht in ihre Wohnung herein zu lassen. Hilfsbereitschaft ist gut und richtig, aber bitten sie die Unbekannten unmiver-stndlich, drauen, vor verschlossener Tr, zu warten.

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten von den Chancen und Fallen in der Paarbeziehung, so lautet der Titel des Vor-trags, den die MitarbeiterInnen des Psychologischen Be-ratungsdienstes der Gesellschaft fr Sozialarbeit e.V. im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit halten. Die Qualitt von Liebesbeziehungen kann in direktem Zu-sammenhang mit psychischer Gesundheit stehen. Deshalb geht es in dem Vortrag um die Mglichkei-ten und Chancen innerhalb von partnerschaftlichen Be-ziehungen, darum, wie sie das Leben bereichern und Menschen wachsen lassen. Paarbeziehungen stellen aber auch immer wieder Anforderungen und Heraus-forderungen dar, legen Stolpersteine in den Weg, fh-ren an Grenzen und bereiten Leid und Kummer.Daher wird der Vortrag darauf eingehen, was glckliche Be-ziehungen ausmacht, welche Herausforderungen Bezie-hungen bedeuten knnen und wie Paarberatung unter-sttzen kann, mit Problemen besser zurecht zu kommen.!"#$%!"&Uhr im Cafe Komm der Gesellschaft fr Sozialar-beit e.V., Am Zwinger 2-4, 33602 Bielefeld statt.

    Zum Heimspiel von Arminia Bielefeld mit Bus und Stadtbahn

    In der Schco-Arena tritt der DSC Arminia Bielefeld am Samstag, 01. Oktober, um 14:00 Uhr gegen den FC Hei-denheim an. Stressfrei, klimafreundlich und bequem bringt moBiel die Fans mit Bussen und den Stadtbahnli-nien 3 und 4 zum Spiel. Direkte Fahrtmglichkeiten zur Schco-Arena sind mit der Stadtbahnlinie 4 zur Haltestel-le Rudolf-Oetker-Halle oder Graf-von-Stauffenberg-Stra-e , Bus-Linie 25/26 zur Haltestelle Melanchtonstrae, Stadtbahnlinie 3 zur Haltestelle Wittekindstrae mglich.Die Eintrittskarten zum Spiel gelten als Kombiti-cket drei Stunden vor dem Spiel und drei Stunden nach dem Spielende fr die moBiel-Busse und Stadtbah-nen im Stadtgebiet Bielefeld (Preisstufe BI1). Dauer-karteninhaber knnen auerdem drei Stunden vor bis drei Stunden nach Heimspielen in den Nahverkehrsz-gen (2. Klasse) innerhalb der Stadt Bielefeld, den Krei-sen Gtersloh, Herford, Lippe und Minden-Lbbecke so-wie auf der gesamten RB 75 Haller Willem fahren.Vor und nach dem Spiel pendelt die Stadtbahnlinie 4 im dichten Zeittakt zwischen der Innenstadt, dem Bahn-hof, den Parkpltzen an der Universitt und der Endhal-testelle Lohmannshof. Bei Bedarf stehen weitere Stadt-bahn-Einsatzwagen bereit, die in alle Richtungen fahren.

    Veranstaltung - Vortrag zur gesetzlichen Betreuung

    Eva Wessel vom Betreuungsverein der Gesellschaft fr Sozialarbeit (GfS) fhrt am Donnerstag, 13. Okto-ber, in das Betreuungsrecht ein. Grundzge des Rechts '*+*8;-ten des gesetzlichen Betreuers und praktische Beispie-le sind Themen des Vortrags, der von 15 bis 16.30 Uhr im Raum 109 (1. Etage) im Freizeitzentrum Baumhei-

    "