09. bielefelder stadtzeitung

Click here to load reader

Post on 23-Mar-2016

216 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Ausgabe 09

TRANSCRIPT

  • Freitag, 21. Januar 2011 WOCHENZEITUNG FR BIELEFELD UND UMGEBUNG Nr. 9, 3. KW, 2011

    Ausbildungsmarkt im Vorwrtsgang Die Unternehmen der Indust-rie- und Handelskammer Ost-westfalen zu Bielefeld (IHK) haben 2010 mit insgesamt 7.630 neuen Ausbildungsver-trgen 1,4 Prozent mehr als im Jahr 2009 Seite 2

    Energy Award: Gold fr BielefeldDie Stadt Bielefeld wurde jetzt von Landesumweltminister Jo-hannes Remmel fr ihre Leis-tungen im Klimaschutz mit dem Gold award des interna-tionalen Energiemanagement-programms european energy award ausgezeichnet. Seite 4

    OWL-Einzelhandel lockt mit SchnppchenAuch in diesem Jahr hlt der Einzelhandel an einem ge-meinsamen Termin fr den finalen Saisonausverkauf fest. Bis zu drei Viertel der Ge-schfte wollen sich am frei-willigen Winterschlussverkauf (WSV) ab dem 24. Januar be-teiligen, kndigte in Bielefeld der Hauptgeschftsfhrer des Einzelhandelsverbandes Ost-westfalen-Lippe (EHV OWL) Thomas Kunz an. Seite 10

    Wirtschaftliche und soziale Situation von StudierendenMit 508.500 Studierenden im Wintersemester 2009/2010 ist Nordrhein-Westfalen im bun-desweiten Vergleich nach wie vor das Land mit den meisten Studierenden. Doch wie leben eigentlich unsere Studieren-den? Wie viele mssen neben dem Studium jobben, um sich ihr Leben zu finanzieren? Seite 12

    Hundekot: Appell der Stadt an Tierfhrer

    Vorsicht, Tretminen!n Mitte (jan). Sie sprieen wie die Pilze aus dem feuchten Wald-boden: Handgemalte oder ge-

    kaufte Schilder, auf denen unmiss-verstndlich darauf hingewiesen wird, dass Hundekot in blhen-

    den Beeten und auf gepflegten Rasenstcken nicht erwnscht ist. Die Verunreinigung von Grnan-

    lagen und Gehwegen durch Hun-dekot ist ein stndiges rgernis. Zurzeit sind diese Verunreini-gungen leider verstrkt festzustel-len. Nachdem der Schnee fast berall geschmolzen ist, sind die Kothaufen (Tretminen) insbe-sondere in Grnanlagen und auf Wanderwegen festzustellen. Whrend verantwortungsbewuss-te Hundehalter beim Gassi-Gehen im Wohngebiet stets das aufsam-meln, was ihr vierbeiniger Freund in den Sand gesetzt hat, stren sich die Unverfrorenen unter den Hun-deliebhabern nicht an den Hinter-lassenschaften ihres Haustiers in Nachbars Garten.

    Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3

    Bielefelder Wissenschaftler nahmen Mietnomaden unter die Lupe

    Alptraum aller Vermietern Bielefeld (jan). Die Mietnomaden: Sie zie-hen von Wohnung zu Wohnung, von vorn-herein in der Absicht, keinen Cent Miete zu bezahlen. Meist machen sie sich genauso un-erkannt aus dem Staub wie sie gekommen sind und hinterlassen neben einem Haufen Schul-den jede Menge rger. Doch sie sind nicht leicht zu erkennen. Mietnomaden tarnen sich als vermeintliche Manager, rzte oder Rechts-anwlte und fahren mit groen Autos vor. Nicht nur der Mietausfall, sondern auch die Verfahrenskosten sind ruins. Im Auftrag der Bundesregierung erforschten Bielefelder Wissenschaftler das Verhalten der Spezies des Mietnomaden.

    Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2

    AUS DEM INHALT Sonderseiten in dieser Ausgabe:

    n Familie ..................................Seite 12n Recht und Steuern .................Seite 14

    Ihre neue Werbeplattform:

    Bielefelder Wirtschaftsmagazin

    Tel.: 0521/52 940 99Fax: 0521/894 90 [email protected]

    Ihre neue Werbeplattform:

    Bielefelder Stadtzeitung

    Tel.: 0521/52 940 99Fax: 0521/894 90 06

    [email protected] stadtzeitung-bielefeld.de

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected].de

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Lust auf Weiterbildung?Interessante Kurse im Januar und Februar:

    10-Finger-Schreiben am PCWochenendkurse fr jedes Alter ab 10 J. Fremdsprachen

    Englisch, Italienisch, Spanisch Kaufmnnische Spezialkurse

    Buchfhrung ohne PC am 28./29. Jan.Finanzbuchfhrg. m. Lexware ab 5. Febr. Generation 50plus:

    PC-Grund- und Aufbaukurse, Internet Word und Excel 2003 Adobe Photoshop Elements 7.0

    Friedrich-List-WeiterbildungsinstitutHermannstr. 7, 32051 Herford, 05221 132854

    www.flw-herford.de, [email protected]

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPSBildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.www.bvwl.de Jetzt 2x in Bielefeld!

    Nordrhein-Westfalen e.V.

    Information zur Weiterbildung 2011!Jetzt informieren und anmelden!

    Qualifizierung zum/zur Lkw-Fahrer/-in inklusiveFS-Erwerb C/CE (i.V. m. Kooperationsfahrschulen)Gabelstaplerfhrerschein, Ladungssicherung, Digitaler Tacho-graph, Praktikum usw.

    Qualifizierungen/Umschulungen Lagerwirtschaft/Logi-stik/Speditioninkl. Lager-EDV, ADR, usw.

    Kompaktkurs Gabelstaplerausbildung undLadungssicherung).Frderung ber Bildungsgutschein der Agenturen fr Arbeit,JobCenter oder z. B. BFD / Bundeswehr mglich.

    Berufsbegleitende Fortbildung zum/zurGeprften Verkehrsfachwirt/-in IHKFrderung ber Meister-BafG mglich

    Bildungswerk Verkehr WirtschaftLogistik Nordrhein-Westfalen e. V.

    Bleichstrae 77a 33607 Bielefeld Telefon (05 21) 12 28 25 Dortmund Dsseldorf Gelsenkirchen Kln Mnster Wuppertal

    Seit 1979 Ihr kompetenter Bildungspartner in OWL.

    56198801_000310.1.EPS

  • Seite 2 Freitag, 21. Januar 2011

    ImpressumVerleger und Herausgeber: Bielefelder Stadtzeitung UG (haftungsbeschrnkt) i.Gr.Vertreten durch den Geschftsfhrer: George Terzakis

    Jllenbecker Strae 16533613 BielefeldTel. 0521-8949004, Fax. 0521-8949006E-Mail:[email protected]@stadtzeitung-bielefeld.de

    Chefredakteur: George TerzakisVerantwortlicher Redakteur gem. Pressegesetz NWVerantwortlicher Anzeigenleiter gem. Pressegesetz NWJllenbecker Str. 165, 33613 Bielefeld

    Weitere Redakteure: Janin Reineke, Aynur Terzakis, Thorsten Ermel, Friedel Stutzke

    Layout:Aleksandar Nanusevic

    Vertriebsleiter: Hans Joachim Gohla

    Herstellung / Druck:Presse-Druck und Verlags GmbHCurt-Frenzel Strae 286167 Augsburg

    Mchten Sie mit uns werben?Fragen Sie nach unseren aktuellen Mediadaten unter: 0521-8949004

    Landwirte wollen besser ber Nutztierhaltung informieren

    Offener Hof und Twittern Westfalen. Mit offenen Hof-toren sowie Informationen ber Online-Netzwerke wie Twitter und Facebook wollen westfli-sche Landwirte in der Bevlke-rung um Vertrauen werben. Als Folge der Dioxinflle wrden die Bauern eine starke Verun-sicherung bei Brgern spren,

    so Hans-Heinrich Berghorn, Sprecher des Westflisch-Lippi-schen Landwirtschaftsverbandes (WLV). Der Skandal htte bereits eine sinkende Nachfrage und einen Preisverfall ihrer Erzeugnis-se nach sich gezogen. Ziel der Landwirte in Westfalen sei es,

    sich der Diskussion mit Brgern strker zu stellen und einen of-fenen und sachlichen Dialog zu fhren. Gerade im Bereich der Nutztierhaltung und Ernhrung wrde es groe Wissenslcken geben. Diese Themen wollen die Bauern knftig zum Beispiel in Schulen, aber auch ber das In-

    ternet besser erlutern. Gleich-zeitig fordern die westflischen Bauern als Reaktion auf die Di-oxinflle strengere Vorgaben und mehr Proben bei der Fut-termittelerzeugung sowie eine Pflicht zur ausreichenden Pro-dukthaftpflichtversicherung bei den Herstellern.

    (Fortsetzung von der Seite 1)

    Mietnomaden sind der Schrecken der Hausbesitzer, sie hinterlassen verwstetet Wohnungen und hohe Schulden. Sie sehen eigent-lich gepflegt aus, fahren oft mit beeindruckenden Autos vor und interessieren sich fr die schns-ten Wohnungen. Doch Vorsicht: Der vermeintliche Manager, Arzt oder Rechtanwalt knnte auch ein Mietnomade sein. Das sind nicht etwa nur Mietschuld-ner, nein, sie sind dann auch mal schnell verschwunden, wenn bei Zahlungsverzug die Wohnung gerumt werden soll. Professor Dr. Florian Jacoby ist Rechtswissenschaftler an der Universitt Bielefeld. Gemein-sam mit seinem Kollegen Profes-sor Dr. Markus Artz untersuchte er im Auftrag des Bundesbaumi-nisteriums und des Bundesjustiz-ministeriums das Phnomen des Mietnomadentums. Im Rah-men einer Online-Befragung schilderten betroffene Vermie-ter insgesamt 1.350 Flle in ganz Deutschland. Zustzlich wurden Akten ausgewertet, Gerichts-vollzieher befragt und mit Ver-mietungsgesellschaften gespro-chen, welche Strategien es gibt, um solche Flle zu vermeiden. Ende letzten Jahres bergaben die Wissenschaftler das Gutach-ten der Bundesregierung. CDU,

    CSU und FDP hatten in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart das Mietnomadentum zu bekmp-fen, weil Vermieter- und Mak-lerverbnde immer wieder ber solche Flle klagen. Das For-schungsvorhaben untersucht das Phnomen des Mietnomaden-tums. Es zielt allerdings nicht darauf ab festzustellen, wie hoch die Zahl der Mietnomaden in Deutschland ist. Die Studie sttzt sich neben der Auswer-tung von Aktenstcken in ers-

    ter Linie auf Informationen, die aus einer Online-Befragung un-ter betroffenen Vermietern ge-wonnen wurden. ber lokale und berregionale Printmedien, Internet, Meldungen im Fern-sehen und Aufrufe der Eigent-merschutz-Gemeinschaft Haus und Grund an ihre Mitglie-der wurden betroffene Vermie-ter aufgefordert, Informationen ber ihren Mietnomadenfall zur Verfgung zu stellen. Par-allel dazu wurden professionel-

    le Vermieter nach ihren Ver-meidungsstrategien befragt und weitere Gesprche mit betroffe-nen Personengruppen durchge-fhrt (z. B. Gerichtsvollziehern, Auskunfteien).Im Rahmen der Online-Befra-gung berichteten betroffene Ver-mieter von insgesamt rund 1.350 Fllen. Von diesen erwiesen sich aber nur 426 als Flle von Miet-nomaden im Sinne der zu Grun-de gelegten Definition. Es wer-den nur Personen erfasst, die in

    betrgerischer Absicht Mietver-hltnisse begrnden, keine Mie-te zahlen und die Wohnung (ver-wahrlost) zurcklassen oder sich herausklagen lassen. Nicht erfasst werden indessen solche Flle, in denen Mieter z. B. wegen Ver-lustes ihres Arbeitsplatzes mit den Mietzahlungen in Rckstand ge-raten. Die 426 Mietnomadenfl-le verteilen sich auf mehrere Jah-re. Aus den letzten Jahren wurden jeweils ca. 50 Flle berichtet. Aus dieser Zahl lassen sich auf Grund der Ausrichtung des Forschungs-vorhabens allerdings keine Schls-se auf die Zahl des tatschlichen Aufkommens von Mietnomaden in Deutschland ziehen.Das Forschungsvorhaben kon-zentriert sich darauf, das vor-vertragliche Vermieterverhalten, dessen Umgang mit der Zah-lungsstrung, aber auch den Ab-lauf gerichtlicher Klageverfahren und hoheitlicher Rumungsver-fahren zu untersuchen. Beispiels-weise verzichten nach eigenen Angaben zwei Drittel der betrof-fenen privaten Vermieter voll-stndig darauf, vorvertraglich In-formationen ber die Person des Mietinteressenten einzuholen. Auch gaben 45 % der betroffe-nen Vermieter an, dass ihre Sch-den 5.000 Euro nicht berstiegen haben; die Schden weiterer 30 % blieben deren Angaben zufol-ge unter 10.000 Euro.

    Bielefelder Wissenschaftler nahmen Mietnomaden unter die Lupe

    Alptraum aller Vermieter

    3. Bielefelder Modepreis fr Jungdesigner

    Ausgezeichnete 30 Seconds of Famen Mitte.Im Rahmen der Mo-denschau 30 Seconds of Fame der Fachhochschule (FH) Biele-feld wurde diese Woche der 3. Bielefelder Modepreis fr Jung-designer an zwei Absolventin-nen des Fachbereichs Gestal-tung verliehen. Zudem wollte die Fachhochschulgesellschaft der Freunde und Frderer der FH Bielefeld die beste Semes-terarbeit mit einem Preis aus-zeichnen. Doch auf Grund des hohen Niveaus der Kollektio-nen entschieden sich die Spon-soren spontan, gleich drei Stu-dierende fr ihre Semesterarbeit

    zu ehren. Die Fachhochschulge-sellschaft und Modedesignerin Annette Grtz stifteten jeweils einen weiteren Preis in Hhe von 500 Euro. Fr die beste knstlerische Ar-beit wurde Bachelor-Absolven-tin Daniela Macuh mit dem Bielefelder Modepreis fr Jung-designer ausgezeichnet. Mit ih-rer Kollektion Eisenhans, die von Professor Kai Dnhl-ter und Johannes Assig betreut wurde, prsentierte sie ein neues Mnnlichkeitsbild. Stereotypi-sche Vorstellungen werden ent-schrft, ohne dabei in Verweich-

    lichung umzuschlagen. So trgt der Mann von Heute nach Ma-cuhs Vorstellungen eine Hand-tasche im XXL-Format und Strumpfhalter. Zudem erfhrt der Overall bei ihr ein Come-back. So fertigte Macuh aus dem klassischen Dreiteiler, bestehend aus Anzughose, Hemd und Wes-te, einfach ein einziges Out-fit. Die Auszeichnung mit dem Bielefelder Modepreis fr Jung-designer, der mit 1000 Euro do-tiert ist, kommt fr Macuh ge-nau zur richtigen Zeit: Ich habe fr meine Abschlussarbeit viel Geld ausgegeben, da wir Stof-

    fe und das ganze Nhzeug selbst kaufen mssen. Um mich wegen des Geldes nicht verrckt zu ma-chen, habe ich erst einmal nur die Kassenbons gesammelt aber die werde ich jetzt in den nchs-ten Tagen mit einem leichteren Gefhl zusammenrechnen.Ebenfalls beeindruckt war die Jury von Theresa Stockebrand, die fr ihre Diplom-Kollekti-on Newton Knows den Preis fr die beste modische Arbeit er-hielt. Dominantes Gestaltungs-element der Arbeit, die durch Professor Kai Dnhlter und Si-mone Plate betreut wurde, ist das Prisma und der Kristall. Blick-fang sind die symmetrischen Schnittformen und die grofl-chigen Muster auf den Outfits, die Lichtbrechungen gleichen. ber den Bielefelder Modepreis fr Jungdesigner freut sich Sto-ckebrand sehr: Es ist eine gro-e Ehre und ich htte nie damit gerechnet, dass ich diesen Preis erhalte. Nach der Modenschau geht fr die Modestudentin und ihre Kommilitonen der Stress weiter. Die Kollektionsbcher mssen fertiggestellt werden, da die Ausstellung der Abschluss-arbeiten immer nher rckt. Da liegt noch ein groes Stck Ar-beit vor uns, erzhlt Stocke-brand. Einen mit je 500 Euro dotierten Preis fr die beste Semesterarbeit erhielten Leonie Barth und Ser-

    hat Isik vom Projekt Stilmode sowie Lili Gabinashvili, die dem Projekt Kleid/Architektur/Kleid ihre Kreationen beisteu-erte. Betreut wurden die Studie-renden von Professorin Wille-mina Hoenderken und Professor Kai Dnhlter. Die Inspira-tionsquelle fr Leonie Barths Kollektion Einschnitt war das Bauhaus in Weimar. Falten und Schlitze verleihen ihren Outfits in der Bewegung Dreidimensi-onalitt. Vllig unabhngig vom menschlichen Krper gestalte-te Serhat Isik zunchst die Ent-wrfe fr seine Kollektion Der Existentialismus und die Exis-tentialisten. Er entwarf Pris-men und nhte sie zu Hemden und Tuniken zusammen. Doch erst der menschliche Krper gibt den Kreationen ihre Form.

    Wurden mit dem Preis fr Jungdesigner ausgezeichnet: Lili Gabinashvili, Leonie Barth, Daniela Macuh, Professor Kai Dnhlter, Serhat Isik, Theresa Stockebrand

    Wenn bei Zahlungsverzgerung die Rumung droht, sind Mietnomaden schnell verschwunden.

    IHK bilanziert Ausbildungsmarkt

    Entwicklung im Vorwrtsgang

    n Die Unternehmen der Indus-trie- und Handelskammer Ost-westfalen zu Bielefeld (IHK) ha-ben 2010 mit insgesamt 7.630 neuen Ausbildungsvertrgen 1, 4 Prozent mehr als im Jahr 2009 (7.521) abgeschlossen. Da-bei konnte der deutliche Rck-gang in den gewerblich-techni-schen Ausbildungsberufen von 5,2 Prozent (2.352 Neuvertr-ge in 2010 / Vorjahr: 2.481) von der positiven Entwicklung in den kaufmnnischen Ausbildungsbe-rufen mehr als ausgeglichen wer-den, deren Zahl sich um 4,7 Pro-zent auf 5.278 erhht hat (Vorjahr 5.040).Nach Angaben von IHK-Ge-schftsfhrer Swen Binner ist da-bei die Entwicklung in den ein-zelnen Ausbildungsberufen sehr unterschiedlich. Im gewerblich-technischen Bereich macht sich vor allem der deutliche Rckgang in den Berufen der Metallverar-beitung von 11,5 Prozent stark bemerkbar. Diese Berufe beein-flussen mit ber 1.000 neu abge-schlossenen Ausbildungsvertr-gen die IHK-Bilanz deutlich, analysiert Binner. Weitere Rck-gnge gibt es nach seinen Worten bei den Berufen IT-Systemelek-troniker (-21,4 Prozent, 33 neue Vertrge), den Berufen der Holz-verarbeitung (-4,3 Prozent, 135 Neuvertrge) sowie bei den In-dustriekaufleuten (-5,6 Prozent, 759 Neuvertrge). Eine positive Entwicklung sei vor allem in der Versicherungs-branche mit einem Anstieg von 36 Prozent (auf 136 neue Vertr-ge), bei den Informatikkaufleu-ten (+37 Prozent, 48 Vertrge), den Berufen des Verkehrsgewer-bes (+13 Prozent, 309 Vertrge) sowie den Fachinformatikern (+11,6 Prozent, 317 Vertrge) zu verzeichnen. Vor allem in diesen Bereichen drckt sich der Fach-krftemangel immer strker im Angebot weiterer Ausbildungs-pltze aus, erlutert Binner. Sorgen bereite ihm die Entwick-lung der Bewerberzahlen, die im Vorjahr rcklufig war. Zum 30. September meldeten die ostwest-flischen Agenturen fr Arbeit le-diglich 339 unvermittelte Ausbil-dungsstellenbewerber, ein Minus von 56 Prozent gegenber dem

    Vorjahreszeitpunkt. Zu den von IHK, Handwerkskammer und Agenturen fr Arbeit organi-sierten Nachvermittlungsakti-onen erschienen lediglich 150 Bewerber, denen ber 250 Aus-bildungsplatzangebote sowie 250 Einstiegsqualifizierungspraktika angeboten wurden. Seinen Wor-ten nach mssten sich die Strate-gien fr den Ausbildungsmarkt in den nchsten Jahren ndern, um Jugendliche, die sich frhzei-tig fr Bildungsmanahmen an den Berufskollegs entscheiden, wieder strker fr die duale Aus-bildung zu interessieren. Sonst droht ein Bewerbermangel, zeigt sich Binner besorgt.Die IHK hat auch die Entwick-lung in den Quartalen des Vor-jahres analysiert. Binner: Das erste Quartal war sehr stark von der Verunsicherung der Unter-nehmen wegen der Finanzkri-se geprgt: Die Zahl der Ausbil-dungsvertrge ging deutlich um 11 Prozent auf 2.312 zurck. Im zweiten Quartal seien mit 1.922 Neuvertrgen 14 Prozent mehr als im Vorjahresquartal eingetra-gen worden. Die Zahl von 2.940 registrierten Vertrgen im drit-ten Quartal entsprach genau den Zahlen des dritten Quartals in 2009. Drastisch war der An-stieg im vierten Quartal mit ei-nem deutlich hheren Angebot an Ausbildungsstellen als Ende 2009, so dass in diesem Zeitraum mit 456 neuen Ausbildungsver-trgen fast 50 Prozent mehr als in 2009 eingetragen werden konn-ten, berichtet Binner.In den einzelnen Regionen re-gistrierte die IHK die hchsten Zuwchse in den Kreisen Hx-ter (+8,4 Prozent, 514 neue Ver-trge) und Paderborn mit (+4,3 Prozent, 1.492) sowie in der Stadt Bielefeld mit +3,8 Prozent (abso-lut 1.654). Fr den Kreis Herford konnte die IHK nach einer unter-durchschnittlichen Entwicklung in den Vorjahren mit +2,5 Pro-zent auf 973 Neuvertrge wie-der einen Zuwachs registrieren. Einen leichten Rckgang gab es im Kreis Gtersloh mit 0,6 Pro-zent auf 1.715 Vertrge. Fr den Kreis Minden-Lbbecke wurde ein Minus von fnf Prozent auf 1.282 Neuvertrge verzeichnet.

    Seminar fr Trauerbewltigung

    Mit tragischem Abschied lebenn Bethel. Das stationre Hospiz Haus Zuversicht in Bielefeld-Bethel bietet ein Wochenend-treffen fr Kinder und Jugendli-che im Alter von 10 bis 15 Jahren an. Das Angebot richtet sich an junge Menschen, die einen fr sie schmerzhaften Todesfall zu ver-kraften haben. Sie erhalten Un-tersttzung von Fachkrften und knnen sich mit Gleichaltrigen,

    die hnliches erfahren haben, austauschen. Das Wochenende findet am 18. und 19. Februar im stationren Hospiz Haus Zuver-sicht, Bethelweg 25, Bielefeld-Bethel statt, freitags von 16 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen und Infor-mationen gibt es unter Tel.: 0521 144 6180 oder E-Mail.: [email protected]

  • Seite 3Freitag, 21. Januar 2011

    (Fortsetzung von der Seite 1)

    Schlielich ist es ein altes Lied: Die Einen machen Haufen und die Andern treten rein. Beim Ra-senmhen fliegen diese dem leid-geplagten Grundstcksbesitzer unkontrolliert um die Ohren und entfalten dabei nochmals final ih-ren Geruch. Immer wieder ver-wandeln sich ganze Straen und Wege in vollgemachte Flchen. ffentliche Grnflchen und so-gar Trottoirs halten fr spielende

    Kinder und unvorsichtige Spazier-gnger die ungeliebten Tretminen bereit. Zurzeit sind diese Verun-reinigungen leider verstrkt fest-zustellen. Nachdem der Schnee fast berall geschmolzen ist, sind die Kothaufen (Tretminen) ins-besondere in Grnanlagen und auf Wanderwegen festzustellen.Nach der Ordnungsbehrdli-chen Verordnung zur Aufrechter-haltung der ffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Bielefeld hat jeder, der auf Ver-

    kehrsflchen und in Anlagen Tiere mit sich fhrt, auch dafr zu sor-gen, dass sie diese nicht beschmut-zen. Entstandene Verunreinigun-gen sind von der Tierfhrerin beziehungsweise dem Tierfh-rer unverzglich zu beseitigen. Festgestellte Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden entsprechend ge-ahndet. Es gibt eine Vielzahl ver-antwortungsbewusster Hunde-halterinnen und -halter, die im Interesse der Allgemeinheit und

    der Sauberkeit der Umwelt die-ser Pflicht vorbildlich nachkom-men. Leider ist aber auch die An-zahl der Tierfhrer sehr hoch, die sich nicht um die Beseitigung der Hinterlassenschaft ihrer Tie-re kmmern und so zu den jetzt festzustellenden Zustnden beige-tragen haben. Die Stadt appelliert daher an alle Tierfhrerinnen und Tierfhrer, die ihnen obliegenden Pflichten umzusetzen und die von ihren Hunden hinterlassenen Kot-haufen stets zu entfernen.

    Hundekot: Appell der Stadt an Tierfhrer

    Vorsicht, Tretminen!

    Mac Pano / 1060 / 16. 1. 2011Anz. 1 / 2. / 10 / Linda_Apotheke_1060 / Linda_Apo_7_220

    Die Apothekengruppe

    am BetheleckInh.: Ulrich Fuchs e. K.Gadderbaumer Strae 41 33602 BielefeldTelefon (05 21) 1 59 04 Telefax (05 21) 14 31 32

    Teutoburger-Apothekeam real Inh.: Peter Mohnke

    Teutoburger Strae 98 33607 BielefeldTel. 05 21 / 5 60 13 50 Fax 05 21 / 5 60 03 10

    E-Mail: [email protected]

    Apotheker Dr. Christian HaynVennhofallee 75

    33689 Bielefeld-SennestadtTelefon (0 52 05) 32 22Fax (0 52 05) 2 28 53

    E-Mail: [email protected]

    Apotheke Peter VictorSpindelstrae 68 33604 BielefeldTel. 05 21 / 29 05 23 Fax 29 51 62

    www.leineweber-apotheke.de

    Leineweber-Apothekeam real,- Peter Mohnke

    Schweriner Strae 4 33605 BielefeldTelefon 29 74 07 Fax 29 74 61

    Pinguin ApothekeLohmannshofKreuzberger Strae 27 33619 BielefeldTel. 0521-109989 Fax 0521-109952

    Frau Hildegard Wolff

    (keine Komb

    ination

    mit anderen Rabatt-

    Angeboten)

    (keine Kombination

    mit anderen Rabatt-

    Angeboten)

    10% Rabattfr einen Einkau

    f

    ab 20.- beliebig

    vieler nichtverschreibungs-

    pflichtigerProdukte.

    Gltig bis EndeFebruar 2011

    in allenteilnehmenden

    Linda-Apotheken

    10% Rabattfr einen Einkau

    f

    ab 20.- beliebig

    vieler nichtverschreibungs-

    pflichtigerProdukte.

    Gltig bis EndeFebruar 2011

    in allenteilnehmenden

    Linda-Apotheken

    Gute BesserungGute Besserungaus Bielefewnscht Ihnen aus Bielefeld

    Unser LeserInnen gefragt: Wo sind die tiefsten Lcher in den Straen Bielefelds?

    Schlagloch-Prachtexemplaren Bielefeld (jan). Die Eiszeit 2010/11 leistet ganze Arbeit: Wie ein Schweizer Kse sehen schon jetzt manche Straen aus dabei hat der Winter gerade erst be-gonnen.Wasser und Frost verrichten ihr Zerstrungswerk zunchst un-bemerkt, doch dann geht es ra-send schnell: Wo gestern noch eine halbwegs intakte Fahrbahn war, klaffen heute tiefe Lcher im Asphalt. Wie gro die Schden sind, ist im Moment berhaupt noch nicht abzusehen. Doch mit der erwarteten Schneeschmel-ze naht eine erste ernchtern-de Zwischenbilanz dieses eiskal-ten Winters. Experten rechnen schon jetzt mit noch mehr Sch-den als im vergangenen Jahr.Wie sieht es vor Ihrer Haustr aus? Mssen auch Sie tglich ber unhaltbare Schlaglochpisten zur Arbeit? Tun sich Ihrem Wohn-gebiet, auf der nahen Kreisstrae oder gar auf der Autobahn bereits

    tiefe Lcher auf? Melden Sie uns Ihre Beobachtungen mit mg-lichst genauer Ortsangabe Sonn-

    tagabend per Mail unter [email protected] Und wenn Sie noch ein Foto an-

    hngen, landet Ihr Schlagloch auch in einer Bildergalerie in un-serer Zeitung.

    Erkennungszeichen fr Stadtteil im Zentrum Bielefelds gesucht

    Logoabstimmung im Ostmannturmvierteln Mitte. Bewohnerinnen und Bewohner sowie Geschftsleu-te knnen noch bis Montag, 31. Januar, an der Logoabstimmung des Ostmannturmviertels teil-nehmen. Katharina Czaja, Tobi-as Drmann und Sophia Pantev, Studierende an der FH Bielefeld, knnen sich freuen: Seit Anfang Januar sind die im Rahmen ih-res Studiums entwickelten Vor-schlge fr ein Stadtteillogo des Ostmannturmviertels stadtbe-kannt. Den Leuten macht es Spa, an der Auswahl eines Er-kennungszeichens fr dieses kleine Viertel im Herzen Bie-lefelds mitzuwirken, berichtet Quartiersbetreuer Stefan Peters, Menschen aus ganz Bielefeld

    haben sich bereits an der Logo-abstimmung beteiligt. Abstimmungskarten sind er-hltlich im Quartiersbro (Au-gust-Bebel-Strae 16), bei Toto Lotto Gieselmann (August-Be-bel-Strae 26), im Lebensmit-telladen des Islamischen Zen-trums (August-Bebel-Strae 82) und zum Selbstausdruck auf www.ostmannturmviertel.de. Unter allen Teilnehmerin-nen und Teilnehmern werden Gewinne der Firma Ostmann Gewrze, des ISHARA und der VHS verlost. Weitere Informa-tionen telefonisch beim Quar-tiersbro Ostmannturmvier-tel (Stefan Peters) unter 0521 / 4481125.

    JVA Herford ldt zum Sechs-Gnge-Men ein

    Dinner hinter Gitternn Herford. Zum Gala-Dinner in den Knast: Junge Gefangene, die in der Jugendstrafanstalt Her-ford zu Kchen oder Kchenhel-fern ausgebildet werden, laden Interessierte regelmig zu einem Dinner hinter Gittern ein. Da-bei wird den Besuchern innerhalb der Gefngnismauern ein Sechs-Gnge-Men angeboten, das von den Strafgefangenen sowohl zu-bereitet als auch serviert wird. Ziel der Veranstaltung ist es, Au-enstehende ber den Jugend-strafvollzug in Herford aufzu-klren und die Ausbildung der Gefangenen zu frdern.

  • Seite 4 Freitag, 21. Januar 2011

    Berufsbildungswerk Bethel erweitert Ausbildungsangebot

    Verkaufstraining im eigenen Kioskn Bielefeld-Bethel. Von der Zahnbrste ber den Schoko-riegel bis hin zum Frhstcks-sandwich oder Erfrischungsge-trnk ist alles da, was in einen gut sortierten Kiosk gehrt. Aus-reichend Wechselgeld liegt auch in der Kasse, die ersten Kunden knnen also kommen. Christian Kupser steht erwartungsvoll an der Kasse und freut sich, dass es endlich losgeht. Der 27-Jhrige gehrt zu den ersten beiden Aus-zubildenden im neuen Kiosk in der Kantine des Berufsbildungs-werks Bethel (BBW), der heute (10. Januar) erffnet wurde.Christian Kupser hat im vergan-genen Sommer im BBW eine Ausbildung als Verkaufshelfer angefangen. In dem neuen Kiosk lernt er zum ersten Mal den prak-tischen Umgang mit Kunden, das Kassieren mit einem moder-nen Kassensystem und die Kon-trolle von Warenein- und -aus-gngen. Mit der Kasse habe ich schon gebt. Das msste also so-fort klappen, sagt er selbstbe-wusst, whrend der erste junge Kunde den Kiosk betritt.Zu der Kundschaft des kleinen Ladens, der zum Ausbildungs-

    bereich Verkauf gehrt, wer-den alle Auszubildenden, Sch-ler und Mitarbeitenden des BBW gehren. Und auch die Schlerin-nen und Schler der benachbarten Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen knnen das Angebot An der Rehwiese in Bielefeld-Bethel

    nutzen. Das Berufsbildungswerk Bethel ist eine Einrichtung der be-ruflichen Rehabilitation. Es bietet rund 180 jungen Menschen mit einer Epilepsie, einer hirnorgani-schen Schdigung, einer Lernbe-hinderung oder einer psychischen Behinderung die Mglichkeit,

    sich auf eine Ausbildung vorzu-bereiten oder einen Abschluss in einem von 23 anerkannten Aus-bildungsberufen zu erwerben.Das Berufsbild der Verkaufshel-fers und Verkufers im Einzel-handel wird bereits seit 2007 im BBW angeboten. Zwei Auszubil-

    dende werden in diesem Frhjahr ihre Prfung vor der Kammer ab-legen. Die praktische Ausbildung erfolgte bislang in enger Zusam-menarbeit mit dem CAP-Markt in Bielefeld-Eckardtsheim. Mit dem neuen Kiosk knnen unse-re Auszubildenden nun auch in vertrauter Umgebung ihre ers-ten Erfahrungen im Verkauf sammeln, sagt Diakon Andreas Nh, Abteilungsleiter im Aus-bildungsbereich. Fr die Auszu-bildenden sei das eine gute Vor-bereitung fr einen Einsatz in einem der Kooperationsbetriebe auf dem ersten Arbeitsmarkt.Ab Februar wird die Zahl der Aus-zubildenden im Bereich Verkauf von drei auf sieben steigen. Drei davon werden im Kiosk ihre prak-tischen Erfahrungen machen. Hinzu kommen junge Menschen aus dem Bereich der berufsvorbe-reitenden Manahmen.Neben Swaren, Getrnken, Snacks und Hygieneartikeln wer-de auch Schreibwaren in dem Ki-osk verkauft. Das BBW kann hier selbst hergestellte Produkte wie kleinere Textilien anbieten. In dem Kiosk kann Jedermann ein-kaufen.

    Erster Arbeitstag im neuen Kiosk: Christian Kupser und Melanie Meyer gehren zum Team in dem klei-nen Verkaufsladen in der BBW-Kantine. Foto: Paul Schulz

    Wirtschaftliche und soziale Lage von Studierenden

    Jobben neben dem Studium ist mittlerweile selbstverstndlich

    n Schildesche. Mit 508.500 Studierenden im Wintersemes-ter 2009/2010 ist Nordrhein-Westfalen im bundesweiten Ver-gleich nach wie vor das Land mit den meisten Studierenden. Der Trend steigender Studierenden-zahlen setzt sich aufgrund der demographischen Entwicklung und der Verkrzung der Gym-nasialzeit von 2013 bis 2020 fort. Doch wie leben eigentlich unse-re Studierenden? Wie viele ms-sen neben dem Studium jobben,

    um sich ihr Leben zu finanzie-ren? Die Arbeitsgemeinschaft der Studentenwerke in Nord-rhein Westfalen mit Sitz in Bie-lefeld hat jetzt die wirtschaftliche und soziale Lage der Studenten untersucht.Das Durchschnittsalter der Stu-dierenden lag, wie schon im Jahre 2006, bei 24,8 Jahren. Der Frau-enanteil von 46 Prozent fllt unter den Studierenden in Nordrhein-Westfalen etwas niedriger aus als unter den Studierenden im Bun-

    desgebiet. 11,2 Prozent haben in NRW einen Migrationshinter-grund. 54 Prozent leben in einer festen Partnerschaft, fnf Pro-zent sind verheiratet. 38 Prozent der Studierenden sind in den so genannten MINT-Fchern (F-chergruppen Ingenieurwissen-schaften und Mathematik, Na-turwissenschaften), denen derzeit unter dem Vorzeichen des prog-nostizierten Fachkrftemangels besondere Aufmerksamkeit zu-kommt, eingeschrieben. Bemer-

    kenswert ist, dass der Anteil der Studierenden in der Fchergrup-pe Medizin/Gesundheitswissen-schaft in Nordrhein-Westfalen deutlich niedriger als im Bun-desgebiet liegt.Fr das Studium brachten die Studierenden in NRW wchent-lich durchschnittlich 35,5 Stun-den auf; zustzlich sind sie neun Stunden erwerbsttig (44,5 Stun-den). Damit sind sie sogar et-was fleiiger als ihre Kommili-tonen aus dem Bundesgebiet, die insgesamt 43,7 Wochenstunden (36,0 Studium, 7,7 Erwerbst-tigkeit) investieren. Die Tendenz zur greren Leistungsorientie-rung wird bei einem Vergleich mit den Zahlen aus 2006 deut-lich. Damals wandten die Studie-renden in NRW 32,9 Stunden fr das Studium und acht Stunden fr die Erwerbsttigkeit auf. 54 Pro-zent der Studierenden in NRW haben Einnahmen bis 800 Euro, 46 Prozent mehr als 800 Euro. Fast ein Viertel aller Studierenden in NRW muss aber den Lebensun-terhalt mit Einnahmen bestreiten, die geringer sind als der Hchst-satz der BAfG-Frderung von 648 Euro. Die Einnahmen der Studierenden variieren von Land

    zu Land zwischen 706 und 969 Euro. 85 Prozent der Studieren-den in NRW werden von den El-tern materiell untersttzt. (2006 waren es noch 88 Prozent). Eltern in Nordrhein-Westfalen lassen ihrem Kind monatlich einen Be-trag in Hhe von 448 Euro (ent-halten ist hier hufig das Kinder-geld) zukommen. Das BAfG ist die zweitstrkste Finanzierungs-quelle. Ein BAfG-Empfnger in NRW erhlt durchschnittlich 423 Euro. Allerdings kommen in NRW nur 22 Prozent aller Studierenden in den Genuss der staatlichen Frderung. Den eige-nen Verdienst setzen 68 Prozent der Studierenden zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten ein, im Durchschnitt 365 Euro. Die Erwerbsttigkeit gehrt fr die meisten Studierenden zur Nor-malitt ihres Studienalltags, und zwar sowohl in der Vorlesungs-zeit als auch in der vorlesungsfrei-en Zeit. Von den erwerbsttigen Studierenden verdient der gr-te Teil mit Aushilfsttigkeiten z. B. in einer Fabrik, einem Bro oder einer Kneipe Geld; Beschf-tigung als studentische Hilfskraft, Nachhilfeunterricht und freibe-rufliche Ttigkeit.

    Herausragende Energie- und Klimaschutzleistungen honoriert

    European energy award: Gold fr Bielefeldn Mitte. Die Stadt Bielefeld wurde jetzt von Landesum-weltminister Johannes Remmel fr ihre Leistungen im Klima-schutz mit dem Gold award des internationalen Energiemanage-mentprogramms european ener-gy award (eea) ausgezeichnet.Die Auszeichnung nahm Anja Ritschel, Beigeordnete fr Um-welt und Klimaschutz, whrend der offiziellen Auszeichnungsver-anstaltung am 13. Januar in Bottrop entgegen. Gemeinsam mit Bie-lefeld wurden 27 weitere Kom-munen aus Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, allerdings konnten nur vier von diesen die Gold-Aus-zeichnung erreichen.

    Bielefeld war eine der Pilot-kommunen des european ener-gy award und wurde seit 2003 alle drei Jahre durch einen exter-nen zertifizierten Auditor ber-prft. Die Energie- und Kli-maschutzleistungen Bielefelds haben sich kontinuierlich verbes-sert und sind inzwischen so gut, dass die Hrde fr die Auszeich-nung mit dem Gold award 2010 genommen wurde. Konkret be-deutet dieses, dass 79,5 Prozent der mglichen zu vergebenden Punkte erreicht wurden, ab 75 Prozent gibt es Gold.Anja Ritschel war besonders er-freut, dass Umweltminister Remmel in seiner Laudatio ge-

    rade Bielefeld mit seinen vielfl-tigen Aktivitten im Klimaschutz und der Klimakampagne Biele-feld wills wissen als herausragen-des Beispiel fr kommunales En-gagement hervorhob: Es ist eine tolle Besttigung fr uns, dass wir auf dem richtigen Wege sind und auch schon eine Menge er-reicht haben. Bielefeld ist damit in NRW Vorreiter im Klimaschutz, denn nur wenige Stdte vergleich-barer Gre haben bislang diese Auszeichnung erhalten.An dem Projekt eea beteiligen sich aktuell in Deutschland 211 Kommunen und Gemeinden sowie 12 Kreise. Die Gold-Aus-zeichnung konnten bisher nur

    16 Kommunen erreichen. Biele-feld will auch weiterhin am euro-pean energy award teilnehmen. Ziel ist es jetzt, die Gold-Aus-zeichnung zu verteidigen und immer noch ein Stckchen bes-ser zu werden im Klimaschutz, so Anja Ritschel.

    Zum HintergrundBei der Zertifizierung werden ber 100 Fragestellungen in den Bereichen Raumordnung / Ent-wicklungsplanung, Gebude und Anlagen, Ver- und Entsorgung, Mobilitt, interne Organisation und externe Kommunikation / Kooperation geprft. In allen Be-reichen konnte Bielefeld punkten.

    Die energetischen Sanierungs-manahmen des Immobilien-servicebetriebes bei stdtischen Gebuden unter anderem im Rahmen des Konjunkturpa-kets II sowie umfassende Ver-brauchsdatenerfassung ermg-lichten gezielte Optimierungen im Gebudebestand. Seit vielen Jahren gibt es zudem das Pro-gramm Energiesparen macht Schule mit aktuell 50 beteilig-ten Schulen. Zur Untersttzung der energetischen Gebudesanie-rung von privaten Wohnungsei-gentmerinnen und -eigent-mern wurden von der Stadt eine eigene Beratungsstelle und ein Frderprogramm installiert.

    Auch die Manahmen der Stadt-werke zum konsequenten Aus-bau erneuerbarer Energien mit dem Holzheizkraftwerk, der Biogasanlage, den Windkraft-

    und Solaranlagen wurden posi-tiv bewertet. Zur Optimierung des Fernwrmenetzes wurde ein Wrmeatlas fr alle Gebude im Stadtgebiet erstellt.

    Die Auszeichnung nahm Anja Ritschel, Beigeordnete fr Umwelt und Klimaschutz, entgegen.

    Nach dem Hrsaal mssen die meisten Studierenden jobben, um ihre Existenz zu sichern.

    bergangssystem zwischen Schule und Ausbildung dringend reformbedrftig

    System ist reformbedrftign Bielefeld. Das bergangssys-tem zwischen Schule und Berufs-ausbildung ist dringend reform-bedrftig. Zu diesem Schluss gelangen rund 500 Berufsbil-dungsexpertinnen und -exper-ten, die im Rahmen einer aktu-ellen Studie des Bundesinstituts fr Berufsbildung (BIBB) und der Bertelsmann Stiftung die ge-genwrtigen Bedingungen beim bergang Schule - Berufsaus-bildung bewerteten. Eine groe Mehrheit von 89 Prozent gibt an, dass es beim Einsatz von finan-ziellen Mitteln und Personal im bergangssystem an Effektivi-tt mangelt. Mehr als drei Vier-tel der Fachleute kritisieren, dass die zahlreichen unterschiedli-chen Manahmen und Bildungs-gnge inzwischen kaum noch zu berblicken sind. Trotz aller notwendigen Reformen ist das bergangssystem aber grund-stzlich unverzichtbar: 81 Pro-zent der Berufsbildungsfachleute sind der Meinung, dass auch in Zukunft Manahmen und Akti-vitten erforderlich sein werden, um Jugendliche beim bergang von der Schule in eine Berufsaus-bildung zu untersttzen.Im Jahr 2009 begannen immer noch rund 347.000 Jugendliche mit einer bergangsmanahme zwischen Schule und Berufsaus-bildung. Nach Schtzungen von Fachleuten fhrt dies zu Kosten von jhrlich ber 4 Milliarden Euro. Oft sind es Jugendliche aus weniger privilegierten Familien, die Probleme bei der Berufswahl und Ausbildungssuche haben. Vor diesem Hintergrund fordern die Expertinnen und Experten, bereits in den allgemeinbilden-den Schulen mehr fr die Prven-tion zu tun: Mehr als 80 Prozent wnschen sich ein eigenstndiges Fach Berufsorientierung. Die-ses sollte von allen Schlerinnen und Schlern ber mehrere Jah-re besucht werden. Zudem sollte fr alle gefhrdeten Jugendlichen eine individuelle bergangsbe-gleitung von der Schule in die Ausbildung mit einer festen Ver-

    trauensperson erfolgen. Betrie-be sollten bei Schwierigkeiten in der Ausbildung, bei denen zum Beispiel ein Ausbildungsabbruch droht, kostenfrei auf einen exter-nen persnlichen Ansprechpart-ner zurckgreifen knnen, so die Forderung von 85 Prozent der Fachleute.Nach Auffassung von Dr. Jrg Drger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, knne es sich Deutschland schlichtweg nicht mehr leisten, viele Jugendli-che erst ber Umwege oder War-teschleifen in eine Ausbildung zu bringen oder sie sogar ganz ohne Berufsausbildung auf den Ar-beitsmarkt zu entlassen. Wir brauchen klare und transparen-te bergangswege, die den Ju-gendlichen ntzen und ihnen die Chance auf einen Ausbildungs-platz geben, so Drger.Die vielen Programme und In-itiativen, die schon heute neue Anstze zur Untersttzung der Jugendlichen beim bergang von der Schule in die Berufsaus-bildung erproben, mssen besser miteinander verbunden werden, sagte BIBB-Prsident Manfred Kremer. Vieles laufe zu unkoor-diniert nebeneinander her und selbst Fachleuten falle es mittler-weile schwer, den berblick zu behalten. Die Studie zeige nun, welche der vorhandenen Anstze aus der Perspektive der verschie-denen Akteure in der Berufsbil-dung ausgeweitet und verstetigt werden sollten.Fr die Studie wurden inner-halb des Expertenmonitors Berufliche Bildung des BIBB im Herbst 2010 deutschland-weit rund 500 Berufsbildungs-fachleute befragt. Die Fachleute stammen aus unterschiedlichs-ten Institutionen wie zum Bei-spiel Betrieben, Schulen, ber-betrieblichen Bildungssttten, Kammern, Arbeitgeberverbn-den, Gewerkschaften und For-schungseinrichtungen. Die Studie kann kostenlos unter www.expertenmonitor.de abge-rufen werden.

  • WINTERSCHLUSS-VERKAUFHERRENAnzge div. Farben & Dessins ............................ ab 119,95 Sakkos div. Farben & Dessins ............................ ab 49,95 Jacken div. Farben & Modelle ............................ ab 39,95 Hosen div. Waschungen & Modelle ......................... ab 29,95 Strick div. Farben & Modelle ............................... ab 29,95 Hemden div. Farben & Modelle ......................... ab 12,95 Sweatshirts div. Farben & Modelle ............... ab 19,95

    DAMENJacken div. Farben & Modelle ............................ ab 39,95 Blazer div. Farben & Modelle .............................. ab 29,95 Hosen div. Farben & Modelle ............................... ab 9,95 Blusen div. Farben & Modelle ............................ ab 14,95 Strick div. Farben & Modelle ............................... ab 14,95 T-Shirts 1/1-Arm div. Farben & Modelle .... ab 9,95

    AHLERS FABRIKVERKAUFFACTORY OUTLET

    15. - 29.01.1115. - 29.01.11

    N U R 15 M I N U T E N V O N B I E L E F E L DN U R 15 M I N U T E N V O N B I E L E F E L DMo. - Fr. 10 - 18 Uhr Sa. 9 - 16 Uhr Elverdisser Str. 313 32052 Herford Tel: 0 52 21/ 979 - 671

  • Seite 6 Freitag, 21. Januar 2011

    n Freitag, 21. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kommunale Galerie Aus-blicke-Migration in OWL im Alten Rathaus

    Tobias Kresse- Columbia live im Amerika-Haus

    Prof. Dr. Jutta Wermke pr-sentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Kein Kinderspiel-Jdische Kinder whrend des zweiten Weltkrieges im Bauernhaus-Museum

    175 Jahre Deutsche Bahnen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    Niemand kann in sich selber bleiben (Emmanuel Levinas)-Wolfgang Waesch-Malerei in der Galerie Baal

    Unser Zeichenbrett ist die Welt, Ralf Witthaus in der Galerie 61 (Ausstellungser-ffnung)

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Konzerte

    19.30 Kastelruther Spatzen in der Stadthalle

    20.00 4. Freitagskonzert der Bielefelder Philharmoniker in der Oetkerhalle

    20.00 Brassed Off Mit Pauken und Trompeten im Stadttheater

    20.30 Pelle Carlberg und Band im Bunker Ulmenwall

    Theater

    20.00 Annamateur und Aus-sensaiter Musikkabarrett in der Neuen Schmiede

    20.00 Dave Davis in der Oetkerhalle

    20.00 Der Tartuffe im Thea-terhaus Feilenstrae

    22.00 Christian Rsinger im TAM Foyer

    Kinder

    16.00 Die kleine Wolke Mh im Zentrum Bielefelder Pup-penspiele

    Sonstiges

    18.00 Kulinarischer Spazier-gang-Durch die Altstadt im Alten Rathaus

    n Samstag, 22. Januar

    Konzerte

    20.30 1000 . De Joode, Vat-cher Klare, Maris im Bunker Ulmenwall

    21.00 Seven Boots im Fidibus

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Prof. Dr. Jutta Wermke prsentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Kein Kinderspiel-Jdische Kinder whrend des zweiten Weltkrieges im Bauernhaus-Museum

    175 Jahre Deutsche Bahnen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Niemand kann in sich selber bleiben (Emmanuel Levinas)-Wolfgang Waesch-Malerei in der Galerie Baal

    Unser Zeichenbrett ist die Welt, Ralf Witthaus in der Galerie 61

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Theater

    18.00 Hnsel und Gretel im Stadttheater

    18.00 Jahnplatz-Kantate 2.0 im Theaterlabor

    19.30 Unfun im TAM ZWEI

    19.30 Das Herz eines Boxers im Kleinen Theater Bielefeld

    20.00 Amadeus im Zentrum Bielefelder Puppenspiele

    20.00 Der Taruffe im Thea-terhaus Feilenstrae

    Sonstiges

    17.30 Kulinarischer Spazier-gang-Durch die Altstadt im Alten Rathaus

    n Sonntag, 23. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kein Kinderspiel-Jdische Kinder whrend des zweiten Weltkrieges im Bauernhaus-Museum

    175 Jahre Deutsche Bahnen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Unser Zeichenbrett ist die Welt, Ralf Witthaus in der Galerie 61

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    GIORA FEIDMAN & Friends

    Word Klezmer - Tournee 2011

    Vom ruhiger werden kann bei dem Jahrhundert-Klari-nettisten Giora Feidman (* 25. Mrz 1936 in Buenos Aires) auch mit Mitte 70 keine Rede sein, denn sein Tatendrang ist ebenso wenig zu bremsen wie seine Spielfreude. Von Mozart bis Gershwin, vom Nahen Osten bis Lateinamerika, von biblischen Gesngen bis zum modernen jdischen Lied, vom Solo-Auftritt bis zum groen Orchester und fr ein Publikum von jung bis alt hat sich Feidman in einem halben Jahrhundert allen mglichen Herausforderungen gestellt. Dabei brillierte er stets als einzigartige Persnlichkeit und begeisterte Publikum wie Kritiker gleichermaen.ber allem stand stets der Klezmer, nicht nur als Bezeichnung fr einen bestimmten musikalischen Stil, sondern vor allem als Begriff fr eine Haltung gegen-ber der Musik als Weltsprache und fr eine Art des Musizierens, gleich zu welcher Melodie: Ein Klezmer spielt nicht, er singt, sagt Feidman und tut das nicht nur auf seinem Instrument, sondern mit jeder Faser seines Krpers und seiner Seele. Und dies ist das Geheimnis seines immer wieder als unbeschreiblich beschriebenen Tons.

    So., 15.05.2011, 20 Uhr, Bielefeld Rudolf-Oetker-Halle

    Rasta Thomas

    ROCK THE BALLETstarring BAD BOYS OF DANCE

    Rock und Ballett? Die grten Hits von Lenny Kravitz, U2, Michael Jackson oder Prince auf der einen und die faszinierende, streng-normierte Krpersprache des klassischen Balletts auf der anderen Seite? Spa und Kunst? Unberbrckbar schien die Verbindung zwischen diesen beiden Gegenstzen. Umso beeindru-ckender ist der gewaltige Donnerschlag, mit dem sich diese Spannung nun fulminant in der spektakulren Tanz-Show ROCKTHE BALLET entldt! Kein Wunder, dass schon bei der ersten Deutschland-Tournee der weltweit gefeierten, furiosen, multimedialen Tanz-Performance ROCK THE BALLET ein Flchenbrand der Begeisterung bei Publi-kum und Kritikern entbrannte. Bisher fand die junge, energiegeladene Truppe whrend ihrer europischen Gastspiele ber 100.000 begeisterte Zuschauer.Offizielle Website: www.rock-the-ballet.de

    Mi., 13.04.2011, 20 Uhr, Bielefeld Stadthalle

    Veranstaltungen vom Freitag, 21. Januar bis Donnerstag, 27. Januar

    YES LIVE 2011

    YES - sie sind unsere Nachbarn von der Insel. Und sie gehren zu den Wegberei-tern des Progressive-Rock, wie wir ihn heute kennen. Keine Frage, YES haben sich ihren Platz in der Musikgeschichte lngst gesichert. Sie sind eine der wenigen Bands, die trotz zahlreicher Umbesetzungen immer wie-der aktiv werden und diese Herausforderungen in musikalische Weiterentwicklung umwandeln. Angesichts des unverwechselbaren Sounds reicht oft ein einziger Takt um beim Zu-hrer den YES-Effekt auszulsen. Vielleicht liegt der Grund aber auch ganz simpel darin, dass diese Band seit Jahrzehnten Erfolge feiert und zum Soundtrack ganzer Generationen beigetragen hat.Bei einer Formation von diesem Kaliber ist es beinahe selbstverstndlich, dass sie in ihrer ber 40 jhrigen Bandgeschichte ber 30 Millionen Alben verkauft hat. Auerdem haben sich YES den Ruf einer einzigartigen Liveband erspielt und nicht zuletzt das Genre Progressive-Rock entscheidend geprgt.Die Besetzung bei dieser Tournee besteht aus Steve Howe (Gitarre), Alan White (Schlagzeug), Chris Squire (Bass), Oliver Wakeman (Keyboards) und Benoit David (Gesang). Die beiden ersteren gehrten zum klassischen YESLineup der 70er Jahre. Squire war sogar Grndungsmitglied und Oliver Wakeman ist der Sohn des legen-dren YES-Keyboarders Rick Wakeman. Benoit David hat sich bisher als Snger der kanadischen YES-Tributeband Close To The Edge einen Namen gemacht und bernimmt den Job von Jon Anderson, der aus gesundheitlichen Grnden zu einer Pause gezwungen ist.

    So., 04.12.2011, 20 Uhr, Bielefeld Ringlokschuppen

    German Brass in Concert

    Vielfalt in der Einheit

    Tradition und Fortschritt. GERMAN BRASS ist beides. Vor allem aber ist das Ensem-ble seit Jahren ein Synonym fr Brass-Kunst auf hchstem Niveau. Als Pionier unter den deutschen Blechblserensembles hat GERMAN BRASS von 1974 an die Brass-Bewegung mitinitiiert und seither massgeblich geprgt. GERMAN BRASS gelingt das Kunststck, Vielfalt in der Einheit zu schaffen, nmlich aus zehn Individualisten und renommierten Soloblsern deutscher Spitzenorchester einen unverwechselba-ren, einmaligen Gesamtklang hervorzuzaubern. Als Ensemble musiziert es kam-mermusikalisch transparent, doch zugleich mit einer sinfonischen Pracht und Dyna-mik, wie nur Blechblser sie zu entfalten vermgen. Das Repertoire von GERMAN BRASS umfasst alle Stilrichtungen und Gattungen von Scheidt bis Schostakowitsch, von Dixieland bis Bossa Nova. Offizielle Website: www.german-brass.de

    Sa., 05.03.2011, 20 Uhr, Bielefeld Rudolf-Oetker-Halle

  • Seite 7Freitag, 21. Januar 2011

    Fitness und Entspannung auf Juist und im Teutoburger Wald!

    Nordic Walking, Entspannung und Kraft tanken auf Juist oder Ausspannen und Erholen mit einem wohl dosiertem Programm in einem Wellnesshotel im Teutobur-ger Wald - im neuen Sommerprogramm vom Sportbund findet man wieder viele interessante Angebote. Vom 03.02. bis 06.02.11 sowie vom 20.05. bis 23.05.11 und vom 17.06. bis 19.06.11 kann man wieder entspannende Wochenenden auf der Nordseeinsel Juist erleben, mit Walking, Nordic Walking, sowie auch mit XCO Walken. Das passende Material bringen wir fr Sie mit. Neu im Programm sind zwei Wellness Wochenenden vom 25.03. bis 27.03.11 sowie vom 18.11. bis 20.11.11 im Teutoburger Wald, am Ortsrand des Erholungsortes Brochterbeck. Hier ist Ausspan-nen und Erholung in der grozgigen Wellnesslandschaft mit Hallenschwimmbad, Whirlpool, Bio-Sauna und Kruter-Duft-Grotte angesagt. Aber auch Walking und Nordic Walking Touren werden von der Lehrgangsleitung angeboten. Auf Wunsch kann man auch kleine Verwhn-Arrangements dazubuchen. Weitere Informationen, sowie den kostenlosen Sommerkatalog, kann man in der Geschftsstelle unter Tel. 0521 5251510 sowie unter [email protected] anfordern. Weitere Informati-onen findet man auch unter www.sportbund-reisen.de

    Das neue Fitness- und Trainingskonzept: T-BOW Gym

    Mit diesem neuen Sportgert bekommt man ganz neue Impulse zum Training fr alle Krperregionen sowie zur Krftigung des gesamten Krpers. Ob Waden, Oberschenkel, Hfte, Ges, Bauch sowie Rumpf- und Rckenmuskulatur und sogar Schulter und Nacken der multifunktionale Trainingsbogen begeistert durch seine Vielseitigkeit und die Einsetzbarkeit in einer abwechslungsreichen Fitnesseinheit. Natrlich untersttzt das Gert auch Ihre Strechungsphase. Wer dieses Sportgert mal ausprobieren mchte, der kann sich noch fr den Kurs ab Mittwoch, den 19.01.11 von 18.00 bis 19.00 Uhr im Berufskolleg fr Gymnastik, August-Bebel-Str. 57 in Bielefeld anmelden. Der Sportbund bert Sie gern unter Tel. 0521 5251510 sowie unter [email protected] Im Internet findet man das gesamte Kursprogramm unter www.sportbund-kurse.de

    Grundlagen des Orientaltanzes

    Krperliche Geschmeidigkeit und ganzheitliche Selbstwahrnehmung

    Mitte. Mit Beginn am 27. Januar vermittelt Kursleiterin Lea Schtz an drei aufeinan-derfolgenden Donnerstagabenden von 20.00 bis 21.30 Uhr erste Schrittkombinationen und Haltungen des gyptischen Tanzstils. Ziel des Mini-Kurses ist es, die Freude am Orientaltanz mit krperlicher Geschmeidigkeit und ganzheitlicher Selbstwahrnehmung zu verbinden. Ein eingehendes intensives Ganzkrpertraining sowie Isolationsbun-gen frdern dabei Koordination und bewusste Krperwahrnehmung. Entspannung und bewusstes Atmen sind jeweils als Ausklang vorgesehen.Ort des Mini-Kurses ist der Gymnastikraum der Klosterschule, Klosterplatz 3a. Interessierte werden gebeten, bequeme, krpernahe Gymnastikkleidung, ein Hfttuch, Tanzschlppchen oder Socken sowie eine Yogamatte beziehungsweise eine Decke mitzubringen. Anmeldung und Information telefonisch unter 0521 / 51-6521 oder auf www.vhs-bielefeld.de.

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Konzerte

    18.00 Gnsehaut garantiert in der Kirche Brake

    18.00 Musikalische Vesper in der Neustdter Marienkirche

    18.00 Trompete und Orgel in der Jesus Christus Kirche Sennestadt

    Theater

    15.00 Wie im Himmel im Stadttheater

    19.30 Max Goldt liest: Gattin aus Holzabfllen im TAM Foyer

    19.30 Wie im Himmel im Stadttheater (Premiere)

    n Montag, 24. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kommunale Galerie Aus-blicke-Migration in OWL im Alten Rathaus

    Tobias Kresse- Columbia live im Amerika-Haus

    Prof. Dr. Jutta Wermke pr-sentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Kein Kinderspiel-Jdische Kinder whrend des zweiten Weltkrieges im Bauernhaus-Museum

    175 Jahre Deutsche Bahnen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Theater

    20.00 Das Vollplaybackthe-ater prsentiert: Die drei Fragezeichen und der Karpa-tenhund in der Oetkerhalle

    n Dienstag, 25. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kommunale Galerie Aus-blicke-Migration in OWL im Alten Rathaus

    Tobias Kresse- Columbia live im Amerika-Haus

    Prof. Dr. Jutta Wermke pr-sentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    Konzerte

    20.30 unscheinBar mit Li-quid jazz im Bunker Ulmen-wall

    Theater

    20.00 Urban Priol in der Stadthalle

    n Mittwoch, 26. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressio-nismus in der Kunsthalle

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kommunale Galerie Aus-blicke-Migration in OWL im Alten Rathaus

    Tobias Kresse- Columbia live im Amerika-Haus

    Prof. Dr. Jutta Wermke pr-sentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    175 Jahre Deutsche Bah-nen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Niemand kann in sich selber bleiben (Emmanuel Levinas)-Wolfgang Waesch-Malerei in der Galerie Baal

    Konzerte

    20.00 Ludwig Gttler in der Oetkerhalle

    20.00 Nightwash Stand Up Comedy im Zweischlingen

    20.30 Die Familie Popolski im Ringlokschuppen

    20.30 Poetry Slam im Bunker Ulmenwall

    Theater

    20.00 Absurdesque im The-aterlabor

    20.00 Woyzeck im Stadt-theater

    n Donnerstag, 27. Januar

    Ausstellungen

    Der Westflische Expressi-onismus in der Kunsthalle Bielefeld

    Kommunale Galerie Aus-

    blicke-Migration in OWL im Alten Rathaus

    Tobias Kresse- Columbia live im Amerika-Haus

    Prof. Dr. Jutta Wermke pr-sentiert Hr-Bilder im Haus der Stille

    Kein Kinderspiel-Jdische Kinder whrend des zweiten Weltkrieges im Bauernhaus-Museum

    175 Jahre Deutsche Bahnen-Bielefeld an der Schiene im Historischen Museum

    Eine Sptlese- Gnter E.R. Richter, Pastelkreide-, Bleistift und Federzeichnungen im FZZ Stieghorst

    Niemand kann in sich selber bleiben (Emmanuel Levinas)-Wolfgang Waesch-Malerei in der Galerie Baal

    Unser Zeichenbrett ist die Welt, Ralf Witthaus in der Galerie 61 (Ausstellungser-ffnung)

    Andreas Grunert: Bilder, Aquarelle, Zeichnungen in der Galerie Jesse

    Konzerte

    21.00 Groove Session im Bunker Ulmenwall

    Theater

    20.00 Reise ins Verborgene im Stadttheater

    Veranstaltungen vom Freitag, 21. Januar bis Donnerstag, 27. Januar

    Donnerstag 10. Februar 2011, 20.00 UhrFreitag 11. Februar 2011, 20.00 Uhr

    StichtagAbendprogramm USA 2010, 95 Min., FSK: ab 12 JahrenEs ist Verachtung auf den ers-ten Blick, als Peter Highmans Weg sich mit dem von Mchte-gernschauspieler Ethan Trem-blay kreuzt. Ethan, ein Spinner mit Herz, stiftet von Beginn an Chaos, sabotiert Peters Flug in

    Atlanta, bietet dem entnervten Architekten dann aber an, ihn im Auto nach L.A. mitzunehmen. Die Zeit drngt, denn Peters Frau erwartet in wenigen Tagen ein Kind, doch Ethan bringt nichts aus der Ruhe. Auch eine beispiellose Katastrophenkette nicht, bei der er der Auslser und Peter das Opfer ist.Darsteller: Robert Downey Jr., Zach Galifianakis, Michelle Monaghan

    Donnerstag 17. Februar 2011, 20.00 Uhr Freitag 18. Februar 2011, 20.00 Uhr

    Ondine - Das Mdchen aus dem Meer

    Abendprogramm Irland 2009, 103 Min., FSK: ab 12 JahrenAn der Kste von Kork geht dem irischen Fischer Syracuse eines Tages ein zauberhafter Fang ins Netz: Die schne Frau ohne Vergangenheit, die vor seinen Augen langsam zum Leben erwacht, beflgelt seine Gefhle und Sinne ebenso wie die Fantasie seiner kleinen, an den Rollstuhl gefesselten

    Tochter. Unter ihrem geheimnisvollen Einfluss nimmt der Alltag im Dorf berraschende Wendungen. Und wie alle Mrchen birgt auch dieses dunkle Geheimnisse, hinter denen sich eine andere, dstere Wahrheit verbirgt.Darsteller: Colin Farell, Alicja Bachelda, Alison Barry, Stephen Rea

    (in der Aula der Realschule) Telefon: 0521 44 24 89

    email: [email protected] Homepage: www.brackwede.de/melodie = berlnge 5,00

    Donnerstag 4. November 2010, 20.00 Uhr Das Konzert Freitag 5. November 2010, 20.00 Uhr Abendprogramm F/Bel/It 2009, 122 Min., FSK: ohne Altersbeschrnkung Der Dirigent des berhmten Bolschoi-Orchesters verliert unter Breschnev seinen Job, weil er seine jdischen Mitarbeiter nicht entlassen will. Nun arbeitet er als Putzmann an seiner einstigen Wirkungssttte. Dort lsst er eines Abends ein Fax mit der Einladung des Bolschoi-Orchesters nach Paris aus dem Bro des Direktors verschwinden und hat die verrckte Idee, mit seinem Orchester in alter Besetzung unter falschem Namen im Thtre du Chtelet zu spielen. Bereits die Fahrt nach Paris wird zu einem Desaster, doch das Konzert allem Unbill zum Trotz ein Erfolg. Darsteller: Alexei Guskow, Dmitri Nasarow, Mlanie LaurentDonnerstag 11. November 2010, 20.00 Uhr Verrckt nach Dir Freitag 12. November 2010, 20.00 Uhr Abendprogramm USA 2010, 103 Min., FSK: ab 6 Jahren Eigentlich sollte es nur ein harmloser Sommerflirt werden: Die beiden Singles Erin und Garrett genieen ihre begrenzte gemeinsame Zeit in vollen Zgen, schlielich mssen sie schon bald wieder ihren Jobs nachgehen. Erin in San Francisco und Garrett in New York. Doch aus dem charmanten Rendevous, den vielen Gemeinsamkeiten und der bloen Zuneigung zueinander wird schon bald mehr. Bis die beiden feststellen, dass ihre Liebe auch ber die Ferne hinweg und trotz des gut gemeinten Abratens ihres Umfelds bestehen will. Darsteller: Drew Barrymore, Justin Long, Charlie Day Donnerstag 18. November 2010, 20.00 Uhr Briefe an Julia Freitag 19. November 2010, 20.00 Uhr Abendprogramm USA 2009, 106 Min., FSK: ohne Altersbeschrnkung Die Britin Claire verbrachte vor 50 Jahren ihre Ferien in Italien und hinterlegte wie viele andere verliebte junge Touristinnen vor und nach ihr einen Brief an die Heldin aus Shakespeares berhmtem Stck, Julia, in Verona. Die junge Sophie findet Claires Brief, als sie ihren Verlobten auf einer Geschftsreise begleitet. Sie ist fasziniert von dem Brief, beantwortet ihn und hofft, die alte Dame dazu zu bewegen, ihre Jugendliebe von damals zu suchen. Claire kommt tatschlich nach Italien - zusammen mit ihrem Enkel. Darsteller: Amanda Seyfried, Vanessa Redgrave, Garca Bernal Donnerstag 25. November 2010, 20.00 Uhr Micmacs Uns gehrt Paris ! Freitag 26. November 2010, 20.00 Uhr Abendprogramm F 2009, 104 Min., FSK: ab 12 Jahren Durch eine Landmine verliert der kleine Bazil seinen Vater und auch die Mutter, die den Tod ihres Mannes nicht verkraftet. Der Junge landet im Heim. 20 Jahre spter trifft ihn als Videoverkufer eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf. Als Wohnungsloser wird er von einer Gruppe von Auenseitern aufgenommen, die zu einer Ersatzfamilie fr ihn wird. Als Bazil zufllig auf die Waffenkonzerne stt, die fr den Tod seines Vaters und seine Kugel im Kopf verantwortlich sind, schmiedet er mit seinen neuen Freunden einen Plan, die konkurrierenden Waffenhndler gegeneinander auszuspielen. Darsteller: Dany Boon, Julie Ferrier, Andr Dussollier

    Anzeige

    Stellenangebot des Verlags Unser junger, dynamischer Verlag mit derzeit zwei Publikationen

    - Bielefelder Wirtschaftsmagazin - Bielefelder Stadtzeitung

    sucht junge und junggebliebene kreative Kpfe aus den Bereichen:

    * Redaktion (Teilzeit/Vollzeit) * Texter und Autoren* Grafik Design - Anzeigengestaltung * Vertrieb- und Medienberater * IT- und Netzwerk Spezialisten

    Bitte richten Sie Ihre aussagefhige Bewerbung an: [email protected] Telefon: (0521) 8 94 90 04

  • Seite 10 Freitag, 21. Januar 2011ANZEIGEN

    Smtliche Beitrge dieser Seite gehren nicht zum redaktionellen Teil unserer Zeitung, sondern stellen Wirtschaftswerbung der betreffenden Unternehmen dar und sind daher als Anzeigen gekennzeichnet.

    Weight Watchers Center in Brackwede

    Abnehmen mit Genuss n Ob Blitz-Dit, Schlank in zwei Wochen oder Abneh-men mit Genuss gerade nach der Weihnachtszeit versprechen diverse Diten Wespentaille und Knackpo. Doch leider halten alle Ditplne nicht das, was sie ver-sprechen Viele Betroffene haben schon ein jahrelanges Gewichts-Jojo mit einseitigen Crashditen hinter sich, wei Weight Wat-chers Coach Walburga Kuhlen Rost, die seit Jahresbeginn neue Weight Watcher Treffen in Bie-lefeld-Brackwede in der Trep-penstrae 8 anbietet. Manch bergewichtiger hat sich daher inzwischen in sein Schicksal ge-fgt. Doch von Schicksal kann keine Rede sein: Jeder kann es schaffen, wei der Coach. Denn das Rezept der Gewichtsex-perten von Weight Watchers ist ein alltagstaugliches Programm, das Essen, Abnehmen und Ge-nuss miteinander in Einklang bringt.

    Einzigartiges KonzeptDas einzigartige Konzept von Weight Watchers berzeugt seit Jahren sowohl Frauen als auch Mnner, egal welchen Alters. Doch wie genau funktioniert das Abnehmen in der Gemeinschaft eigentlich? Die Basis des Er-folgs sind unsere wchentlichen Treffen. Hier erhalten die Teil-nehmer alle Informationen, die sie brauchen, um ihr Wunschge-wicht zu erreichen - und sie kn-nen sich gegenseitig unterstt-zen, erklrt Weight Watchers Coach Walburga Kuhlen-Rost, Fachfrau fr Ernhrungs- und Gewichtsmanagement (IHK-zertifiziert), das Konzept. Fr diejenigen, die lieber alleine ab-nehmen mchten, bietet die sympathische Abspeck-Exper-tin auch Einzelcoachings an. Seit fnf Jahren hat sie schon vie-le abnehmwillige Menschen auf ihrem Weg erfolgreich begleitet. Umso schner ist es, dass es jetzt

    ein Center als zentralen Treff-punkt fr alle Weight Watchers Treffen gibt. Demnchst werden auch freitags spezielle Events, wie zum Beispiel Kochkurse, stattfinden. Jeder, der schon mal versucht hat, auf eigene Faust ab-zunehmen, wei, dass das nicht immer leicht ist. Kalorienzhlen oder Hungern ist anstrengend und lsst sich nur schwerlich mit dem Alltag verbinden. Doch ge-nau das mssen Teilnehmer bei Weight Watchers eben nicht.

    Keine Verbote beim EssenEssen spielt im Leben eine wich-tige Rolle. Wir essen, um zu ge-nieen und gesund zu bleiben. Deshalb hat Weight Watchers das alltagstauglichste und beste Abnahmeprogramm entwickelt - den ProPoints Plan. Der Pro-Points Plan basiert auf den neues-ten ernhrungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Hier wird beson-ders bercksichtigt, wie die vier wichtigsten Nhrstoffe von dem Krper verarbeitet werden. Dies ist ein genaueres Ma, als nur Ka-lorien zu zhlen. Sie lernen, wel-che Lebensmittel sie satt machen und gesund sind und auch der Genuss kommt beim Abnehmen nicht zu kurz. Man kann weiter die Lebensmittel essen, die einem schmecken es gibt keine Verbo-te, informiert Walburga Kuh-len-Rost. Es handelt sich um eine Ernhrung- und Verhaltens-umstellung keine Dit, fgt sie hinzu. Viele erfolgreiche Teilneh-mer bleiben brigens den Tref-fen als Gold-Mitglieder treu und setzen auch beim Gewicht-halten auf Gesellschaft. Wer sich jetzt dazu entschlossen hat, etwas fr sein Wohlbefinden zu tun und wieder ein Stck mehr Lebens-qualitt erreichen mchte, kann sich jederzeit ganz unverbindlich informieren. Telefonische In-formationen gibt es unter (0521) 403646. Nach Eis, Schnee und Klte wieder Lust auf Weiterbildung?

    Neues Halbjahrespro-gramm des FLW Herfordn Das Friedrich-List-Weiterbil-dungsinstitut (FLW) in Herford, Hermannstr. 7, startet im Janu-ar wieder mit dem neuen Halb-jahresprogramm, das auf Anfrage gerne in gedruckter Form als Fly-er zugesandt wird, aber auch auf der FLW-Homepage mit Anmel-demglichkeit zu finden ist.Neu sind Finanzbuchfhrungs-kurse mit Lexware. Ein Grund-kurs startet am 5. Februar, ein Aufbaukurs am 12.Mrz und ein Kurs fr Fortgeschrittene kann auf Wunsch im Anschluss dar-an eingerichtet werden. Der be-whrte Grundlagenkurs Buch-fhrung ohne PC findet am 28./29. Januar erfahrungsgem in einer kleinen Gruppe statt.Im Sprachenbereich ist Spanisch fr Anfnger ab 18. Februar mit acht Terminen freitags ab 17:45 Uhr nach einer Pause wieder ins Programm aufgenommen wor-den. In entspannter Atmosph-re werden die Teilnehmenden sowohl in die spanische Sprache eingefhrt als auch auf Wunsch sprachlich fr den nchsten Ur-laub in Spanien fit gemacht. Die Italienisch-Kurse mit wenig Vor-kenntnissen und Aufbaustufe Le-vel B1 beginnen beide am 28.Ja-nuar. Sprachinteressierte der Generation 50plus, die keinen Englischunterricht in der Schu-le hatten, drfen gerne zum ech-ten Anfngerkurs am 4. Februar

    um 18:00 Uhr kommen. Wer nur sehr geringe Englischkenntnis-se besitzt oder den Anfngerkurs bereits besucht hat, kann in den Kurs am 3. Februar einsteigen. Die fortgeschrittenen Anfnger (Englisch Level A2) starten am 9.Februar. Fr Interessierte, die bereits seit einiger Zeit auf der Su-che nach einem geeigneten Kurs im Bereich Business English sind, finden ab 7. Februar im Montags-kurs mit zwlf Terminen eine gute Gelegenheit, sich zielge-richtet auf das LCCI-Certificate vorzubereiten. Die Ablegung der Prfung ist aber keine Bedingung fr die Kursteilnahme. Nach der neuesten EmoLearn-Methode lernen Jung und Alt in ganz kurzer Zeit das PC-Tast-schreiben mit zehn Fingern ohne Augenkontrolle. Da bereits ver-mehrt in der Schule, aber zu-nehmend auch im privaten Be-reich der Umgang mit dem PC gepflegt wird und aus dem Be-rufsleben so gut wie nicht mehr weg zu denken ist, ist es umso erstaunlicher, dass teilweise im-mer noch mit nur wenigen Fin-gern die Tastatur des Computers bedient wird. Wenn alle zehn Finger ber das Tastenfeld flit-zen, bedeutet das eine enorme Zeitersparnis. Der nchste Kurs am 28./29. Januar fr alle Alters-stufen zwischen 10 und 77 Jah-ren kann da ganz schnell Abhil-

    fe schaffen und macht auerdem noch Spa. Sie werden staunen! Ein weiterer Kurs steht am 18./19. Februar auf dem Programm.In diesem Halbjahr bietet das FLW letztmalig Tagesseminare zum MS-Office-Paket 2003 an: z. B. Layout mit Word am 29. Ja-nuar, Grundkurse in Word und Excel am 12. Februar, im Mrz Formeln und Funktionen in Ex-cel, Serienbriefe mit Word sowie PowerPoint.Digitale Fotobearbeitung macht Spa! Bildbearbeitungsfreunden vermittelt ein Fotofachmann am 25./26. Februar mit Adobe Pho-toshop Elements 7.0 Schritt fr Schritt, wie sie ihre digitalen Er-innerungen mit wenigen Maus-klicks in Bestform bringen.Die Generation 50plus ist wei-ter auf dem Vormarsch bei der Computer-Anschaffung fr pri-vate Zwecke. Das FLW hat sich seit lngerem darauf eingestellt und bietet diverse PC-Kurse an. Ein Grundkurs, fr den kei-nerlei Vorkenntnisse erforder-lich sind, startet am 24. Febru-ar, 5-mal donnerstags, von 15:30 bis 18:00 Uhr. Ein Aufbaukurs findet ab 2. Februar 8-mal mitt-wochs ab 15:00 Uhr statt, und um Internet-Grundlagen geht es am 11./12. Februar.Info, Beratung und Anmeldung: Tel. 05221 132854, Homepage: www.flw-herford.de

    Tag der offenen Tr im BellZett

    Breites Kursangebot fr Frauen

    n Am Sonntag, den 23. Janu-ar 2011 ffnet das Bielefelder Selbstverteidigungs- und Bewe-gungszentrum allen Frauen und Mdchen die Tr, die Spa an Be-wegung haben und fr ihre Ge-sundheit sorgen mchten. Zwi-schen 11 und 18 Uhr stellen zahlreiche Referentinnen in zwei Trainingsrumen ihre Kurse vor. Das BellZett-Team steht im Caf fr Fragen zur Verfgung.Um 11 Uhr beginnt das Pro-gramm mit Energiearbeit und Yoga. Um Lebendige Kom-

    munikation geht es um 12 Uhr im Mattenraum. Parallel wird im zweiten Trainingsraum Pi-lates vorgestellt. Ab 13 Uhr knnen Besucherinnen Wen-Do und Konflikttraining aus-probieren oder sich der Brasi-lianischen Samba widmen. Um 14 Uhr folgen Cantienica Be-ckenbodentraining und Ha-waiianisches Fliegen. Was sich hinter dem Kursangebot Soph-rologie verbirgt, klrt sich um 15 Uhr im zweiten Trainingsraum. Zur gleichen Zeit wird im Mat-

    tenraum an MdchenStrken gearbeitet. Stressbewltigung durch Achtsamkeit oder Singen tut gut? Beides ist im Selbstversuch um 16 Uhr zu er-proben. Um 17 Uhr folgen die beiden letzten Prsentationen am 23 Januar: Feldenkrais ne-ben Yoga und Klang. Wer sich am Tag der offenen Tr gleich zu einem Kurs anmel-det, erhlt 10 Prozent Rabatt. www.bellzett.de, Sudbrackstra-e 36 a, 33611 Bielefeld, Tel: 0521/122109

    LKW-Fahrer und Logistikpersonal dringend gesucht

    BVWL qualifiziert und bildet fr Jobs mit Zukunft ausn Bielefeld. Wir sind mit den Vermittlungsquoten sehr zu-frieden sagen Hans-Jrg Ber-ker, Niederlassungsleiter vom Bildungswerk Verkehr Wirt-schaft und Logistik NRW e.V.(BVWL) und fr die Re-gion Ostwestfalen zustndig. Dr. Christoph Ksters, Ge-schftsfhrer des Bildungswer-

    kes in Nordrhein-Westfalen und Hauptgeschftsfhrer des Ver-bandes fr Verkehrswirtschaft und Logistik (VVWL) ergnzt: Angehende LKW-Fahrer kn-nen sich ihre spteren Arbeits-pltze quasi aussuchen. Kaum eine andere Branche hat einen so groen Fachkrftebedarf wie die Transport- und Logistik-

    branche. Im Gegenteil sei es auch fr die Arbeitsagenturen und Job-Center schwierig, geeignete Ar-beitslose zu finden, die fr Beru-fe der Logistik qualifiziert werden knnen. Deshalb startet der Ver-band fr Verkehrswirtschaft und Logistik mit Sitz in Mnster (ge-meinsam mit dem angeschlosse-nen Bildungswerk, dass seit ber

    30 Jahren als Ansprechpartner fr Fragen der Aus- und Weiterbil-dung in der Verkehrswirtschaft aktiv ist, regelmig Imagekam-pagnen, um fr Ausbildung und Qualifizierung in logistischen Berufen zu werben. Aktuell werden Qualifizierun-gen zum / zur LKW-Fahrer/-in, Qualifizierungen und Um-schulungen in Lagerberufen und im Speditionsbereich, Gefahr-gutausbildungen und u.a. Aus-bildungen zum Gabelstapler-fahrer geboten. Frderung fr Arbeitssuchende ist bei Vorlie-gen der persnlichen Vorausset-zungen mglich. Cofinanziert ber Meister-BafG knnen sich kaufmnnisch in der Spedi-tions- und Logistikbranche Be-schftigte berufsbegleitend beim Bildungswerk der 15. Lehrgang zum/ zur Verkehrsfachwirt/-in zur Vorbereitung auf die IHK-Prfung Gepr. Verkehrsfach-wirt IHK vorbereiten lassen. Der nchste Lehrgang beginnt im Mrz 2011. Nhere Informa-tionen knnen ber die BVWL-Hotline: 0521 12 28 25 oder www.bvwl.de angefordert wer-den.

  • Seite 11Freitag, 21. Januar 2011 Lokales

    Privatschulen in Westfalen weiter auf dem Vormarsch

    Alternative Privatschulen Westfalen. Immer mehr Sch-ler in Westfalen besuchen eine Pri-vatschule. Laut einer Erhebung des Statistischen Landesamtes ge-hen im laufenden Schuljahr in den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Mnster rund acht Prozent aller Schler (81.944) auf eine Schule in freier Trgerschaft.

    Vor fnf Jahren waren es lediglich 6,25 Prozent. Unter den greren westflischen Stdten verzeichnet Mnster mit einer Quote von 15,4 Prozent den hchsten An-teil an Privatschlern. Landes-weit lernen 164.571 Schler und damit 7,8 Prozent an einer priva-ten Schule.

    Privat- oder Ersatzschulen befin-den sich hufig in katholischer oder evangelischer Trgerschaft. Auch freie Waldorfschulen fir-mieren als Privatschule. Fr eine staatliche Anerkennung mssen die Ersatzschulen dieselben Un-terrichtsinhalte vermitteln wie ffentliche Schulen.

    Neuer Chefarzt im Epilepsie-Zentrum Bethel

    Dr. Christian G. Bien erweist sich als Koryphen Bethel/Bonn. Neuer Chefarzt des Epilepsie-Zentrums Bethel ist jetzt Privatdozent Dr. Christian G. Bien geworden. Der Neurolo-ge hat zum Jahresbeginn die Lei-tung des Zentrums, zu dem un-ter anderem die Kliniken Mara fr Erwachsene und Kidron fr Kin-der sowie eine Reha-Klinik geh-ren, bernommen. Dr. Christian G. Bien (43) war zuvor Leiten-der Oberarzt der Klinik fr Epi-leptologie der Universitt Bonn. Dr. Bien ist Nachfolger von Dr. Alois Ebner, der nach einer ber-gangszeit in den Ruhestand gehen wird. Der neue Chefarzt des Epi-lepsie-Zentrums Bethel hat sich

    an der Universitt Bonn im Fach Neurologie habilitiert. In Biele-feld ist er bereits zum Direktor des Instituts fr interdisziplinre Epilepsieforschung der Univer-sitt Bielefeld ernannt worden. Der klinische Ttigkeitsschwer-punkt von Dr. Christian G. Bien liegt in der prchirurgischen Epi-lepsiediagnostik und bei den ent-zndlich bedingten Epilepsien. In beiden Bereichen wird er auch in Bethel weiter wissenschaftlich t-tig sein. Im Epilepsie-Zentrum Bethel steht der neue Chefarzt fr Kontinuitt und Innovation. Wir wollen das breite Spektrum von Diagnose- und Therapie-

    mglichkeiten in Bethel pflegen, gleichzeitig aber auch moderne

    Wege wie die Antikrperdiag-nostik bei entzndungsbedingten Epilepsien weiterentwickeln, so Dr. Bien. Fr seine Forschungs-arbeit ist er unter anderem bereits mit dem Alfred-Hauptmann-Preis fr Epileptologie und mit dem Sobek-Nachwuchspreis fr Neuroimmunologie ausgezeich-net worden. Im Epilepsie-Zentrum Bethel werden jhrlich rund 7 000 Pati-enten mit Epilepsien aus dem In- und Ausland behandelt. Mit der Betreuung von epilepsiekranken Menschen begann 1867 die Ar-beit der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld.

    FH Bielefeld will bergang zur Hochschule erleichtern

    Kooperationsvertrag ist ein Meilenstein

    n Mitte. Wir wollen Jugend-lichen den bergang vom Be-rufskolleg in die Hochschule er-leichtern. Der unterzeichnete Kooperationsvertrag ist dabei ein Meilenstein. Erstmals in NRW verpflichtet sich mit der FH Bie-lefeld eine Hochschule, an Be-rufskollegs erbrachte Leistungen

    in speziellen Fllen anzuerken-nen. So knnen wir Lernwege sinnvoll verkrzen und sichern die Anschlussfhigkeit von Bil-dungsprozessen. - so die Ko-operationspartner anlsslich der Unterzeichnung eines Koopera-tionsvertrages mit dem Schulmi-nisterium, der Fachhochschule

    (FH) Bielefeld und der Bezirks-regierung Detmold Ende letzter Woche in Dsseldorf. Die Ko-operationsvereinbarung sieht vor, dass Leistungen, die an den Fach-schulen fr Wirtschaft mit der Fachrichtung Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Absatz-wirtschaft und dem Zusatzfach

    Personalwirtschaft an den Be-rufskollegs im Regierungsbezirk Detmold erbracht werden, teil-weise auf den Bachelor-Studien-gang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereichs Wirtschaft und Ge-sundheit der FH Bielefeld ange-rechnet werden. Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff, Prsi-dentin der FH Bielefeld, erklrte: Das Studium an der FH Bielefeld bezieht seine Attraktivitt auch daraus, dass es anspruchsvoll ist. Wer zustzlich zur Hochschul-zugangsberechtigung aber schon ber Kompetenzen verfgt, die eigentlich im Studium vermittelt werden, darf nicht zum Absit-zen von Modulen gezwungen werden. Hier ist eine Anrechnung sowohl unter bildungspolitischen als auch unter volkswirtschaftli-chen Gesichtspunkten sinnvoll. Der Kooperationsvertrag bezieht sich auf definierte Standardflle und soll fr Absolventinnen und Absolventen bestimmter Weiter-bildungen Transparenz und Ver-lsslichkeit schaffen.

    Ein Friedhof wird wieder freigegeben

    Schneemassen verursachten immenses Schadensausman Senne. Nach Mitteilung des stdtischen Umweltbetriebes ist der Alte Friedhof in Sennestadt ab Dienstag, 18. Januar, wie-der zugnglich, nachdem er vor rund drei Wochen aufgrund von Schneebruch gesperrt worden war. Der Sennefriedhof und der Waldfriedhof in Sennestadt blei-ben weiter gesperrt.Auf dem Sennefriedhof sind ab nchster Woche das Verwaltungs-gebude sowie im Zuge von Trauerfeierlichkeiten die Alte und die Neue Kapelle ber die Eingnge Brackweder Strae und Windelsbleicher Strae erreich-bar. Dies gilt auch fr den Eingang an der Friedhofsstrae, der sich in Hhe des Park und Ride Parkplat-zes befindet. Der Tierfriedhof ist ber die Treppe an der Brackwe-der Strae zugnglich. Fr Fried-hofsbesuche, die nicht im direk-ten Zusammenhang mit einer Bestattung stehen, bleibt der Sen-nefriedhof jedoch weiterhin ge-sperrt. Auch die Sperrung auf dem Waldfriedhof in Sennestadt bleibt bestehen, wobei auch hier die Ka-pelle zugnglich ist. Die Fried-hofsverwaltung macht deutlich, dass fr die Sperrung der Fried-

    hfe urschlich der lang anhal-tende Schneefall verantwortlich war. Den schweren Schneelasten konnten viele Bume nicht Stand halten, so dass ste und Kronen abknickten oder herausgebrochen sind. Nicht die ste, die bereits am Boden liegen sind das Prob-lem, sondern diejenigen, die ange-brochen noch in den Kronen hn-gen, erklrt Friederike Hennen, Abteilungsleiterin Friedhfe im Umweltbetrieb. Kein Mensch kann voraussagen, wann die Ver-bindung reit und der Ast her-abstrzt. Grund fr die Fried-hofsverwaltung, die Sperrungen

    weiter aufrecht zu halten. Wo jetzt die Schneemassen abtauen und die Bume mit dem Hub-steiger angefahren werden kn-nen, wird Zug um Zug auch das ganze Schadensausma deutlich. Danach mssen die Zahlen der beeintrchtigten Bume fr den Sennefriedhof von rund 1.800 auf ungefhr 3.000 Bume und fr den Waldfriedhof in Senne-stadt von rund 150 auf etwa 400 korrigiert werden. Die Fried-hofsverwaltung hat alle verfg-baren Krfte mobilisiert. Wi