20. bielefelder stadtzeitung

of 16/16
Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch Dauerstress setzt Seele unter Druck n Mitte. Jung, depressiv und hilflos? Nach einer Langzeit- Analyse haben sich bei jungen Erwachsenen die Krankheitsfäl- le aufgrund psychischer Prob- leme in den vergangenen zwölf Jahren mehr als verdoppelt. Bei den 20- bis 30-Jährigen gehen heute rund acht Prozent der Fehltage im Job auf das Kon- to psychischer Erkrankungen. Mindestens jeder Sechste lei- det immer wieder unter Stim- mungsschwankungen mit Angst und Lustlosigkeit und fühlt sich oſt hilflos. „Offenbar können viele junge Menschen den steigenden Druck und Stress im Beruf und Privat- leben nicht gut kompensieren“, sagt Diplom-Psychologe Frank Meiners von der DAK. Eine ak- tuelle DAK-Umfrage unter rund 3.000 jungen Erwerbstätigen bis 29 Jahre zeigt, wie sehr die An- forderungen im Job den Berufs- anfängern zu schaffen machen. Demnach empfindet etwa jeder Fünſte seinen Arbeitsalltag als sehr stressig. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2 Freitag, 8. April 2011 WOCHENZEITUNG FÜR BIELEFELD UND OSTWESTFALEN-LIPPE Nr. 20, 14. KW, 2011 Bürger sollen über neues Energiekonzept abstimmen Mitte. Der Bielefelder Ober- bürgermeister Pit Clausen (SPD) will die Bürger seiner Stadt über den Ausstieg aus dem Atomkraſtwerk Grohnde abstimmen lassen. Die Stadt ist mit 16,7 Prozent an diesem AKW beteiligt und bezieht Strom von dort. » Seite 4 Neue Lampen für Bielefel- der Straßen Mitte. Wer nun nachts oder am frühen Morgen durch die Stra- ßen geht, wird sich wundern, wie hell es ist. Der Grund: Vie- le Straßenlaternen wurden an- lässlich einer EU-Richtlinie mit energiesparsamen Leucht- mitteln ausgestattet - positi- ver Nebeneffekt: Die Leuch- ten sind viel heller als die alten. » Seite 4 35 Jahre Circus Roncalli“- Große Verlosungsaktion Noch bis zum 25. April 2011 gastiert der Circus Roncalli und die historischen Circuswagen in Bielefeld. Hier präsentiert Direktor Bernhard Paul sein Jubiläumsprogramm „35 Jah- re Circus Roncalli“. Bielefeld war von Anfang an eine wich- tige Station für Roncalli. » Seite 10 Signierstunde mit Haupt- darstellern Mitte. Aufgrund der großen Nachfrage bietet das Theater Bielefeld im Anschluss an die Vorstellung des Musicals „The Scarlet Pimpernel“ am Freitag, 8. April noch einmal eine Sig- nierstunde mit den Hauptdar- stellern Veit Schäfermeier, Karin Seyfried und Alexander Franzen an – drei im deutschsprachigen Raum bekannte Musicalstars. » Seite 6 10. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien am 30. April 2011 Poetisches Theater für Nachtschwärmer n Bielefeld. Die Bielefelder Nachtansichten feiern ihren 10. Geburtstag! Ein Programm der Extra-Klasse erwartet die Be- sucher der 10. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Gale- rien am Samstag, 30. April, von 18 bis 1 Uhr. Für das 10-jähri- ge Bestehen haben sich Biele- feld Marketing und Hauptspon- sor Stadtwerke Bielefeld ein ganz besonderes Highlight überlegt: Das Theater Anu zeigt in Zusam- menarbeit mit dem Theater Ma- gica poetische Inszenierungen im öffentlichen Raum. Das vielfälti- ge Programm der „Begegnungen der Bielefelder ART“ stellt Hans- Rudolf Holtkamp, Geschäſts- führer der Bielefeld Marketing GmbH, jetzt gemeinsam mit Ver- tretern der teilnehmenden Kul- turorte und dem Hauptsponsor Stadtwerke Bielefeld, vertreten durch Geschäſtsführer Wolfgang Brinkmann, vor. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3 LOKALES www.club-moon-light.de Lübbecker Str. 172 in HF Tel. 05221-174463 CLUB Moonlight Mo - Fr ab 11h Sa - So ab 14h www.freevis.de/bielefeld FreeVis LASIK Zentrum Bielefeld Kostenloser Informationsabend jeden Mittwoch Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 05 21 - 56 00 420 Wir sorgen für mehr Schärfe. FreeVis LASIK Zentrum Bielefeld Kostenloser Informationsabend jeden Mittwoch Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 05 21 - 56 00 420 LASIK-OP ab 999,- p pro Auge HIER KÖNNTE IHRE ANZEIGE STEHEN! 150,00 Euro Netto + UST Sprechen Sie uns an: Tel.: 0521/52 940 99 [email protected] stadtzeitung-bielefeld.de Sonderseiten in dieser Ausgabe: n Berufliche Perspektiven ........ Seite 11 n Gesundheit ........................... Seite 15 Das ist toll: Zusammen mit der Messe „Rund um die Frau“ Eintritt frei! Samstag & Sonntag, 9. + 10. April, 10 – 18 Uhr. Willy-Brandt-Platz 1, Eintritt frei! Termine, Infos: www.schuhboerse.com Nur Samstag u. Sonntag, 9. + 10. April, 10 – 18 Uhr STADTHALLE BIELEFELD dd 26 29.03.2011 10:14:2 im real,- Markt Sieker, Schweriner Straße 4, Bielefeld Öfnungszeiten: Montag-Freitag 8.00-20.00 Uhr, Samstag 9.00-20.00 Tel. 05 21 / 29 82 58 • Fax 05 21 / 29 82 13 E-Mail: [email protected] • www.photo-porst-bielefeld.de adac a4.indd 27 BEILAGENHINWEIS Dieser Ausgabe liegt die Teilbeilage der Firma PHOTO PORST im real-Markt Schweriner Straße 4 bei. Wir bitten um freundliche Beachtung. cyan magenta gelb tiefe #64239 www.scanlitho.de Westfälische live erleben. Braukunst Genießen Sie die „Herforder Tour“! Weitere Infos zum Thema Brauereibesichtigung finden Sie unter www.herforder.de oder unter Telefon 05221/965-294. Herrliches Herforder.

Post on 15-Mar-2016

234 views

Category:

Documents

10 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Ausgabe 20

TRANSCRIPT

  • Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch

    Dauerstress setzt Seele unter Druckn Mitte. Jung, depressiv und hilflos? Nach einer Langzeit-Analyse haben sich bei jungen Erwachsenen die Krankheitsfl-le aufgrund psychischer Prob-leme in den vergangenen zwlf Jahren mehr als verdoppelt. Bei den 20- bis 30-Jhrigen gehen

    heute rund acht Prozent der Fehltage im Job auf das Kon-to psychischer Erkrankungen. Mindestens jeder Sechste lei-det immer wieder unter Stim-mungsschwankungen mit Angst und Lustlosigkeit und fhlt sich oft hilflos.

    Offenbar knnen viele junge Menschen den steigenden Druck und Stress im Beruf und Privat-leben nicht gut kompensieren, sagt Diplom-Psychologe Frank Meiners von der DAK. Eine ak-tuelle DAK-Umfrage unter rund 3.000 jungen Erwerbsttigen bis

    29 Jahre zeigt, wie sehr die An-forderungen im Job den Berufs-anfngern zu schaffen machen. Demnach empfindet etwa jeder Fnfte seinen Arbeitsalltag als sehr stressig.

    Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2

    Freitag, 8. April 2011 WOCHENZEITUNG FR BIELEFELD UND OSTWESTFALEN-LIPPE Nr. 20, 14. KW, 2011

    Brger sollen ber neues Energiekonzept abstimmen Mitte. Der Bielefelder Ober-brgermeister Pit Clausen (SPD) will die Brger seiner Stadt ber den Ausstieg aus dem Atomkraftwerk Grohnde abstimmen lassen. Die Stadt ist mit 16,7 Prozent an diesem AKW beteiligt und bezieht Strom von dort. Seite 4

    Neue Lampen fr Bielefel-der StraenMitte. Wer nun nachts oder am frhen Morgen durch die Stra-en geht, wird sich wundern, wie hell es ist. Der Grund: Vie-le Straenlaternen wurden an-lsslich einer EU-Richtlinie mit energiesparsamen Leucht-mitteln ausgestattet - positi-ver Nebeneffekt: Die Leuch-ten sind viel heller als die alten. Seite 4

    35 Jahre Circus Roncalli-Groe VerlosungsaktionNoch bis zum 25. April 2011 gastiert der Circus Roncalli und die historischen Circuswagen in Bielefeld. Hier prsentiert Direktor Bernhard Paul sein Jubilumsprogramm 35 Jah-re Circus Roncalli. Bielefeld war von Anfang an eine wich-tige Station fr Roncalli. Seite 10

    Signierstunde mit Haupt-darstellern Mitte. Aufgrund der groen Nachfrage bietet das Theater Bielefeld im Anschluss an die Vorstellung des Musicals The Scarlet Pimpernel am Freitag, 8. April noch einmal eine Sig-nierstunde mit den Hauptdar-stellern Veit Schfermeier, Karin Seyfried und Alexander Franzen an drei im deutschsprachigen Raum bekannte Musicalstars. Seite 6

    10. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien am 30. April 2011

    Poetisches Theater fr Nachtschwrmern Bielefeld. Die Bielefelder Nachtansichten feiern ihren 10. Geburtstag! Ein Programm der Extra-Klasse erwartet die Be-sucher der 10. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Gale-rien am Samstag, 30. April, von

    18 bis 1 Uhr. Fr das 10-jhri-ge Bestehen haben sich Biele-feld Marketing und Hauptspon-sor Stadtwerke Bielefeld ein ganz besonderes Highlight berlegt: Das Theater Anu zeigt in Zusam-menarbeit mit dem Theater Ma-

    gica poetische Inszenierungen im ffentlichen Raum. Das vielflti-ge Programm der Begegnungen der Bielefelder ART stellt Hans-Rudolf Holtkamp, Geschfts-fhrer der Bielefeld Marketing GmbH, jetzt gemeinsam mit Ver-

    tretern der teilnehmenden Kul-turorte und dem Hauptsponsor Stadtwerke Bielefeld, vertreten durch Geschftsfhrer Wolfgang Brinkmann, vor.

    Bitte lesen Sie weiter auf Seite 3

    LOKALES

    www.club-moon-light.deLbbecker Str. 172 in HF

    Tel. 05221-174463

    CLUBMoonlight

    Mo - Fr ab 11hSa - So ab 14h

    www.freevis.de/bielefeld

    FreeVis LASIK Zentrum BielefeldKostenloser Informationsabend jeden MittwochAnmeldung und weitere Informationen unter

    Telefon 05 21 - 56 00 420

    Wir sorgen frmehr Schrfe.

    FreeVis LASIK Zentrum BielefeldKostenloser Informationsabend jeden MittwochAnmeldung und weitere Informationen unter

    Telefon 05 21 - 56 00 420

    LASIK-OPab

    999,-ppro Auge

    44633001_000309.1.EPS

    HIER KNNTE IHRE ANZEIGE STEHEN!

    150,00 Euro Netto + USTSprechen Sie uns an:

    Tel.: 0521/52 940 [email protected]

    stadtzeitung-bielefeld.de

    Sonderseiten in dieser Ausgabe:

    n Berufliche Perspektiven ........Seite 11

    n Gesundheit ...........................Seite 15

    Das ist toll: Zusammen mit der MesseRund um die Frau

    Eintritt frei! Samstag & Sonntag, 9. + 10. April, 10 18 Uhr.

    Willy-Brandt-Platz 1, Eintritt frei! Termine, Infos: www.schuhboerse.com

    Nur Samstag u. Sonntag, 9. + 10. April, 10 18 Uhr

    STADTHALLE BIELEFELD

    adac a4.indd 26

    29.03.2011 10:14:22

    bis zu 1200Freiminuten

    ffnungszeiten:Mo.-Fr. 8.00-20.00 Uhr

    Sa. 9.00-20.00 Uhr

    Wir verlngern jeden Handy-Vertrag*mit einem neuen Handy!!!* sofern eine Subvention vom

    Anbieter freigegeben ist

    fr

    Dru

    ckfe

    hler

    kei

    ne H

    aftu

    ng

    Ab zu Photo Porstin unserem eigenen FOTOLABORentwickeln wir Ihre FotosRUCK ZUCKin bester Qualittvon digital Dateien ab 10 Minutenvon herkmmlichen Filmenab 30 Minuten

    1) Complete L (mobilcom-debitel Kartenvertrag mit Online-Rechnung). Mindestlaufzeit 24 Monate. Anschlusspreis: 25,95. Mtl. Paketpreis: 119,95 entfllt in den ersten zwei Monaten. Inklusivleistungen: Flatrate

    fr Standard-Inlandsgesprche, 3000 SMS sowie 100 MMS in alle dt. Netze (weitere SMS kosten 0,19, weitere MMS 0,39). Flatrate fr national ein- und abgehenden Datenverkehr im dt. Telekom Mobilfunknetz

    ber den APN internet.t-mobile. HotSpot-Flatrate fr nationale HotSpots der Telekom Deutschland GmbH. Einschrnkungen: Reduzierung auf GPRS-Geschwindigkeit nach Erreichen von 5 GB Datenvolumen/

    Monat. Die Option untersttzt nur das Surfen mit einem geeigneten Mobiltelefon ohne angeschlossenen Computer. Die Nutzung von VOIP und BlackBerry ist ausgeschlossen. Angebot gltig bis zum 31. 07. 2010.

    Jetzt bei Ihrem mobilcom-debitel Partner:

    www.md.de

    1.1)Jetzt 2 Monate kein Paketpreis!

    PASSFOTOSBEWERBUNGSFOTOSPORTRAITSIHRE URLAUBSFOTOSsofort zummitnehmen!

    groe Batterieauswahl/ Batterie-wechsel in Uhren SOFORT/

    Druckerpatronen / Druckerpapier

    das idealeGeschenk:

    Bilder aufLeinen &

    KeilrahmenLieferzeit

    ca. 24 Stunden...

    PHOTO PORST im real,- MarktSchweriner Str. 433605 BielefeldTel.: 05 21 - 29 82 [email protected]

    im real,- Markt Sieker, Schweriner Strae 4, Bielefeld

    fnungszeiten: Montag-Freitag 8.00-20.00 Uhr, Samstag 9.00-20.00

    Tel. 05 21 / 29 82 58 Fax 05 21 / 29 82 13E-Mail: [email protected] www.photo-porst-bielefeld.de

    adac a4.indd 27

    29.03.2011 17:05:07

    BEILAGENHINWEIS

    Dieser Ausgabe liegt die Teilbeilage der Firma

    PHOTO PORST im real-MarktSchweriner Strae 4 bei.

    Wir bitten um freundliche Beachtung.

    cyan magenta gelb tiefe #64239 www.scanlitho.de

    Westflische

    live erleben.Braukunst

    Genieen S

    ie die Her

    forder Tou

    r!

    Weitere Inf

    os zum Th

    ema Braue

    reibesichti

    gung

    finden Sie

    unter ww

    w.herford

    er.de

    oder unter

    Telefon 05

    221/965-29

    4.

    H e r r l i c h e s H e r f o r d e r .

    64239-Anz-Brauereibes-90x125-reduz 22.03.11 10:01 Seite 1

  • Seite 2 Freitag, 8. April 2011

    Dioxin-Skandal: Hofsperrungen kosten 1,1 Millionen Euro

    Westfalen (wh). Rund 1,1 Millionen Euro Verluste haben die Landwirte in Westfalen durch die Hofsperrungen im Zuge des Dioxin-Skandals gemacht. Nicht bercksichtigt sei dabei allerdings der Preisverfall fr Fleisch, unter dem die Betriebe zustzlich zu leiden gehabt htten, so der Westflisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV).Nachdem verunreinigtes und mit Dioxin belastetes Futter im Umlauf war, wurden zum Jahresbeginn 168 landwirtschaftliche Betriebe in Westfalen vorsorglich gesperrt, die meisten davon in den Kreisen Minden-Lbbecke und Borken. Dadurch konnten die Landwirte ihr schlachtreifes Vieh nicht ausliefern und muss-ten es teilweise spter zu niedrigeren Preisen verkaufen.Um dies knftig zu verhindern, fordern die Landwirte vor allem eine Garantiebernahme der Futtermittelhersteller fr ihre Produkte sowie eine Versicherungspflicht, so dass mgliche finanzielle Schden abgedeckt werden.Einen Bio-Boom als Folge des Skandals hat der WLV bislang nicht beobachtet. Durch den hohen Aufwand einer Umstellung von konventioneller zu kologischer Landwirtschaft, habe es hier keine schnellen Entscheidungen von Betrieben in der Regi-on gegeben, so WLV-Sprecher Hans-Heinrich Berghorn.

    Fahrradversteigerung im Ravensberger Park

    Bielefeld. Am Sonntag, 10. April, findet auf dem Gelnde des Ordnungsamtes, Ravensberger Park 5, vor dem mittleren Ein-gang eine Versteigerung von etwa 40 Fundrdern statt. Beginn ist um 9.30 Uhr. Der Erwerb ist nur gegen sofortige Barzahlung mglich.

    VHS-Theaterkurs: Unter Bademnteln

    Bielefeld. Unter der Regie von Wolfgang von Heygendorff spielt der VHS-Theaterkurs am Mittwoch, 13. April, im Murnau-Saal der VHS (Ravensberger Park 1) von 20.30 bis 21.45 Uhr das Theaterstck Unter Bademnteln von Vera Wittrock. Die Posse in Plschpantoffeln spielen im Wellnesshotel Zum Rosa Rssel. Dort wird zur Kurschattenjagd geblasen. Der Eintritt ist frei, eine Hutspende ist erwnscht.

    Ex-Minister Laschet spricht in der VHS

    Bielefeld . Im Rahmen des Bielefelder Abrahamsfestes spricht Armin Laschet am Donnerstag, 7. April, um 19.00 Uhr im Murnausaal der VHS ber das Thema Religion und Integration - Gegensatz oder Chance?.Armin Laschet war im Kabinett von Ministerprsident Jrgen Rttgers Minister fr Generationen, Familie, Frauen und Integration. Bei der Landtagswahl am 9. Mai 2010 wurde er als Direktkandidat wieder in den Dsseldor-fer Landtag gewhlt. Am 15. Juli whlte die CDU-Fraktion La-schet dann zum Ersten Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Er ist einerseits zustndig fr die parlamentarische Geschfts-fhrung und andererseits fr politische Grundsatzfragen.

    ImpressumVerleger und Herausgeber: Verlagsgesellschaft Bielefelder Stadt-zeitung UG (haftungsbeschrnkt)AG Bielefeld, HRB 40221Vertreten durch den Geschftsfhrer: George Terzakis

    Jllenbecker Strae 16533613 BielefeldTel. 0521-8949004, Fax. 0521-8949006E-Mail:[email protected]@stadtzeitung-bielefeld.de

    Chefredakteur: George TerzakisVerantwortlicher Redakteur gem. Pressegesetz NWVerantwortlicher Anzeigenleiter gem. Pressegesetz NWJllenbecker Str. 165, 33613 Bielefeld

    Weitere Redakteure: Janin Reineke, Aynur Terzakis, Thorsten Ermel, Friedel Stutzke

    Layout:Aleksandar Nanusevic, www.4dg.de

    Vertriebsleiter: Hans Joachim Gohla

    Herstellung / Druck:Presse-Druck und Verlags GmbHCurt-Frenzel Strae 286167 Augsburg

    Mchten Sie mit uns werben?Fragen Sie nach unseren aktuellen Mediadaten unter: 0521-8949004

    Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch

    Dauerstress setzt Seele unter DruckFortsetzung von der Seite 1

    Jeder Vierte leidet unter dem Arbeits- und Zeitdruck. Vielen schlgt der Konkurrenzkampf unter den Kollegen aufs Ge-mt.Auch Mobbing verschlech-tert das Arbeitsklima: Junge Be-schftigte und Auszubildende werden deutlich fter gemobbt als ihre lteren Kollegen. Hufig begleiten Angst, Stress und rger so sehr die tgliche Arbeit, dass laut DAK-Umfrage jeder Sieb-te unter 30 Jahren deshalb schon

    mindestens einmal das Handtuch geworfen hat. Auch ber- und Unterforderung sorgen fr Un-zufriedenheit: Sechs Prozent der Befragten knnen fachlich ein-fach nicht Schritt halten. Hinge-gen meinen 60 Prozent, sie knn-ten mehr leisten, als von ihnen verlangt wrde. Heute finden wir in vielen Branchen groen Zeitdruck und zunehmende Ar-beitsverdichtung. Wenn es dann noch an Anerkennung sowie Entscheidungsspielraum fehlt und ein schlechtes Betriebskli-

    ma herrscht, verursacht die Ar-beit Stress, erlutert Meiners. Dieser ist umso grer, je we-niger man selbst seine Arbeitssi-tuation beeinflussen kann. Dau-erhaft kann dies zu psychischen Problemen, wie Depressionen, fhren. Hinzu kommt die Sor-ge um den Arbeitsplatz, die laut DAK-Studie mehr als jeden sechsten jungen Erwerbsttigen umtreibt. Es lsst sich eben wenig planen. Auch nicht eine Familie - viele frchten sich offenbar vor dem Spagat zwischen Job und Fa-

    milie. Es will gelernt sein, mit Konflikten am Arbeitsplatz rich-tig umzugehen, sagt Diplom-Psychologe Meiners. Fast jeder Vierte tut sich schwer damit, sei-ne Probleme bei Ausbildern und Vorgesetzten anzusprechen. Je-der Fnfte meint, es sei besser, die Klappe zu halten und nicht negativ aufzufallen. Hier sind sozialkompetente Ausbilder und Vorgesetzte gefragt, die den Be-rufsstart ihrer Mitarbeiter posi-

    tiv begleiten und fr ein konst-ruktives Betriebsklima sorgen. Endlose Mdigkeit, permanen-te Motivationslosigkeit und Ver-sagensngste - so kann sich ein Burnout-Syndrom ankndigen. Auch Berufsanfnger knnen mit ihrem berschwnglichen Engagement und Karrieredrang ein Burnout erleiden. Besonders hoch ist die Gefahr in sozialen Berufen, wie im Gesundheits-wesen.

    Vortrag von Dr. Bodo de Vries als Broschre erhltlich

    Wenn es keinen Ausweg mehr gibt

    n Schildesche. Im November 2010 referierte Johanneswerk-Vorstand Dr. Bodo de Vries ber Suizid im hheren Lebensalter. Jetzt ist sein Vortrag als Broschre in der Hospizarbeit im Ev. Johan-neswerk erhltlich. Wenn es kei-nen Ausweg mehr gibt Suizid im hheren Lebensalter lautet das Thema, zu dem de Vries be-reits seine Doktorarbeit verfasst hat. Seine These zur erheblichen Suizidrate der Menschen jen-seits der Ruhestandsgrenze ist, dass die Lebensphase Alter in der Gesellschaft nicht anerkannt sei. Chancen und Risiken die-ser Lebenszeit seien noch nicht

    hinreichend im Bewusstsein des Einzelnen und der Gesellschaft verankert. Nach der Rente wr-den viele den Sinn ihres Lebens verlieren. Heute identifizieren sich die Menschen ber ihre Ar-beit. Wenn diese wegfllt, bleibt erst einmal nichts, so de Vries. Ab sofort knnen Interessier-te die 40 Seiten dicke Broschre Wenn es keinen Ausweg mehr gibt Suizid im hheren Lebens-alter in der Hospizarbeit im Ev. Johanneswerk an der Schilde-scher Strae erwerben oder sich das Heft per Mail an [email protected] bestellen.

    Garbrecht und Killewald zu Gast an der FH Bielefeld

    Grenzenlose Mobilitt fr Menschen mit Behinderungn Bielefeld. Um weitestgehend grenzenlose Mobilitt fr Roll-stuhlfahrerinnen und Rollstuhl-fahrer dreht sich ein Forschungs-projekt am Kompetenzzentrum fr Bewegungsvorgnge (KfB) am Fachhochschulstandort Am Stadtholz. Der nordrhein-west-flische Landtagsabgeordnete Gnter Garbrecht und der Be-hindertenbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen informier-ten sich jetzt vor Ort ber neueste Projekte und Forschungsanstze. Unser Ziel ist die Verbesserung manueller Rollsthle und die Klassifizierung verschiedener Modelle je nach Energieaufwand mit Hilfe des hier entwickelten Energieclusters, so Professor Dr.-Ing. Ralf Hrstmeier, Lei-ter des Kompetenzzentrum am

    Fachbereich Ingenieurwissen-schaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld, auf diese Weise sorgen wir fr eine bessere Anpassung von Rollsth-len an die Bedrfnisse von Nut-zerinnen und Nutzern. Aktu-elle Projekte und Vorhaben rund um die Mobilitt von Men-schen mit Behinderung standen jetzt bei dem Besuch von Gn-ter Garbrecht und Norbert Kille-wald im Vordergrund. Hrstmei-er verdeutlichte die Zielsetzung und den vielfltigen Nutzen sei-ner anwendungsorientierten Forschungsarbeit. Wir arbeiten an einer hheren Qualitt bei der Rollstuhlanpassung und an einer effektiveren Nutzung mit wenig Energieaufwand, so der Gast-geber. Die Forschungsergebnis-

    se dienten nicht nur Rollstuhl-herstellern, Fahrerinnen und Fahrern und dem Sanittsfach-handel. Unsere Prfungen und Erkenntnisse kommen letztlich auch Mttern mit Kinderwa-gen, krankenbettenschiebenden Pflegern in Kliniken oder Fami-lien beim Groeinkauf mit Ein-kaufswagen zugute, betonte der KfB-Leiter. Augenscheinlich wurde dies bei der Besichtigung des Labors zur Untersuchung von Rollsystemen, insbesondere beim sechs mal neun Meter gro-en Rollsimulator.Fr Gnter Garbrecht, SPD-Landtagsabgeordneter und seit 2005 Vorsitzender des Ausschus-ses fr Arbeit, Gesundheit und Soziales und Norbert Killewald, seit September 2010 Beauftrag-

    ter der Landesregierung fr Men-schen mit Behinderung in Nord-rhein-Westfalen, war es der erste Besuch im Kompetenzzentrum und den Laboren von Profes-sor Hrstmeier. Garbrecht regte an, die grenzenlose Mobilitt fr Rollstuhlfahrende auch auf den Wohnungsbau zu bertragen: Im Zuge der Barrierefreiheit sollte kreativ nach Lsungen ge-sucht werden, wie ein Rollstuhl-system kostengnstig so verndert werden kann, dass es auch Trep-pen berwinden kann. Auch der neue Landesbehindertenbeauf-tragte befrwortete den Ansatz eines kletternden Rollstuhls, der in Gebuden ohne Aufzug ge-nutzt werden knne. Bei der De-monstration von Mehrpunktwaa-ge (zur Messung des optimalen

    Schwerpunktes) und Measuring Wheel (zur Messung des Ener-gieaufwandes) sprach Rollstuhl-nutzer Uwe Brechbhler weite-re Anforderungen von Menschen mit Behinderungen an. So sei-en in Innenstadtzonen befahrba-re Streifen in greren kopfstein-gepflasterten Flchen sinnvoll, da die vorderen, kleineren R-der von Rollsthlen sonst in den Fugen hngen blieben. Gastgeber und Besucher vereinbarten ei-nen fortwhrenden Austausch im Sinne der Menschen mit Behin-derung. Weitere Informationen unter: www.fh-bielefeld.de/kfb

    Um wieder am Familienleben teilnehmen zu knnen, versuchen viele Betroffene, ihre stndig wiederkehrenen Schmerzen mit freiverkufli-chen Mittel zu bekmpfen. Die Folge ist oft Medikamentenabhngig-keit. Foto: DAK/Wigger

    Aktuelle Projekte und Vorhaben rund um die Mobilitt von Menschen mit Behinderung standen jetzt bei dem Besuch von Gnter Garbrecht und Norbert Killewald im Vordergrund.

  • Seite 3Freitag, 8. April 2011

    Umweltamt verffentlicht Broschre fr Gartenbesitzer:

    Tipps zur Pflanzzeit

    n Mitte. Rechtzeitig fr die Frhjahrs-Pflanzzeit hat das Um-weltamt eine Broschre mit 28

    Vorschlgen fr besondere Gar-tenbume verffentlicht. Vorge-stellt werden ausgesuchte Bu-

    me von mittlerer Gre (vier bis sechs Meter) mit interessanten At-tributen: auffllige Blte, zieren-de Frchte, attraktives Blatt, sch-ne Herbstfrbung. Andere haben eine besondere Bedeutung fr die Tierwelt. Neben der Freude am abwechslungsreichen Garten mchte das Umweltamt mit dem Beitrag wichtige Funktionen des Grns frdern zum Beispiel den Schutz der Insekten und Vogel-welt. Auerdem hat das Grn in stdtischen Grten einen hohen Stellenwert fr das Stadtklima, was besonders in heien Sommermo-naten deutlich wird. Die Broschre steht im Internet unter www.biele-feld.de zum Download zur Verf-gung oder kann beim Umweltamt in der Ravensberger Strae 12 ab-geholt werden

    10. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien am 30. April 2011

    Poetisches Theater fr Nachtschwrmer

    n Mitte. An der langen Mu-seumsnacht beteiligen sich dieses Mal 42 Museen, Kirchen, Galeri-en und andere Kultureinrichtun-gen so viele wie noch nie. Von der kleinen Projektgalerie bis hin zur groen Kunsthalle Bielefeld die kulturelle Vielfalt ist gro. Es ist einfach wunderbar, dass in all den Jahren so viele Akteure zum Erfolg der Nachtansichten bei-tragen die Zusammenarbeit mit den Museen, Kirchen und Gale-rien macht wirklich Spa, sagt Hans-Rudolf Holtkamp. Er erinnert sich, dass anfangs viel Skepsis zu hren war. Zweifler glaubten, das Interesse an den Nachtansichten knnte ausblei-ben. Schnell zeigte sich, dass die Befrchtungen grundlos waren. Kontinuierlich stieg sowohl die Zahl der Teilnehmer als auch die Zahl der Besucher. In 2010 wur-de die Veranstaltung mit 9.000 verkauften Tickets und 66.000 gezhlten Besuchen in 40 Kul-turorten zur Nacht der Rekorde. Eines drfe man nicht vergessen, betont Holtkamp. Mglich sei-en der Erfolg und die moderaten Eintrittspreise in all den Jahren nur dank der Sponsorenpartner Stadtwerke und Sparkasse. Ger-ne untersttzen wir eine so kultu-rell wertvolle Veranstaltung, die sich in den vergangenen zehn Jahren zu einem Aushngeschild des Bielefelder Kulturlebens eta-bliert hat, sagt Wolfgang Brink-mann, Geschftsfhrer der Stadt-werke Bielefeld. Seit 2004 prsentieren die Stadt-werke die Nachansichten als Hauptsponsor und ermglichen

    seit 2006 zustzlich das Rahmen-programm mit Knstlern und Lichtilluminationen an Bumen und Fassaden. Dieses Mal sorgen Knstler des Theaters Anu und des Theaters Magica mit poeti-schen Inszenierungen fr eine besonders faszinierende Atmo-sphre. An drei Pltzen im Skulpturen-park an der Kunsthalle, auf dem Alten Markt und im Ravensber-ger Park verzaubert das Ensemb-le das Publikum unter dem Mot-to Eine Nacht voll gewebtem Mondlicht. Die Akteure greifen Bielefelds Entwicklung am lei-nenen Faden auf. Projektionen aus der Zeit der Leinenfabrika-tion, Netzgespinste und Baum-gesichter werden zu sehen sein. Auf dem Alten Markt zeigen Ar-tisten eine Vertikaltuchnummer, die mit dem Thema Stoffe po-etisch umgeht. Von den 42 mitwirkenden Kul-turorten in diesem Jahr sind 24 von Anfang an dabei. 9 Muse-en, 5 Kirchen, 9 Galerien und das Filmhaus gehrten bei den Nachtansichten 2002 zu den Teilnehmern der ersten Stun-de. Davon haben 16 Einrichtun-gen bis heute durchgngig je-des Jahr ihre Tren whrend der langen Museumsnacht geffnet, wie zum Beispiel der Bielefelder Kunstverein. In den historischen Rumen im Waldhof werden Ar-beiten der franzsischen Knst-lerin Lili Reynaud-Dewar ge-zeigt. Die Kunsthalle Bielefeld gewhrt mit dem zweiten Teil der Ausstellung The 80s Revi-sited. Sammlung Bischofberger

    II erneut Einblicke in die pop-pigen 1980er Jahre. In der 500 Jahre alten St. Jodo-kus-Kirche behandeln zwei Mit-glieder des Tanztheaters Bielefeld das Thema Tauferinnerung. Und in der Galerie David auch seit zehn Jahren bei den Nacht-ansichten dabei heit das The-ma Thomas Schila malt die Fo-tografie.Vier Galerien feiern in diesem Jahr ihre Nachtansichten-Premiere: Ariana Kanonenberg Photodesign, Art-Center Biele-feld, Atelier Krolzik La Fbrica und Atelier ROSAMADE. Erst-mals ffnen auch die Neuapos-tolische Kirche Bielefeld-Mitte und das Krankenhausmuseum ihre Tren zu nchtlicher Stunde. Das Nachtansichten-Ticket gibt es wie in den vergangenen beiden Jahren als bedrucktes Armband. Dieses berechtigt die Besucher zum Eintritt in alle 42 Kulturor-te, zur Nutzung des Nachtan-sichten-Shuttle-Busses, aller StadtBahnen, Busse und Nacht-busse sowie fr Fahrten mit dem SparrenExpress und Sparrenmo-bil. Die Shuttle-Fahrten werden seit den ersten Nachtansichten 2002 von moBiel zur Verfgung gestellt.Das Programm und Tickets sind in der Bielefelder Tourist-Infor-mation im Neuen Rathaus, Nie-derwall 23, 33602 Bielefeld, Te-lefon (05 21) 51 69 99, erhltlich. Im Vorverkauf kostet das Ticket 8,80 Euro (ermigt 7,70 Euro) und an den Abendkassen 10 Euro (ermigt 9 Euro). Weitere In-formationen unter www.nacht-ansichten.de.

    8 T.BezauberndeToskana Insel ElbaHotel HP, 27.-29.04. / 7.-14.06. /6.-13.09 ab 579,-8 T. Gardasee LimoneHotel Caravel ****, 7x HP und Ausflge21.-28.05. / 18.-25.06. /7.-14.09. / 1.-08.10. ab 569,-8 T. Norwegen mit FjordkreuzfahrtenHotel HP, Gairangerfjord, Bergen Oslo9.-16.06. / 19.-26.08. 1.059,-10 T. Baltische ImpressionenEstland Lettland Litauen KurischeNehrung, Hotel HP, Reiseleitung17.-26.08. 989,-

    10 T. Groe gefhrteKroatien-RundreiseHotel, HP, Sonderausschreibung2.-10.07. / 21.-30.10. ab 947,-13 T. Traumreise Nordkap Lofoteninkl. 10 Std. Schifffahrt m. d.Hurtigruten, 4. 16.08. 1.999,-

    6 T. Radeln an der Ostsee Fischland Dar5 x Hotel HP im Ostseebad Wustrow. Be-gleitete Radausflge: 1 x bis Dirnhagen, 1 xAhrenshoop-Darer Wald, 1 x Zingst-Pre-row, 1 x Rostocker Heide Warnemnde.5.-10.06. 499,-6 T. Radeln am Holst.Wattenmeer und Sylt5 x Hotel HP Raum Schleswig, 1 x radelnNord-Ostsee-Kanal u. Kiel, 1 x National-park Wattenmeer- Husum, 1 x Auf denSpuren des Landarztes m. Lunchpacket,1 x Sylt mit Zug u. Schifffahrt.5.-10.05. 539,-5 T. Der Elbe-Radweg4 x HP in Hotels o. Gasthfen. Strecke:Dresden Meien Riesa Mhlberg Torgau Wittenberg29.06. 3.07. 495,-5 T. Radeln im Land derWindmhlen Holland4 x Hotel HP in Noordwijkerhout. Strec-ke: 1 x Reeuwijkse Plassen Route, 1 xZevenhoven Route.20.-24.07. 429,-6 T. Genussradeln im Elsass5 x HP im guten 3*** Hotel, Schifffahrt a.d.Ill, Rundfahrt Obernai, Weinprobe usw.23.-31.07. 539,-

    Ein Auszug aus unserem groen Angebot

    Reisen

    Buchung Beratung Katalog: Gehle Reisen GT-Friedrichsdorf Brackweder Str. 6Tel.: 0 52 09 / 9 11 00 www.gehle-reisen.de

    Unser Sommerkatalog2011 ist da

    einfach anfordern!

    Begleitete Bus- & Radreisen

    6 T. Comer See Luganer See Lago Maggiore5 x HP Grand Hotel 4**** Cadenabbiadirekt am See.Ausflge: 1 x Mailand Stadtfhrung,1 x Comer See Stadtf. Como, 1 x Luga-ner See u. Lago Maggiore.Zubuchbar: Ausflug Sankt Moritz u.Bernina Express 40,- 15.-20.04. / 7.-12.05 ab 489,-8 T. Seebad Opatija KroatischeRiviera7 x HP 4**** Hotel Kristall am Meer,(Meerwasserhallenbad), Ausflge:1 x Istrien Rundfahrt, 1 x Insel Krk mitImbiss, 1 x Moscenicka Drage.Zubuchbar: Plitvicer Seen 39,- 6.-13.04. ab 498,-

    4 T. Brssel Brgge Gent Antwerpen3 x .F. 4**** Hotel, Fhrungen22.-25.04. 279,-4 T. Fischland Dar Warnemnde3 x HP Ostseebad Graal Mritz. Ausflge:Wismar, Zingst, Bad Doberan Heiligen-damm, Molli Bahn usw.22.-25.04. 349,-4 T. Berlin Ost-West3x Hotel .F.Buf. Nhe KuDamm, Stadtf.Berlin Ost-West u. Potsdam22.-25.04. 275,-8 T. Bezaubernde Toskana Elba7 x Hotel HP, Ausflge: Florenz Pisa Siena S.Gimignano,Elba zubuchbar22.-29.04. 599,-7 T. Ital. Blumenriviera Cote dAzur2 x HP Schweiz, 4 x Hotel HP in DianoMarina, Ausflge: Nizza Monaco San Remo21.-27.04. 499,-7 T. Sankt Leonhard Sdtirol6 x Hotel HP in S. Leonhardt,Ausflge: Meraner Land u. S. UlrichDolomiten20.-26.04. 439,-4 T. Prag Goldene Stadt3 x ./F. Buf. 4**** Hotel zentral inPrag. 3 Std. Fhrung Prager Burgberg3 Std. Prager Altstadt22.-25.04. 269,-4 T. Bltenzauber Bodensee Insel Mainau3 x Hotel HP, Ausflge: 1 x Bodensee Meersburg Insel Mainau, 1 x Schweiz Luzern Einsiedel Vierwaldsttter See.22.-25.04. ab 285,-

    8 T. Passau Wachau Bratislava Budapest Wienmit der MS AmadeusRhapsodyTransfer nach und ab Passau, 7 x VP anBord inkl. Kapitns Dinner, deutscheBordreiseleitung, tgl. Bordprogramm,Hafengebhren.26.04. 3.05. / 6.-13. 10 ab 898,-

    7 T. Rhein und Mosel RomantikTransfer bis/ab Kln, 6 x VP inkl. Kapi-tnsdinner an Bord der TC Bellevue5 Mahlzeiten, Stadtrundf. Rdesheim m.Winzer-Express, Bordprogramm, Hafen-gebhren.21.-27.09. ab 1.049,-

    6 T. Schweizer BahnenzauberBernina Glacier-/Montblanc-Express,Hotel HP2.-7. 07. 698,-6 T. Grmitz4**** Carat Sporthotel5 x HP, Ausflge inkl.4.-9.05. / 25.-30.09. 479,-6 T. Glacier Express GoldenPass ClassicHotel HP8.-13.06. / 1.-6.08. 689,-6 T. Normandie Bretagne Insel JerseyHotel HP26. 31.08. 649,-8 T. Wein- u. GenussreiseSteiermarkHotel HP, Ausflge9.-16.07. 649,-8 T. Ostsee SeebadKhlungsbornMorada Resort Hotel, HP, Hallenbad22.-29.05. / 19.-26.06. /31.07.7.08 / 11.18.09. ab 629,-7 T. Ehrwald Tirol Zugspitze4**** Hotel HP, Ausflge14.-20.06 (Sonnwend) 20.-26.08. 559,-8 T. Rom Pompeji Golf von GaetaHotel HP, 21.-28.04. / 10.-17.06. /28.10.-4.11. 498,-8 T. Sdtirol St. Ulrich/DolomitenHotel HP, 19.-26.06. / 3.-10.09. /17.-24.09 ab 559,-9 T. Irland Die grne InselHotel HP, 18.-26.06.11 999,-8 T. Usedom HeringsdorfHotel Pommerscher Hof HP u. Ausflge06.13.06 / 11.18.09.11 749,-8 T. Sagenhaftes SchottlandHotel HP, 27.08. 3.09.11 874,-

    Saisonstart Sonderreisen Flusskreuzfahrten

    Rund-/Erlebnis-/Studienreisen

    Alle Radreisen mit tgl. Busbegleitung,Radreiseleitung und Transport der

    Rder im Spezialradanhnger

    Osterreisen mitDurchfhrungsgarantie!

    Genaue Beschreibung undweitere Termine und Angebote wie:Urlaubsreisen, Kurz- u. Clubreisen,

    Stdtereisen, Kuren u. Erholen,Saison-Erffnungs-Abschlussfahrten,Event Musicals Opern Konzerte

    usw. finden Sie inunseren Reisekatalog Sommer 2011.

    Hotel HP, 22.-29.04. / 7.-14.06. /

    1

    26

    10 Jahre Nachtan-sichten: Dr. An-nette Klinkert, Projektleiterin Bie-lefeld Marketing, Wolfgang Brink-mann, Geschfts-fhrer Stadtwerke Bielefeld, Hans-Rudolf Holtkamp, Geschftsfhrer der Bielefeld Mar-keting, Pfarrer Jo-sef Holtkotte (von rechts) sowie weite-re Vertreter der teil-nehmenden Kul-turorte freuen sich auf eine besondere Kulturnacht.

  • Seite 4 Freitag, 8. April 2011

    n Sennestadt. Es gibt wohl kaum eine Hunderasse, die in sdlichen Lndern so extrem groem Leid ausgesetzt wird, wie der Podengo, eine Spanische Windhundrasse. Vornehmlich in der kurzen Jagdsaison einge-setzt, vegetieren unzhlige der sensiblen Laufhunde monate-lang an kurzer Kette festgezurrt, teilweise in brtender Hitze, mit unzureichender Wasser und Fut-terversorgung dahin. berall in Spanien finden sich ausgesetz-te und abgemagerte Podengos, die nicht mehr gebraucht wer-den und auf der Suche nach Fut-ter und Wasser umherirren. Da-bei hatten sie noch Glck, denn viele ihrer Leidengenossen wer-den immer noch am Ende der Jagdsaison in Bumen erhngt. Ella wurde von Tierschtzern

    auf Fuerteventura gerettet und bekam einen Platz im Tierheim Bielefeld. Sie war bei Aufnah-me bis auf das Skelett abgema-gert und berst mit Narben. Die rotbraune Hndin hat sich nur sehr langsam erholt. Wie alle spanischen Windhunde hat sie ein sanftes und friedliebend Wesen, frei von jeglicher Ag-gression. Allerdings gehrt auch ein nicht zu unterschtzenden Jagdtrieb zu ihrem Wesen und die ca. 8 jhrige Hndin kann deshalb vermutlich nicht ab-geleint werden. Fr Ella sucht der Tierschutzverein Poden-gofreunde, mglichst mit ein-gezuntem Grundstck und in einer eher ruhigen Wohnsied-lung. Ein Zweithund kann ger-ne vorhanden sein. Nhere Info gibt es unter der Rufnummer

    05205/98430. Das Tierheim ist von montags bis samstags in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr ge-ffnet.

    Tier der Woche

    Lubina, eine spanische Windhndin

    Bielefelder OB will Brgerentscheid ber Atomausstieg

    Brger sollen ber neues Energiekonzept abstimmen Von Thorsten Sterk.n Mitte. Der Bielefelder Ober-brgermeister Pit Clausen (SPD) will die Brger seiner Stadt ber den Ausstieg aus dem Atomkraft-werk Grohnde abstimmen lassen. Die Stadt ist mit 16,7 Prozent an diesem AKW beteiligt und be-zieht Strom von dort. In einem Gesprch mit der Neuen West-flischen hat Clausen vorgeschla-gen, per Ratsbrgerentscheid ein Votum ber die Energiepolitik der Stadt zu fllen. Inhalt der Ab-stimmung soll ein neues Ener-giekonzept fr Bielefeld sein, das vor dem Ratsbrgerentscheid er-arbeitet werden soll. Und zwar mit den Brgern ber Foren, Brgergutachten und gemeinsa-me Diskussionen, so der Ober-brgermeister gegenber der in Bielefeld erscheinenden Zeitung. Die Initiative Mehr Demokra-tie hat den Vorsto des Bielefel-der Oberbrgermeisters begrt. Bei solch wichtigen Fragen ist es richtig, die Untersttzung der Brger zu suchen statt ber ihre Kpfe hinweg zu entschei-den, sagte Landesgeschftsfh-rer Alexander Slonka am Mon-tag in Kln. Clausen hlt laut der

    Neuen Westflischen die Atom-technik nach der Reaktor-Kata-strophe im japanischen Fukushi-

    ma fr nicht mehr verantwortbar. ber eine andere Energiepolitik msse es einen mglichst breiten

    Konsens in der Bevlkerung ge-ben, damit energiepolitische Be-schlsse nicht nach jedem Regie-rungswechsel wieder auf den Kopf gestellt wrden. Kaum einer der gewhlten Ratspolitiker hat ein Mandat fr eine Entscheidung zu Grohnde, in meinem Wahl-programm jedenfalls kam Groh-nde nicht vor, so der OB. Der Ratsbrgerentscheid soll noch in diesem Jahr stattfinden. Fr des-sen Durchfhrung bedarf es ei-ner Zweidrittel-Mehrheit im Rat. Fr die Gltigkeit der Ab-stimmung muss die Zahl der Ja- oder Nein-Stimmen mindestens 20 Prozent aller Stimmberech-tigten ausmachen. Rund 51.000 Bielefelder mssten also fr oder gegen ein neues Energiekonzept stimmen. Bereits seit September luft in Bielefeld ein Brgerbe-gehren fr den Ausstieg der Stadt aus dem AKW Grohnde bis zum Jahr 2018. Die Initiative Biele-feld steigt aus hat seitdem mehr als 8.000 Unterschriften fr ihre Forderung gesammelt. Damit sich der Rat mit dem Anliegen befasst, mssen sich mindestens 10.000 Bielefelder in die Unterschriften-listen eingetragen haben.

    Neue Lampen fr Bielefelder Straen

    Licht nach ko-Design-Richtlinien Mitte. Wer nun nachts oder am frhen Morgen durch die Straen geht, wird sich wundern, wie hell es ist. Der Grund: Vie-le Straenlaternen wurden an-lsslich einer EU-Richtlinie mit energiesparsamen Leuchtmitteln ausgestattet - positiver Nebenef-fekt: Die Leuchten sind viel heller als die alten. Jetzt spart die Stadt nicht nur Geld durch den gerin-gen Energieverbrauch, sondern es entsteht auch gleich ein neues Si-cherheitsgefhl, wenn die dunk-len Ecken besser ausgeleuchtet werden. An unseren Straen ste-hen auf rund 1.400 km Gesamt-

    lnge etwa 31.000 Leuchten, de-ren Ein- und Ausschaltung ber einen Dmmerungsmelder ge-steuert wird. Das spart schon eine Menge Strom und Geld, doch die EU-Verordnung Nr. 245/2009 der Kommission vom 18. Mrz 2009 (kodesign-Richtlinie) verpflichtet die Betreiber von Beleuchtungsanlagen, innerhalb vorgegebener Fristen ihre Stra-enbeleuchtung noch energieef-fizienter als bisher auszustatten. Da alle Anlagen der ffentlichen Straenbeleuchtung Eigentum der Stadt Bielefeld sind, musste sie nun rund die Hlfte aller im

    Stadtgebiet befindlichen Leuch-ten erneuern, um die Richtlinie zu erfllen. Schrittweise nher-te sich die Stadt dieser Umset-zung an, finanziell untersttzt wurde sie dabei mit Frdermit-teln vom Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen aus dem Konjunkturpaket II in Hhe von 209.299 Euro. Der Eigen-anteil der Stadt Bielefeld hier-bei betrgt 12,5 Prozent. In der ersten Umsetzungsphase konn-ten insgesamt 301 Leuchten mit Quecksilberdampfhochdruck-lampen-Bestckung (weies Licht) in verschiedenen Straen

    gegen Leuchten mit Natrium-dampfhochdrucklampen (gelbli-ches Licht) ausgetauscht werden. Durch diese Manahmen kn-nen sowohl der Energiebedarf, als auch die CO2-Emmissionen im Mittel um 44 Prozent verrin-gert werden. Besonders auffllig ist die Vernderung etwa bei 62 Seilleuchten in der Oelmhlen-strae zu beobachten. Zwar be-trgt die Energieeinsparung hier nur 23 Prozent, mit den neuen Leuchten konnte jedoch die Be-leuchtungsstrke von Fahrbah-nen und Gehwegen deutlich ver-bessert werden.

    Bielefelder Brgerstiftung untersttzt lokale Projekte

    30.000 Euro fr Kinder und Jugendn Bielefeld. Mit der Frder-ausschreibung 2011Kinder und Jugend mchte die Bielefel-der Brgerstiftung gezielt Pro-jekte anderer Organisationen in Bielefeld untersttzen. Gemein-sam mit der Hermann- und In-grid-Martini-Stiftung und dem Oltrogge Stiftungsfonds frdert die Brgerstiftung in diesem Jahr Bielefelder Projekte mit insge-samt 30.000 Euro.Neu ist in 2011, dass die Projekte sowohl einmalig stattfinden kn-nen als auch ber mehrere Jahre laufen knnen. Ebenso neu sind in diesem Jahr zwei Vergabeter-mine: Die Jury zur Vergabe der Frdermittel wird die eingehen-den Antrge sowohl im Juni als auch im Oktober prfen und ent-sprechend zur Frderung ab 1. Juli oder 1. November vorschla-gen. Mit dem genderten Ver-fahren wollen wir flexibler auf die Bedrfnisse kompetenter Pro-jektpartner in Bielefeld reagie-ren und verstrkt zu nachhalti-

    ger Arbeit motivieren, sagt Anja Bllhoff, Vorstandsmitglied der Bielefelder Brgerstiftung. Her-mann Martini als Vertreter der Hermann- und Ingrid-Marti-ni-Stiftung ist berzeugt von der Kooperation, die die Stiftungen dabei eingehen. Wir sind uns si-cher, dass wir gemeinsam mehr erreichen knnen. Daher un-tersttzt die Hermann- und In-grid-Martini-Stiftung gern mit der Frderausschreibung 2011 gute Projekte von Institutionen, die sich wie wir fr Kinder und Jugendliche in Bielefeld einset-zen. Zum ersten Mal dabei ist der Oltrogge Stiftungsfonds, der unter dem Dach der Bielefelder Brgerstiftung eingerichtet wur-de. Wir freuen uns, dass wir mit dem Oltrogge Stiftungsfonds ei-nen Beitrag zur Verbesserung der Situation fr Kinder und Ju-gendliche in unserer Stadt leisten knnen und sind gespannt auf die Bewerbungen, die bei uns einge-hen, sagt Daniel Oltrogge. Alle

    Frderantrge mssen den in-haltlichen und formalen Anfor-derungen der Bielefelder Br-gerstiftung entsprechen. Nhere Informationen fr die Antrag-steller sind unter www.bielefel-der-buergerstiftung.de/Projekte oder auf Nachfrage in der Ge-schftsstelle unter Tel. (05 21) 557 43 50, [email protected] erhltlich. Die vollstndigen und formgerech-ten Frderantrge werden be-rcksichtigt, sofern sie bis zum 15. Mai zur Frderung ab Juli 2011 oder bis zum 15. Septem-ber zur Frderung ab November 2011 schriftlich eingereicht wer-den:

    Bielefelder BrgerstiftungFrderausschreibung 2011Elsa-Brndstrm-Strae 733602 Bielefeld

    Die Frderentscheidungen wer-den Ende November 2011 be-kannt gegeben.

    Der Ausbildungsmarkt im Mrz 2011

    Noch gute Chancen fr Jugendliche

    n Mitte. Die Wirtschaft braucht Fachkrfte. Wer jetzt nicht inves-tiert, wird es spter schwer ha-ben, seinen Bedarf zu decken, lautet bereits seit vielen Monaten die Botschaft von Thomas Rich-ter, Leiter der Bielefelder Agentur fr Arbeit. Und sie scheint anzu-kommen. So setzten die rtli-chen Unternehmen im ersten Halbjahr des Berufsberatungs-

    jahres wieder verstrkt auf das Thema betriebliche Lehre. Er-kennbar wird das an insgesamt 3.350 Ausbildungsplatzangebo-ten das sind 12,9 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahres-monat und sogar 26,5 Prozent mehr als im Mrz 2009. Ne-ben der befrchteten Folgen der demographischen Entwicklung war sicherlich auch die konjunk-

    turelle Erholung dafr verant-wortlich, erlutert Jobst Hilker, Geschftsfhrer der Agentur fr Arbeit. Gleichzeitig gingen die Bewerberzahlen erneut zurck. 4.097 junge Personen nahmen die Hilfe der Agentur fr Arbeit Bielefeld in Anspruch und mel-deten sich ausbildungssuchend. Vor genau einem Jahr lag dieser Wert um 4,1 Prozent hher.

    Die Initiative Bielefeld steigt aus hat schon hr als 8.000 Unterschrif-ten fr ihre Forderung gesammelt.

    Schlerlabor experiMINT erffnet

    Kreativitt frdert Lerninteressen Mitte. Experimentieren - An-fassen - Fragen stellen: Von die-sem Motto konnten sich Vertreter aus Wirtschaft, Hochschule und Schule bei der Erffnungsveran-staltung des zdi- Schlerlabors experiMINT der Fachhochschu-le (FH) Bielefeld berzeugen. Sie experimentierten mit LEGO-Mindstorms und probierten Ver-suche zu regenerativen Energien und zur Welt der Kunststoffe aus.

    Auch die Ausstellung Leonardo da Vinci war gut besucht. Knftig sollen Schler in dem La-bor die eigenen Experimentierf-higkeiten ausprobieren. Mit Spa lernen sie auf diese Weise die MINT-Fcher (Mathematik, In-formatik, Naturwissenschaft und Technik) kennen und erweitern den eigenen Horizont. Es geht nicht ums bloe Vermitteln von Lerninhalten, sondern wir wol-

    len mit dem Schlerlabor neugie-rig machen auf die MINT-Welt und Kreativitt frdern, erklrt Professor Joachim Wamuth, Leiter des zdi-Schlerlabors ex-periMINT. Dabei wird die Vielfalt der Inge-nieurwissenschaften und Mathe-matik in den Versuchen widerge-spiegelt und somit in das Blickfeld der Jugendlichen gerckt - nicht zuletzt auch in Hinblick auf de-

    ren sptere Berufswahl. Schon immer hat sich die FH Bielefeld auch als Lernort fr Schler ver-standen. Der Fachbereich Inge-nieurwissenschaften und Mathe-matik hat deshalb im Rahmen der Initiative zdi (Zukunft durch Innovation) ein Experimentier-labor aufgebaut. Mit dem neu-en Labor schafft die FH Bielefeld Voraussetzungen, mit denen eine aktive Nachwuchsfrderung und Berufsorientierung sinnvoll mg-lich sind, so Professor Joachim Bahndorf, Vizeprsident fr For-schung, Entwicklung und Trans-fer der FH Bielefeld und einer der Initiatoren des Schlerlabors. Zuspruch fr das Experimen-tierlabor erfhrt die FH Bielefeld nicht nur vom zdi-Zentrum ex-periMINT Bielefeld und von den Schulen, sondern auch von der re-gionalen Wirtschaft. OWL ist eine starke Region insbesonde-re im Maschinenbau, sagt Jr-gen Horstmann, geschftsfhren-der Gesellschaftler der Horstmann Gruppe und Schirmherr des zdi-Trgervereins experiMINT. ber Experimente und anschau-liche Exponate ist es mglich, bei jungen Menschen und ganz beson-ders auch bei Mdchen Begeiste-rung fr technische Studiengnge und Berufe zu wecken.

    Experimentieren - Anfassen - Fragen stellen: Von diesem Motto konnten sich Vertreter aus Wirtschaft, Hochschule und Schule bei der Erffnungsveranstaltung des zdi- Schlerlabors experiMINT der Fachhoch-schule (FH) Bielefeld berzeugen.

  • Seite 6 Freitag, 8. April 2011

    n Freitag, 8. April

    Ausstellungen

    20.00 Sandra Munzel Kleine Heilige in der Vernissage Galerie 61

    20.00 Sophie von Hayek: Zeichnungen, Lichtobjekte & Skulpturen

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Automatenausstellungen im Spiegel der Zeit im Histori-schen Museum

    Rolf Kulhmann in der Samu-elis Baumgarte Galerie

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    Bildgewebe in der Pro-jektartegalerie

    Fester Strich und flssige Farbe in der Raumstation

    Malerei und Videos von Gab-riel Ruget in der Galerie Baal

    Theater

    19:30 Il Barbiere di Siviglia (Der Barbier von Sevilla)im Stadttheater, Niederwall 27

    20:00 Ass-Dur 2. Satz: Largo maggiorein der Rudolf-Oet-ker-Halle, Lampingstrae 16

    20:00 Das Geistige im Men-schenwesen - Das Geistige im Weltenall in der Rudolf-

    Steiner-Schule

    20:00 Mnnerbeschaffungs-manahmen im TAM FOYER, Alter Markt 1

    Sonstiges

    18.00 Kulinarischer Spazier-gang durch die Altstadt / Altes Rathaus, Niederwall 25

    n Samstag, 9. April

    Ausstellungen

    10.00 - 18.00 The 80s Revi-sited Kunsthalle Bielefeld

    10.00 - 17.00 Unter heier Sonne - Auf Safari durch Sd-afrika im namu Museum

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Automatenausstellungen im Spiegel der Zeit im Histori-schen Museum

    Rolf Kulhmann in der Samu-elis Baumgarte Galerie

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    Bildgewebe in der Pro-jektartegalerie

    Fester Strich und flssige Farbe in der Raumstation

    Malerei und Videos von Gab-riel Ruget in der Galerie Baal

    Konzerte

    19.00 - 01.00 Seekrug Kult Radio am Obersee

    19.00 Ten Sing in der Aula des Brackweder Gymnasium

    20.00 ABBA a Dream - die Show in der Rudolf-Oetker-Halle

    20.00 OWL Orientfestival 2011 (Arabische Nchte) im Theaterlabor Tor 6

    20.30 David Liebmann & Jean Marie Machado ( USA/F) im Bunker Ulmenwall

    Theater

    11:00 Stadttheater-Fhrung im Stadttheater

    18:00 Der Kontraba in der Musik- und Kunstschule, Am Sparrenberg 2c

    19:30 Anything Goes Musi-cal Comedy im Stadttheater, Niederwall 27

    19:30 Der Tag an dem der Papst gekidnappt wurde in der RaSpi

    19:30 Mnnerbeschfti-gungsmanahmen im TAM FOYER, Alter Markt 1

    20:00 Ladies Night - Ganz oder gar nicht - Die Kultko-mdie in der Rudolf-Oetker-Halle, Lampingstrae 16

    20:30 MusiKabarett im Bun-ker Ulmenwall, Kreuzstr. 0

    Sonstiges

    10.00 - 18.00 Schalwebkurs im Bauernmuseum

    14.00 - 17.00 Flohmarkt rund ums Kind in der Kita Wald-muse e. V. Am Kmpchen 5

    16.00 Brenstarke Geschich-ten im Zentrum Bielefelder Puppenspiele / Ravensberger Str. 12

    19.00 Frhlingsfest in der Mensa der Brackweder Ge-samtschule

    20.00 - 22.00 Moonlights-erenade - Nachtwanderung zur Zeit des Vollmondes am Brands Busch Wanderpark-platz

    n Sonntag, 10. April

    Ausstellungen

    Jdische Kulturtage NRW in der Synagoge

    10.00 - 17.00 Unter heier Sonne - Auf Safari durch Sd-afrika im namu Museum

    Automatenausstellungen im Spiegel der Zeit im Histori-schen Museum

    15.00 - 16.00 Etikettenkult -- vom gewebten Markenzei-chen zum Label im Museum Wschefabrik

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    The 80s Revisited Kunsthal-le Bielefeld

    11.15 Kunstausstellung - Hobbykstler in Pavillon des Bezirksamtes Brackwede

    Sascha Korf mit neuem Programm unterwegs

    Star der Improszene

    Quelle. Spielst du noch, oder bist du schon berhmt? In seinem neuen Programm Tausendsascha entfhrt Sascha Korf, der als Kunstfigur Anette Kppersbusch erste Erfolge feierte, seine Zuschauer in die groe Welt des Theaters und erzhlt mit vollem Krpereinsatz ber das Bhnenleben und die Versuche, in unterschiedlichen Genres reich und berhmt zu werden. Am Samstag 16. April tritt er mit diesem Programm um 21Uhr im Zweischlingen auf.Der Star der deutschen Improszene (Thomas Hermanns nennt ihn gar Impromaschine) garantiert einen Frontalangriff auf das Zwerchfell, indem er im Laufe des Abends unter anderem ein Chansons-tar, ein vertrumter Lyriker, ein Musicalstatist oder ein ernst zu nehmender Schauspieler wird. Ob Pantomi-me, Zauberei, Jonglage oder a cappella: Tausendsascha kann sie alle und kein Genre bleibt unverschont. Aber auch das Publikum darf mitspielen. Da werden Liebes-geschichten aus den Zuschauerreihen erraten, Frauen werden Gedichte gewidmet oder Mrchen im Menstyle umfunktioniert. Reservierung knnen unter (0521) 4042059 vorgenommen werden, Karten gibt es aber auch an der Tourist-Information.

    Rund um die Sparrenburg und das Grne namu Haus

    4 Termine fr Grundschulkinder

    Mitte. Whrend einer spannenden Woche rund um die Sparrenburg knnt ihr viel ber diesen Teil der Stadt erfahren. Natrlich erforschen wir auch das Leben auf einer mittelalterlichen Burg. Wie und woraus wur-de die Festung einmal gebaut? Was gibt es auf der Sparrenburg alles zu entdecken? Zustzlich werden natrlich Spiel und Spa nicht zu kurz kommen.Bitte mitbringen: dem Wetter angepasste Kleidung, Essen und Trinken!Termine: Dienstag, 26. bis Freitag, 29. April 2011Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0521/ 51-67349.30 13.30 Uhr Grnes Haus Am Sparrenberg 38b

    Groer Osterbasar im Bielefelder Tierheim am 10. April

    Erls wird Tieren gestiftet

    Bielefeld. Zahlreiche Stnde mit dekorativen Oster-gestecken und -struen, hbschen Handarbeiten und vielen selbst gebastelten Kleinigkeiten, eine kleine Geschenke-Stube im Katzenhaus, der groe Krimskrams-Markt, die gemtliche Kaffeestube, haus-gemachte Reibekuchen, Deftiges fr den greren Hunger, andere Leckereien und viele weitere berra-schungen warten auf die Besucher am Samstag, 10. April, von 11 bis 17 Uhr im Bielefelder Tierheim in der Kampstrae 137. Eine wahre Fundgrube fr Tierbe-sitzer ist sicherlich die groe Auswahl an Haustier-Zubehr: Krbchen, Kissen, Spielzeug, Hundeleinen, Kratzbume und vieles mehr - zu sehr gnstigen Preisen. Der komplette Erls des Osterbasars kommt wie immer direkt den Tierheim-Tieren zugute.

    Veranstaltungen vom Freitag, 8. April bis Donnerstag, 14. April

    Udo Jrgens in Bielefeld

    Ein alterloses Phnomen

    Mitte. Seit zwei Wochen luft der Vorverkauf fr Udo Jrgens 24. Konzerttournee. Seit ber 50 Jahren ist Udo Jrgens ein fester Bestandteil in der Unterhaltungsbran-che. Die Gold und Platinauszeichnungen fr die 100 Millionen verkauften Tontrger erhalten regelmig auch ihre Besttigung durch ausverkaufte Konzerte und be-geistertes Live-Publikum. Mit 76 Jahren ist Udo Jrgens noch immer ein kreativer Schwerarbeiter, der Musikfans aller Altersklassen zu faszinieren vermag. Mit seinem Spagat zwischen satirischen Popsongs und sinfonischer Dichtung hat Udo lngst Kultstatus erreicht. Udo Jrgens ist ein bestndiger Wert fr seine treuen Fans und ein altersloses Phnomen, das Jahr fr Jahr von einem jungen Publikum neu ent-deckt wird. Der exzellente Musiker, schalkhafter Entertainer und Komponist sorgt auch in seinem Leben jenseits von 66 Jahren regelmig fr Begeisterung bei seinen Fans. Udo Jrgens wird am Freitag, 10. Februar 2012, 20 Uhr, in der Seidensticker-halle zu Gast sein. Tickets sind erhltlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter (01805) 560550 und im Internet unter www.karten-online.de

    Musical The Scarlet Pimpernel im Stadttheater

    Signierstunde mit den Hauptdarstellern

    Mitte. Aufgrund der groen Nachfrage bietet das Theater Bielefeld im Anschluss an die Vorstellung des Musicals The Scarlet Pimpernel am Freitag, 8. April noch einmal eine Signierstunde mit den Hauptdarstellern Veit Schfermeier, Karin Seyfried und Alexander Franzen an drei im deutschsprachigen Raum bekannte Musicalstars, die bereits auf Bhnen wie dem Theater des Westens sowie am KuDamm Theater in Berlin und im Theater an der Wien in Hauptrollen zu sehen waren. Die Vorstellung am 8. April beginnt um 20 Uhr. Karten sind an der Theaterkasse im Niederwall (Tel. 0521/51 54 54), allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.theater-bielefeld.de sowie ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse im Stadttheater erhltlich.Nach Jekyll & Hyde schrieb Frank Wildhorn mit The Scarlet Pimpernel ein Mantel-und-Degen-Musical mit hohem Leidenschaftspotential, das bereits in der letzten Spielzeit mit groem Erfolg im Stadttheater gezeigt wurde. Die Geschichte des Scarlet Pimpernel, jenes tollkhnen englischen Dandys (Veit Schfermeier), der im Namen der Menschlichkeit mit seinen Freunden ausrckt, um der blutdurstigen Guillotine der Franzsischen Revolution Opfer um Opfer zu entreien, ist eine rechte Ruberpistole. Brger Chauvelin (Alexander Franzen), dem Robespierre persnlich im Nacken sitzt, schumt vor Wut, doch niemand wei, wer der Scarlet Pimpernel und seine Helfer in Wirklichkeit sind. Chauvelin setzt alles auf eine Karte: Seine ehema-lige. Geliebte Marguerite (Karin Seyfried), der Star der Comdie Franaise, hat die Seiten gewechselt und verkehrt nunmehr als Lady Blakeney in den hchsten engli-schen Kreisen, denen, soviel wei Chauvelin, auch der Scarlet Pimpernel angehren muss da bietet sich doch eine kleine Erpressung an, um die widerspenstige Sch-ne zum Spionieren zu zwingen! Die Situation spitzt sich zu, als Marguerites Bruder Armand den Revolutionren in die Hnde fllt, als Mitglied der Geheimtruppe entlarvt wird und hingerichtet werden soll.

  • Seite 7Freitag, 8. April 2011

    Osterferien im namu

    Vielseitiges Programm fr die Kleinen

    Bielefeld. Vom 15. - 29. April gibt es wieder eine Men-ge im namu zu erleben. Ob Eierwrmer oder kleine Hschen - der Kreativitt wird beim Filzen mit der ganzen Familie keine Grenzen gesetzt. Bunt geht es weiter. Kinder ab 8 Jahren werden in die farbenfrohe und nachhaltige Kunst des Papierschpfens einge-fhrt. An vier zusammenhngenden Terminen ber jeweils 4 Stunden knnen Grundschulkinder bei den Wald- und Wiesenspielen die Geheimnisse der Natur entdecken oder das Leben auf und rund um die Spar-renburg erforschen. Am 20. und 21. April geht es zu wie im Hhnerstall. Mit viel Gegacker hren Kinder ab 6 Jahren die Geschichte der hbschen Hhner Abi-gail, Brenda, Clotilda und Dolores oder sie lernen das Hhner ABC der Arterhaltung. Mit viel Glck knnen sie sogar kleinen Kken beim Schlpfen zuschauen. Dino-Forscherinnen und forscher gehen gemeinsam dem Verschwinden der lngst ausgestorbenen Riesen-echsen auf den Grund. Auch fr die etwas Jngeren im Alter von 4 - 7 Jahren gibt es Tierisches zu erle-ben. Mit viel Gequake und Geschnatter knnen sie an der Veranstaltung Breitmaulfrosch und Watschelen-ten teilnehmen.Einen sen Ferienabschluss vom 26. - 28. April verspricht die Veranstaltung Braucht der Orang Utan einen Regenschirm?. Kinder im Alter von 8 -11 Jahren lften die Geheimnisse des Regenwaldes, erfahren Wissenswertes ber den Schokoladenbaum und schmelzen ihre eigene Schokolade. Naschen ist erlaubt!Weitere Informationen auf der namu homepage: www.namu-ev.de. Anmeldungen unter Tel.: 0521 - 51 67 34.

    Weltklasse-Tennis und Musik-Stars bei den Gerry Weber Open

    Kartenvorverkauf boomt

    Halle. Die 19. Gerry Weber Open versprechen viel: Neben Tennis auf hchstem Niveau gibt es ein unterhaltsames Programm abseits des Sports mit nationalen und internationalen Stars, Autogrammstunden und Comedy - Tennistainment eben! Horst Erpenbeck, Marketing Chef der Gerry-Weber Managment & Event OHG wei, dass dieses Konzept dem Haller Turnier in der internationalen Sport-Szene viel Be-achtung eingebracht hat. Erpenbeck hofft mit seinem sportlichen und musikalischen Staraufgebot einen Besucherrekord aufzustellen: Der Kartenvorverkauf boomt!Die Filzblle fliegen vom 4. bis zum 12. Juni in Halle ber den Rasen. Mit dabei ist nach 12 Jahren Pause Tennislegende Steffi Graf die am 4. Juni bei der Warsteiner Champions Trophy im GERRY WEBER STADION aufschlagen wird. In dieser Woche gibt es auch jede Menge Konzerte der Spitzenklasse. Mit dabei sind Pohlmann (5. Juni), Revolverheld (6. Juni), DJ tzi (8. Juni), die Spider Murphy Gang (9. Juni) und Kim Wilde (10. Juni). Die erfolgreiche Dnin Aura Dione, die mit Song for Sophie einen Nummer-1 Hit in Deutschland landen konnte, prsentiert zudem am 12. Juni den Turniersong Something from Nothing. Zusammen mit Snger Sascha wird Aura Dione Stargast im VIP-Bereich bei der Fashion-Night am 11. Juni sein. Hier wird in diesem Jahr erstmals eng mit dem TV-Sender RTL zusammen gear-beitet. So liegt es auch nahe, dass die Moderation des Abends von Frauke Ludowig (RTL Exclusiv) bernommen wird. Auf dem Catwalk zeigen in einer eigens kreierten Show Topmodels, darunter Euge-nia Silva, die aktuelle Mode des Haller Lifestyle-Konzerns GERRY WEBER Internati-onal AG. Neben all den nationalen und internationalen Musikstars gibt es in diesem Jahr auch etwas besonderes zu sehen: Deutschlands berhmtester Rockmusiker Udo Lindenberg, den kein geringerer als Joseph Beuys zur Malerei bewegen konn-te, stellt rund 40 Exponate seiner Panik-Figuren, Panik-Comics bzw. die Likrelle - eine patentierte Lindenberg-Erfindung - whrend der neun Turniertage aus. Wir haben zu Udo seit Jahren ein freundschaftliches Verhltnis, so Turnierdirektor Ralf Weber, so dass eine Ausstellung lngst fllig war. Genaue Programminformationen finden sich auf www.gerryweber-open.de, hier knnen auch Karten fr das sportliche und musikalische Event bestellt werden.

    Konzerte

    15.00 Youngblood- Rookie-Session (Jazz)im Bunker Ulmenwall

    19.00 - 21.00 Bielefelder Gitarrenforum Anna Pietzak in Musik- und Kunstschule

    Theater

    17:00 Randale im Tierpark im TAM FOYER, Alter Markt 1

    18:00 Theater Cocuyo zeigt: Die Morelle Universitt Bie-lefeld, Universittsstr. 25

    19:30 12 Fuste! - Armbrus-ter trifft Jugendclub im TAM ZWEI, Alter Markt 1

    19:30 The Scarlet Pimpernel (WA) im Stadttheater, Nieder-wall 27

    Sonstiges

    10.00 - 18.00 Schalwebkurs im Bauernmuseum

    12.00 - 23.59 Spezialitten-woche Bielefeld

    15.30 - 16.30 Auf Safari durch Afrika - Familiensnge-bot

    n Montag, 11. April 2011

    Ausstellungen

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Kommunale Galerie ( foto-grafische Dokumente 1973-2009) im Amerika - Haus

    Heinz Mack - Zum 80. Ge-burtstag in Samuelis Baum-garte

    Jdische Kulturtage NRW in der Synagoge

    16.00 - 19.00 Kunstaus-stellung - Hobbyknstler in Pavillon des Bezirksamtes Brackwede

    Sonstiges

    12.00 - 23.59 Spezialitten-woche Bielefeld

    19.00 McSex - Die Pornofizie-rung unserer Gesellschaft im Theaterlabor Tor 6

    21.00 Kneipenkult in der Gastronomie der Bielefelder Innenstadt

    n Dienstag, 12. April

    Ausstellungen

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Kommunale Galerie ( foto-grafische Dokumente 1973-2009) im Amerika - Haus

    Heinz Mack - Zum 80. Ge-burtstag in Samuelis Baum-garte

    Jdische Kulturtage NRW in der Synagoge

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    The 80s Revisited Kunsthal-le Bielefeld

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    Fester Strich und flssige Farbe in der Raumstation

    16.00 - 19.00 Kunstaus-stellung - Hobbyknstler in Pavillon des Bezirksamtes Brackwede

    Theater

    20.00 12 Fuste! TAM ZWEI (Alter Markt)

    20.00 Dr. med. Eckert von Hirschhausen in Stadthalle Bielefeld

    Sonstiges

    12.00 - 23.59 Spezialitten-woche Bielefeld

    20.30 unscheinBar im Bun-ker Ulmenwall

    21.00 Kneipenkult in der Gastronomie der Bielefelder Innenstadt

    Kinder

    9.15 kulturRucksack Emil und die Detektive im Theater-haus Feilenstrae

    16.00 Hoppla Teddy im Zent-rum Bielefelder Puppenspiele

    16.00 Lesefrhling 2011 in Stadtbibliothek

    n Mittwoch, 13. April

    Ausstellungen

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Automatenausstellungen im Spiegel der Zeit im Histori-schen Museum

    Rolf Kulhmann in der Samu-elis Baumgarte Galerie

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    Bildgewebe in der Pro-jektartegalerie

    Fester Strich und flssige Farbe in der Raumstation

    Malerei und Videos von Gab-riel Ruget in der Galerie Baal

    Theater

    20.00 Randale im Tierpark im TAM ZWEI 20.00 Absur-desque im Theaterlabor

    20.30 PoetrySlam im Bunker Ulmenwall

    Kinder

    11.15 kulturRucksack Emil und die Detektive im Theaterhaus Feilenstrae

    n Donnerstag, 14. April

    Ausstellungen

    Impressionen aus Afrika Fo-tografien im Haus der Stille

    Kommunale Galerie Albani-sche Landschaften im Alten Rathaus

    Automatenausstellungen im Spiegel der Zeit im Histori-schen Museum

    Rolf Kulhmann in der Samu-elis Baumgarte Galerie

    Samtpfoten, Fell & Fauchen im Bauernhaus-Museum

    Silbertriennale International 16. Weltweiter Wettbewerb im Museum Huelsmann

    Bildgewebe in der Pro-jektartegalerie

    Fester Strich und flssige Farbe in der Raumstation

    Malerei und Videos von Gab-riel Ruget in der Galerie Baal

    Theater

    20.00 12 Fuste Premier im TAM ZWEI

    20.00 Der Leopard im Stadttheater

    20.00 Heinz Strunk in Afrika Lesung im TAM Foyer

    Veranstaltungen vom Freitag, 8. April bis Donnerstag, 14. April

    Anzeige

    Stellenangebot des Verlags Unser junger, dynamischer Verlag mit derzeit zwei Publikationen

    - Bielefelder Wirtschaftsmagazin - Bielefelder Stadtzeitung

    sucht junge und junggebliebene kreative Kpfe aus den Bereichen:

    * Redaktion (Teilzeit/Vollzeit) * Texter und Autoren* Grafik Design - Anzeigengestaltung * Vertrieb- und Medienberater * IT- und Netzwerk Spezialisten

    Bitte richten Sie Ihre aussagefhige Bewerbung an: [email protected] Telefon: (0521) 8 94 90 04

    Big Daddy Wilson im Bielefelder Jazz-Club Bhne frei

    Mitte. Bhne frei fr Big Daddy Wilson heit es am Freitag, 8. April um 20.30 Uhr, im Bielefelder Jazz-club. Big Daddy Wilson, das ist ein schwarzer Snger und Singer/Songwriter, geboren in Amerika, North Carolina, der seit vielen Jahren in Norddeutschland lebt. Den Blues hatte er da noch nicht fr sich ent-deckt, als er von drben kam, den hat er erst hier richtig aufgesogen - und startet nun sein internatio-nales Debt. Fr seine aktuelle CD Love is the Key spielte er mit einer kleinen Band ausschlielich eigene Lieder ein. Bei den Arrangements setzt er auf sparsa-me, oft akustische Arrangements mit viel Soul. Sein Freund Eric Bibb gastiert auf zwei Songs, die beide mit der Herkunft des Sngers zu tun haben. Darauf ist Big Daddy Wilson besonders stolz; denn von Eric habe ich unheimlich viel gelernt. Auf der Bhne sind seine aktuellen Songs live mit zwei der Top-Blueser aus der heimischen Blues-Szene zu hren: Van Merwyk (Guitar, Bass Backing Vocals) und Jochen Bens (Guitar, Bass Backing Vocals). Die Strken des Bluesman, Singer und Songwriter Wilson liegen ganz klar im Blues aber auch in der Roots- uns Soulmusik die er hauptschlich in akustischer Form prsentiert. Der Knstler versteht es nicht nur optisch die in sei-ner Heimat entstandene Musik zu vermitteln, sondern bringt vor allem mit seiner Stimme die sentimental-frhliche Grundintention mit - der Mann hat einfach Blues im Blut. Kein Wunder also, dass er musikalisch nur einem Motto folgt: Blues is feeling! Feel me! Karten fr diesen Abend in der Alten Kuxmann-Fabrik gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natrlich an der Abendkasse. Informationen knnen zudem telefonisch unter 84500 eingeholt werden.

  • Seite 8 Freitag, 8. April 2011Anzeigen

    Smtliche Beitrge dieser Seite gehren nicht zum redaktionellen Teil unserer Zeitung, sondern stellen Wirtschaftswerbung der betreffenden Unternehmen dar und sind daher als Anzeigen gekennzeichnet.

    Autohaus Otto Bitter- Ihr Renault Partner

    Zukunft braucht Tradition

    n Brackwede. Das familienge-fhrte Autohaus Otto Bitter am Stadtring 7 in Bielefeld Brack-wede blickt auf rund 80 Jahre Tradition zurck. Tradition be-deutet eine Geschichte mit dem Automobil. Hier knnen Men-schen kompetenten und persn-lich guten Service fr Ihr Auto genieen. Bei uns ist der Kun-de Knig nach diesem Mot-to handeln wir als ltester Ren-ault Partner Bielefelds seit dem Jahr 1963 und bedienen jeden unserer Kunden individuell. Wir legen groen Wert auf den Auf-bau und die Pflege einer persn-lichen und partnerschaftlichen Beziehung zu unseren Kunden, Mitarbeitern und Herstellern, informieren die Inhaberinnen Anneliese und Andrea Bitter.Angefangen hat alles vor drei Generationen. Otto Bitter, Ur-Grovater der heutigen Ge-schftsfhrerin Andrea Bitter, erffnete bereits in den dreii-ger Jahren einen Automobilhan-

    del mit Reifenhandel und ber-nahm spter die Vertretung fr die Marke Borgward. Nachdem die Produktion Borgward ein-gestellt wurde, entschied sich der gelernte Maschinenbauingeni-eur fr die Marke Renault, der das Autohaus bis in dieses Jahr-tausend die Treue gehalten halt .Das Unternehmensziel war stets die automobile Geschichte fort-zuschreiben und die Tradition als ltester Renault-Hndler in Bielefeld der Partner in Sachen Renault zu sein.Neben modernster und innovati-ver Technik, die im Autohaus Bit-ter bei der Wartung der Fahrzeu-ge einsetzt, steht fr das Team im Autohaus Bitter bis heute der ein-zelne Kunde im Mittelpunkt sei-ner Bemhungen. 20 motivier-te Mitarbeiter - alle vom Fach - brgen fr kompetente Bera-tung sowie fachmnnische und sorgfltige Pflege der anvertrau-ten Fahrzeuge. Dazu kommt, dass ein stets unbrokratischer,

    schneller Service fr die Kunden hier eine Selbstverstndlichkeit ist. So ist auch knftig gesichert, dass aus Kunden Stammkunden werden. Ein bezeichnender Indi-kator fr die Qualitt der erbrach-ten Dienstleistungen, ist das her-ausragende Ergebnis regelmig durchgefhrter externer Werk-

    tstatt-Checks, die vom TV Nord durchgefhrt werden. Bei allen Tests hat das Autohaus stets sehr gut abgeschnitten und bei der aktuellen Prfung im Mrz mit 100 von 100 Punkten erreicht- beim Beheben technischer Mn-gel ebenso wie im Service. Um auch langfristig die Quali-tt des Autohauses zu sichern, ist es im Autohaus Bitter unum-gnglich, in die Zukunft zu in-vestieren. Nur wer eigene Pers-pektiven hat, kann diese auch an seine Mitarbeiter weitergeben. Und Teamwork wird im Auto-haus Bitter besonders groge-schrieben So sind Auszubildende ein wichtiger Baustein fr die Zu-kunft. Dazu gehrt fr uns ganz speziell die Wissensvermittlung an unsere Auszubildenden. Denn die Jugend ist unsere Zukunft und ihre Ausbildung unsere Chance, informiert Werkstattleiter Rainer Frank. Auch fr das bevorstehen-de Ausbildungsjahr werden wie-der junge, engagierte Mitarbeiter mit Kpfchen fr die Ausbildung zum Automobilkaufmann und zum Kraftfahrzeug-Mechatroni-ker gesucht. Interessierte knnen sich bis zum 30. April 2011 im Au-tohaus Bitter bewerben.

    Die Randale Konzerte 2011 stehen unter einem guten Stern!

    Neotechnik-Mercedes Benz sponsort Randale Bandbus!n Bielefeld. Wenn eine Band gut luft, wenn sich die Kon-zerttermine hufen, wenn sie nicht nur in der nheren Um-gebung spielt, sondern auch mal in Ulm, Berlin, Hamburg oder Nrnberg, dann, sptes-tens dann, braucht diese Band einen guten Bandbus. Randale, die Rockmusiker aus Bielefeld, machen nicht nur gute Musik fr die ganze Familie, sondern

    legen im Jahr so manchen Ki-lometer auf den Autobahnen Deutschlands zurck, um ihre Shows vor begeistertem Publi-kum zu prsentieren. Deshalb freuen sich die Musiker um so mehr, dass sie fr die Kon-zertsaison 2011 einen starken Partner gefunden haben: Neo-technik, den Mercedes Benz Hndler am Buschkamp in Bie-lefeld-Sennestadt.

    Fr ein Jahr steht der Band ein Mercedes Benz Vito kostenlos zur Verfgung. Komplett mit den Logos der Band versehen und im-mer dann, wenn die Jungs zu ih-ren Konzerten fahren, ins Stu-dio mssen oder zu wichtigen Terminen gelangen sollen. Neo-technik Geschftsfhrer Jochen Hger samt Team und Randa-le freuen sich ber diese Zusam-menarbeit sehr.

    Weltweit schnellste Holzachterbahn in Soltau COLOSSOS

    Der Gigant aus Holz wird zehn Jahren Soltau. Achterbahn-Papst Dr. h.c. Werner Stengel, der Mann, der weltweit die meisten Achterbahnen konstruierte, hat sie einmal als die fantastischs-te Holzkonstruktion des neuen Jahrhunderts bezeichnet; Heide-Park-Geschftsfhrer Hannes W. Mairinger schwrmt von CO-LOSSOS als die Mutter aller Achterbahnen, Hunderttausen-de von Fans aus der ganzen Welt pilgerten seit 2001 in den gr-

    ten norddeutschen Familien- und Freizeitpark, um das ach-ter Weltwunder, wie eine groe deutsche Zeitung einmal schrieb, zu bewundern und zu fahren. Die mchtige Holzachterbahn CO-LOSSOS ist mit ihren Dimensio-nen auch heute noch unschlagbar und in ihrer Art einzigartig ge-blieben. Im April wird die Bahn 10 Jahre, und fhrt so rasant wie in den ersten Tagen ihres Erff-nungsjahres.Fnf Monate bauten im bitter-kalten Winter 2000/2001 fast

    50 fleiige Handwerker aus dem kleinen Waffensen bei Roten-burg/Wmme die gewaltige Konstruktion aus niederschsi-schem Kiefernholz, holten dafr mchtige Baumsstmme aus der Klosterkammer Hannover, die in der riesigen Anlage in unzhlige Einzelteile verarbeitet wurden. 120 000 Quadratmeter Boden mussten zuvor auf dem Gelnde des Heide-Park bewegt werden, 1800 Kubikmeter Fertigbeton

    wurden eingebracht, 100 000 Ki-logramm Betonstahl verbaut. 275 000 laufende Meter Holz wurden fr COLOSSOS verwendet, 750 000 Ngel verarbeitet und 12 000 Meter Stromkabel verlegt. Und auch das noch: Mit rund 22,5 Millionen Euro ist die Holzach-terbahn das teuerste Fahrgeschft des Heide-Park Resort.Die 1.500 Meter lange Stre-cke schaffen die Zge unter 100 Sekunden. Die maximale Geschwindigkeit wird mit 120 Stundenkilometern angege-

    ben, mit der die Zge am ersten Lift aus 60 Metern auf 1,50 Me-ter herunterstrzen, um dann wieder mit der so erhebenden Airtime ber die fast 30 Me-ter hohen anschlieenden Hgel zu jagen. 1.500 Personen kn-nen maximal pro Stunde bewl-tigt werden. Mehrere Millionen Menschen haben in den ver-gangenen zehn Jahren die fan-tastischste Holzachterbahn der Welt gefahren!

    Das Guinness-Buch der Rekor-de bezeichnet in seiner aktuellen Ausgabe 2011 COLOSSOS immer noch -als die hchste und schnellste Holzachterbahn welt-weit. Der Gigant aus Holz, der in diesem Jahr mit der KRAKE, Deutschlands erstem Dive-Coas-ter, fantastischen Achterbahn-Zuwachs erhlt, macht seinem Namen auch nach zehn Jahren noch weltweite Ehre. Weitere Informationen zum Hei-de-Park Resort gibt es auf www.heide-park.de.

    LKW Fahrer und Logistikpersonal dringend gesucht

    BVWL qualifiziert und bildet fr Jobs mit Zukunft ausn Bielefeld. Wir sind mit den Vermittlungsquoten sehr zufrie-den sagen Hans-Jrg Berker, Niederlassungsleiter vom Bil-dungswerk Verkehr Wirtschaft und Logistik NRW e.V.(BVWL) und fr die Region Ostwestfalen zustndig. Dr. Christoph Ksters, Geschftsfhrer des Bildungs-

    werkes in Nordrhein-Westfalen und Hauptgeschftsfhrer des Verbandes fr Verkehrswirtschaft und Logistik (VVWL) ergnzt: Angehende LKW-Fahrer kn-nen sich ihre spteren Arbeits-pltze quasi aussuchen. Kaum eine andere Branche hat einen so groen Fachkrftebedarf wie die

    Transport- und Logistikbranche. Im Gegenteil sei es auch fr die Arbeitsagenturen und JobCen-ter schwierig, geeignete Arbeits-lose zu finden, die fr Berufe der Logistik qualifiziert werden kn-nen. Deshalb startet der Verband fr Verkehrswirtschaft und Lo-gistik mit Sitz in Mnster (ge-

    meinsam mit dem angeschlos-senen Bildungswerk, dass seit ber 30 Jahren als Ansprech-partner fr Fragen der Aus- und Weiterbildung in der Verkehrs-wirtschaft aktiv ist, regelmig Imagekampagnen, um fr Aus-bildung und Qualifizierung in logistischen Berufen zu werben. Aktuell werden Qualifizierun-gen zum/ zur LKW-Fahrer/-in (der nchste Lehrgang beginnt im April), Qualifizierungen und Umschulungen in Lagerberufen und im Speditionsbereich, Ge-fahrgutausbildungen und u.a. auch Ausbildungen zum Gabel-staplerfahrer geboten. Frde-rung fr Arbeitssuchende ist bei Vorliegen der persnlichen Vor-aussetzungen mglich. Cofinan-ziert ber Meister-BafG knnen sich kaufmnnisch in der Spedi-tions- und Logistikbranche Be-schftigte berufsbegleitend beim Bildungswerk der 15. Lehrgang zum/ zur Verkehrsfachwirt/-in zur Vorbereitung auf die IHK-Prfung Gepr. Verkehrsfach-wirt IHK vorbereiten lassen. Der nchste Lehrgang beginnt im Oktober 2011. Nhere Infor-mationen knnen ber die BV-WL-Hotline: 0521 12 28 25 oder www.bvwl.de angefordert werden.

    Mit Spa und Interesse am Werk: Der Azubi Lars Mller befindet sich im ersten Lehrjahr als Kfz-Mechatroniker im Autohaus Bitter.

    Der lteste Renault-Partner Bielefelds: Autohaus Otto Bitter in Brackwede.

  • Aktion Gesunder Rcken e.V.

    Gute Nacht, besserer MorgenRckengerechtes Liegen verbessert die Schlafqualitt

    Ob Frhaufsteher oder Nacht-

    eule - rund ein Drittel unseres

    Lebens verschlafen wir. Einige

    Menschen brauchen neun Stun-

    den Schlaf, um sich fit zu fhlen,

    anderen gengen fnf Stunden.

    Doch wichtiger als Dauer und

    Zeitpunkt der Nachtruhe ist de-

    ren Qualitt. Wer sich morgens

    wie gerdert fhlt, obwohl er ei-

    gentlich lang genug geschlum-

    mert hat, sollte seine Schlaf-

    sttte einmal genauer unter die

    Lupe nehmen. Ein schmerzen-

    des Kreuz und ein verspannter

    Nacken am Morgen sind Hin-

    weise darauf, dass das alte, meist

    hygienisch und mechanisch vl-

    lig verbrauchte Bett, den An-

    forderungen keinesfalls mehr

    gengt. Sowohl eine zu harte

    als auch eine zu weiche Matrat-

    ze sowie ein durchhngender,

    schlecht sttzender Lattenrost

    sind Gift fr die Wirbelsule.

    Optimal liegen -

    entspannt aufwachen

    Rckenschmerzen - etwa

    80 Prozent der Menschen in

    Deutschland haben schon

    einmal in ihrem Leben die-

    se leidige Erfahrung gemacht.

    Da wir einen groen Teil unse-

    res Lebens im Liegen verbrin-

    gen, spielt das richtige Bett eine

    entscheidende Rolle bei der

    Vermeidung und Linderung der

    Beschwerden. Im Schlaf kn-

    nen wir unsere Krperhaltung

    nicht so kontrollieren wie am

    Tag. Fr eine rckengerechte

    Lagerung ist es aber wichtig,

    dass die Wirbelsule auch in

    der Waagerechten ihre natrli-

    che Form weitgehend beibehlt.

    Eine gute Schlafunterlage passt

    sich an, indem sie die unter-

    schiedlichen Rckenpartien

    entsprechend untersttzt bzw.

    entlastet. Zudem muss eine Un-

    terlage auch subjektive Schlaf-

    bedrfnisse befriedigen, der

    Schlfer muss sich wohlfhlen

    in seinem Bett. Anforderungen

    , denen z.B. die innovativen

    Tubes-Schlafsysteme aus dem

    Hause Metzeler in jeder Hin-sicht gerecht werden. Das Besondere: Im Inneren der Matratze bilden so genannte Tubes ein vertikales Rh-rensystem. Je nach Krper-bau werden unterschiedlich feste Rhren vollflchig in den Matratzenkern einge-baut, welche die natrliche Lagerung der Wirbelsule ermglichen. Whrend die Schulter- und Gesparti-en besonders schonend auf weicheren Tubes gebettet werden, sttzen festere

    den Bereich der Hals- und Lendenwirbelsule. Das frdert die Entspannung der Muskulatur und verbessert somit die Schlafqualitt. Die Rckenschonende Wirkung des Metzeler Tubes 126 Schlafsystems wurde von der Aktion Gesunder Rcken e.V. mit dem unabhngigen AGR-Gtesiegel ausgezeich-net - ein besonderes Quali-ttsmerkmal fr rckenge-rechte Alltagsgegenstnde.

    Weiteres Plus: Die Rhren sorgen fr optimale Durch-lftung und Atmungsaktivi-tt der Schlafunterlage. Sie leiten die durch die Haut ver-dunstete Feuchtigkeit nach unten ab und sorgen fr eine hygienische Luftzirkulation und ein trockenes gesundes Bettklima.

    Als tragende Basis fr diese Matratzen kann eine gute flexible, ergonomische Un-terfederung dienen oder die original Tubes Unterfederung Synchro, die perfekt auf die Matratze abgestimmt ist. Hier finden sich in gleicher Anordnung die unterschied-lich festen Tubes, die sich wohltuend der Doppel-S-Form der Wirbelsule anpas-sen. So entsteht ein harmo-nisierendes Schlafsystem - fr eine rundum erholsame Nacht.

    A G R

    Rckengerechtes Liegen verbessert die Schlafqualitt Bild: Metzeler / AGR

    Rckengerechte Untersttzung und optische Belftung sind wichtige Fakto-ren fr einen gesunden Schlaf Bild: Metzeler / AGR

    Weitere Tipps rund ums Thema Bett und Schlaf gibt es auf der AGR-Internetseite unter www.agr-ev.de/bettsys-tem.

    Darber hinaus bietet die AGR weitere Informationen zum Thame Rckengesund-heit und zum AGR-Gtesie-gel, wie die umfangreiche Broschre Einkaufsleit-faden fr rckengerechte Produkte und die Zeitschrift rcken-Signale zum Preis von 9,95 Euro (kann ber 04284/926 99 90 oder www.agr-ev.de/betroffene/medien bestellt werden) an.

    21 Tubes im Gesamt-format 40x80cm bieten eine Sinn-volle Ergnzung zum Bettsystem.

    Bild: Metzeler / AGR

    Die grte Auswahl an Tubes-Matratzen und -Schlafsyste-men finden Sie nur bei uns. Ihr autorisierter Tubes-Premium-Hndler in der Region heit Sie herzlich Willkommen und findet gemeinsam mit Ihnen Ihr neues Schlafgefhl!

    SteinhagenerBetten- undMatratzen-

    Service

    Waldbadstr. 9-1333803 Steinhagen

    Tel: 05204-3863Fax: 05204-888441

    Jllenbecker Str. 14333613 Bielefeld

    Tel: 0521-9892192Fax: 0521-9892304

    Anzeige

  • Freitag, 8. April 2011Seite 10 Familienseite

    Zum Geburtstag ein neues Programm

    35 Jahre Circus Roncalli5 Mal 2 Eintrittskarten zu gewinnen.

    n Vom 1. Bis zum 25. April 2011 gastiert der Circus Ron-calli und die historischen Cir-cuswagen in Bielefeld. Hier pr-sentiert Direktor Bernhard Paul, als Erneuerer der Circuskunst (DIE ZEIT) gefeiert, sein Jubil-umsprogramm 35 Jahre Circus Roncalli. Bielefeld war von An-fang an eine wichtige Station fr Roncalli. In der ostwestflischen Metropole werden seit Jahrzehn-ten viele Erfolgsprogramme aus der Taufe gehoben.Prinzipal Professor Bernhard Paul sprt die Knstler sei-nes Ensembles von jeher in aller Welt auf. Fr sein Jubilumspro-gramm hat der Roncalli- Grn-der und -Erfinder ein buntes Bouquet geschnrt aus Pferde-phantasien, poetischer Pantomi-me, auergewhnlicher Krper-beherrschung, atemberaubenden Luftartistik, kraftvoller Akro-

    batik, ausgezeichneter Clowne-rie und zauberhaften Roncalli- Trumen. Im neuen Programm treten Artisten u.a. aus Brasilien, Russland, der Ukraine, England, Ungarn, Bulgarien, Italien oder auch Spanien in die Roncalli- Manege. Hchstleistungen al-lein reichen aber fr eine Ron-calli- Inszenierung nicht. Erst die verbindende Dramaturgie, das poetische Geschichten-Erzh-len und die harmonische Einheit von Artistik und Musik machen das perfekte Programm aus, er-klrt Bernhard Paul das Erfolgs-konzept Roncalli. Zu den Hhepunkten des neu-en Programms gehrt Flori-an Richter. Der Ungar gilt in der europischen Circuswelt als Pferdepapst und wurde bereits beim internationalen Circusfes-tival von Monte Carlo mit dem Goldenen Clown ausgezeichnet.

    Mit ihm kommen edle Araber und Friesen in die Roncalli- Ma-nege. Bei Andrey Romanovsky kann der Zuschauer zweifeln, ob der Mensch tatschlich Kno-chen hat. Sptestens wenn er sich in einem Schornstein ver-senkt. Fr sinnliche Hhepunk-te am schwingenden Vertikal-seil sorgt das Duo Bobrov, das in einer theatralischen Luftdar-bietung das Publikum trumen und staunen lsst. Neu bei Ron-calli sind die hbschen Azzario Sisters, zwei spanischen Akro-batinnen, die bei Ihrer Darbie-tung nicht nur Kraft sondern auf viel Kpfchen brauchen. Sie prsentieren einen auerge-whnlichen Kopf- auf- Kopf Balance- Act. Mit Starclown David Larible kommt ein ver-trautes Gesicht nach Reckling-hausen. Der hoch dekorierte Spabereiter, beim Circusfesti-

    val Monte Carlo von Frst Rai-nier mit dem Goldenen Clown geadelt, zelebrierte ber zehn Jahre in der grten Show der Erde, bei Ringling Bros., Bar-num & Bailey in den USA, tg-lich vor 20.000 Menschen sei-ne groartige Komik. Er wird das Publikum mit neuen Ka-binettstckchen der Clownerie zum Lachen bringen. Theater-clown Gensi bezaubert in nostal-gischen Kostmen als poetischer Weiclown. Encho Keryazovs Krper ist sein Kostm. Der Handstandakrobat wurde beim internationalen Circusfestival von Monte Carlo fr seine kraft-volle Darbietung mit dem Sil-bernen Clown ausgezeichnet. Shirley Larible wird an Strapa-ten als Prinzessin der Lfte durch die Manege fliegen. Dazu Pan-tomime Borys, ein sensibler und poetischer Pantomime, der ans Herz geht und Sie mit sanftem Humor verzaubern wird. Jong-leur Jemile Martinez lsst Bl-le fliegen und rotieren. Fabri-cio Nogouaira wird mit einem Fahrrad in der Roncalli- Kup-pel Steilwand fahren, und somit eine traditionelle Circusdarbie-tung wieder aufleben lassen. Zu-dem werden Bernhard und Eli-ana Pauls Kinder Vivian, Lilian und Adrian in der Manege ste-hen, bzw. im Orchester mitwir-ken.

    Die Bielefelder Stadt-zeitung verlost 5 x 2 Eintrittskarten fr die Vorstellung am Don-nerstag, 14. April 2011 um 20 Uhr. Mit ein biss-chen Glck, gehren Sie zu den glcklichen Ge-winnern. Einfach eine e-mail an [email protected] mit dem Betreff Roncalli senden. Die Gewinner werden per e-mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist aus-geschlossen.

    Deutschland-Finale des FameLab-Wettbewerbs

    Bhne frei fr mutige Jung-Forscher

    n Mitte. Zum ersten Mal in Deutschland: Talking Science heit das Motto des Talentwett-bewerbs FameLab fr junge Wis-senschafts-Kommunikatoren, den das Wissenschaftsbro der Bielefeld Marketing gemeinsam mit dem British Council Ger-

    many ausrichtet. Die regionalen Vorrunden des ersten FameLab Germany sind bereits gelaufen. Jetzt treten die jeweils ersten bei-den Gewinner der fnf teilneh-menden Bundeslnder im groen Deutschland-Finale in Bielefeld gegeneinander an - am Samstag,

    9. April, um 20 Uhr im Bielefel-der Ringlokschuppen. Der Ab-lauf ist international gleich: Die Kandidaten haben nur drei Mi-nuten Zeit, um ihre komplexen Forschungsthemen unterhalt-sam auf der Bhne zu erklren. Zur Prsentation ist alles erlaubt,

    was am Krper getragen werden kann. Der Kreativitt sind keine Grenzen gesetzt. Zum Beispiel erluterte Kosmologe Matthias Rubart bei dem NRW-Vorent-scheid in Bielefeld den Doppler-effekt mit Hilfe einer Sirene im schwingenden Einkaufsnetz. Der 25-jhrige Bielefelder berzeug-te Publikum und Jury gleicher-maen. Als Vorbereitung fr das nationale Finale nahmen die je-weils ersten beiden Gewinner aus den fnf Vorentscheiden in Biele-feld, Hamburg, Potsdam, Karls-ruhe und Lbeck an einer zwei-tgigen Masterclass in Berlin teil. Nach dem intensiven Kom-munikations-Training gilt es am 9. April im Deutschland-Fina-le die hochkartig besetzte Jury zu berzeugen - unter anderem bewerten Professor Dr. Andre-as Schlter, Generalsekretr des Stifterverbandes fr die Deut-sche Wissenschaft, und GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede die Prsentationen. Der Deutschland-Gewinner quali-fiziert sich fr das internationa-le Finale in England und tritt im Juni beim Cheltenham Science-Festival auf.

    Gewinner des NRW-Vorentscheids: Martin Adam und Matthias Rubart

    Die Bielefeld-Verschwrung als Hrspiel

    Vom Lese- zum Hrbuchn Mitte. Jeder hatte sie frher im Kassettenregal: Die spannen-den Geschichten von den Drei ???, Benjamin Blmchen oder TKKG. Doch wie entsteht ei-gentlich ein Hrspiel? Eine Stu-dentengruppe der Universitt Bie-lefeld hat sich zwei Semester lang auf die Spuren von Justus Jonas und Co. begeben und ein eigenes Hrspiel produziert.33 Studenten des Seminars Hrbuch fr Fort-geschrittene begannen im Win-tersemester 2009/10, den Roman Die Bielefeld-Verschwrung

    von Autor Thomas Walden kre-ativ fr ihren Gebrauch umzu-arbeiten. Angefangen beim Zu-schreiben des Textes fr eine Radiofassung, ber Rollencas-ting, Aufnahmen von Sprache und Geruschen, Komposition eigener Musik bis hin zu Schnitt und Abmischung wurden die Ar-beiten auf viele Schultern verteilt. Die Federfhrung als Regisseurin bernahm Sonja Steinkhler. Das Seminar verknpfte dabei Wis-senschaft und Praxis nicht nur whrend der Seminarphase: im

    Anschluss entstanden vier Mas-ter-Arbeiten und eine Bachelor-Arbeit.Mit Hilfe der Brockhage-ner Firma New Optical Disc ist die CD mit der zweistndi-gen Geschichte jetzt verffent-licht worden. Dozent und Initia-tor Paul John zeigt sich begeistert: Der Arbeitseifer, mit dem die Studierenden das Projekt voran-getrieben haben, hat mich faszi-niert. Herausgekommen ist ein tolles Werk, das sich auch hin-ter professionellen Produktionen nicht verstecken muss.

    Erlebniswoche fr Kids in den Osterferien

    Sport, Spa und Spannung n Mitte. Die Sportjugend Bie-lefeld bietet Mdchen und Jun-gen im Alter von neun bis zwlf Jahren eine abwechslungsrei-che und kreative Feriengestal-tung an. Die Kinder haben die Mglichkeit, neue vielfltige Bewegungsformen auszupro-bieren, knnen aber auch ihre vorhandenen Sporterfahrungen einbringen und so die Inhal-te aktiv mitgestalten. Das Rah-menprogramm beinhaltet unter

    anderem Abenteuer- und Er-lebnissport, Grogruppen- und Ballspiele, Fairplay sowie Ko-operations- und Vertrauens-bungen. Die Teilnehmer/-in-nen erwartet 5 Tage Sport, Spa und Spannung mit anderen be-wegungsfreudigen Kids und en-gagierten Betreuer/-innen.Die Erlebniswoche findet vom 16. bis 20. April in der Sport-schule Clausthal Zellerfeld statt. Die Sportjugend bietet

    ein Informations- und Vorbe-reitungstreffen fr Eltern und Kinder am 1. April an. Im Preis von 120,- Euro sind An- und Abreise im Reisebus, ber-nachtung und Vollverpflegung und smtliche Programmkos-ten enthalten. Anmeldung und Auskunft bei der Sportju-gend im Sportbund unter Te-lefon (0521) 5251510 oder per E-Mail: [email protected]

  • Seite 11Freitag, 8. April 2011

    Berufliche Perspektiven

    adac a4.indd 26 29.03.2011 10:14:22

    Wettbewerb Ideen fr die Bildungsrepublik startet

    Gute Ideen fr kluge Kpfe gesucht n Bildung lebt von Vorbildern. Und von Nachahmern. Erst-malig startet heute der bundes-weite Wettbewerb Ideen fr die Bildungsrepublik. Unter der Schirmherrschaft von Bun-desbildungsministerin Annet-te Schavan werden beispielhafte Projekte ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise fr Bil-dungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen stark machen. Ausgelobt wird der Wettbewerb von der Initiative Deutschland - Land der Ideen, gefrdert vom Bundesministerium fr Bildung und Forschung. Kooperationspartner ist die Vo-dafone Stiftung Deutschland. Die Bildung unserer Kinder und damit die Zukunft Deutsch-lands hngt vom Beitrag der gan-zen Gesellschaft ab. Wir brauchen eine breite gesellschaftliche Be-wegung fr Bildung und bessere Bildungschancen fr alle Kinder und Jugendlichen. Gerade au-erschulische Bildungsangebote sind fr den Bildungserfolg ent-

    scheidend. Hier bewegt sich viel vor Ort und darauf will der Wett-bewerb aufmerksam machen, erlutert Bundesbildungsminis-terin Annette Schavan. Denn wo sich Eltern, Lehrer, Erzieher und Sozialarbeiter zusammenschlie-en, da entstehen Bildungsideen. Wo Schule, Kirchen, Verwaltung und die lokale Wirtschaft zusam-menarbeiten, da erhalten Kinder bessere Bildungschancen. Mit der Vodafone Stiftung Deutsch-land hat der Wettbewerb einen erfahrenen Partner im Bereich Bildungsfrderung. Mit unse-rem Engagement wollen wir ein Klima der Bildungsbegeisterung schaffen und unseren Beitrag in der Bildungsrepublik Deutsch-land leisten, so Thomas Eller-beck, Vorsitzender des Beirats der Vodafone Stiftung Deutsch-land. Das Motto des Wettbewerbs lau-tet Gemeinsam fr mehr Bil-dungschancen. Unter www.bildungsideen.de knnen sich vom 24. Mrz bis 16. Mai 2011

    Bildungsinstitutionen und Bil-dungsinitiativen bewerben, die sich als Vorreiter einer gesell-schaftlichen Bewegung fr mehr Bildung nachhaltig engagieren. Die Auszeichnung ,Bildungs-idee 2011/2012 macht die Arbeit der vielen Menschen sichtbar, die sich mit groem Einsatz zumeist ehrenamtlich fr mehr Bildung engagieren, erklrt Ariane Der-ks, Geschftsfhrerin der Stand-ortinitiative Deutschland - Land der Ideen. Unser Ziel ist es, die Anerkennung gesellschaftlichen Engagements zu strken und da-durch zu mehr Bildungsgerech-tigkeit fr alle Kinder und Ju-gendlichen beizutragen. Die 52 besten Bildungsideen werden nach Ende der Bewerbungsfrist von einer Jury aus Bildungsex-perten ausgewhlt. Von August an wird Woche fr Woche ein Gewinner ausgezeichnet und er-hlt im Rahmen einer Preisver-leihung eine von Schirmherrin Annette Schavan unterzeichnete Urkunde.

    Sonderstudiengang fr Gesundheitsberufe an der HFH

    Lernen aus der Ferne

    n (djd/pt). Gesellschaft, Um-welt und Wissenschaft befin-den sich in einem stndigen und oft rasanten Wandel. Das betrifft nicht zuletzt den Arbeitsmarkt, der mit immer neuen Anforde-rungen aufwartet. Wer hier mit-

    halten will, kommt um Weiter-bildung nicht herum. Allerdings haben die meisten Berufsttigen nicht die Mglichkeit, sich fr lngere Zeit von ihrem Job zu verabschieden, um Kurse zu be-suchen oder gar ein Studium auf-zunehmen. Eine gute Alternative ist ein Fernstudium, wie es bei-spielsweise die Hamburger Fern-Hochschule (HFH) anbietet.

    Berufsbegleitend zum MasterBerufsbegleitend kann man hier staatlich anerkannte und akkredi-tierte Bachelor- und Master-Ab-schlsse erlangen. So wird nicht nur das eigene Wissen vertieft - auch die Karrierechancen lassen sich damit deutlich verbessern. Wie so ein Fernstudium abluft, lsst sich etwa anhand des neu-en HFH-Sonderstudiengangs Health Care Studies erklren: Er richtet sich an Fachkrfte der Ergotherapie, Logopdie, Phy-siotherapie sowie Gesundheits-, Kranken- und Kinderkranken-pflege. Die Teilnehmer mssen mindestens ber eine zehnmo-natige Berufserfahrung verfgen. Whrend sie weiter in ihrem er-

    lernten Job arbeiten, erwerben sie im Studium wissenschaftli-ches Know-how. So sind Theo-rie und Praxis direkt miteinander verbunden, neue Methoden kn-nen gleich angewendet und kom-plexe Sachverhalte besser verstan-den werden.

    Studieren und Arbeiten in perfekter BalanceDie Dauer des Teilzeitstudiums betrgt sechs Semester. Dabei besteht der Lwenanteil aus in-dividuellem Lernen vom eige-nen Schreibtisch aus. Das Mate-rial dafr wird den Teilnehmern in Studienbriefen zugesandt. Zustzlich bietet die Hambur-ger Fern-Hochschule regelm-ige Prsenzlehrveranstaltungen an einer Vielzahl von Studien-zentren in ganz Deutschland an. Hier werden die Lerninhalte von Hochschullehrern durch Vorle-sungen und Seminare in kleinen Gruppen vermittelt. Diese meist freiwilligen Kurse sollten etwa 20 Prozent des Gesamtstudiums einnehmen. So ergibt sich eine optimale Balance zwischen Be-rufsalltag, Fernstudium und Pr-senzphasen.

    Abwechslung im Fernstudium: Neben dem selbststndigen Lernen am eigenen Schreibtisch gibt es auch re-gelmige Vorlesungen und Seminare an regionalen Studienzentren.

    Foto: djd/HfH Hamburger Fern-Hochschule/fotolia.com/CandyBoxPhoto

    Lernen macht Freude. Zudem steigert Weiterbildung die Auf-stiegschancen im Beruf und si-chert oft den Erhalt des Arbeits-platzes.

    Foto: djd/HfH Hamburger Fern-Hochschule/fotolia.com/

    Liv Friis Larsen

    Gestochen scharfe Etiketten sorgen fr einen professionellen Auftritt

    Auf den ersten Eindruck kommt es ann (djd/pt). Das Hemd ist frisch gebgelt, die Krawatte akkurat gebunden - schlielich will man beim Kundentermin von Anfang an berzeugen. Wenn dann aller-dings ein Ordner mit einem un-leserlichen, schief beschriebenen Rcken zum Vorschein kommt, ist der gute erste Eindruck schnell wieder dahin. Im Gegensatz zum Business-Outfit werden Unter-lagen oft s