37. bielefelder stadtzeitung

Download 37. Bielefelder Stadtzeitung

If you can't read please download the document

Post on 29-Mar-2016

228 views

Category:

Documents

10 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Bielefelder Stadtzeitung / Ausgabe 37

TRANSCRIPT

  • Freitag, 14. Oktober 2011 WOCHENZEITUNG FR BIELEFELD UND OSTWESTFALEN-LIPPE Nr. 37, 41. KW, 2011

    Frau Migrantin FhrungskraftBielefeld (fhb). Das Ministeri-um fr Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) des Landes Nordrhein-Westfalen hat das Forschungsprojekt Frau Migrantin Fhrungskraft. Ent-wicklung eines ganzheitlichen Frderkonzeptes fr karriereo-rientierte Fachhochschulstuden-tinnen von Projektleiterin Pro-fessorin Dr. Swetlana Franken bewilligt. Seite 2

    Poetry All Starsn Am 18. Oktober 2011 ist es wieder soweit: Ab 20 Uhr er-obern 8 Poetry Slam-Stars die Bhne des CinemaxX Biele-feld, um als Poetry All Stars im Rahmen des grten Po-etry Slams Ostwestfalens den Zuschauern einen unvergessli-chen Abend zu bereiten. Seite 3

    Mehrheit der Deutschen sieht Globalisierung positivGtersloh, 10. Oktober 2011. Trotz weltweiter Wirtschafts- und Finanzkrise eine deut-liche Mehrheit der Deutschen (64 Prozent) verbindet mit der Globalisierung etwas Posi-tives. Geprgt wird diese Ein-stellung vor allem durch die persnliche Lebenssituation der Brger. Seite 4

    Psychiatrie-Ausstellung und Zeitzeugen-Berichte Bielefeld-Bethel. Vor 125 Jahren begann das Engage-ment Bethels fr psychisch kranke Menschen. Anlsslich des Jubilums zeichnet eine Ausstellung in der Histori-schen Sammlung in Bielefeld-Bethel die Entwicklung dieses Arbeitsfeldes nach vor dem Hintergrund der allgemeinen Entwicklung der Psychiatrie. Seite 5

    Im Gesprch mit Charlotte Anabelle de Brabandt, Moderatorin

    Ich bernehme Verantwortung fr Menschen in Not Sie wirkt erfrischt und ausge-ruht, hier im Haus ihrer Eltern in Bielefeld. Und das obwohl ihr Be-ruf sie ganz schn fordert. Char-lotte de Brabandt ist fr einen groen deutschen Autokonzern ttig, im internationalen Einkauf hat sie viel mit anspruchsvollen Kunden aus dem Ausland zu tun. Daher bewegt sich die 24-Jhrige wie selbstverstndlich auf dem in-ternationalen Parkett. Um dabei nicht den Boden unter den F-en zu verlieren, pflegt die cha-rismatische Managerin ein Hob-by, das sie erdet: Sie moderiert Charity-Veranstaltungen, sam-melt Geld fr Menschen in Not,

    vor allem fr Kinder. Ihre Eltern, ein bekanntes Bielefelder rzte-Ehepaar, gaben den Ansto dazu.

    Frau de Brabandt, was Sie da tun, ist so ungewhnlich, dass ich Sie fra-gen mchte: Wie hat das alles fr Sie angefangen?De Brabandt: Schon als Neun-jhrige stand ich mit meinem Bru-der Laurent zusammen auf der Bhne. Wir sangen gemeinsam und haben dann Geld fr krebs-kranke Kinder in Bethel gesam-melt. Mein Vater hatte damals die-se Veranstaltungen organisiert. Spter gaben Fernsehberichte ber hungernde Kinder in Ostaf-

    rika den Ausschlag, weiter zu ma-chen. Ich ging in der Schweiz auf ein Internat, wo viele Kinder von reichen Eltern unterrichtet wur-den. Es war also einfach fr mei-ne Mitschler und mich, dort ein paar tausend Franken fr die eine oder andere Aktion zu sammeln. Ab 2005 haben Sie in London Wirt-schaft studiert. Wie konnten Sie Stu-dium und den Wunsch zu moderieren, miteinander vereinbaren?De Brabandt: Dank der finanzi-ellen Untersttzung meiner Eltern hatte ich in London die Mglich-keit, vieles zu bewegen - anders als man es als Studentin gewhnt ist.

    Ich hatte einfach mehr Zeit fr mein Hobby. Dafr bin ich meinem Va-ter Frederick und meiner Mutter Claudia sehr dankbar! Ich habe Mo-de-Shows, Boutique-Erffnungen, Hochzeiten und Sportveranstal-tungen moderiert. Das Geld spen-dete ich fr Not leidende Kinder.

    Also ist die Moderation Ihre groe Lei-denschaft?De Brabandt: Absolut, ja! Ich rede gerne, verweile unter Men-schen, und wenn mglich, stelle ich mich auf die Bhne und mo-deriere.

    Fortsetzung auf der Seite 2

    LOKALES

    www.club-moon-light.deLbbecker Str. 172 in HF

    Tel. 05221-174463

    CLUBCMoonlight

    Mo - Fr ab 11hSa - So ab 14h

    BRTJE HANDEL BREUER KG

    .!"#"$% Tel.: 0571 38838 - 0'((

    '

    BADAUSSTELLUNG

    Wir sind das Bad

    Spezialist fr BodenbelgeTeppichboden | Teppich-Fliesen | Teppiche | Laminat | Parkett | PVC-Belge | Kork

    Halle 1: Teppichboden Halle 2: Hartbelge

    Herforder Str. 158 | Bielefeld | 0521 35622 | www.1000-teppichbden.de

  • Seite 2 Freitag, 14. Oktober 2011

    Bielefeld

    Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Univer-sitt Bielefeld hat, wie jedes Jahr zum Beginn des Winter-semesters, die Broschre Studieren in Bielefeld (StiB) neu aufgelegt. Auch in diesem Jahr fllt das StiB nicht nur durch sein umfangreiches und hilfreiches Informations-angebot auf, sondern auch durch sein Deckblatt, welches die Uni Bielefeld als ein Raumschiff zeigt. Das kostenlose 128-seitige Heft ist die erste Hilfe fr Studienanfngerin-nen und Studienanfnger und in den Bros des AStA und bei vielen Fachschaften der Uni erhltlich. Zahlreiche Infor-mationen zu Hilfs-, Beratungs- und Serviceangeboten fr Studierende sind ebenso enthalten wie Hinweise zur Woh-nungssuche, Informationen zum politischen Geschehen rund um die Uni sowie zum Semesterticket. Auch Infor-mationen, wo Engagement in der Uni mglich ist, und al-lerhand Vorschlge fr die Freizeitgestaltung fehlen nicht. Zustzlich zur gedruckten Ausgabe gibt es die Brosch-re auch im Internet unter: www.asta-bielefeld.de/stib

    Fuballcamps im Herbst

    Jetzt schon die Herbstferien planen: Die Arminia-Fuball-schule bietet in dieser Zeit fr alle fuballbegeisterten Kids zwei Camps an. Kaum sind die Sommerferien vorbei, da ste-hen schon die nchsten Arminia-Camps vor der Tr. In den Herbstferien stehen zwei Camps der Arminia-Fuballschu-le an. Dabei steht der Spa am Fuball im Vordergrund, aber auch die lehrreichen Inhalte, basierend auf dem Kon-zept der Arminia-Jugendarbeit, kommen nicht zu kurz. Da-fr Sorge tragen die lizenzierten Nachwuchstrainer des DSC

    !"#$%&'-

    #*+&'*+$$5"66+9#;!"#9$&'-vember 2011 (auer 1. November) auf der Hartalm neben der SchcoArena statt. Beginn ist jeweils um 9:30 Uhr, Ende um 15:30 Uhr. Ab sofort knnen sich die fuballbegeisterten L"MP6!%$=L6Zur Anmeldung und weiteren Informationen geht es bei:"Q6#XMY[\]"-^'_[ `DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA5YP#"69$#99x$y{660521 - 966 11 257 (Tel), 0521 - 966 11 11 (Fax)+$y$y*yyyy$=~"[email protected]

    Wochenende

    Bielefeld (bi) Die VHS veranstaltet am Samstag, 15. Ok-tober, von 10.00 bis 17.00 Uhr und am Sonntag, 16. Oktober, von 10.00 bis 15.00 Uhr in der Ravensber-5665;"-juskel-Kursive. Hiermit knnen moderne und histori-sche Schriftbltter, Gedichte und Glckwunschkarten geschrieben werden. Das Seminar ist fr Anfngerin-nen und Anfnger sowie fr Fortgeschrittene geeignet. In-formationen und Anmeldung telefonisch unter 0521 / 51-6521 oder im Internet auf www.vhs-bielefeld.de.

    Spielzeug-Flohmarkt in der KiTa

    Bielefeld (bi) Einen sortierten Spielzeug-Flohmarkt ver-anstalten am Samstag, 15. Oktober, der Frderver- `~>6'x*von 14 Uhr bis 17 Uhr. Neben einem umfangreichen An-gebot von Babyausstattung bietet der Flohmarkt pas-send vor Weihnachten Kinderspielzeuge, Fahrger-te, Autositze, Bcher und Spiele zum gnstigen Preis an. Dazu gibt es ein Kuchen- und internationales Speziali-ttenbuffet. Ein Teil des Erlses kommt dem Frderver-ein der KiTa zugute. Besucher sind herzlich willkommen.

    Wohin mit dem Herbstlaub?

    {66~;"Laub auf Grundstcke und Gehwege geweht, die beseitigt werden mssen. Wohin mit diesen Laubbergen? fragt sich mancher Brger, der die bunten Bltter aus dem Garten und von Wegen mhsam zusammen gerecht und gefegt hat. Die Abfallberatung des Umweltbetriebes gibt folgende Tipps:\'Y{-ne oder die Saison-Biotonne entsorgt werden, wenn eine Zwischenlagerung im Garten mglich ist.5Laub gegen ein Entgelt von 15,50 Euro pro Kubikme-X!"-tag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr und Sams-!++$y++Q"#'Str. 57 Wertstoffhof Nord, Engersche Strae 45 Wert-stoffhof Sd, Senner Hellweg/Ecke Osningstrae\6M

    X'-postieren, indem es aufgehuft und mit einer di-ckeren Erdschicht abgedeckt wird. Im Frhjahr werden die Bltter dann mit anderen Bioabfllen ge-mischt und auf den Komposthaufen gegeben.6X;\fr Tiere, wenn man es in dnner Schicht liegen lsst oder unter Bschen und Struchern verteilt. Das Laub bietet den einheimischen Tieren ber den Winter Un-terschlupf. Bis zum Frhjahr ist das Laub verrottet.Weitere Informationen bei der Abfallberatung im Um-weltbetrieb unter Telefon 0521/ 51 33 41 oder un-ter www.umweltbetrieb-bielefeld.de

    ImpressumVerleger und Herausgeber: Verlagsgesellschaft Bielefelder Stadt-zeitung UG (haftungsbeschrnkt)AG Bielefeld, HRB 40221Vertreten durch den Geschftsfhrer: George Terzakis

    Jllenbecker Strae 16533613 BielefeldTel. 0521-8949004, Fax. 0521-8949006"[email protected]@stadtzeitung-bielefeld.de

    Chefredakteur: George TerzakisVerantwortlicher Redakteur gem. Pressegesetz NWVerantwortlicher Anzeigenleiter gem. Pressegesetz NWJllenbecker Str. 165, 33613 Bielefeld

    Weitere Redakteure: Aynur Terzakis, Thorsten Ermel, Friedel Stutzke

    Layout:Aleksandar Nanusevic, www.4dg.de

    Vertriebsleiter: Hans Joachim Gohla

    Herstellung / Druck:Presse-Druck und Verlags GmbHCurt-Frenzel Strae 286167 Augsburg

    Fragen Sie nach unseren '66"0521-8949004

    !"#

    Wer sind Ihre Auftraggeber?De Brabandt: Ganz unter-schiedliche: Die Galerie Udo Walz in Berlin zum Beispiel, die Firma Future Film in Berlin, oder auch deutsche und internationale Hilfsorganisationen. Ich habe bis jetzt mehr als hundert Mal auch im Ausland moderiert.

    Haben Sie mal den Text vergessen?De Brabandt: Die Kunst der Moderation besteht darin, einen khlen Kopf zu bewahren. Wenn ich den Text vergesse, muss ich improvisieren knnen. Schwierig wird es, wenn man Namen ver-wechselt oder den Beruf oder die Firma. Ich musste solche Erfah-rungen schon machen.

    Wie ist es, wenn Sie mit bekannten Menschen zusammen auf der Bhne stehen, Leute aus dem Showbusiness oder Fernsehen, sind Sie da besonders aufgeregt?De Brabandt: Am Anfang war es so, aber ich hatte das Glck, viele Promis persnlich ken-nenzulernen. Es sind Menschen wie Sie oder ich. Und eigentlich mssten die Promis mehr Sor-

    gen haben als ich, etwas Falsches zu sagen oder zu tun, schlielich wollen sie im Fokus der ffent-lichkeit gut dastehen.

    Wie meinen Sie das?

    De Brabandt: Sehen Sie sich ei-nige Fernsehsendungen an: Viele von den Promis dort haben nicht viel zu sagen. Frustriert versu-chen Sie trotzdem, im Gesprch oder auf der Promibhne zu

    bleiben, etwa durch gegenseitige Einladungen in andere Sendun-gen. Es geht zu wie in einer Zir-kusmanege. Promis sind oft ner-vs, kleben am Roten Teppich, suchen die Fotografen oder ge-zielt die Strnde und Restaurants der anderen Promis, beklagen sich dann aber ber Paparazzi. Manche Promis leiden an seeli-schen Strungen, z.B. Persn-lichkeits-Neurose, wenn es nicht so luft. So ein Leben mchte ich ganz gewiss nicht fhren.

    Mchten Sie dann noch ins Fernse-hen?De Brabandt: Durchaus, aber nicht um jeden Preis. Und wenn, dann eher in die serisen Sen-dungen und nicht in die soge-nannten Nachmittagsshows.

    Es gibt auch dort hin und wieder span-nende Themen, und den Programm-machern muss man gelegentlich Recht geben, wenn man die Einschaltquo-ten sieht.De Brabandt: Muss ich es kom-mentieren? Schauen Sie sich die kranken Menschen an, mit wel-chen Sorgen sie sich vor die Ka-mera stellen. Sie tun mir im Grunde leid.

    Sie arbeiten bei einem internationalen Autokonzern: Das ist doch sicher mit sehr viel Veantwortung verbunden?De Brabandt: Ja, ich bin seit mehr als einem Jahr im interna-tionalen Einkauf ttig und inves-tiere fr das Unternehmen vie-le Millionen Euro, es steht auch viel auf dem Spiel. Ich muss tg-lich viele Zahlen bewegen und geschickt verhandeln. Aber ist es nicht so, dass jeder gegenber sei-nem Arbeitgeber in der Verant-wortung steht?

    Welche Trume haben Sie noch?De Brabandt: Was Reisen an-geht oder fremde Kulturen, wird es schwierig, denn ich habe die Welt bereits zwei Mal umreist, es gibt nur wenige Lnder, in denen ich noch nicht war. Aber im Ernst: Ich mchte natrlich in meinem Beruf Karriere ma-chen, und ich wnsche mir Zeit fr mein Ausgleichshobby, die Moderation. Eine eigene Fami-lie steht im Moment im Hinter-grund.

    Wir wnschen Ihnen viel Erfolg! Und bestimmt sehen wir Sie eines Tages als Top-Managerin oder als Moderatorin wieder! (FR)

    Ministerium untersttzt Forschungsprojekt fr karriereorientierte Frauen

    Frau Migrantin FhrungskraftBielefeld (fhb). Das Ministe-rium fr Innovation, Wissen-schaft und Forschung (MIWF) des Landes Nordrhein-Westfalen hat das Forschungsprojekt Frau Migrantin Fhrungskraft. Ent-wicklung eines ganzheitlichen Frderkonzeptes fr karriereo-rientierte Fachhochschulstuden-tinnen von Projektleiterin Pro-fessorin Dr. Swetlana Franken bewilligt. Fr die Untersttzung von Berufs- und Karriereverlu-fen angehender Akademikerin-nen wurden der Fachhochschule (FH) Bielefeld 15.000 Euro be-reitgestellt. Das Geld verwendet die Hochschule, um eine wissen-schaftliche Mitarbeiterin zu be-schftigen. Ziel des Forschungs-projekts ist es, Studentinnen auf eine Fhrungskarriere vorzube-reiten und den Weg in gehobe-ne Fach- und Fhrungspositi-onen zu erleichtern. Vor allem Studentinnen mit Migrations-hintergrund sollen untersttzt werden. Frauen sind gerade im Hinblick auf den vorherrschen-den Fachkrftemangel ein Po-tential, das genutzt werden muss. Trotzdem belegen Studien, dass Frauen im Vergleich zu Mnnern schlechtere Chancen haben, in den Fhrungsetagen deutscher Unternehmen und Hochschu-len zu arbeiten, sagt Professorin Franken. Studentinnen bruch-ten deshalb schon whrend des

    Studiums eine besondere Unter-sttzung. Das Augenmerk von Professorin Franken liegt dabei vor allem auf Migrantinnen, die durch ihren anderskulturellen Hintergrund oft zustzlich be-nachteiligt seien. Bis Ende des Jahres soll an der FH Bielefeld und der FH Kln ein dreistufi-ges Frderkonzept entwickelt und erprobt werden. Dieses sieht spezielle Vorlesungen und Work-shops fr karriereorientierte Stu-dentinnen vor. Soziale Kompe-tenzen und Selbstkompetenzen wie Verhandlungsfhrung oder Selbstprsentation sollen auf die-se Weise geschult werden. Zu-dem ist eine individuelle Bera-tung fr Studentinnen geplant. In einem seit 2010 laufenden, von dem Bundesministerium fr Bil-dung und Forschung gefrderten Forschungsprojekt zum The-ma Frauen und Migrantinnen in Fhrungspositionen, das Pro-fessorin Franken ebenfalls leitet, wurden bereits erfolgreiche Un-ternehmerinnen, Managerinnen und Wissenschaftlerinnen nach ihren Erfolgsfaktoren befragt. Die Ergebnisse dieser Umfra-ge zeigen laut Franken, welches Vorgehen und welche Kompe-tenzen fr den beruflichen Er-folg wichtig sind. In der Folge sollen nun die Studentinnen zu ihren Bedrfnissen befragt wer-den. Wir wollen herausbekom-

    men, ob die Studentinnen eine Karriereberatung wollen, welcheInhalte sie sich wnschen und

    in welcher Form solch eine Be-ratung stattfinden soll, erklrt Professorin Franken. Die For-

    schungsgelder vom Land sind damit bereits verplant. Die neue wissenschaftliche Mitarbeiterin Magdalena Lehmann wird in den nchsten Wochen einen Frage-bogen erstellen und anschlieend die Umfrage durchfhren. Pro-fessorin Franken hofft auf eine Verlngerung der Untersttzung durch das MIWF: Wir wollen das Konzept nicht nurdiskutieren, sondern auch um-setzten. Denn nur dann kn-nen wir den Studentinnen dabei helfen, beim Berufseinstieg die glserne Decke zu durchbre-chen und einen schnelleren be-ruflichen Aufstieg zu schaffen. ber ein ausgebautes Netzwerk, das fr das Forschungsprojekt ge-nutzt werden kann, verfgen die beiden Fachhochschulen auf-grund zahlreicher Praxispro-jekte und Beratungsttigkeiten bereits. Kontakte bestehen zu Personalverantwortlichen von Grounternehmen, Frauen- und Migranten-Verbnden, Hoch-schulen, Forschungseinrichtun-gen, politischen Organisationen und Stiftungen. Mehr unter: www.migrantinnen-in-fueh-rung.de

    DOUBLE PLATINUM TOUR 2011

    THE TEN TENORS Mit ihrer Musik sind THE TEN TENORS ein Phnomen in der internationalen Musik-landschaft. Sie sind Opernsnger und Popstars, Rock`nRoller, Entertainer und Varietknst-ler. Die Show des australischen Vokal-Ensembles verbindet an-spruchsvolle Arien und mitrei-ende Rock- und Popklassiker zu einem einzigartigen Live-Er-lebnis. Begleitet von einem Pianis-ten, prsentieren THE TEN TENORS Opern- und Pop-Hits wie Nessun Dorma, Paul McCartneys Live and Let Die bis hin zu AC/DCs Thunderstruck. Es ist die

    ungewhnliche Kombination der Stimmen, die unsere Grup-pe so einmalig macht, stellt Matthew Hickey, ehemals Sn-ger und jetzt knstlerischer Di-rektor, fest. Konventionelle Formationen werden gewhn-lich nicht nur aus Tenren zu-sammengestellt. Wir hingegen fokussieren uns bei den Arran-gements ebenso wie bei unse-ren eigenen Kompositionen da-rauf, die ganze Bandbreite von Tenorstimmen in den verschie-denen Genres und im musika-lischen Ausdruck auszureizen.Do., 24.11.2011, 20 Uhr, Biele-feld Rudolf-Oetker-Halle (weite-rer Termin: 15.12.11 Mnster.

    Professorin Dr. Swetlana Franken, Leiterin des Forschungsprojekts Frau Migrantin Fhrungskraft. Entwicklung eines ganzheitlichen Frderkonzeptes fr karriereorientierte Fachhochschulstudentinnen

  • Seite 3Freitag, 14. Oktober 2011

    RECHTSANWALT WIRTSCHAFTSPRFER STEUERBERATER

    George Terzakis, Rechtsanwalt und Kanzleiinhaber Torsten Ermel, Wirtschaftsprfer und Steuerberater Friedel Stutzke, Steuerberater

    !"#$%

    Tel. 0521-8949004 &Fax. 0521-8949006

    $'"(")

    Kanzlei Terzakis und KollegenJllenbecker Str. 165 &33613 Bielefeld

    w w w . k a n z l e i - t e r z a k i s . d e

    &*+/77/:7&*;*+&[email protected]?=?&&//&;MO;"

  • Seite 4 Freitag, 14. Oktober 2011

    GASTRODATA ConsultingUnternehmensberatung fr die Gastronomie

    !"#$$%&!'( )" *+ , ' &+-!.)" / +* $.$$011234

    Sprechen Sie uns an: George Terzakis oder Aynur TerzakisTelefon 0521-8 94 90 04 oder [email protected]

    Ntzliche Tipps fr Teilzeit-Selbststndige

    Steuern, Recht, Finanzen und Marketing Ob als Handwerker, frei-er Texter oder Betreiber eines Onlineshops: Mit dem passen-den Nebenjob verdienen sich viele zum Monatseinkommen etwas hinzu. Doch ebenso wie Vollzeit-Existenzgrnder ms-sen auch Teilzeit-Selbststndi-ge ber ein kaufmnnisches Ba-siswissen verfgen, rechtliche Spielregeln beachten und ihre Finanzen im Griff behalten.

    Auf rund 180 Seiten bietet der neue Ratgeber Nebenberuflich selbststndig der Verbraucher-zentrale NRW fr die Existenz-grndung nach Feierabend den passenden Rat. Knftige Ne-benjobber erfahren, was beim Umgang mit Finanzamt und Behrden zu beachten ist, wie wirtschaftlich kalkuliert und fi-nanziert wird, welche Mglich-keiten sich frs eigene Marketing

    bieten und was an rechtlichen Risiken bei Reklamationen oder sumigen Zahlungen zu beach-ten ist. Anhand ntzlicher Tipps und praktischer Beispiele beglei-tet das Buch den Leser Schritt fr Schritt auf dem Weg zum eige-nen Nebenbei-Unternehmen. Der Ratgeber kostet 9,90 Euro und ist in der Bielefelder Bera-tungsstelle der Verbraucherzen-trale NRW erhltlich. Fr zu-

    zglich 2,50 Euro (Porto und Versand) wird die Lektre auch nach Hause geliefert.Bestellmglichkeiten:Verbraucherzentrale NRW, Ver-sandservice, Adersstr. 78, 40215 DsseldorfTel: (02 11) 38 09-555, Fax: (02 11) 38 09-235,E-Mail: [email protected], Internet: www.vz-ratgeber.de!

    =%!;@=JQ

    Mehrheit der Deutschen sieht X; Gtersloh, 10. Oktober 2011. Trotz weltweiter Wirtschafts- und Finanzkrise eine deutliche Mehrheit der Deutschen (64 Pro-zent) verbindet mit der Globali-sierung etwas Positives. Geprgt wird diese Einstellung vor allem durch die persnliche Lebens-situation der Brger. Zwar sind sich die Befragten durchaus der Globalisierungsrisiken bewusst, im Alltag der Deutschen spielen diese aber offenbar nur eine un-tergeordnete Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuel-le infas-Um frage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, die heu-te anlsslich des Global Econo-mic Symposium in Kiel vorge-stellt wird.Die Studie zeigt, dass der Ein-fluss der Globalisierung auf die persnliche Situation als relativ ge ring angesehen wird. So glau-ben nur 25 Prozent der Befrag-ten, dass ihre soziale Absiche-rung ohne Globalisierung besser wre. 22 Prozent der Brger sind der Auffassung, dass ihre Arbeits-belastung geringer wre. 15 Pro-zent nehmen an, dass ihr Ein-kommen hher wre und 14 Prozent glauben, ihr Arbeitsplatz wre ohne die Globalisierung si-cherer.Dem Einfluss der Globalisierung auf die Situation Deutschlands messen die Brger grere Be-

    deutung zu als auf die persnli-chen Lebensverhltnisse. 55 Pro-zent der Befragten meinen, das Wirtschaftswachstum wre ohne internationale Verflechtung ge-ringer. 50 Prozent glauben, dass die Staatsverschuldung niedriger wre. 41 Prozent nehmen dies fr die Einkommensunterschie-de an. Jeweils 37 Prozent sagen, Arbeitslosigkeit und Armut fie-len geringer aus.Mit Blick auf die weltweiten Auswirkungen des Globalisie-rungsprozesses sehen die Brger die grten Nachteile fr Um-welt und Klima. 43 Prozent mei-nen, die Umweltverschmutzung wre ohne Globalisierung gerin-ger und 37 Prozent glauben, der globale Klimawandel schreite langsa mer voran. Positiv schtzen die Befragten die Auswirkun-gen auf die weltweite Armutsbe-kmpfung ein: Nur 29 Prozent glauben, dass sie ohne Globali-sierung grer wre. 31 Prozent meinen, die Gefahr von Kriegen wre ohne die Globalisierung grer. 46 Prozent sind der Auf-fassung, der weltweite Bildungs-stand wre geringer.Die Risiken, die von einem Groteil der Befragten erwartet werden, sind die weltweit wach-sende Kluft zwischen Arm und Reich sowie eine zunehmen-de Knappheit von Energie und

    wichtigen Roh stoffen. Jeweils 92 Prozent der Befragten mei-nen, dass diese Risiken eher oder sehr wahrschein lich sind. Weite-re erhebliche Risiken sehen die Deutschen darin, dass ein Staat Bankrott gehen knnte (81 Pro-zent), eine neue Spekulationsbla-se platzen knnte (78 Prozent) oder weltweit Nah rungsmittel und Wasser knapp werden knn-ten (77 Prozent). Der Ausbruch einer Pandemie (60 Prozent) oder von Handelskriegen (40 Prozent) wird als weniger wahrscheinlich erachtet.Generell trauen die Deutschen nur wenigen Organisationen zu, die Risiken der Globalisierung in den Griff zu bekommen: 57 Pro-zent der Brger nennen die G20 und 51 Prozent die Europische Union. Dass es einzelne Regie-rungen schaffen knnten, glau-ben nur 38 Prozent der Befrag-ten. Dabei ist das Vertrauen in die Problemlsungskompetenz Chinas mit 37 Prozent grer als das Vertrauen in die USA mit 30 Prozent.Die Ergebnisse der Umfrage be-legen indirekt das Vertrauen der Deutschen in die Leistungsfhig-keit der Sozialen Marktwirt-schaft. Dieses Konzept hat sich in der Globalisierung als erfolg-reich er wiesen, sagte Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender

    der Bertelsmann Stiftung, bei der Vorstel lung der Studie. Die Brger spren, dass wir mit un-serem Wirtschaftsmodell die Krisensitu ation der letzten drei Jahre gut gemeistert haben. Al-lerdings sehen sie auch die ko-nomischen Risiken der weltwei-ten Vernetzung und erwarten von der Politik entschlossenes Handeln.Die Ergebnisse basieren auf einer reprsentativen Bevlkerungsbe-fragung, die von infas im Zeit-raum vom 22. Juni bis zum 24. Juli 2011 im Auftrag der Ber-telsmann Stiftung durchgefhrt wurde.400 Experten aus aller Welt, Wis-senschaftler, Politiker und Ver-treter von NGOs diskutieren von heute an bis zum 6. Okto-ber Lsungswege im Rahmen des gemeinsam von der Bertels-mann Stift ung und dem Institut fr Weltwirtschaft ausgerichteten Global Economic Symposium.Rckfragen an: Thie Petersen, Telefon: 0 52 41 / 81-81 218; E-Mail: [email protected] Ritter, Telefon: 0 52 41 / 81-81 194; E-Mail: [email protected] Informationen finden Sie unter www.bertelsmann-stiftung.de und www.global-economic-symposium.org.

    Veranstaltungsreihe zum Semesterstart mit Tipps fr Studierende und Akademiker

    Y%+ Die akademischen Berufsbera-ter der Agentur fr Arbeit Bielefeld setzen wegen des groen Interesses ihre Veranstaltungsreihe zur Be-werbung auch im Wintersemester fort. Sie bieten im Oktober 2011 an drei Terminen allen Studierenden und Hochschulabsolventen wich-tige Tipps und Hinweise zu allen Phasen der Stellensuche und Be-

    werbung an. Jeweils von 16.15 bis 17.45 Uhr stehen in der Universi-tt Bielefeld, V2 121, diese The-men zur Verfgung:11.10.2011: Tipps zur Stellensuche13.10.2011: Tipps zur schriftlichen Bewerbung20.10.2011: Tipps zu Vorstellungsgesprchen

    Alle Veranstaltungen knnen kostenlos besucht werden. We-gen der begrenzten Zahl der frei-en Pltze ist eine Anmeldung er-forderlich: Per Mail an: [email protected], persnlich in der Uni Biele-feld, D0 170 (Halle in West-endnhe) oder telefonisch unter 0521-587-3253.

    [\=]Q"

    Brasilien boomt Die bald fnftgrte Wirt-schaftsmacht der Welt erwies sich whrend der Finanzkrise als sta-bil, die Wirtschaftsleistung wuchs im Jahr 2010 um imposante 7,5 Prozent. Das wurde jetzt in einer von mehr als 150 interessierten Wirtschaftsvertretern besuchten Vortragsveranstaltung der Indus-trie- und Handelskammer Ost-westfalen zu Bielefeld (IHK) ver-deutlicht. Brasilien ist die grte Volkswirtschaft Lateinamerikas und der mit Abstand wichtigs-te Investitionsstandort deutscher Unternehmen in Lateinameri-

    ka, betonte IHK-Vizeprsident Dr. h.c. August Oetker in seiner Begrung. Vor diesem Hintergrund warb Dr. Reinhold Festge, Vorsitzen-der der Lateinamerika-Initiative der deutschen Wirtschaft, fr die Zusammenarbeit zwischen den beiden Lndern: Speziell die kulturelle Nhe insbesondere zu Deutschland macht Brasilien zu einem interessanten Markt mit hervorragenden Perspektiven fr den hiesigen Mittelstand. Tho-mas Timm, Hauptgeschftsfh-rer der Deutsch-Brasilianischen

    Industrie- und Handelskammer So Paulo, stellte deren Leis-tungsangebot vor. Eine Bera-tung vor Ort ist immens wich-tig. Die Personalsuche ist mit fachlicher Untersttzung erfolg-reicher. Ein positives Fazit seines bislang 45-jhrigen Firmen-Engage-ments in Brasilien zog Michael W. Bllhoff, Geschftsfhrender Gesellschafter der Bllhoff Ver-bindungstechnik aus Bielefeld: Bllhoff ist mittlerweile zu ei-nem echten brasilianischen Un-ternehmen avanciert.

    Auf dem Foto sind die Referenten und Diskussionsteilnehmer der Veranstaltung beim Eintrag ins Golde-ne Buch der IHK zu sehen (v. l.): Thomas Timm, Hauptgeschftsfhrer der Deutsch-Brasilianischen In-dustrie- und Handelskammer aus So Paulo, Karlheinz K. Naumann, Inhaber Eurolatina International Ltda. aus So Paulo, stv. IHK-Hauptgeschftsfhrer Harald Grefe, Dr. Reinhold Festge, Vorsitzender der Lateinamerika-Initiative der deutschen Wirtschaft (LAI), IHK-Vizeprsident Dr. h.c. August Oe-tker, Michael W. Bllhoff, Geschftsfhrender Gesellschafter der Bllhoff Verbindungstechnik GmbH aus Bielefeld und Flavio da Silva, Managing Director Bllhoff Brasilien aus So Paulo.

    VHS-Workshop: Farb- und Stilberatung fr Frauen Bielefeld (bi). Optimale Far-ben, Schnitte und Accessoires, passendes Make-up und tolle Fri-suren unterstreichen die eigene Persnlichkeit. In einem VHS-Workshop am Samstag, 15. Ok-tober, von 9 bis 18 Uhr lernen die Teilnehmerinnen, ihren per-snlichen Stil herauszuarbeiten und ihren Kleiderschrank zu or-ganisieren. Das Tagesseminar im Raum 261 der VHS umfasst eine theoretische Einfhrung, eine in-

    dividuelle Farbanalyse bei jeder Teilnehmerin, eine Analyse der persnlichen Aktivitten und des Umfeldes der Teilnehmerin-nen. Es erfolgen Einzelberatun-gen und zu einigen Kursthemen wird in Gruppen gearbeitet. Die Teilnehmerinnen erhalten Tipps zum Aufbau einer individuel-len Basisgarderobe in Bezug auf Schnitt, Farbe, Stoffqualitt und ein Arbeitsbuch zum Ausarbeiten und Nachlesen, das Farbtafeln fr

    jeden Farbtyp enthlt. Anmel-dung und Information bei der VHS Bielefeld, im Internet www.vhs-bielefeld.de oder telefonisch 0521 51-3585.

    Kontaktdaten:Herausgeber: Stadt BielefeldPresseamt, 33597 BielefeldTelefon: 0521 / 512 215, Fax 0521 / 516 997E-Mail: [email protected], Internet: www.bielefeld.de

  • Freitag, 14. Oktober 2011 ^"_`

    j?j a ? aj #jj

    j?j Ca ?j j] ?Mj^ 0?jCj^ 0j ?x aj-ajj a ? jj^ aj jx?W j ?jjj8Wjjaj j?j Cj jjMjj W a? .jM W ? MjW?Wj #jjM?a jj W jj aj -? C j?jj 0?j =Wj WWj j^ -j?? a j aW W j j?M jj ?a ?j -jj jajWj Cj. ?W a? j W?^ Mj? ?W aj?ajWj Wj^ aj -jj WjW?j xj?j jjj ?j aj .jj^aj aj Wj^ xWj .jWj j jj ?j WCj j

    == 28 a Mjjja ?^ ?M07^ -?ajWj^0jjx^ M?^ ^ .??.? ^ 0Wj^ ?a^ ?j^ j^ j a j?^ jMj jj W ?jj?jv j ?Mj .j 7jCa a?x^ a? aj jMj Mjj 7jx jj

    j j +?vjjj .j

    8jj0?j j W?

    j?.? jj} 0?j 5Mj?Wj^ WMxj^ ?Mj^jj^ .? aj ?jj jj aj xjaj j?ajj?j 8Cj .j jM]

    jj 8jjjW??jW? aj

    W?jjWMj?a}z aj

    jjj?jjWMj?aW? }z aj

    j ??jjW? aj

    jMj?a ?W 8WW? }z

    .?jj a +jjz #Mj r + = F z^r rz ^ z .jjMjrz #Mj + = F o^rz rz .jjMj + = F ^r

    ==W? F z^r ? ?jj W ? jj?j

    jj?aj } } #jjM?a j?j0j ooz} MK?W jMW?aj

    #jjM?aj?jajj jM

    .Wj 0?j 5Mj?Wj^WMxj^ ?Mj^ jjj jj ? jj j?aj j? jjMj jj8WjjaW? z^&+

    ?jz 0?j } 5Mj?Wj^WMxj^ ?Mj^ jW aj #jj0jj^ .?^jj

    p M z #Mj

    ==W ==W

    + = F F + = F F z #Mj r

    ==W ==W+ = F F + = F zF

    ajj jM

    Willkommen im John Brinckman Hotel & Restaurant

    Das Hotel und Restaurant John Brinckman liegt im Herzen Boltenhagens (Lage D 2) nur 50 m vom Strand ent-fernt, an der Mittelpromena-de in unmittelbarer Nhe des Kurparks und der Seebrcke.Sie erreichen unser Haus gut mit dem Bus oder Pkw von Hamburg (120 km), Schwe-rin (30 km), Lbeck (40 km) oder Wismar (30 km). Die nchsten Bahnhfe sind Grevesmhlen, Wismar oder Schwerin, von denen wir Sie auf Wunsch gerne abholen.

    Hausbeschreibung:Unser Haus verfgt ber 100 Doppel- und Einzelzimmer, die lichtdurchflutet und sehr freundlich eingerichtet sind. Die Zimmer sind mit einem Fahrstuhl zu erreichen.Alle Zimmer sind mit Du-

    sche, WC, Telefon, Minibar, Fn, Radiowecker, Farb-TV und berwiegend mit Balkon ausgestattet.Kinderbetten und Aufbet-tungen knnen auf Wunsch zugestellt werden.

    Besonderheiten:t(BSUFODBGt4QJFMQMBU[

    t,POGFSFO[SVNFGS4F-minare, Tagungen und Feiernt'BISSBEWFSMFJI*OUFSOFUPC`st4QPSUSVNFNJU,SBTQPSUund Fitnessgerten, Tischten-nis, Billard und Dartt.JOJBUVSHPMG#JMMBSE*OOFO-anlaget4BVOBVOE4PMBSJVNt'SJTFVSVOE,PTNFUJL4BMPO

    Anzeige

    ==W ==W+ = F F + = F zF

    15. Oktober 2011- 04. Dezember 2011

  • Seite 6 Freitag, 14. Oktober 2011

    Freitag 14. Oktober

    Kinder

    P"fr KinderSchul- und Stadtteilbibliothek StieghorstBielefeld-Stieghorst

    Vortrge/Fhrungen/Lesungen

    Gold- und Silberschmiede-kunst in der Schmuckgestal-tungSalongesprch"6#!-berger Park 3

    Kulinarischer SpaziergangDurch die AltstadtAltes Rathaus, Niederwall 25Preise: ausverk.

    "6

    Volkssternwarte Ubbedissen, Wietkamp 5

    LITERATURTAGE 2011Stadtbibliothek, Wilhelmstra-e 3, Herforder Strae 4-6

    "6Nachtwanderungen zur Zeit 66[ `'Parkplatz an der PromenadeSparrenburg, Am Sparren-berg

    Feste/Aktionen

    Klimawocheverschiedene Veranstaltungs-orteBielefeld

    Musik

    AlphavilleRinglokschuppen, Stadtheider

    Str. 11Preise: 33,05

    BITel Vocal-Nachtmit Ganz schn Feist und ]"_Rudolf-Oetker-Halle, Lam-pingstrae 16Preise: 20,95 Karten

    DreiklangSchulzentrum Senne, Klas-hofstr.79

    Fnfte offene BhneLivemusikFZZ Freizeitzentrum Stieg-horst, Glatzer Str. 21

    "&&5"&5*9-re...

    q{|*$x

    CATS

    DER MUSICAL WELTERFOLG ERSTMALS IN BIELEFELD

    Fr., 11.11. bis So., 04.12.2011,Bielefeld Theaterzelt an der Radrennbahn

    P$$"$$#!L#P`5"6>\Theatre im Londoner West End Weltpremiere, das von jenem Tag an eine Erfolgsge-schichte erleben sollte, wie es keine zweite in der Welt des Theaters gibt.5;*+$+6M"66

    'P`5

    6mit dem eigenen Theaterzelt auf groer Reise und wird im Rahmen der Tournee vom 11. November bis 04. Dezember 2011 erstmals in Bielefeld gastieren.5QY\$$P`56xy"66Zuschauer in ber 300 Stdten und ber 30 Lndern weltweit und wurde in zwan-;5Y

    ;"6Y;-6'!;6;!"6]-zenwelt mit. Erstmalig in Europa wird der Katzen-Ball in dem eigens fr die Show konzipierten Theaterzelt imposant in Szene gesetzt! Die einzigartige Behausung der tanzenden Samtpfoten steht ab dem 11. November 2011 an der Radrennbahn.Im Rahmen der Gastspielreihe wird die Originalinszenierung von CATS aus London in deutscher Sprache zu sehen sein. Und die Zuschauer werden mehr als je zuvor am Trubel des legendren Katzenballs teilnehmen. Das speziell fr CATS angefer-tigte Theaterzelt der Superlative verfgt ber eine groe, rund angelegte Bhne, die zu drei Vierteln von Zuschauerreihen umschlossen wird. Die Produktion kehrt damit zu ihren Wurzeln der umjubelten Weltpremiere auf der Rundbhne am New London Theatre zurck. Die sogenannte Zentralbhne garantiert beste Sicht auf das berhrende und mitreiende Geschehen. Denn keiner der 1800 Pltze ist mehr 6*+"!{Y6'6 `6-bulenten Treibens, wenn die Vierbeiner durch die Sitzreihen streifen und zu ihrem weltbekannten, golden schimmernden Schrottplatz schleichen.

    PAUL PANZERHart Backbord - Noch ist die "+

    Di., 15.11.2011, 20 Uhr, Bielefeld Stadthalle ^x%(weitere Termine: 29.01.12 Lemgo, 19.05.12 Minden)

    &6'#"Y66#

    #6'PMSonnenbrand die groen Themen unserer Zeit ge-hen nun auch an Paul Panzer nicht mehr vorbei. Auch wenn unser Paulchen an seiner Heizung noch immer den Knopf fr globale Erwrmung sucht und Hilde C02 schon seit Jahren fr ein Buntwaschmittel hlt - jetzt ist Schluss mit Wegschauen! Der schrgste Komiker Deutschlands hat den Kampf um die Rettung der "!

    Y'P#Erklrungen zum Totlachen und seinem ihm eigenen charmanten und unvergleichlichen Humor. Bei so viel Einsatz bekommt es selbst Greenpeace mit der Angst zu tun.Paul Panzer bernimmt fr uns die Rolle des Steu-ermanns, wirft das Ruder schneller rum als Jack Sparrow es jemals knnte und schmeit seinen Fans dabei die verbale Rettungsweste zu. Er macht aus jeder Halle in zwei Stunden eine riesige Arche Noah, nur dass das Bordprogramm heute lustiger ist, als vor ber 2000 Jahren.Nach seinen gefeierten Programmen Heimatabend Deluxe! und Endlich Freizeit Was frn Stress! geht Paul Panzer nun ab September 2011 mit HART BACKBORD Noch ist die Welt zu retten! auf Tour-nee.

    THE DUBLINERS Still Going Strong Tour 2011

    Fr., 25.11.2011, 20 Uhr, Bielefeld Ringlokschuppen

    Viel mehr als das Jahr 1962 als Zeitpunkt ihrer Grndung scheinen The Dubliners und The Rolling Stones auf den ersten Blick nicht gemein zu haben. Die irische Folkband Nummer 1 hat niemals Fernseher aus dem Fenster geworfen, zumindest nicht bekann-termaen hunderte von Frauenherzen gebrochen, sie schleppte keine Verstrkerburgen durch die Welt und bentigte auch keine Scharen von Anwlten und Finanzberatern, um sich selbst am Leben zu erhalten. Eines aber ist dann doch beiden Gruppen gelungen: Sie sind zur unsterblichen Legende geworden. Ge-"'LLSheahan. Als Letzterer 1964 zu der kurz zuvor in ODonoghues Pub zu Dublin (wo sonst?) gegrndeten Band stie, da hat keiner von uns, glaube ich jeden-falls, ber mehr als das nchste Jahr nachgedacht. Als ich ein paar Jahre spter meinen Job als Elektriker aufgab, lacht der 70-Jhrige freundlich in den weien Bart, da rieten mir alle, blo den Werkzeugkoffer zu behalten, weil ich ihn garantiert in zwei, drei Jah-ren wieder brauchen wrde. Sptestens. Wo dieser Koffer heute steht, muss nun niemand mehr erfragen. Sheahan ist zum einen lngst im Rentenalter und zum anderen immer noch ein Dubliner.

  • Seite 7Freitag, 14. Oktober 2011

    Michael FlatleysLORD OF THE DANCEDAS ERFOLGREICHSTE SHOW-EREIGNIS DER GEGENWART

    Mi., 16.11.2011, 20.00 Uhr, Bielefeld Stadthalle(weitere Termine: 30.11.11 Lemgo, 26.04.12 Minden, 22.05.12 Mnster)

    5;L\"666um den Globus geht der Siegeszug der spektakulren Stepp-Show. Sensationelle 9#x"6666#Y%y"66-national, machen Lord of the Dance konkurrenzlos zum populrsten Showereignis der Gegenwart. Fast 800 Auffhrungen nur in Deutschland, sterreich und der Schweiz demonstrieren den einzigartigen Erfolg der irischen Stepp-Revolutionre. '6''X;"=+Vorstellungen vom 27. Oktober bis 11. Dezember 2011 unterstreicht Lord of the Dance erneut seine absolute Ausnahmestellung. Die riesige Fangemeinde freut sich alljhrlich auf das Wiedersehen mit dieser faszinierenden Show und ihren herausra-genden Tnzern, das zum Kultereignis aufgestiegen ist.Lord of the Dance zeigt eine neue Entertainment-Dimension auf. Das Klacken der Killerhacken erlebte einen Triumph ohne Beispiel. Die geniale Synthese aus Tanz, Folklore und Show, die sich vom Geheimtipp zum phnomenalen Publikumsmagne-ten entwickelte, gilt als das heieste Konzertticket der Showgeschichte.{!

    `"6q{|*$x

    DAS PHANTOM DER OPERMIT WELTSTAR DEBORAH SAS-SONUND GROSSEM ORCHESTER / MU-SIK: KTHE & HECK

    Mi., 11.01.2012, 20 Uhr, Bielefeld Stadthalle

    Zum 100. Geburtstag des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans Le fantme de lopra wagte Deborah Sasson gemeinsam mit dem international '"';'*+$+eine Neuinszenierung des\

    #{6"6!P\6""'und neuen Texten wird Sasson auch in diesem Jahr wieder zu erleben sein. Ausverkaufte Hallen geben der Neuproduktion recht.In der Hauptrolle der Christine brilliert die Bostoner Sngerin Deborah Sasson (Preistrgerin des Echo Klassik und auf allen Bhnen der Welt zu Hause). Ihre facettenreiche, sehr kraftvolle Sopranstimme ber-;'"'6

    "'#&"6X;P-druck bringen. Das Phantom wird gespielt von Axel Olzinger, Darsteller in Grease und prominenter Graf Krolock in Tanz der Vampire.Eine Vielzahl von Darstellern aus Deutschland und sterreich wirken in der Produktion mit, die eine ;M"5;#festlichen Elementen und frischen Gags ist. Beeindru-ckend packend und einfhlsam wachsen whrend der PY{"';6

    Werk zusammen. Dazu gibt es technisch perfekte {Y6656-wandlungen und Spezialeffekten.

    Sonntag 16. Oktober

    Kinder

    Unterwegs in Tildas Haus66"Lieder und Lesungen

    Kapelle im JahannesstiftBielefeld-Schildesche

    P";Jesus-Christus-Kirche Senne-stadt (ev.), Fuldaweg

    Jupiter JonesRinglokschuppen, Stadtheider Str. 11Preise: 22,45 Karten be-stellen

    6"^P(UK/USA)KonzertBunker Ulmenwall, Kreuzstr. 0

    Stdtische Bhnen

    Klassik ab NullLoft (Open.Studio), Nieder-wall 27

    Was ihr wolltStadttheater, Niederwall 27

    Montag 17. Oktober

    Musik

    Bielefelder Philharmoniker2. Philharmonisches Kam-merkonzert: Expeditionen ins TierreichRudolf-Oetker-Halle, Lam-pingstrae 16

    Stdtische Bhnen

    Songs for a new world (Lieder fr eine neue Welt)"'X!Jason Robert Brown // Origi-nalproduktion durch das WP...Loft (Open.Studio), Nieder-wall 27Premiere

    Dienstag 18. Oktober

    Vortrge/Fhrungen/Lesungen

    Josephine Baker (1906 -

    1975)Berhmte Namen. Persn-lichkeiten der Weltgeschichte, vorgestellt von Heiko Hasen-bein"6#!-berger Park 3

    "97

    dtgbtelunggm

    30

    1

    hr

    Ausgabe Nr. 5 August/ September 2011 2. Jahrgang KOSTENLOS

    WirtschaftsmagazinBielefelder

    INDUSTRIE HANDEL DIENSTLEISTUNG GESUNDHEIT KULTUR GASTRONOMIE

    FIT & AKTIVSport fr alle im Fitness-center Nordic Walking Fit in den Urlaub Flug- schule Bielfeld Flughafen Bielefeld-Windelsbleiche

    KUNST & KULTUR Kunsthalle, auf Picasso`s Spuren Stadttheater, das Sommerprogramm Filmregisseur Carsten Vauth in Hollywood

    HOTEL & GASTROHotels der Spitzenklasse Der besondere Restau-rant-Tipp KDW Shoppen in der Altstadt Schne Sommer-Pltze in Bielefeld

    UNTERNEHMENTOP-Player der Region Interview mit Wolfgang Drewalowski, BRAX-Ge-schftsleitung, Herford Outlets und Factories

    Ost

    wes

    tfal

    en-L

    ippe

    TITELTHEMA

    BIOlogisch BIO-LDEN UND BIO-HFE

    Tite

    lfoto

    : Geo

    rge-

    Tayl

    or Te

    rzak

    is

  • Seite 9Freitag, 14. Oktober 2011

    'X;v*{||Y

    Jeder Firmenauftrag ist ein Ge-winn fr das Kinderhospiz Bethel Bethel/Paderborn. Seit Be-ginn des Jahres gehen von jedem Kundenauftrag, den die Pader-borner Firma Service one Ge-bude Management erhlt, zwei Euro an das Kinderhospiz Bethel. Mittlerweile sind so bereits 4.210 Euro zusammengekommen, die jetzt die Geschftsfhrer (v. r.) Heinz Meier und Burkhard Kai-ser an Bethels Spendenreferen-ten Diakon Jens Rosenfeld ber-reichten. Das europaweit ttige Unternehmen mit 80 Mitarbei-tenden will sich weiter fr das Kinderhospiz Bethel engagieren. In der Einrichtung entstehen bis Ende Mrz 2012 zehn Pltze fr lebensbedrohlich erkrankte Kin-der und Jugendliche.

    Foto: Paul Schulz

    Das Beste kommt zum Schluss:

    Gespenstischer KRAKE-Spa fr echte Gruselfamilien Im Heide-Park ist der Herbst nicht nur golden, sondern auch schaurig-schn und gnstig. Kinder zahlen nach Alter und zwei Halloween-Samstage ver-sprechen auch im letzten Monat der Saison fantastische Abenteu-er in Norddeutschlands grtem Familien- und Freizeitpark.Whrend die FlipFlops den Gummistiefeln weichen und die Sommerleckereien in den Super-marktregalen langsam den ersten Schokoladen-Weihnachtsmn-nern Platz machen mssen, star-tet der Heide-Park mit fantasti-schen Herbstabenteuern in die letzte Runde.Vom 1. bis zum 31. Oktober kommen die Kids und Teens im wahrsten Sinne des Wortes noch einmal richtig auf ihre Kosten. Alle 4- bis 17-Jhrigen zahlen in diesem Monat nur ihr Alter in Euro fr den groen Abenteuer-spa. So zahlt ein 5-jhriges Kind nur 5 Euro anstatt der blichen 30 Euro und alle 12-jhrigen Ju-gendlichen erleben fr nur 12 Euro anstatt 37 Euro den wahren Nervenkitzel auf Deutschlands

    erstem Dive Coaster KRAKE. Fr die Kleinen unter 4 Jahren ist der Eintritt wie immer frei.Doch damit nicht genug, denn es wartet ein weiteres Highlight auf alle Besucher. In diesem Jahr spukt es wieder an zwei Oktober-Samstagen an fast allen Ecken im Heide-Park. Dabei erlebt nicht nur die ganze Familie schauri-ge Abenteuer, sondern auch ech-ten Gruselfans wird es eiskalt

    den Rcken runterlaufen. Adre-nalingeladene Attraktionen wie Desert Race und erstmals KRA-KE zeigen sich von ihrer dunk-len Seite, im Maya-Tal lauern abenteuerliche Gefahren und in einem der Halloween-Specials fr Erwachsene bekommt wirk-lich jeder Muffensausen. Eben-so sollte man beim Schlendern durch den Park stets achtsam sein und auf das eine oder ande-re Spinnennetz aufpassen. Im Lu-cky Land knnen die Kleinsten basteln und witzige Gesichter in Krbisse schnitzen oder in einer der zustzlichen Halloween-At-traktionen schreckhafte Begeg-nungen erleben.Knarrende Tren, ein Schrank voller Schrecken und gespensti-sche Fratzen hinter Vorhngen bei wem das die Abenteuerlust weckt, der ist im Piratensttz-

    punkt Port Royal genau rich-tig. Denn echte Gnsehaut-Fans knnen beim Halloween-Special des Hotels schaurig-schne Stun-den und frchterlich viele ber-raschungen in einer der Grusel-Kajten erleben. Die Aktion Kinder zahlen nach Alter ist nicht mit anderen Aktionen oder Ermigungen kombinierbar. nderungen vorbehalten.Das Halloween-Special im Ho-tel Port Royal geht vom 1. bis 31. Oktober 2011. Eine Nacht in ei-nem schaurig-schnen Themen-zimmer ist fr 69,50 Euro pro Person buchbar. Ein Abendti-cket fr die Halloween-Samsta-ge ist fr 13,00 Euro pro Person an den Heide-Park Kassen er-hltlich.Weitere Informationen zum Hei-de-Park Resort gibt es auf www.heide-park.de.

    >*=;]"%J^+

    '"Charme und Chic

    Frau Dr. de Brabandt ge-hrt zusammen mit ihrem Ehe-mann, Dr. Frederick (Journalist und Arzt) zu dem bekanntesten rzteehepaar in der Region. Seit ber 20 Jahren leben beide Medi-ziner in Bielefeld, einer ostwest-flischen Metropole am Teuto-burger Wald, wo sich vor vielen hundert Jahren Germanen und Rmer bekmpft haben. Damit begann auch, wie Historiker do-kumentieren, der Untergang des Rmischen Reiches. Das Ehe-paar hat zwei Kinder, die entge-gen aller Erwartungen bzw Ver-mutungen nicht Medizin als ihr Interessengebiet gewhlt haben.Frau Dr. Claudia de Brabandt (geb. 30.05.) ist ihre Persnlich-keit betreffend als Gynkologin eine eher zurckhaltende Per-snlichkeit aber mit viel Selbst-bewusstsein und vielen Visionen, die sie bereits erfolgreich seit ca. 10 Jahren umgesetzt hat. Bei bes-ter Gesundheit alt zu werden, so Frau Doktor, ist einer der wich-tigsten Lebenswnsche jedes In-dividuums. Altern ist fr uns alle verbunden mit Verschlei- und Abnutzungserscheinungen und mit dem nicht minder belasten-

    den Vitalittsverlust. Die moder-ne Lifestyle-Medizin hilft Ihnen dabei, ihre Gesundheit, Vitalitt und Attraktivitt in jedem Le-bensalter zu erhalten. Grundlage fr den individuellen Erfolg life-style-medizinischer Therapie-

    konzepte ist das mglichst frhe Erkennen altersbezogener Ver-nderungen in den Grundbau-steinen des Krpers. Diese sind anfnglich kaum sprbar und knnen sehr unterschiedlich ver-laufen bzw. deutlich werden.Die lifestyle-medizinische For-schung hat zum Ziel, rztli-che Behandlungsmethoden zu entwickeln, die das individuel-le Leben und insbesondere die Lebensspanne verlngern und Bereits eingetretene Alterspro-bleme lindern sollen. Frau Dr. de Brabandt hat ein erfolgreiches Konzept entwickelt, wonach mit Hormonersatzstoffen, Vi ta minen und/oder Nahrungsergnzungs-stoffen gegen Alterserscheinun-gen sanft vorgegangen werden kann. Sie vertritt die Hoffnung, dass ihr therapeutisches Konzept und ihre Vitalmedizin bei vielen Leiden in Einklang mit der mo-dernen Schulmedizin und Diag-nostik viele Leiden mindern bzw. auch einiges heilen knnen. Es ist keine Alternativmedizin im Sin-ne der Homopathie o.., so Frau Doktor.

    Kontaktadresse:Dr. Claudia de BrabandtJohannisstrae 41D 33611 Bielefeld-SchildescheFon: 0521 5574666www.dr-debrabandt.de

    ="xq%%%^"x"*

    " Gute Facharbeiter finden selbst in Krisenzeiten eine Be-schftigung. Doch wenn schon die Zeitarbeitsfirmen Probleme haben, gengend Fachperso-nal zu finden, dann mssen die Unternehmen auch ber den ei-genen Bedarf hinaus ausbilden. Sonst wird der Mangel an qua-lifizierten Personal noch grer. Schlielich brauchen Unterneh-men das Instrument Zeitarbeit, um flexibel auf Auftragsschwan-kungen reagieren zu knnen. Es muss allerdings auch klar sein, dass Zeitarbeiter, die schon seit Jahren in einem Unterneh-men ttig sind, einen Anspruch auf eine annhernd oder genau-so gute Bezahlung wie jemand aus der Stammbelegschaft ha-ben mssen.

    Sybilla Seppelfricke-Kriete, Ge-schftsfhrerin der aktiv KRIE-TE GmbH in Schlo Holte-Stu-kenbrock.

    Fr die gleiche Arbeit muss es gleiches Geld geben. Alles andere wre unglaubwrdig, so Sybilla Seppelfricke-Kriete, Geschfts-fhrerin der aktiv KRIETE GmbH in Schlo Holte-Stu-kenbrock. Da sieht sie auch die Betriebsrte und Gewerkschaf-ten in der Pflicht, verweist auf das Ausland, wo so etwas funk-tioniert. Ich stehe voll zur Zeit-arbeit, sie ist notwendig und hat zum Glck auch einen besseren Ruf bekommen. Doch ein Mindestlohn ist wich-tig, damit soziale Standards in Deutschland nicht verloren ge-hen. Sybille Seppelfricke-Krie-te hat keine Angst von Mitbe-werbern. Die gibt es ohnehin, doch gerade deshalb muss es Mindestlhne geben, die alle Verleiher, ganz gleich, ob aus Deutschland oder zum Beispiel Polen zahlen mssen.

    Weitere Informationen unter www.aktivkriete.de

  • Freitag, 14. Oktober 2011Seite 10

    Bauen & Wohnen

    X;%Jq

    Fubodenheizung richtig aufbauen (djd/pt). Im Neubau, aber auch bei grndlichen Altbaumoderni-sierungen, ist die Fubodenhei-zung heute die beliebteste Tech-nik zur Wrmeverteilung. Fr die Flchenheizung im Boden gibt es eine ganze Reihe guter Grnde. Sie wird als Niedertemperatur-heizung mit Wassertemperaturen von um die 30 Grad betrieben, was besonders bei einer Wrmepumpe zu einem sparsamen Betrieb fhrt. Zugleich spendet die Flchenhei-zung angenehme Strahlungs-wrme und vermeidet die un-angenehme Luftzirkulation, die normale Radiatoren-Heizkr-per mit hheren Heiztemperatu-ren in Gang setzen. Nicht zuletzt erffnet die Fubodenheizung Freirume bei der innenarchitek-tonischen Gestaltung, da sie den Verzicht auf strende Heizkr-per, beispielsweise vor bodentie-fen Verglasungen im Wohnzim-mer, mglich macht.

    Schnelle Reaktion auf Temperaturnderungen erwnschtEinziger Nachteil der Flchenbe-heizung: Gewnschte Tempera-turnderungen im Raum ben-tigen relativ viel Zeit, da diese Technik trge und damit lang-sam reagiert. Wie langsam n-derungen der Heiztemperatur in den Raum gelangen, hngt nicht zuletzt vom Bodenaufbau ab. Bewhrt haben sich Flie-Estriche wie etwa Cemflow Ze-mentflieestrich von Heidelber-ger Beton. CemFlow wird nach der Verlegung des Heizsystems auf dem vorbereiteten Boden in fliefhiger Konsistenz eingebaut und umschliet daher die Roh-re vollstndig und ohne wr-medmmende Lufteinschlsse. Zugleich hat der Baustoff eine vergleichsweise gute Wrmeleit-fhigkeit. So gelangt die Heiz-wrme aus dem Heizungswasser

    sprbar schneller aus den Rohren an die Bodenoberflche und da-mit in den Raum.

    Bodenbelag richtig whlenAls Bodenabschluss zu bevorzu-

    gen sind ebenfalls Werkstoffe, die nicht unntig dmmend wirken. Ideal sind beispielsweise Fliesen oder dnne Natursteinplatten. Holzbden oder Teppiche leiten die Wrme nicht ganz so gut und

    mssen zudem fr die Verlegung auf der Fubodenheizung freige-geben sein.

    Oben leiten, unten dmmenWhrend bei einer Fuboden-heizung die Wrmeleitung nach oben an die Bodenoberflche erwnscht und sinnvoll ist, gilt es, Wrmeverluste nach un-ten weitgehend zu verhindern. Damit nicht ein Teil der Wr-me durch die Decke nach un-ten geleitet wird, empfiehlt es sich daher, als Untergrund fr die Heizungsrohre eine Flssig-dmmung wie etwa Poriment P oder Poriment PRO von Hei-delberger Beton einzubauen. Diese fliefhigen Ausgleichs-mrtel sind fix und fertig ge-mischt. Die Flssigdmmung eignet sich auch als Ausgleichs-schicht bei unebenen Bden im Altbau.

    Ein Flie-Estrich umschliet Fubodenheizungsrohre lckenlos und vermindert Wrmeverluste sprbar. Foto: djd/HeidelbergCement

    ^%q&x['Arbeiten wie die Einrichtungs-profis: Mit den sogenannten Ef-

    fektplatten wird dies zur leichten bung. In der Mbelindust-rie kommen die selbstklebenden Kunststoffplatten, beispielswei-se von Gutta, schon lange zum Einsatz, um Oberflchen und Fronten aufzuwerten. Jetzt ist das vielseitige und einfach zu verar-beitende Material auch fr den Heimwerker erhltlich. Gan-ze Kchen- und Trfronten las-sen sich damit erneuern. Doch nicht nur in der Wohnung, auch im Wohnmobil knnen mit dem Kunststoff, der wie Metall oder Leder wirkt, individuelle Akzen-te gesetzt werden.

    Wenig Aufwand, groe Wirkung: Mit Effektplatten erhalten Mbelstcke, aber auch komplette Rume eine vollkommen neue Wirkung. Foto: djd/Gutta Werke

    x%J\Y"

    X"^% (djd/pt). Es sind nicht nur die Farben eines Raumes, die un-ser Wohngefhl bestimmen - auch Oberflchengestaltung und Haptik haben einen wesentli-chen Einfluss darauf. Spannen-de Strukturierungen bieten Ab-wechslung von der allzu oft verwendeten Raufaser und ge-ben dem Raum eine eigene Pr-gung. Waren die Arbeiten fr eine strukturierte Wandgestal-tung bisher eher Profi-Hand-werkern vorbehalten, kann jetzt jedermann auf diesen Trend auf-springen und seine ganz indivi-duelle Wandgestaltung in die ei-genen Hnde nehmen.

    Kamm-Optik selbst gestaltenMglich wird dies durch heimer-kerfreundlich entwickelte Systeme wie die Trendstrukturen von Sch-ner Wohnen-Farbe. Selbst eine ex-klusive Gestaltung in Kamm-Op-tik mit Metall-Effekten als Finish lsst sich damit in Eigenregie ver-wirklichen. Dazu ist nichts weiter ntig als die Kamm-Optik-Grund-farbe, ein normaler Kurzflorroller, eine spezielle Kamm-Optik-Brste und ein Wunschfarbton als Endbe-schichtung. Im ersten Schritt wird die Grundfarbe auf die vorbereitete Wand aufgetragen und danach mit der Kamm-Optik-Brste von oben

    nach unten mit feinen Linien verse-hen. Dabei geht man in Abschnit-ten von ein bis zwei Quadratme-tern vor.

    Metallische Effekte als FinishIst die Wand vollstndig struk-turiert, wird sie farbig gestaltet. Dazu trgt man mit dem Kurz-florroller eine Trendfarbe oder - fr echte Glamour-Erlebnis-se - eine spezielle Metall-Effekt-Farbe auf. Die Farbe wird zum Abschluss mit einer Struktur-brste sanft von oben nach un-ten in die Struktur eingearbeitet. Zur Kolorierung eignen sich die

    22 Trendfarben sowie Metall-Ef-fekt-Farben in edlem Gold, war-mem Goldbraun, in Kupfer, ele-gantem Silber oder Graphit, in khlem Stahlblau oder extrava-gantem Rubin.Oft soll die Struktur beispiels-weise in einer Mietwohnung spter wieder entfernt werden. Auch das ist kein Problem: Dazu wird vor dem ersten Schritt ein-fach eine spaltbare Vliestape-te auf der Wandflche verklebt. So lsst sich die Wand im Hand-umdrehen wieder in den Urzu-stand versetzen. Unter www.schoener-wohnen-farbe.de gibt es mehr Informationen ber ak-

    tuelle Trendstrukturen und ihre Verarbeitung.

    Traumwnde fr jedermannNicht nur mit Kamm-Optik und Metall-Effekt-Farbe als Finish las-sen sich ungewhnliche Einrich-

    tungsakzente setzen. Das Trend-strukturen-Programm von Schner Wohnen-Farbe umfasst eine Rei-he weiterer spannender Varianten. Sie reichen von mediterran ange-hauchter Wisch-Optik ber har-monische Sandstein-Optik bis hin zu edel-eleganter Marmor-Optik.

    Und wer schon immer von einem grostdtischen Loft trumt, kann seinem Wunsch mit khl-sachli-cher Beton-Optik ein Stck n-her rcken. Das Schne dabei: Die Verarbeitung ist ohne Vorkenntnis-se mglich. Informationen: www.schoener-wohnen-farbe.de

  • Seite 11Freitag, 14. Oktober 2011

    Berufliche Perspektiven

    Grundqualikation und Weiterbildung: bauen Sie sich jetzt Ihre neue Karriere auf und protieren Sie von unseren vielfltigen Qualizierungsmodulen, die Sie Schritt fr Schritt nach vorne bringen. Auch zu mehr berufen? Dann informieren Sie sich jetzt ber Ihre persnlichen Weiterbildungschancen unter: Infotelefon 01805.33 57 30* oder auf www.dekra-akademie.de

    DEKRA Akademie: Qualizierung auf hohem Niveau!

    www.dekra-berufskraftfahrer.eu

    Wirtschaftlich fahren Vorschriften fr den

    Gterkraftverkehr

    Fahrsicherheit,Gefahrenlehre und Sicherheitstechnik

    Fahrer und Image Ladung sichern

    *(0,14 EUR/Min. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,42 EUR/Min. aus Mobilfunknetzen)

    DEKRA Akademie fr EU-Berufskraftfahrer Die Uhr tickt...

    DEKRA Akademie GmbHSchweriner Str. 1 33605 BielefeldTel. +49.521.98615-0

    \

    ^;x

    Bin dann mal kurz weg (djd/pt). Bereits seit 1948 gibt es in Deutschland den organisierten langfristigen Schleraustausch mit den USA. Das interkultu-relle Austauschprogramm starte-te kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs und sollte den Men-schen dabei helfen, Sprache und Kultur des anderen zu verstehen und zum Frieden sowie zur Tole-ranz zwischen den Nationen bei-zutragen. Schon lange beschrnkt sich ein solches Austauschpro-gramm allerdings nicht mehr nur auf die Vereinigten Staaten. Die iSt Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH, Mitglied des Deutschen Fachverbandes High School (DFH), bietet bei-spielsweise rund um den Globus Auslandsaufenthalte fr Sch-ler an. Zwar steht Nordameri-

    ka auf der Hitliste immer noch ganz weit oben, gefolgt von Ln-dern wie Kanada, Neuseeland und Australien. Aber auch Ln-der in Lateinamerika, Asien und Osteuropa sind fr die Schler zunehmend attraktiv.Tausende junger Bundesbrger packen jedes Jahr ihre Koffer und tauchen in einen neuen Kultur-kreis ein. Ein Auslandsaufenthalt frdert nicht nur das Selbstbe-wusstsein und die Selbststndig-keit der Jugendlichen, sondern erhht spter auch die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Sch-ler lernen Land und Leute auf eine besondere Art kennen, die sich so spter nicht mehr bietet. Nicht zuletzt werden die Sprach-kenntnisse oftmals entscheidend verbessert.

    Die meisten Jugendlichen ent-scheiden sich nach der 9. oder 10. Klasse fr ein Highschool-Pro-gramm. Neben dem klassischen Einjahresaufenthalt bietet die iSt Internationale Sprach- und Stu-dienreisen GmbH auch Aufent-halte ab einem Monat Lnge an. Programmbeginn und -dauer knnen sehr flexibel gewhlt wer-den. Unter www.ist-highschool.de finden Interessierte alle wich-tigen Informationen rund um das Austauschprogramm.Die Schler leben in sorgfl-tig ausgewhlten Gastfamilien und besuchen die jeweiligen Highschools. Dank vielseitiger Schulkurse wie Theater, Bas-ketball oder Chor gelingt es den Jugendlichen meist schnell, neue Freundschaften zu schlie-

    en. Sie finden Gelegenheit, auch einmal Beschftigungen nachzugehen, die in Deutsch-land in den Schulen nicht an-geboten werden. Dazu gehren Outdooraktivitten wie Ski-laufen und Eislaufen in Kana-da oder Surfen und Tauchen in Australien. Vor Ort werden die Schler durch die jeweiligen Partnerorganisationen betreut, die auch Reisen und Ausflge im Gastgeberland anbieten. In vielen Fllen gibt es Ansprech-partner direkt an den High-schools, die sich speziell um die Belange der internationalen Gastschler kmmern.

    !xDie iSt Internationale Sprach- und Studienreisen GmbH vergibt

    Stipendien an begabte Schler, deren Familien den Highschool-Aufenthalt ihrer Sprsslinge nicht oder nur sehr begrenzt unterstt-zen knnen. Die Entscheidung ber die Frderung erfolgt nicht

    nur auf Basis der Schulnoten, son-dern bercksichtigt auch die Mo-tivation des Schlers fr die Teil-nahme an dem Austausch. Unter www.ist-highschool.de gibt es alle Informationen dazu. Zu-

    dem kann der Auslandsaufent-halt durch das Auslands-BAfG untersttzt werden, das nur zum Teil zurckgezahlt werden muss. Unter www.bafoeg.bmbf.de gibt es Informationen dazu.

    Im neuen Jahr mit Schwung zum erfolgreichen Unternehmer

    Endlich selbststndig (djd/pt). Gute Vorstze fr das neue Jahr 2012: abnehmen, das Rauchen aufgeben, Sport trei-ben - oder sich endlich selbst-stndig machen. Whrend es bei den ersten drei Vorstzen eher da-rum geht, sich zu motivieren, ge-snder zu leben, verheit Vorsatz Nummer vier vielen Menschen ein ganz neues Lebensgefhl. Denn wer sein eigenes Unterneh-men fhrt, kann Entscheidungen selbst treffen und ist - zumindest als Ein-Mann- oder Ein-Frau-Betrieb - nur sich selbst verant-wortlich. Viele Selbststndige verdienen darber hinaus mehr Geld als im Angestelltenverhlt-nis. Beides kann sehr zur persn-lichen Zufriedenheit beitragen.

    Prioritten setzenDoch bevor der Schritt in die berufliche Freiheit getan wird, gibt es drngende Fragen. Etwa die, ob man sich denn tatschlich fr die Selbststndigkeit eignet. "Wer gerne Verantwortung ber-nimmt, kontaktfreudig ist, sei-ne Arbeitszeit gut einteilen und Prioritten setzen kann, bringt bereits beste Voraussetzungen fr eine selbststndige Ttig-keit mit", erklrt etwa Profes-sor Dr. Reinfried Pohl, Grnder und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermgensberatung (DVAG). Er fgt hinzu: "Zudem gibt es Geschftsmodelle wie das unsere, bei dem die Selbststndi-gen in eine berufliche Gemein-schaft eingebunden sind. Die Be-rufsgemeinschaft hilft, dass aus der ursprnglichen Motivation, etwas Neues zu wagen, auch et-was wird. So ist man mit den Her-

    ausforderungen nicht allein." Un-erlsslich sei ebenfalls eine hohe Eigenmotivation. Denn nur wer hartnckig bei der Sache bleibe, erreiche sein Ziel.

    Zur Probe selbststndigDer Sprung in die Selbststn-digkeit ist fr viele ein finanzi-elles Wagnis - zu Recht. Bis die Einnahmen stimmen, muss meist eine lngere Durststrecke bewl-tigt werden. Aber das ist nicht immer so. Der Umstieg auf den Vermgensberaterberuf kann beispielsweise zunchst ber den Nebenberuf erprobt werden. Viel Zeit nimmt die nebenberufliche Ttigkeit nicht in Anspruch, da-fr sind die Eindrcke umso nachhaltiger. So knnen Neben-berufler ganz unverbindlich tes-ten, ob der Beruf zu ihnen passt, und nebenbei noch ihren Ver-dienst aufbessern.

    Wie man Kunden gewinntNeueinsteiger halten die Kun-dengewinnung meist fr ein Buch mit sieben Siegeln. Doch wer strukturiert und systema-tisch vorgeht, wird schnell erste Erfolge verbuchen knnen. Gut ist, wenn Einsteiger dabei nicht allein gelassen werden, sondern Starthilfe von erfahrenen Bera-tern erhalten. Und den ersten Erfolgen folgen ja auch meist die ersten Empfehlungen. Denn ist der Kunde mit der Leistung zu-frieden, empfiehlt er den Verm-gensberater in der Regel auch an Freunde und Bekannte weiter. Auf www.dvag.de/dvag/berufs-chancen gibt es mehr Informa-tionen.

    Wer gut mit unterschiedlichen Menschen zurechtkommt, hat als Ver-mgensberater solide Erfolgschancen.Foto: djd/Deutsche Vermgensberatung

  • Jetzt bei uns tolle Finanzierungsangebote!

    Neu-Erffnung Koch-Akademie Grund: Prsentation der Neuheiten Kchenmesse ab September 2011

    sKompetenz sBeratung sQualitt sEhrlichkeit sService sGarantie und einen guten Preis!

    ber 300 Kchenpartner in Deutschland!

    &INANZIERUNGBEIEINERLaufzeit von 12 Monaten

    Testen Sie uns und vergleichen Sie den Preis!Qualitt vom echten &ACHGESCHFTISTgut und gnstig- Garantiert -

    Wir bieten Ihnen 5 Jahre Garantie

    auf unsere Marken-Elektrogerte

    wie: Kppersbusch, Miele, Bosch,

    Gaggenau, Neff und Constructa.

    Schn wenn man sicher sein kann...

    B&K GmbHBrackweder Strae 43-45 33790 Halle / KnsebeckTelefon: (05201) 856 37 57Telefax: (05201) 856 37 58eMail: [email protected]

    ffnungszeiten:Montag - Freitag 9.30 - 18.30 UhrSamstag 9.00 - 13.00 UhrWeitere Termine auerhalb der Geschftszeiten nach Absprache mglich.

    Kche Buche-NachbildungKche Como

    Lack Hochglanz

    Alle Preise sind Abholpreise ohne Dekor und Zubehr

    +CHE&LASH

    -ODERN+UNSTSTOFFGLNZEND&ARBE3CHOKOArbeitsplatte und Wangen in Akazie-repro

    Kche Lago

    Rot/grauL-Kche 2900 mm x 2200 mm ohne E-Gerte

    4.999,- Abholpreis incl. E-Gerte und Sple

    Preis 7.999 incl. E-Gerte

    Einmaliger Sonderpreis inkl E-Gerte 4.999,-

    Einmaliger Sonderpreis 2.999,-

    Werbeangebot inkl. Juno Einbaugerte Set 6.999,-

    399,- ohne Dekor und Armatur

  • Seite 13Freitag, 14. Oktober 2011

    Autotrume

    Anzeige

    ';x=+

    X%=%und Land Ihre Prospekte und Beilagen.

    xq[=

    %\*

    X"QJx;*Bitte sprechen Sie uns an.

    Unsere Mitarbeiterin Heike Sielemann steht Ihnen unter Tel.: (0521) 894 900- 4oder (0521) 52 94 099

    eMail: [email protected] fr Rckfragen gerne zur Verfgung.

    Verlagsgesellschaft Bielefelder Stadtzeitung (UG)x`

    33613 Bielefeld

    Kndigen und Kfz-Versicherung mit ausgezeichneter Schadenregulierung whlen

    So nutzen Autofahrer den (djd/pt). Millionen Autofahrer berlegen sich jhrlich im Herbst, ihre Autoversicherung zum 1. Ja-nuar zu wechseln. Ein gnstiger Preis spielt fr viele eine groe Rolle bei der Auswahl des neuen Kfz-Versicherers. Im Trend sind derzeit Basisangebote mit redu-zierten Leistungen, die besonders gnstig sind.Doch Vorsicht: Wichtiger als der Preis ist die Qualitt der Scha-denregulierung. Kluge Auto-fahrer nutzen deshalb den Jah-reswechsel, um die Leistungen ihrer Kfz-Versicherung auf den Prfstand zu stellen. Damit kn-nen sie sich im Ernstfall teuere berraschungen sparen.

    Im Schadenfall zeigt sich die Qualitt"In der Regel zeigt sich erst im Schadenfall, wie gut eine Versi-cherung tatschlich ist. Deshalb ist es am besten, die Erfahrungen anderer Versicherter oder neut-rale Bewertungen zu Rate zu zie-hen", sagt Dr. Armin Zitzmann, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Nrnberger Versicherungsgruppe. Er er-gnzt: "Als erster deutscher Ver-sicherungskonzern erhielten wir fr unsere Kfz-Schadenregulie-rung 2010 das TV Nord Zer-tifikat 'Geprfte Service-Qua-litt', was ein hervorragendes Service- und Leistungsniveau belegt." Fr die Kundenzufrie-denheit bekam der Anbieter die

    Note 1,71. Das Zertifikat wur-de im Frhjahr 2011 erneut be-sttigt.Spitzenwerte erzielte der Ver-sicherer bei der Erreichbarkeit: 90 Prozent aller Anrufe werden innerhalb von 20 Sekunden an-genommen. Die Schadenmana-ger kmmern sich persnlich um alles Weitere. Auch nachts, am Wochenende und whrend der Feiertage wird schnell und unbrokratisch geholfen. Auf Kundenwunsch wird sofort mit Hilfe einer elektronischen Landkarte eine zur Fahrzeug-

    marke passende Werkstatt er-mittelt. Selbst der Reparatur-termin wird fr den Kunden vereinbart. Repariert wird in einem Marken- oder Meister-betrieb des Deutschen Kraft-fahrzeuggewerbes. Und die Be-sttigung zur bernahme der Reparaturkosten innerhalb von nur zwei Stunden sorgt fr einen kurzen Werkstattaufenthalt.

    \%;qxbeides?Die Kfz-Haftpflicht ist Pflicht. Sie wurde vom Gesetzgeber vor-

    geschrieben, um Verkehrsopfer vor den wirtschaftlichen Folgen eines Unfalls zu schtzen. Sie re-guliert die Schden, die der Ver-sicherungsnehmer als Halter, Eigentmer oder Fahrer zu ver-antworten hat. Die Kaskoversi-cherung hingegen tritt fr Sch-den am eigenen Fahrzeug ein, die durch hhere Gewalt entstanden, deren Schadenverursacher nicht feststellbar, beziehungsweise nicht haftbar ist, oder fr die der Fahrer oder Halter selbst verant-wortlich ist. Informationen unter www.nuernberger.de

    Bis zum 30. November kann jeder seine Kfz-Versicherung kndigen. Das gilt auch fr neu gekaufte Autos.Foto: djd/Nrnberger Allgemeine Versicherungs-AG

    Risiko raus: Bauernglatteis und Wildwechsel als Gefahren auf den Straen

    Auch im Herbst sicher ans Ziel

    (djd/pt). Rutschiges Laub, wechselhaftes Wetter, sperrige Erntefahrzeuge und vermehrter Wildwechsel: Der Herbst birgt viele Risiken fr Verkehrsteilneh-mer. Im Rahmen der Kampagne Risiko raus! gibt die gesetzli-che Unfallversicherung wertvolle Tipps fr ein sicheres Fahren im herbstlichen Straenverkehr.Eine ungewollte Schlitterpartie

    ist im Herbst oft an der Tagesord-nung. Der Grund: Feuchtes Laub auf der Strae wirkt wie Glatteis. Um nicht ins Rutschen zu gera-ten, hilft nur langsames Fahren und sanftes Abbremsen - beson-ders in Kurven. Bei eingeschrnk-ter Sicht durch Regen oder Ne-bel gilt abermals: Fu vom Gas, Sicherheitsabstand erhhen und Abblendlicht einschalten. Sinkt

    die Sichtweite bei Nebel unter 50 Meter, ist das Einschalten der Ne-belschlussleuchte angezeigt.

    \xbegegnenIn Senken, Waldschneisen und auf Brcken ist besonders in den fr-hen Morgenstunden mit Raureif, berfrierender Nsse und Gltte zu rechnen. Ein Bauernglatteis

    entsteht, wenn landwirtschaftli-che Nutzfahrzeuge nach der Ernte die Strae verschmutzen. In Ver-bindung mit Feuchtigkeit werden Lehm- und Erdklumpen leicht zu einem rutschigen Schmierfilm. Ebenso kann das berholen von landwirtschaftlichen Fahrzeugen eine Gefahr auch fr andere Ver-kehrsteilnehmer darstellen. Aus-weich- oder berholmanver sollten nur bei guter Sicht unter-nommen werden.

    ^+In waldreichen Regionen soll-ten Autofahrer vor allem in der Morgen- und Abenddm-merung besonders achtgeben. Dies sind die Zeiten verstrkten Wildwechsels. Wenn pltzlich Wild auftaucht, heit es auch fr Tierfreunde: Besser einen kont-rollierten Aufprall hinnehmen als unkontrolliert ausweichen. Ris-kante Ausweichversuche gefhr-den den Gegenverkehr und en-den schnell in einem Unfall. Im Ernstfall gilt: Lenkrad festhal-ten, geradeaus fahren und dabei bremsen.Risiko raus! gilt insbesonde-re im Herbst natrlich auch fr Zweiradfahrer - ob motorisiert oder nicht. Erhhte Aufmerk-samkeit und Vorsicht sind die si-chersten Garanten fr ein unbe-schadetes Ankommen am Ziel. Mehr Infos: www.risiko-raus.de

    Sicher durch den HerbstRutschiges Laub, wechselhaftes Wetter und vermehrter Wild-wechsel: Der Herbst birgt viele Risiken fr Verkehrsteilnehmer. Die Kampagne Risiko raus! gibt Tipps fr ein sicheres Fahren:- Schlitterpartien vermeiden:

    Feuchtes Laub wirkt wie Glatt-eis. Langsames Fahren und sanf-tes Abbremsen sind unabdingbar - besonders in Kurven.- Bei eingeschrnkter Sicht durch Regen oder Nebel: Fu vom Gas, Sicherheitsabstand erhhen, Ab-blendlicht einschalten.- Bei Wildwechsel: Kontrollier-ter Aufprall ist besser als unkont-rolliertes Ausweichen. Infos: www.risiko-raus.de

    Rutschiges Laub, wechselhaftes Wetter und vermehrter Wildwechsel: Der Herbst birgt viele Risiken fr Verkehrsteilnehmer. Foto: djd/DGUV/Stefan Krber-Fotolia.com

    Das oberste Gebot im Straenverkehr - eine defensive Fahrweise - gilt mit Einsetzen der dunklen Jahreszeit noch dringlicher als sonst.

    Foto: djd/DGUV/dd-Fotolia.com

    Die TQ1 bietet eine neue Chance fr gering qualizierte Arbeitslose mit einem LKW Gter zu befrdern. Mit den Teilqualikationen verfolgen die Arbeitsagenturen

    und Jobcenter das Ziel des Abschlusses als anerkannter Berufkraftfahrer.

    Arbeitslose, die noch keinen Fhrerschein besitzen, knnen sich mit der B/C1/E-Manah-me zum Kurier-Express-Paketdienstfahrer (KEP) ausbilden lassen. In den neuen Schulungs-

    rumen Am Markt 27, in 33803 Steinhagen werden die Lehrgangsteilnehmer in angenehmer Atmosphre von professionellen Ausbildern zu ihrem persnlichen Erfolg gefhrt. Das beson-dere Augenmerk liegt auf der individuellen Betreuung der Lehrgangsteilnehmer. Informatio-nen zu den Ausbildungsmanahmen erhalten Interessenten bei der Sttzel Verkehrs GmbH.

    Arbeitslos?Sie suchen einen Beruf mit Zukunft?

    Lassen Sie sich zum Kraftfahrer im Gterverkehr ausbilden.

    Unsere erfolgreichen Manahmen

    TQ 1 und EU-Berufskraftfahrer/inB/C1/E

    beginnen im Oktober!Starten Sie mit uns in eine erfolgreiche Zukunft!

    Fragen Sie uns,Ihre Arbeitsagentur oder das Job Center.

  • Freitag, 14. Oktober 2011Seite 14

    Autotrume

    ;xq"">%*>$;;]^=

    Der Astra GTC: Ein schicker Sportler aus Rsselsheim

    (dtd). Bei Opel bewegt sich was, die deutsche Traditions-Marke positioniert sich immer besser, man will konsequent an vergangene, erfolgreiche Zeiten anknpfen. Deshalb stehen auch in diesem Herbst drei hochkartige Neuerschei-nungen an: Neben dem elektri-schen Ampera und dem Zafira Tourer gehrt ebenfalls der As-tra-Dreitrer GTC dazu. Der feierte gerade seine Weltpremi-ere auf der IAA in Frankfurt am Main, bereits ab 19.990 Euro geht es los.

    Ein rassiger AuftrittDie Modellbezeichnung des auf-regendsten Astra aller Zeiten steht fr Gran Turismo Com-pact. Das kompakte Fnfsitzer-Coup berzeugt schon im Stand mit seinen athletischen Proporti-

    onen und betont eigenstndigem Auftritt. Die betont sportlich ge-zeichnete Karosse ist eine kom-plette Neuentwicklung, ledig-lich die Gehuse der Rckspiegel und die Antenne stammen vom fnftrigen Astra. Zudem sind sechs der sieben verfgbaren Fel-gendesigns (17 bis 20 Zoll) nur fr den GTC lieferbar.Keine Frage, dieses Astra-Fami-lienmitglied zeigt den eindeutig emotionalsten Auftritt der neu-en Opel-Formensprache. Dazu gehrt auch die Optik der Ad-leraugen-Scheinwerfer mit Tag-fahrlicht in Flgelform. Der Grill duckt sich tief ber der Strae, verstrkt so den sportlichen Ein-druck. Konsequent unterstrichen wird die satte Straenlage durch das Heck mit optisch voll integrier-tem Spoiler, der das Dach har-monisch ausklingen lsst. In Ver-bindung mit seiner um bis zu 15 Millimeter abgesenkten Karos-se wirkt der GTC fast wie eine Raubkatze - zum Sprung ge-duckt. Dazu passt das serienm-ige hochkartige Sportfahrwerk mit aufwndiger Vorderachse

    (kommt so normalerweise nur in Hochleistungssportwagen zum Einsatz) perfekt: Es sorgt fr eine direktere Lenkansprache und deutlich verbesserte Hand-lingeigenschaften.

    ^xZum Start stehen fnf Moto-ren zur Wahl - ein Turbodiesel und vier Benziner. Der Zweili-ter CDTI leistet nun 165 PS und gibt sein maximales Drehmo-ment von 350 Newtonmetern (380 Nm mit Overboost-Funk-tion) an ein Sechsgang-Schaltge-triebe weiter. Damit geht es in 8,9 Sekunden auf 100 und weiter bis 210 km/h. Ein Stopp-Start-Sys-tem ist ebenfalls an Bord, auch das hilft, einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,9 Liter auf 100 Kilometern zu realisieren (129 g/km CO2). Mit seinem 56 Liter-Tank kommt der Diesel-GTC so ber 1.100 Kilometer weit.Ein Stopp-Start-System ist auch bei den drei 1,4-Liter-Benzi-nern Serie. Der Einstiegs-Saug-motor (100 PS) mit Fnfgang-Schaltung begngt sich mit 5,9 Litern auf 100 Kilometer (139 g/

    km CO2). Die Turbo-Benziner mit Sechsgang-Schaltgetriebe (120 und 140 PS, jeweils 200 Nm Drehmoment) bentigen 6,0 Li-ter Super auf 100 Kilometer (140 g/km CO2). Aktuelle Topmoto-risierung ist der 1,6 Liter Turbo mit 180 PS.Punkten kann der Wagen auch beim Thema Assistenzsysteme. So verfgt das neue Sicherheits-lichtsystem in Verbindung mit einer Frontkamera ber die In-telligente Leuchtweiten-Rege-lung ILR. Sie nutzt die Front-kamera, um den Abstand zum Vordermann zu messen, passt die Leuchtweite des Abblend-lichts entsprechend an. So ist stets die optimale Straen-Aus-leuchtung gewhrleistet, ohne andere zu blenden. Die Frontka-mera bietet auch Verkehrsschil-derkennung, hilft beim Spurhal-ten und warnt vor zu niedrigem Abstand.Fazit: Der Astra GTC drfte ganz besonders alle Autofahrer anspre-chen, die im Alltag viel Wert auf ausdrucksstarkes Design, innova-tive Technik und Fahrspa legen.

    Autor: Achim Stahn

    Attraktiver Auftritt: Der Opel Astra GTC hlt auch mit seinen inneren und fahrerischen Werten, was das durchgestylte uere dem Betrachter bereits eindrucksvoll auf den ersten Blick verspricht.Foto: Opel/interPress

    Tipp: So werden Fugnger und Radfahrer besser wahrgenommen

    Im Dunkeln sichtbar bleiben (djd/pt). Viele Menschen neigen im Herbst und Winter dazu, eher gedeckte Farben fr ihre Kleidung auszuwhlen. Dabei ist es im Stra-enverkehr gerade in der dunk-len Jahreszeit wichtig, sichtbar zu bleiben. Roman Blaser, Vorstand bei den Generali Versicherungen: Genauso wie Autos und Motor-rder mit Beleuchtung besser zu erkennen sind, sollten auch Fu-gnger dafr sorgen, dass man sie wahrnimmt. Helle Kleidung in bunten Farben sei deutlich besser

    zu sehen als graue, braune oder dunkelblaue Jacken und Mntel. Fr zustzliche Sicherheit kn-nen reflektierende Applikationen sorgen. Und was fr Erwachse-ne gilt, ist bei Kindern noch sehr viel wichtiger, weil sie schon durch ihre geringere Gre leichter zu bersehen sind, betont Roman Blaser.Sichtbarkeit - und zwar bei trbem Licht auch am Tag - ist auch fr Fahrradfahrer ein Beitrag zu mehr Sicherheit. Reflektierende Appli-

    kationen knnen durch Blinklich-ter am Rad ergnzt werden. Inzwi-schen gibt es auch Fahrradhelme mit integrierten Blinklichtern. Trotz aller Sicherheitsmanahmen bleibt an manchen Tagen die Sicht witterungsbedingt schlecht. Ro-man Blaser: Als Fugnger und Radfahrer ist man als schwche-rer Verkehrsteilnehmer dann gut beraten, wenn man sich mit gr-ter Vorsicht bewegt und fr den schlimmsten Fall eine Unfallversi-cherung besitzt.

    Genauso wie Autos und Motorrder mit Beleuchtung besser zu erkennen sind, sollten auch Fugnger in der dunklen Jahreszeit dafr sorgen, dass man sie wahrnimmt. Foto: djd/Generali Versicherungen

  • Seite 15Freitag, 14. Oktober 2011

    BIELEFELD STEINHAGENStadtheider Strae Queller StraeR (05 21) 30 30 70 R (0 52 04) 80 03 33

    In der dunklen Jahreszeit hilft der kostenlose Licht- & Sicht-test in Opel Original Servicequalitt. Kommen Sie vorbei,zu Ihrer Sicherheit. Bis bald, wir freuen uns auf Sie!

    Opel Service

    Kostenloser Opel Licht- & SichttestWir berprfen: Auenbeleuchtung Windschutzscheibe Scheibenwischer Khlmittel und Frostschutz Scheibenwaschanlage

    UNSER ANGEBOT

    Autotrume

    %['

    Reifen gibt es online gnstiger (djd/pt). Rund 40 Prozent der Autofahrer in Deutschland kn-nen sich vorstellen, ihre Reifen im Internet zu kaufen. Das ergab eine aktuelle reprsentative For-sa-Umfrage im Auftrag von Del-ticom, dem europischen Markt-fhrer im Internet-Reifenhandel. Insgesamt wurden 1.000 poten-zielle Reifenkufer im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt.

    Interesse am Online-Reifenkauf deutlich gestiegenDas Interesse der deutschen Au-tofahrer, Reifen im Internet zu ordern, ist damit deutlich gestie-gen, denn 2010 konnten sich erst 32 Prozent der Befragten mit ei-nem Onlinekauf anfreunden. Insgesamt 79 Prozent der Befrag-ten sind prinzipiell von den Vor-

    teilen des Reifenkaufs im Internet berzeugt. Sie schtzen dabei vor allem den kostenlosen, einfachen Zugriff auf hilfreiche und ntz-liche Informationen, zum Bei-spiel Testergebnisse. 72 Prozent der Verbraucher sehen es zudem als Vorteil an, beim Internetshop-ping Zeit zu sparen. Fr 67 Pro-zent der Autofahrer ist die gre-re Reifenauswahl ein groes Plus

    beim Onlinekauf, 63 Prozent le-gen dabei Wert auf Sicherheits-zertifikate wie das TV-Siegel [email protected]

    Jngere Autofahrer als VorreiterIn der Altersgruppe der 18- und 19-Jhrigen wrden der Studie zufolge knapp 50 Prozent ihre Reifen im Internet ordern, damit

    sind sie beim Onlinekauf die Vor-reiter. Eine eher zurckhaltende Einstellung haben diesbezglich derzeit noch die 50- bis 65-Jhri-gen. Aber auch hier knnten sich immerhin 30 Prozent der Befrag-ten vorstellen, ihre Pneus im Web zu ordern.Die positive Entwicklung beim Internetkauf von Reifen knnen wir nur besttigen. Allein 2010 haben rund eine Million neue Kunden ihre Reifen in unseren Online-Reifenshops gekauft. In Deutschland werden vor allem unsere Angebote bei ReifenDi-rekt.de, dem mehrfachen Test-sieger unter den Reifenshops im Web, positiv bewertet und wahr-genommen, berichtet Rainer Binder, CEO der Delticom AG. Binder lobt zudem das Sicher-heitsbewusstsein der deutschen Autofahrer: Unserer Umfrage zufolge wechseln 88 Prozent von ihnen von Winter- auf Sommer-reifen und umgekehrt.

    Bis dass der TV entscheidetOptimierungspotenzial hat Rai-ner Binder zufolge jedoch die Einstellung der Autofahrer zur Flligkeit des Erwerbs von neu-en Sommerreifen. Er ist nm-lich berwiegend von der TV-Prfung abhngig: 83 Prozent der Befragten kaufen neue Som-merpneus, wenn die alten Rei-fen die Prfung nicht bestehen. Und 26 Prozent der Autofahrer ersetzen sie erst dann, wenn sie die gesetzlich vorgeschriebene Profiltiefe von 1,6 Millimetern

    unterschreiten. Auf Onlinepor-talen wie beispielsweise der vom fhrenden Internet-Reifenhnd-ler Delticom betriebenen Seite www.reifendirekt.de sind Pneus laut Kundenaussagen oft um 20 bis zu 25 Prozent gnstiger als in anderen Einkaufssttten. Del-ticom bietet in 121 Onlinehops in 39 Lndern eine Auswahl von

    ber 100 Reifenmarken und ber 25.000 Reifenmodellen. Die un-abhngige Plattform Reifentest.com verschafft Usern Zugang zu aktuellen Reifentests, die von Reifenkufern in Alltags-situationen durchgefhrt wur-den. ADAC-Mitglieder erhal-ten zudem drei Prozent Rabatt auf Pkw- und Komplettrder.

    Deutsche Autofahrer sind sicherheitsbewusst. 88 Prozent von ihnen wechseln von Winter- auf Sommerreifen und umgekehrt. Gekauft werden die Pneus immer hufiger im Internet. Foto: djd/Delticom

    Testsieger berzeugt durch ausgewogene Mischung fr jedes Schmuddelwetter

    Winterreifen im Hrtetest

    (djd/pt). Rechtzeitig zum Herbstbeginn verffentlichen die groen Automobilclubs aus Deutschland, sterreich und der Schweiz zusammen mit der Stif-tung Warentest den alljhrlich durchgefhrten Winterreifen-test. Auf den Prfstand stellten ADAC (Deutschland), AMTC (sterreich) und TCS (Schweiz) insgesamt 30 Reifen fr Klein-wagen sowie die Kompakt- und Mittelklasse in den gngigen Gren 175/65 R 14 und 195/65 R 15. Die Ergebnisse zeigen ein durchwachsenes Bild mit vielen guten und befriedigenden Rei-fen, aber auch vereinzelten Aus-reiern nach unten.

    Testsieger mit guten Werten auch beim %%%Testsieger in beiden Klassen wur-den die Continental-Modelle ContiWinterContact TS 800 und ContiWinterContact TS 830. Als sehr ausgewogene Rei-fen, gut auf Schnee und im Kraft-stoffverbrauch, gut auch auf Ns-se, beschrieben die Tester das Reifenmodell fr die Kleinwa-gen-Klasse. Insgesamt neun der 30 Reifen schnitten mit gut ab, 18 Modelle erhielten ein befrie-digend. Lediglich ein ausrei-chend erreichte einer der Test-kandidaten, und die beiden mit mangelhaft bewerteten Schluss-

    lichter des Tests sollten nach An-sicht der Fachleute bei winterli-chen Straenverhltnissen besser in der Garage bleiben. Alle Infor-mationen zum Test gibt es auf den Webseiten der Automobilclubs so-wie der Stiftung Warentest.

    Schnppchen lohnen nicht um jeden PreisEin Blick in die Testergebnisse lohnt sich vor dem Gang zum Rei-fenfachhndler auf jeden Fall. Wie schon in den vergangenen Jahren, so zeigen auch die Ergebnisse des Jahres 2011, dass Schnppchen um jeden Preis ein echtes Sicher-heitsrisiko fr den Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer darstellen knnen. Bei genauem Hinsehen sind die Preisunter-schiede zwischen den Herstellern oft gar nicht so gro. Wer den Rei-fenwechsel rechtzeitig plant, Prei-

    se vergleicht und auch mal bereit ist ein paar Kilometer mehr zur Reifenwerkstatt zu fahren, kann oft deutlich gnstiger an seinen Wunschreifen kommen.

    Ganzjahresreifen sind x^Wenigfahrer mchten sich den zweiten Reifen- und Felgensatz fr den Winter oft sparen und setzen daher auf Ganzjahresrei-fen. Wirklich berzeugen konn-te diese Lsung im Winterreif-entest 2011 aber nicht. Von den sechs getesteten Pneus waren fnf nur ausreichend und ein einziger befriedigend. Fazit des ADAC: Ein Reifen fr alle Flle bleibt weiterhin ein Wunschtraum. Wer sicher ber den Winter kom-men will, komme - so der ADAC - um einen zweiten Reifensatz nicht herum.

    Wer im Winterreifentest bestehen will, muss mit unterschiedlichen Fahrbahnverhltnissen gut zurecht kommen. Foto: djd/Continental

  • DER NEUE BMW 1er.

    Freude am Fahren

    B&KGmbH & Co. KG

    FR NUR 299 / MONAT* | 0 SONDERZAHLUNG*Ein Angebot der BMW Bank GmbH, Stand 10/11 Zzgl. 790 fr Auslieferungspaket (Umweltplakette, berfhrung, Zulassung).

    B&K GmbH & Co. KGHolzmindener Str. 30

    37671 HxterTel 05531. 93 09-0

    e-mail [email protected]

    BMW 116i IN DER B&K AUSSTATTUNGSVARIANTE PURE, 100 kW (136 PS), 5-Trer, Uni Schwarz oder Alpinweiss, Stoff Anthrazit, 18 LM-Felgen, Sport-Lederlenkrad mit Multifunktion, Sitzheizung vorne, Park Dis-tance Control (PDC) hinten, Radio BMW Professional uvm. Verbrauch (l/100km) 116i: innerorts 7,2 auerorts 4,8kombiniert 5,7 CO2-Emission 132 g/km. Angaben gem ECE-Fahrzyklus. UNSER LEASINGANGEBOT: mtl. Rate 299 * | SONDERZAHLUNG 0

    Abb. hnlich