budgetierung für die slub - staatsbetrieb und flexibilisierung des haushaltes

of 38/38
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors, SLUB Dresden Budgetierung für die SLUB Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes Abschlusspräsentation zum NSM-Projekt der SLUB Sächsisches Staatsministerium der Finanzen, 28. Januar 2014

Post on 18-Dec-2014

299 views

Category:

Education

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Abschlusspräsentation zum NSM-Projekt der SLUB Dresden, 28.01.2014

TRANSCRIPT

  • 1. Budgetierung fr die SLUB Staatsbetrieb und Flexibilisierung des Haushaltes Abschlussprsentation zum NSM-Projekt der SLUB Schsisches Staatsministerium der Finanzen, 28. Januar 2014 Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors, SLUB Dresden slub-dresden.de by SLUB Dresden
  • 2. Budgetierung fr die SLUB Abschlussprsentation zum NSM-Projekt 2011-2013 Agenda: (1) Sachstandsberichte zum NSM-Aufbaucontrolling 2013 (2) Die SLUB als Staatsbetrieb (3) Ziele und Aufgabenschwerpunkte der SLUB (4) Weitere Informationen, Verschiedenes Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Januar 28, 2014 | Seite 2 by SLUB Dresden slub-dresden.de
  • 3. Budgetierung fr die SLUB Ausgangssituation bis 2010 Gesprch im SMWK, 29.10.2010 ; Erffnungsrunde 05.01.2011 Organisatorische Rahmenbedingungen Die SLUB rangiert noch unter den top five der Bibliotheken auf einem hochdynamischen Verdrngungsmarkt. Nachhaltiger Erfolg erfordert deutlich mehr unternehmerische Spielrume. Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Die Mglichkeiten kameraler Verfassung: Unternehmerische Freirume? Konsequentes Entscheiden nach Kosten- und Leistungskriterien? - Investitionsrcklagen und Rckstellungen (periodenbergreifend)? - Strategisches Personalmanagement? - Finanz-Effizienz durch wechselseitige Deckung von Personal- und Sachetat? - Leistungspartnerschaften durch Beteiligungsmanagement? - Betriebswirtschaftlich sinnvolles Personal- und Finanzmanagement ist unter diesen Rahmenbedingungen nicht mglich. Antrags- und Genehmigungsverfahren gewhrleisten die notwendige Flexibilitt und Planungssicherheit nicht. 5. Januar 2011 Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Januar 28, 2014 | Seite 3 by SLUB Dresden 22 slub-dresden.de
  • 4. Budgetierung fr die SLUB Ausgangssituation bis 2010 Gesprch im SMWK, 29.10.2010 ; Ergebnisse 31.12.2013 Erffnungsrunde 05.01.2011 Organisatorische Rahmenbedingungen Die SLUB rangiert noch unter den top five der Bibliotheken auf einem hochdynamischen Verdrngungsmarkt. Nachhaltiger Erfolg erfordert deutlich mehr unternehmerische Spielrume. Die Mglichkeiten kameraler Verfassung: Unternehmerische Freirume? Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Die SLUB hat sich in der Spitzengruppe der deutschen Bibliotheken etabliert und als Staatsbetrieb dringend bentigte unternehmerische Freirume gewonnen. Konsequentes Entscheiden nach Kosten- und Leistungskriterien? - Investitionsrcklagen und Rckstellungen (periodenbergreifend)? - Strategisches Personalmanagement? - Finanz-Effizienz durch wechselseitige Deckung von Personal- und Sachetat? - Leistungspartnerschaften durch Beteiligungsmanagement? - Betriebswirtschaftlich sinnvolles Personal- und Finanzmanagement ist unter diesen Rahmenbedingungen nicht mglich. Antrags- und Genehmigungsverfahren gewhrleisten die notwendige Flexibilitt und Planungssicherheit nicht. Diese Rahmenbedingungen bedeuten fr das Haus einen Quantensprung. Dauerhafter Erfolg setzt jedoch auch knftig eine aufgaben-adquate Finanzierung voraus. 5. Januar 2011 Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Januar 28, 2014 | Seite 4 by SLUB Dresden 22 slub-dresden.de
  • 5. Kostentransparenz fr unternehmerische Freirume Budgetierung fr die SLUB NSM in der SLUB: zwei Ausbaustufen NSM-Einfhrung in zwei Phasen (1) NSM-Basiscontrolling, kameral 2011, produktiv ab 2012 ! Produktbildung ! Stundenrechnung ! Controlling / Reporting ! Haushaltsflexibilisierung 2012 + 2013, produktiv ab 2014 (2) Kaufmnnisches Rechnungswesen ! NSM-konformes ERP-System ! Kosten- und Leistungsrechnung ! Anlagebuchhaltung + Bilanzierung ! Umfassende Budgetierung Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter Staats- und Universittsbibliothek Dresden Schsische Landesbibliothek des Generaldirektors Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Januar 27, 2014 | Seite 9 by SLUB Dresden Januar 28, 2014 | Seite 5 by SLUB Dresden slub-dresden.de slub-dresden.de
  • 6. 4. Przisierung des Zeitplans fr die Ausbauphase (Meilensteine fr 2013) Budgetierung fr die SLUB Grober Zeitplan fr die Ausbauphase NSM-Basiscontrolling 2011 Anlage 4 zum Protokoll der StS-Runde zum NSM in der SLUB, 23.11.2012 Vorbereitung Anpassungsvereinbarung Staatsbetrieb flexibilisierte in Kraft; 1.1.14 Rahmenbedingungen Vorbereitung Vorbereitung Staatsbetriebsgrndung nderung SLUB-Gesetz Ressortvereinbarung Auditierung/Evaluierung Anpassung Ist-Fachkonzepte Soll-Fachkonzepte Planung/Zielv. KR, LR, CO Budgetierung Erarbeitung Ist-Fachkonzept Fachkonzepterstellung Zielvereinbarung SMWK-SLUB Kostenverrechnung Buchhaltung Produktbildung Fortschreibung Anpassungsvereinbarung Auswertungen/Analysen Stundenrechnung Erm.Std.stze Controlling Excel-Verrechnung Stundenerfassung Beschaffung proweb.sax EinfhrungsEinfhrung proweb.sax dienstleistungen, Organisation Betrieb Schulungen Entscheidung ber Nutzung der vom SID beschafften Software 1. Quartal Mai 2. Quartal 3. Quartal Juni Juli Vorbereitung/ Durchfhrung Inventur Aufbau Buchhaltungskompetenz Testbetrieb Stundenerfassung 1. Quartal September 2011 = termingerecht erledigt Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors 2. Quartal Oktober Produktivbetrieb Testphase Entscheidung 2. Schritt 4. Quartal August 2012 Einrichtung der Software 3. Quartal November 2013 4. Quartal Dezember Januar 2012 = termingerecht in Arbeit Januar 28, 2014 | Seite 6 by SLUB Dresden slub-dresden.de
  • 7. 4. Przisierung des Zeitplans fr die Ausbauphase (Meilensteine fr 2013) Budgetierung fr die SLUB Grober Zeitplan fr die Ausbauphase NSM-Aufbaucontrolling 2012/13 Anlage 4 zum Protokoll der StS-Runde zum NSM in der SLUB, 23.11.2012 Staatsbetrieb Vorbereitung Staatsbetriebsgrndung Staatsbetrieb in Kraft; 1.1.14 Vorbereitung Staatsbetriebsgrndung Vorbereitung nderung SLUB-Gesetz Vorbereitung nderung SLUB-Gesetz in Kraft; 1.1.14 Anpassung Ist-Fachkonzepte KR, Soll-Fachkonzepte Planung/Zielv. Anpassung Ist-Fachkonzepte Soll-Fachkonzepte Planung/Zielv. LR, KR, LR, CO Budgetierung Budgetierung Erarbeitung Ist-Fachkonzept Erarbeitung Ist-Fachkonzept Zielvereinbarung SMWK-SLUB Zielvereinbarung SMWK-SLUB Buchhaltung Buchhaltung Fortschreibung Fortschreibung AnpassungsAnpassungsvereinbarung vereinbarung Vorbereitung/ Vorbereitung/ Durchfhrung InventurInventur Durchfhrung Aufbau Buchhaltungskompetenz Aufbau Buchhaltungskompetenz Beschaffung Beschaffung EinfhrungsEinfhrungsdienstleistungen, dienstleistungen, Organisation Betrieb Organisation Betrieb Entscheidung Entscheidung ber Nutzung ber Nutzung der vom SID der vom SID beschafften beschafften Software Einrichtung Einrichtung der Software Praxistest der Software Testphase Software 1. Quartal 1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal 4. Quartal 2012 2012 termingerecht erledigt ==termingerecht erledigt Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors 1. Quartal 1. Quartal 2. Quartal 2. Quartal 2013 3. Quartal 3. Quartal 4. Quartal 4. Quartal 2013 = termingerecht in Arbeit = termingerecht in Arbeit Januar 28, 2014 | Seite 7 by SLUB Dresden slub-dresden.de
  • 8. !"#$%&'( 12345653475!1%''%586965%7&6#8!:7&!;69'9&75:79! ! Budgetierung fr die SLUB Konzeptionelle Grundlagen [email protected]"#:6%!B76!:7&!12345653479!C'9:75B6BD6E%4 1%''%5A!#9:!H96I7&56%2%5B6BD6E%47F!>&75:79!J1C ! 4. !"#$%&'( M+!N'9#'&!0*-0! 12345653475!1%''%586965%7&6#8!:7&!;69'9&75:79! Przisierung des Zeitplan [email protected]"#:6%!B76!:7&!12345653479!C'9:75B6BD6E% 1%''%5A!#9:!H96I7&56%2%5B6BD6E%47F!>&75:79!J1 Anlage 4 zum Protokoll der StS-Runde zum ! Grober Zeitplan fr M+!N'9#'&!0*-0! Umsetzung des NSM-Rahmenhandbuches: NSM-Einrichtungsprofil (Basis- und Aufbaucontrolling) 08.10.2013 Vorbereitung nderung S Spezifisches IT-Konzept (Basis- und Aufbaucontrolling) 08.11.2013 Trainingskonzept (Basis- und Aufbaucontrolling) Fachkonzepte NSM-Basiscontrolling: Produktbildung, Leistungsrechnung, Stundenrechnung, Kostenrechnung, Controlling Soll-Fachkonzepte NSM-Aufbaucontrolling: Planung/ Zielvereinbarung, Budgetierung Ist-Fachkonzepte NSM-Aufbaucontrolling: Kostenrechnung, Controlling, Buchhaltung "#$%&'()! 24.07.2013 Fortschreibung Anpassungsvereinbarung "#$%&'()! *+*,-,.//+**00! ! ! ! Audit 09.01.2012 ! Audit 15.11.2012 ! Entsch ber N der vo besch Sof ! Audit 16.04.2013 1. Quartal 2. Quartal Systemdemonstration ABW 3. Quartal 2012 Audit 24.01.2014 Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Anpassung Is KR, L Erarbeitung Is Buch *+*,-,.//+**00! Soll-Fachkonzepte Planung/Zielv. ! Budgetierung ! Zielvereinbarung SMWK-SLUB Januar 28, 2014 | Seite 8 by SLUB Dresden slub-dresden.de = termingerecht
  • 9. Budgetierung fr die SLUB NSM-Reporting Gestuftes Reporting: Monatsberichte seit Januar 2012: Stundentabellen der Abteilungen, Stundenbersichten nach Leistungsbereichen Quartalsberichte seit 2012/1, verbalisiert mit SLUB-spezifischen und landesweiten Controllingtabellen, regelmige Controllinggesprche im SMWK Zwischenberichte zur Zielvereinbarung seit 2012/2 Gestuftes Feedback: Integration in die Monatsberichte der Abteilungen zum operativen Geschft Fallweise Feedbackgesprche der Generaldirektion mit den Abteilungsleitern Fallweise Integration in die Monatsgesprche zwischen Generaldirektion und Personalrat Halbjhrliche Workshops mit Abteilungsleitern und Personalrat seit 2012 Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Januar 28, 2014 | Seite 9 by SLUB Dresden slub-dresden.de
  • 10. Budgetierung fr die SLUB NSM-Reporting Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Intranet der SLUB Januar 28, 2014 | Seite 10 by SLUB Dresden slub-dresden.de
  • 11. Budgetierung fr die SLUB NSM-Controlling: ausgewhlte Ergebnisse Stunden als Kostentreiber !"#$%&'()"*+,-.+/#)",-"'01#-"+2-+3.0,)'#4-.-%&5+%"+6+ +!"!#$ =2>[email protected]$A7BC2D82$ *!"!#$ E6?F2G