Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016

Download Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016

Post on 16-Apr-2017

537 views

Category:

Business

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>17. T</p><p>ag</p><p>ung</p><p>[ Interne Kommunikation] dezentral</p><p>mobilflexibel</p><p>27. und 28. April 2016 in DsseldorfWorkshops am 29. April 2016</p></li><li><p>Mittwoch, 27. April 2016</p><p>Donnerstag, 28. April 2016</p><p>[bersicht Tagungsprogramm]01 17.00 - 17.40 15.15 - 16.15</p><p> 16.15 - 16.4516.45 - 17.30</p><p>17.30 - 18.15</p><p> 17.40 - 19.30Einlass &amp; Begrung zur Auftaktveranstaltung Round Table Sessions 2. Durchlauf </p><p>Kaffeepause</p><p>Topic 1: Because of You eine weltweite interne Strate-</p><p>gie-Kampagne</p><p>Tanja Adami, Senior Communications Manager, Deutsche </p><p>Post DHL</p><p>Topic 2: Botschaften senden, na klar aber wie kommen sie </p><p>beim Empfnger an? </p><p>Ingrid Reuschl, Head of Public Relations and Web Solutions, </p><p>Krones</p><p>Topic 1: Totalausfall als Chance. Wie kann die Interne Kom-</p><p>munikation die externe Wahrnehmung steuern? </p><p>Sven Hirschler, Pressesprecher und Leiter Kommunikation, </p><p>Rhein-Main-Verkehrsverbund</p><p>Topic 2: Digitalisierung der Internen Kommunikation </p><p>Jasmin Lffler, Leiterin Unternehmenskommunikation, </p><p>Schaeffler</p><p>Fazit der Tagung durch den Moderator</p><p>Begrung durch den Moderator </p><p>Keynote Mobile First fr Lufthanseaten </p><p>Matthias Eberle, Head of Internal Communications, </p><p>Lufthansa Group </p><p>Best Case Frauke Riva, Leiterin Unternehmenskommunikation, </p><p>STEAG</p><p>Kaffeepause </p><p>Startup, Fusion und Europa-Expansion Der intensive </p><p>Wandel der IK fr mobile Mitarbeiter bei FlixBus</p><p>Jrn Roberg, Manager Public Relations DACH und </p><p>Redaktionsleiter Interne Kommunikation, MeinFernbus </p><p>Flixbus</p><p>Speed-Caf zum Thema Mit der Digitalisierung in eine </p><p>Zweiklassenbelegschaft? </p><p>Dr. Bernd Wanner, SwarmWorks </p><p>Mittagspause</p><p>Round Table Sessions 1. Durchlauf </p><p>Digitale Mitarbeitermagazine: Best Practice fr E-Magazine </p><p>im Intranet, auf dem Desktop und fr Mobile Devices</p><p>Philipp Mann, Geschftsfhrender Gesellschafter, MPM</p><p>Die neue Rolle der internen Kommunikation mit einem </p><p>Social Intranet </p><p>Lutz Hirsch, Executive Partner, HIRSCHTEC</p><p>Hello from the other side Interne Kommunikation als </p><p>Dolmetscher zwischen den Welten </p><p>Vortrge und Diskussionen mit Unternehmensvertre-</p><p>tern und Kollegen von Deekeling Arndt Advisors sowie </p><p>ein Get-Together im Anschluss</p><p> 09.00 - 09.10 09.10 - 10.00</p><p> 10.00 - 10.45</p><p> 10.45 - 11.15 11.15 - 12.00</p><p> 12.00 - 13.15</p><p> 13.15 - 14.15</p><p>.</p><p>. 14.15 - 15.15</p><p>18.15</p><p>Freitag, 29. April 2016Es finden vier ganztgige vertiefende Workshops statt, die </p><p>zustzlich zur Tagung gebucht werden knnen:</p><p>W1: Den Change-Prozess erfolgreich treiben</p><p>W2: Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation</p><p>W3: Social Intranet mit SharePoint 2013 erfolgreich umsetzen</p><p>W4: Unternehmenskultur pur</p></li><li><p>Dezentral und doch ganz nah, flexibel und mobil so muss Interne Kommunikation heute sein. Die Arbeitswelten und -modelle haben sich gewandelt: Arbeit im Homeoffice, flexible Arbeits-zeiten sowie virtuelle Zusammenarbeit brechen traditionelle Kommunikationsformate der Inter-nen Kommunikation auf. Nicht nur die Anforderungen an die Mitarbeiterkommunikation haben sich gendert, auch das Medienportfolio hat sich erweitert. Digitale Arbeitswelten sind in deut-schen Unternehmen auf dem Vormarsch und erffnen neue Mglichkeiten der Information und Kommunikation sofern die Unternehmenskultur bereit fr die digitale Transformation ist. Doch scheinen dabei hufig die Mitarbeiter ohne festen (PC-)Arbeitsplatz vernachlssigt. Welche L-sungen, wie beispielsweise mobile Messaging Apps, Web-Magazine, Digital Signage und nicht zu vergessen die regelmige Face-to-Face-Kommunikation, bieten sich fr die Interne Kom-munikation im digitalen Zeitalter? Wie knnen diese eingesetzt werden und wie erzeugt man Aufmerksamkeit und Relevanz, ohne die Empfnger jedoch mit einer Flut an Informationen zu berlasten? Welche Mglichkeiten bieten sich, um Mitarbeiter in Vertrieb, Produktion oder auch mobile Mitarbeiter wie Busfahrer, Flug- oder Servicepersonal zu motivieren, fr sie relevante Informationen selbststndig abzurufen? </p><p>Wie Kommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen dezentral und standortbergreifend gelingen kann und welche Potenziale aber auch Risiken die zunehmend mobile Kommunikation birgt, soll Thema der 17. Fachtagung Interne Kommunikation sein. Weitere Themen der Tagung sind u.a. die in vielen Unternehmen vorangetriebene integrierte Kommunikation oder auch die erfolgreiche Beteiligung von Mitarbeitern an Strategiethemen und der Identifikation mit dem Un-ternehmen.</p><p>Wir hoffen, dass Ihnen das vielseitige Programm zusagt und wrden uns freuen, Sie bei un-serer Tagung begren zu drfen.</p><p>Herzliche Gre</p><p>Lars Drfel SCM</p><p>[ Interne Kommunikation] 02dezentral, mobil, flexibel</p><p>Lars Drfel </p></li><li><p>[Die SCM-Fachtagung]03Wen Sie auf der Tagung treffen:</p><p>Fach- und Fhrungskrfte aus den Abteilungen Interne Kom-munikation, Unternehmenskom-munikation, Human Resources, Vorstandskommunikation, Ver-nderungskommunikation, Fh-rungskommunikation, Unterneh-mensstrategie, Corporate Identity und Public Relations sowie Mit-glieder des Vorstands und der Geschftsleitung, aber auch Intra-net-Redakteure und Intranet-Ma-nager sowie PR-Fachleute aus Agenturen, die im Auftrag eines Kunden agieren.</p><p>Interne Kommunikation dezentral, mobil, flexibel</p><p>Keynote: Inspirierende Visionen und zentrale Themen</p><p>Get-Together: Tagesausklang in lockerer Atmosphre</p><p>Best Practice: Einblicke in gelungene Projekte</p><p>Round Table Session: Aktivierender Impulsvortrag mit anschlieender Diskussion und Gruppenarbeit</p><p>Speed Caf: Interaktive Grogruppenkonferenz</p><p>Was knnen Sie erwarten?</p><p>Keynotes und Best Cases von erfahre-nen Referenten. Speed-Caf: In diesem interaktiven und digitalen Workshopformat werden relevante Fragenstellungen in einer Grogruppenkonferenz bearbeitet und beantwortet.Round-Table-Sessions: Einzelne The-men knnen vertiefend bearbeitet und diskutiert werden. In Tischrunden sind Sie nah dabei, wenn Ihnen Fallbeispiele aus zwei verschiedenen Themengebie-ten von Experten live prsentiert und mit Ihnen bearbeitet werden. Whlen Sie am Nachmittag zwischen interessanten Vortrgen. Platz fr den fachlichen Austausch mit Kollegen und die Mglichkeit zum Net-working, u.a beim Get-Together. Diskussionsrunde mit gengend Raum fr Fragen und kontroverse Meinungen</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>Grnde, diese Veranstaltung zu besuchen:</p><p>Die eigene Arbeit reflektieren und neue Ideen sammeln. Aus der Praxis guter interner Kom-munikationsmanager lernen. Der Ausbau Ihres Kommunikations-netzwerkes. Gelerntes anwenden: direkte Vertie-fung im Rahmen eines der vier ange-botenen Workshops am Folgetag.</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>.</p><p>Von Profis fr Profis. Im Vortragsrahmen </p><p>ebenso inspirierend wie in den persnli-</p><p>chen Gesprchen. </p><p>Gernot Waha, Lufthansa Technik AG</p><p>Sehr gute Impulse fr die Praxis; inte-</p><p>ressanter + anregender Austausch mit </p><p>Kollegen. Empfehlenswert. </p><p>Stefanie Moraht-Marx, Drgerwerk AG </p><p>&amp; Co. KGaA</p><p>Tolle Referenten, eine inspirierende </p><p>Atmosphre, die zum Austausch anregte </p><p> ein Tag, der sich sehr gelohnt hat. </p><p>Ute E. Schmidt, Boehringer Ingelheim</p></li><li><p>[Tagungsprogramm] 04Mittwoch, 27. April 2016</p><p>Hello from the other side Interne Kommunikation als Dolmetscher zwischen den WeltenNeues aus dem Bullshit Castle. Die da oben, wir hier unten: Zwischen dem Corporate Center und der Flche liegen oft Welten mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen, Dialekten, Perspektiven. Interne Kommunikation wird da zur harten bersetzungsleistung. Management-Jargon muss aufgebrochen, die Relevanz fr jeden Einzelnen in den Unternehmenszie-len sichtbar gemacht werden. Diese Erkenntnis ist nur scheinbar banal. Tatschlich scheitert es in der Praxis oft genau daran. Interne Kommunikation beschrnkt sich dann darauf, sperrige Inhalte in eine gefllige Form zu bringen. Das reicht nicht aus. Es braucht echte Verstndigung zwischen den Welten.Wie gelingt die bersetzung von strategischen Inhalten fr ganz verschiedene Zielgruppen im Unternehmen? Welche For-mate eignen sich dafr? Wie kann man Fhrungskrfte in ihrer Rolle als Kommunikatoren strken und Mitarbeiter fr die Umsetzung der Unternehmensagenda gewinnen?</p><p>SCM und Deekeling Arndt Advisors laden Sie herzlich dazu ein, sich zu diesen Fragen mit unseren Referenten und weiteren Kommunikationsexperten auszutauschen. Michael Fuchs fhrt durch den Abend. Referenten namhafter Unternehmen sind noch in Anfrage. Get-Together im Anschluss.</p><p> 17.30 - 19.30</p><p>Michael FuchsDeekeling Arndt Advisors in Communications, Managing Partner</p><p>Michael Fuchs ist Managing Partner bei DAA und leitet den Beratungsbereich Change &amp; Leadership. Er begleitet Klienten in Vernderungs- und Identittsprozessen, insbesondere mit Blick auf Leitbild- und Werteentwicklung. Ein weiterer Schwer-</p><p>punkt seiner Arbeit liegt auf der Entwicklung von Markeninhalten, die der Profilierung von Unternehmen gegenber ihren Anspruchsgruppen und der ffentlichkeit dienen. </p></li><li><p>[Tagungsprogramm]05</p><p> 10.00 - 10.45</p><p>10.45 - 11.15</p><p>Donnerstag, 28. April 2016Einlass </p><p>Begrung durch den Moderator</p><p>Keynote: Mobile First fr Lufthanseaten Bye, bye, Lufthanseat: Nach 60 Jahren Mitarbeiterzeitung hat die Lufthansa Group zahlreiche interne Medien in einer multimedialen Kommunikationswelt gebndelt. Lufthansa Airlines sowie die Tochterfirmen Lufthansa Technik, Luft-hansa Cargo und LSG Sky Chefs kommunizieren seit Jahresbeginn 2016 unter dem Dach der Marke ONE bestehend aus dem gemeinsamen Mitarbeitermagazin (ONE), einem modernisierten Intranet-Portal (eBase ONE), einer mobilen Nachrichten-App (News App ONE) sowie einem Social Intranet-Tool (Connection ONE). In der neuen Kommunikati-onswelt gilt konsequent das Prinzip Mobile First. Damit sollen zehntausende Mitarbeiter ohne festen PC-Arbeitspatz, insbesondere das fliegende Personal, intensiver eingebunden werden. </p><p> 09.10 - 10.00</p><p> 08.30 - 09.00</p><p>09.00 - 09.10</p><p>Matthias EberleLufthansa Group, Head of Internal Communications</p><p>Matthias Eberle leitet seit 2014 die Interne Kommunikation der Lufthansa Group mit ihren 120.000 Mitarbeitern. Der Diplom-Betriebswirt (FH) hat zuvor mehr als zehn Jahre als Wirtschaftsjournalist gearbeitet, unter anderem als New York-Korrespondent und spterer Auslandschef der fhrenden deutschen Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt. 2012 bernahm die Leitung der Unterneh-menskommunikation der Fracht-Airline Lufthansa Cargo. Dabei war Eberle fr die Interne und Ex-terne Kommunikation sowie fr die Marketingkommunikation des Unternehmens verantwortlich. </p><p>Frauke RivaSTEAG, Leiterin Unternehmenskommunikation</p><p>Frauke Riva ist seit Februar 2013 Bereichsleiterin der Unternehmenskommunikation der STEAG GmbH. Zuvor war sie unter anderem in Fhrungspositionen in Kommunikation und Marketing bei Deutsche Bahn (2002-2007), Bertelsmann (2007-2009) und den Stadtwerken Leipzig (2009-2013) ttig.</p><p>Best CaseInformationen zum Vortrag finden Sie auf www.scmonline.de</p><p>Kaffeepause</p></li><li><p>13.15 - 14.15</p><p>11.15 - 12.00</p><p>12.00 - 13.15</p><p>Mittagspause</p><p>Startup, Fusion und Europa-Expansion Der intensive Wandel der internen Kommunikation fr mobile Mitarbeiter bei FlixBus Jrn Roberg zeigt in seinem Vortrag, wie beim Fernbusanbieter FlixBus 1.000 Mitarbeiter an zwei Standorten, vielen Shops und Haltestellen sowie ber 5.000 Fahrer externer Buspartnerunternehmen angesprochen werden, um als ge-meinsame Marke aufzutreten.</p><p>Jrn RobergMeinFernbus FlixBus, Manager Public Relations DACH und Redaktionsleiter Interne Kommunikation</p><p>Jrn Roberg ist seit August 2013 Manager Public Relations DACH und Redaktionsleiter fr Interne Kommunikation bei MeinFernbus FlixBus. Seine Karriere begann er 2005 als Mediengestalter und Art-Director im Bereich Corporate Publishing bei der Frankfurter Societts-Medien GmbH, bevor er 2011 als Mitarbeiter Konzernkommunikation zur Wrth Group stie. </p><p>Speed-Caf zum Thema Mit der Digitalisierung in eine Zweiklassenbelegschaft? Im Speed-Caf wird die Frage diskutiert, ob die Interne Kommunikation durch die voranschreitende Digitalisierung auf eine Zweiklassengesellschaft im Unternehmen zusteuert. Wird es zuknftig gut informierte, dialogfhige Mit-arbeiter geben, denen jene gegenber stehen, die keinen Zugriff auf digitale Medien haben und somit von einem Groteil des Informationsflusses und Austauschmglichkeiten abgeschnitten sind? Welche Rolle kommt der Internen Kommunikation zu, diesen Graben zu berwinden und welche Mglichkeiten bieten sich den Kommunikatoren? </p><p>Moderator des Speed-Cafs: Dr. Bernd WannerSwarmWorks Ltd., Moderation &amp; Beratung </p><p>Dr. Bernd Wanner entwirft und moderiert in Zusammenarbeit mit SwarmWorks Grogruppen-konferenzen. Der Berater und Coach ist Grnder der KONZEPTE GmbH.</p></li><li><p>[Tagungsprogramm]07Round Table Sessions 1. Durchlauf 14.15 - 15.15</p><p>Topic 1: Digitale Mitarbeitermagazine: Best Practice fr E-Magazine im Intranet, auf dem Desktop und fr Mobile DevicesDie digitale Transformation verndert auch die Interne Kommunikation grundlegend. Medienversierte Mitarbeiter erwarten relevante Informationen auf allen Kanlen. Der Vortrag zeigt, welche Formate sich fr die crossmediale Mitarbeiterkommunikation eignen, wie sich native Apps mit responsiven Web-Magazinen verbinden lassen und welchen Effizienz-Vorteil ein Redaktionssystem bietet, um Content automatisiert mehrfach auszuspielen.</p><p>Philipp MannMPM Corporate Communication Solutions, Geschftsfhrender Gesellschafter</p><p>Philipp Mann ist geschftsfhrender Gesellschafter von mpm Corporate Communication Solutions. In dieser Funktion bert er Unternehmen in den Bereichen Corporate Publishing, Investor Rela-tions und ffentlichkeitsarbeit. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Verknpfung von Kreation und Technologie mit dem Ziel, ganzheitlich crossmediale Kommunikationslsungen mit effizienten Prozessen zu verbinden. </p><p>Topic 2: Die neue Rolle der internen Kommunikation mit einem Social IntranetDie moderne Form eines interaktiven (Social) Intranet bringt neue Formen der Mitarbeiterbeteiligung und Informations-bereitstellung mit sich. Kommunikation wandelt sich von Top-Down hin zu einem kanalorientierten Ansatz. Im Work-shop werden folgende Fragestellungen behandelt: Wie ndert sich die Arbeit fr Intranet-Redakteure? Was steckt hinter den neuen Intranet-Kanlen? Wie kann der Erfolg der Kommunikation im Social Intranet gemessen werden?Die Teilnehmer erhalten Einblick in Praxisbeispiele und arbeiten in einer Gruppenbung ein erstes Redaktionskonzept fr ein Social Intranet aus.</p><p>Lutz HirschHIRSCHTEC, Executive Partner </p><p>Lutz Hirsch ist Executive Partner bei HIRSCHTEC und seit 1996 in der IT- und Internetbranche aktiv. Nach Stationen bei d.d. synergy und der IBM Global Services grndete er 2003 die Firma HIRSCHTEC Infoarchitects. 2009 wurde ihm ein Lehrauftrag der FH Brandenburg im Fachbereich Wirtschaftsinformatik erteilt. Lutz Hirsch ist Mitglied des Information Architecture Institute. </p><p>Round Table Sessions 2. Durchlauf 15.15 - 16.15</p></li><li><p>16.45 - 17.30 Topic 1: Because of You eine weltweite interne Strategie-Kampagne Bei einer konzernweiten Kampagne konnten Mitarbeiter ihren Beitrag zur Strategie von Deutsche Post DHL Group zeigen. Dabei kamen neue digitale Medien zum Einsatz. Ziel war es, Geschichten von Mitarbeitern zu sammeln, um Erfolge hervorzuheben und zu unterstreichen, dass jeder zur Strategie beitragen kann. Die Kampagne stie auf ein berwltigendes Interesse.</p><p>Topic 2: Botschafte...</p></li></ul>