fundraising kongress 2011

Download Fundraising Kongress 2011

Post on 25-Jan-2015

1.502 views

Category:

Education

2 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

FUNDRAISINKONGRESS 2011 "Spender motivieren, involvieren und BEGEISTERN" 10. bis 11. Oktober 2011 Europahaus Wien Mehr zum Kongress auf www.fundraisingkongress.at

TRANSCRIPT

  • 1. 18.STERREICHISCHER FUNDRAISING KONGRESS 10./11. Oktober 2011 MASTERCLASSES 12. Oktober 2011Spender motivieren, involvieren: BEGEISTERN!EHRENAMTLICHE UND FUNDRAISING: EIN WIDERSpRUCH? ZUM GEbEN NACH DEM LEbEN MOTIvIEREN?Was Dreiknigsaktion, Rotarier und Team sterreich verbindet. 2 Milliarden Euro an Legaten jhrlichDIE ZUKUNFT DES FUNDRAISINGSINvOLvIEREN SIE SICH!Web 2.0, Frdererwerbung oder doch das Mailing? NEU: Fundraiser diskutieren in 11 Table Sessions.print sponsored by fcgroup

2. Der Kongress im berblickWelcome Reception!sponsored byMontag, 10. Oktober 2011Dienstag, 11. Oktober 2011 Wollen Sie den ersten Kongresstag Revue passieren08:30 Registrierung & Frhstckskaffee08:30 Registrierung & Frhstckskaffee lassen? Gemeinsam mit proNPO laden wie Sie auf ein Willkommensgetrnk bei der Welcome Re-09:45 Erffnung durch Monica Culen09:30 Keynote-Speech: The power and in-ception ein. Genieen Sie es in der prachtvollenspiration of you Atmosphre der Orangerie bei hoffentlich bestem10:00 Erffnung durchWetter und tauschen Sie sich mit KollegInnen aus!bM Rudolf Hundstorfer10:00 Keynote-Speech: Legacies a growing market opportunity10:20 Keynote-Speech: Ehrenamtliche und Gewinnen Sie!Fundraising Ein Widerspruch?11:00 podiumsdiskussion: Die Zukunft desFundraisings10:35 Keynote-Speech: Freiwilligkeit ein- sponsored bymal ganz anders Team sterreich 12:00 Mittagspause mit Buffet13:30 Session 3Die Tageszeitung KURIER ist bekannt fr ihr gesell-11:15 podiumsdiskussion: Motivieren Involvieren begeistern: Wie ausschaftliches Engagement. Aus diesem Grund verlostSympathisanten Aktivisten werden! 15:45 Session 4der KURIER gemeinsam mit dem FVA am Kongress eine gratis Erlagscheinbeilage in der Auflage von12:00 Mittagspause mit Buffet 17:15 Ende 50.000 Stck an eine Organisation. Machen Sie mit!13:30 Session 1Mittwoch 12. Oktober 201115:45 Session 215:45 Tablesessions, 1. Runde09:00 FrhstckskaffeeFundraiser Magazin16:30 Tablesessions, 2. Runde 09:30 Masterclasses 1. blocksponsored by17:15 Welcome Reception 12:30 Mittagspause mit Buffet In Kooperation mit DER FUNDRAISER vergeben18:00 verleihung Fundraising Awards 201114:00 Masterclasses 2. block wir fnf Bcher des Fundraising Buchs Fund-19:00 Dinner17:00 Ende raising-Grundlagen an die ersten fnf Bucher. Zudem erhalten alle TeilnehmerInnen auch dieses Jahr das neueste Fundraiser Magazin! 3. Spender motivieren,involvieren: BEGEISTERN!National wie international steigen die Spendenaufkommen. Die zahlrei-chen Krisen, verbesserte Rahmenbedingungen, aber auch professionelle-res Fundraising sind dafr verantwortlich. Doch gleichzeitig steigen dieKosten, werden Gesetze verschrft, wird der Wettbewerb strker wohinkann/soll sich das Fundraising entwickeln? Mehr denn je ist es notwendig,von den Besten zu lernen und ber die Grenzen zu blicken. Der Fund-raising Kongress bietet heuer dazu 45 internationale und nationale Refe-renten aus den USA, England, Spanien, Dnemark, Schweiz und Deutschland und natrlichsterreich. Seien es Vortrge zu den Themen Ehrenamt und Fundraising, Direkt Marketing,Medienkampagnen, Sponsoring, Branding, Internet oder Erbschaftsmarketing dieses Jahrfindet jeder etwas!Wir wollen auch Sie motivieren, involvieren und begeistern! Sei es im neuen Format derTable Sessions, an denen Sie sich aktiv mit Ihren Erfahrungen beteiligen knnen, sei esmit zahlreichen Specials wie Segways, der Ruheoase oder des Votings.Der Kongress erfreut sich immer grerer Beliebtheit, auch bei unseren Partnern aus derWirtschaft seien es Sponsoren, Aussteller oder Kooperationspartner. Auch hier findenSie zahlreiche Innovationen fr Ihr Fundraising. Mein besonderer Dank gilt insbesondereunseren Hauptsponsoren DIRECT MIND, TeleDialog und ANT-Informatik sowie den Unter-nehmen, die Stipendien fr kleinere Vereine zur Verfgung stellen.Besuchen Sie den 18. sterreichischen Fundraising Kongress und lernen Sie von den Besten!Dr. Gnther LutschingerGeschftsfhrer Fundraising Verband Austriap.s. Mein Tipp fr Sie: Nutzen Sie die Mglichkeit eines Stipendiums!1 4. Vormittag Montag 10. OktoberEhrenamt und Fundraising: Ein Widerspruch? ERFFNUNG (10:00-10:20)pODIUMSDISKUSSION (11:15 - 12:00): RUDOLF HUNDSTORFER, A Bundesminister fr Arbeit, Soziales undMOTIvIEREN INvOLvIEREN bEGEISTERN: KonsumentenschutzWIE AUS SyMpATHISANTEN AKTIvISTEN WER-DEN!44 Prozent der sterreicher sind ehrenamtlich t- EHRENAMTLICHE UND FUNDRAI- tig. Besonders viele engagieren sich im lndlichen SING: EIN WIDERSpRUCH? Raum. (10:20 - 10:35) CHRISTINA SCHNEIDER, A Was fehlt in den Stdten? Zeitlich begrenzte Initi- Katholische Jungschar sterreich ativen werden immer beliebter, wie knnen Orga-nisationen Menschen aber langfristig begeistern?Die Sternsingeraktion ist die grte Spenden- Viele Freiwillige engagieren sich in der Spenden-sammlung sterreichs, bei der jhrlich tausende und Mitgliederwerbung. Ist das noch zeitgem?Kinder und Jugendliche Spenden fr die DritteWohin geht die Reise?Welt sammeln.Was motiviert sie, sich ehrenamtlich zu engagie-Neben Christina Schneider und Dr. Werner Kersch-ren? Wie knnen frderliche Rahmenbedingungen baum diskutieren dazu:fr ehrenamtliches Engagement aussehen? DR. EVA MORE-HOLLERWEGER, A FREIWILLIGKEIT EINMAL GANZ AN-Kompetenzzentrum fr Nonprofit DERS TEAM STERREICHOrganisationen, Wirtschaftsuniversitt (10:35 - 11:00) Wien DR. WERNER KERSCHBAUM, A sterreichisches Rotes Kreuz MAG.A NICOLE SONNLEITNER, A2007 starteten das sterreichische Rote Kreuz undUnabhngiges LandesFreiwilligen-Hitradio 3 eine der erfolgreichsten Freiwilligen- zentrumKampagnen aller Zeiten.Fast 30.000 Menschen folgten dem Aufruf. IhreHilfsbereitschaft bewiesen sie seither z.B. bei Hoch-wasserkatastrophen und der Verteilung von Hilfs- DR. BARBARA KAMLER-WILD, Agtern im Rahmen der Team sterreich Tafel. WasRotarywar entscheidend fr diesen Erfolg und wie nach-haltig konnten Freiwillige gewonnen werden? Waskann man daraus fr die Zukunft lernen?2 5. Montag 10. Oktober LOvE LETTERS SpENDERbRIEFE ZUM vERLIEbEN PROF. KLAUS SCHANTZ, D Institut Schantz, Neubauer & Partner Session 1 (13:30 - 15:00)Die richtigen Worte knnen Vieles bewirken, dieIST GUT IMMER TEUER? WELCHES DIE HOMELESS WORLD CUp STORy falschen Vieles zerstren! Gerade im SpenderbriefpOTENTIAL bIETET WEb-TO-pRINT bER DIE FUNDRAISING-INSTRU- spielt das eine entscheidende Rolle. Der Weg zumFR NGOs MENTE FUN UND pASSIONHerzen der Empfnger fhrt ber die persnlicheRAINER LITTy, DMAG. HARALD SCHMIED, A Ansprache des Spenders. Wie whlt man aber dieWWF DeutschlandCaritas Dizese Graz-Seckaurichtigen Worte, um Spender anzusprechen?Die Erstellung von Publikationen bedeutet auchHarald Schmied erzhlt die Geschichte der Fu- REAL ODER vIRTUELL? WIE AUG-heute noch einen groen zeitlichen und finanziel- ball-Weltmeisterschaft mit obdachlosen Spiele- MENTED REALITy FR FUNDRAI-len Aufwand. Wie knnen hier Zeit und RessourcenrInnen. Was 2003 in Graz begann, tourt inzwi-SING GENUTZT WIRD.eingespart werden? Die Web-to-Print-Technologie schen um die Welt. Welche Faktoren sind ausMAG. JULIA BIERMANN, Dbietet neue und effiziente Mglichkeiten und Vor- Fundraising-Sicht entscheidend, um das Pro-World Vision Deutschland e.V.teile und das im Corporate Design der Organisa- jekt nachhaltig zu sichern und zu finanzieren?tion. Die Ergnzung der realen Welt durch digitale In-formationen ist bereits Normalitt. Die Werbewirt-schaft nutzt virtuelle Techniken, um ein Produkt er-CORpORATE FUNDRAISING IN DER pRAxISCHANCEN, HRDEN UND TRICKS lebbar und anschaulich zu machen. Aber lsst sich FRS ERFOLGREICHE SpENDENSAM-dies auf Spendenaufrufe und Aufklrungskampag-Welche Mglichkeiten erffnet Corporate Fundrai- MELN IM INTERNET nen bertragen?sing und welche Risiken birgt es in sich? Die Re-NICOLAS REIS, Dferenten behandeln an konkreten Beispielen die altruja, Social Media FundraisingATOMAUSSTIEG.AT WIE INNERHALb WENI-wichtigsten Erfolgsfaktoren und welche Vorausset-GER MONATE MEHR ALS 500.000 MENSCHENzungen Organisationen bentigen, um Corporate Facebook? Twitter? Google+? Durch die rasante bEWEGT WERDEN KONNTEN.Fundraising betreiben zu knnen.Entwicklung ergeben sich immer neue Mglichkei- OLAV BOUMAN, D ten. Welche Chancen ergeben sich, welche Hrden Die atomare Katastrophe in Japan hat die Men- Bouman Consulting GmbH sind zu erwarten? Nicolas Reis beleuchtet seine Er- schen tief betroffen gemacht. Doch wie knnenfahrungen mit Social Media und Spenden und gibt sie motiviert werden, auch aktiv zu werden? WieFELIx DRESEWSKI, Deinen Einblick in das nordamerikanische Fundrai-involviert man Untersttzer und wie werden sie zu children for tomorrow e. V.sing. Spendern und Frderern? Erfahren Sie, wie Global2000 und die Grnen das geschafft haben! MAG. HERBERT WITSCHNIG, A proNPO DR. KLAUS KASTENHOFER, A Global 2000 MAG. MARTIN RADJABy- RASSET, A Die Grnen3 6. Montag 1o. OktoberLassen Sie sich von einem Kurzreferat eines erfahrenen Fundraisers inspirieren unddiskutieren Sie mit. Suchen Sie sich am Kongress zwei Table Sessions aus!(15:45-16:30 und 16:30-17:15 Uhr) TRANSpARENZ bEI FUNDRAISING- WAR FOR TALENTS! QUALIFIKATIONSEpA WAS KEINER WILL UND KOSTEN IM FUNDRAISINGTROTZDEM KOMMT! ANDREAS PLCKINGER, AMAG. (FH) ALEx BUCHINGER, A DORLI WITSCHNIG, A rzte ohne Grenzen abc-fundraising DIRECT MINDTransparenz schafft Spendervertrauen. Aber giltImmer mehr NPOs sind auf der Suche nach Fund- 2013 wird es im europischen Zahlungsverkehrs-das auch fr die Fundraising- und Administrations- raisern. Allzu oft verfgen die Bewerber nicht ber raum (SEPA) entscheidende Vernderungen geben.kosten? Erwartet der Spender nicht, dass jederausreichend Qualifikationen oder Erfahrung. Wel-Neue Erlagscheine, Lastschriftverfahren und vieleEuro ankommt? Was gehrt berhaupt zu den che Rahmenbedingungen mssen wir schaffen, um andere neue Regelungen fordern NPOs zur Vorbe-Fundraising-Kosten? Diskutieren Sie mit Andreasden Bedarf an gut ausgebildeten FundraiserInnen reitung. Was muss ich beachten, und welche Ma-Plckinger zu diesen kontroversen Fragen!zu de