Neu: Soziale Arbeit ?· 2018-05-08 · SOZIALE ARBEIT MODULPLAN Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit…

Download Neu: Soziale Arbeit ?· 2018-05-08 · SOZIALE ARBEIT MODULPLAN Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit…

Post on 17-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

TRANSCRIPT

  • BACHELORSTUDIENGANG

    Aus

    gabe

    : 03

    / 201

    8 | F

    otos

    : ist

    ockp

    hoto

    .com

    , shu

    tter

    stoc

    k.co

    m |

    Ges

    taltu

    ng: w

    ppt.d

    e

    BEWERBUNG UND KONTAKT

    BewerbungBewerbungen sind jhrlich vom 2. Mai bis zum 15. Juli mglich. Der Studiengang Soziale Arbeit kann nur zum Wintersemester begonnen werden. Nhere Informationen zur Bewerbung erhalten Sie von der Abteilung fr Studienangelegenheiten.hs-augsburg.de/Bewerbung

    Zentrale StudienberatungDr. Ulrike Fink-Heuberger und Daniela BothTel. +49 821 5586-3273 / -3278studienberatung@hs-augsburg.de

    Fakultt fr AngewandteGeistes- und NaturwissenschaftenAn der Hochschule 1Gebude B86161 Augsburg

    StudiengangsleiterProf. Dr. Lszl KovcsRaum B 1.07Tel. +49 821 5586-3300laszlo.kovacs@hs-augsburg.de

    Hochschule Augsburg An der Hochschule 1 86161 Augsburg www.hs-augsburg.de

    facebook.com/hochschule.augsburg twitter.com/hs_augsburg instagram.com/hochschuleaugsburg

    Fakultt

    Abschluss

    Studienbeginn

    Art des Studiengangs

    Regelstudienzeit

    Zulassung

    Zielgruppe

    Angewandte Geistes- und Naturwissenschaften

    Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Bachelor of Arts

    Wintersemester

    Vollzeit

    7 Semester

    Numerus Clausus, ein Grundpraktikum (6 Wochen) bis zum Ende des 4. Semesters ist verpflichtend.

    Studieninteressierte mit Zugangsberechtigung zu einem Hochschulstudium, Absolvent / -innen von Schulen mit sozialen Zweigen sowie aufstiegs- orientierte Praktiker / -innen aus sozialen und pflegenden Berufen mit entsprechenden Zugangs- voraussetzungen

    Informationen im berblick

    Neu: Soziale ArbeitBACHELOR OF ARTS

  • SOZIALE ARBEIT MODULPLAN

    Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit zielt darauf ab, Studierende auf die gesamte Bandbreite der Aufgabenfelder in der Sozialen Arbeit vorzubereiten. Durch unterschiedlichste Herausforderungen, immer grer werdende Komplexitt und zunehmende Multiproblemlagen steigen nicht nur der Bedarf, sondern auch die Anforderungen an Absolventinnen und Absolventen.

    Die Studierenden erwerben eine auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden basierende, praxisbezogene Ausbildung, die zu einer ei-genverantwortlichen Ttigkeit im Bereich der sozialen Daseinsvorsorge ffentlicher und freier Trger befhigt. Das Bayerische Staatsministerium fr Arbeit und Soziales, Familie und Integration hat bereits die Aner-kennung des Abschlusses in Aussicht gestellt, um den Absolventen die Berechtigung zur Fhrung der reglementierten Berufsbezeichnung

    Staatlich anerkannte Sozialpdagogin und Staatlich anerkannter Sozialpdagoge zu ermglichen.

    Der Studiengang wird inhaltlich alle relevanten Handlungsfelder abde-cken und die Studierenden auf die verschiedenen Interventionsarten vorbereiten, die Staatlich anerkannte Sozialpdagoginnen und Sozial-pdagogen vornehmen. Dazu zhlen sozialpdagogische Diagnosen, Beratung, Coaching, Mentoring, aber auch die Erstellung und das Monitoring von Hilfeplnen, die Dokumentation von Fallverlufen, Fallmanagement, die Evaluation und Konfliktmanagement sowie das Empowerment, Netzwerkaufbau und -pflege. Die breite praxisorientierte theoretische und praktische Vermittlung des Instrumentariums der Sozialen Arbeit unterstreicht zustzlich den generalistischen Anspruch des Studienangebots.

    1. Semester Orientierungsphase

    Geschichte und Grundlagen der Sozialen Arbeit

    Methoden der Sozialen Arbeit Teil 1 (z. B. Gesprchsfhrung, Systemische Arbeitsanstze, Normen und Werte in der Beratung)

    Entwicklungs- und Sozialpsycho-logie insbesondere auch Wahrnehmungspsychologie

    Rechtliche Grundlagen, brgerliches Recht und SGB

    Sozialwissenschaftliche, sozial-politische und politikwissen-schaftliche Grundlagen

    Einfhrung in das wissen- schaftliche Arbeiten

    Gesamt

    5. Semester Praktikum

    Praxissemester (20 Wochen)

    Praxisreflexion

    Gesamt

    6. Semester Vertiefungsphase

    Vertiefungsmodul 1: Migration und Soziale Arbeit oder Soziale Innovations- prozesse (z. B. Change Management, Multiproblem- lagen, bergnge)

    Fachbezogenes Wahlpflichtfach 1 (z. B. bungen zu Modellen der Beratung, Gewaltprvention, Hospizarbeit)

    Dokumentation / Fallstudien

    International Social Work

    Seminar Vorbereitung der Bachelor-Thesis

    Praxisprojekt

    Gesamt

    7. Semester Vertiefungsphase

    Vertiefungsmodul 2: Berufsbezogene Soziale Arbeit (z. B. Jugendsozialarbeit, Reha) Lebensphasenbegleitende Soziale Arbeit (z. B. Familien- und Jugendhilfe, Menschen in besonderen Lebenslagen)

    Fachbezogenes Wahlpflichtfach 2 (z. B. ffentlichkeitsarbeit, Inklusion, Suizidalitt)

    Seminar Begleitung der Bachelor-Thesis

    Bachelor-Thesis

    Gesamt

    2. Semester Orientierungsphase

    Handlungsfelder der Sozialen Arbeit Teil 1 (z. B. Resoziali- sierung, Gerontologie, Arbeit mit Suchterkrankten)

    Soziologie und Pdagogik

    Interkulturelle Kommunikation

    Angewandte Psychologie im Bereich der Sozialen Arbeit (z. B. Lerntheorien, Kommunikationstheorien)

    Rechtliche Grundlagen

    Ethik, Werte und Normen der Sozialen Arbeit

    Gesamt

    3. Semester Aufbauphase

    Handlungsfelder der Sozialen Arbeit Teil 2

    Sozial- und Verwaltungsrecht (SGB II, III, VIII, VwVG, FGG)

    Methoden der Sozialen Arbeit Teil 2 (z. B. Konflikttraining, Rollenverstndnis, Nhe und Distanz, Mediation)

    Informationstechnologie und Medienpdagogik

    Angewandte Sozialforschung

    Praxisforschung und Qualitts- sicherungsprozesse

    Gesamt

    4. Semester Aufbauphase

    Handlungsfelder der Sozialen Arbeit Teil 3

    Handlungsfelder der Sozialen Arbeit Teil 4

    Methoden der Beteiligung

    Sozialmedizin und Human- wissenschaften (z. B. Grund- begriffe der Medizin, psychiatri-sche Krankheitsfelder, alters- bedingte Erkrankungen)

    Verwaltungshandeln (insb. familiengerichtliche Stellung-nahmen, Antragstellung, Bescheiderstellung)

    Modelle der Beratung (insb. systemische Beratung, Trauma- beratung, Themenzentrierte Interaktion)

    Gesamt

    MODUL

    MODUL MODUL MODUL

    MODUL MODUL MODUL

    5

    5

    5

    5

    5

    5

    30

    25

    5

    30

    12

    2

    2

    4

    4

    6

    30

    12

    2

    4

    12

    30

    5

    5

    5

    5

    5

    5

    30

    5

    5

    5

    5

    5

    5

    30

    5

    5

    5

    5

    5

    5

    30

    CP

    CP CP CP

    CP CP CP

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    -

    4

    8

    2

    2

    2

    2

    4

    8

    2

    2

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    4

    SWS

    SWS SWS SWS

    SWS SWS SWS

Recommended

View more >