in dir bin ich geborgen. noomi und .auch nach leid und verwundung – ich bin frau / ich bin mann

Download In dir bin ich geborgen. Noomi und .Auch nach Leid und Verwundung – ich bin Frau / ich bin Mann

Post on 17-Sep-2018

213 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    In dir bin ich geborgen. Noomi und Rut

    Vierte Woche / Erster Tag

    Gebet der vierten Woche

    (siehe Startseite)

    es soll dir gut gehen du darfst dich ausruhen

    der Ruheplatz am Wasser

    lenkt meinen Blick

    auf die Unendlichkeit ein kleiner Fluss

    entspringt beginnt klein zieht vorbei

    ruhig und gelassen seinem Ziel entgegen

    das in ihn gelegt jede Begegnung labt sich

    an dieser

    frischen Lebendigkeit

    das Leben

    fliet

    mir zu aus mir hinaus

    in mich hinein

    und ber allem das Gesetz der in sich ruhenden Kraft *

    Das Buch Rut Kapitel 3

    1 Und Noomi, ihre Schwiegermutter, sagte zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir nicht einen Ruheplatz suchen, damit es dir gut geht?

    http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003001

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    Stille ich bin bei mir und ich bin bei Gott

    Tagesimpuls

    Es ist eine Kunst, die oft unausgesprochene Sehnsucht der Nchsten/des Nchsten zu kennen, zu erahnen und letztlich auch die Erfllung in die Wege zu

    leiten. Dazu gehrt ein groes Feingefhl, denn ich darf der anderen Person nicht meine unerfllte Sehnsucht aufbrden. Hinschauen, erkennen, benennen und handeln.

    Noomi hat Rut schon seit langem begleitet. Ihre Freundschaft ist ehrlich und tief. Aus dieser Verbundenheit heraus wnscht sie sich die Erfllung einer Sehnsucht,

    von der Rut vielleicht gesprochen hat. Wie gehe ich mit meiner Sehnsucht nach Ruhe um?

    Ist die Sehnsucht der ersten Exerzitienwoche heute eine andere? Dieselbe? Wer stillt meine Sehnsucht?

    Wo ist mein Ruheplatz?

    Stille ich bin bei dir und ich bin bei Gott

    Segen fr den Tag Guter Gott,

    ein Segen liegt in der Stille und Ruhe in der ich zu mir selber finden kann.

    Guter Gott, ein Segen liegt in der Stille und Ruhe

    in der ich mein Gegenber erkennen kann. Guter Gott,

    ein Segen liegt in der Stille und Ruhe in der ich dir begegnen kann.

    ______________________________________________________________

    *aus: Angelika Gassner, Wege die uns fhren. Jahresbegleiter fr Frauen,

    Verlag Katholisches Bibelwerk Stuttgart 2007.

    Die brigen Texte aus: Angelika Gassner, In dir bin ich geborgen. Noomi und Rut.

    Erzdizese Salzburg 2010.

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    In dir bin ich geborgen. Noomi und Rut

    Vierte Woche / Zweiter Tag

    Gebet der vierten Woche

    (siehe Startseite)

    Mach dich schn! Zeig dich als Frau! Zeig dich als Mann!

    Sehnsucht

    nach dem Weg der mich zu dir fhrt dich mir nherbringt

    wenn ich vor dir stehe

    werde ich dich erkennen? *

    Das Buch Rut Kapitel 3 1 Und Noomi, ihre Schwiegermutter, sagte zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir

    nicht einen Ruheplatz suchen, damit es dir gut geht? 2 Und nun, ist nicht Boas, mit dessen Mgden du zusammen warst, unser Verwandter? Siehe,

    heute Abend worfelt er auf der Tenne die Gerste. 3 So bade und salbe dich und leg deine besten Kleider an und geh zur Tenne hinab! Lass dich von dem Mann aber nicht bemerken, bis er fertig ist mit Essen und

    Trinken. 4 Und es soll geschehen, wenn er sich hinlegt, dann merke dir die Stelle, wo er sich hinlegt, und geh hin und decke sein Fuende auf

    und lege dich hin. Er wird dir dann mitteilen, was du tun sollst. 5 Und sie sagte zu ihr: Alles, was du sagst, will ich tun.

    Stille ich bin bei mir und ich bin bei Gott

    http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003001http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003002http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003003http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003004http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003005

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    Tagesimpuls Ob Rut sich wohl in diesen Momenten an ihren verstorbenen Mann erinnert? Ob diese Aufforderung ihrer Schwiegermutter ihr wieder ins Leben als

    begehrenswerte Frau verhilft? Sie soll sich salben, schn kleiden. Sie soll das Trauergewand der Witwe ablegen

    und sich in ihrer Haut, in ihrem Krper wohl fhlen sich erneut als Frau fhlen. Sie soll als Frau den Schritt ins Leben zu zweit wagen. Mit Noomis Segen erhlt sie Kraft fr diesen Schritt.

    Auch nach Leid und Verwundung ich bin Frau / ich bin Mann und darf mich

    darber freuen. Diese Freude mchte ich auch mit anderen teilen. Es ist die Freude ber das Werk Gottes.

    Stille ich bin bei dir und ich bin bei Gott

    Segen fr den Tag Liebevoller Gott, segne meine Hnde

    damit sie liebevoll und zrtlich meine Haut salben denn sie ist mein ueres Kleid

    Zrtlicher Gott, segne meine Augen

    damit sie zrtlich ber meinen Krper streicheln denn er ist meine Wohnstatt

    Liebender Gott,

    segne meinen Krper damit er mich beherbergt und sich gleichsam ffnet fr Liebe und Glck

    ________________________________________________________________

    *aus: Angelika Gassner, Wege die uns fhren. Jahresbegleiter fr Frauen,

    Verlag Katholisches Bibelwerk Stuttgart 2007.

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    In dir bin ich geborgen. Noomi und Rut

    Vierte Woche / Dritter Tag

    Gebet der vierten Woche

    (siehe Startseite)

    die Frhlichkeit des Herzens

    vertrau

    der Freude in dir

    lass sie keimen

    und wachsen damit dein Herz

    als wahre Frucht erblht *

    Das Buch Rut Kapitel 3

    1 Und Noomi, ihre Schwiegermutter, sagte zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir nicht einen Ruheplatz suchen, damit es dir gut geht? 2 Und nun, ist nicht Boas,

    mit dessen Mgden du zusammen warst, unser Verwandter? Siehe, heute Abend worfelt er auf der Tenne die Gerste. 3 So bade und salbe dich und leg deine besten Kleider an und geh zur Tenne hinab! Lass dich von dem Mann aber nicht

    bemerken, bis er fertig ist mit Essen und Trinken. 4 Und es soll geschehen, wenn er sich hinlegt, dann merke dir die Stelle, wo er sich hinlegt, und geh hin und

    decke sein Fuende auf und lege dich hin. Er wird dir dann mitteilen, was du tun sollst. 5 Und sie sagte zu ihr: Alles, was du sagst, will ich tun. 6 Und sie ging zur Tenne hinab und tat nach allem, was ihre Schwiegermutter ihr

    befohlen hatte. 7 Als Boas nun gegessen und getrunken hatte und sein Herz frhlich wurde, da kam er, um sich am Ende des Getreidehaufens

    hinzulegen.

    Stille ich bin bei mir und ich bin bei Gott

    http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003001http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003002http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003003http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003004http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003005http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003006http://www.bibleserver.com/act.php?text_ref=8003007

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    Tagesimpuls Noomi muss eine sehr erfahrene Frau in Mnnersachen sein. Denn sie wei genau, was Boas nach vollbrachter Ernte tut. Rut muss sehr viel Vertrauen in

    ihre Freundin haben, dann sie tut ebenso alles, was ihr geraten wurde. Ob Gott da mit im Spiel ist? Oder einfach weibliche Strategie?

    Boas ist wohlhabend, hat gerade seinen Reichtum durch eine gute Ernte gesichert. Speis und Trank erfreuen ihn, darber kann er des Tages Last

    vergessen. Jetzt voller Freude kann er sich die verdiente Ruhe gnnen.

    Was lst diese weibliche List in mir aus? Muss ich als Frau manchmal in Beziehungen etwas nachhelfen? Muss man mich als Mann manchmal schubsen?

    Stille

    ich bin bei dir und ich bin bei Gott

    Segen fr den Tag Gtiger Gott,

    segne meine leisen Schritte strke sie

    damit sie den Weg zum Gefhrten/zur Gefhrtin finden Gtiger Gott,

    segne meine Gefhle strke sie

    damit sie mich tragen auf dem Weg zum Gefhrten/zur Gefhrtin

    Gtiger Gott, segne meine Zukunft

    strke mich damit ich mich ffne und mich dabei finde

    auf dem Weg mit dem Gefhrten/der Gefhrtin

    ________________________________________________________________ *aus: Angelika Gassner, Wege die uns fhren. Jahresbegleiter fr Frauen,

    Verlag Katholisches Bibelwerk Stuttgart 2007.

  • Internet-Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2016 Angelika Gassner, Erzdizese Salzburg

    In dir bin ich geborgen. Noomi und Rut

    Vierte Woche / Vierter Tag

    Gebet der vierten Woche

    (siehe Startseite)

    Frchte dich nicht! Ich breite meinen Saum ber dir aus!

    breite deinen Flgel

    ber mir aus

    beschirme und beschtze mich

    berhre meinen innersten Kern

    mich *

    Das Buch Rut Kapitel 3

    1 Und Noomi, ihre Schwiegermutter, sagte zu ihr: Meine Tochter, sollte ich dir

    nicht einen Ruheplatz suchen, damit es dir gut geht? 2 Und nun, ist nicht Boas, mit dessen Mgden du zusammen warst, unser Verwandter? Siehe, heute Abend worfelt er auf der Tenne die Gerste. 3 So bade und salbe dich und leg deine

    besten Kleider an und geh zur Tenne hinab! Lass dich von dem Mann aber nicht bemerken, bis er fertig ist mit Essen und Trinken. 4 Und es soll geschehen, wenn

    er sich hinlegt, dann merke dir die Stelle, wo er sich hinlegt, und geh hin und decke sein Fuende auf und lege dich hin. Er wird dir dann mitteilen, was du tun sollst. 5 Und sie sagte zu ihr: Alles, was du sagst, will ich tun. 6 Und sie ging zur

    Tenne hina

Recommended

View more >