bedienungsanleitung - lax-online.de · man den knopf (b) im uhrzeigersinn in position 3 stellt....

Click here to load reader

Post on 31-Oct-2019

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Bedienungsanleitung

  • Libretto di lstruzioni (IT)

    Instruction booklet (EN)

    (AR)

    Mode d’emploi (FR)

    Bedienungsanleitung (DE)

    Instruktionsvejledning (DA)

    Manual de instrucciones (ES)

    Instrukcja (PL)

    Manual de lnstruções (PT)

    Instructiehandleiding (NL)

    Bruksanvisning (NO)

    Руководство по эксплуатации (RU)

    Instruktionshandbo (SV)

  • DE 1

    WARNHINWEISE!INSTALLATION

    • Vor der Installation und/oder dem Gebrauch der Haube, dieBedienungsanleitungaufmerksamlesen.

    • DerHerstellerlehntjedeHaftungfürSchädenab,dieaufeinenichtkorrekteodernichtfachgerechtausgeführteInstallationzurückzuführensind.

    • Es ist wichtig, darauf zu achten, dass alle Installations- undRegulierungstätigkeitenvonqualifiziertemPersonalausgeführtwerden.

    • Wenn die Haube aus der Verpackung entfernt wurde, muss ihreUnversehrtheitgeprüftwerden.FallsdasProduktbeschädigtseinsollte,darfesnichtverwendetwerden, indiesemFallwendetmansichansKundendienstnetzvonSmeg.

    • Bevor irgendein Anschluss ausgeführt wird, sicherstellen, dass dieNetzspannungmitderSpannungübereinstimmt,dieaufdemtypischenEtikettvermerktist,dassichimInnerndesGerätsbefindet.

    • BeiGerätenderKlasseIsicherstellen,dassdieelektrischeAnlagedesHauseseinekorrekteErdungaufweist.

    • DieMindestentfernungzwischendemKochfeldunddemUnterteilderHaubemussmindestens750mmbeiGasherdenund650mmbeiElektroherdenbetragen.

    • DieabgesaugteLuftdarfnichtineineLeitunggeführtwerden,diezumAbleitenderRauchgasevongasbetriebenenGerätendient.

    • DenAusgangdervonderHaubeabgesaugtenLuftanLeitungenfürdenRauchgasauslassanschließen,dieeinengeeignetenInnendurchmesserhaben,undaufjedenFallnichtkleinersindals120mm.

    • EsmussimmereineangemesseneBelüftungdesRaumsvorgesehenwerden,wenndieHaubeodergasbetriebeneGerätegleichzeitigverwendetwerden.

    • WenndasVersorgungskabelbeschädigtist,mussesvomHerstellerodervondessenKundendienstodervoneineraufjedenFallähnlichqualifiziertenPersonausgetauschtwerden,umjeglicheRisikenzuvermeiden.

    • DiegesetzlichenVorschriftenbeachten,diedieabzuleitendeLuftbeimBetriebderAbzugshaubebetreffen.

    GEBRAUCH• Nicht so kochen oder frittieren, dass offene, intensive Flammenentstehen,dievonderlaufendenHaubeangesaugtwerdenundeinenBrandbewirkenkönnten.

    • Keine flambierten Gerichte unter der Abzugshaube zubereiten:

  • DE 2

    Brandgefahr!• DieHaubedarfvonKindernunterhalb8Jahren,vonPersonenmitreduziertenkörperlichen, geistigen oder sensorischen Fähigkeiten oder solchen ohneErfahrungoderohnedienotwendigenKenntnissebenutztwerden,wennsieüberwachtwerdenoderAnweisungenbezüglichdessicherenGebrauchsdesGerätsunddesVerstehensderdamitverbundenenGefahrenerhaltenhaben.

    • Kindermüssenbeaufsichtigtwerden,umsicherzustellen,dasssienichtmitdemGerätspielen.

    • “ACHTUNG:DiezugänglichenTeilkönnensehrheißwerden,wennsiezusammenmitKochgerätenbenutztwerden."

    WARTUNG• Bevor alle Wartungs- oder Reinigungstätigkeiten ausgeführt werden,dasGerätvonderStromversorgungabtrennen.

    • EinegenaueundzeitgerechteWartungderFilterindenvomHerstellerempfohlenenAbständenausführen.

    • FürdieReinigungderOberflächenderHaubegenügtes,einfeuchtesTuchundneutrales,flüssigesReinigungsmittelzuverwenden.

    • Die Reinigungs- und Wartungstätigkeiten, die durch den Benutzerauszuführensind,dürfennichtvonKindernausgeführtwerden,wennsienichtbeaufsichtigtsind;

    • DERHERSTELLERLEHNTJEGLICHEHAFTUNGAB,FALLSDIEOBENBESCHRIEBENENANWEISUNGENNICHTBEACHTETWERDEN.

    GEBRAUCH:• DiesesGerätwurdeentwickelt,umalsHaubezumABSAUGEN(AbleitungderLuftnachdraußen)oderzumFILTERN(UmluftinInnenbereichen)verwendetzuwerden.

    • ABLUFTVERSION:DamitdieHaubealsAbluftversionbetriebenwerdenkann,musssieamMotoreingangmiteinemsteifenoderbeweglichenRohr mit angemessenem Innendurchmesser (nicht weniger als 120mm)direktandienachdraußenführendeRohrleitungangeschlossenwerden,diezurAbleitungvonDämpfenundGerüchendient.

    AnmerkungEventuellvorhandeneFiltermitAktivkohlegegenGerücheentfernen.

    • UMLUFTVERSION: Falls keine Möglichkeit besteht, nach draußenabzuleiten,kanndasGerätauchineineHaubemitreinerFilterfunktionumgewandelt werden. In dieser Version werden die Luft und dieDämpfe von den Aktivkohlefiltern gereinigt und durch die seitlichenBelüftungsgitterdesKaminswiederindenRaumeingeleitet.

  • DE 3

    INSTALLATIONSANLEITUNGEN:DieHaubewirdmitallemfürdieInstallationnotwendigenZubehörgeliefert.DieMindestentfernung zwischen demunterenRandderHaubeunddemKochfeldmussmindestens750mmbeiGasbetriebund650mmbeielektrischenKochherdenbetragen(Abb.1).FallsderMotoreingangmiteinemRückschlagventilfürdieRauchgaseversehenist,sicherstellen,dassessichganzfreiöffnenundschließenkann.FüreineeinfacheInstallationratenwir,dieuntenbeschriebenenTätigkeitenauszuführen:1) DieHaubemussimVerhältniszumKochfeldzentriertsein.2) Je nach dem Modell der Haube sind unterschiedliche

    Installationsweisen vorgesehen. Das entsprechendeBefestigungssystemunterdenfolgendenermitteln(Abb.2):a) 2 Nivellierungshaken mit Befestigung durch die

    mitgeliefertenSpreizdübelb) BügelfürdiehintereNivellierungmitBefestigungdurch

    diemitgelieferteSpreizdübelc) Nivellierende Verankerungen am Motorgehäuse mit

    BefestigungdurchdiemitgeliefertenSpreizdübeld) Für die für Kochinseln vorgesehenen Modelle die

    speziellenMontageanleitungenimAnhangbeachten.WICHTIGERHINWEIS:DieBefestigungssystemea)undb)

    werdenaufderRückseitederHaubeindenBohrungenL1positioniert(Abb.4).

    3) DieFettfilterentfernen,dieHaubeanderWandpositionierenunddieBezugspositionenfürdieBohrungenfürdieVerankerungderentsprechendenBefestigungssystemeanzeichnen.

    4) Die beiden zuvor angezeichneten Bohrungen ausführen,nachdemdieHaubevonderWandgenommenwurde.

    5) DasBefestigungssystemanderWandverankern,indemderSperrizdübelfestgezogenwird.

    6) Die Bohrungen L2 an der Wand anzeichnen, um dieSpreizdübelsicherindieBohrungensetzenzukönnen.(DieSpreizdübelwerdenmitgeliefert).

    7) DieHaubeamBefestigungssystemaufhängen(Abb.2)unddieNivellierungvornehmen,indemmandieRegulierschraubebetätigt(Abb.2).

    8) DieHaubesicherbefestigen,indemdiebeidenSpreizschraubenindenBohrungenL2vollkommenfestgeschraubtwerden

    LUFTANSCHLUSSSYSTEME:ABLUFTVERSION: Das Rauchgasableitungsrohr mit einemInnendurchmesservon150mmandenMotorausganganschließen.SolltedasAbleitungsrohreinenDurchmesservon120mmhaben,denspeziellen,mitgelieferten Reduzierflansch (F) verwenden. Der Durchmesser desAbleitungsrohrsdarfnichtwenigerals120mmbetragen.Achtung, wenn die Haube mit einem Aktivkohlefilterversehenist,mussdieserentferntwerden(sieheSeite8)

  • DE 4

    UMLUFTVERSION:DenMotoreingang frei lassen.DieAktivkohlefilter soinstallieren,wieaufSeite8gezeigt.WenndieHaubeüberkeinenAktivkohlefilterverfügt,mussdieserseparatgekauftwerden,indemmansichaneinautorisiertesKundendienstzentrumvonSmegwendet.FüreinigeModellewirdeinSetmitAnschlüssen(Fig.5)mitgeliefert,diemitSpreizdübelnaufeinergeeignetenHöheanderWandbefestigtwerden,umdenLuftflussin Übereinstimmung mit den Kaminschlitzen zukanalisieren.Die VerlängerungenR2 seitlich an denAnschlüssenR1 einführen. Den Anschluss R1 übereinRohrmitDurchmesser150mmamAusgangdesHaubenkörpersanschließen.

    • MONTAGEKAMINE(Abb.6):Den Kaminbügel (K) auf der gewünschten oberenHöhepositionieren.DiebeidenBohrungenzumBefestigendesBügelsanderWandanzeichnen.BohrenunddenBügelmitdenmitgeliefertenSpreizdübelnbefestigen.DieKamineinheitsorgfältigaufderHaubepositionierenDen unteren Kaminteilmit den Schrauben Z an derHaubebefestigen.DenoberenKaminteilvorsichtigbiszuroberenGrenzeausziehen.Mithilfe der Schrauben L den oberen Kaminteil amKaminbügelKbefestigen.

    • ELEKTRISCHERANSCHLUSS

    Esistwichtig,dassdieTätigkeitenfürdenelektrischenAnschlussvoneinemqualifiziertenElektrikerausgeführtwerden.

    Bei einem direkten elektrischen Anschluss ist esnotwendig,zwischendemGerätunddemStromnetzeinen zweipoligen Schalter anzubringen, der eineMindestöffnung von 3 mm zwischen den Kontaktenhat, derBelastung angepasst ist und den geltendenNormenentspricht.

  • DE 5

    BETRIEBSANLEITUNG:

    SLIDER:- Cursor(A)ON/OFFBeleuchtung- Cursor(B)mitvierPositionen:Pos.0:OFFMotorPos.1/2/3:ON/Drehzahlregelung

    ELEKTROMECHANISCHEBEDIENTAFEL:

    TasteON/OFFBeleuchtung TasteOFFMotor TastezumEinschalten/fürdieRegulierung derGeschwindigkeitderHaubeKNÖPFE:

    -Knopf(A):ON/OFFBeleuchtung(0-1)-Knopf(B): 0 PositionOFFMotor 1-2-3 GeschwindigkeitsregelungderHaube Aktivierung der zeitlich gesteuertenIntensivstufe

    • STEUEREINHEITFüreinenoptimalenundwirksamenGebrauchdesProduktsempfiehltessich,dieHaubefüreinigeMinutenlaufenzulassen,bevormanzukochenbeginntunddenBetriebmindestens15Minutenaufrechtzuerhalten,nachdemdasKochenbeendetwurde oder zumindest bis zum vollkommenen Verschwinden von Dampf undGerüchen.ZumStartenderHaubedenSteuerungstypidentifizierenunddanachdieentsprechendenAnleitungenbefolgen:

    Funktion der zeitlich gesteuertenIntensivstufe:

    DiezeitlichgesteuerteIntensivstufeistderBetriebsmodus,indemdieHaubefüreinenbegrenztenZeitraumihrehöchsteLeistungabgibt.DieAktivierungderzeitlichgesteuertenIntensivstufederHaubeerfolgt,indemmandenKnopf(B)imUhrzeigersinninPosition3stellt.SobalddiezeitlichgesteuerteIntensivstufeaktiviertist,kehrtderKnopfautomatischwiederindiePosition3zurück.DieIntensivstufekanndurcherneutesDrehendesKnopfs (B),aberdiesmal imGegenuhrzeigersinn,deaktiviertwerden,dasheißt,dienochverbleibende,programmmierteZeit fürdie Intensivstufewirdnichtausgeführt.AmEndederzeitlichen

  • DE 6

    BegrenzungderIntensivstufewirdstandardmäßigwiederdiedritteGeschwindigkeitsstufeeingestellt.

    Bedientafel

    KAPAZITIVEBEDIENTAFEL2DIGIT,10TASTEN

    Taste Funktion BildschirmA Einschalten / Ausschalten des Absaugmotors. Zeigt die eingestellte

    Geschwindigkeitsstufe an.B Senkt die Betriebsgeschwindigkeit. Zeigt die eingestellte

    Geschwindigkeitsstufe an.C Erhöht die Betriebsgeschwindigkeit. Zeigt die eingestellte

    Geschwindigkeitsstufe an.D Aktiviert die Intensivstufe ab einer beliebigen Geschwindigkeit auch

    mit ausgeschaltetem Motor, diese Geschwindigkeit ist zeitgesteuert, und am Ende der eingestellten Zeit kehrt das System auf die zuvor eingestellte Geschwindigkeit zurück. Diese Stufe dient zum Beseitigen der maximalen Rauchemissionen bei den Kochvorgängen.

    Abwechselnde Anzeige HI

    Wenn man die Taste etwa 5 Sekunden lang gedrückt hält und alle Strombelastungen ausgeschaltet sind (Motor + Licht), erfolgt die Aktivierung /Deaktivierung der Sperre der Tastatur.

    "- -" Tastatursperre aktiviert.

    E 24 h FunktionAktiviert den Motor auf der ersten Geschwindigkeitsstufe und ermöglicht einen jede Stunde erfolgenden, 10 Minuten lang dauernden Absaugvorgang.

    Es wird 24 angezeigt und der Punkt unten rechts blinkt einmal je Sekunden, während der Motor in Betrieb ist. Durch Drücken der Taste erfolgt die Deaktivierung.

    Wenn man die Taste etwa 5 Sekunden lang gedrückt hält und alle Strombelastungen ausgeschaltet sind (Motor + Beleuchtung), wird beim Drücken der Taste "B" während der Bewegung der Alarm der Aktivkohlefilter ausgelöst.

    Zeigt 5 Sekunden lang eine Drehbewegung an. "EF" blinkt zweimal bei der Aktivierung. "EF" blinkt einmal bei der Deaktivierung.

    F Funktion DelayDamit wird die automatische Ausschaltung um 30’ verzögert. Diese Funktion ist für die vollkommene Beseitigung von Restgerüchen geeignet. Sie kann aus jeder beliebigen Position gewählt werden, und die Deaktivierung erfolgt durch Drücken der Taste oder Ausschalten des Motors.

    Zeigt die Betriebsgeschwindigkeit an, und der Punkt unten rechts blinkt.

    G Wenn die Taste bei ausgelöstem Filteralarm etwa 3 Sekunden lang gedrückt wird, wird der Alarm zurückgestellt.

    Am Ende dieses Vorgangs wird die zuvor angezeigte Meldung gelöscht:FF meldet die Notwendigkeit, die Metallfilter gegen das Fett zu reinigen. Der Alarm wird nach 100 effektiven Betriebsstunden der Haube ausgelöst. EF meldet die Notwendigkeit, die Aktivkohlefilter auszutauschen und auch die Metallfilter gegen das Fett zu reinigen. Der Alarm wird nach 200 effektiven Betriebsstunden der Haube ausgelöst.

    H Mit dieser Taste kann man die Beleuchtungsstärke bei jedem Tastendruck stufenweise reduzieren.

    1 Schaltet die Beleuchtungsanlage mit maximaler Stärke ein und aus.L Bei jedem Tastendruck wird die Stärke der Beleuchtung

    stufenweise erhöht.

  • DE 7

    Befehl Bedientafelsperre: Die Bedientafel kann gesperrt werden, zum Beispiel, um dieReinigung der Glasoberfläche auszuführen, wenn die Beleuchtung und der Motor derHaubeausgeschaltetsind.WenndieTasteD5Sekundenlanggedrücktwird,kannmandieTastensperreaktivierenoderdeaktivieren,diediesbezüglicheBestätigunglautetimmer

    DiezeitlichgesteuerteIntensivstufeistderBetriebsmodus,indemdieHaubefüreinenbegrenztenZeitraumihrehöchsteLeistungabgibt.Die Aktivierung der Funktion wird durch das Blinken der LED angezeigt, die in

    “- -” Tastensperre aktiviert.

    STEUERTAFEL

    TASTE FUNKTION DISPLAY

    A EIN_ / AUSSCHALTEN DES ABSAUGMOTORS ZEIGT DIE EINGESTELLTE GESCHWINDIGKEIT AN

    B SENKT DIE BETRIEBSGESCHWINDIGKEIT ZEIGT DIE EINGESTELLTE GESCHWINDIGKEIT AN

    CERHÖHT DIE BETRIEBSGESCHWINDIGKEIT

    AKTIVIERT DIE ZEITGESTEUERTE INTENSIVSTUFE

    ZEIGT DIE EINGESTELLTE GESCHWINDIGKEIT ANBLINKEN DER ZEITGESTEUERTEN

    INTENSIVSTUFE

    D SCHALTET DIE BELEUCHTUNGSANLAGE EIN UND AUS

    FAKTIVIERT DAS AUTOMATISCHE

    AUSSCHALTEN MIT EINER VERZÖGERUNG VON 15'

    BLINKT

    KAPAZITIVEBEDIENTAFEL1DIGIT:

    ELEKTRONISCHEBEDIENTAFELSOFTTOUCH

    TasteON/OFFBeleuchtungTasteOFF/1MotorgeschwindigkeitRegulierungstasteGeschwindigkeitHaubeTastezeitlichgesteuerteIntensivstufeResettasteFilter

  • DE 8

    ÜbereinstimmungmitderTasteangebrachtist.AmEndederzeitlichenBegrenzungderIntensivstufewirdstandardmäßigwiederdiedritteGeschwindigkeitsstufeeingestellt.

    Vor jeder Wartung und/oder Reinigung muss die Abzugshaube immer vomStromnetzgetrenntwerden.Eine regelmäßige Reinigung gewährleistet den guten Betrieb und eine langeLebensdauerdesGeräts.BesondereAufmerksamkeitmussdenFettfilternundbeidenreinenFilterhaubendenAktivkohlefilterngeschenktwerden.WICHTIGERHINWEISEineAnhäufungvonFettimInnernderFilterbehindertdieFunktionstüchtigkeitderHaubeundkannaußerdemBrandrisikenverursachen.

    Die Außen- und Innenreinigung der Haube muss mit einem feuchten Tuch undflüssigem,neutralemReinigungsmittelausgeführtwerden,wobeidieVerwendungvonLösungsmittelnoderscheuerndenSubstanzenunbedingtvermiedenwerdenmuss.Esistratsam,spezielleProduktezuverwendenunddieGebrauchsanleitungzubefolgen.Eswirdempfohlen,beiderReinigungderHaubeimmerinderVerlaufsrichtungdesOberflächenfinishsaufdemStahlzureiben.

    - ZEITGESTEUERTE AUTOMATISCHE AUSSCHALTUNG: Wenn eine derTasten fürdieMotorgeschwindigkeit (2-3)zweimalgedrücktwird,wirddieFunktion''ZeitgesteuerteautomatischeAusschaltung''aktiviert, dienach10MinutensowohldieBeleuchtungalsauchdenMotorderHaubeausschaltet.DieAktivierungdieserFunktionwirddurchdasBlinkenderLEDdirektüberdergedrücktenTasteangezeigt.- MELDUNG FILTER REINIGEN: Das gleichzeitige Blinken der 4 LEDs (das soprogrammiert ist, dass die Aktivierung alle 200Betriebsstunden erfolgt) bedeutet,dassderBenutzerdieFilterreinigen/austauschenmuss.

    DurchDrücken der Taste Reset kann die Zählung der 200Betriebsstunden neubegonnenwerden. Anmerkung:EinnichtbeabsichtigtesDrückenderResettastebevordie200BetriebsstundenabgelaufensindbewirktkeineZurückstellungdergespeichertenStundenbiszurReinigungderFilter.EsgehörtzudengutenGewohnheiten,dassalle200BetriebsstundendieFettfiltergereinigtunddieAktivkohlefilterausgetauschtwerden.

    ZUSATZFUNKTIONEN:

    FUNKTIONENUNDWARTUNG:

    AUSSENREINIGUNG:

  • DE 9

    Den fettabweisenden Metallfiltern muss besondereAufmerksamkeitgeschenktwerden.EineAnhäufungvonFettimInnernderFilterbehindertdieFunktionstüchtigkeitderHaubeundkannaußerdemBrandrisikenverursachen.DamitBrändeverhindertwerden,müssendieFilterperiodischgereinigt werden, wenigstens einmal imMonat oder nochhäufiger,wenndasGerätbesondersoftbenutztwird.Wennmanermittelt hat,welchesModellAbzugshaubeman besitzt, muss ein Filter nach dem anderenherausgenommen werden, wie in den Abbildungendargestellt. Die Filter gründlich mit neutralemReinigungsmittel waschen, von Hand oder in derSpülmaschine. Die Filter wieder einbauen und dabeidaraufachten,dassderGriffnachaußenzeigt.

    Die Aktivkohlefilter sind in der Lage, Gerüchezurückzuhalten,solangedieAktivkohleihreSättigungnochnichterreichthat.Siesindnichtwaschbarundkönnen nicht regeneriert werden. Daher müssensiemindestenseinmalallesechsMonate-oderbeibesonders intensivem Gebrauch der Abzugshaubehäufiger-ausgewechseltwerden.VordenEingriffensicherstellen,dassdieAbzugshaubevomStromnetzgetrenntist.UmdieAktivkohlefiltererreichenzukönnen,müssendie Metallfilter wie oben gezeigt entfernt werden.Mithilfe der Abbildungen den zur AbzugshaubegehörendenSatzAktivkohlefilterermitteln.Bei Scheibenfiltern müssen die zwei Filter lediglichum90°gedreht (sieheAbb.A)unddannaus ihremSitzgenommenwerden.ImFallevonmitFedernbefestigten Patronenfiltern(Abb. B) muss der notwendige Druck ausgeübtwerden,umdenWiderstandderFederzubewältigenunddenFilterherauszuziehen.

    REINIGUNGDERMETALLFILTER:

    AUSWECHSELNDERAKTIVKOHLEFILTER:(FürdieAusführungmitreinerFilterfunktion)

  • DE 10

    BeimitfürdieBefestigungmitBügelnundGewindeknäufenausgestattetenPatronenfiltern(Abb.C)schraubtmandenKnaufauf,entferntdenBefestigungsbügelundziehtdenAktivkohlefilterheraus.DieAktivkohlefilterunddieMetallfiltergegendasFettwiedermontieren,indemdasVerfahreninumgekehrterRichtungausgeführtwird.Anmerkung:NurbeidenHaubenmitelektronischerSteuerungkanndieFunktionderMeldungzumReinigenderFilterdurchDrückenderentsprechendenTasteResetFilterzurückgestelltwerden.

    VorjederWartungund/oderReinigungmussdieAbzugshaube immervomStromnetzgetrenntwerden.Je nach Modell kann die AbzugshaubeverschiedeneBeleuchtungsartenbesitzen:LEDsoderHalogenleuchten.

    a)LEDs: Die LED-Leuchtquellen garantiereneine hohe Betriebsstundenzahl. Wenn sieaufgrund eines Verschleißes oder Defektsausgewechselt werden müssen, ist dergesamteStrahlerzuersetzen. IndiesemFallden qualifizierten technischen Kundendienstkontaktieren. Dieses Gerät verfügt gemäßderNormEN60825-1übereineweißeLED-LeuchtquellederKlasse1M:1994+A1:2002+ A2:2001; maximal abgegebene [email protected]:7μW.

    Nicht mit optischen Instrumenten direkt ins Lichtblicken(Fernrohr,Vergrößerungsgläser......).

    b)Halogen: LampemitG4-Anschluss,Leistung20W und Spannung 12V. ZumAuswechselnder Lampe mit einem Schraubendreherden Haltering für die Scheibe des Strahlersentfernen. Nach dem Abnehmen derGlasscheibediedefekteLampeausdemSitzentfernenunddieneueLampeeinsetzen.DieGlasscheibe des Strahlers wieder montierenundmitdemRingblockieren.

    AUSWECHSELNDERLAMPEN:

  • DE 11

    Gemäß Artikel 26 des Gesetzesdekrets Nr. 49 vom 14. März 2014 über die "Umsetzung der Richtlinie 2012/19/EU bezüglich des Elektroschrotts und Elektronikschrotts" ist Folgendes zu

    beachten:

    ENTSORGUNGVONELEKTROSCHROTT:

    DasSymbolderdurchgestrichenenMülltonneaufdemGerätoderaufseinerVerpackungweistdaraufhin,dassdiesesProduktamEndeseinerLebensdauernichtmitdemnormalenHausmüllentsorgtwerdendarf.

    AusdiesemGrundmussderBenutzerdasGerätamEndeseinerLebensdauerzugeeignetenlokalenSammelstellenfür

    elektrotechnischeundelektronischeAbfällebringen.AlternativdazukanndaszuentsorgendeGerätbeimKaufeines

    neuen,gleichwertigenGerätsdemFachhändlerübergebenwerden.ElektronischeProduktemitAbmessungenunter25cmkönnenaußerdemzurEntsorgungbeiFachhändlernvonelektronischenProduktenmiteinerVerkaufsflächevonmindestens400m2

    abgegebenwerden,ohnedassdieVerpflichtungzumKaufeinesneuenProduktsbesteht.

    DieangemessenegetrennteMüllsammlungzurGewährleistungdesanschließendenfachgerechtenRecyclingsundderumweltfreundlichen

    EntsorgungdesAltgerätesträgtdazubei,dassetwaigenegativeEinflüsseaufUmweltundGesundheitvermiedenundMaterialiendes

    Geräteswiederverwertetund/oderrecyceltwerdenkönnen.

  • DE 12

    GARANTIEUNDTECHNISCHERKUNDENDIENST:

    ImInnerenderVerpackungderAbzugshaubeistsowohldieseBedienungs-undWartungsanleitung als auch derGarantieschein von Smeg vorhanden. FürvollständigeundallesumfassendeInformationenbezüglichderGarantieleistungenbittenwirSie,denGarantiescheinvonSmegaufmerksamzulesen.

    *zumPreisvon14Cent/MinutebeiAnrufenüberdasFestnetzmiteinemdurchschnittlichenZuschlagvonetwa18CentbeiderAntwortund35CentjeMinutebeiAnrufenüberMobiltelefone.

    e-mail;[email protected]seite:www.smeg.it

    Bei Störungen muss die Rufnummer desCustomer

    Service

    199.135.135gewähltwerden*

    oder man sucht im lokalenTelefonverzeichnisunterdemStichwortSmeg.BeimjedemAnrufmüssenimmerfolgendeDatenangegebenwerden:

    • dasimInnerenderHaubeangegebeneModell(Abb.7),

    • IhrevollständigeAdresse,• IhreTelefonnummer,• AngabenüberdieArtderStörung.