wege aus der krise 11.5.2012

Click here to load reader

Download Wege aus der Krise 11.5.2012

Post on 12-Jan-2016

22 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Wege aus der Krise 11.5.2012. Bankenrettung in Österreich Was zahlen wir Steuerzahlerinnen letztlich thomas.zotter@akwien.at http://wien.arbeiterkammer.at/bilder/d172/Finanz_Broschuere_gesamt.pdf. 1. - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

PowerPoint-PräsentationAngebotsseitig: Deregulierung (Selbstregulierung), Liberalisierung
Kapitalverkehr (Ende Bretton Woods)
Übergang von materieller Regulierung zu prudent investor
Schattenbanksystem (Zweckgesellschaften, Hedge Fonds, Private Equity, Leasing)
Kreditvergabe: „originate and distribute“
Makroökonomische Ungleichgewichte
gesamtwirtschaftlicher Nachfrage, „Finanzialisierung“
Einkommens- und Vermögensverteilung:
U förmiger Verlauf in der personellen Einkommensverteilung: 1930-1970: Die Ungleichheit hat zwischen 1930 bis Mitter der 1970-er Jahre abgenommen und nimmt seither in den wichtigsten OECD-Ländern wieder zu
Funktionale Einkommensverteilung (Lohnquoten):
Bei der Betrachtung der globalen makroökonomischen Ungleichgewichte als Krisenverstärker wird ein wesentlicher Aspekt übersehen. Sowohl in den Überschussländern als auch in den Defizitländern (insb. USA, Japan, EU) sanken bzw. stagnierten die Lohnquoten bis 2008: die reale Lohnentwicklung konnte mit der Produktivitätsentwicklung nicht mithalten, die Einkommens- und insbesondere die Vermögensverteilung innerhalb der Länder ist ungleicher geworden. Die Überschussländer, in denen zwar die internationale Wettbewerbsfähigkeit hoch, die heimische Nachfrage zu schwach für einen selbst tragenden Aufschwung ist, exportieren und finanzieren mit ihren Kapitalexporten die Kreditfinanzierung in Defizitländern, in denen die Haushalte kreditfinanziert konsumieren.
Beiträge zu Pensionskassen und Überschußliquidität aus überproportional gestiegenen Profiten und oberen Dezilen der Einkommens- und Vermögensverteilen fließen als Überschussnachfrage in den Kapitalmarkt statt in Realinvestitionen.
wien.arbeiterkammer.at
Quelle: US Bureau of Economic Analysis, Dow Jones
AK Wien / WW / Zotter
Mittelwert
Quelle: Wiener Börse, WIFO
Summe
1,075.0
1,934.6
3.0
-2,964.0
-3,465.8
*) 2012 bei gleichem Zinssatz wie 2011
Stand: 29. Februar 2012
in Mio Euro
11,320
200
190
2,500
lt Entscheidung von Eurostat (Notifikation März 2011)
1,000
Gesamt
9,430
Stand: 2.03.2012
1 Haftung für die ÖVAG im Ausmaß von 100 Mio als Risiko berücksichtigt
wien.arbeiterkammer.at
Quelle: Statistik Austria, WIFO, BMF, eigene Berechnungen
*
*
66.4941378503
66.4941378503
66.4941378503
67.3480621523
67.3480621523
67.3480621523
66.721995945
66.721995945
66.721995945
65.7672090119
65.7672090119
65.7672090119
65.2412259002
65.2412259002
65.2412259002
64.6298181284
64.6298181284
64.6298181284
62.8107402956
62.8107402956
62.8107402956
60.6682589426
60.6682589426
60.6682589426
63.7529983996
63.6558155746
63.6558155746
69.5252628391
67.9210764626
67.9210764626
71.8870419777
69.9710304473
69.7710304473
72.1511738442
69.5972509741
68.8972509741
74.7
71.6373741475
69.2373741475
Sheet1
2000
66.5
66.5
66.5
2001
67.3
67.3
67.3
2002
66.7
66.7
66.7
2003
65.8
65.8
65.8
2004
65.2
65.2
65.2
2005
64.6
64.6
64.6
2006
62.8
62.8
62.8
2007
60.7
60.7
60.7
2008
63.8
63.7
63.7
2009
69.5
67.9
67.9
2010
71.9
70.0
69.8
2011
72.2
69.6
68.9
2012
74.7
71.6
69.2
wien.arbeiterkammer.at
Summe EU 27: -95,0 Mrd. Euro
Quelle: Eurostat
638.7
0
0
520.3331414074
-40193.1145374175
0
-40435.0979120119
1985
2471
3000
248.44
62
-662.9461770624
-2.6086956522
21.9019503016
22.6377310374
0
-3616
-1663.56885085
0
-3095.106668628
0
47.5322216
0
0
598.5504592618
-14909.9254162793
Sheet1
2007-2011
BE
638.7
BG
0.0
CZ
0.0
DK
520.3
DE
-40,193.1
EE
0.0
IE
-40,435.1
GR
1,985.0
ES
2,471.0
FR
3,000.0
IT
248.4
CY
62.0
LV
-662.9
LT
-2.6
LU
21.9
HU
22.6
MT
0.0
NL
-3,616.0
AT
-1,663.6
PL
0.0
PT
-3,095.1
RO
0.0
SI
47.5
SK
0.0
FI
0.0
SE
598.6
UK
-14,909.9
wien.arbeiterkammer.at
Summe EU 27: 603 Mrd. Euro
Quelle: Eurostat
24461
0
0
8745.2893674293
293157.955521102
0
46851.8236072395
4474
23742
0
2600
0
1341.6942857143
865.2753623188
2500
498.9352217242
0
44512
7514.45755552
0
7294.134
0
0
0
0
629.6296296296
134284.523809524
Sheet1
Summe EU 27: 970 Mrd. Euro
Quelle: Eurostat
46959.67157
0
0
22382.2341857335
70681
0
130645
67801
63259
75172
43715
2769
127.1428571429
0
1377.7805810769
0
0
33260
17150
0
16000
0
1554.863
0
0
10183.5016835017
366640.476190476
Sheet1
Bankeninsolvenzrecht – Restrukturierung,
Rating hat in regulatorischen Vorschriften nichts verloren
*

View more