selbstbestimmt wohnen im alter ¢â‚¬â€œ auch f£¼r...

Download Selbstbestimmt Wohnen im Alter ¢â‚¬â€œ auch f£¼r ... Alter gut wohnen k£¶nnen, dass sie selbstbestimmt leben

Post on 29-Mar-2020

5 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • La

    nd es

    b ea

    uf tr

    ag te

    fü r

    M en

    sc he

    n m

    it B

    eh in

    d er

    un ge

    n –

    Se lb

    st be

    st im

    m t W

    oh ne

    n im

    A lte

    r – a

    uc h

    fü r M

    en sc

    he n

    m it

    B eh

    in de

    ru ng

    ! Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

    Selbstbestimmt Wohnen im Alter – auch für Menschen mit Behinderung!

  • Inhalt Vorwort von Petra Wontorra ����������������������������������������������������������������������������������� Seite 4

    1 Zu dieser Broschüre ������������������������������������������������������������������������������������ Seite 6

    2 Historischer Hintergrund: Umgang mit Menschen mit Behinderungen�������� Seite 8

    3 Wohnalternativen für ältere Menschen mit Behinderungen ����������������������� Seite 10

    3�1 Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen –

    3�2 W ohnformen für Seniorinnen und Senioren – auch eine Alternative

    für ältere Menschen mit Behinderungen ���������������������������������������������������

    gestern und heute �������������������������������������������������������������������������������������� Seite 10

    Seite 14

    3�3 Quartierskonzepte ������������������������������������������������������������������������������������� Seite 17

    4 Leuchtturmprojekte – dreizehn gute Beispiele aus Niedersachsen

    und ein Blick nach Bremen������������������������������������������������������������������������� Seite 18

    5 Wohnen im Alter – so kann es gehen ��������������������������������������������������������� Seite 47

    5�1 Wohnberatung unterstützt bei der Verbesserung der Wohnsituation �������� Seite 47

    5�2 Der Weg in eine eigene Wohnung oder in eine neue Wohnform ���������������� Seite 52

    6 Bestandserhebung: Wohnangebote für ältere Menschen mit

    Behinderungen in Niedersachsen �������������������������������������������������������������� Seite 56

    6�1 Ältere Menschen mit Behinderungen ��������������������������������������������������������� Seite 60

    6�2 Wie wohnen ältere Menschen mit Behinderungen? ����������������������������������� Seite 62

    6�3 Geplante Angebote – wo geht die Reise hin? �������������������������������������������� Seite 77

    6�4 Resümee: Wohnen im Alter und/oder bei Pflegebedürftigkeit ������������������� Seite 78

    6�5 Zusammenfassung – für eilige Leserinnen und Leser �������������������������������� Seite 88

    7 Was sich ändern muss – Empfehlungen des Autorenteams ���������������������� Seite 93

    8 Adressen – Wohnangebote für ältere Menschen mit Behinderungen �������� Seite 96

    9 Adressen der Wohnberatungsstellen in den Landkreisen

    und kreisfreien Städten Niedersachsens �������������������������������������������������� Seite 128

    3

  • Vorwort von Petra Wontorra

    Wo wohnen ältere Menschen, wo wohnen älter gewor­ dene Menschen mit Behinderungen? Seit einigen Jahren beobachten die Mitarbeitenden im Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, dass zunehmend Adressen mit sogenannten Alten­ wohngruppen auftauchen� Menschen mit Behinderun­ gen, die älter werden, und gerade die, die im Renten­ alter aus der Werkstatt für behinderte Menschen ausscheiden, werden in sogenannte Altenwohngruppen zusammengeführt� Seit vielen Jahren organisiert unser Büro Fachtage für Heimbeiräte, an denen jährlich rund 300 Mitglieder aus niedersächsischen Bewohnerver­ tretungen teilnehmen� Zunehmend erschrecken uns

    Berichte von den daran Teilnehmenden, dass einzelne Menschen – gegen ihren Willen – in Altenwohngruppen ziehen mussten oder in Alten­ oder Pflegeheime nach dem Ausscheiden wegen Alters aus der Werkstatt verwiesen werden� Dies kann und darf in Zeiten der UN­Behindertenrechtskonvention, die in Deutschland seit 2009 verbindliches Recht ist und die Menschenrechte auch für Menschen mit Behinderun­ gen sichern soll, nicht richtig sein�

    Mittlerweile besteht für die Träger von Einrichtungen kein Grund mehr, ältere Men­ schen deshalb automatisch ausziehen zu lassen, weil sie nicht mehr in eine Werkstatt für behinderte Menschen gehen� Das Land Niedersachsen hat Vereinbarungen mit den Trägern über die Finanzierung von Tagesstrukturen für Menschen mit Behin­ derungen nach deren Austritt aus der Werkstatt abgeschlossen� Dennoch kommt es in Verbindung mit dem Älterwerden aus unterschiedlichen Gründen nach wie vor zu nicht immer ganz freiwilligen Umzügen� Mein Ziel ist, dass diese Tagesstruktur zunehmend mit den Angeboten der Seniorenangebote in den jeweiligen Regionen verknüpft wird�

    Es freut mich sehr, dass ich die Arbeit meines Vorgängers mit einer neuen Broschüre fortsetzen kann� Neben der Erhebung zur Wohnsituation älterer Menschen mit Behin­ derungen in Niedersachsen und einem umfangreichen Adressenteil ist es gelungen, vierzehn Leuchtturmprojekte aufzuspüren� Keines ist zu hundert Prozent perfekt, aber alle haben einen Schwerpunkt in ihrer Arbeit, der für andere Einrichtungen vorbildhaft sein sollte� Ich möchte zukünftige Bewohnerinnen und Bewohner motivieren und auffordern, gezielt auf solche Schwerpunkte bei der Auswahl ihrer zukünftigen Woh­ nung zu achten�

    Besonders wichtig sind die Empfehlungen zur Weiterentwicklung der selbstbestimm­ ten Wohnmöglichkeiten für älter werdende Menschen mit Behinderungen� Diese werden nicht nur für mich Richtschnur in meinem Handeln sein� Sie können auch für

    4

  • die vielen Behindertenbeiräte und Behinderten­Beauftragten in Niedersachsen, die engagierten pädagogischen und pflegerischen Kräfte in den Einrichtungen und nicht zuletzt für die Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen ein Leitfaden zur weiteren Verbesserung der Wohnsituation von älteren Menschen (nicht nur) mit Behinderungen sein�

    Mein spezieller Dank gilt Frau Brümmer vom Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter, ohne die diese Broschüre nicht zu Stande gekommen wäre� Frau Brümmer hat die Auswertung der Studie und wesentliche Teile der Broschüre geschrieben� Insbe­ sondere danke ich ihr für die hervorragende Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeite­ rinnen und Mitarbeitern�

    Petra Wontorra Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

    5

  • 1 Zu dieser Broschüre

    Alle Menschen altern� Und alle Menschen, egal ob behindert oder nicht, wünschen sich, auch im Alter ihren Bedürfnissen entsprechend zu wohnen� Meistens besteht der Wunsch, in der vertrauten Umgebung und mit einem hohen Maß an Selbstbestimmung zu altern� Hier kommen die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen und die der alten Menschen zusammen� Deshalb ist es ein gemeinsames Anliegen von uns, dem Büro der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen und dem NIEDER­ SACHSENBÜRO NEUES WOHNEN IM ALTER/der Niedersächsischen Fachstelle für Wohnberatung, auch ältere Menschen mit körperlichen und/oder geistigen/seelischen Behinderungen bei der Umsetzung ihrer Wohnwünsche zu unterstützen�

    Ein erster Schritt hierzu war es, erst einmal zu erforschen, wie ältere Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen wohnen und wie es aussieht in den Einrichtungen der Eingliederungshilfe� Können ältere Menschen nach der Verrentung dort wohnen bleiben und werden sie ausreichend unterstützt, wenn der Hilfebedarf zunimmt? Wo liegen die Probleme? Welche Wohnangebote gibt es vor Ort? Uns interessiert vor allem, welche Wohnangebote es neben den traditionellen Heimen gibt� Deshalb haben wir uns

View more >