traditionelles waldfest am samstag, den 3. dezember 2011 · pdf file traditionelles waldfest...

Click here to load reader

Post on 02-Jun-2020

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Am Samstag, den 3. Dezember ab 9.30 Uhr findet im Gottenheimer Wald ein Fest zur Holzversteigerung statt. Dazu sind alle interessier- ten Bürgerinnen und Bürger, auch Familien mit Kindern, eingeladen. Der Treffpunkt ist, wie in den letzten Jahren, am Breitmattweg im Schlag 15. Hauptprogrammpunkt ist die Versteigerung von Durchfor- stungslosen durch unseren Revierförster Herrn Ehrler. Außerdem können Brennholzlose bei Herrn Dersch vorbestellt werden. Diese Lose werden bis Ende Februar 2011 aufgesetzt und kosten 120,– Euro je Doppelster.

    Jeder Gottenheimer Bürger kann ein Durchforstungslos aus der un- tenstehenden Liste ersteigern. Wenn Sie verhindert sind, schicken Sie jemanden, der Sie vertritt. Wegen der Unfallgefahr dürfen in Durchforstungslosen Bäume nur von Personen gefällt werden, die ei-

    nen Motorsägenkurs absolviert haben. Wir empfehlen, die Lose schon vor dem Waldfest vor Ort anzuschauen; diese sind an jeder Ecke mit der entsprechenden Nummer gekennzeichnet. Sie können auch bei Herrn Dersch im Rathaus Kartenkopien bekom- men, in denen die Durchforstungslose eingezeichnet sind. Kronenholz wird in diesem Winter ebenfalls versteigert, voraussicht- lich an einem Samstagvormittag im Januar 2012. Der Termin wird Ih- nen rechtzeitig übers Mitteilungsblatt bekanntgegeben.

    Beim Waldfest kommt natürlich auch das leibliche Wohl und die Ge- mütlichkeit nicht zu kurz. Das Mittagessen daheim kann an diesem Tag getrost ausfallen. Ab 12.00 Uhr wird am Lagerfeuer gegrillt. Die Bewirtung übernimmt die Jugendabteilung des Sportvereins Gotten- heim.

    Amtsblatt der Gemeinde Gottenheim

    Freitag, 2. Dezember 2011

    Ausgabe 48

    www.gottenheim.de

    41. Jahrgang

    Weinbaugemeinde am Tuniberg seit 1086 n. Chr.

    Traditionelles Waldfest am Samstag, den 3. Dezember 2011

    Am kommenden Sonntag, dem 4. Dezember, findet zum letzten Mal in diesem Jahr ein Café-Treff in der Gottenheimer Bürgerscheune im Rathaushof statt.

    Traditionell bewirtet im Dezember, immer um Nikolaus, die Bürger- gruppe BürgerScheune selbst mit Kaffee, Kuchen und Getränken. Neben weihnachtlichem Gebäck und Kuchen gibt es am 4. Dezember von 15.00 bis 17.00 Uhr wieder eine süße Überraschung. Passend

    zur Vorweihnachtszeit werden gemeinsam Advents- und Weih- nachtslieder gesungen.

    Die Bürgergruppe BürgerScheune freut sich auf viele Gäste und ei- nen gemütlichen Adventsnachmittag in der Bürgerscheune. Gemein- sam mit vielen Stammgästen und weiteren interessierten Besuchern will die Bürgergruppe die Adventszeit nutzen, um noch einmal zu- sammen zu sitzen und das Jahr Revue passieren zu lassen.

    Letzter Café-Treff 2011 am 4. Dezember BürgerScheunler laden am Sonntag zum Café-Treff ein

    Am 3. Advent findet von 11.00 bis 20.00 Uhr unser urgemütlicher Weihnachts- markt auf dem Rathaushof statt.

    Schlendern Sie über den Markt, genießen Sie das reichhaltige Angebot für Augen, Ohren, Nase und Gaumen in einer heimeligen Atmosphäre und lassen Sie sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

    Hierzu heißt Sie die Gemeinde Gottenheim herzlich willkommen.

    Einladung zum Gottenheimer Weihnachtsmarkt auf dem Rathaushof am Sonntag, 11. Dezember 2011

  • Entwässerungsverband Moos

    Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald

    Die nächste öffentliche Sitzung des Zweckverbandes findet am

    Dienstag, den 6.12.2011, 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses

    Gottenheim, Obergeschoss,

    statt. Hierzu lade ich recht herzlich ein.

    Tagesordnung: 1. Anfragen der Bürgerinnen und Bürger 2. Bestellung des Verbandsrechners 3. Sachstandsbericht zur Sanierung des RRB Dietenbach und

    weiterer Vorgehensweise 4. Jahresrechnung 2010 5. Haushaltsplan 2011 u. 2012 6. Anfragen der Verbandsvertreter und Informationen

    Volker Kieber

    Verbandsvorsitzender

    Seite 2 GEMEINDEBLATT GOTTENHEIM • Freitag, 2. Dezember 2011

    Zur Eröffnung der Internationalen Konferenz des „International Jour- nal of Arts and Sciences“ (IJAS) in Gottenheim sprach am Montag- morgen Annette Senn vom Verein Kaiserstuhl Tuniberg Tourismus (KTT) vor Wissenschaftlern aus Asien, Amerika, Afrika und Europa. Zum wiederholten Mal kamen noch bis heute, 2. Dezember, junge Akademiker aus aller Welt in der Tuniberggemeinde zum wissen- schaftlichen Austausch zusammen. Die internationale Konferenz des US-amerikanischen Wissenschaftsmagazins, die fast unbeachtet von der Öffentlichkeit inzwischen zwei Mal im Jahr in Gottenheim ab- gehalten wird, sei ein Werbeträger für Gottenheim und für die ganze

    Region – und das weltweit, denn die Wissenschaftler tragen ihre Ein- drücke vom Tuniberg in die ganze Welt, freut sich Bürgermeister Vol- ker Kieber. Deshalb bereitete der Bürgermeister den Wissenschaft- lern als Schirmherr auch dieses Mal wieder einen freundlichen Emp- fang – Trachtenträger des örtlichen Heimat- und Trachtenvereins in- begriffen.

    Am Montagmorgen hieß er zum Start der fünftägigen Konferenz die Teilnehmer im Feuerwehrhaus herzlich willkommen. Mit Werbebro- schüren und Prospekten warb das Gemeindeoberhaupt für die Ge- meinde und die Region. Annette Senn vom KTT hob in ihrem Referat die Bedeutung des Tourismus für die Region hervor. Zuvor hatte sie den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor weltweit, in Deutsch- land und vor Ort charakterisiert. Gerade asiatische Länder hätten gro- ßes Potenzial, weil immer mehr Menschen in Asien die Mittel zum Reisen hätten. Die Weinbauregion Kaiserstuhl und Tuniberg, mit 5.200 Hektar Rebfläche, habe große touristische Möglichkeiten, die es weiter auszubauen gelte. Schon jetzt, berichtete Annette Senn, seien mehr als 1.000 Vollzeitbeschäftigte in der Region der Touris- mus-Branche zuzuordnen.

    Wie alle Vorträge der Konferenz wurde auch das Referat von Annette Senn auf Englisch gehalten. Denn die mehr als 200 Wissenschaftler, die an der Christmas Conference des IJAS in Gottenheim teilneh- men, kommen aus aller Welt. Die jungen Wissenschaftler reisen aus Asien, Afrika, Nordamerika und aus dem arabischen Raum an. Fünf Tage, von Montag bis Freitag, haben die Wissenschaftler im Feuer- wehrhaus und in Räumen der Grundschule in Kurzreferaten ihre For- schungsarbeiten vorgestellt und über die Erkenntnisse ihrer wissen- schaftlichen Arbeit diskutiert. Auch Exkursionen ins benachbarte El- sass und in die Schweiz standen wieder auf dem Programm.

    Eröffnung der Internationalen IJAS-Konferenz im Feuerwehrhaus Annette Senn vom KTT referierte über Tourismus als Wirtschaftsfaktor

    Bürgermeister Volker Kieber (rechts) begrüßte am Montagmorgen im Gottenheimer Feuerwehrhaus Wissenschaftler aus aller Welt.

    Achtung Geänderter Redaktionsschluss

    des Gemeindeblattes

    Das letzte Gemeindeblatt in diesem Jahr (KW 51) erscheint am Freitag, 23.12.2011.

    Der Redaktionsschluss für die letzte Ausgabe ist Freitag, 16.12.2011, 9.00 Uhr.

    Ü In der Kalenderwoche 52 erscheint kein Mitteilungsblatt.

    Das erste Gemeindeblatt im neuen Jahr erscheint am Donnerstag, 05.01.2012. Der Redaktionsschluss für diese Ausgabe (KW1) ist Freitag, 30.12.2011, 9.00 Uhr.

    Wir bitten um Beachtung und Verständnis, dass Texte, die nach Redaktionsschluss bei der Gemeinde eingehen, nicht mehr be- rücksichtigt werden können.

  • GEMEINDEBLATT GOTTENHEIM • Freitag, 2. Dezember 2011 Seite 3

  • An die Teilnehmer des dies- jährigen Weihnachtsmarktes

    Die Teilnehmer des Weihnachtsmarkts 2011 treffen sich am

    Mittwoch, 7. Dezember 2011 18.00 Uhr im

    Sitzungssaal des Rathauses

    um das weitere Vorgehen zu besprechen.

    Die Stände werden am Donnerstag angelie- fert.

    Am Freitag, 09.12., ab 15.00 Uhr sollen die Stände von allen Teilnehmern gemeinsam aufgebaut werden.

    Am Samstag. 10.12., ab 10.00 Uhr können die Stände dekoriert werden.

    Am Montag, 12.12., ab 10.00 Uhr werden die Stände gemeinsam wieder abgebaut.

    Wir bitten um vollzähliges Erscheinen zu die- ser Besprechung, da es dieses Jahr Ände- rungen und Verschiebungen der Stände ge- ben wird.

    Das Organisationsteam

    v v v v

    Seite 4 GEMEINDEBLATT GOTTENHEIM • Freitag, 2. Dezember 2011

    Brennholz-Lose

    Treffpunkt Uhrzeit ca. Los-Nr. Menge ca. Waldort Anschlag in Euro

    Ponyhof 09.45 Uhr 1 4 Ster Nötig Schlag 1 48 2 4 Ster Nötig Schlag 1 56 3 9 Ster Nötig Schlag 1 126 4 12 Ster Nötig Schlag 3 144 5 8 Ster Nötig Schlag 3 96 6 11 Ster Nötig Schlag 3 120 7 10 Ster Nötig Schlag 3 120 8 6 Ster Nötig Schlag 3 72 9 5 Ster Nötig Schlag 3 60 10 11 Ster Nötig Schlag 3 132 11 5 Ster Nötig Schlag 3 60 12 6 Ster Nötig Schlag 3 72 13 7 Ster Nötig Schlag 3 84 14 8 Ster Nötig Schlag 3 96 15 6 Ster Nötig Schlag 3 72 16 8 Ster Nötig Schlag 3 96 17 12 Ster Nötig Schlag 3 144 18 8 Ster Nötig Schlag 3 96

    L 115 Ri. 11.00 Uhr 19 9 Ster Schlag 4 126 Umkirch, 20 6 Ster Schlag 3 72 Einfahrt Kanalweg 21 4 Ster Schlag 3 48

    22 7 Ster Schlag 2 72 23 5 Ster Schlag 2 60 24 5 Ster Schlag 2 60

    L 115 Ri. 11.30 Uhr 25 5 Ster Schlag 2 60 Umkirch, 26 8 Ster Schlag 2 96 Einfahrt Neuweg 27 7 Ster Schlag 2 98

    28 8 Ster Schlag 2 112 29 4 Ster Schlag 2 48 30 3 Ster Schlag 2 36 31 9 Ster Schlag 2 108 32 8 Ster Schlag 2 96 33 9 Ster Schlag 3 144 34 13 Ster Schlag 3 208 35 5 Ster Schlag 3 70 36 8 Ster Schlag 3 112 37 7 Ster Schlag 3 98 38 4 Ster Schlag 3 56 39 8 Ster Schlag 8 112 40 7 Ster Schlag 10 70

    Waldfestplatz 13.00 Uhr 41 6 Ster Schlag 15 84 Breitmattweg, 42 7 Ster Schlag 15 98 Schlag 15 43 9 Ster Schlag 15 126

    44 8 Ster Schlag 15 112 45 9 Ster Schlag 15 126 46 7 Ster Schlag 15 98 47 12 Ster Schlag 15 168

    Bäume m

View more