nsal yalın hans-dieter yalın hans-dieter bienert bochum, bonn 2015 anatolien - brcke der...

Download nsal Yalın  Hans-Dieter   Yalın  Hans-Dieter Bienert Bochum, Bonn 2015 Anatolien - Brcke der Kulturen ... Kk Asya Araştırmaları Birimi‘nin Kommagene ve

Post on 06-Feb-2018

216 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Herausgeber / Editr:nsal Yaln & Hans-Dieter Bienert

    Bochum, Bonn 2015

    Anatolien - Brcke der KulturenAktuelle Forschungen und Perspektiven in den deutsch-trkischen Altertumswissenschaften

    Kltrlerin Kprs AnadolTrk-Alman Eskia Bilimlerinde

    Gncel Bilimsel Aratrmalar ve Yeni Bak Alar

    Tagungsband des Internationalen Symposiums Anatolien Brcke der Kulturen in Bonn

    vom 7. bis 9. Juli 2014

    7-9 Temmuz 2014te Bonnda yaplan Kltrlerin Kprs Anadolu konulu uluslararas sempozyum kitab

  • Der AnSchnITT

    Herausgeber:Vereinigung der Freunde von Kunst und Kultur im Bergbau e.V.

    Vorsitzender des Vorstandes:Prof. Dr. Karl Friedrich Jakob

    Vorsitzender des Beirats:Bergassessor Dipl.-Kfm. Dr.-Ing. E.h. Achim Middelschulte

    Geschftsfhrer:Museumsdirektor Prof. Dr. rer. nat. Stefan Brggerhoff

    Schriftleitung (verantwortlich):Dr. phil. Andreas Bingener M.A.

    Editorial Board:Prof. Dr. Stefan Brggerhoff, Dr. Lars Bluma, Dr. Michael Farrenkopf, Prof. Dr. Rainer Slotta, Prof. Dr. Thomas Stllner

    Wissenschaftlicher Beirat:Prof. Dr. Jana Gerlov, Ostrava; Prof. Dr. Karl-Heinz Ludwig, Bremen; Prof. Dr. Thilo Rehren, London; Prof. Dr. Wolfhard Weber, Bochum

    Anschrift der Geschftsfhrung und der Redaktionsleitung:Deutsches Bergbau-Museum BochumAm Bergbaumuseum 28, D-44791 BochumTelefon (02 34) 5 87 70Telefax (02 34) 5 87 71 11http://www.bergbaumuseum.de

    Montanhistorische ZeitschriftDer ANSCHNITT. Beiheft 27= Verffentlichungen aus dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum, Nr. 203

    Titelbild / Kapak resmi

    Gbekli Tepe:Der neolithische Gbekli Tepe liegt wie eine Landmarke auf einem langgestreckten Hhenzug als nrdliche Grenze zur Har-ran-Ebene. Im Vordergrund des Bildes ist einer der monumenta-len Steinkreise (Anlage D) aus monolithischen T-frmigen Pfei-lern zu sehen (Bild: Nico Becker, DAI-Gbekli Tepe Archiv).

    Gbekli Tepe:

    Neolitik Dnem'e tarihlenen Gbekli Tepe Harran Ovas'n kuzey-den snrlayacak biimde, uzunlamasna bir ykseltide, arazide bir iaret gibi durmaktadr. Fotorafta, n planda T biimli ta dikmelerden oluan antsal dairemsi yaplardan birisi (D Yaps) grlmektedir (Fotoraf: Nico Becker, Alman Arkeoloji Enstits- Gbekli Tepe Arivi).

    Fr die Inhalte der Beitrge sind die Autoren selbst verantwortlich.

    Makalelerin ieriinden yazarlar sorumludur.

    redaktion / Yayna Hazrlayannsal Yaln

    bersetzungen / evirilerH. Gnl Yaln

    Layout, Titelgestaltung / Kitap ve Kapak Tasarmnsal YalnOliver Stegemeier

    Lektorat / LektrlerDeutsch: Ulrike MedenbachTrkisch: Neslihan en-Altn

    DruckGrafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG

    Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

    Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet ber http://dnb.d-nb.de abrufbar.

    ISBn 10:3-937203-75-3ISBn 13: 978-3-937203-75-1

    Diese Publikation wurde mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gedruckt.

    Bu yayn Alman Bilimsel Aratrma Kurumu'nun (DFG) maddi katklaryla baslmtr.

    Einzelheft 9,- Euro, Doppelheft 18,- Euro; Jahresabonnement (6 Hefte) 54,- Euro; kostenloser Bezug fr die Mitglieder der Vereinigung (Jahres-Mitgliedsbeitrag 50,- Euro)

  • Dieser Band ist Klaus Schmidt gewidmetBu yayn Klaus Schmidt'in ansna adanmtr

  • Gruppenbild der Teilnehmer des Internationalen Symposiums "Anatolien-Brcke der Kulturen" in BonnBonn'da "Kltrlerin Kprs Anadolu" konulu Uluslararas Sempozyum katlmclar birarada

  • Inhalt / indekiler

    Dorothee DzwonnekZum Geleit

    Sunu 11

    Peter FunkeGruwortSunu 13

    nsal Yaln & Hans-Dieter BienertVorwortnsz 17

    nsal Yaln Geschichte der archologischen Forschungen in der Trkei TrkiyedeArkeolojikAratrmalarnTarihesi 21

    Felix Pirson Forschung-Kommunikation-KulturerhaltAufgaben und Perspektiven des Deutschen Archologischen Instituts in der Trkei

    Aratrma-letiim-KltrelMirasKorumasAlman Arkeoloji Enstitsnn Trkiye' deki Grev ve Perspektifleri 39

    Jrg KlingerDie keilschriftlichen Quellen bis zum Ende der Bronzezeit aus KleinasienTunannSonunaDekiviYazlKaynaklar 47

    Mustafa Hamdi SayarDie Geschichte der deutsch-trkischen Zusammenarbeit in AltertumswissenschaftenAltbewhrte, aber nicht veraltete Zusammenarbeit

    EskiaBilimlerindeTrk-AlmanbirliininTarihesiEski Ama Eskimeyen Birliktelik 59

    Oliver Dietrich, Jens Notroff & Klaus Schmidt ()Gbekli Tepe Ein exzeptioneller Fundplatz des frhesten Neolithikums auf dem Weg zum Weltkulturerbe

    Gbekli TepeDnya Kltr Mirasna Girme Yolunda Olaand Bir Erken Neolitik Buluntu Yeri 91

    Aye Tuba kse Staudammprojekte und ArchologieRettungsgrabungen in der Sdstlichen Trkei

    BarajProjeleriveArkeolojiTrkiyenin Gneydousunda Kurtarma Kazlar 111

  • Zeynep Eres, Svend Hansen, Eylem zdoan, Mehmet zdoan, Hermann Parzinger &Heiner Schwarzberg DasKrklareliProjektEin Forschungsberblick anlsslich des 20jhrigen Jubilums des Trkisch-Deutschen Gemeinschaftsprojekts

    KrklareliProjesiTrk-Alman Ortak Projesinin 20. Yl Dnmnde Aratrmalara Toplu Bak 131

    nsal Yaln, H. Gnl Yaln, Alexander Maass & nder pek PrhistorischerKupferbergbauinDerekutuunDerekutuunTarihncesiBakrletmeleri 147

    Armaan Erkanal-kt & Hayat Erkanal NeueForschungenimvorgeschichtlichenMittelwestanatolienBakla Tepe, Liman Tepe, eme Balararas und Panaztepe

    OrtaBatAnadoludaYeniTarihncesiAratrmalarBakla Tepe, Liman Tepe, eme Balararas ve Panaztepe 185

    Sevin Gnel Ein Zentrum mit interregionalen Beziehungen in Westanatolien in der Bronzezeit: ine-TepecikBronzandaBatAnadoludaBlgelerarasBalantlarGsterenBirMerkez:ine-Tepecik 205

    Andreas Schachner Boazky-Hattua:RckblickundPerspektivenBoazky-Hattua:GemieBirBakvePerspektifler 217

    Rainer M. Czichon

    10JahreForschungenamOymaaaHyk(Nerik)OymaaaHyk(Nerik)Kazlarnda10Yl 231

    Engelbert Winter DieForschungsstelleAsiaMinorinKommageneundDoliche(19382014)KkAsyaAratrmalarBirimininKommageneveDolichedealmalar(1938-2014) 247

    Zeynep Kzltan & Sait Baaran MarmarayU-BahnprojekteunddieRettungsgrabungeninYenikapMarmarayMetroProjeleriveYenikapArkeolojikKurtarmaKazlar 263

    Felix Pirson StadtundUmlandvonPergamonStand der Forschung und Perspektiven

    PergamonKentiveevresiAratrmalarn Son Durumu ve Yeni Ufuklar 289

    Christof Berns ForschungeninMilet:RckblickundPerspektiveMiletAratrmalar:GemieBirBakveYeniPerspektifler 311

  • Helga Bumke Aktuelle Forschungen in DidymaDidymadaGncelAratrmalar 325

    Musa Kadolu, Canan zbil, Michael Kerschner & Hans MommsenTeos im Licht der neuen ForschungenYeniAratrmalarIndaTeos 345

    Nurettin Arslan & Klaus RheidtZwischen Persern und GriechenAssos als Festungs- und Philosophenstadt

    PerslerveHellenlerArasndaFilozoflar Kenti Assos 367

    Christof Schuler & Klaus ZimmermannEpigraphische Forschung in der TrkeiDas Beispiel der antiken Stadt Patara in Lykien

    TrkiyedeEpigrafikAratrmalarLykiadaki Antik Patara Kenti rnei 387

    AutorenYazarlar 399

  • 247

    DieForschungsstelleAsiaMinorinKommageneundDoliche(1938-2014)

    KkAsyaAratrmalarBirimininKommageneveDolichedealmalar(1938-2014)

    Engelbert Winter

    Die Entdeckung einer antiken Kulturlandschaft am mittleren Euphrat

    Als im Winter 1881/82 der deutsche Vizekonsul in Iz-mir an die Knigliche Preuische Akademie der Wis-senschaften in Berlin die Nachricht von gigantischen Gtterstatuen auf einem ber 2000 m hohen Berggip-fel im stlichen Antitaurus bermittelte, von denen der deutsche Straenbauingenieur Karl Sester berich-tet hatte, schien dies der Fachwelt eher unglaubwr-dig. Dennoch brach im Mrz 1882 der junge Gelehrte O. Puchstein zusammen mit K. Sester zu einer Reise nach Kommagene auf (Puchstein 1883; vgl. dazu Bl-mer & Winter 2011a: 37; Wagner 2012: 44). Die sich anschlieenden Entdeckungen im Hierothesion Antio-chos I. auf dem Nemrud Da markierten den Beginn einer bis heute andauernden Erforschung der am mitt-leren Euphrat gelegenen Landschaft (Humann & Puch-stein 1890). Diese wurde im Verlauf des 20. Jh. wesent-lich von Mnsteraner Wissenschaftlern mitgetragen. Insbesondere den Pionierarbeiten Friedrich Karl Dr-ners ist es zu verdanken, dass Kommagene in den Blick der Altertumswissenschaften wie einer breiteren f-fentlichkeit rckte (Abb. 1) (Drner 1966; 1975; 1991). Nachdem Drner whrend seines Reisestipendiums 1936/1937 weite Teile der Trkei bereist hatte, weck-te eine 1938 mit Rudolf Naumann durchgefhrte For-schungsreise nach Kommagene sein Interesse an die-sem Gebiet (Drner & Naumann 1939). Vor allem seine Entdeckung der kommagenischen Residenzstadt Arsameia am Nymphaios 1951, die 1953 an diesem Ort startenden Ausgrabungen (Drner & Goell 1963; Hoepfner 1983; vgl. Blmer & Winter 2011a: 76-87; Hoepfner 2012) sowie die mit Theresa Goell durchge-fhrten Untersuchungen auf dem Nemrud Da fhr-ten dazu, dass die Denkmler Kommagenes eine weit-reichende Bedeutung erlangten (Abb. 2). Fr unser Wissen ber den hellenistischen Herrscherkult sind sie unverzichtbare Zeugnisse1.

    OrtaFrattaBirAntikKltrBlgesininKefi

    1881/1882 knda zmirdeki Alman Ba Konsolosu Berlin Prusya Krallk Bilimler Akademisine Toros-larn dousunda yer alan, 2000 m yksekliindeki bir zirvede Alman uyruklu yol mhendisi Karl Sester tarafndan saptanan devasa tanr heykellerinin var-ln bildirdiinde, bu haber bilim dnyasna pek de inanlr grnmez. Buna ramen gen bilim adam O. Puchstein 1882 Martnda K. Sesterle birlikte Kom-mageneye doru yola kar (Puchstein 1883; ayrca bkz. Blmer & Winter 2011a: 37; Wagner 2012: 44). Yolculuun sonunda, I. Antiochosun Nemrud Da zirvesinde bulunan Hierothesionunda yaplan keif-ler Orta Frat Blgesinde gnmze dek sren ara-trmalarn balangcn oluturur (Humann & Puchs-tein 1890). Sz konusu aratrmalarn n

Recommended

View more >