greifer - ?· badischer meister und dann in baden-baden auch noch baden-württembergischer meister...

Download Greifer - ?· Badischer Meister und dann in Baden-Baden auch noch Baden-Württembergischer Meister wurde:…

Post on 17-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 3w

    Greifer

    Vereinszeitung der Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V.

    Ausgabe 4 /2012 August 2012

    Kristin Wodzinski mit unserer erfolgreichen U12-Mannschaft, die erst in Sasbach

    Badischer Meister und dann in Baden-Baden auch noch Baden-Wrttembergischer

    Meister wurde: v.l.n.r. Arkady, Kristin, Alex, Lukas, Linus, Stefan (Foto: K.Wodzinski)

    In diesem Heft:

    Generalversammlung 2012 Turnierberichte

    Mit bewhrten Krften weiterarbeiten Blitz- und Schnellschachmeisterschaften,

    Schachkongress, Badische U20-Liga,

    BW-Endrunde U12 und U14, Senioren Vorschau auf die Saison 2012/13

    Verbandstag, Bezirksversammlung,

    Spielplne, Mannschaftsaufstellungen

    und DWZ-Listen

    Termine

    Termine: September-Dezember 2012

  • 2 Greifer 4/2012

    INHALT UND IMPRESSUM

    Vorwort ... 3

    Protokoll der Generalversammlung 2012 ....... 6

    Verbandstag / Bezirksversammlung ... 10

    Ehrung durch den Sportbund .. 12

    Alle Informationen zur Saison 2012/13 / Die besten Punktsammler 2011/12 ... 14

    Turniere (Teil 1: Kongress, Dt. Mannschaftsblitz-, Badische Einzelblitzmft) . 22

    Senioren (Badische Sen.-Mannschafts-, Deutsche Sen.-Einzelmeisterschaft) ....... 29

    Turniere (Teil 2: Ersingen, Badische Schnellschachmft., Baden-Baden-Open) ... 34

    Jugend / Schulschach .. 38

    Bezirksmeisterschaft, aktuelle Turnierergebnisse .. 48

    Ausschreibungen 51

    Termine ... 54

    IMPRESSUM

    Greifer Vereinszeitung der Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V.

    Herausgeber: Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V.

    1. Vorsitzender: Manfred Pochmann, Mittelbergstrae 13, 76189 Karlsruhe, Tel. 0721-579332

    E-Mail: Manfred@Pochmann.com

    Turnierleiter: Klaus Schrder, Am alten Schloss 9, 76646 Bruchsal, Tel. 07251/12113,

    E-Mail: KlausSchroeder@gmx.net

    Spiellokal: Brgerzentrum Sdstadt, Henriette-Obermller-Str. 10, 76137 Karlsruhe

    Spielabend: Freitag ab 19.30 Uhr (Brgerzentrum Sdstadt)

    Jugendtraining: Dienstag ab 16.00 Uhr (Anne-Frank-Haus, 76133 Karlsruhe, Moltkestr. 20)

    Bankverbindung: Postbank Karlsruhe 488 756, BLZ 660 100 75

    Homepage: www.ksf1853.de oder www.karlsruher-schachfreunde.de

    Webmaster: Christoph Pfrommer, christoph.pfrommer@gmx.de

    Redaktion: Stefan Haas, Peter-und-Paul-Platz 6, 76185 Karlsruhe, stefaha@t-online.de

    Mitarbeiter: Patrick Grofig, Stefan Haas, Dieter Karzenburg, Holger Kiefhaber,

    Harald Klingenberg, Dieter Meifert, Manfred Pochmann,

    Christoph Pfrommer, Klaus Schrder, Uli Schuster, Frank Wiesner,

    Clemens Werner, Kristin Wodzinski, Paul Zimmermann

    Titelbild: Kristin Wodzinski

    Auflage: 165

    Druck: Fischer Schnelldruck, Seubertstr. 8, 76131 Karlsruhe

    Beitragsinformation

    KSF-Mitgliedsbeitrag fr ein Jahr:

    Vollmitglieder: 120,- Euro

    Ermigter Beitrag: 90,- Euro

    Jugendliche (unter 20 Jahre): 60,- Euro

    Der Beitrag ist halbjhrlich im Voraus zu entrichten.

    mailto:Manfred@Pochmann.comcallto:0725112113mailto:KlausSchroeder@gmx.nethttp://www.ksf1853.de/http://www.karlsruher-schachfreunde.de/mailto:christoph.pfrommer@gmx.demailto:stefaha@t-online.de

  • Greifer 4/2012 3

    VORWORT

    Auf gehts! In eine neue spannende Spielzeit.

    August 2012 KarlsruheVon Manfred Pochmann

    Zunchst ein Nachtrag zu meinen Worten in der Juni-2012-Ausgabe des Greifers:

    KSF 3, dort als abgestiegen gemeldet, darf weiterhin in der Landesliga spielen! Der

    Relegationskampf war nachtrglich gesehen unntig, denn ein Mannheimer

    Verein zog sich freiwillig aus der Landesliga zurck.

    Die Auswirkung zu unseren Gunsten ist auch der Neugliederung von Landesligen

    und Bereichsklassen ab der beginnenden Spielzeit zu verdanken. In diesen beiden

    Spielklassen werden die Vereine neu gemischt und bekommen dadurch zum Teil

    neue Reisewege und neue Gegner.

    Auch in den unteren KSF-Mannschaften hat sich einiges verndert. KSF 6 nach

    Ausfall von 3 bisherigen Stammspielern (davon zwei Fahrern) in der jetzt so-

    genannten Kreisklasse C, sowie KSF 7 in Kreisklasse D, KSF 8 und 9 in der

    Einsteigerklasse E, wo fr letztere drei Teams Kristin Wodzinski als Global-MaFh

    verantwortlich zeichnet, werden in anderen, neuen Formationen antreten. Gerade in

    diesen Mannschaften, die teilweise bis komplett aus Jugendlichen bestehen, werden

    wir bei Auswrtskmpfen stark auf die Untersttzung durch deren Eltern als Fahrer

    angewiesen sein.

    Vor einigen Wochen meinte einer, mich beruhigen zu knnen mit der Bemerkung

    Na, jetzt habt Ihr ja Sommerpause und Ruhe vom Schach! Denkste! Gerade jetzt

    geht es rund bei den Verantwortlichen! Vorstandsmitglieder und Mannschaftsfhrer

    haben sich bemht, alles Notwendige fr die neue Saison in die Wege zu leiten:

    Mannschaftsaufstellungen, Rangliste, Spiellokalanmietungen, u. a.

    Die Ergebnisse dieser Arbeiten findet Ihr im Inneren dieses Heftes. Stammspieler,

    schaut Euch auf den Seiten 16 17 an, wo Ihr eingeplant seid und wer Euer

    Mannschaftsfhrer ist, und auf den Seiten 14 15, an welchen Tagen Ihr zum Einsatz

    kommen sollt. Dann merkt Euch bitte jetzt schon diese 9 (von 52 !) Sonntagen vor

    und haltet Sie Euch fr den Einsatz im Verein frei. Ihr erleichtert dadurch den

    Mannschaftsfhrern gewaltig deren Arbeit.

    Auf gehts! Wir wollen es doch den anderen zeigen.

    Freundliche Gre von

  • 4 Greifer 4/2012

    AUS DEM VORSTAND

    Mit Trauer mssen wir erfahren, dass unser langjhriges treues

    Vereinsmitglied

    Hans Schwall

    27. 9. 1923 - 18. 6. 2012

    im 89. Lebensjahr verstorben ist.

    Die lteren von uns werden sich erinnern, dass er schon zu Mhlburger

    Zeiten im Ritter begeisterter Schachspieler war.

    Trotz seines hohen Alters stellte sich Schachfreund Schwall auch in den letzten

    Jahren unserem Verein in den Mannschaftskmpfen als erfolgreicher

    Stammspieler zur Verfgung und wirkte bei Auswrtskmpfen dankenswerter

    Weise auch als Fahrer mit.

    Sein freundliches ruhiges Wesen machte ihn zum beliebten und zuverlssigen

    Mannschaftskameraden.

    Wir werden Schachfreund Schwall stets ein ehrendes Andenken bewahren.

    Der Vorstand der Karlsruher Schachfreunde 1853 e. V.

  • Greifer 4/2012 5

    AUS DEM VORSTAND

    Unerwartet erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Vereinsmitglied

    Michael Waldherr

    2. 8. 1945 - 23. 7. 2012

    kurz vor der Vollendung des 67. Lebensjahres verstorben ist.

    Schachfreund Waldherr kam vor 5 Jahren aus Wrttemberg, wo er im dortigen

    Schachverband schon in den verschiedensten Funktionen ttig gewesen war,

    nach Karlsruhe.

    Auch hier in Baden engagierte er sich sowohl im Verein, zunchst als Spieler,

    bald als Turnierleiter und Schiedsrichter, als auch im Badischen Schachverband

    als Schiedsrichter und Seniorenreferent.

    Insbesondere schtzten wir seine Bereitwilligkeit, mit der er sich trotz

    gesundheitlicher Probleme bei Veranstaltungen unserer Jugendlichen dem

    Verein zur Verfgung stellte.

    Dafr gebhrt Schachfreund Waldherr unsere Anerkennung, unser Dank und

    unser ehrendes Gedenken.

    Der Vorstand der Karlsruher Schachfreunde 1853 e. V.

  • 6 Greifer 4/2012

    AUS DEM VORSTAND

    Generalversammlung der Karlsruher Schachfreunde 1853 e.V.

    Protokoll vom 29.06.2012

    Am 29.06.2012 nahmen 21 Mitglieder an der Generalversammlung in unserem Spiel-

    lokal teil. Die Versammlung begann pnktlich (c.t.) um 20.09 Uhr.

    1. Begrung, Feststellung der Beschlussfhigkeit

    Der 1. Vorsitzende Manfred Pochmann begrte die Anwesenden und stellte fest,

    dass die Versammlung rechtzeitig und satzungsgem einberufen wurde, somit

    beschlussfhig ist. Die Mitglieder erhoben auf Anfrage keine Einwnde gegen die

    Tagesordnung, die bei der Einberufung mitgeteilt worden war, und bestimmten

    Stefan Haas per Akklamation zum Protokollfhrer. Die Versammlung gedachte des

    im Juni 2012 verstorbenen Mitglieds Hans Schwall mit einer Gedenkminute.

    2. Ehrungen auf Vereinsebene

    Auf Antrag des Vereins erhielten unsere Vereinsmitglieder Christoph Pfrommer fr

    25-jhrige Verbandszugehrigkeit die silberne, in Abwesenheit Hans-Joachim Vatter

    fr 40-jhrige Verbandszugehrigkeit die goldene Treuenadel des BSV verliehen.

    3. Jahresberichte der Vorstandsmitglieder

    a) Bericht des 1. Vorsitzenden Manfred Pochmann

    Manfred Pochmann berichtete ber seine Arbeit als Erster Vorsitzender. Die Saison

    2011/12 war fr unseren Verein recht erfolgreich: Die erste Herren- sowie die erste

    Frauenmannschaft erreichten mit guten Mittelfeldpltzen den Klassenerhalt; die 2.

    und 8. Mannschaft stiegen auf; durch die Umstrukturierung des Spielbetriebs werden

    die meisten Mannschaften in der kommenden Saison zwar mit den gleichen Gegnern

    spielen, jedoch teilweise in einer niedrigeren Liga.

    En Detail erluterte er folgende Bereiche seiner Ttigkeit: Reprsentation, Kontakte

    zur Stadt, Behrden, zum Amtsgericht und Finanzamt, Beantragung von Zuschssen,

    Management des Spielbetriebs (Kontakte mit den Turnierleitern des BSV, der Stadt

    und dem badischen Sportbund, Anmietung der Rume in der Walter-Eucken-Schule

    und im Brgerzentrum, Koordination der Mannschaftsaufstellungen), Mitglieder-

    verwaltung, Korresponde