workshop struktur und geschiebedynamik verbessern struktur und geschiebedynamik verbessern...

Download Workshop Struktur und Geschiebedynamik verbessern Struktur und Geschiebedynamik verbessern Fachsymposium

Post on 01-Nov-2019

1 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Workshop

    Struktur und Geschiebedynamik verbessern

    Fachsymposium „Neue Wege an der Oberen Isar“

    Wasserwirtschaftsamt Weilheim

    Dora Schulze, Abteilungsleiter Lkr. TÖL-WOR

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Veränderungen der Flussaue im 20. Jahrhundert

    unterhalb des Sylvensteinspeichers

    Folie 2

    Hohenwiesen

    Jachen

    Sylvensteinspeicher Positionsblatt

  • Wasserwirtschaftsamt

    WeilheimEntwicklung der Flusssohle

    unterhalb des Sylvensteinspeichers

    Folie 3

    Sohlstützung durch Querbauwerk

    Allgemeine Eintiefungstendenz nach HW 2013 zunehmend

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Studien und Monitoring zur

    Geschiebeumlagerung aus ökologischer Sicht

    Folie 4

    • Bewertung von Geschiebeweitergaben uh KW Bad Tölz … und

    Empfehlungen für die zukünftige Bewirtschaftung, LfV

    • Diplomarbeit „Wirksamkeit von Renaturierungsmaßnahmen in Bezug

    auf die eigendynamische Entwicklung in Nantwein/Wolfratshausen“

    • Studie „Geschiebeumlagerung am Kraftwerk Bad Tölz unter

    Berücksichtigung fischereifachlicher Belange“, WWA WM

    • Gewässerentwicklungskonzept des WWA WM (Entwurf 2010)

    • Umsetzungskonzept zur Wasserrahmenrichtlinie November 2018

    • Fischökologische Studie über Defizite und mögliche Maßnahmen zur

    Habitatverbesserung, Entwurf Oktober 2018, WWA

    • Pilotstudie: Aufstellen eines Geschiebetransportmodells Zwischen

    Sylvenstein und Fleck, Entwurf November 2018, LfU

    • Andere (u.a. Diplomarbeiten)

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Auswirkungen des Geschiebedefizits

     Sohleintiefung

     Senkung Grundwasserspiegel

     Gefährdung von Ufersicherung und Anlagen

     Seitengewässer nicht angebunden

     Gewässeraltarme getrennt von Fließgewässer

     Hauptrinne ohne Seitenrinnen

     Keine Tiefenvarianz, monotones Gewässer

     Statische Lebensräume

     Verfestigung von Kiesinseln

     Keine Umlagerungsstrecken

     Geringer Totholzeintrag

    Folie 5

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Folie 6

     Geschiebeumsetzung an den Staustufen

     Geschiebeeintrag aus Wildbächen

    Maßnahmen zur Verbesserung des

    Geschiebehaushaltes

    Beispiel: Zuläufen zum Sylvensteinstausee seit 1978 = ca. 80.000 m³/a.

    Die jährliche Entnahme schwankt zwischen 26.000 m³ und 132.000 m³.

    Davon Eingaben uh Speicher 1995 5.154 m³

    1997 7.027 m³

    1998 16.993 m³

    2009 10.000 m³

    2013 10.322 m³

    Durchschnittseingabe/a seit 1978 = 2.500 m³/a = 3,12% der Entnahme

    Öffnung Geschieberückhaltesperre Steinbach/Wackersberg 2004

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Einbringstellen

    Folie 7

    KW Bad Tölz

    Schwarzernbach

    Lenggries

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Mobilisierung verfestigter Kiesablagerungen

    Folie 8

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim Mobilisierung verfestigter Kiesflächen

    und Verbesserung der Habitatbedingungen

    „Am Anger“ Lenggries

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Unterleiten Fkm 191,4 – Rückbau Verbau von 1930

    Folie 10

    Bildflug 1983 Luftbild 2015

    Beseitigung Uferverbau 1986

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    1973

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    19731983

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    197319862000

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    1973198620002015

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Folie 15

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Folie 16

    Renaturierung

    Isar – Nantwein 1995

    2006

    2012

    1995

    2015

    2015

  • Wasserwirtschaftsamt

    Weilheim

    Rückbau der Ufersicherung bei Bibermühle

View more