wir wأ¼nschen ihnen und ihrer familie eine besinnliche ... eine besinnliche adventszeit, frohe...

Download Wir wأ¼nschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche ... eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten

If you can't read please download the document

Post on 21-May-2020

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Liebe Leserin, lieber Leser, ich schreibe diese Zeilen am 11.11.2015. Heute ist im christlichen Jahr St. Martin. Ein Tag, der uns an Barmherzigkeit und Mitgefühl erinnert und dessen Geschichte wir von Kindesbeinen an kennen. Gestern wurde in den Abendstunden der Tod von Helmut Schmidt bekannt. „Er war ein großer Deutscher und ein großartiger Mensch“, sagt Gerhard Schröder in seinem Nachruf über ihn. Ohne einen von beiden persönlich zu kennen, drücken diese Worte meine Empfindungen beim Gedenken an Helmut Schmidt treffend aus. Ein großer Mann verlässt da unsere Welt - zweifellos nach einem ausgefüllten und langen Leben. Uns trifft der Verlust eines kantigen Denkers, der gleichzeitig ein Mann der Tat war, schmerzlich. Angesichts der Herausforderungen, die wir füh- len können, wünschen wir uns Persönlichkeiten. Persönlichkeiten, die uns vertraut erscheinen und denen wir in Kenntnis ihres menschlichen Handelns Vertrauen entgegen bringen. Was in den letzten Jahren für die Entwicklung Europas noch als Theorie und Prognose zur Seite geschoben werden konnte, spüren wir heute als Realität. Eine Wirklichkeit, die uns nahe gekommen ist. 2015 war anders als 2014 in Europa. Und ich stehe sicher nicht allein mit der Frage – wie wird 2016 werden? Und wie sieht es mit 2020 aus? Deutschland steht vor großen Herausforderungen, die eine Gesellschaft nur gemeinsam bewältigen kann. Europa steht vor mächtigen Aufgaben, die nur als Gemeinschaft gemeistert werden können. Und plötzlich spüren wir, wie wichtig Werte sind. Werte, die die Menschen teilen. Werte, die eine Demokratie ausmachen und sie nach innen und außen stark machen. Deutschland ist eines der reichsten Länder unserer Erde. Und wir haben eine gute Ausgangssituation, um unseren Weg erfolgreich zu gehen. Trotz VW-Skandal hat unsere Wirtschaft ein ausgezeichnetes Image in der Welt und leistet viel. Aber wir werden innovativ bleiben müssen, um diesen Stand zu verteidigen.

    Wir werden unser Demographieproblem anerkennen und ihm pragmatisch begegnen müssen. Europa wird uns brauchen - wie wir Europa brauchen – und wir werden für diese Partnerschaft einstehen. Große Herausforde- rungen. Aber so weit so gut. Wie 2014 irgendwie. Was hat uns 2015 den Wandel der Welt so nahe gebracht, dass wir ihn plötzlich nicht nur denken sondern fühlen? Die Flüchtlinge vor unserer Tür. Wir werden sehen, was wir als Deutsche und als Europäer in einem Jahr getan haben werden, um mit dieser Entwicklung umzugehen. Schaffen

    wir es, an einem Strang zu ziehen? Haben wir einheitliche Werte, die eine Zusammenarbeit ermöglichen? Ich hoffe es sehr. Wir werden nicht jedem helfen können, aber wir sollten tun, was uns möglich ist. In diesem Sinn verweise ich Sie auf die Kolibristiftung auf Seite 4. Seit vie- len Jahren verzichten wir darauf, Ihnen Stollen und Rotwein als Weihnachts- präsent zu senden, sondern spenden auch in Ihrem Namen an diese sinn- volle Münchner Einrichtung. Bitte lesen Sie den Bericht und wenden Sie sich gerne direkt an Kolibri, wenn Sie weitere Informationen wünschen, einen persönlichen Beitrag leisten möchten oder eine eigene Spende tätigen wollen. Dass wir Unterstützung bieten - aber gleichzeitig unsere westlichen Werte und deren unumstößliche Akzeptanz vermitteln - ist mir ein besonderes Anliegen. Als Ihr Finanzberater darf ich Sie noch darauf hinweisen, dass - nicht zu- letzt aufgrund der oben stehenden Herausforderungen - die Erhöhung der Kapitalertragssteuer auf den persönlichen Steuersatz in Berlin schon diskutiert wird. Sollten Sie für den Schutz Ihres Vermögens in diesem Jahr noch etwas unternehmen wollen, stellen die Finanzstrategen Ihnen gerne innovative Lösungen vor. Diese Konzepte wirken nachhaltig über eine „Mantellösung“. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt unter den bekannten Kontaktdaten an Ihren Berater oder mich, damit wir Ihnen die Vorgehensweise noch in diesem Jahr aufzeigen können. Last but not least danke Ihnen sehr herzlich für Ihr Vertrauen in uns. Im kommenden Jahr werden die Finanzstrategen den stark gewachsenen Bereich Immobilien weiter ausbauen – einen kleinen Einblick in die Ent- wicklungsmöglichkeiten finden Sie schon auf den Seiten 2 und 3 in diesem Newsletter.

    Ich freue mich auf ein Wiedersehen in 2016.

    Mit den besten Grüßen an dieser Stelle

    Ihr

    Dominik Wagner

    www.strategen.finance

    EFA, CFP Geschäftsfüher Finanzökonom (EBS)

    www.strategen.finance

    Wichtiger Hinweis:

    Die Beiträge in diesem Newsletter sind werblicher Art. Nicht alle gesetzlichen An- forderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind er- füllt. Ein Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen besteht nicht.

    Gastbeiträge geben die Meinung des Autors wieder, nicht die Meinung der Die Finanzstrategen GmbH & Co.KG. Die Beiträge sind keine Empfehlung zum Erwerb, zur Veräußerung oder zum Halten von Finanzinstrumenten. Sie ersetzen keine individuelle Beratung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Aussagen kann keine Haftung übernommen werden. Die ausgewiesenen Zahlen können sich laufend ändern. Renditen können sich in der Zukunft anders entwickeln als in der Vergangenheit.

    Alle Informationen in diesem Newsletter sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterleitung an Dritte darf nur nach Rücksprache und Freigabe durch Die Finanzstrategen GmbH & Co.KG erfolgen.

    Bei steuerlichen Fragen bitten wir Sie, sich an Ihren Steuerberater zu wenden. Weitere gesetzliche Pflichtangaben entnehmen Sie bitte unserer Homepage (Impressum).

    Die Finanzstrategen GmbH & Co. KG Beratungscenter München | Nymphenburger Str. 4 | 80335 München Tel.: 089 208027260 | Fax: 089 208027450 kontakt@strategen.finance | www.strategen.finance

    Eingetragen beim Amtsgericht München: HRA 94117 Geschäftsführer: Dominik Wagner

    Persönlich haftender Gesellschafter: Die Finanzstrategen Verwaltungs GmbH Sitz: Ferdinand-Maria-Str. 23, 82319 Starnberg Eingetragen beim Amtsgericht München: HRB 180218 Finanz- und Versicherungsvermittler gemäß § 34c, d der GewO Registernr.: D-GD16-T7XSF-15 (IHK München)

    Impressum

    © jo

    jji k

    - F ot

    ol ia

    .co m

    Kolibri - Interkulturelle Stiftung

    Wir brauchen Sie!

    201520152015Winternewsletter So ein weihnachtliches Weihnachten wie dieses gab es schon lange nicht mehr. Als würde man die Geschichte neu erzählen. Menschen in Not ohne Bleibe und Versorgung kommen zu uns und bitten um Unterkunft.

    Hilfe gibt es.

    Die Kolibristiftung vereint tatkräftige Vereine, die seit 30, 40 Jahren für und mit Menschen arbeiten, die nach Deutschland gekommen sind. In der Kolibristiftung selbst sind 18 Ehrenamtliche tätig, ein lebendiges Team mit lebendigen Strukturen, wo viel gelacht und gedacht und Gedachtes tat- kräftig umgesetzt wird. Kolibri akquiriert durch Benefizveranstaltungen, Konzerte, Lesungen bis zum Mistelverkauf an Weihnachten Gelder für die Aktivitäten seiner Mitgliedsorganisationen:

    Refugio Beratungs- und Behandlungszentrum für Folteropfer REFUGIO München unterstützt Menschen, die aufgrund von Folter, politi- scher Verfolgung oder kriegerischen Konflikten ihr Herkunftsland verlassen mussten und in Deutschland im Exil leben durch Beratung und Therapie.

    Besondere Aufmerksamkeit gilt den Flüchtlingskindern. Sie erleben Gewalt und Flucht intensiver und bedrohlicher als Erwachsene. Inwieweit es Kindern gelingt, ihre Erfahrung aus Flucht und Verfolgung zu verarbeiten, ist ganz wesentlich von der Zuwendung und dem Schutz in der Nachflucht- phase abhängig.

    InitiativGruppe - interkulturelle Bildung und Begegnung e.V. Die IG unterstützt die Bildungsaktivitäten, schulisch und beruflich, der Migrantinnen und Migranten in München. Die Arbeit trägt wesentlich zur Bildungsgerechtigkeit und zum Berufseinstieg bei. In ca. 20 Projekten wird Kindern und Jugendlichen in der Schule und bei der Ausbildung geholfen, Deutschkurse gibt es auch für Frauen mit Kinderbetreuung, Erwachsene werden alphabetisiert, es gibt fachspezifische Sprachkurse und vielfältige Beratung zum Berufseinstieg. In der IG kommen Menschen aus der ganzen Welt zusammen, sie fördert auch das gegenseitige interkulturelle Verständnis und trägt so zu einem weltoffenen Miteinander bei.

    Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen FAD e.V FAD trägt dazu bei, das Zusammenleben zwischen Deutschen und Auslän- dern sowohl unter gesellschaftlichen als auch unter religiösen Gesichts- punkten friedlich und verständnisvoll zu gestalten. Vorurteile und Ängste sollen abgebaut bzw. ihr Entstehen verhindert werden, das Verständnis zwischen den unterschiedlichen Kulturen und Religionen soll vertieft und ein einvernehmliches Zusammenleben gefördert werden. FAD leistet seine tägliche Arbeit in zwei Projekten: Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien und der internationale Zauberzirkus TRAU DICH.

    Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. Die IAF bemüht sich darum, die soziale und rechtliche Gleichstellung von Menschen ungeachtet ihrer nationalen und kulturellen Herkunft zu verbes- sern. Sie bietet interkulturellen Familien ein vielseitiges Beratungsangebot, setzt sich gegen Rassismus ein und fördert die Mehrsprachigkeit.

    KOLIBRI braucht Sie! In der heutigen Situation, wo Flüchtlinge also um Aufnahme bitten, werden mehr Spenden gebraucht als je zuvor. Die lang bewährten Strukturen der Mitgliedsorganisationen von Kolibri schaffen bereits eine Grundlage für die Integration der neu Angekommenen. Diese Strukturen können ausgeweitet werden und ihnen einen guten Start in unserer Gesellschaft erm

Recommended

View more >