start wirtschaftskarte - · pdf filewirtschaftskarte militärausgaben in mrd. dollar und...

Click here to load reader

Post on 21-Jun-2019

215 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • WIRTSCHAFTSKARTEMILITRAUSGABEN

    in Mrd. Dollar und Prozent des BIP (2015)

    USA596,03,3 %

    Grobritannien55,5

    2,0 %

    Saudi-Arabien87,2

    13,7 %

    Frankreich50,9

    2,1 %

    China214,81,9 %

    Indien51,3

    2,3 %

    Russland66,4

    5,4 %

    Deutschland39,4

    1,2 %

    Australien23,6

    1,9 %

    Spanien14,1

    1,2 %

    Brasilien24,6

    1,4 %

    Trkei15,32,1 %

    Sdkorea36,4

    2,6 %

    Israel16,1

    5,4 %

    Italien23,8

    1,3 %

    Japan40,9

    1,0 %

    Kanada15,0

    1,0 %

    Iran10,3

    2,5 %

    Thailand5,7

    1,6 %

    Pakistan9,5

    3,4 %

    Kolumbien9,9

    3,5 %

    Polen10,5

    2,2 %

    Indonesien7,6

    0,9 %

    Niederlande8,9

    1,2 %

    Oman9,9

    16,2 %

    Irak13,1

    9,1 %

    Singapur9,4

    3,2 %

    Taiwan9,8

    1,9 %

    Algerien10,4

    6,2 %

    Norwegen5,9

    1,5 %

    Mexiko7,7

    0,7 %

    Aser-baidschan

    3,04,6 %

    sterreich2,5

    0,7 %

    Neuseeland2,1

    1,2 %

    Ecuador2,7

    2,7 %

    Libanon2,2

    4,1 %

    Jordanien1,6

    4,2 % Sri Lanka1,8

    2,3 %

    Finnland3,0

    1,3 %

    Rumnien2,5

    1,4 %

    Kasachstan1,9

    1,2 %

    Bangla-desch

    2,71,3 %

    Nigeria2,0

    0,4 %

    Myanmar2,2

    3,9 %

    Bahrain1,4

    4,6 %

    Tschechien1,8

    1,0 %

    Ungarn1,0

    0,8 %

    Tunesien1,0

    2,2 %

    Irland1,0

    0,4 %

    Sd-sudan

    1,413,8 %

    Peru3,0

    1,6 %

    Marokko3,3

    3,2 %

    Slowakei1,0

    1,1 %

    Uruguay1,0

    1,8 %

    Wei-russland

    0,71,2 %

    Kroatien0,8

    1,6 %

    Kenia1,0

    1,5 %

    Serbien0,7

    2,0 %

    Tansania0,5

    1,5 %Paraguay

    0,51,6 %

    Litauen0,5

    1,1 %

    Brunei0,4

    3,7 %

    Namibia0,6

    4,4 %

    Armenien0,4

    4,5 %DR Kongo

    0,51,0 %

    Bulgarien661

    1,4 %

    Estland0,6

    2,0 %

    Elfenbein-kste

    0,51,5 %

    thiopien0,4

    0,6 %

    Bolivien0,5

    1,6 %

    DominikanischeRepublik

    0,40,7 %

    Slowenien407

    1,0 %

    Simbabwe0,4

    2,7 %

    Botswana0,4

    2,7 %

    Sambia0,4

    1,9 %

    Kamerun0,4

    1,2 %

    Mali0,3

    2,9 %

    Nepal0,3

    1,4 %

    Georgien0,3

    2,4 %

    Uganda0,3

    1,4 %Zypern

    0,41,8 %

    Luxem-burg0,3

    0,5 %

    Honduras0,3

    1,6 %

    Lettland0,3

    1,0 %

    Belgien4,2

    0,9 %

    Angola3,6

    3,5 %

    Venezuela5,3

    0,6 %

    Portugal3,7

    1,9 %

    Argentinien5,5

    1,2 %

    Vietnam4,6

    2,3 %

    Sdafrika3,5

    1,1 %

    Schweiz4,8

    0,7 %

    Philippinen3,9

    1,3 %

    gypten5,5

    1,7 %

    Dnemark3,5

    1,2 %

    Griechenland5,1

    2,6 %

    Ukraine3,6

    4,0 %

    Schweden5,4

    1,1 %

    Malaysia4,5

    1,5%

    Chile4,6

    1,9 %

    Die Gre der Bombe zeigt die absolute Hhe der Militrausgaben

    (in Mrd. Dollar), die Farbe der Bombe symbolisiert deren Anteil

    am BIP (in Prozent)

    Quelle: SIPRI

    < 1 % 11,9 % 23,9 % 4 %Ill

    ustr

    atio

    n: O

    le H

    ntz

    sche

    l

    LASST UNS EIN WETTRSTEN VERANSTALTEN, SCHLUG DONALD TRUMP UNLNGST VOR. Wir werden alle bertrump-fen. Fr Liberale mag der 45. US-Prsident der Gottseibeiuns sein fr die Rstungsindustrie ist er ein Segen. Er will das Verteidigungsbudget um zehn Prozent erhhen und drngt auch die NATO-Partner, mehr frs Militr auszugeben. Dabei lag das Militrbudget der USA laut dem Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) schon 2015 bei 596Mrd.Dollar. China kommt mit 215Mrd.Dollar nur auf ein gutes Drittel dieser Sum-me. Darauf folgt Saudi-Arabien (87Mrd. Dollar), erst danach die einstige Supermacht Russland (66Mrd.). Mit gut 39Mrd. Dollar landet Deutschland auf dem neunten Platz.

    Dass der US-Prsident Deutschland dennoch solchen Dampf macht, liegt daran, dass dieser Betrag nur 1,2Prozent des BIP entspricht weit ent-

    fernt von den zwei Prozent, auf die sich die 28 NATO-Mitglieder freiwillig verpflichtet haben. In dem Bndnis erreichten 2015 aber nur sieben Lnder diese Zielvorgabe: Grobritannien, Estland, die Trkei, Frankreich, Polen, Griechenland und die USA. Prozentual am meisten wird wenig berraschend am Arabischen Golf fr Waffen aus-gegeben. Allen voran Oman mit unfassbaren 16,2Prozent.

    Capital Ausgabe 05/201724

    S TA RT