schwarz gelbe seiten 04

Download Schwarz Gelbe Seiten 04

Post on 03-Apr-2016

225 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die Stadionzeitung des SV Morlautern

TRANSCRIPT

  • Sa. 13.9. 16 Uhr: Verbandsliga Sdwest!SV Morlautern - Alemannia Waldalgesheim!!So. 14.9. 15 Uhr: A-Klasse Westpfalz-Nord!SV Morlautern II - SV Enkenbach

    Tradition trifft Zukunft!Stadion Kieferberg!

    Unser Sponsor des Spieltages:

    Jahrgang 1 Ausgabe 4

    offizielle Stadionzeitung des SV Morlautern e.V. 1912!Verein des 54er-Weltmeisters Kohli Kohlmeyer!

    SchwarzGelbe Seiten

  • Einwurf - unser Cheftrainer Karl-Heinz Halter!! !Hallo liebe Zuschauer, !ich mchte Sie heute zu unserem Heimspiel gegen SV Waldalgesheim recht herzlich begren. !Unsere junge Mannschaft hat nach toller Moral leider mit 3:2 verloren und zeigte dabei zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit

    hatten wir schlecht gespielt und lagen zurecht 2:0 hinten. Die zweite Halbzeit war unsere, und wir konnten durch zwei an Andre Sasse verschuldete Elfmetertore, die Maurice Roth verwandelte, ausgleichen. !

    Nun wollten wir aus meiner Sicht zu viel und sind mit dem 3:2, das zeitgleich mit dem Abpfiff verbunden war, brutal bestraft worden. Dies

    ist uns auch schon in Pirmasens passiert und muss in Zukunft abgestellt werden. Da unsere Jungs in den letzten vier Spielen kein Tor zulieen, dachte ich, wir wren schon etwas weiter, aber dieses Spiel zeigte mir, dass noch vieles zu tun ist, damit solche Spiele nicht verloren werden. !Erwhnen mchte ich noch den ersten Verbandsliga Einsatz unserer Nr.2 Kevin Ehrmann. Er machte seine Sache gut und zeigte mir, dass auf ihn Verlass ist. Der heutige Gegner Waldalgesheim hat den Abstieg aus der Oberliga gut verkraftet und ist aus meiner Sicht Titel-Anwrter Nr.1 in der Liga. !Ich wei aber, dass unsere Jungs heute gegen diesen Gegner alles abrufen werden und erfolgreich sein wollen. !Lieber Gru Heinz Halter

    Kiosk-Morlautern Mit Terrasse

    Zum Bornberg 2!67659 Kaiserslautern!

    Tel. 0631-3613270!inh. A. Flickinger-Pleickhardt!

    ZUM KIEFERBERG

    Freiherr-vom Stein Str. 12!KL-Morlautern!

    Tel. 0631-3409710

    Sportheim SV Morlautern!Di-Fr ab 16 Uhr - Sa ab 13 Uhr!

    So/Feiert. ab 10 Uhr - Mo Ruhetag!Spieltage: Sonderffnungszeiten

    inh. A. Flickinger-Pleickhardt

  • SV Alemannia Waldalgesheim!! !Die letzte Saison war fr die

    Alemannia ein Jahr der Extreme: Dem

    schmerzhaften Oberliga-Abstieg nach dem Wiederaufstieg im Jahr zuvor folgte mit dem Verbands-Pokalsieg und der

    Teilnahme am DFB-Pokal der grte Erfolg der Vereinsgeschichte. Fr die Spieler war es wohl das schnste Erlebnis der Karriere, am gut besuchten Bruchweg-Stadion in Mainz gegen die Profis

    von Bayer Leverkusen spielen zu drfen. In der Verbandsliga will die Alemannia den Abstieg vom Vorjahr mglichst sofort wieder korrigieren. Der Oberliga-Kader blieb ziemlich zusammen und wurde sinnvoll ergnzt. So ist es kein Wunder, dass Waldalgesheim als Top-Favorit auf den Aufstieg gilt und als Ziel die Rckkehr in die Oberliga ausgegeben hat, in der die Alemannia 5 der letzten 6 Jahre spielte. Bisher wurde das Team seiner Favoritenrolle in der Verbandsliga meistens voll gerecht. Die Alemannia steht mit nur einer Niederlage erwartungsgem im Spitzenbereich der Tabelle und galt bereits vor der Runde bei den meisten Trainern als der groe Favorit fr den Aufstieg in die Oberliga. Der Oberliga-Kader konnte fast komplett zusammengehalten und sinnvoll ergnzt werden. Die Mannschaft ist auf allen Positionen sehr gut besetzt und sehr ausgeglichen.!!!Bilanz 2014: keine Punkt- oder Pokalspiele gegen den SVM !aktueller Tabellenplatz: 2! ! ! Platzierung 2014: 17. Amateur-Oberliga Rheinl.-Pf./Saar!aktueller Torjger:!vier Spieler mit je 2 Toren! Top-Torjger 2014: Niklas Schneider (10 Tore)!Trainer: Andre Weingrtner! ! ! Stadion: Sportplatz Waldstrae 5.000 Pltze

    SV Enkenbach!Dem SV Enkenbach gelang in den 90er-Jahren unter einem gewissen Trainer Karl-Heinz Halter

    der Aufstieg vom B-Klasse-Verein bis in die Landesliga. Im Jahr 2005 gab es einen Umbruch und der SV Enkenbach rutschte die darauf folgenden Jahre wieder bis in die B-Klasse durch. Einige Jahre pendelten dann die Enkenbacher zwischen A-Klasse und B-Klasse. Nach dem erneuten Aufstieg erreichte der SV im letzten Jahr einen hervorragenden 3. Platz. Auch in diesem Jahr startete der SV Enkenbach hervorragend. Der SV ist noch ungeschlagen und die

    Leistungen der letzten Saison und der starke Kader deuten darauf hin, dass der Fahrstuhl in diesem Jahr vielleicht sogar eine Klasse hher, und auf keinen Fall nach unten geht. Unser Team

    hat in dieser Woche eine schwere Aufgabe gegen eine echte Spitzenmannschaft vor sich. !!aktueller Tabellenplatz: 2! ! ! Platzierung 2013/14: 3. Platz !aktueller Torjger: Hakan Baser (7 Tore)! Top-Torjger 2013/14: Matthias Herm (34 Tore)!Trainer: Stephan Ruby!

    Unsere Gste:!

  • Unsere Spieler (4): Robin Cronauer!

    Robin Cronauer wechselte vom Liga-Rivalen TuS 04 Hohenecken zum SVM und wurde auf Anhieb Stammspieler in der Innenverteidigung. Robin schtzt es sehr, dass der Trainer ihm als jungen Spieler auf dieser zentralen Position vertraut. berragende Zweikampfwerte und wenig Gegentore sprechen dafr, dass er das Vertrauen mit Leistung zurckzahlt. Hierbei sieht er es als Vorteil, dass er mit dem anderen jungen Innenverteidiger Phillip Schwarz bereits bei der TSG und bei Blaubach in der Jugend zusammen gespielt hat. Robin zeigt seine Qualitten aber nicht nur in der Defensive. Dank seiner Gre und seinem Timing ist er auch ein hervorragender Kopfballspieler in der Offensive. Beim Pokalspiel in Waldfischbach konnte er sein erstes Pflichtspieltor fr den SVM erzielen. Trotz des fr ihn guten Starts, war es fr den ehrgeizigen Robin um so schmerzlicher, dass ausgerechnet das Auftaktspiel gegen seinen alten Verein verloren ging. Laut Robin hat sich die Mannschaft nach holprigem Saisonstart mit den vielen neuen Spielern jetzt gut eingespielt und der erste Saisonsieg gegen Neustadt bei widrigen Bedingungen sei fr die Mannschaft ein wichtiges Schlsselerlebnis gewesen. Fr den SVM hat sich Robin hauptschlich wegen dem Trainer entschieden.Karl-Heinz Halter hat schon lnger Interesse an einer Verpflichtung signalisiert und auch Robins Opa, der ehemalige FCK-Profi Roland Kiefaber, hat eine gute Meinung vom Trainer. Ein anderer Grund war, dass einige befreundete Spieler hier spielen, die ihn auch fr das Team begeistern konnten und er sich freut, mit ihnen zusammen zu spielen. Robin gefllt die Atmosphre, vor allem, dass es keine Cliquenbildung gibt und die Mannschaft ein echtes Team ist. Sein grter Erfolg bisher war der zweite Platz in der A-Jugend-Regionalliga mit der TSG. Das Team, bei dem auch Maurice Roth spielte, hatte lange die Liga angefhrt und ist erst auf den zweiten Platz abgerutscht, als sich die Verantwortlichen entschlossen hatten, nicht in die Bundesliga aufzusteigen. Seine Hauptstrken sieht er im Kopfballspiel und in seiner Schnelligkeit und Zweikampfstrke. Er hat auch ein gutes Timing, Blle abzufangen. Vorbilder fr Robin sind Gerard Piqu vom FC Barcelona und Sergio Ramos von Real Madrid. Seine Lieblingsvereine sind der FC Barcelona und der FC Bayern. Als Enkel von Roland Kiefaber und Neffe von Sascha Kiefaber interessiert er sich natrlich auch fr den FC Kaiserslautern, obwohl sein Interesse unter den letzten beiden Spieljahren des FCK gelitten hat. Dass er aus dieser bekannten Fuballfamilie stammt, ist fr ihn ein zustzlicher Ansporn. Er geniet es, dass die Familie bei den Spielen anwesend ist und seine Karriere aufmerksam verfolgt, obwohl er schon auch oft am Erfolg des Opas gemessen wird. Er findet es toll, so einen erfahrenen und erfolgreichen Opa zu haben und hat auch in alten Zeitungsartikeln und auf Bildern die Karriere des Opas recherchiert. Robin findet es auch schn, gemeinsam mit seinem Cousin Marco in einer Mannschaft zu spielen. Auch abseits vom Fuball ist der Sportstudent Robin ein sehr sportlicher Mensch. Er geht gerne ins Fitness-Studio und interessiert sich auch fr viele andere Sportarten wie z.B. Basketball und findet in diesen Sportarten auch einen guten Ausgleich vom Fuball.

    Position: Abwehr!geb.: 22.3.1994!SVM seit: 2014 !Nationalitt: Deutscher!letzter Verein: ! TuS 04 Hohenecken (Verbandsliga)!erster Verein:! TuS Erfenbach!

    Das sagt der Coach:!Robin hat ein berragendes Kopfballspiel und Zweikampfverhalten

    und er bringt sehr viel Begabung und Ehrgeiz mit. Ich habe ihn als Innenverteidiger zu uns geholt und vertraue ihm auf der Position. Ein so junger Spieler macht natrlich ab und zu Fehler, aber er ist ein positiver, strebsamer Mensch, der Kritik annimmt und er wird die Arbeit, die wir investieren zurckzahlen. Es ist sehr interessant, mit ihm zu arbeiten und er zeigt viel Wille. Robin hat sogar das Zeug zum Leader, wenn er lernt, den Kopf hoch zu nehmen, wenn es mal nicht so luft und auch mal etwas die Ellbogen einzusetzen.

    Unser Team

    Das besondere Sporthaus fr Jedermann

    Besuchen Sie uns auf unserer Homepage www.sporthaus-wirth.de

  • !!!!!!!!!!!!!!!!!SVM - TuS Rssingen 0:0!!286 Zuschauer sahen zur Kerwe ein intensives Kampfspiel. Der SVM war die berlegene Mannschaft aber die Gste aus Rssingen hielten mit viel Einsatz leidenschaftlich dagegen. In der ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft die berlegenheit nur zu einer zwingenden Torchance nutzen, doch der Ball von Christopher Fried ging an den Torpfosten. Die Rssinger standen sehr tief und verteidigten mit viel Einsatzwille das 0:0. Nach vorne ging bei den Gsten sehr wenig und so war die Mannschaft in der ersten Halbzeit eigentlich nur bei wenigen Standards von Haken Akten gefhrlich. !!In der zweiten Hlfte wurde der Druck unserer Mannschaft auf das Rssinger Tor deutlich strker. Doch unsere Elf tat sich weiter schwer im Erspielen klarer Torchancen. Die wenigen klaren Chancen wurden vergeben und Nils Rattke traf zudem in der 72. noch das Aluminium. Die Gangart der Gste w