retten aus behältern, silos und engen räumen ?· 2013-09-05 · 1 anwendungsbereich für das...

Download Retten aus Behältern, Silos und engen Räumen ?· 2013-09-05 · 1 Anwendungsbereich Für das Retten…

Post on 18-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Sichere Technik

    Retten aus Behltern, Silos und engen Rumen

    Sichere TechnikT 0106/2010

  • Inhaltsverzeichnis dieses Ausdrucks

    Deckblatt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42 Begriffsbestimmungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.1 Anschlageinrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.2 Auffanggurte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.3 Persnliche Schutzausrstungen zum Retten aus Hhen und Tiefen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.4 Positionierungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.5 Rettungsgurte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52.6 Rettungshubgerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62.7 Rettungsschlaufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62.8 Verbindungselemente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62.9 Verbindungsmittel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62.10 Zugangsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 Voraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63.1 Gefhrdungsbeurteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73.2 Gestaltung von Zugngen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73.3 Belange des Rettens in der Planungsphase . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93.3.1 Sichere Zugnge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93.3.2 Gestaltung der Mannlcher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114 Die persnlichen Schutzausrstungen zum Retten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134.1 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134.2 Vorbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154.2.1 Unterweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164.2.2 Praktische bungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164.2.3 Festlegen der Anschlageinrichtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174.2.4 Einrichten der persnlichen Schutzausrstungen zum Retten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174.3 Benutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174.3.1 Persnliche Schutzausrstungen zum Retten aus Hhen und Tiefen . . . . . . . . . . . . . . . . . 184.3.2 Persnliche Schutzausrstungen gegen Absturz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184.3.3 Gleichzeitige Benutzung von persnlichen Schutzausrstungen gegen Absturz, zum Rettensowie Atemschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184.3.4 Gefhrdung durch Versinken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 204.3.5 Gurte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 204.3.6 Aufbewahrung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214.3.7 Gebrauchsdauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 214.3.8 Schutzhelme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 224.3.9 Gebrauchsanleitung (Informationsbroschre des Herstellers) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 224.3.10 Betriebsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 224.4 Rettungssysteme Beispiele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Zugangs- und Positionierungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275.1 Zugangsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275.2 Positionierungsverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29Anhang 1: - Empfohlene Mindestmae fr Behlterffnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29Anhang 2: - Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31Bildnachweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34Sonstiges . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

  • Das vorliegende Merkblatt konzentriert sich auf wesentliche Punkte einzelner Vorschriften und Regeln. Es nenntdeswegen nicht alle im Einzelfall erforderlichen Manahmen. Seit Erscheinen des Merkblatts knnen sich darberhinaus der Stand der Technik und die Rechtsgrundlagen gendert haben.

    Das Merkblatt wurde sorgfltig erstellt. Trotzdem wird der Unternehmer nicht von der Pflicht und Verantwortungbefreit, die Angaben auf Vollstndigkeit, Aktualitt und Richtigkeit selbst zu berprfen.

    In den Betrieben nehmen Frauen und Mnner gleichermaen verantwortungsvolle Aufgaben wahr. Um das Lesenzu erleichtern, wird in diesem Merkblatt wie auch in den Vorschriften unabhngig davon nur von demUnternehmer bzw. dem Vorgesetzten gesprochen.

    Das Arbeitsschutzgesetz spricht vom Arbeitgeber, das Sozialgesetzbuch VII und die Unfallverhtungsvorschriftender Berufsgenossenschaften vom Unternehmer. Beide Begriffe sind nicht vllig identisch, weil Unternehmer nichtnotwendigerweise Arbeitnehmer beschftigen. Im Zusammenhang mit der vorliegenden Thematik ergeben sichdaraus keine relevanten Unterschiede, so dass der Begriff Unternehmer verwendet wird.

    VorwortUnfalltrchtige Arbeiten erfordern eine grndliche Vorbereitung. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen,dass Arbeiten in Behltern, Silos und engen Rumen (in der Praxis auch kurz als Befahren bezeichnet)besonders unfalltrchtige Ttigkeiten sind. Zu diesen Arbeiten gehren Reparaturen, Inspektionen, Wartungs- undReinigungsarbeiten. Dabei werden normale Produktionsablufe unterbrochen, durch Eingriffe in Systeme tretenneue Gefhrdungen auf, die von den blichen Betriebsbedingungen abweichen und hufig von den Mitarbeiternnicht erkannt werden.

    Das Befahren von Behltern, Silos und engen Rumen erfordert daher eine grndliche Planung undorganisatorische Vorbereitung. Besonders zu bercksichtigen ist dabei das Retten aus Behltern, Silos und engenRumen.

    Abbildung 1: Mgliche Gefhrdungen am Beispiel vonWanddickenmessungen

    Mgliche Gefhrdungen:

    - Organisatorische Mngel

    - Sauerstoffmangel

    - Gefahrstoffe

    - Biologische Arbeitsstoffe

    - Elektrischer Strom

    - Strahlung

    - Mechanische Einwirkungen

    - Hohe oder tiefe Temperaturen

    - Versinken oder verschttet werden

    - Brnde oder Explosionen

    - Absturz

    - Unzureichende Vorbereitung eines eventuellenRettungsfalls

    T 010 - Retten aus Behltern, Silos und engen Rumen

    Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie. Alle Rechte vorbehalten. 3 / 35

  • 1 AnwendungsbereichFr das Retten aus Behltern, Silos und engen Rumen hat der Unternehmer die erforderlichen Einrichtungenund Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfgung zu stellen1. Als Erluterungen zu den Abschnitten5.1, 5.2 und 6.1 der BGR 117-1 Behlter, Silos und enge Rume Teil 1: Arbeiten in Behltern, Silos und engenRumen2 gibt dieses Merkblatt Hinweise, die den Unternehmer bei der Planung von Rettungsmanahmen, beider Beschaffung von Rettungseinrichtungen und bei der Unterweisung der Mitarbeiter beraten. Beispielhaftwerden typische Befahr-Situationen und die dabei mglichen Rettungstechniken vorgestellt.

    Die hier dargestellten Rettungsmethoden knnen mit den blichen persnlichen Schutzausrstungen zum Rettenentsprechend BGR 199 Benutzung von persnlichen Schutzausrstungen zum Retten aus Hhen und Tiefen3durchgefhrt werden. Es werden keine speziellen Hhenrettungsverfahren beschrieben, wie sie z. B. bei denFeuerwehren oder beim Technisc

Recommended

View more >