JUGENDINFORMATIONSZENTRUM junge Leserin, lieber junger Leser, wohnen deine Eltern immer noch bei dir zuhause? Bringen sie dein Leben durcheinander und stren sie,

Download JUGENDINFORMATIONSZENTRUM   junge Leserin, lieber junger Leser, wohnen deine Eltern immer noch bei dir zuhause? Bringen sie dein Leben durcheinander und stren sie,

Post on 07-Feb-2018

215 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • JUGENDINFORMATIONSZENTRUM

    WOHNEN fr Jugendliche und junge Erwachsene

    WOHNUNGSSUCHEUMZUGSTIPPS

    MIETERBERATUNGFINANZIELLE HILFEN JUGENDWOHNUNG

    BERATUNG BEIWOHNUNGSLOSIGKEIT

    UND VIELE TIPPS MEHR ...

    HamburgBehrde fr Schule und Berufsbildung

  • Liebe junge Leserin, lieber junger Leser,wohnen deine Eltern immer noch bei dir zuhause? Bringen sie dein Leben durcheinander und stren sie, wenn du ber Nacht Besuch hast? Ntzt es auch nichts, wenn der Khlschrank gefllt ist und dein Lieblingsessen pnktlich auf dem Tisch steht? Eventuell hilft nur Ausziehen. Hast du auch schon dran gedacht? Doch du weit nicht so genau, wie das gehen soll? Bist du auch noch unschlssig, wie du eigentlich leben willst - allein oder doch lieber mit anderen zusammen? In einem Altbau oder einer Neubauwohnung? Machst du dir Gedanken, wie du whrend der Ausbildung oder whrend des Studiums die monatliche Miete bezahlen sollst? Teil I dieser Broschre widmet sich ganz dem Thema, wie du in Hamburg auf Wohnungssuche gehen und umziehen kannst und was es dabei zu beachten gilt. Viele Hinweise, Adressen und Link-Tipps mgen dir helfen, dich zu orientieren und die passende Wohnmglichkeit fr dich zu finden. Oder ist deine Ausgangssituation viel komplizierter? Brauchst du Hilfe bei der Wohnungssuche und bei der Bewltigung des Alltags? Kannst oder willst du nicht mehr zuhause wohnen? Wohin kannst du dich wenden, wenn ungewhnliche Lebensumstnde dazu fhren, dass du deine Wohnung verlierst oder dass du alleine nicht mehr zurecht kommst? Eine bersicht ber Wohnprojekte, Beratungsstellen und sonstige Anlaufstellen, die in Notsituationen Untersttzung und Begleitung anbieten, beinhaltet Teil II dieses Heftes.

    Diese Infoseiten sollen fr dich ein ntzlicher Ratgeber sein und eine praktische Hilfe fr alle, die mit jungen Menschen zu tun haben, mit ihnen arbeiten, sie beraten und untersttzen. Weitere Informationen, Adressen und Link-Tipps stehen auf unserem Jugendserver unter www.jugendserver-hamburg.de bereit.

    http://www.jugendserver-hamburg.dehttp://www.jugendserver-hamburg.de

  • Teil I: Wohnungssuche und Umziehen in Hamburg

    Wie kommst du an eine (gnstige) Wohnung oder ein Zimmer in Hamburg? Was musst du bei Abschluss eines Mietvertrags beachten, wo stecken die wichtigen Details? Was bringt ein Umzug mit sich? Welche finanzielle Untersttzung steht dir zu und wo kannst du sie beantragen? Zu all diesen Fragen findest du auf den folgenden Seiten jede Menge Hinweise, Adressen und praktische Tipps.

    I. Wohnungssuche Erste Fragen, die die Wohnungssuche (besonders in einer groen Stadt wie Hamburg mit seinem schwierigen Immobilienmarkt) erleichtern: --Mchte ich alleine wohnen oder zusammen mit anderen? --Eigene Wohnung, Wohngemeinschaft oder Wohnheim? --Gre der Wohnung: 30 qm bis 50 qm oder grer fr

    eine WG? --Wie viele Zimmer brauche ich? --Wie viel Miete kann ich zahlen? --Wie lange mchte ich in der Wohnung wohnen? --Welcher Stadtteil soll es sein? (Dringend Stadtplan

    besorgen!) --Was brauche ich unbedingt? Balkon, Holzfuboden,

    Badewanne, Erdgeschoss oder unterm Dach, ruhige Lage oder mittendrin?

    --Wo kann ich Abstriche machen? Keine Badewanne, aber Dusche; 4. Stock und kein Fahrstuhl?

  • Wohn(ungs)formen

    1-Zimmer-Appartement Wohnen, Schlafen, Kochen alles in einem Zimmer; Bad separat

    1-Zimmer-Wohnung 1 Zimmer (zum Wohnen und Schlafen) und extra Kche/ Kochnische, Bad, Flur

    2-Zimmer-Wohnung 2 Zimmer und extra Kche, Bad, Flur 2,5-Zimmer-Wohnung 2 grere und ein sehr kleines Zimmer; extra

    Kche, Bad, Flur Hochparterre eine halbe Treppe hher als Parterre (Erdgeschoss) Loft zur Wohnung umgebaute Fabriketage Maisonette Wohnung, die ber mehrere Stockwerke geht - ein Haus

    im Haus Penthouse ein- oder doppelgeschossiges Appartement auf dem

    Flachdach eines Etagen- oder Hochhauses Souterrain eine halbe Treppe tiefer als Parterre (Erdgeschoss) Wohngemeinschaft (WG) mehrere Leute wohnen zusammen in einer

    Wohnung und teilen sich die Gemeinschaftsrume (Kche, Bad, Flur); in der Regel entscheiden die Mitbewohner gemeinsam ber die Zimmervergabe

    Wohnheim Haus, hnlich wie eine WG - Vermietung der Zimmer erfolgt aber meist ber eine Verwaltung (oft fr Studierende)

    Wohnprojekt wohnen unter einem Motto, z. B. Menschen mit und ohne Behinderung, jung und alt unter einem Dach, Alleinerziehende, Betreutes Wohnen

  • Abk rzungen in Zeitungsannoncen

    Weitere Abk rzungen werden im Immobilien-Lexikon auf der Internetseite www.ivd-nord.de (Immobilienverband Deutschland Nord e. V.) erkl rt.

    1-R-Whg. Einraumwohnung1. OG Erstes Obergeschoss1-Zi.-App. 1 ZKW 2-Zi.-Whg. 2 ZKB 29 qm

    Einzimmer-AppartementEinzimmer-KomfortwohnungZweizimmerwohnung Zwei Zimmer, K che, Bad 29 Quadratmeter

    3-Zi.Kft.-Whg. Dreizimmer-Komfortwohnung3-Zi.-DG-Whg. Dreizimmer-

    Dachgeschosswohnung34 qm Wohnfl. 34 Quadratmeter Wohnfl che 5-Sch. erf. Paragraph-5- bzw.

    niehcssgnugit hcerebnhoWerforderlich

    Altb. AltbauAusst. Ausstattungbefr. MV befristeter MietvertragBesch. f. 1. F rderungsweg-Wohn-1. Frderweg berechtigungsbescheinigung

    zum Bezug einer Sozialwohnung erforderlich

    Besicht., Bes. BesichtigungBj. 85 Baujahr 1985BK, Bek. BetriebskostenCt., Court. CourtageDbad, DK Duschbad, DuschkabineDG, Dachgesch. DachgeschossDHH Doppelhaush lfteEBK, EinbK. Einbauk cheEG, Erd. ErdgeschossEG m. Terr. Einb.-Schr. E.-Hzg.Endetg.ex., exkl. Fahrst.Fernw. Fbhzg.

    Erdgeschoss mit TerrasseEinbauschrankElektroheizungEndetageexklusiveFahrstuhlFernw rme F bodenheizung

    G.-WC G ste-Toilette

    Gem.-Ant. Gemeinschaftsantennegeh. Ausst. hochw.HKHolzbd.inkl.KabelKM kpl.Kt., KT mod.

    gehobene AusstattunghochwertigHeizkostenHolzfu boden inklusiveKabelfernsehenKaltmietekomplettKautionmodern o. modernisiert

    mbl., mbl. m bliertMte.Neub., NB Nk., NK NKMNRNsp.hzgPantry ren. ren.bed.RHruh. Lg. teilmbl.S-Balk.sep.sof.fr. Staff.M.

    MieteNeubauNebenkostenNettokaltmieteNichtraucherNachtspeicherheizungkleine Einbauk cherenoviert renovierungsbed rftigReihenhausruhige Lageteilm bliertS dbalkonseparatsofort freiStaffelmiete

    Stpl., KFZ-Stellpl. Stellplatz f rs AutoTGUntermv.Vbad Vbad m. Fe. verkehrsg.

    TiefgarageUntermietvertragVollbad (mit Wanne)Vollbad mit Fensterverkehrsg nstig

    v. Priv. von Privat Zhzg. ZentralheizungZtrl.Hzg./Ww. Zentralheizung/WarmwasserZust. Zustandzzgl., zgl. Zuz glich

  • Wie kannst du freie Zimmer oder Wohnungen finden?

    Zettel In vielen Kneipen, Lden und Supermrkten, vielleicht auch in Jugendzentren und auf jeden Fall an den Anschlagbrettern in den Uni-Gebuden findest du Zettel mit Wohnungsangeboten. Natrlich kannst du dort auch selbst Wohnungsgesuche aufhngen. Viele Leute gehen auch in die Stadtteile, in denen sie gerne wohnen mchten und kleben ihre Wohnungsgesuche an Laternenpfhle.

    Tageszeitungen Das Hamburger Abendblatt verffentlicht am Samstag Wohnungsanzeigen in der Print- Ausgabe. Die Online-Ausgabe www.abendblatt.de hat ebenfalls eine Rubrik fr Immobilien bzw. Mietangebote und -gesuche in Kooperation mit www.immonet.de. Die Angebote und Gesuche der Hamburger Morgenpost sind online unter www.mopo.de in Kooperation mit www.immobilienscout24.de verffentlicht. Fr eigene Wohnungsgesuche schreibst du am besten an die jeweilige Anzeigenabteilung.

    Wochenbltter Sicherlich wird auch in deinem Stadtteil regelmig ein kostenloses Wochenblatt verteilt. In diesen Wochenblttern gibt es auch Wohnungsanzeigen. Die Wochenbltter haben eine gemeinsame Seite im Internet, von der aus du zu vielen der Stadtteilzeitungen gelangen kannst: www.hamburger-wochenblatt.de. Dort kannst du allerdings nur Wohnungsanzeigen aufgeben. Verffentlicht werden sie dann in der Print-Ausgabe und nicht online.

    http://www.abendblatt.dehttp://www.abendblatt.dehttp://www.immonet.dehttp://www.immonet.dehttp://www.mopo.dehttp://www.mopo.dehttp://www.immobilienscout24.dehttp://www.immobilienscout24.dehttp://www.hamburger-wochenblatt.dehttp://www.hamburger-wochenblatt.dehttp://www.hamburger-wochenblatt.dehttp://www.hamburger-wochenblatt.de

  • Portale im Internet

    Die meisten Wohnungsangebote findest du mittlerweile im Internet. Wir stellen

    dir hier eine Auswahl vor: www.ImmobilienScout24.de

    www.immonet.de www.immowelt.de

    www.quoka.de (allgemeines Kleinanzeigen-Portal u.a. mit

    Wohnungsangeboten) www.studenten-wg.de (ausschlielich

    provisions-freie Angebote) www.wg-gesucht.de

    www.wohngemeinschaft.de

    http://www.ImmobilienScout24.dehttp://www.ImmobilienScout24.dehttp://www.immonet.dehttp://www.immonet.dehttp://www.immowelt.dehttp://www.immowelt.dehttp://www.quoka.dehttp://www.quoka.dehttp://www.studenten-wg.dehttp://www.studenten-wg.dehttp://www.wg-gesucht.dehttp://www.wg-gesucht.de

  • Stadtmagazine Die Stadtmagazine Szene Hamburg und Hamburg-Pur haben ein gemeinsames Online-Angebot, das Wohnungsanzeigen einschliet. Es gibt zwar kaum Angebote, aber du kannst ein Gesuch aufgeben. www.szene-hamburg-online.de > www.hamburg-pur.de

    Wohnungsunternehmen und Wohnungsbaugenossenschaften Viele Wohnungen in Hamburg werden von Wohnungsunternehmen und Wohnungsbaugenossenschaften angeboten und verwaltet. Da dort der Anteil an gefrdertem Wohnraum relativ hoch ist, sind viele Wohnungen vergleichsweise gnstig.

    SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg/ GWG Gesellschaft fr Wohnen und Bauen mbH Poppenhusenstrae 2 > 22305 Hamburg-Barmbek Telefonzentrale fr allgemeine Fragen: 040/426 66 -0 > Fax 040/426 66 -66 05 Tel. Wohnungsangebote/Vermietungshotline: 040/426 66 -666 (tgl. von 9-19 Uhr, auch am Wochenende) kontakt@saga-gwg.de > www.saga-gwg.de Mit ca. 130.000 Mietwohnungen im Bestand grtes Wohnungsunternehmen in Hamburg | vergleichsweise gnstige Mieten | mit einem speziellen Wohnprogramm fr Studierende.

    Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. Tangstedter Landstrae 83 > 22415 Hamburg-Langenhorn Tel. 040/520 11 -0 > Fax 040/520 11 -201 > info@vnw.de > www.vnw.de VNW-Hamburg: Zusammenschluss von mehr als 60 Wohnungsunternehmen und -genossenschaften | entsprechend groe Wohnungsbrse auf der Internetseite. Die Wohnungsbaugenossenschaften sind dem VNW angeschlossen, bilden aber auch einen eigenen Verbund:

    Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. Steilshooper Strae 94 > 22305 Hamburg-Barmbek Nord Tel. 040/69 70 81 27 > Fax 040/69 70 81 38 arbeitskreis@hamburg.de > www.wohnungsbaugenossenschaften-hh.de Ca. 30 Genossenschaften mit zusammen ca. 130.000 ebenfalls relativ gnstigen Wohnungen | es mssen Genossenschaftsanteile erworben werden | oft lange Wartelisten.

    http://www.szene-hamburg-online.dehttp://www.szene-hamburg-online.dehttp://www.hamburg-pur.dehttp://www.hamburg-pur.demailto:kontakt@saga-gwg.demailto:kontakt@saga-gwg.dehttp://www.saga-gwg.dehttp://www.saga-gwg.demailto:info@vnw.demailto:info@vnw.dehttp://www.vnw.dehttp://www.vnw.demailto:arbeitskreis@hamburg.demailto:arbeitskreis@hamburg.dehttp://www.wohnungsbaugenossenschaften-hh.dehttp://www.wohnungsbaugenossenschaften-hh.de

  • Wohnungsgesuche selbst schreiben

    Als gute Ergnzung zum Durchforsten von Wohnungsangeboten kannst du auch selbst ein Wohnungsgesuch aufgeben. Gib an, worauf du nicht verzichten mchtest, lass offen, was dir nicht so wichtig ist. Hnge dein Wohnungsgesuch in deinem Wunschstadtteil auf, annonciere in Zeitungen oder im Internet.

    Vermittlungsgebhren* *Wenn in den folgenden Abschnitten von Miete und Monatsmiete die Rede ist, dann ist die Kaltmiete/Nettomiete gemeint (ohne Betriebs-, Heiz- und Stromkosten).

    Makler-Courtage Die Vermittlung durch eine Maklerin oder einen Makler kostet dich in der Regel Geld die so genannte Courtage. Courtage, manchmal auch als Provision bezeichnet, ist eine Maklergebhr, die erhoben werden kann, wenn die Vermittlung erfolgreich war und ein Mietvertrag abgeschlossen ist. Die Courtage darf 2 Monatsmieten plus gesetzliche Mehrwertsteuer nicht bersteigen (in der Regel Nettokaltmiete ohne Betriebs- und Heizkosten). Die Courtage solltest du an die Maklerin/den Makler erst zahlen, wenn du den unterschriebenen Mietvertrag in den Hnden hltst. Fr die Vermittlung von Sozialwohnungen drfen keine Courtage/Provision und andere Vermittlungsgebhren erhoben werden. Die Wohnungsunternehmen und -genossenschaften berechnen allerdings eine einmalige Bearbeitungsgebhr/ Einstiegsgebhr (ca. 50-100 ), wenn ein Mietverhltnis zustande gekommen ist.

  • Wohnungsvermittlungszentralen Bei den Wohnungsanzeigen in den Zeitungen und im Internet findest du auch die Telefonnummern von Wohnungs- und Zimmervermittlungen. In der Regel zahlst du vorab einen Kostenbeitrag und erhltst fr einen bestimmten Zeitraum Listen mit Wohnungsangeboten. Mit dem Kostenbeitrag bzw. einer Vermittlungsgebhr hast du aber noch keinen Anspruch auf eine Wohnung. Wenn du ein Wohnungsangebot bekommst, kannst du dich selbst mit dem Vermieter/der Vermieterin in Verbindung setzen und brauchst keine Maklergebhr zu bezahlen. Die Vermittlungsgebhr zahlst du in jedem Fall, auch wenn es nicht zu einem Mietvertrag kommt! Mit den Wohnungsvermittlungszentralen sind leider zum Teil auch schlechte Erfahrungen gemacht worden, wie die bei den Mietervereinen eingehenden Beschwerden belegen. So gibt es Flle, in denen Wohnungssuchende die Vermittlungsgebhr bezahlt, aber nie ein Wohnungsangebot erhalten haben oder solche, in denen die mitgeteilte Wohnung lngst vermietet war.

  • Mitwohnzentralen

    Anders verhlt es sich mit den Mitwohnzentralen. Diese vermitteln mblierte Wohnungen und Zimmer fr eine begrenzte Zeit. Zum Beispiel, wenn du fr ein paar Monate in Hamburg arbeitest, oder wenn du aus deiner Wohnung raus musst, aber erst in ein paar Wochen/Monaten in die neue Wohnung einziehen kannst. DieVermittlung ist nicht gerade preisgnstig. Hier mssen Vermittlungsgebhren gezahlt werden, die abhngig von der Mietdauer und von der Miete sind. Die Gebhren sind allerdings erst fllig, wenn der Mietvertrag unterschrieben ist, das heit nach der erfolgreichen Vermittlung, nicht vorher! Der Einzug kann sehr kurzfristig erfolgen. Auf jeden Fall sollte es beim Einzug ein bergabeprotokoll und eine Inventarliste geben, in denen Zhlerstnde, Zustand der Wohnung und die im Zimmer befindlichen Gegenstnde aufgelistet sind. Wenn du Fragen zu Wohnungsvermittlungszentralen hast oder Vertragsbedingungen besprechen willst, wende dich am besten an eine Mieterberatung. Links zu Mitwohnzentralen in Hamburg: MWZ Hamburger Mitwohnzentrale > www.hmwz.de HomeCompany Hamburg > www.hamburg.homecompany.de Zeitwohnagentur-Hamburg > www.zeitwohnagentur-hamburg.de City-Wohnen Hamburg > www.city-wohnen.de

    http://www.hmwz.dehttp://www.hmwz.dehttp://www.hamburg.homecompany.dehttp://www.hamburg.homecompany.dehttp://www.zeitwohnagentur-hamburg.dehttp://www.zeitwohnagentur-hamburg.dehttp://www.zeitwohnagentur-hamburg.dehttp://www.zeitwohnagentur-hamburg.dehttp://www.city-wohnen.dehttp://www.city-wohnen.de

  • Empfehlung: Lass lieber die Finger davon. Geh generell auf Abstand, wenn du bei der Wohnungssuche im Vorfeld etwas bezahlen sollst. Gerade in den Internetportalen sind eine Menge betrgerischer Angebote zu finden. Werde hellhrig, wenn dir eine groe, extrem gnstige Wohnung in schnster Lage angeboten wird, der Vermieter aber zu...

Recommended

View more >