Der Kanzler Zahlen und Fakten 2011/2012 Lehre Forschung Haushalt Personal

Download Der Kanzler Zahlen und Fakten 2011/2012 Lehre Forschung Haushalt Personal

Post on 05-Apr-2015

102 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Der Kanzler Zahlen und Fakten 2011/2012 Lehre Forschung Haushalt Personal </li> <li> Folie 2 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 2 von 89 01 Struktur 02 Lehre 03 Haushalt 04 Forschung </li> <li> Folie 3 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 3 von 89 01 Struktur 4.227 Haushaltfinanzierte Beschftigte (ohne Medizin) 1.024 Haushaltfinanzierte Beschftigte in der Medizin 2.867 Drittmittelbeschftigte (ohne Medizin) 575 Drittmittelbeschftigte in der Medizin 14 Fakultten 36.534 Studenten 1) 2) 1) Stand: 1.12.2011 2) einschlielich nebenberuflich Beschftigter (Stichtag: 1.12.2011) ohne ruhende Beschftigungsverhltnisse, ohne SHK einschlielich Stiftungen und gemeinsame Berufungen 2) </li> <li> Folie 4 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 4 von 89 01 Struktur Gesamtbudget ca. 500 Mio EUR Lhne und Gehlter ca. 318 Mio EUR Studentische Kaufkraft ber 150 Mio EUR Belebung der Industrie ber Drittmittelprojekte ca. 14 Mio EUR ber Baumanahmen ca. 53 Mio EUR Die Technische Universitt Dresden als Wirtschaftsfaktor ACHTUNG! Folie wird spter aktualisiert! </li> <li> Folie 5 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 5 von 89 01 Struktur Fnf Bereiche mit 14 Fakultten Mathematik und Naturwissenschaften Geistes- und Sozialwissenschaften Ingenieurwissenschaft en Bau und Umwelt Medizin </li> <li> Folie 6 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 6 von 89 01 Struktur Mathematik und Naturwissenschaften Fakultt Mathematik und Naturwissenschaften Fachrichtung Mathematik Fachrichtung Physik Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie Fachrichtung Psychologie Fachrichtung Biologie </li> <li> Folie 7 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 7 von 89 01 Struktur Geistes- und Sozialwissenschaften Philosophische Fakultt Fakultt Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Fakultt Erziehungswissenschaften Juristische Fakultt Fakultt Wirtschaftswissenschaften </li> <li> Folie 8 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 8 von 89 01 Struktur Ingenieurwissenschaften Fakultt Informatik Fakultt Elektrotechnik und Informationstechnik Fakultt Maschinenwesen </li> <li> Folie 9 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 9 von 89 Bau und Umwelt Fakultt Bauingenieurwesen Fakultt Architektur Fakultt Verkehrswissenschaften Friedrich List Fakultt Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften 01 Struktur </li> <li> Folie 10 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 10 von 89 01 Struktur Medizin und Zahnmedizin Medizinische Fakultt Carl Gustav Carus 13 Institute (davon 1 mit Poliklinik) Universittsklinikum Carl Gustav Carus (Rechtsfhige Anstalt ffentlichen Rechts) 21 Kliniken und Polikliniken mit ca. 1.184 Betten und 124 Tagespltzen 3 Institute (davon 1 mit Poliklinik) 3 selbstndige Abteilungen 3 Polikliniken </li> <li> Folie 11 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 11 von 89 01 Struktur Zentrale Einrichtungen (1) Zentrale Wissenschaftliche Einrichtungen Exzellenzcluster: Center for Regenerative Therapies Dresden (CRTD) Dresden International Graduate School for Biomedicine &amp; Bioengineering (DIGS-BB) ZWE zur Strukturierung der Kooperation mit aueruniversitren Forschungseinrichtungen Biotechnologisches Zentrum BIOTEC Botanischer Garten Dresden (BG) Lehrzentrum Sprachen und Kulturrume (LSK) Medienzentrum (MZ) Mitteleuropazentrum fr Staats-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften (MEZ) Zentrum Demographischer Wandel Dresden (ZDW) Zentrum fr Internationale Studien (ZIS) Zentrum fr Lehrerbildung, Schul- und Berufsbildungsforschung (ZLSB) Zentrum fr Qualittsanalyse </li> <li> Folie 12 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 12 von 89 01 Struktur Zentrale Einrichtungen (2) Zentrale Betriebseinheiten Kustodie Universittsarchiv (UA) Universittssportzentrum (USZ) Zentrum fr Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) Zentrum fr Weiterbildung Weitere Einrichtungen fr die TU Dresden Career-Service der TU Dresden Schsische Landesbibliothek, Staats- und Universittsbibliothek Dresden Universittssportverein (USV) </li> <li> Folie 13 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 13 von 89 Entwicklung der Studentenzahlen der TU Dresden Studienanfnger 1. Fachsemester (gesamt) Studierende Stichtag: 1. Dezember des Jahres 02 Lehre </li> <li> Folie 14 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 14 von 89 02 Lehre Studierende nach Wissenschaftsgebieten im WS 2011/12 Naturwissenschaften: 4.504 (12, 3%) Ingenieurwissen- schaften: 17.648 (48,3%) Medizin: 2.545 (7,0%) Geistes- und Sozialwissenschaften: 11.837 (32,4%) Gesamtzahl 36.534 Stichtag: 1. Dezember 2011 </li> <li> Folie 15 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 15 von 89 02 Lehre Gesamtzahl 36.534 Direktstudenten 32.297 (88,40%) Promotionsstudenten 2.856 (7,82%) Weiterbildungsstudenten 627 (1,72%) Fernstudenten 7754 (2,06%) Studierende nach Studienarten im WS 2011/12 Stichtag: 1. Dezember 2011 </li> <li> Folie 16 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 16 von 89 Studienanfnger (1. Fachsemester) nach Wissenschaftsgebieten im WS 2011/12 Gesamtzahl 9.439 Ingenieurwissenschaften: 4.800 (50,85%) Geistes- und Sozialwissenschaften 3246 (34,39%) Medizin 335 (3,55%) Naturwissenschaften 1058 (11,21%) Stichtag: 1. Dezember 2011 02 Lehre </li> <li> Folie 17 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 17 von 89 02 Lehre Herkunft der Studierenden der TU Dresden im WS 2011/12 Gesamtzahl 36.534 Basis: Ort des Abiturs, Stichtag: 1. Dezember 2011 Sachsen: 47,4 % Sachsen, ohne Dresden: (14,8%) Dresden Umland: (6,1%) Neue Bundeslnder, ohne Sachsen: (23,6%) Dresden Stadt, Kreis: (26,5%) Ausland: (10,3%) Alte Bundeslnder: (18,7%) </li> <li> Folie 18 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 18 von 89 02 Lehre Herkunft der Studienanfnger im WS 2011/12 Gesamtzahl 9.439 Basis: Ort des Abiturs, 1. Fachsemester, Stichtag: 1. Dezember 2011 Sachsen (40,1%) Alte Bundeslnder (25,5%) Neue Bundeslnder, ohne Sachsen (20,6%) Ausland (13,7%) </li> <li> Folie 19 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 19 von 89 Studierende n. Fakultten der TU Dresden im WS 2011/12 Biotechn. Zentrum (BIOTEC): 99 Zentrum fr Internationale Studien: 207 Architektur Elektrotechnik u. Informationstechnik Erziehungswissenschaften Verkehrswissenschaften Informatik Juristische Fakultt Maschinenwesen Medizinische Fakultt Philosophische Fakultt Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Forst-, Geo- u. Hydrowissenschaften Wirtschaftswissenschaften Mathematik und Naturwissenschaften Gesamtzahl 36.534 Bauingenieurwesen 02 Lehre </li> <li> Folie 20 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 20 von 89 Drittmittelprojekte der TU Dresden 2001 - 2011 Drittmitteleinnahmen und Bewirtschaftungsbefugnisse in Mio EUR Anzahl Projekte 03 Haushalt </li> <li> Folie 21 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 21 von 89 Drittmitteleinnahmen der TU Dresden 2010 Volumen nach Wissenschaftsgebieten (in Millionen Euro) Naturwissenschaften Geistes- und Sozialwissenschaften Ingenieurwissenschaften Medizin Sonstige 35,40 8,1 112,3 34,7 0,5 Gesamtvolumen 2010: 204 Millionen Euro Exzellenzinitiative (CRTD, Graduiertenschule) BIOTEC / ZIK B CUBE 3,0 10,0 03 Haushalt </li> <li> Folie 22 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 22 von 89 03 Haushalt Verteilung der Drittmittel-Ausgaben der TU Dresden 2009 Kapitel 1209 ohne Medizin und ohne Bewirtschaftungsbefugnisse Personalausgaben 66% Investitionen 6% Sachliche Ausgaben 28 % ACHTUNG! Folie wird spter aktualisiert! </li> <li> Folie 23 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 23 von 89 Entwicklung der Drittmittel Einnahmen der TU Dresden 2001 2011 (in Millionen Euro) mit Medizinincl. Bewirtschaftungsbefugnisse des Landes Sachsen 03 Haushalt </li> <li> Folie 24 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 24 von 89 Entwicklung ausgewhlter Drittmittelgeber der TU Dresden (incl. Medizin) Wirtschaft Deutsche Forschungs- gemeinschaft Land / SMWK BMBF EU Stiftungen 03 Haushalt </li> <li> Folie 25 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 25 von 89 03 Haushalt Drittmittelbeschftigte der TU Dresden 2000 - 2010 Personen Hauptberuflich Beschftigte und WHK aus Drittmitteln Alle Zahlen sind vorlufige Angaben der TU Dresden einschlielich Medizin. Fakultt </li> <li> Folie 26 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 26 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt 04 Forschung Biomedizin und Bioengineering 2012: Die TU Dresden wird eine der 11 deutschen Exzellenz- Universitten. Alle vier Antrge werden mindestens bis 2017 gefrdert. Zukunftskonzept Die Synergetische Universitt Graduiertenschule Exzellenzcluster </li> <li> Folie 27 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 27 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt ca. 0,7 Mrd. ca. 1,5 Mrd.ca. 0,3 Mrd. Zielsetzung 04 Forschung 1. Frderlinie: GRADUIERTENSCHULE Internationale Graduiertenschule fr Biomedizin und Bioengineering Dresden (DIGS-BB) 3. Frderlinie: ZUKUNFTSKONZEPT Die Synergetische Universitt 2. Frderlinie: EXZELLENZCLUSTER Zentrum fr Regenerative Therapien Dresden (CRTD) Zentrum fr Perspektiven in der Elektronik Dresden (cfAED) Die gefrderten Projekte: </li> <li> Folie 28 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 28 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering (DIGS-BB) 04 Forschung Molecular Cell and Developmental Biology Cell Biology | Developmental Biology | Neurobiology | Genetics | Biochemestry Regenerative Medicine Stem Cell Biology | Hematology | Oncology | Diabetology | Cardiovascular Research | Endocrinology Nanobiotechnology, Biophysics, Bioengineering Biophysics | Nanotechnology | Bioengineering | Polymer Science | Systems Biology | Bioinformatics | Biomaterials </li> <li> Folie 29 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 29 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt Exzellenzcluster CRTD: Center for Regenerative Therapies Dresden 04 Forschung Hematology/Immunology Diabetes Neurodegenerative Diseases Bone Regeneration Technology Platforms </li> <li> Folie 30 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 30 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt Exzellenzcluster cfAED: Center for Advancing Electronics Dresden 04 Forschung Engineering + Natural Sciences Electrical engineering and Information technology Computer Science Chemistry Physics Biology Mathe- matics Material Science Material Science </li> <li> Folie 31 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 31 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt Zukunftskonzept: Die Synergetische Universitt 04 Forschung Das Zukunftskonzept umfasst vier grundlegende Manahmen fr die nachhaltige Weiterentwicklung der TU Dresden: (1)Innovative Strategien zur Gewinnung der besten Kpfe bei den Lehrenden und Studierenden (2)Neuordnung der Fakultten in fnf Bereiche (Schools) mit einer deutlichen Ausweitung der Kompetenzen und Zustndigkeiten (3)Optimierung der Verwaltungs- und Support-Prozesse (4)Ausbau von DRESDEN-concept </li> <li> Folie 32 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 32 von 89 TU Dresden Eine Exzellenz-Universitt Das Netzwerk DRESDEN-concept e.V. (www.dresden-concept.de) 04 Forschung Technische Universitt Dresden Fraunhofer-Gesellschaft Institut fr Werkstoff- und Strahltechnik Institut fr Photonische Mikrosysteme Institut fr Keramische Technologien und Systeme Institut fr Elektronenstrahl- und Plasmatechnik Max-Planck-Gesellschaft Institut fr molekulare Zellbiologie und Genetik Institut fr Physik komplexer Systeme Institut fr Chemische Physik fester Stoffe Leibniz-Gemeinschaft Institut fr Polymerforschung Dresden Institut fr Festkrper- und Werkstoffforschung Dresden Institut fr kologische Raumentwicklung Helmholtz-Gemeinschaft Forschungszentrum Dresden-Rossendorf Museen und Bibliotheken Staatliche Kunstsammlungen Dresden Deutsches Hygiene-Museum Schsische Landesbibliothek Staats- und Universittsbibliothek Dresden </li> <li> Folie 33 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 33 von 89 04 Forschung Leistungen der TU Dresden fr die Unternehmen (1) Praktikanten/Absolventenvermittlung Forschung auf erkenntnis-, anwendungs- und produktionsorientierten Feldern Forschung zu ausgewhlten Schwerpunkten speziell orientierte Grundlagenforschung Weiterbildung fr Wirtschaft und Verwaltung (TUDIAS GmbH) TUD Forschungsfrderung/Transfer Technologietransferstelle der TU Dresden Koordination der Gemeinschafts-Messestnde: Forschungsland Sachsen und Forschung fr die Zukunft (Messeinitiative von Hochschulen/Forschungs- einrichtungen aus Sachsen, Thringen und Sachsen-Anhalt) Patentinformationszentrum (PIZ) Grnderinitiative Dresden exists </li> <li> Folie 34 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 34 von 89 04 Forschung Leistungen der TU Dresden fr die Unternehmen (2) ForschungsCD-Rom TRANSFER DIRECT Forschungsinformationssystem (FIS) Dresdner Transferbrief GWT TUD mbH (Gesellschaft fr Wissens- und Technologietransfer der TU Dresden mbH) Schsische Patentverwertungsagentur (SPVA), ein Geschftsbereich der GWT-TUD mbH TechnologieZentrumDresden (TZD) Netzwerk TechnologieAllianz </li> <li> Folie 35 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 35 von 89 04 Forschung Schutzrechtsanmeldungen (Erfinderfrderung) an der TU Dresden Auslandsanmeldungen Nationale Schutzrechtsanmeldungen </li> <li> Folie 36 </li> <li> Universittsmarketing TU Dresden, 09.01.2014TU Dresden, Zahlen und FaktenFolie 36 von 89 04 Forschung Profillinien der TU Dresden 1.Regenerative Medizin und molekulares Bioengineering 2.Materialwissenschaft, Biomaterialien und Nanotechnologie 3.Informationssystemtechnik 4.Bevlkerung, Infrastruktur und Verkehr 5.Wasser, Energie und Umwelt 6.Sozialer Wandel,...</li></ul>