bedienungsanleitung - winora- ?· 3 1. vorwort herzlichen glückwunsch zum kauf ihres winora...

Download BEDIENUNGSANLEITUNG - winora- ?· 3 1. VORWORT Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Winora Pedelecs…

Post on 18-Jul-2018

214 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 2013 Family LineF0, F1, F2, F3

    BEDIENUNGSANLEITUNG

  • 1. VORWORT

    6. FEHLER - URSACHEN & ABHILFEN

    7. GEWHRLEISTUNG // GARANTIE

    8. KONFORMITTSERKLRUNG

    3. IHR PEDELEC

    4. BEDIENELEMENTE // FUNKTIONEN

    5. DER AKKU // DAS LADEGERT

    2. LIEFERUMFANG

    INHALT

    06

    08

    12

    16

    20

    26

    27

    031.1 Hinweise zur Systembedienungsanleitung1.2 Erste Schritte nach dem Kauf

    0405

    0910

    3.1 Spezifikationen Ihres Pedelecs3.2 Systemkomponenten

    202122

    6.1 FAQs6.2 Darstellung von Fehlercodes6.3 Problembehandlung

    161819

    5.1 Generelle Verhaltensweisen5.2 Einsetzen und Entnehmen des Pedelec-Akkus5.3 Aufladen des Akkus

    1215

    4.1 Das DP12-Display4.2 Inbetriebnahme des Systems

  • 3

    1. VORWORT

    Herzlichen Glckwunsch zum Kauf Ihres Winora Pedelecs mit TranzX-Antrieb!

    Wir bedanken uns recht herzlich bei Ihnen fr den Kauf unseres Winora Pedelec (pedal electric cycle) mit Mionic TranzX Antrieb und wnschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Pedelec.

    Bitte lassen Sie sich von Ihrem Fachhndler alle wichtigen Funktionen erklren und lesen Sie jede dieser Bedienungsanleitungen mit groer Sorgfalt. Auerdem bitten wir Sie, sich vor der 1. Fahrt im ffentlichen Straenverkehr mit den Bedienelementen des Systems und dem Fahrverhalten Ihres Pedelecs vertraut zu machen.

    Bei unklaren Montage- oder Einstellarbeiten wenden Sie sich bitte unbedingt und zeitnah an Ihren Fachhndler vor Ort.

  • 4

    Diese Systembedienungsanleitung bildet eine Einheit, zusammen mit dem Winora Group Bike Manual und dem Winora Group Pedelec/eBike Manual.

    1.1 Hinweise zu dieser Systembedienungsanleitung

    In dieser Systembedienungsanleitung finden Sie alle Informationen rund um das Antriebssystem Ihres Pedelecs.

    Allgemeine Informationen zum Umgang mit dem Fahrrad und dessen Bestand-teilen, sowie der Montageanleitung und Sicherheitshinweise finden Sie in dem Winora Group Bike Manual.

    Allgemeine Informationen zum Umgang mit Ihrem Pedelec, sowie z.B. ber Antriebe und Reichweiten finden Sie in dem Winora Group eBike/Pedelec Manual.

    1. VORWORT

  • 5

    1.1 Hinweise zu dieser Systembedienungsanleitung

    Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls Ihres Fahrrades ist es enorm wichtig, dass Sie die Identifikationsmerkmale des Pedelecs aus-reichend dokumentiert haben. Hierzu gehrt nicht nur eine Fotografie des Rades, sondern auch folgende Spezifikationen, die Sie gleich auf dieser Seite festhalten knnen:

    Die Schlsselnummer

    1.2 Erste Schritte nach dem Kauf

    Ihre Rahmennummer

    Sie finden die geprgte Rahmennummer entweder am linken Ausfallende oder an der linken Seite des Unterrohrs, im Bereich des Tretlagers.

    Ihre Seriennummer

    Die Seriennummer finden Sie an der Unterseite, am vor-deren Ende des Unterrohres.

    Die Rahmennummer

    Die Seriennummer

    Sollten Sie Ihren Schlssel einmal verlieren, knnen Sie unter folgender URL einen Ersatzschlssel anfordern:

    Ihre Schlsselnummer

    Hinweis:

    www.trelock.de/web/de/services/schluesselservice/schluesselservice.php

  • 6

    2. LIEFERUMFANG

    E-Bike ohne Lenker, Vorbau und Pedale (Abb. hnlich)

    System Manual3.

    Allgemeines eBike/Pedelec Manual

    1.

    Allgemeines Bike Manual

    2.

  • 7

    Eine Hilfe zur Erstmontage Ihres Rades finden Sie in dem allgemeinen Winora Group-Bike Manual, im Abschnitt Anpassen des Fahrrades an den Fahrer

    Pedale

    Lenker, Vorbau, Display (Abb. hnlich)

    KabelhalterungSchlssel Ladegert Akku

    Hinweis:

  • 8

    3. IHR PEDELEC

    Display DP12und Bedienelement (links)

    Bremshebelsensor (rechts)

    Mionic PST System-Gepcktrgermit integriertem Controller, Akkuaufnahme und PST Carrier Akku, sowie integriertes Klicksystem fr Krbe

    Integriertes Rcklicht mit Akkuschloss,gleichschlieend mitFahrradschloss

    Geschwindigkeitssensor an der linken Kettenstrebe/ am Hinterrad

    Mittelmotor M07(mit integriertem Kraftsensor)

  • 9

    3.1 Spezifikationen Ihres Pedelecs

    F0 F1 F2 F3

    RAHMENSPEZIFIKATIONEN

    RAHMEN Alu 6061 T6 Einrohr, Damen, Herren

    RAHMENFORMENEinrohr: 26 & 28

    Damen: 28 Herren: 28

    Einrohr: 26 & 28 Damen: 26 & 28 Herren: 26 & 28

    Einrohr: 26 & 28 Damen: 28 Herren: 28

    RAHMENGRSSEN 26 Einrohr: 46cm // 28 Einrohr: 46, 50, 54cm

    26 Damen: 42, 46, 50cm // 28 Damen: 44, 48, 52cm 26 Herren: 46, 50, 54cm // 28 Herren: 48, 52, 56, 60cm

    RAHMENACCESSOIRES Anhngervorrichtung, Kindersitz/Frontkorbadapter (optional)

    KURZSPEZIFIKATIONEN

    GABEL Suntour Federgabel SF13 CR8V-V4, 50mm JD Federgabel JF3W Monoshock, 35mm

    SCHALTUNGSKOMPONENTEmit AGT* Shimano Alivio 9 Gang

    Sram 24G DualDrive Twist/Trigger Kombi

    Sram 27G DualDrive Twist/Trigger Kombi

    Shimano 11G Alfine mit Rapidfire Plus

    BERSETZUNG V: 42 Zhne, H: 11-34 Zhne V: 42 Zhne, H: 11-32 Zhne V: 38 Zhne, H: 20 Zhne

    BREMSE (+CutOff) XLC V-Bremse mit XL Power Bremsbelgen V+H Magura HS 11 hyd. Felgenbremse V+H

    LICHTDynamo: Shimano DH3N30

    VR-Licht: Trelock Bike Duo LS863 mit Standlicht // HR-Licht: Trelock im GT integriert mit Standlicht

    BEREIFUNG Schwalbe Energizer Ebike Bereifung mit Pannschutz und Reflex 700x38C / 26x1.75

    GEPCKTRGER Adaptersystem fr Korb (optional), integriertes Rcklicht

    INNENLAGER im Mittelmotor integriert

    SONSTIGES 1 Schlssel > 2 Schlsser ( Akku- und Fahrradschloss)

    GEWICHT ab 24,5 kg ab 24,9 kg ab 25,3 kg ab 24,9 kg

    ZULSSIGES GESAMTGEWICHT 130 kg

    *Automatic Gear Transmission > automatische Schaltung

  • 10

    3.2 Systemkomponenten

    DP12 Display

    bildet Computer- und Systemfunktionen absiehe Kapitel Bedien-elemente // Funktionen

    3. IHR PEDELEC

    Mionic PST System-GepcktrgerController und Rcklicht im Gepcktrger integriertmit SpanngummiAkkufach abschliebarAkkufach gleichschlieend mit Fahrradschloss

    Bedienelementam Lenker links montiert

    DP12 Bedienelement

    siehe Kapitel Bedien-elemente // Funktionen

    Mittelmotor M07

    Mittelmotor mit integriertem Kraftsensorintegrierter Drehzahlsensor250W Nenndauerleistung36V Gleichstrommotor

  • 11

    PST-Carrier Akku

    BL03 Lithium-Ionen Akkusiehe Kapitel Der Akku // Das Ladegert

    *

    *Abb. hnlich

    Bremshebelsensor

    schaltet den Motor, durch die Cut-Off-Funktion, bei Bettigung der Bremse sofort ab.Sensor am rechten Bremshebel (fr Hinterradbremse)

    Geschwindigkeitssensor

    externer Geschwindigkeitssensoram Hinterrad links montiertmisst die Umdrehungen des Rades und ermittelt dadurch die Geschwindigkeit des Pedelecs

  • 12

    4. BEDIENELEMENTE // FUNKTIONEN

    4.1 Das DP12 Display

    2. ausgewhlte Display-Funktionen(VOL // ODO // DST // RANGE)

    und Digitalanzeige der Werte(z.B. km/h fr Geschwindigkeit)

    1. Lichtsensor

    6. Fahrmodus(N // L // M // H)

    4. Akkuladezustandsanzeige

    3. Servicesymbol

    Schiebehilfe5.

  • 13

    Definitionen der Displaysymbole

    2. Anzeige Displayfunktionen

    1. Lichtsensor

    3. Servicesymbol

    VOLaktuelle Geschwindigkeit

    Auf dem Display werden die unterschiedlichen Funktionen Ihres Pedelecs angezeigt. Dies geschieht zum einen durch eine digitale Ziffernanzeige, zum anderen durch Aufleuchten kleinerer Piktogramme. Nachfolgend sind diese Symbole und die Displayeigenschaften erklrt.

    Der Lichtsensor misst die Helligkeit der Umgebung und schaltet bei zu dunklen Lichtverhltnissen automatisch die Hintergrundbeleuchtung des Displays ein.

    DSTTageskilometerzhler(seit dem letzen Ladevorgang)

    Dieses Zeichen blinkt bei Strungen (z.B. bei Errorcodes) oder wenn ein Softwareupdate durchgefhrt wird.

    ODOGesamtkilometerzhler

    RANGERestkilometer(in Abhngigkeit von der Restkapazitt des Akkus)

  • 14

    6. Anzeige Fahrmodus

    keine Untersttzung geringe Untersttzung mittlere Untersttzung hohe Untersttzung

    5. Schiebehilfe

    Das System untersttzt Sie bis 6 km/h ohne zu Pedalieren

    4. Akkuladezustandsanzeige

    Der Akku ist vollstndig geladen, wenn alle 5 Balken leuchten. Der letzte Strich beginnt zu blinken, wenn die Akkukapazitt unter 10% gefallen ist.

    4. BEDIENELEMENTE // FUNKTIONEN

  • 15

    4.2 Inbetriebnahme des Systems

    Ein- // Austaste bzw. Displaytaste

    Schiebehilfe // Turbobutton

    Modus-Navigationstaste

    Zum Einschalten des Systems halten Sie die Ein- // Austaste fr ca. 2 Sec. gedrckt. Sie befinden Sich nun im L-Modus und knnen nun losfahren (vermeiden Sie beim Einschalten Pedaldruck und die Bettigung des Cut-Off-Bremshebels).

    Sie knnen nun zwischen den verschiedenen Fahrmodi whlen (L // M // H), indem Sie die Navigationstaste bettigen.

    Halten Sie die Ein- // Ausstaste nochmals fr ca. 2 Sec. gedrckt, wechseln Sie in den N-Modus. Sie fahren nun ohne jegliche Motoruntersttzung, jedoch mit Anzeige aller Computerinformationen. Durch ein kurzes Drcken der Navigationstaste knnen Sie wie-der zwischen den drei Fahrmodi mit Motorun-tersttzung whlen.

    Halten Sie die Ein- // Austaste im N-Modus fr ca. 2 Sekunden gedrckt, schalten Sie das System aus (Das System schaltet sich aber auch automatisch nach 3 Minuten aus).

    Durch kurzes Drcken der Ein- // Austaste knnen Sie ebenso zwischen den unter-schiedlichen Displayfunktionen whlen (VOL // ODO // DST // RANGE).

    Zum Aktivieren der Schiebehilfe, halten Sie die S-Taste gedrckt. Die Turbobuttonfunktion lsst sich durch kurzes Drcken der Taste ein- und ausschalten.

    Halten Sie die drei Tasten fr 15 sec. gedr

Recommended

View more >