Ankndigung der 87. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft

Download Ankndigung der 87. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft

Post on 14-Aug-2016

213 views

Category:

Documents

1 download

TRANSCRIPT

  • 116 [ J.Orn. [ 116

    Kostenvoranschlag und eine eingehende Begrfindung erforderli&. Es ist ferner deutlich zu machen, ob nnd in welchem Umfang eigene Mittel oder solche aus anderer Quelle eingesetzt werden.

    Ornithologen, die keine der oben genannten Angaben machen k/Snnen, sol/ten m6glichst genau angeben, an welchem Problem (-kreis) sie gern selbst arbeiten oder mitarbeiten m6chten.

    Zur Anlage elnes Forschungsfonds bedarf es grofler pers6nlicher Anstrengungen der DO-G-Mitglieder. Es wird hiermlt aufgerufen, dem Beispiel unserer Schwestergesellschaft, der British Ornithologists' Union, zu folgen und dutch Spenden oder gr6f~ere Schenkungen, einzuzahlen auf die Konten der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft (s. 2. Umschlagseite) mit dem Zusatz ,,flit Forseh~ngskommission", einen Forschungsfonds anlegen zu he!fen (siehe Rundschreiben des Schatzmeisters vom Dez. 74). Der Schatzmeister stellt entsprechende Spen- denbescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt ans. Spenden k/Snnen zweckgebunden sein. Vorstand und FK bemtihen sich um Geldmittel ftir den Forschnngsfonds auch auf~erhalb unserer Gesellschaft.

    Derartige Anstrengungen werden erfahrungsgem~i~ durch Vorliegen konkreter Forscbungs- vorhaben entscheidend erleichtert werden. In diesem Sinne dlirften QualitY, it und Originalitiit eingereichter Antr~ge die M/Sglichkeit zu geldlicher Untersttitzung beeinflussen. Die Herren CtsRm (Vorsitz), GwINNi~, L/SHIlL und Sc~F.r~zlNaer~ stellen sich im Einvernehmen mit Vorstand und Beirat zun~chst fiir die Dauer yon zwei Jahren in den Dienst der FK.

    Die Forschungskommission der DO-G

    Ank i ind igung

    der 87. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft Die 87. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft finder auf Einladung von Herrn Prof. Dr. SCHaLLeR yore 24. (Anreisetag) bis 29. September 1975 in Wien start. Das wissenschaftliche Vortragsprogramm steht unter dem Hauptthema ,,Okologie, insbesondere physiologische Okologie, Syn6kologie, Populationsbiologie und Agrar~Skologie der Landv6gel". Fiir den 29. September sind Exkursionen geplant (Neusiedler See, Marchfeld); die Mitgliederversammlung finder am 25. September vormittags start. Vortrags- anmeldungen sind an den Generalsekretlir der DO-G, Dr.P. BERTHOtD, Vogelwarte Radolfzell, D- 7761 Schlot~ Moeggingen, zu richten. Zum Hauptthema und zu den anderen Tbemen k6nnen Vortr~ige mit his zu 30 Minuten Redezeit angemelder werden, ferner Kurz- berichte aus der Forscbung mit 5 bis 10 Minuten Vortragsdauer. Vortragsanmeldungen dtirfen nur dann erfolgen, wenn die im Vortrag behandelten Ergebnisse bis zur DO-G-Tagung no& nicht publiziert sind und verwendetes Bildmaterial (vor altem Tabellen in Dias) zur Vor- ftihrung in gr6i~eren S~ilen ausreichend ausgearbeitet ist. Den Vortragsanmeldungen sind genaue Angaben tiber die beabsichtigte Vortragsdauer und das vorgesehene Bild-, Film- und Tonbandmaterial (unter Mitteilung yon Dia-Gr6fle, Fihnbreite und Bandgeschwindigkeit) beizufiigen. Au/~erdem ist eine kurze Inhaltsangabe (ca. 10--20 Zeilen) des geplanten Vor- trages einzureichen. Nach dem Besehlufl der Mitgliederversammlung 1972 in Saarbra&en k6nnen Vortragsanmeldungen, die diese Voraussetzungen nicht erftillen, nieht bearbeitet werden. Anmeldeschlufl ist der 31. Mai 1975.

    Pers fn l i ches

    Herr Dr. Peter KRAMeR (Interdiszipliniire Biologie, Universit~it Essen), Mitglied der Deurschen Galapagos-Expedition 1962/63, Direktor der Charles Darwin Research Station auf Santa Cruz, Galapagos, yon 1970 bis 1973, ist yon der Generalversammlung der Charles Darwin Foundation for the Galapagos Isles zu deren Prl/sident gewi/htt worden.