12.01.2010 - 09 - owl und owl-semantik

Download 12.01.2010 - 09 - OWL und OWL-Semantik

Post on 06-Dec-2014

2.529 views

Category:

Technology

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

TRANSCRIPT

  • 1. Semantic Web Vorlesung Dr. Harald Sack Hasso-Plattner-Institut fr Softwaresystemtechnik Universitt Potsdam Wintersemester 2009/10 Blog zur Vorlesung: http://sewe0910.blogspot.com/ Die nichtkommerzielle Vervielfltigung, Verbreitung und Bearbeitung dieser Folien ist zulssig (Lizenzbestimmungen CC-BY-NC).
  • 2. Semantic Web - Vorlesungsinhalt 2 1. Einfhrung 2. Semantic Web Basisarchitektur Die Sprachen des Semantic Web - Teil 1 3. Wissensreprsentation und Logik Die Sprachen des Semantic Web - Teil 2 4. Ontology Engineering 5. Semantic Web Applications Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 3. 3. Wissensreprsentation und Logik 3 Semantic Web Architektur Interface & Application Trust Proof Ontology-Level Unifying Logic Query: Ontology: OWL Rule: RIF Crypto SPARQL RDFS Data Interchange: RDF XML / XSD URI / IRI Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 4. Semantic Web - Vorlesungsinhalt 4 1 2 3 4 5 6 7 8 12.01.2010 Vorlesung Nr. 9 10 11 12 13 14 3. Wissensreprsentation und Logik Die Sprachen des Semantic Web - Teil 2 3.1.Ontologien in der Philosophie und der Informatik 3.2.Wiederholung Aussagenlogik und Prdikatenlogik 3.3.RDFS-Semantik 3.4.Beschreibungslogiken 3.5.OWL und OWL-Semantik 3.6.OWL 2 3.7.Regeln mit RIF/SWRL Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 5. Why OWL and not WOL ...? 5 Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 6. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik 6 3.5 OWL und OWL-Semantik 3.5.1 OWL - bersicht 3.5.2 OWL Syntax 3.5.3 OWL Werkzeuge 3.5.4 OWL Semantik Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 7. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.1 OWL bersicht 7 OWL Web Ontology Language W3C Recommendation seit 2004 OWL Ontologie besteht aus Klassen / Properties / Individuals (Instanzen von Klassen) Open World Assumption Fehlen von Information wird nicht als negative Information gewertet Bsp.: mag(PersonA, GetrnkB) PersonA kann auch andere Getrnke mgen Keine Unique Name Assumption Verschiedenheit muss explizit ausgedrckt werden Bsp.: PersonA kann die selbe Instanz bezeichnen wie PersonB Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 8. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.1 OWL bersicht 8 OWL Web Ontology Language FOL Semantisches Fragment von FOL OWL existiert in 3 Varianten SWRL OWL Full OWL Lite OWL DL OWL Full RDFS ist Fragment von OWL Full OWL DL d.h. keine Reifikation in OWL DL OWL DL ist entscheidbar RDFS OWL Lite W3C-Dokumente enthalten Details, die hier nicht alle angesprochen werden knnen. Konzept Hierarchien Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 9. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.1 OWL bersicht 9 OWL Web Ontology Language OWL Lite ( SHIF(D) ) Teilmenge von OWL DL , eingeschrnkt (Keine Aufzhlungsklassen, Kardinalitt, Disjunktheit) Komplexitt ExpTime (worst case) OWL DL (Description Logic) ( SHOIN (D) ) formal definierte Semantik entscheidbar, vollstndig, korrekt Full Komplexitt NExpTime (worst case) DL OWL Full Vereinigung von OWL Syntax und RDFS Lite Metamodellierung (Schachtelung) Unentscheidbar (keine Beschreibungslogik) Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 10. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.1 OWL bersicht 10 OWL Web Ontology Language Disjunktheit von Klassen Bsp.: Klassen Person und Getrnk sind disjunkt Inverse Properties Bsp.: mag wird gemocht von Full Verschiedenheit von Instanzen DL Bsp.: PersonA != PersonB Lite Klassenbeschreibungen Bsp.: Klasse Kaffeeliebhaber besteht aus Mitgliedern der Klasse Person, die fr das Property mag den Wert Kaffee besitzen Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 11. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik 11 3.5 OWL und OWL-Semantik 3.5.1 OWL - bersicht 3.5.2 OWL Syntax 3.5.3 OWL Werkzeuge 3.5.4 OWL Semantik Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 12. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.2 OWL Syntax 12 OWL Syntax RDF(S)-Syntax class(a:Wine partial a:Getrnk) abstract Syntax Wein Getrnk DL-Syntax Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam
  • 13. 3. Wissensreprsentationen 3.5 OWL und OWL-Semantik / 3.5.2 OWL Syntax 13 OWL RDF(S)-Syntax OWL-Dokumente sind RDF Dokumente (zumindest in der Standard-Syntax) OWL-Dokumente bestehen aus Kopf mit allgemeinen Angaben Rest mit der eigentlichen Ontologie Vorlesung Semantic Web, Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut, Universitt Potsdam

Recommended

View more >