wizards & builders gmbh einführung rechnungswesen grundlagen der finanzbuchhaltung und des...

of 151 /151
Wizards & Wizards & Builders Builders GmbH GmbH Einführung Einführung Rechnungswesen Rechnungswesen Grundlagen der Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens Rechnungswesens

Upload: amalrich-schneiders

Post on 05-Apr-2015

135 views

Category:

Documents


5 download

TRANSCRIPT

Page 1: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Einführung Einführung RechnungswesenRechnungswesen

Grundlagen der Grundlagen der Finanzbuchhaltung und Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesensdes Rechnungswesens

Page 2: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Diese Schulung dient der Einführung in die Grundlagen der

Buchhaltung und der Kostenrechnung

(Rechnungswesen) im Zusammen-hang mit Visual AccountView

Page 3: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ThemenübersichtThemenübersicht

Zwecke, Rechtsgrundlagen und Zwecke, Rechtsgrundlagen und OrdnungsvorschriftenOrdnungsvorschriften

Inventur und InventarInventur und Inventar Bilanzaufbau Bilanzaufbau BestandsveränderungenBestandsveränderungen Bestandskonten / Bestandskonten /

BuchungserfassungBuchungserfassung ErfolgskontenErfolgskonten WarenkontenWarenkonten UmsatzsteuerkontenUmsatzsteuerkonten PrivatkontenPrivatkonten AbschreibungenAbschreibungen BuchführungspflichtenBuchführungspflichten AufzeichnungspflichtenAufzeichnungspflichten

Bücher und BuchführungsartenBücher und Buchführungsarten Kontenrahmen, KontenplanKontenrahmen, Kontenplan Warenbezugs- und -Warenbezugs- und -

vertriebskostenvertriebskosten Innergemeinschaftlicher HandelInnergemeinschaftlicher Handel Preisnachlässe/AbzügePreisnachlässe/Abzüge Sachliche AbgrenzungSachliche Abgrenzung Personalkosten und Personalkosten und

vermögenswirksame vermögenswirksame LeistungenLeistungen

SachanlagenverkehrSachanlagenverkehr WechselverkehrWechselverkehr WertpapiereWertpapiere SteuernSteuern Nicht abzugsfähige Nicht abzugsfähige

BetriebsausgabenBetriebsausgaben

Page 4: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Grundlagen BuchführungGrundlagen Buchführung

Zwecke, Zwecke, Rechtsgrundlagen und Rechtsgrundlagen und

Ordnungsvorschriften des Ordnungsvorschriften des RechnungswesensRechnungswesens

Page 5: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Zwecke der BuchführungZwecke der Buchführung

SelbstinformationSelbstinformation RechenschaftslegungRechenschaftslegung

Kapitalverwalter an KapitalgeberKapitalverwalter an Kapitalgeber

BesteuerungsgrundlagenBesteuerungsgrundlagen GläubigerschutzGläubigerschutz

direkt und indirekt (Eigenbeurteilung)direkt und indirekt (Eigenbeurteilung)

Beweismittel (HGB 258.1)Beweismittel (HGB 258.1)

Page 6: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

RechtsgrundlagenRechtsgrundlagen

HGB = HandelsgesetzbuchHGB = Handelsgesetzbuchsowie GmbHG, AktG, PublGsowie GmbHG, AktG, PublG

AO = AbgabenordnungAO = Abgabenordnung EStG = EinkommenssteuergesetzEStG = Einkommenssteuergesetz

Ordnungsvorschriften aus HGB Ordnungsvorschriften aus HGB sowie mehrheitlich aus AOsowie mehrheitlich aus AO

Page 7: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Rechtsgrundlagen HGBRechtsgrundlagen HGB

HGB 238.1: Jeder Kaufmann ist HGB 238.1: Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen verpflichtet, Bücher zu führen = Vollkaufleute= Vollkaufleute

HGB 4.1: keine Anwendung HGB 4.1: keine Anwendung falls keine kaufm. falls keine kaufm. Organisation Organisation = Minderkaufleute= Minderkaufleute

Page 8: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Rechtsgrundlagen AORechtsgrundlagen AO

AO 140: Verpflichtung nach AO 140: Verpflichtung nach and. Gesetzen (Vollkaufleute)and. Gesetzen (Vollkaufleute)

AO141: Erweiterung aufAO141: Erweiterung auf Umsätze > 500.000 p.a.Umsätze > 500.000 p.a. Betriebsvermögen > 125.000Betriebsvermögen > 125.000 Wirtschaftswert > 40.000 (BewG 46)Wirtschaftswert > 40.000 (BewG 46) Gewinn > 48.000 p.a. aus Gewerbe-Gewinn > 48.000 p.a. aus Gewerbe-

betrieb oder aus Land/Forstwirtschaftbetrieb oder aus Land/Forstwirtschaft

Page 9: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Rechtsgrundlagen EStRechtsgrundlagen ESt

Selbständig Tätige (EstG 18) Selbständig Tätige (EstG 18) nicht buchführungs- sondern nicht buchführungs- sondern nur aufzeichnungspflichtignur aufzeichnungspflichtig

Freie Berufe:Freie Berufe: ÄrzteÄrzte RechtsanwälteRechtsanwälte SteuerberaterSteuerberater

Page 10: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Ordnungsvorschriften 1/2Ordnungsvorschriften 1/2

Nachvollziehbarkeit durch Nachvollziehbarkeit durch sachverständige Drittesachverständige Dritte=> Keine Buchung ohne Beleg!=> Keine Buchung ohne Beleg!

Buchungen in lebender SpracheBuchungen in lebender Sprache Buchungen:Vollständig, richtig, Buchungen:Vollständig, richtig,

zeitgerecht und geordnetzeitgerecht und geordnet Keine falschen KontennamenKeine falschen Kontennamen

Page 11: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Ordnungsvorschriften 2/2Ordnungsvorschriften 2/2

Erkennbarkeit des Erkennbarkeit des urprünglichen Inhalts sowie urprünglichen Inhalts sowie Erkennbarkeit ursprünglicher Erkennbarkeit ursprünglicher oder späterer Veränderungenoder späterer Veränderungen

Kassenbuchungen täglich!Kassenbuchungen täglich! Aufbewahrungsfrist für Bücher Aufbewahrungsfrist für Bücher

10 Jahre, Belege 6 Jahre10 Jahre, Belege 6 Jahre

Page 12: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Inventur und InventarInventur und Inventar

Erfassung /Aufstellung Erfassung /Aufstellung aller Vermögens-aller Vermögens-

gegenstände, Grundlage gegenstände, Grundlage der Ordnungsmäßigkeitder Ordnungsmäßigkeit

Page 13: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Körperliche/Buch-InventurKörperliche/Buch-Inventur

Verpflichtung für Voll-kaufleute Verpflichtung für Voll-kaufleute nach HGB 240, AO141nach HGB 240, AO141

Körperliche Inventur von Körperliche Inventur von Gegenständen oder wahlweiseGegenständen oder wahlweise

Anlagenverzeichnis/Anlagen-Anlagenverzeichnis/Anlagen-kartei (HGB 241, EStR R31)kartei (HGB 241, EStR R31)

Buchinventur von WertenBuchinventur von Werten

Page 14: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

InventurverfahrenInventurverfahren

StichtagsinventurStichtagsinventur zeitnah (10 Tage zum Bilanzstichtag) zeitnah (10 Tage zum Bilanzstichtag)

mit Bestandsveränderungen mit Bestandsveränderungen dazwischendazwischen

zeitlich verlegte Inventurzeitlich verlegte Inventur permanente Inventurpermanente Inventur StichprobeninventurStichprobeninventur

Page 15: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

InventurerleichterungenInventurerleichterungen

Vereinfachungen nach HGB 240:Vereinfachungen nach HGB 240: FestwertverfahrenFestwertverfahren

nachrangige Sachanlagen sowie Roh-, nachrangige Sachanlagen sowie Roh-, Hilfs- und BetriebsstoffeHilfs- und Betriebsstoffe

Gleichbleibende Menge/Wert für 3 JahreGleichbleibende Menge/Wert für 3 Jahre

GruppenbewertungGruppenbewertung Zusammenfassung von gleichartigen / Zusammenfassung von gleichartigen /

gleichwertigen zu Durchschnittswertengleichwertigen zu Durchschnittswerten

Page 16: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Inventar AllgemeinInventar Allgemein

Keine Erfassung unter DM 100,-Keine Erfassung unter DM 100,- Keine Erfassung unter DM 800,- Keine Erfassung unter DM 800,-

falls separates Konto oder falls separates Konto oder besonderes Verzeichnisbesonderes Verzeichnis

Differenz zwischen Vermögens-Differenz zwischen Vermögens-gegenständen und Schuldengegenständen und Schulden= Reinvermögen= Reinvermögen

Page 17: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

InventargliederungInventargliederung

Gliederung nach FristigkeitGliederung nach Fristigkeit Anlagevermögen (permanent)Anlagevermögen (permanent) Umlaufvermögen (temporär)Umlaufvermögen (temporär) langfristige Schuldenlangfristige Schulden kurzfristige Schulden (90 kurzfristige Schulden (90

Tage)Tage) Aufbewahrungsfrist 10 JahreAufbewahrungsfrist 10 Jahre

Page 18: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BilanzaufbauBilanzaufbau

Form und Inhalt/Aufbau Form und Inhalt/Aufbau der Bilanz nach der Bilanz nach HandelsrechtHandelsrecht

Page 19: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Bilanz AllgemeinBilanz Allgemein

Verpflichtung für Voll-kaufleute Verpflichtung für Voll-kaufleute nach HGB 242, AO141nach HGB 242, AO141

Vorschriften für Form und Vorschriften für Form und Inhalt (HGB 243,244,245,247)Inhalt (HGB 243,244,245,247)

Gliederungsschemata für Gliederungsschemata für Kapitalgesellschaften (HGB Kapitalgesellschaften (HGB 266)266)

Page 20: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Form und InhaltForm und Inhalt

Grundsätze ordnungsmäßiger Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)Buchführung (GoB)

Angemessene Frist (Stichtag)Angemessene Frist (Stichtag) Deutsche Sprache, DM/EuroDeutsche Sprache, DM/Euro Klar und übersichtlichKlar und übersichtlich Hinreichende GliederungHinreichende Gliederung Unterzeichnung mit DatumUnterzeichnung mit Datum

Page 21: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BilanzaufbauBilanzaufbau

Aktiva:Aktiva: SachanlagenSachanlagen FinanzanlagenFinanzanlagen VorräteVorräte ForderungenForderungen Bank / KasseBank / Kasse AbgrenzungAbgrenzung

Passiva:Passiva: EigenkapitalEigenkapital

GewinnGewinn RücklagenRücklagen RückstellungenRückstellungen

Verbindlich-Verbindlich-keiten aus LuL keiten aus LuL /Bank/Sonstige/Bank/Sonstige

AbgrenzungAbgrenzung

Page 22: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ErgänzungenErgänzungen

lat. Waage d.h. Gleichgewichtlat. Waage d.h. Gleichgewicht Aktiva = konkret, VerwendungAktiva = konkret, Verwendung Passiva = abstrakt, HerkunftPassiva = abstrakt, Herkunft Bilanz = GuV, Anhang, BerichtBilanz = GuV, Anhang, Bericht RealitätsabweichungRealitätsabweichung

Aktivierungsverbote für Patente, Aktivierungsverbote für Patente, immateriale Anlagen, Firmenwert immateriale Anlagen, Firmenwert sowie Höchstwert für AK/HKsowie Höchstwert für AK/HK

Page 23: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BestandsveränderungenBestandsveränderungen

Bestandsveränderungen ohne Bestandsveränderungen ohne Eigenkapitaländerung Eigenkapitaländerung (gewinnunwirksam)(gewinnunwirksam)

Page 24: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BilanzbuchungenBilanzbuchungen

Bilanzgleichgewicht bleibt Bilanzgleichgewicht bleibt auch bei Änderung erhaltenauch bei Änderung erhalten

Aktiv-TauschAktiv-Tausch Passiv-TauschPassiv-Tausch BilanzverlängerungBilanzverlängerung BilanzverkürzungBilanzverkürzung

Page 25: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Aktiv/Passiv-TauschAktiv/Passiv-Tausch

Aktiv-Tausch:Aktiv-Tausch:

= Umbuchung = Umbuchung zw. Soll-Kontenzw. Soll-Konten

BarabhebungBarabhebung Grundstücks-Grundstücks-

kauf per Scheck kauf per Scheck aus Guthabenaus Guthaben

Passiv-Tausch:Passiv-Tausch:

= Umbuchung = Umbuchung zw. Haben-zw. Haben-KontenKonten

Bezahlung Bezahlung Lieferanten-Lieferanten-rechnung aus rechnung aus DispoDispo

Page 26: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Verlängerung/VerkürzungVerlängerung/Verkürzung

Verlängerung:Verlängerung: Kredit-Kredit-

aufnahmeaufnahme PKW-Kauf mit PKW-Kauf mit

ZahlungszielZahlungsziel(nicht Leasing!)(nicht Leasing!)

Verkürzung:Verkürzung: Kredit-Kredit-

rückzahlung rückzahlung aus Guthabenaus Guthaben

Bezahlung Bezahlung Lieferanten-Lieferanten-rechnung aus rechnung aus Guthaben/KassGuthaben/Kassee

Page 27: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Wozu Unterscheidung?Wozu Unterscheidung?

Positionstausch ändert Positionstausch ändert FristigkeitFristigkeitZiel: Aktiv-Tausch nach unten, Ziel: Aktiv-Tausch nach unten, Passiv-Tausch nach obenPassiv-Tausch nach oben

Bilanzverkürzung mindert Bilanzverkürzung mindert AusfallrisikoAusfallrisikoZiel: BilanzverkürzungZiel: Bilanzverkürzung

Page 28: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BuchungserfassungBuchungserfassung

Buchen mit Soll und Buchen mit Soll und Haben, BelegaufbauHaben, Belegaufbau

Page 29: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchen auf KontenBuchen auf Konten

Aktivkonto:Aktivkonto: Soll = Soll =

Erhöhung Erhöhung Haben = Haben =

MinderungMinderungdes Vermögensdes Vermögens

Passivkonto:Passivkonto: Haben = Haben =

ErhöhungErhöhung Soll = Soll =

MinderungMinderungder Schuldender Schulden

Page 30: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Einfacher BelegaufbauEinfacher Belegaufbau

BelegnummerBelegnummer BelegdatumBelegdatum BuchungstextBuchungstext Soll-KontoSoll-Konto Haben-KontoHaben-Konto BuchungsbetragBuchungsbetrag SteuerschlüsselSteuerschlüssel

1000110001 12.3.199912.3.1999 BarabhebungBarabhebung 10001000 KasseKasse 12001200 BankBank 1000,-1000,- DMDM ----

Page 31: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BelegartenBelegarten

ZE ZahlungseingangZE Zahlungseingang ZA ZahlungsausgangZA Zahlungsausgang RE RechnungseingangRE Rechnungseingang RA RechnungsausgangRA Rechnungsausgang SH Soll-HabenSH Soll-Haben HS Haben-SollHS Haben-Soll TR GeldmitteltransferTR Geldmitteltransfer

Page 32: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BuchungssätzeBuchungssätze

„„Soll“ an „Haben“Soll“ an „Haben“

Beispiele:Beispiele: TR: Bank an KasseTR: Bank an Kasse TR: Kasse an BankTR: Kasse an Bank ZE: Bank an ForderungZE: Bank an Forderung ZA: Vblk an BankZA: Vblk an Bank

Page 33: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Komplexer BelegaufbauKomplexer Belegaufbau

BelegnummerBelegnummer BelegpositionBelegposition BelegdatumBelegdatum BuchungstextBuchungstext KontoKonto Soll/HabenSoll/Haben BuchungsbetragBuchungsbetrag SteuerschlüsselSteuerschlüssel

1000110001 11 12.3.199912.3.1999 BarabhebungBarabhebung 10001000 KasseKasse SS 1000,-1000,- DMDM ----

Page 34: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Vergleich BelegaufbauVergleich Belegaufbau

Einfach:Einfach: Soll und Haben Soll und Haben

in einer Zeilein einer Zeile Aufteilung Aufteilung

komplexer komplexer BuchungenBuchungen

Probleme mit Probleme mit Skonto u.ä.Skonto u.ä.

Komplex:Komplex: Soll und Haben Soll und Haben

in eigener Zeilein eigener Zeile Aufteilung auch Aufteilung auch

einfacher einfacher BuchungenBuchungen

In Deutschland In Deutschland nicht üblichnicht üblich

Page 35: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ErfolgskontenErfolgskonten

Verbuchung betrieblich Verbuchung betrieblich verursachter Eigenkapital-verursachter Eigenkapital-

änderungen änderungen (gew.wirksam)(gew.wirksam)

Page 36: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ErfolgsvorgängeErfolgsvorgänge

Aufwendungen mindern EKAufwendungen mindern EK Erträge mehren EKErträge mehren EK Buchungen auf Unterkonten Buchungen auf Unterkonten

des Eigenkapitalkontosdes Eigenkapitalkontos Aufwandskonten im SollAufwandskonten im Soll Ertragskonten im HabenErtragskonten im Haben

Page 37: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Abschluß ErfolgskontenAbschluß Erfolgskonten

9999 Gewinn- und 9999 Gewinn- und VerlustkontoVerlustkonto

GuVK an AufwandskontenGuVK an Aufwandskonten Ertragskonten an GuVKErtragskonten an GuVK Saldo ergibt Gewinn/VerlustSaldo ergibt Gewinn/Verlust Übertrag an EigenkapitalÜbertrag an Eigenkapital

Page 38: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GuV Gesamtkosten GuV Gesamtkosten

UmsatzerlöseUmsatzerlöse Material-Material-

aufwandaufwand PersonalkostenPersonalkosten AbschreibungenAbschreibungen sonstige sonstige

AufwendungenAufwendungen

FinanzergebnisFinanzergebnis Außerordent-Außerordent-

liches Ergebnisliches Ergebnis SteuernSteuern Jahresüber-Jahresüber-

schuß / Jahres-schuß / Jahres-fehlbetragfehlbetrag

Page 39: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GuV UmsatzkostenGuV Umsatzkosten

UmsatzerlöseUmsatzerlöse HerstellkostenHerstellkosten VertriebskostenVertriebskosten VerwaltungVerwaltung Sonstige Sonstige

ErträgeErträge Sonstige Sonstige

AufwendungenAufwendungen

FinanzergebnisFinanzergebnis Außerordent-Außerordent-

liches Ergebnisliches Ergebnis SteuernSteuern Jahresüber-Jahresüber-

schuß / Jahres-schuß / Jahres-fehlbetragfehlbetrag

Page 40: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WarenkontenWarenkonten

Die Verbuchung des Die Verbuchung des WarenverkehrsWarenverkehrs

Page 41: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Verwendete KontenVerwendete Konten

Aufwands-Kto„Wareneingang“Aufwands-Kto„Wareneingang“ Ertragskonto „Verkaufserlöse“Ertragskonto „Verkaufserlöse“ Bestandskonto Bestandskonto

„Warenbestand“„Warenbestand“

Page 42: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WareneingangWareneingang

Verbuchung des Verbuchung des Wareneingangs auf Wareneingangs auf AufwandskontoAufwandskonto=> 3200 Wareneingang <==> 3200 Wareneingang <=zu Einkaufspreisen (netto)zu Einkaufspreisen (netto)

Just-in-Time-VerfahrenJust-in-Time-Verfahren Abschluß über GuVKAbschluß über GuVK

Page 43: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WarenausgangWarenausgang

Verbuchung Verbuchung desWarenausgangs auf desWarenausgangs auf ErtragsskontoErtragsskonto=> 8200 Verkaufserlöse <==> 8200 Verkaufserlöse <=zu Verkaufspreisen (netto)zu Verkaufspreisen (netto)

Just-in-Time-VerfahrenJust-in-Time-Verfahren Abschluß über GuVKAbschluß über GuVK

Page 44: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WarenbestandWarenbestand

Warenanfangsbestand im Soll Warenanfangsbestand im Soll auf 3980 Bestand Warenauf 3980 Bestand Waren

Warenendbestand im HabenWarenendbestand im Haben Saldo = BestandsveränderungSaldo = Bestandsveränderung Gegenbuchung auf Schluß-Gegenbuchung auf Schluß-

bilanzkonto oder 3960 Bestands bilanzkonto oder 3960 Bestands veränderung Waren (=> WEK)veränderung Waren (=> WEK)

Page 45: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WareneinsatzWareneinsatz

Wareneingang - MehrungWareneingang - Mehrung Wareneingang + MinderungWareneingang + Minderung Erlöse - Aufwand = RohgewinnErlöse - Aufwand = Rohgewinn

RohaufschlagsatzRohaufschlagsatz(33,3%)(33,3%)

RohgewinnsatzRohgewinnsatz (25,0%)(25,0%)

Page 46: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

UmsatzsteuerkontenUmsatzsteuerkonten

Verbuchung von Umsatz- Verbuchung von Umsatz- und Vorsteuerund Vorsteuer

Page 47: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VorsteuerVorsteuer

Umsatzsteuer beim EinkaufUmsatzsteuer beim Einkauf= VORSTEUER= VORSTEUER

Bezogene steuerpflichtige Bezogene steuerpflichtige Lieferungen und LeistungenLieferungen und Leistungen

Steuerpflichtiger Innergemein-Steuerpflichtiger Innergemein-schaftlicher Erwerbschaftlicher Erwerb

Einfuhr aus Drittländern (EUSt)Einfuhr aus Drittländern (EUSt)

Page 48: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

UmsatzsteuerUmsatzsteuer

Umsatzsteuer beim VerkaufUmsatzsteuer beim Verkauf= UMSATZSTEUER= UMSATZSTEUER

Ausführung von Lieferungen Ausführung von Lieferungen und Leistungen und Leistungen

Steuerpflichtiger Innergemein-Steuerpflichtiger Innergemein-schaftlicher Erwerbschaftlicher Erwerb

Steuerpfl.EigenverbrauchSteuerpfl.Eigenverbrauch

Page 49: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

MehrwertsteuerMehrwertsteuer

Versteuerung auf Nettoeinkauf Versteuerung auf Nettoeinkauf auf allen Stufenauf allen Stufen

Summe Umsatzsteuerzahllast Summe Umsatzsteuerzahllast aller Stufen entspricht UMSt. aller Stufen entspricht UMSt. im VK der letzten Stufeim VK der letzten Stufe

Besteuerung derWertschöpfung Besteuerung derWertschöpfung => Mehrwertsteuer=> Mehrwertsteuer

Page 50: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VorsteuerabzugVorsteuerabzug

Voraussetzungen nach UStG 15:Voraussetzungen nach UStG 15:

Vorlage Rechnung im Sinne UStG 14Vorlage Rechnung im Sinne UStG 14 Gesonderter Ausweis der Gesonderter Ausweis der

Umsatzsteuer Umsatzsteuer Leistender ist UnternehmerLeistender ist Unternehmer Leistung für Unternehmen des Leistung für Unternehmen des

Leitungsempfängers erbrachtLeitungsempfängers erbracht Leistung ausgeführtLeistung ausgeführt

Page 51: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

RechnungsaufbauRechnungsaufbau

Rechnungsaufbau nach UStG 14:Rechnungsaufbau nach UStG 14:

Name/Anschrift LieferantName/Anschrift Lieferant Name/Anschrift EmpfängerName/Anschrift Empfänger Menge/Bezeichnung LieferungMenge/Bezeichnung Lieferung Zeitpunkt der LieferungZeitpunkt der Lieferung Entgelt für LieferungEntgelt für Lieferung Steuerbetrag auf Entgelt (falls nicht Steuerbetrag auf Entgelt (falls nicht

Kleinbetragsrechnung bis DM 200,-)Kleinbetragsrechnung bis DM 200,-)

Page 52: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Abzugszeitpunkt Abzugszeitpunkt VorsteuerVorsteuer

Vorsteuer darf grundsätzlich Vorsteuer darf grundsätzlich erst nach Ausführung der erst nach Ausführung der Leistung abgezogen werden!Leistung abgezogen werden!

Sonderfall: Anzahlungs-Sonderfall: Anzahlungs-rechnung mit Steuerausweis rechnung mit Steuerausweis und geleisteter Anzahlung und geleisteter Anzahlung (= Mindest-Istbesteuerung)(= Mindest-Istbesteuerung)

Page 53: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

NettoverfahrenNettoverfahren

Wareneingang, Aufwand und Wareneingang, Aufwand und Anlagenkauf nur netto Anlagenkauf nur netto gebuchtgebucht

1576 Abziehbare Vorsteuer1576 Abziehbare Vorsteuer 1776 Umsatzsteuer1776 Umsatzsteuer (1766 Ust nicht fällig bei IST)(1766 Ust nicht fällig bei IST) Erfüllt AufzeichnungspflichtenErfüllt Aufzeichnungspflichten

Page 54: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BruttoverfahrenBruttoverfahren

Buchung Entgelte und Steuer Buchung Entgelte und Steuer in einer Summein einer Summe

Aufteilung zum Perioden-Aufteilung zum Perioden-wechsel mit Sonderbuchungwechsel mit Sonderbuchung

Auch hier sinnvoll: Buchung Auch hier sinnvoll: Buchung der Bemessungsgrundlage auf der Bemessungsgrundlage auf getrennte Konten nach Satzgetrennte Konten nach Satz

Page 55: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VorauszahlungenVorauszahlungen

Besteuerungszeitraum JahrBesteuerungszeitraum Jahr Vorauszahlung bis zum 10.Vorauszahlung bis zum 10.

Vierteljährlich bis DM 12.000,- p.a.Vierteljährlich bis DM 12.000,- p.a. Monatlich bei >DM 12.000,- p.a.Monatlich bei >DM 12.000,- p.a. Ggf. gar nicht falls < DM 1.000,- p.a.Ggf. gar nicht falls < DM 1.000,- p.a.

Schonfrist 5 Tage bei Schonfrist 5 Tage bei Überweisung, danach SäumnisÜberweisung, danach Säumnis

Page 56: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchung VorauszahlungBuchung Vorauszahlung

Saldieren mit UmsatzsteuerSaldieren mit Umsatzsteuer 1780 USt-Vorauszahlungen1780 USt-Vorauszahlungen

Jahresabschluß mit Jahresabschluß mit Verrechnungskonto möglichVerrechnungskonto möglich

Page 57: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

PrivatkontenPrivatkonten

Verbuchung von privat Verbuchung von privat verursachten Eigenkapital-verursachten Eigenkapital-

änderungenänderungen

Page 58: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

EntnahmeeigenverbrauchEntnahmeeigenverbrauch

Entnahme von GegenständenEntnahme von Gegenständen Nettoeinkaufspreis zzgl. Neben-Nettoeinkaufspreis zzgl. Neben-

kosten (= Wiederbeschaffungs-kosten (= Wiederbeschaffungs-kosten) oder Selbstkostenkosten) oder Selbstkosten

Bei Entnahme von Geld oder Bei Entnahme von Geld oder Zahlung von Privatsteuern kein Zahlung von Privatsteuern kein VorsteuerabzugVorsteuerabzug

Page 59: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VerwendungseigenverbrauchVerwendungseigenverbrauch

Ausführung von LeistungenAusführung von Leistungen Entstandene Kosten sofern Entstandene Kosten sofern

VorsteuerabzugVorsteuerabzug Kfz-Steuer, Kfz-Versicherung entfälltKfz-Steuer, Kfz-Versicherung entfällt Afa für PKW entfällt falls von PrivatAfa für PKW entfällt falls von Privat Grund- und Fernsprechgebühren entf.Grund- und Fernsprechgebühren entf. Anschaffung Telefon pflichtigAnschaffung Telefon pflichtig

Page 60: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VerbuchungVerbuchung

1800 Privatentnahmen an 1800 Privatentnahmen an 8900 Eigenverbrauch / 17768900 Eigenverbrauch / 1776

1880 Eigenverbrauch an1880 Eigenverbrauch an8920 Entnahme Leist. Ust8920 Entnahme Leist. Ust8939 Entnahme Leist. ohne Ust8939 Entnahme Leist. ohne Ust

Letzteres auch für steuerfreiesLetzteres auch für steuerfreies Erfüllt AufzeichnungspflichtenErfüllt Aufzeichnungspflichten

Page 61: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

PrivateinlagenPrivateinlagen

Grundsätzlich Ust-frei/nettoGrundsätzlich Ust-frei/netto Verbuchung zum TeilwertVerbuchung zum Teilwert

Teilwert = Wert bei Fortführung FirmaTeilwert = Wert bei Fortführung Firma

Anschaffung innerhalb 3 Anschaffung innerhalb 3 Jahren limitiert Teilwert auf Jahren limitiert Teilwert auf Anschaffungs/HerstellkostenAnschaffungs/Herstellkosten

1890 Privateinlagen1890 Privateinlagen

Page 62: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ErfolgsermittlungErfolgsermittlung

Eigenkapital JahresendeEigenkapital Jahresende ./. Eigenkapital Jahresanfang./. Eigenkapital Jahresanfang + Privatentnahmen+ Privatentnahmen ./. Privateinlagen./. Privateinlagen = Gewinn/Verlust= Gewinn/Verlust

(Betriebsvermögensvergleich)(Betriebsvermögensvergleich)

Page 63: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

JahresabschlußJahresabschluß

Privatentnahmen, Privat-Privatentnahmen, Privat-einlagen und Eigenverbraucheinlagen und Eigenverbrauch=> Eigenkapital=> Eigenkapital

Eigenverbrauch/Entnahme-Eigenverbrauch/Entnahme-ErtragskontenErtragskonten=> GUVK=> GUVK

Page 64: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AbschreibungenAbschreibungen

AbschreibungAbschreibungabnutzbarer abnutzbarer AnlagegüterAnlagegüter

Page 65: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Abnutzbare AnlagegüterAbnutzbare Anlagegüter

Entgeltlicher Geschäfts- oder Entgeltlicher Geschäfts- oder Firmenwert (innerer Wert)Firmenwert (innerer Wert) u.U. Stille Reserven, Kapitalwertu.U. Stille Reserven, Kapitalwert

Gebäude (ohne Grundstück)Gebäude (ohne Grundstück) Maschinen (ohne Perpetuum)Maschinen (ohne Perpetuum) BetriebsausstattungBetriebsausstattung (Pkw)(Pkw) GeschäftsausstattungGeschäftsausstattung (Möbel)(Möbel)

Page 66: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BemessungsgrundlageBemessungsgrundlage

Anschaffungskosten: Erwerbs-Anschaffungskosten: Erwerbs-kosten und Herstellung der kosten und Herstellung der Betriebsbereitschaft, soweit Betriebsbereitschaft, soweit einzeln zuordnenbar HGB 255.1einzeln zuordnenbar HGB 255.1

Herstellkosten: Verbrauch oder Herstellkosten: Verbrauch oder Dienst für Herstellung, Erwei-Dienst für Herstellung, Erwei-terung oder wesentliche terung oder wesentliche Verbesserung HGB 255.2Verbesserung HGB 255.2

Page 67: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Kein AK/HKKein AK/HK

Vorsteuer gehört nicht zu den Vorsteuer gehört nicht zu den AK/HKAK/HK

Reparaturkosten: Reparaturkosten: Ingangsetzung / Reparatur von Ingangsetzung / Reparatur von AnlagegüternAnlagegütern=> sofort absetzbar=> sofort absetzbar(Beispiel: LKW-Motor 5. Jahr)(Beispiel: LKW-Motor 5. Jahr)

Page 68: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AbschreibungsursachenAbschreibungsursachen

Technische Ursachen:Technische Ursachen: GebrauchsverschleißGebrauchsverschleiß RuheverschleißRuheverschleiß KatastrophenverschleißKatastrophenverschleiß

Wirtschaftliche Ursachen:Wirtschaftliche Ursachen: Entwertung d. technischen FortschrittEntwertung d. technischen Fortschritt Entwertung durch BedarfsverschiebungEntwertung durch Bedarfsverschiebung Entwertung durch PreisverfallEntwertung durch Preisverfall

Page 69: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AbschreibungsartenAbschreibungsarten

Lineare AbschreibungLineare Abschreibung Linear-Degressive AfALinear-Degressive AfA Gebäude-AfA (verschiedene)Gebäude-AfA (verschiedene) Verbrauchs-AfAVerbrauchs-AfA Halbjahresregel (vereinfacht)Halbjahresregel (vereinfacht)

1. HJ = 100%, 2. HJ = 50% Afa1. HJ = 100%, 2. HJ = 50% Afastatt monatlicher Berechnungstatt monatlicher Berechnung

Page 70: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AbschreibungstabellenAbschreibungstabellen

AfA-Tabelle des BdF (Finanzen):AfA-Tabelle des BdF (Finanzen): PanzerschrankPanzerschrank 20 Jahre20 Jahre BüromöbelBüromöbel 10 Jahre10 Jahre BürogeräteBürogeräte 5 Jahre 5 Jahre PKWPKW 5 Jahre 5 Jahre Computer/Per.Computer/Per. 4 Jahre 4 Jahre

Page 71: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BuchungenBuchungen

Anschaffung:Anschaffung:0210 Maschinen0210 Maschinen1576 Vorsteuer an 1200 Bank1576 Vorsteuer an 1200 Bank

Abschreibung:Abschreibung:4830 AfA an 0210 Maschinen4830 AfA an 0210 Maschinen

Maschinen nach AfA in Bilanz,Maschinen nach AfA in Bilanz,Abschreibung in GuVAbschreibung in GuV

Page 72: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BuchführungspflichtenBuchführungspflichten

Buchführungspflichten, Buchführungspflichten, Grundsätze ordnungs-Grundsätze ordnungs-gemäßer Buchführunggemäßer Buchführung

Page 73: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Handelsgewerbe=KaufmaHandelsgewerbe=Kaufmannnn

Handelsgewerbe HGB 1Handelsgewerbe HGB 1 führt Bücher HGB238führt Bücher HGB238

Groß/Einzelhandel, IndustrieGroß/Einzelhandel, Industrie Be/Verarbeitung o. HandwerkBe/Verarbeitung o. Handwerk VersicherungenVersicherungen KreditinsituteKreditinsitute FrachtführerFrachtführer Kommissionäre, Spediteure, LagerhalterKommissionäre, Spediteure, Lagerhalter Handelsvertreter, HandelsmaklerHandelsvertreter, Handelsmakler Verlage, Buch- und KunsthandlungenVerlage, Buch- und Kunsthandlungen GroßdruckereienGroßdruckereien

Page 74: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

KaufmannsartenKaufmannsarten

Grundhandel = MußkaufmannGrundhandel = Mußkaufmann Organisation = VollkaufmannOrganisation = Vollkaufmann keine Org. = Minderkaufmann*)keine Org. = Minderkaufmann*) Organisation = SollkaufleuteOrganisation = Sollkaufleute Land/Forstw. = KannkaufleuteLand/Forstw. = Kannkaufleute Kapital/Gen. = FormkaufleuteKapital/Gen. = Formkaufleute Handelsregister = VollkaufleuteHandelsregister = Vollkaufleute

Page 75: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Beginn/EndeBeginn/Ende

Hinweis des Finanzamtes auf Hinweis des Finanzamtes auf Überschreitung GrenzwerteÜberschreitung Grenzwerte=> Buchführungspflicht=> Buchführungspflicht

Hinweis des Finanzamtes auf Hinweis des Finanzamtes auf Unterschreitung GrenzwerteUnterschreitung Grenzwerte=> Aufhebung Verpflichtung=> Aufhebung Verpflichtung

Tritt nicht automatisch ein!Tritt nicht automatisch ein!

Page 76: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GoB (=HM bei Juristen)GoB (=HM bei Juristen)

Formelle Grundsätze:Formelle Grundsätze: Formelle Richtigkeit (Form)Formelle Richtigkeit (Form) Zeitfolge (zeitnah/Reihenfolge)Zeitfolge (zeitnah/Reihenfolge) Klarheit/NachprüfbarkeitKlarheit/Nachprüfbarkeit

Materielle Grundsätze:Materielle Grundsätze: VollständigkeitVollständigkeit materielle Richtigkeitmaterielle Richtigkeit PeriodenabgrenzungPeriodenabgrenzung

Page 77: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GoSGoS

Variante für EDV-BuchführungVariante für EDV-Buchführung Anforderungen DokumentationAnforderungen Dokumentation Anforderungen Anforderungen

NachprüfbarkeitNachprüfbarkeit AusdruckbereitschaftAusdruckbereitschaft Keine Bescheinigung vom FAKeine Bescheinigung vom FA Buchführungsform unerheblichBuchführungsform unerheblich

Page 78: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AufbewahrungsfristenAufbewahrungsfristen

Bücher, Inventar, Abschluß, Bücher, Inventar, Abschluß, Arbeitsanweisung, UnterlagenArbeitsanweisung, Unterlagen=> 10 Jahre=> 10 JahreHGB257/AO147HGB257/AO147

Handelsbriefe, Belege, Handelsbriefe, Belege, SonstigesSonstiges=> 6 Jahre=> 6 Jahre HGB257/AO147HGB257/AO147

Ab Ablauf des KalenderjahresAb Ablauf des Kalenderjahres FA: Festsetzungsfrist hemmtFA: Festsetzungsfrist hemmt

Page 79: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VerstößeVerstöße

Zwangsgeld AO329 bis 5.000Zwangsgeld AO329 bis 5.000 Voll-/Zuschätzung AO162Voll-/Zuschätzung AO162 Steuergefährdung AO379 <10‘Steuergefährdung AO379 <10‘ Steuerverkürzung AO378 Steuerverkürzung AO378

<100‘<100‘ Steuerhinterziehung AO370Steuerhinterziehung AO370

bis 5 bzw. bis 10 Jahre Haftbis 5 bzw. bis 10 Jahre Haft

Page 80: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AufzeichnungspflichtenAufzeichnungspflichten

Aufzeichnungspflichten Aufzeichnungspflichten und Bücher innerhalb und und Bücher innerhalb und

außerhalb Buchhaltungaußerhalb Buchhaltung

Page 81: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AufzeichnungspflichtenAufzeichnungspflichten

UmsatzsteuerUmsatzsteuer WareneingangWareneingang WarenausgangWarenausgang Bestimmte BetriebsausgabenBestimmte Betriebsausgaben Geringwertige AnlagegüterGeringwertige Anlagegüter => nach AO328 erzwingbar, => nach AO328 erzwingbar,

s.o.s.o.

Page 82: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Umsatzsteuer (UStG 22)Umsatzsteuer (UStG 22)

Entgelte nach SteuersatzEntgelte nach Steuersatz Vorauszahlungen nach St.SatzVorauszahlungen nach St.Satz EigenverbrauchEigenverbrauch Entgelte VorumsätzeEntgelte Vorumsätze Bemessungsgrundlage EinfuhrBemessungsgrundlage Einfuhr Dito innergemein. ErwerbDito innergemein. Erwerb Dito SteuerbeträgeDito Steuerbeträge

Page 83: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Wareneingang (AO 143)Wareneingang (AO 143)

Tag des Wareneingangs oder Tag des Wareneingangs oder Datum der RechnungDatum der Rechnung

Name/Anschrift LieferantName/Anschrift Lieferant Bezeichnung der WareBezeichnung der Ware Preis der WarePreis der Ware Hinweis auf BelegHinweis auf Beleg

Page 84: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Warenausgang (AO 144)Warenausgang (AO 144)

Tag des Warenausgangs oder Tag des Warenausgangs oder Datum der RechnungDatum der Rechnung

Name/Anschrift AbnehmerName/Anschrift Abnehmer Bezeichnung der WareBezeichnung der Ware Preis der WarePreis der Ware Hinweis auf BelegHinweis auf Beleg

nur bei Lieferung an Gewerbebetriebenur bei Lieferung an Gewerbebetriebe

Page 85: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GWG (EStG 6)GWG (EStG 6)

Für Vollabschreibung von GWG Für Vollabschreibung von GWG 100,- bis 800,- nur bei Vor-100,- bis 800,- nur bei Vor-handensein Verzeichnishandensein Verzeichnis

gesondertes Konto in FiBugesondertes Konto in FiBu oder Bestandsverzeichnisoder Bestandsverzeichnis

Page 86: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Bücher und Bücher und BuchführungsartenBuchführungsarten

Haupt-, Neben- und Haupt-, Neben- und Hilfsbücher der Hilfsbücher der

BuchhaltungsartenBuchhaltungsarten

Page 87: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BücherBücher

Inventar/BilanzbuchInventar/Bilanzbuch GrundbuchGrundbuch HauptbuchHauptbuch KontokorrentbuchKontokorrentbuch Neben-/HilfsbücherNeben-/Hilfsbücher

Anlagenbuch, Lagerbuch, Anlagenbuch, Lagerbuch, Wertpapierbuch, GehaltsbuchWertpapierbuch, Gehaltsbuch

Page 88: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GrundbuchGrundbuch

Journal zeitliche ReihenfolgeJournal zeitliche Reihenfolge Zeitnah und nach ZeitfolgeZeitnah und nach Zeitfolge Außer Kasse periodenweiseAußer Kasse periodenweise dann: laufende Nummerierungdann: laufende Nummerierung Grundbuch auch durch Beleg-Grundbuch auch durch Beleg-

ablage / „Offene-Posten“-FiBuablage / „Offene-Posten“-FiBu

Page 89: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

HauptbuchHauptbuch

Sachliche GliederungSachliche Gliederung Verteilung Grundbuch auf Verteilung Grundbuch auf

Sachkonten (Bestand/Erfolg)Sachkonten (Bestand/Erfolg) Ergibt Schlußbilanz/GuVErgibt Schlußbilanz/GuV früher:früher:

amerikanisches Journal (Mehrspalten)amerikanisches Journal (Mehrspalten) DurchschreibeverfahrenDurchschreibeverfahren

Page 90: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

KontokorrentbuchKontokorrentbuch

Forderungen/Verbindlichkeiten Forderungen/Verbindlichkeiten nach Debitoren/Kreditorennach Debitoren/Kreditoren

1-6 Kunden, 7-8 Lieferanten1-6 Kunden, 7-8 Lieferanten auch „Offene-Posten“ möglichauch „Offene-Posten“ möglich nicht für Zahlung < 8 Tagenicht für Zahlung < 8 Tage

Page 91: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Doppelte BuchführungDoppelte Buchführung

Zeitliche/sachliche OrdnungZeitliche/sachliche Ordnung Buchung im Soll und HabenBuchung im Soll und Haben Bestands- und ErfolgskontenBestands- und Erfolgskonten Erfolgsermittlung durch GuV / Erfolgsermittlung durch GuV /

BetriebsvermögensvergleichBetriebsvermögensvergleich = DOPPIK (HGB 242)= DOPPIK (HGB 242)

Page 92: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Einfache BuchführungEinfache Buchführung

nur zeitliche Ordnungnur zeitliche Ordnung Buchung Soll oder HabenBuchung Soll oder Haben nur Bestandskontennur Bestandskonten Erfolgsermittlung nur durch Erfolgsermittlung nur durch

BetriebsvermögensvergleichBetriebsvermögensvergleich Kein Grund/Hauptbuch, dafürKein Grund/Hauptbuch, dafür Kassen-/Tagebuch (Memorial)Kassen-/Tagebuch (Memorial)

Page 93: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Kontenrahmen, Kontenrahmen, KontenplanKontenplan

Der Kontenplan ist der Der Kontenplan ist der Kontenrahmen eines Kontenrahmen eines

bestimmten bestimmten UnternehmensUnternehmens

Page 94: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

KontenrahmenKontenrahmen

Prozeßgliederungsprinzip:Prozeßgliederungsprinzip: SKR03 (SpezialkontenrahmenStandard)SKR03 (SpezialkontenrahmenStandard) AUS (Groß- und Außenhandel)AUS (Groß- und Außenhandel) WON (Wohnungswirtschaft)WON (Wohnungswirtschaft)

Abschlußgliederungsprinzip:Abschlußgliederungsprinzip: SKR04 (Spezialkontenrahmen)SKR04 (Spezialkontenrahmen) IKR (Industriekontenrahmen)IKR (Industriekontenrahmen)

Betriebsvergleich innen/außenBetriebsvergleich innen/außen

Page 95: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SKR 03SKR 03

0 Anlage- und Kapitalkonten0 Anlage- und Kapitalkonten 1 Finanz- und Privatkonten1 Finanz- und Privatkonten 2 Abgrenzung2 Abgrenzung 3 Wareneingang/Warenbestand3 Wareneingang/Warenbestand 4 Aufwendungen4 Aufwendungen 7 Bestände an Erzeugnissen7 Bestände an Erzeugnissen 8 Erlöskonten8 Erlöskonten 9 Vortrags- und Statistikkonten9 Vortrags- und Statistikkonten

Page 96: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SKR 04SKR 04

0 Anlagevermögen0 Anlagevermögen 1 Umlaufvermögen1 Umlaufvermögen 2 Eigenkapital, Rücklagen2 Eigenkapital, Rücklagen 3 Rückstellungen, Verbindlichkeiten3 Rückstellungen, Verbindlichkeiten 4 Erträge4 Erträge 5 Aufwendungen5 Aufwendungen 6 Aufwendungen6 Aufwendungen 7 Weitere Erträge und Aufwendungen7 Weitere Erträge und Aufwendungen 9 Vortrags- und Statistikkonten9 Vortrags- und Statistikkonten

Page 97: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

IKRIKR

BestandskontenBestandskonten 012 Aktiva012 Aktiva 34 Passiva34 Passiva

ErfolgskontenErfolgskonten 5 Erträge5 Erträge 67 Aufwendungen67 Aufwendungen 8 Eröffnung/Abschluß8 Eröffnung/Abschluß

Page 98: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Beispiel BilanzpositionenBeispiel Bilanzpositionen

Betriebs-/GeschäftsaustattungBetriebs-/Geschäftsaustattung 320 Pkw320 Pkw 350 Lkw350 Lkw 420 Büroeinrichtung420 Büroeinrichtung 430 Ladeneinrichtung430 Ladeneinrichtung 440 Werkzeuge440 Werkzeuge 480 GWG480 GWG 490 Sonstige BGA490 Sonstige BGA

Page 99: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Beispiel GuV-PositionenBeispiel GuV-Positionen

Löhne und Gehälter:Löhne und Gehälter: 4100 Löhne und Gehälter4100 Löhne und Gehälter 4110 Löhne4110 Löhne 4120 Gehälter4120 Gehälter 4125 Ehegattengehalt4125 Ehegattengehalt 4179 Vermögenswirksame Leistungen4179 Vermögenswirksame Leistungen

Page 100: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Warenbezugs-/-Warenbezugs-/-vertriebskostenvertriebskosten

Steuerliche und buch-Steuerliche und buch-halterische Behandlung halterische Behandlung von Warenbezugskostenvon Warenbezugskosten

Page 101: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Arten von BezugskostenArten von Bezugskosten

TransportkostenTransportkosten Eingangsfrachten, Rollgelder, Porto, Eingangsfrachten, Rollgelder, Porto,

Anfuhr- und Abladekosten, Kosten der Anfuhr- und Abladekosten, Kosten der TransportversicherungTransportversicherung

ZölleZölle VermittlungsgebührenVermittlungsgebühren

Einkaufsprovisionen, Einkaufsprovisionen, EinkaufskommissionenEinkaufskommissionen

Page 102: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AnschaffungskostenAnschaffungskosten

Anschaffungskosten bestehen Anschaffungskosten bestehen aus Kaufpreis netto und An-aus Kaufpreis netto und An-schaffungsnebenkosten nettoschaffungsnebenkosten netto

abziehbare Vorsteuer nicht!abziehbare Vorsteuer nicht! Buchung auf Wareneingang Buchung auf Wareneingang

oder 3800 Anschaffungsneben-oder 3800 Anschaffungsneben-kostenkosten

Page 103: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchungsmöglichkeiten 1Buchungsmöglichkeiten 1

Getrennte ANK-Konten für Getrennte ANK-Konten für verschiedene Warenbereicheverschiedene Warenbereiche

Artenmäßige AufgliederungArtenmäßige Aufgliederung Sonderfall Transport-Sonderfall Transport-

verpackung mit Rückgabe:verpackung mit Rückgabe:=> 3830 Leergut=> 3830 Leergut

Rückgabe = Storno / VorsteuerRückgabe = Storno / Vorsteuer

Page 104: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchungsmöglichkeiten 2Buchungsmöglichkeiten 2

Zölle und Einfuhrabgaben auf:Zölle und Einfuhrabgaben auf:=> 3850 Zölle/Einfuhrabgaben=> 3850 Zölle/Einfuhrabgaben

Einfuhrumsatzsteuer ist Einfuhrumsatzsteuer ist abziehbare Vorsteuer:abziehbare Vorsteuer:=> 1599 Bezahlte EUSt=> 1599 Bezahlte EUSt

Abschluß über WareneingangAbschluß über Wareneingang

Page 105: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

VertriebskostenVertriebskosten

Sofort abziehbare AusgabenSofort abziehbare Ausgaben 4710 Verpackungsmaterial4710 Verpackungsmaterial 4730 Ausgangsfrachten4730 Ausgangsfrachten 4750 Transportversicherung4750 Transportversicherung 4760 Verkaufsprovisionen4760 Verkaufsprovisionen Weiterberechnung als Erlöse - Weiterberechnung als Erlöse -

VerrechnungsverbotVerrechnungsverbot

Page 106: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Innergemeinschaftlicher Innergemeinschaftlicher HandelHandel

Fälligkeit und Buchung der Fälligkeit und Buchung der Erwerbssteuer bei inner-Erwerbssteuer bei inner-

gemeinschaftlichemHandegemeinschaftlichemHandell

Page 107: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Preisnachlässe/Preisnachlässe/GutschriftenGutschriften

Behandlung von Behandlung von erhaltenen und gewährten erhaltenen und gewährten Rabatten, Skonti und BoniRabatten, Skonti und Boni

Page 108: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

RabatteRabatte

Rabattarten:Rabattarten: MengenrabattMengenrabatt TreuerabattTreuerabatt WiederverkäuferrabattWiederverkäuferrabatt PersonalrabattPersonalrabatt SonderrabattSonderrabatt

Normalerweise nicht separat Normalerweise nicht separat gebucht, deshalb irrelevantgebucht, deshalb irrelevant

Page 109: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

RabattverbuchungRabattverbuchung

Verbuchung erhaltene Rabatte:Verbuchung erhaltene Rabatte:3770 Erhaltene Rabatte3770 Erhaltene Rabatte=> Abschluß Wareneingang=> Abschluß Wareneingang

Verbuchung gewährte Rabatte:Verbuchung gewährte Rabatte:8770 Gewährte Rabatte8770 Gewährte Rabatte=> Abschluß über Erlöse=> Abschluß über Erlöse

Page 110: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SkontoverbuchungSkontoverbuchung

Direkte Verrechnung mit Direkte Verrechnung mit Wareneingang bzw. Erlöse Wareneingang bzw. Erlöse oder separate Verbuchungoder separate Verbuchung

Verbuchung erhaltene Skonti:Verbuchung erhaltene Skonti:3730 Erhaltene Skonti3730 Erhaltene Skonti

Verbuchung gewährte Skonti:Verbuchung gewährte Skonti:8730 Gewährte Skonti8730 Gewährte Skonti

Page 111: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

BoniverbuchungBoniverbuchung

Direkte Verrechnung mit Direkte Verrechnung mit Wareneingang bzw. Erlöse Wareneingang bzw. Erlöse oder separate Verbuchungoder separate Verbuchung

Verbuchung erhaltene Boni:Verbuchung erhaltene Boni:3740 Erhaltene Boni3740 Erhaltene Boni

Verbuchung gewährte Boni:Verbuchung gewährte Boni:8740 Gewährte Boni8740 Gewährte Boni

Page 112: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Rücksendung/GutschriftRücksendung/Gutschrift

Erhalt Gutschrift für Erhalt Gutschrift für Rücksendung wird als Storno Rücksendung wird als Storno für Wareneingang gebuchtfür Wareneingang gebucht

Gewähr Gutschrift kann als Gewähr Gutschrift kann als Storno oder überStorno oder über=> 8700 Erlösschmälerungen=> 8700 Erlösschmälerungengebucht werdengebucht werden

Page 113: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Umsatzsteuer, AbschlußUmsatzsteuer, Abschluß

In allen Fällen wird die Umsatz-In allen Fällen wird die Umsatz-steuer / Vorsteuer mit gebuchtsteuer / Vorsteuer mit gebucht

In allen Fällen wird über In allen Fällen wird über Wareneingang / Erlöse Wareneingang / Erlöse abgeschlossen (saldiert)abgeschlossen (saldiert)

Rein informative Konten, nicht Rein informative Konten, nicht in der GuV, nur im Hauptbuchin der GuV, nur im Hauptbuch

Page 114: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Sachliche AbgrenzungSachliche Abgrenzung

Kosten- und Leistungs-Kosten- und Leistungs-rechnung im rechnung im

RechnungswesenRechnungswesen

Page 115: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Betriebliches Betriebliches RechnungswesenRechnungswesen

Finanzbuch-Finanzbuch-haltung:haltung:

ErtragErtrag

./. Aufwand./. Aufwand

= Gewinn (über = Gewinn (über alle Vorgänge)alle Vorgänge)

Kosten- und Kosten- und Leistungs-Leistungs-rechnung:rechnung:

LeistungenLeistungen

./. Kosten./. Kosten

= Betriebs-= Betriebs- ergebnis ergebnis

(Betriebszweck)(Betriebszweck)

Page 116: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AufteilungAufteilung

Kosten bzw. Leistungen dienen Kosten bzw. Leistungen dienen dem Betriebszweckdem Betriebszweck

neutrale Aufwendungen und neutrale Aufwendungen und Erträge sind abzugrenzenErträge sind abzugrenzen

dient der:dient der: Kontrolle WirtschaftlichkeitKontrolle Wirtschaftlichkeit Kalkulation der LeistungenKalkulation der Leistungen

Page 117: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

LeistungskalkulationLeistungskalkulation

Listen-EKListen-EK

./. Lieferrabatt./. Lieferrabatt

Ziel-EKZiel-EK

./. Lieferskonto./. Lieferskonto

Bar-EKBar-EK

+ Bezugskosten+ Bezugskosten

Einstandspreis / Einstandspreis / BezugspreisBezugspreis

+ Geschäftskosten+ Geschäftskosten

SelbstkostenSelbstkosten

+ Gewinn+ Gewinn

Bar-VKBar-VK

+ Skonto+ Skonto

Ziel-VKZiel-VK

+ Rabatt+ Rabatt

Listen-VKListen-VK

Page 118: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

KalkulationssätzeKalkulationssätze

Bezugspreis Bezugspreis 100%100%

+ Kalkulations-+ Kalkulations-zuschlagzuschlag

= Listen-VK= Listen-VK

oder:oder: * Kalkulations-* Kalkulations-

faktorfaktor

Listen-VKListen-VK100%100%

- Handels-- Handels-spannespanne

= Bezugspreis= Bezugspreis

Page 119: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

UmrechnungenUmrechnungen

Neutraler Aufwand/ErtragNeutraler Aufwand/Ertrag betriebsfremd, periodenfremd, betriebsfremd, periodenfremd,

außerordentlich, sonstigesaußerordentlich, sonstiges

GrundkostenGrundkosten AnderskostenAnderskosten ZusatzkostenZusatzkosten

kalkulatorische Kosten ohne Aufwand kalkulatorische Kosten ohne Aufwand (z.B. Unternehmerlohn, AfA, Risiko)(z.B. Unternehmerlohn, AfA, Risiko)

Page 120: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Neutrale Aufwände 1Neutrale Aufwände 1

2010 betriebsfremder Aufwand2010 betriebsfremder Aufwand 2020 periodenfremder Aufwand2020 periodenfremder Aufwand 2280 Steuernachzahlung Eink. *)2280 Steuernachzahlung Eink. *) 2285 Steuernachzahlung Sonst. *)2285 Steuernachzahlung Sonst. *) 2000 Außerordentlicher Aufw.2000 Außerordentlicher Aufw. 2110 Zinsaufwand kurzfristig2110 Zinsaufwand kurzfristig 2120 Zinsaufwand langfristig **)2120 Zinsaufwand langfristig **)

Page 121: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Neutrale Aufwände 2Neutrale Aufwände 2

2130 Diskontaufwand2130 Diskontaufwand 2150 Kursdifferenzen2150 Kursdifferenzen 2310 Anlagenabgänge2310 Anlagenabgänge

(Restbuchwert bei (Restbuchwert bei Buchverlust)Buchverlust)

2350 Grundstücksaufwand2350 Grundstücksaufwand 2400 Forderungsverluste2400 Forderungsverluste 2450 Pauschalwertberichtigung2450 Pauschalwertberichtigung

auf Forderungen auf Forderungen

Page 122: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Neutrale Erträge 1Neutrale Erträge 1

2510 betriebsfremde Erträge2510 betriebsfremde Erträge 2520 periodenfremde Erträge2520 periodenfremde Erträge 2780 Steuererstattung Eink. *)2780 Steuererstattung Eink. *) 2786 Steuererstattung Sonst. *)2786 Steuererstattung Sonst. *) 2500 außerordentliche Erträge2500 außerordentliche Erträge 2315 Anlagenabgänge 2315 Anlagenabgänge

(Buchgewinn)(Buchgewinn) 2650 Zinserträge2650 Zinserträge

Page 123: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Neutrale Erträge 2Neutrale Erträge 2

2660 Kursdifferenzen2660 Kursdifferenzen 2670 Diskonterträge2670 Diskonterträge 2730 Herabsetzung Pauschal-2730 Herabsetzung Pauschal-

wertberichtigung wertberichtigung 2731 Erträge aus abge-2731 Erträge aus abge-

schriebenen Forderungen schriebenen Forderungen 2750 Grundstückserträge2750 Grundstückserträge

=> Verzugszinsen sind Schadensersatz=> Verzugszinsen sind Schadensersatz

Page 124: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

GuV-AufbauGuV-Aufbau

Betrieb. Erträge Betrieb. Erträge

./. Bet. Aufwände./. Bet. Aufwände

= Betriebsergebnis= Betriebsergebnis

+- Finanzergebnis+- Finanzergebnis

= Ergebnis der = Ergebnis der gewöhnlichen gewöhnlichen Geschäfts-Geschäfts-tätigkeittätigkeit

AO ErträgeAO Erträge

./. AO Aufwände./. AO Aufwände

= AO Ergebnis= AO Ergebnis

Gew. TätigkeitGew. Tätigkeit

+- AO Ergebnis+- AO Ergebnis

- Steuern Ertrag- Steuern Ertrag

- Steuern Sonstige- Steuern Sonstige

= Gewinn/Verlust= Gewinn/Verlust

Page 125: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

PersonalkostenPersonalkosten

Behandlung typischer Behandlung typischer Personalkosten in der Personalkosten in der

FinanzbuchhaltungFinanzbuchhaltung

Page 126: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

PersonalkostenPersonalkosten

Löhne und GehälterLöhne und Gehälter Gesetzliche soz. AufwendungenGesetzliche soz. Aufwendungen

RentenversicherungRentenversicherung KrankenversicherungKrankenversicherung ArbeitslosenversicherungArbeitslosenversicherung PflegeversicherungPflegeversicherung

Freiwillige soz. AufwendungenFreiwillige soz. Aufwendungen vermögenswirksame Leistungenvermögenswirksame Leistungen

Page 127: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchung PersonalkostenBuchung Personalkosten

BruttoarbeitslohnBruttoarbeitslohn ./. Lohn/Kirchensteuer, Sozial-./. Lohn/Kirchensteuer, Sozial-

versicherung = Nettolohnversicherung = Nettolohn

Bruttoarbeitslohn auf:Bruttoarbeitslohn auf:4110/4120 Löhne / Gehälter4110/4120 Löhne / Gehälter

Einbehaltene Abzüge:Einbehaltene Abzüge:1741 Vblk. aus Lohn/Ki.-Steuer1741 Vblk. aus Lohn/Ki.-Steuer1742 Vblk. im R.d.s.Sicherheit1742 Vblk. im R.d.s.Sicherheit

Page 128: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Arbeitgeberanteil, Arbeitgeberanteil, ZahlungZahlung

Arbeitgeberanteil Soz.Vers.:Arbeitgeberanteil Soz.Vers.:4130 Gesetzl. Soz. Aufwand4130 Gesetzl. Soz. Aufwand

Lohn/Ki.Steuer bis zum 10. des Lohn/Ki.Steuer bis zum 10. des Folgemonats an FinanzamtFolgemonats an Finanzamt

Soz.Vers.Beiträge bis zum 10. Soz.Vers.Beiträge bis zum 10. des Folgemonats an Kranken-des Folgemonats an Kranken-versicherung (Schonfrist versicherung (Schonfrist 5Tage)5Tage)

Page 129: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

ArbeitgebervollanteilArbeitgebervollanteil

Bei Geringverdienern Bei Geringverdienern übernimmt der Arbeitgeber die übernimmt der Arbeitgeber die SozialversicherungsbeiträgeSozialversicherungsbeiträge

Bei geringfügig Beschäftigten Bei geringfügig Beschäftigten bisher pauschale Lohnsteuer bisher pauschale Lohnsteuer (15/25%), zukünftig siehe oben(15/25%), zukünftig siehe oben

4190 Aushilfslöhne4190 Aushilfslöhne

Page 130: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Verfahren und SonderkontenVerfahren und Sonderkonten

Bruttomethode mit vollem Bruttomethode mit vollem Arbeitslohn auf GehaltskontoArbeitslohn auf Gehaltskonto

Nettomethode mit Buchung der Nettomethode mit Buchung der AN-Anteile bei ZahlungAN-Anteile bei Zahlung

Verrechnung über SonderkontoVerrechnung über Sonderkonto1755 Lohn- und Gehalts-1755 Lohn- und Gehalts-verrechnung (komplizierter)verrechnung (komplizierter)

Page 131: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SonderbuchungenSonderbuchungen

Berufsgenossenschaft:Berufsgenossenschaft:4138 Beiträge Berufsgenossen.4138 Beiträge Berufsgenossen.

Buchen von Vorschüssen:Buchen von Vorschüssen:1530 Ford. gegen Personal1530 Ford. gegen PersonalVerrechnung mit nächster Verrechnung mit nächster Lohnabrechnung (Abzug)Lohnabrechnung (Abzug)

Umlageverfahren (M/K)Umlageverfahren (M/K)

Page 132: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Vermögenswirksame LeistungenVermögenswirksame Leistungen

Bausparen bis 936,- p.a.Bausparen bis 936,- p.a.Prämie 10%, Zahlung über AGPrämie 10%, Zahlung über AG

Fonds bis 800,- p.a.Fonds bis 800,- p.a.Prämie 20%, Zahlung über AGPrämie 20%, Zahlung über AG

außerdem:außerdem: Prämeinsparen bis 1000,- p.a.Prämeinsparen bis 1000,- p.a.

Prämie 10%, selbst einzuzahlenPrämie 10%, selbst einzuzahlen

Page 133: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Bedingungen der Bedingungen der SparzulageSparzulage

Anlageform Sperrfrist 7 JahreAnlageform Sperrfrist 7 Jahre Anlage durch den ArbeitgeberAnlage durch den Arbeitgeber Sparzulage Sozialversicherungs- Sparzulage Sozialversicherungs-

und Lohnsteuerfreiund Lohnsteuerfrei Vermögenswirksame Leistung Vermögenswirksame Leistung

ist Lohnbestandteilist Lohnbestandteil Getragen durch AG oder ANGetragen durch AG oder AN

Page 134: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Buchung der VWLBuchung der VWL

Getragen durch Arbeitnehmer:Getragen durch Arbeitnehmer:Abzug vom Bruttoarbeitslohn Abzug vom Bruttoarbeitslohn wie andere Abzügewie andere Abzüge

Getragen durch Arbeitgeber:Getragen durch Arbeitgeber:Addition zu Arbeitslohn vor Addition zu Arbeitslohn vor Berechnung Soz.Vers./SteuerBerechnung Soz.Vers./Steuer=> 4170 VWL=> 4170 VWL

Page 135: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SachanlagenverkehrSachanlagenverkehr

Anschaffung, Aktivierung Anschaffung, Aktivierung Anzahlung und Ver-Anzahlung und Ver-

äußerung von äußerung von SachanlagenSachanlagen

Page 136: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WechselverkehrWechselverkehr

Buchen von Besitz- und Buchen von Besitz- und Schuldwechseln, Wechsel-Schuldwechseln, Wechsel-prolongation und Protestprolongation und Protest

Page 137: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

WertpapiereWertpapiere

Buchen von Wertpapieren, Buchen von Wertpapieren, des Anlage- und Umlauf-des Anlage- und Umlauf-vermögens incl. Erträgevermögens incl. Erträge

Page 138: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

SteuernSteuern

Buchung von abzugs-Buchung von abzugs-fähigen und nicht abzugs-fähigen und nicht abzugs-

fähigen Steuernfähigen Steuern

Page 139: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Sofort abzugsfähige Sofort abzugsfähige SteuernSteuern

Steuern Einkommen/ErtragSteuern Einkommen/Ertrag 4330 Gewerbeertragssteuer4330 Gewerbeertragssteuer

Sonstige SteuernSonstige Steuern 4335 Gewerbekapitalsteuer4335 Gewerbekapitalsteuer GrundsteuerGrundsteuer Kfz-SteuerKfz-Steuer VersicherungssteuerVersicherungssteuer

Page 140: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Abzugsfähige Steuern als Abzugsfähige Steuern als ANKANK

Aktivierungspflichtige SteuernAktivierungspflichtige Steuern GrunderwerbssteuerGrunderwerbssteuer (Notargebühren ohne Vorsteuer)(Notargebühren ohne Vorsteuer) (Grundbuchgebühr)(Grundbuchgebühr)

Buchung aufBuchung auf 0065 Unbebaute Grundstücke oder0065 Unbebaute Grundstücke oder 0085 Bebaute Grundstücke und0085 Bebaute Grundstücke und 0090 Geschäftsbauten (Abschreibung)0090 Geschäftsbauten (Abschreibung)

Page 141: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Nicht abzugsfähige Nicht abzugsfähige SteuernSteuern

Steuern Einkommen/ErtragSteuern Einkommen/Ertrag KapitalertragssteuerKapitalertragssteuer KörperschaftssteuerKörperschaftssteuer

Sonstige SteuernSonstige Steuern Vermögenssteuer ()Vermögenssteuer ()

Abschluß über GUV mindert Abschluß über GUV mindert Handelsbilanzgewinn, Hinzu-Handelsbilanzgewinn, Hinzu-rechnung für Steuererklärungrechnung für Steuererklärung

Page 142: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Privatsteuern, Privatsteuern, NebenleistungenNebenleistungen

Privatsteuern aller Art:Privatsteuern aller Art:=> 1810 Privatsteuern (EK)=> 1810 Privatsteuern (EK)

Steuerliche NebenleistungenSteuerliche Nebenleistungen Verspätungszuschläge, Zinsen, Säumnis-Verspätungszuschläge, Zinsen, Säumnis-

zuschläge, Zwangsgelder, Kostenzuschläge, Zwangsgelder, Kosten

Abzugsfähigkeit nach Steuer:Abzugsfähigkeit nach Steuer:=> 4390 Sonstige Abgaben=> 4390 Sonstige Abgaben oder andernfalls Privatkontooder andernfalls Privatkonto

Page 143: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

NABZFNABZF

Behandlung von Behandlung von Nichtabzugsfähigen Nichtabzugsfähigen BetriebsausgabenBetriebsausgaben

Page 144: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Ausgaben Ausgaben SteuerpflichtigerSteuerpflichtiger

Aufwendungen für die private Aufwendungen für die private LebensführungLebensführung

WerbungskostenWerbungskosten BetriebsausgabenBetriebsausgaben

beschränkt durch EStG 4 zur beschränkt durch EStG 4 zur Verhinderung unangemessener Verhinderung unangemessener RepräsentationsaufwendungenRepräsentationsaufwendungen

Page 145: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

NABZFNABZF

Geschenke über DM 75,- p.a.Geschenke über DM 75,- p.a. Bewirtung nur zu 80%Bewirtung nur zu 80% Gästehäuser außerhalb OrtGästehäuser außerhalb Ort Jagd/Fischerei/Segel-/Motor-Jagd/Fischerei/Segel-/Motor-

jachten und ähnliche Zweckejachten und ähnliche Zwecke Höchstbetrag VerpflegungHöchstbetrag Verpflegung Höchstbetrag HeimfahrtenHöchstbetrag Heimfahrten

Page 146: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Aufzeichnung, weitere Aufzeichnung, weitere NABZFNABZF

Einzelaufzeichnungspflicht auf Einzelaufzeichnungspflicht auf gesonderten Kontengesonderten Konten

Geldbußen, Ordnungsgelder, Geldbußen, Ordnungsgelder, Verwarngelder sind NABZFVerwarngelder sind NABZF

Spenden sind keine Spenden sind keine Betriebsausgaben, aber mit Betriebsausgaben, aber mit Steuererleichterung versehenSteuererleichterung versehen

Page 147: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Geschenke/BewirtungGeschenke/Bewirtung

4630 Geschenke bis 75,-4630 Geschenke bis 75,- 4635 Geschenke über 75,-4635 Geschenke über 75,-

= Eigenverbrauch mit UmSt.= Eigenverbrauch mit UmSt. 4650 Bewirtungskosten4650 Bewirtungskosten 4654 Nicht abzugsfähige BewK4654 Nicht abzugsfähige BewK Art, Umfang, Entgelt, Tag der Art, Umfang, Entgelt, Tag der

Bewirtung maschinellBewirtung maschinell

Page 148: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

AbschlußermittlungAbschlußermittlung

Abschluß über GUV führt zu Abschluß über GUV führt zu Hinzurechnung für Ermittlung Hinzurechnung für Ermittlung des steuerlichen Gewinnsdes steuerlichen Gewinns

Abschluß über EigenkapitalAbschluß über Eigenkapital Sonderfall PKW-Pauschale Sonderfall PKW-Pauschale

0,70 je Entfernungskilometer0,70 je EntfernungskilometerÜberschuß = EigenverbrauchÜberschuß = Eigenverbrauch

Page 149: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Wie hilft der Tag weiter?Wie hilft der Tag weiter?

Grundkennt-Grundkennt-nisse über Fibu-nisse über Fibu-Aufbau und Aufbau und GrundlagenGrundlagen

Grundkennt-Grundkennt-nisse über nisse über Konten und Konten und VerbuchungVerbuchung

Page 150: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Vielen Dank!Vielen Dank!

Das waren die Themen:Das waren die Themen:

RechtsgrundlagenRechtsgrundlagen Inventar/BilanzInventar/Bilanz Diverse KontenartenDiverse Kontenarten AbschreibungenAbschreibungen VerpflichtungenVerpflichtungen BuchführungsartenBuchführungsarten Buchung diverser Buchung diverser

Spezialfälle incl. PersonalSpezialfälle incl. Personal ... jeweils mit Verweis auf ... jeweils mit Verweis auf

HGB/AO-Paragraphen ...HGB/AO-Paragraphen ...

Page 151: Wizards & Builders GmbH Einführung Rechnungswesen Grundlagen der Finanzbuchhaltung und des Rechnungswesens

Wizards & Wizards & Builders GmbH Builders GmbH

Wenn Fragen bestehen:Wenn Fragen bestehen:

Wizards & BuildersWizards & BuildersMethodische Software-Methodische Software-

Entwicklung GmbHEntwicklung GmbH

Frankfurter Str. 21bFrankfurter Str. 21b

61476 Kronberg61476 Kronberg

Tel.: 06173-950906Tel.: 06173-950906

Fax: 06173-950907Fax: 06173-950907

CIS: 101605,175CIS: 101605,175