vorlesung geothermie, ss2012 thema: nutzung geothermischer energie aus grubenwasser 1/21 26.07.2012...

Download Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 1/21 26.07.2012 Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser Betrachtung

Post on 05-Apr-2015

107 views

Category:

Documents

5 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 1/21 26.07.2012 Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser Betrachtung der Situation des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet
  • Folie 2
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 2/21 26.07.2012 Inhalt Grundlagen - Was ist Grubenwasser? Wasserhaltung - Warum wird es fr immer zu Tage gepumpt? Geothermische Nutzung - Welches Potenzial bietet das Ruhrgebiet? Realisierung - Welche Umsetzungsanstrengungen gibt es?
  • Folie 3
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 3/21 26.07.2012 GRUNDLAGEN Was ist Grubenwasser? Quelle: [EnEff1]
  • Folie 4
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 4/21 26.07.2012 Grubenwasser Wasser, das in den unterirdischen Hohlrumen des Bergwerks anfllt Hauptschlich Sickerwasser von der Oberflche Aber auch Porenwasser umliegender Schichten Thermische Energie entsprechend der geothermischen Tiefenstufe (20C bis 30C) Ist stark mineralisiert und oft sauer
  • Folie 5
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 5/21 26.07.2012 WASSERHALTUNG Warum wird es fr immer zu Tage gepumpt? Quelle: [Bochum]
  • Folie 6
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 6/21 26.07.2012 Wasserhaltung 1.Aktiver Bergbau im betreffenden Stollen Grubengebude wird von Grubenwasser freigehalten 2.Aktiver Bergbau in benachbartem Stollen berlaufen muss verhindert werden 3.Nach dem kompletten Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau Wasserpegel mssen kontrolliert werden
  • Folie 7
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 7/21 26.07.2012 Hebung des Grubenwassers Quelle: [FAZ] Hebung mittels elektrischer Kreiselpumpen 1000m Frderhhe entsprechen ca. 100 bar statischem Druck
  • Folie 8
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 8/21 26.07.2012 Einleitung in Vorfluter Quelle: [EnEff2] Flsse oder Seen nehmen das Grubenwasser auf
  • Folie 9
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 9/21 26.07.2012 Wasserhaltung 1.Aktiver Bergbau im betreffenden Stollen Grubengebude wird von Grubenwasser freigehalten 2.Aktiver Bergbau in benachbartem Stollen berlaufen muss verhindert werden 3.Nach dem kompletten Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau Wasserpegel mssen kontrolliert werden
  • Folie 10
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 10/21 26.07.2012 Nord-Sd Geflle Quelle: [RAG Stiftung]
  • Folie 11
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 11/21 26.07.2012 Wasserhaltung 1.Aktiver Bergbau im betreffenden Stollen Grubengebude wird von Grubenwasser freigehalten 2.Aktiver Bergbau in benachbartem Stollen berlaufen muss verhindert werden 3.Nach dem kompletten Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau Wasserpegel mssen kontrolliert werden
  • Folie 12
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 12/21 26.07.2012 Ewigkeitslasten Ende der Subventionen fr den Steinkohlebergbau in der BRD: 2018 = Ende der Kohlefrderung Grubenwasser muss weiter gefrdert werden Grubengas wird sonst an die Oberflche gedrngt Berghebungen fhrten zu weiteren Bergschden Mischung von Grubenwasser und Grundwasser fhrt zu ungeniebarem Trinkwasser
  • Folie 13
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 13/21 26.07.2012 GEOTHERMISCHE NUTZUNG Welches Potenzial bietet das Ruhrgebiet? Quelle: [magellan]
  • Folie 14
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 14/21 26.07.2012 Potenzial der Grubenwassernutzung Das Ruhrgebiet ist ein durchschnittlich warmer Standort (geothermische Tiefenstufe: 36m) Wassertemperaturniveau im Jahreslauf nahezu konstant: im Schnitt 25C Quelle: [T]
  • Folie 15
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 15/21 26.07.2012 Potenzial der Grubenwassernutzung 80 Mio. m p.a. im Ruhrgebiet -> 1,4 Mio. MWh (gegenber 10 C) Wrmebedarf von ber 100.000 Einfamilienhusern. Sehr hohe Pumpkosten sind sowieso Kosten, dadurch ist Wirtschaftlichkeit gegeben
  • Folie 16
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 16/21 26.07.2012 REALISIERUNG Welche Umsetzungsanstrengungen gibt es? Quelle: [EnEff1]
  • Folie 17
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 17/21 26.07.2012 Projekt zur Grubenwassernutzung in Bochum-Werne Grubenbetrieb zur Wasserhaltung Quelle: [EnEff2]
  • Folie 18
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 18/21 26.07.2012 Projekt zur Grubenwassernutzung in Bochum-Werne Seit Mai 2012 in Betrieb 20C aus 570m Tiefe Grubenwasser+Wrmepumpe zur Beheizung einer Feuerwache und eines Schulkomplexes Akt. Brennstoffeinsparung: 1.200MWh Potenzial des Standorts: 40.000MWh Quelle: [EnEff1]
  • Folie 19
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 19/21 26.07.2012 Wasser, das notwendigerweise ber Tage gefrdert wird, wird die thermische Energie entzogen, bevor es in die Vorfluter eingeleitet wird Wrmepumpen ntig Einspeisung in ein Nahwrmenetz Geothermische Nutzung von Grubenwasser Quelle: [EnEff2]
  • Folie 20
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 20/21 26.07.2012 Fazit Forschungsergebnisse aus Bochum-Werne knnen auf andere Standorte bertragen werden Bestehende Wasserhaltung zur Energiegewinnung zu nutzen ist sinnvoll Beitrag zu nachhaltiger Energieversorgung lokal begrenzt
  • Folie 21
  • Vorlesung Geothermie, SS2012 Thema: Nutzung geothermischer Energie aus Grubenwasser 21/21 26.07.2012 Bildnachweis 1: [RAG Stiftung]: http://www.rag-stiftung.de/ Wasserhaltung im Bergwerkhttp://www.rag-stiftung.de/ 2: [TU Freiberg]: http://tu-freiberg.de/ Forschungszentrum Geothermie - Grundlagenhttp://tu-freiberg.de/ 3: [EnEff1]:http://www.eneff-stadt.info/ Wrme aus Grubenwasser in Bochum-Wernehttp://www.eneff-stadt.info/ 4: [EnEff2]: http://www.eneff-stadt.info/ EnEff: Wrme Wrmenutzung aus Grubenwasser in Bochum-Wernehttp://www.eneff-stadt.info/ 5: [magellan]: http://www.magellanworld.net/ Sightseeing im Ruhrgebiethttp://www.magellanworld.net/ 6:[FAZ]: http://www.faz.net/ Pumpen, pumpen bis zum Sankt- Nimmerleins-Taghttp://www.faz.net/ 7: [Bochum]:http://www.bochum.de/ Integriertes Wrmenutzungskonzepthttp://www.bochum.de/

Recommended

View more >