Unsere Zukunft mit dem Klimawandel. Wessen Zukunft?

Download Unsere Zukunft mit dem Klimawandel. Wessen Zukunft?

Post on 05-Apr-2015

103 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Unsere Zukunft mit dem Klimawandel </li> <li> Folie 2 </li> <li> Wessen Zukunft? </li> <li> Folie 3 </li> <li> Brandaktuell! </li> <li> Folie 4 </li> <li> Aber .. Klimawandel? Ist das nicht ein ganz normales Phnomen? </li> <li> Folie 5 </li> <li> In der Geschichte der Erde gab es immer wieder Klima- und Temperaturschwankungen. Zurzeit erwrmt die Erde sich jedoch in einem alarmierenden Tempo! </li> <li> Folie 6 </li> <li> Ausgelst wird diese Erwrmung durch den Treibhauseffekt! </li> <li> Folie 7 </li> <li> Der natrliche Treibhauseffekt Die Luftschicht, die die Erde wie eine Schutzhlle umgibt, besteht aus Gasen. Dieses Gemisch sorgt dafr, dass die Sonnenwrme zwar auf die Erde gelangt, aber nicht mehr vollstndig ins All zurckstrahlen kann. Dieser natrliche Treibhauseffekt der Erdatmosphre hebt die Durchschnittstemperatur der Erdoberflche von ca. -18 auf ca. +15 C. Damit verhlt sich die Atmosphre hnlich wie das Glasdach eines Treibhauses: Die Glasscheiben lassen das warme Sonnenlicht hinein, aber die Wrme tritt nicht wieder hinaus. </li> <li> Folie 8 </li> <li> Der verstrkte Treibhauseffekt In den letzten Jahrzehnten aber hat sich die Zusammensetzung der Luftschicht verndert. Der Anteil an CO 2 ist drastisch gestiegen. Das hngt mit dem gestiegenen Energieverbrauch zusammen. Denn bei jeder Verbrennung von Kohle, Erdl oder Erdgas entsteht CO 2, das in die Atmosphre gelangt. Das hat zur Folge, dass die Wrme schlechter ins All zurckstrahlen kann und die Erde sich nach und nach aufheizt.. </li> <li> Folie 9 </li> <li> Energiegewinnung Fossile Brennstoffe wie Erdl, Kohle und Co. sind Grundlage fr 90% unserer Energien! Bei der Verbrennung wird viel CO 2 freigesetzt. Nur 10% unserer Energie wird bisher aus sauberen, erneuerbaren Energiequellen gewonnen. Schuld ist also das CO 2 ! </li> <li> Folie 10 </li> <li> Verkehr ist Klimasnder Nummer 2! Mit 18% Anteil an den deutschen CO 2 -Emissionen ist der Verkehrssektor an zweiter Stelle hinter der Energieerzeugung und hat damit bereits die Industrie und die privaten Haushalte berholt. Der Verkehrssektor steigt im Gegensatz zu den anderen Sektoren ungebremst weiter. Europaweit ist der CO 2 -Aussto des Verkehrssektors seit 1990 um 36 Prozent gestiegen. Unsere Mobilitt - ein wichtiger Faktor! </li> <li> Folie 11 </li> <li> Obwohl das Auto die Zweirder in Deutschland weitgehend verdrngt hat, sind Fahrrder noch in etwa 80 % der Haushalte verfgbar. Jedoch werden mit Fahrrdern nur etwa zwei Prozent aller Wege zurckgelegt. Unsere Mobilitt- zu Fu und mit dem Rad! </li> <li> Folie 12 </li> <li> Verglichen mit dem Autoverkehr ist der ffentliche Personennahverkehr umweltfreundlicher. In Grostdten sind S-Bahn, U-Bahn und Straenbahn besonders geeignet. Hauptverkehrsstrae (zweispurig) : 2200 Fahrzeuge pro Stunde und Richtung Straenbahn: bei einer Zugfolge von 90 Sekunden 30 000 Pltze pro Stunde und Richtung Unsere Mobilitt - Bahn und Bus! </li> <li> Folie 13 </li> <li> Der Straenverkehr ist fr 18 Prozent des gesamten CO 2 -Ausstoes in Deutschland verantwortlich. Der Pkw-Verkehr allein stt 13 Prozent aller CO 2 -Emissionen aus. Der Anteil der CO 2 -Emissionen des Flugverkehrs in Europa betrgt 3 % an den Gesamtemissionen und 12 % an den Verkehrsemissionen. Unsere Mobilitt - Auto und Flugzeug! </li> <li> Folie 14 </li> <li> Unsere Mobilitt - anders machen! Viel ist schon gewonnen, wenn ihr je nach Situation und Ziel ber die Wahl des Verkehrsmittels nachdenkt. Vielleicht knnt ihr manche Strecken auch mal zu Fu, mit dem Bus oder dem Fahrrad zurcklegen? </li> <li> Folie 15 </li> <li> Dein eigenes CO 2 !. Die eigene CO 2 -Bilanz kannst du errechnen lassen. Wie hngen dein Konsumverhalten und die steigende CO 2 -Belastung zusammen? Checke dein Verhalten im Alltag beim Shoppen, Freizeit, Essen und Trinken, Fahrten zur Schule oder in der Freizeit, die Urlaubsreise und die Nutzung technischer Gerte sowie das Heizen in deinem Zimmer. Probiert es doch mal zu Hause aus unter: http://klimagerechtigkeit-kate-stuttgart.klimaktivist.de/de_DE/popup/?cat=start </li> <li> Folie 16 </li> <li> 1-2 Grad mehr wen strt das denn? </li> <li> Folie 17 </li> <li> Da wir und unsere Umwelt unser Leben genau auf das vorherrschende Klima angepasst haben, bentigen wir ein konstantes Klima. </li> <li> Folie 18 </li> <li> Groe Wetterextreme und Naturkatastrophen wie Orkane, der Anstieg des Meeresspiegels, groe Trockenheit oder andauernde Regenflle fhren dazu, dass vielen Menschen, Tieren und Pflanzen ihre Lebensgrundlage entzogen wird. </li> <li> Folie 19 </li> <li> Artensterben Viele Tiere verlieren ihren Lebensraum oder finden keine Nahrung mehr. Durch den zu hohen CO 2 -Anteil in der Luft sinkt der Nhrstoffgehalt in den Eukalyptusblttern. Das Haupt-Nahrungsmittel der Koalas wird so zh und ledrig und fr die Tiere ungeniebar. </li> <li> Folie 20 </li> <li> Der Meeresspiegel steigt Seit 1990 ist der Meeresspiegel jhrlich um zwei Millimeter gestiegen. </li> <li> Folie 21 </li> <li> Wetterextreme Wetterextreme wie Hurrikane, Waldbrnde, Niederschlge oder Drren werden wegen der Erwrmung von Atmosphre und Ozeanen hufiger und strker. </li> <li> Folie 22 </li> <li> Klimaschutz ist sinnvoll! Selbst, wenn niemand sicher sagen kann, ob dies eher eine natrliche oder eine vom Menschen verursachte Entwicklung ist, ist es in jedem Fall sinnvoll, den Co 2 -Verbrauch zu reduzieren, der fr den Treibhauseffekt und das Ozonloch in der Atmosphre verantwortlich gemacht wird. </li> <li> Folie 23 </li> <li> Unsere Zukunft mit dem Klimawandel Wenn an vielen kleinen Orten viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer Erde verndern. (Sprichwort aus Afrika) </li> <li> Folie 24 </li> <li> Unsere Zukunft mit dem Klimawandel </li> <li> Folie 25 </li> <li> Wir knnen lernen, wie es geht! </li> <li> Folie 26 </li> <li> Quellen: Die Quellen der in dieser Prsentation verwandten Abbildungen werden im Folgenden aufgefhrt.. Folie 4: Albrecht E. Arnold (pixelio.de) Folie 5: Andrea Kusajda (pixelio.de) Folie 6: Jetti Kuhlemann (pixelio.de) Folie 7 &amp; 8: Stefan Eling und die Kinderwebsite der Bundeszentrale fr politische Bildung www.hanisauland.de Folie 9 (von links nach rechts): Peter Kirchhoff (pixelio.de), Rainer Sturm (pixelio.de), Uwe Bergeest (pixelio) Folie 10: http://www.muelheim-ruhr.de/cms/mobiltiaet_und_klimaschutz1.html (Download 29.11.2011) Folie 11 (von links nach rechts): Liza Litsch (pixelio.de), Claudia Hautumm (pixelio.de), Rainer Sturm (pixelio.de) Folie 12 (von links nach rechts): Erich Westendarp (pixelio.de), Bernd Sterzl (pixelio.de), Schubalu (pixelio.de) Folie 13: (von links nach rechts): Rolf Neumann, Dinah Grterich (pixelio.de) Folie 14: Dirk Schelpe (pixelio.de) Folie 16: Hannah Baumstark (pixelio.de) Folie 17: Joujou (pixelio.de) Folie 18: Maret Hosemann (pixelio.de) Folie 19: Corner Stone Sohn (pixelio.de) Folie 20: Gerhard Frassa (pixelio.de) Folie 21: Josef Trk jun. (pixelio.de) Folie 22: berwis (pixelio.de) </li> </ul>

Recommended

View more >