schwarz und weiss - weiss auf schwarz

Download schwarz und weiss - weiss auf schwarz

Post on 25-Jan-2015

887 views

Category:

Education

4 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Wortreise zu schwarz und weiss, Newsletter von lernundenter

TRANSCRIPT

<ul><li> 1. schwarzund weiss weiss auf schwarz schwarzmit weiss Eine bunte Wortreise zu unbunten Farben . Aus verschiedenen Blickwinkeln und mit Forschungsaufgaben fr Sie angereichert werden die Farben schwarz, weiss und ihre Mischungen untersucht und betrachtet . Teil 1Subtraktion und Addition ist schwarz und weiss | unbunte Farben | bunt versus unbunt | Nachbilder | Stbchen und Zapfen | Dmmersehen | Nachtblindheit | Literatur</li></ul><p> 2. Subtraktion und Addition Links:additive Farbmischung ,subtraktive FarbmischungMetacolor, Hartmut Rudolf, Essen|allgemeines zur Farbenlehrewissenschaftliches Dossier,Manfred Richter , Information zur Person, Wikipedia Forschungsaufgabe Die subtraktive Farbmischung? Die additive Farbmischung? 2 1 1 3. Subtraktion und Addition </p> <ul><li>Additive Farbmischung Wenn zwei Taschenlampen auf eine Flche gehalten werden, so wird diese Flche heller beleuchtet, als wenn sie nur von einer einzigen Taschenlampe angestrahlt wrde. Auch dann noch, wenn man vor die eine Taschenlampe einen grnen Filter setzt und vor die andere einen roten, das Licht addiert sich und die Flche strahlt heller.</li></ul><ul><li>Die Intensitten der Lichtfarben addieren sich, deshalb additive Farbmischung. </li></ul><ul><li>Subtraktive Farbmischung </li></ul><ul><li>Reflexion und Absorption stehen in direkter Abhngigkeit zueinander: Je grsser das Reflexionsvermgen, desto geringer die Absorption, und umgekehrt. Die visuelle Wahrnehmung der Umwelt ist nur mglich, weil alle Gegenstnde das auftreffende Licht reflektieren. Bei einem grauen Blatt Papier und noch weniger bei einem schwarzen Blatt wird das Licht reflektiert. Die Helligkeit nimmt wegen der Absorption der Lichtstrahlen ab, und die gemischten Farben erscheinen dunkel bis schwarz</li></ul><p>Links:additive Farbmischung ,subtraktive FarbmischungMetacolor, Hartmut Rudolf, Essen|allgemeines zur Farbenlehrewissenschaftliches Dossier,Manfred Richter , Information zur Person, Wikipedia 2 = subtraktive Farbmischung 1 = additive Farbmischung 4. unbunte Farben </p> <ul><li>Unbunte Farben sind weiss, schwarz und all ihre Mischfarben in grau.Mitunter nutzt man die Bezeichnung unbunte Farben, um die neutrale Grauskala zu definieren. In allen Farbsystemen sind die unbunten Farben auf einer zentralen Achse angeordnet. </li></ul><p>Links:unbunte Farben , Wikipedia,unbunte Farben, Erklrungen zur zentralen Achse der Unbuntheit , Manfred Richter, ausfhrlicher und differenzierterArtikel zu unbunt vonDr. Walter Roth, zur bersicht,allgemeines zur Farbenlehrewissenschaftliches Dossier,Manfred Richter , Information zur Person, Wikipedia Forschungsaufgabe Suchen Sie auf dem Netz eine Farbfotografie und berlegen Sie sich, wie das Bild auf schwarz-weiss aussehen wird. Setzen Sie das Bild auf schwarz-weiss und berprfen Sie die Ideen der Umsetzung von farbig auf schwarz-weiss. 5. grau verndert Forschungsaufgabe Welche Nummer zeigt deutlich den Inhalt? Klicken Sie anschliessend auf die nchste Seite zum Ausgangspunkt der Vernderung. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 6. grau verndert Ausgangspunkt der Fotografie 24.12.09 St. Abbondio Ti Grauwerte und Helligkeit verndern das Erkennen. Ebenso sind fr unser Auge die Kontraste von wesentlicher Bedeutung.Bei der Vernderung der Bilder mit den Grauwerten wurden keine Kontraste verwendet, einzig die Helligkeit wurde verndert. Links:Hell-Dunkel Kontrastvon Hartmut Rudolf, Essen|Inhaltsverzeichnis vonMetacolor , Hartmut Rudolf, Essen 7. Kontrast verndert Forschungsaufgabe Welche Kontraststufe verhindert das Erkennen des Inhaltes? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 8. Kontrast verndert Kontraste verndern die Wahrnehmung Kontrastierung in schwarzweiss verndert die Wahrnehmung des Bildes resp. dessen Bildwahrheit. Vergleichen Sie das farbige Bild mit dem unvernderten Schwarz-weiss-Bild. Farbe ist gelerntes Sehen. Schwarzweiss immer eine Abstraktion. Fedoz Richtung Gletscher, Oberengadin GR 9. bunt versus unbunt </p> <ul><li>Forschungsaufgabe: </li></ul><ul><li>Was sehen Sie?</li></ul><ul><li>Was stellt es dar?</li></ul><ul><li>Klicken Sie nach der fndigen Antwort auf die nchste Seite. </li></ul><p> 10. bunt versus unbunt </p> <ul><li>Ein aufgeschnittener Granatapfel </li></ul><ul><li>Interessant ist: Schwarz-weiss und seine Grauwerte sind eine Abstraktion, bei der unsere Gedchtnisleistung herausgefordert wird. </li></ul><p>Links:unbunte Farben , Wikipedia,unbunte Farben, Erklrungen zur zentralen Achse der Unbuntheit , Manfred Richter,ausfhrlicher und differenzierter Artikel zu unbunt ArtikelvonDr. Walter Roth, zur bersicht,allgemeines zur Farbenlehrewissenschaftliches Dossier,Manfred Richter , Information zur Person, Wikipedia 11. bunt versus unbunt </p> <ul><li>Forschungsaufgabe: </li></ul><ul><li>Was sehen Sie? Was stellt es dar? Klicken Sie nach der fndigen Antwort auf die nchste Seite </li></ul><p> 12. bunt versus unbunt Ein metallener Soldat zum befestigen eines Fensterladens Interessant ist, dass verschwommene Grauwerte die Erkenntlichkeit verndern. Mit diesen Wahrnehmungsvernderungen knnen Konzentration, Kreativitt und Fantasie angeregt werden. Denken Sie einmal an einen Kinofilm in schwarzweiss, welche Erinnerungen haben Sie daran? Schwarzweiss oder eigene innere Farben, welche Sie den Bildern gegeben haben. 13. bunt versus unbunt </p> <ul><li>Forschungsaufgabe </li></ul><ul><li>Was wird alles auf diesem Bild dargstellt?Das Bild zeigt keine Grautne, sondern ausschliesslich schwarz und weiss. </li></ul><p> 14. bunt versus unbunt </p> <ul><li>Es zeigt </li></ul><ul><li>eine angebrannte Kerze, blau </li></ul><ul><li>eine Vase aus undurchsichtigem grnen Gras </li></ul><ul><li>einen verdorrten Hortensienstrauch </li></ul><ul><li>eine Zndholzschachtel </li></ul><ul><li>einen Sims aus Stein </li></ul><ul><li>den Schatten den Dinge </li></ul><ul><li>der Hintergrund ist eine verputzte Mauer </li></ul><ul><li>Sehr animierend, einmal genau zu schauen! </li></ul><p>Links:unbunte Farben , Wikipedia,unbunte Farben, Erklrungen zur zentralen Achse der Unbuntheit , Manfred Richter,ausfhrlicher und differenzierter Artikel zu unbunt ArtikelvonDr. Walter Roth, zur bersicht,allgemeines zur Farbenlehrewissenschaftliches Dossier,Manfred Richter , Information zur Person, Wikipedia 15. Weiss in schwarz und ihre Nachbilder 1 </p> <ul><li>Forschungsaufgabe</li></ul><ul><li>Fixieren Sie konzentriert fr ca. 30 Sekunden den weissen Kreis. </li></ul><ul><li>Das Phnomen wird deutlicher, wenn Sie es mit offenen Augen anstarren. </li></ul><ul><li>Klicken Sie sofort nach diesen 30 Sekunden zur nchsten Folie. </li></ul><ul><li>Warten Sie mit etwas Geduld ab, was Sie im Quadrat sehen. </li></ul><p> 16. Weiss in schwarz und ihre Nachbilder 1 Sie sehen auf der hellen Flche einen hellgrauen Kreis . Das Phnomen kommt dadurch zustande, dass die Sinneszellen im Auge beim Fixieren des hellen Kreuzes ermden. Wenn Sie dann auf eine weisse Flche sehen, knnen die ermdeten Sinneszellen nicht mehr soviel Licht wahrnehmen. 17. Weiss in schwarz und ihre Nachbilder 2 </p> <ul><li>Forschungsaufgabe </li></ul><ul><li>Richten Sie den Blick unverwandt und konzentriert auf den Punkt in der Mitte. </li></ul><ul><li>Die Werte kehren sich um. Weiss wird zu schwarz, schwarz zu weiss. Bleiben Sie konzentriert knnen Sie anschliessend ein farbiges Schillern sehen. Ist schwarz wirklich schwarz und weiss wirklich weiss? </li></ul><p>Links:Sinnesphysiologie, Vom Jonenkanal zum Verhalten, Stbchen und ZapfenUniversitt Heidelberg, Institut fr Zoologie |Infoseite der UniversittHeidelberg/Zoologie (interessante Artikel), Universitt Mainz |Studentenseminar, Signaltransduktion in Sinneszellen , Universitt Heidelberg 18. Entstehung der Nachbilder </p> <ul><li>Weshalb entstehen negative Nachbilder? </li></ul><ul><li>Die Fotopigmente der Netzhaut werden durch helles Licht gebleicht. Dieses Licht erregt die Rezeptoren. Weil ihre fotochemischen Substanzen nach einer anhaltenden Exposition sich regenerieren mssen, ist die Netzhaut an der betreffenden Stelle fr das dargebotene Wellenlngengemisch vorbergehend weniger empfindlich.</li></ul><ul><li>Beim Anblick von Grau haben nun die Wellenlngen der Gegenfarben einen effizienteren Wirkungsgrad und erzeugen an dieser Stelle der Netzhaut ein negatives Nachbild. In unserer visuellen Wahrnehmung entstehen normalerweise keine Nachbilder, weil wir unbewusst unsere Augen etwa dreimal pro Sekunde bewegen.</li></ul><ul><li>Das Ausbleichen der Fotopigmente oder mit anderen Worten die Adaption der Stbchen und Zpfchen kann sich nicht auswirken, denn die Netzhaut wird an jeder Stelle mit stets wechselnden Reizmustern belastet. </li></ul><ul><li>Wenn man die Augen konzentriert auf eine bestimmten Ausschnitt richtet, prgt sich das entsprechende Nachbild ein. </li></ul><p>Links:Nachbilder(Wikipedia) |Selbsttest zu Nachbildernblelb-Labor zwischen Technik und Kunst |zuWahrnehmungslaborerfahrungen bleb-Team |Sinnesphysiologie, Vom Jonenkanal zum Verhalten, Stbchen und ZapfenUniversitt Heidelberg, Institut fr Zoologie |Infoseite der UniversittHeidelberg/Zoologie (interessante Artikel)|Studentenseminar, Signaltransduktion in Sinneszellen , Universitt Heidelberg 19. Stbchen oder warum ist die Nacht grau? </p> <ul><li>Die Stbchen dienen der Unterscheidung von Hell und Dunkel, sie registrieren die unterschiedliche Intensitt des Lichts. Mit den Stbchen alleine knnen von den Farben nur die Helligkeitswerte wahrgenommen werden. </li></ul><ul><li>Die Stbchen reagieren auf alle Strahlungsarten des Farbenspektrums.Die Stbchen sind fr Dmmerlicht und Nacht, nur schwarz / weiss Detektion ist mglich.</li></ul><p>Forschungsaufgabe Achten Sie sich einmal beim Einnachten ganz besonders auf den bergang von farbig zu schwarz und grau. Links:Sinnesphysiologie, Vom Jonenkanal zum Verhalten, Stbchen und ZapfenUniversitt Heidelberg, Institut fr Zoologie |Infoseite der UniversittHeidelberg/Zoologie (interessante Artikel)Universitt Mainz |Studentenseminar, Signaltransduktion in Sinneszellen , Universitt Heidelberg 20. Zapfen dienen der Farbenunterscheidung </p> <ul><li>Die Zapfen, es gibt drei verschiedene Arten, siedienen der Unterscheidung und der Detektion von Farben. Das heisst sie reagieren auf die unterschiedliche spektrale Zusammensetzung des Lichtes. </li></ul><ul><li>Wenn Licht von einer bestimmten Wellenlnge auf die Netzhaut fllt, lst dieser einen Reiz aus in den Zapfen. Dies fhrt zu einer Farbempfindung. </li></ul><p>Forschungsaufgabe Achten Sie sich einmal auf Nuancen in den Farben, versuchen Sie mglichst viele Farbunterschiede bei einem Regenbogen zu unterscheiden. Links:Sinnesphysiologie, Vom Jonenkanal zum Verhalten, Stbchen und ZapfenUniversitt Heidelberg, Institut fr Zoologie |Infoseite der UniversittHeidelberg/Zoologie (interessante Artikel) |Studentenseminar, Signaltransduktion in Sinneszellen , Universitt Heidelberg 21. Sehen im Dunkeln </p> <ul><li>Was hat es mit dem Sehen bei Nacht auf sich? </li></ul><ul><li>Das Sehen in der Dmmerung und bei Nacht hat zahlreiche Besonderheiten, die nicht mit der Situation bei Tag zu vergleichen sind. Die Pupille ist weiter, um mehr Licht in das Auge zu lassen. Deswegen hat man analog der weiten Blende bei einer Photokamera einen schmaleren Bereich der scharf abgebildet wird. Kleiner Sehfehler fallen mehr auf. </li></ul><ul><li>Man sieht unschrfer, weit ab unterhalb einer gewissen Helligkeit nur noch bestimmte Rezeptoren (Stbchen) in der Netzhaut funktionieren.</li></ul><ul><li>Die Netzhaut muss ihre Leistungsfhigkeit erst langsam hochfahren, der Stoffwechsel derRezeptoren verndert sich. Dies dauert aber. Jedem, der im Dunkeln schon mal spazieren gegangen ist, hat festgestellt, dass er erstmal kaum was sieht und nach einer Viertelstunde deutlich mehr. </li></ul><ul><li>Forschungsaufgabe : Achten Sie sich einmal przis mit einer Uhr, wie lange es dauert, bis Sie wieder sehen, wenn Sie von einem hell beleuchteten Raum in die Dunkelheit gehen. </li></ul><p>Maloja bei Nacht und NebelGR 22. Dmmerlicht </p> <ul><li>Dmmerlicht</li></ul><ul><li>Photopisches Sehen oder Tagsehen bezeichnet das Sehen des Menschen bei ausreichender Helligkeit, wobei Farben wahrgenommen werden. </li></ul><ul><li>Im Gegensatz dazu steht das skotopische Sehen bei geringer Helligkeit (Nachtsehen, keine oder wenig Farbwahrnehmung) und dem bergangsbereich, dem mesopischen Bereich (Dmmerungssehen). </li></ul><ul><li>Die Wrter sind vom Griechischen abgeleitet: </li></ul><ul><li>phosLicht,mesosMitte,skotosDunkelheit </li></ul><p>Links:Dmmerlicht / Photopisches Sehen Wikipedia |Grundlagen des FarbsehensInstitut fr angewandte Veranstaltungstechnik Maloja, der Hausberg und Wetterprophet 23. Nachtblindheit</p> <ul><li>Nachtblindheit / Nyctalopia </li></ul><ul><li>Die Fhigkeit des Menschen, die Augen durch photochemische Prozesse an unterschiedliche Lichtverhltnisse anzupassen, bezeichnet man als Adaptation. Sie ermglicht es dem Menschen, sowohl am Tag als auch in der Dmmerung sehen zu knnen.</li></ul><ul><li>Nachtblindheit bedeutet die Einschrnkung der Sehfhigkeit bei Dmmerlicht. Dabei ist die Fhigkeit des Auges zur Anpassung (Adaptation) an die Dunkelheit entweder eingeschrnkt oder vollstndig ausgefallen. Nachtblindheit entsteht durch eine Funktionsstrung oder den vlligen Ausfall der Stbchen. Fallen die Stbchen vollstndig aus, spricht man im engeren Sinne von Nachtblindheit. Das Sehen in der Dmmerung ist dabei stark behindert. In einer nchtlichen, unbeleuchteten Umgebung ist das Sehen praktisch unmglich. </li></ul><ul><li>Nachtblindheit tritt meist doppelseitig auf und kann verschiedene Ursachen haben. </li></ul><p>Links:Dmmerlicht/Photopisches Sehen Wikipedia |NachtblindheitWikipedia |ICD 10 NachtblindheitH.53.6 | Originalbild 24. Literatur und Links </p> <ul><li>Literatur </li></ul><ul><li>Visuelle Wahrnehmung , ein interaktive Sehreise durch unser Sehsystem , Jrg Nnni,Verlag Niggli 2008 |lernundenter : dieses Buch ist fr mich eine Offenbarung und ein Standardwerk fr die Wahrnehmung, ausgezeichnet! </li></ul><ul><li>Farbe Licht und Sehen Empfinden , Moritz Zwimpfer, Paul Haupt Verlag Bern 1985 |lernundenter : bersichtlich und inhaltlich dicht, sehr professionell, ein Nachschlagewerk. </li></ul><ul><li>Wahrnehmungspsychologie.E. Bruce Goldstein, Spektrum Akademischer Verlag, 2007lernundenter : differenziert, ein ausgezeichnetes Nachschlagewerk. </li></ul><ul><li>Allgemeine Psychologie, eine Einfhrung, Christian Becker-Carus,Spektrum Akademischer Verlag, 2004 </li></ul><ul><li>PsychologiePhilipp G. Zimbardo, Richard J. Gerrig Pearson Studium 2004lernundenter Kapitel 4, sensorische Prozesse ist ausgezeichnet fr Hintergrnde und psychologische Sichtweisen fr die Wahrnehmung und die Sinne. </li></ul><ul><li>Farb-Systeme1611-2007 Werner Spillmann, Schwabe-Verlag 2009lernundenter taufrisch, ein wissenschaftliches Werk fr Profis und Menschen, die sich fr Farbe interessieren. Ich bin beeindruckt von diesem Buch, auch optisch sehr ansprechend. </li></ul><ul><li>Die Fotografien und grafischen Zeichnungen,maboart, ursula bohren magoniwww.maboart.ch </li></ul><ul><li>DieLinksfinden Sie bei den jeweiligen Folien , sie sind selektiv zusammengestellt . </li></ul><ul><li>Bestellungender Grunddatei in Powerpointfr die Weiterarbeitwie immer an[email_address] </li></ul><ul><li>Angaben: .ppt (Powerpoint) 3 Mega </li></ul><ul><li>Bisher erschienene Wortreisenvon lernundenter undzu weiteren Fachdossiers auf der Plattform </li></ul><ul><li>AbkrzungNews 84 (PDF 873kb)</li></ul><ul><li>berraschungNews 80 (PDF 636kb) </li></ul><ul><li>EmotionNews 63 (PDF 791 kb) </li></ul><ul><li>Arbeit und LernenNews 59 (PDF 365kb) </li></ul><ul><li>NeugierNews 57 (PDF 450kb) </li></ul><ul><li>Motivation, Neugier und der FlowNews 50 (PDF 295kb)</li></ul><p> 25. Bemerkungen zu schwarz weiss </p> <ul><li>Man sagt zwar in der Nacht wirken alle Katzen grau aber das heisst eigentlich: Wir knnen die Farben nicht unterscheiden und sieknntengraue Muse sein. Bemerkungen ber die FarbenL. Wittgenstein 1889-1951 </li></ul><ul><li>"Was manschwarzaufweibesitzt, kann man getrost nach Hause tragen." (Johann Wolfgang vonGoethe , "Faust I")</li></ul><p>Links:Aussagen von Wittgenstein zu Bemerkungen ber Farben,Universitt Frankfurt |der Philosoph Wittgensteinim Wikipedia |Wittgenstein; Regeln und Privatsprache,Referat von Mayer Verena, Universitt Mnchen </p>

Recommended

View more >