pet to pet recycling – aus abfall wird wertvolles ... pet to pet... · polyethylenterephthalat...

Download PET to PET Recycling – aus Abfall wird wertvolles ... PET to PET... · Polyethylenterephthalat (PET)…

Post on 16-Aug-2019

214 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • BASISPRESSEMAPPE

    PET to PET Recycling Österreich GmbH

  • Unternehmen PET to PET PET Recycling bringt’s Aus alten Getränke-Flaschen werden wieder neue! Die PET to PET Recycling Österreich GmbH schließt den Verwertungskreislauf von PET-Flaschen in Österreich und übernimmt eine Vorreiterrolle. Für die Getränkeindustrie stellen gebrauchte PET-Flaschen wertvolles Recyclingmaterial dar.

    Die PET to PET Recycling Österreich GmbH – ein Unternehmen der Firmengruppen Coca-Cola Hellenic Österreich, Radlberger Getränke, Rauch Fruchtsäfte, Spitz und Vöslauer Mineralwasser – ist die landesweit einzige PET-Recycling Anlage der heimischen Getränkeindustrie. In der nach neuesten technischen Standards errichteten Anlage im burgenländischen Müllendorf werden jährlich 20.000 Tonnen PET-Flaschen

    zur Herstellung von qualitativ hochwertigstem Ausgangsmaterial für neue Getränkeflaschen verarbeitet. Die österreichische Getränkeindustrie hat das Potenzial von PET-Material als wertvollen Werkstoff erkannt und stellt seit der Inbetriebnahme im August 2007 sicher, dass PET-Flaschen dank eines lückenlosen Wertstoffkreislaufs sinnvoll wiederverwertet werden können. Die Österreicherinnen und Österreicher leisten dabei mit ihrer hohen Sammelmoral einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg von PET to PET. Aus Alt mach Neu – das Bottle to Bottle Recycling-System PET-Flaschen sind leicht, praktisch, unzerbrechlich und bequem zu entsorgen – das sind die Gründe für den auch internationalen Siegeszug der PET-Flasche. Um aus alten PET- Flaschen PET-Flakes für neue Flaschen herzustellen wird ein weltweit einzigartiges und modernes Verfahren angewendet: das URRC-Verfahren (United Resource Recovery Corporation). Dabei werden alte PET-Flaschen ohne Aufschmelzen und Filtration energie- und materialschonend und nach höchsten Lebensmittelstandards gereinigt. Die im URRC- Verfahren energie- und materialschonend gereinigten PET-Flakes sind durch ihre Farbeigenschaften und Reinheit bereits auf höchstem Qualitätsniveau. Allerdings ist der Einsatz in neuen Getränkeflaschen durch die unterschiedliche Form verarbeitungstechnisch auf dem derzeitigen Niveau begrenzt. Die im September 2010 in Betrieb genommene Granulierungsanlage der Firma Starlinger ist – so wie auch das URRC Verfahren für die Herstellung von lebensmitteltauglichen PET-Flakes – eines der hochwertigsten und technologisch fortschrittlichsten Aufbereitungsverfahren. Einzigartig ist vor allem die Kombination der beiden Verfahren, wie sie nunmehr bei PET to PET Recycling in Müllendorf praktiziert wird. Die Herstellung des Recyclates in der neuen Granulierungsanlage recoSTAR PET

  • erfolgt in folgender Weise: Die gewaschenen Flakes werden zuerst getrocknet, dann aufgeschmolzen, über ein feines Sieb gefiltert, durch eine Düsenplatte gepresst und schließlich unter Wasser gekühlt und kugelig geschnitten. Anschließend wird das Granulat kristallisiert und in der SSP (Solid State Polykondensation) tiefengereinigt. Die mechanischen Eigenschaften werden verbessert, das recyclierte PET-Granulat hat nun nahezu die Eigenschaften von Neumaterial. Die neuartige, gemeinsame Verarbeitung dieser beiden Recyclat-Formen verbindet die Vorteile höchster Reinheit und Farbqualität mit optimalen Verarbeitungsbedingungen – im Sinn einer weiteren Steigerung des Recyclat-Einsatzes in der PET-Getränkeflasche. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung des Bottle-to-Bottle Wertstoffkreislaufs.

    „Bottle-to-Bottle-Recycling ist ein zukunftsweisendes System, mit dem uns für Österreich eine beispielgebende Lösung gelungen ist“, erklärt Dipl. Ing. Christian Strasser, Geschäftsführer der PET to PET Recycling Österreich GmbH, und ergänzt: „Dank modernster Technologie werden bei PET to PET in Müllendorf Ressourcen geschont und wertvolle Rohstoffe effizient wiederverwertet. Das ist ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Abfallwirtschaft in Österreich, die auch international höchste Anerkennung genießt.“

  • PET to PET Recycling

    570 Mio. PET-Flaschen können mit September 2010 bei der PET to PET Recycling Österreich GmbH pro Jahr zu lebensmitteltauglichem PET-Recyclat verarbeitet werden. Bisher wurde durch die höhere Waschanlagenleistung ein kleinerer Teilstrom auf einem geringeren Qualitätsniveau erzeugt und für andere Recyclinganwendungen zur Verfügung gestellt. Mit der Erweiterung um eine Granulierungsanlage kann nunmehr die gesamte

    Inputmenge von 20.000 Tonnen der Aufbereitung auf das höchste Qualitätsniveau – nämlich der Lebensmittelverpackung – zugeführt werden. Nach dem Recycling bei PET to PET steht das aufbereitete Material allen Unternehmen der Getränkeindustrie, die die Anforderungen der Nachhaltigkeitsagenda erfüllen, zur Verfügung. Das recyclierte Material, wird zu den Preform- und Flaschenherstellern der Getränkeunternehmen geliefert und dem Ausgangsmaterial für neue Flaschen beigemengt. Die fertigen Flaschen bzw. Preformen werden in den Abfüllanlagen der Getränkeunternehmen befüllt, gelangen danach wieder per Handel zum Konsumenten und somit wieder an den Beginn des PET-Kreislaufs. Bottle-to-Bottle Recycling ist ein in Österreich bestens eingeführtes und funktionierendes System zur PET-Wiederverwendung. Durch das faire Verteilungsschema, welches die Recyclat-Menge für die Getränkehersteller direkt über die Menge deren Inverkehrsetzung reguliert, sind Transparenz und perfekte Steuerungsmöglichkeiten gegeben.

  • Facts & Figures Wussten Sie, dass …

     … in Getränkeverpackungen aus PET-Material durchschnittlich schon 30 Prozent PET-Recyclat stecken? Durch Bottle-to-Bottle Recycling, bei dem aus alten Flaschen wieder neue werden, ist der PET-Stoffkreislauf geschlossen. Das Ziel ist die Weiterentwicklung des Wertstoffkreislaufs um die Einsatzmengen zu steigern.

     … um aus alten PET-Flaschen Ausgangsmaterial für neue Flaschen

    herzustellen, zwei Verfahren auf höchstem technologischem und anlagetechnischen Niveau eingesetzt werden? Beim URRC-Verfahren (United Resource Recovery Corporation) werden alte PET- Flaschen ohne Aufschmelzen und Filtration energie- und materialschonend sowie nach höchsten Lebensmittelstandards gereinigt und recycliert. Durch die Aufbereitung über die Schmelzphase beim Starlinger-Verfahren können sowohl die Reinigung als auch die Form des Granulates für die Weiterverarbeitung auf höchstem Niveau garantiert, und mit den Vorteilen von URRC-Flakes bei gemeinsamer Verarbeitung verbunden werden.

     … die ÖsterreicherInnen beim Sammeln von PET-Verpackungen im

    europäischen Spitzenfeld liegen? Die PET Verwertungsquote (stofflich und thermisch gemeinsam) liegt in Österreich bei rund 80 Prozent, die rein stoffliche Verwertungsquote liegt in Österreich bei 58 Prozent. (Quelle: ARA Juni 2010)

     … 2/3 aller in Österreich gesammelten PET-Flaschen recycliert werden?

    Jährlich werden rund 570 Millionen PET-Flaschen bei PET to PET Recycling in Müllendorf verarbeitet und der Wiederverwertung in Lebensmittelverpackungen zugeführt. Insgesamt gelangen in Österreich jährlich rund 40.000 Tonnen PET- Flaschen über den Handel in Umlauf.

     … PET für Polyethylenterephthalat steht?

    Polyethylenterephthalat (PET) ist ein Kunststoff aus der Familie der Polyester. Er wird in vielen Formen verarbeitet und eingesetzt. Zu den bekanntesten Verwendungs- zwecken zählen die Herstellung von Kunststoffflaschen aller Art und die Verarbeitung zu Textilfasern. Durch eine spezielle Verarbeitung kann es absolut farblos sein und eine hohe Lichtdurchlässigkeit haben. Deshalb dient es oft als Lebensmittelver- packung oder Flasche, wie zum Beispiel die PET-Flasche.

     … PET ein wertvoller Rohstoff ist?

    Neben der Verwendung als hochwertiger Verpackungsstoff für Lebensmittel wird PET auch in der Bekleidungsindustrie (Textilfasern) und in der Medizintechnik genutzt.

  • Der PET Stoffkreislauf in Fakten und Grafiken

  • Wie funktioniert das PET Recycling in Müllendorf? Die angelieferten Flaschen werden begutachtet und Nicht-PET-Teile händisch aussortiert. Ist sichergestellt, dass sich ausschließlich PET-Flaschen im Prozess befinden, werden sie in einer Mühle zerkleinert. Ab diesem Zeitpunkt werden die kleinen Teile als PET-Flakes bezeichnet. Diese durchlaufen nun sowohl einen trockenen, als auch einen nassen Reinigungsprozess. Mittels chemischer Behandlung werden Verunreinigungen und Schmutz entfernt. Die PET-Flakes können nun aufgrund ihres spezifischen Gewichtsunterschiedes voneinander getrennt und getrocknet werden. Im patentierten URRC-Verfahren (United Ressource Recovery Corporation) werden die Flakes nochmals gründlich und schonend gereinigt. Da die Flakes höchsten Lebensmittelstandards entsprechen müssen, ist es wichtig, eventuelle Aromastoffe zu entfernen. Aus diesem Zweck wird die oberste Schicht der Flakes mit einem einzigartigen Verfahren abgetragen. Die Herstellung des Recyclates in der Granulierungsanlage recoSTAR PET erfolgt in folgender Weise: Die gewaschenen Flakes werden zuerst getrocknet, dann aufgeschmolzen, über ein feines Sieb gefiltert, durch eine Düsenplatte gepresst und schließlich unter Wasser gekühlt und kugelig geschnitten. Anschließend wird das Granulat kristallisiert und in der SSP (Solid State Polykondensation) tiefengereinigt. Die mechanischen Eigenschaften werden verbessert, das recyclierte PET-Gra

Recommended

View more >