Lexikon Der Deutschen Sprachlehre

Download Lexikon Der Deutschen Sprachlehre

Post on 23-Oct-2015

188 views

Category:

Documents

7 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>TABELLE DER AUSSPRACHEZEICHEN</p><p>I. Vokale</p><p>[:] der Doppelpunkt bezeichnet die Lnge eines Vo-kals; Vokale ohne Doppelpunkt sind kurz bishalblang zu sprechen</p><p>[a] kurzes a (wie in kann)[a:] langes a (wie in Hahn)[] sehr offenes, kurzes, dem [a] zuneigendes (wie in</p><p>Gangway [!g,w&amp;i])[*] dumpfes, kurzes a (wie in Rugby [!r*gbi])[] kurzes, nasaliertes a (wie in Chambre [!(br/])[ai] Diphthong (wie in Brei, Laib)[au] Diphthong (wie in kaum)[e] kurzes, geschlossenes e (wie in Debauche</p><p>[de!bo:(])[e:] langes, geschlossenes e (wie in Reh)[/] kurzes, dumpfes e (wie in Pinie [-i/], Gebirge)[/:] langes, dumpfes e (wie in girl [g/:l])[&amp;] kurzes, offenes e (wie in Fest, Gnse)[&amp;:] langes, offenes e (wie in Br)[&amp;i] Diphthong (wie in engl.Wales [w&amp;ilz] undniederl.</p><p>Ijmuiden [&amp;i!myd/n])[4] nasaliertes e (wie in franzs. jardin [)ar!d4])[i] kurzes i (wie in bin)[i:] langes i (wie in Wien)[.] kurzes, offenes o (wie in Ross)[.:] langes, offenes o, ein demaangenhertes o (wie in</p><p>engl. Wallstreet [!w.:lstri:t])[5] offenes, nasales o (wie in Mont Blanc [m5!bl])[.i] Diphthong (wie in Leute)[o] kurzes, geschlossenes o (wie in Vokativ)[o:] langes, geschlossenes o (wie in Lohn, Los)</p><p>[] offenes (wie in Kln)[:] langes, geschlossenes (wie in Khler)[ ] nasales (wie in Verdun [v/r!d ])[ou] Diphthong (wie in Show [(ou])[u] kurzes u (wie in rund)[u:] langes u (wie in Gru)[y] kurzes (wie in Jnger)[y:] langes (wie in fhren)</p><p>II. Konsonanten</p><p>[] ch (wie in ich)[,] ng (wie in Lnge, Bank [ba,k])[s] stimmloses s (wie in mssen)[(] stimmloses sch (wie in Schaf)[)] stimmhafter sch-Laut (wie in Etage [e!ta:)/])['] stimmloser Lispellaut (wie in engl. Common-</p><p>wealth [-w&amp;l'])[+] stimmhafter Lispellaut (wie in engl. mother</p><p>[!m*+/(r)])[v] w (wie inWasser)[w] mit stark vorgewlbtenLippen gesprochenes eng-</p><p>lisches w (wie in water [!w.:t/(r)]) oder flchtiges,gleitendes u (wie in Zoty [!zw.ti])</p><p>[x] ch (wie in machen)[z] stimmhaftes s (wie in Weise)</p><p>Buchstaben, die zwei Laute wiedergeben, werden inder Lautschrift durch zwei Zeichen dargestellt, z.B.[ts] wie z in reizen [!raits/n][ks] wie x in Hexe [!h&amp;ks/]</p></li><li><p>f:/DBischoff/Wahrig, gro/WahrigGr 20-22.3d vom 22.8.2002Seitenformat: 203,00 x 270,00 mm</p><p>TABELLE DER DEKLINATIONEN</p><p>Beachte: Die Kennzeichnung eines Deklinationssche-mas durch u (z.B. 1u, 2u usw.) bedeutet, dass derStammvokal im Plural umgelautet wird:</p><p>a wird zu aa wird zu au wird zu uo wird zu u wird zu </p><p>Nach kurzem Vokal wird bei angefgter Deklina-</p><p>tionsendung zu ss: das Ro/Ross des Rosses; aber:Ma des Maes.</p><p>Anmerkung: Bei einer Reihe von Wrtern lsst sichnicht entscheiden, ob sie der starken, schwachen odergemischten Deklination angehren. Zu dieser Gattungvon Hauptwrtern gehren insbesondere weiblicheSubstantive, die keinen Plural bilden. Ein Hinweisvon einem solchenWort imWrterbuchteil auf ein be-stimmtes Schema geschieht daher nur aus praktischenGrnden.</p><p>STARKE DEKLINATION</p><p>Beachte:BeiWrtern, die auf Zischlaut enden, steht imGenitiv Singular immer -es: Hals Halses, Ba/Bass Basses, Ma Maes, Schmaus Schmauses.</p><p>Masku l inum</p><p>Singular Plural</p><p>1 Nom. der Tag die Tage</p><p>Gen. des Tag(e)s der TageDat. dem Tag(e) den TagenAkk. den Tag die Tage</p><p>ebenso: der Greis, des Greises, die Greise; der Ri/Riss, des Risses, die Risse</p><p>1u Nom. der Bach die Bche</p><p>Gen. des Bach(e)s der BcheDat. dem Bach(e) den BchenAkk. den Bach die Bche</p><p>ebenso: der Ba/Bass, des Basses, die Bsse; der Saal,des Saales, die Sle; der Sohn, des Sohnes, die Shne;der Klo, des Kloes, die Kle; der Fuchs, des Fuch-ses, die Fchse</p><p>2 Nom. der Leib die Leiber</p><p>Gen. des Leibes der LeiberDat. dem Leib(e) den LeibernAkk. den Leib die Leiber</p><p>2u Nom. der Wald die Wlder</p><p>Gen. des Waldes der WlderDat. dem Wald(e) den WldernAkk. den Wald die Wlder</p><p>ebenso: derReichtum, desReichtums, dieReichtmer;der Gott, des Gottes, die Gtter; der Wurm, des Wur-mes, die Wrmer; der Strauch, des Strauches, dieStrucher</p><p>Singular Plural 3Nom. der Adler die AdlerGen. des Adlers der AdlerDat. dem Adler den AdlernAkk. den Adler die Adler</p><p>ebenso: der Kse, des Kses, die Kse</p><p>Nom. der Vater die Vter 3uGen. des Vaters der VterDat. dem Vater den VternAkk. den Vater die Vter</p><p>ebenso: der Bruder, des Bruders, die Brder</p><p>Nom. der Lappen die Lappen 4Gen. des Lappens der LappenDat. dem Lappen den LappenAkk. den Lappen die Lappen</p><p>Nom. der Faden die Fden 4uGen. des Fadens der FdenDat. dem Faden den FdenAkk. den Faden die Fden</p><p>ebenso: der Ofen, des Ofens, die fen</p><p>Nom. der Deckel die Deckel 5Gen. des Deckels der DeckelDat. dem Deckel den DeckelnAkk. den Deckel die Deckel</p></li><li><p>f:/DBischoff/Wahrig, gro/WahrigGr 20-22.3d vom 22.8.2002Seitenformat: 203,00 x 270,00 mm</p><p>Singular Plural</p><p>5u Nom. der Vogel die Vgel</p><p>Gen. des Vogels der VgelDat. dem Vogel den VgelnAkk. den Vogel die Vgel</p><p>ebenso: der Apfel, des Apfels, die pfel</p><p>6 Nom. der Uhu die Uhus</p><p>Gen. des Uhus der UhusDat. dem Uhu den UhusAkk. den Uhu die Uhus</p><p>Femin inum</p><p>7 Nom. die Drangsal die Drangsale</p><p>Gen. der Drangsal der DrangsaleDat. der Drangsal den DrangsalenAkk. die Drangsal die Drangsale</p><p>7u Nom. die Hand die Hnde</p><p>Gen. der Hand der HndeDat. der Hand den HndenAkk. die Hand die Hnde</p><p>ebenso: die Not, der Not, die Nte; die Kuh, der Kuh,die Khe; die Nu/Nuss, der Nu/Nuss, die Nsse;die Braut, der Braut, die Brute</p><p>8u Nom. die Mutter die Mtter</p><p>Gen. der Mutter der MtterDat. der Mutter den MtternAkk. die Mutter die Mtter</p><p>ebenso: die Tochter, der Tochter, die Tchter</p><p>9 Nom. die Kenntnis die Kenntnisse</p><p>Gen. der Kenntnis der KenntnisseDat. der Kenntnis den KenntnissenAkk. die Kenntnis die Kenntnisse</p><p>10 Nom. die Bar die Bars</p><p>Gen. der Bar der BarsDat. der Bar den BarsAkk. die Bar die Bars</p><p>Neut rum</p><p>11 Nom. das Brot die Brote</p><p>Singular Plural</p><p>Gen. des Brot(e)s der BroteDat. dem Brot(e) den BrotenAkk. das Brot die Brote</p><p>ebenso: das Ma, des Maes, die Mae; das Ro/Ross, des Rosses, die Rosse; das Erlebnis, des Erleb-nisses, die Erlebnisse</p><p>Nom. das Flo die Fle 11uGen. des Floes der FleDat. dem Flo(e) den FlenAkk. das Flo die Fle</p><p>Nom. das Kind die Kinder 12Gen. des Kind(e)s der KinderDat. dem Kind(e) den KindernAkk. das Kind die Kinder</p><p>ebenso: das Ei, des Ei(e)s, die Eier</p><p>Nom. das Dach die Dcher 12uGen. des Dach(e)s der DcherDat. dem Dach(e) den DchernAkk. das Dach die Dcher</p><p>ebenso: das Dorf, des Dorfes, die Drfer; das Schlo/Schloss, des Schlosses, die Schlsser; das Gut, des Gu-tes, die Gter; das Haupt, des Hauptes, die Hupter</p><p>Nom. das Messer die Messer 13Gen. des Messers der MesserDat. dem Messer den MessernAkk. das Messer die Messer</p><p>ebenso: das Gebirge, des Gebirges, die Gebirge; dasSchnitzel, des Schnitzels, die Schnitzel</p><p>Nom. das Kloster die Klster 13uGen. des Klosters der KlsterDat. dem Kloster den KlsternAkk. das Kloster die Klster</p><p>Nom. das Mdchen die Mdchen 14Gen. des Mdchens der MdchenDat. dem Mdchen den MdchenAkk. das Mdchen die Mdchen</p><p>Nom. das Echo die Echos 15Gen. des Echos der EchosDat. dem Echo den EchosAkk. das Echo die Echos</p><p>SCHWACHE DEKLINATION</p><p>Masku l inum</p><p>16 Nom. der Br die Bren</p><p>Gen. des Bren der BrenDat. dem Bren den BrenAkk. den Bren die Bren</p><p>ebenso: der Bauer, des Bauern, die Bauern; der Geck,des Gecken, die Gecken</p><p>17 Nom. der Riese die Riesen</p><p>Gen. des Riesen der RiesenDat. dem Riesen den RiesenAkk. den Riesen die Riesen</p><p>Femin inum</p><p>Nom. die Frau die Frauen 18Gen. der Frau der FrauenDat. der Frau den FrauenAkk. die Frau die Frauen</p><p>Nom. die Gabe die Gaben 19Gen. der Gabe der GabenDat. der Gabe den GabenAkk. die Gabe die Gaben</p><p>ebenso: die Harmonie, die Hostie, die Liebe</p><p>Deklinationen</p></li><li><p>f:/DBischoff/Wahrig, gro/WahrigGr 20-22.3d vom 22.8.2002Seitenformat: 203,00 x 270,00 mm</p><p>Singular Plural</p><p>20 Nom. die Uhr die Uhren</p><p>Gen. der Uhr der UhrenDat. der Uhr den UhrenAkk. die Uhr die Uhren</p><p>ebenso: die Leistung, der Leistung, die Leistungen; dieAttraktion, der Attraktion, die Attraktionen; die Ab-normitt, der Abnormitt, die Abnormitten</p><p>Singular Plural</p><p>Nom. die Tafel die Tafeln 21Gen. der Tafel der TafelnDat. der Tafel den TafelnAkk. die Tafel die Tafeln</p><p>ebenso: die Leiter, der Leiter, die Leitern</p><p>Nom. die Beamtin die Beamtinnen 22Gen. der Beamtin der BeamtinnenDat. der Beamtin den BeamtinnenAkk. die Beamtin die Beamtinnen</p><p>GEMISCHTE DEKLINATION</p><p>Masku l inum</p><p>23 Nom. der Schmerz die Schmerzen</p><p>Gen. des Schmerzes der SchmerzenDat. dem Schmerz(e) den SchmerzenAkk. den Schmerz die Schmerzen</p><p>ebenso: der Korrektor, des Korrektors, die Korrekto-ren</p><p>24 Nom. der See die Seen</p><p>Gen. des Sees der SeenDat. dem See den SeenAkk. den See die Seen</p><p>25 Nom. der Stachel die Stacheln</p><p>Gen. des Stachels der StachelnDat. dem Stachel den StachelnAkk. den Stachel die Stacheln</p><p>ebenso: der Vetter, des Vetters, die Vettern</p><p>Nom. der Name die Namen 26Gen. des Namens der NamenDat. dem Namen den NamenAkk. den Namen die Namen</p><p>Neut rum</p><p>Nom. das Ohr die Ohren 27Gen. des Ohr(e)s der OhrenDat. dem Ohr den OhrenAkk. das Ohr die Ohren</p><p>ebenso: das Juwel, des Juwels, die Juwelen</p><p>Nom. das Auge die Augen 28Gen. des Auges der AugenDat. dem Auge den AugenAkk. das Auge die Augen</p><p>ebenso: das Hibernakel, des Hibernakels,die Hibernakeln</p><p>ADJEKTIVISCHE DEKLINATION</p><p>29 Maskul inum</p><p>stark</p><p>Nom. ein Abgeordneter AbgeordneteGen. eines Abgeordneten AbgeordneterDat. einem Abgeordneten AbgeordnetenAkk. einen Abgeordneten Abgeordnete</p><p>schwach</p><p>Nom. der Abgeordnete die AbgeordnetenGen. des Abgeordneten der AbgeordnetenDat. dem Abgeordneten den AbgeordnetenAkk. den Abgeordneten die Abgeordneten</p><p>30 Femin inum</p><p>stark</p><p>Nom. eine Illustrierte IllustrierteGen. einer Illustrierten IllustrierterDat. einer Illustrierten IllustriertenAkk. eine Illustrierte Illustrierte</p><p>schwach</p><p>Nom. die Illustrierte die IllustriertenGen. der Illustrierten der IllustriertenDat. der Illustrierten den IllustriertenAkk. die Illustrierte die Illustrierten</p><p>Neut rum 31</p><p>stark</p><p>Nom. ein Geruchertes IsomereGen. eines Gerucherten IsomererDat. einem Gerucherten IsomerenAkk. ein Geruchertes Isomere</p><p>schwach</p><p>Nom. das Gerucherte die IsomerenGen. des Gerucherten der IsomerenDat. dem Gerucherten den IsomerenAkk. das Gerucherte die Isomeren</p><p>Deklinationen</p></li><li><p>TABELLE DER KONJUGATIONEN</p><p>Infinitiv Indikativ Prsens1., 2., 3. Sing.IndikativPrteritum</p><p>KonjunktivPrteritum Imperativ Partizip Perfekt</p><p>I. SCHWACHE KONJUGATION (VERBEN OHNE ZIFFERN)machen mach 3 3e, ~st, ~t macht 3 3e, ~est, ~e machte mach(e) gemachtachteln achtel 3 3e, ~st, ~t achtelt 3 3e, ~est, ~e achtelte achtele geachtelt</p><p>Wenn der Verbstamm auf unbetontes ~el od. ~er endet,werden (a) Infinitiv und 1., 3. Person Plural Prsens auf ~n, der Imperativdes Singular auf ~e gebildet;kann (b) in der 1. Person Indikativ Prsens das unbetonte ~e~des Stammes ausfallen: ich angle, zittre od. angele, zittere</p><p>rasen ras 3 3e, ~t, ~t rast 3 3e, ~est, ~e raste rase gerastWenn der Stamm des Verbs auf [z] od. [s] = s, , z, x endet, fllt in der2. Pers. Sing. Prs. das ~s~ aus, veraltet lautet die Form auch ras 3 3est</p><p>prassen prasse, prat/prasst prat/prasst 3 3e, ~est, prate/prasste prasse geprat/~e geprasst</p><p>Wenn der Stamm des Verbs auf ~ss endet, gilt die vorangegangene Regel,und das ~ss vor t wird zu . Knftig bleibt ~ss vor t.</p><p>retten rett 3 3e, ~est, ~et rettet 3 3e, ~est, ~e rettete rette gerettet{ rechnen rechn 3 3e, ~est, ~et rechnet 3 3e, ~est, ~e rechnete rechne gerechnetWenn der Stamm des Verbs auf ~d, ~t, Konsonant + m, Konsonant + n endet,wird in der 2. Pers. Sing. und vor dem ~t~ des Prteritums ein ~e~ eingefgt</p><p>II. STARKE KONJUGATION (VERBENMIT ZIFFERN)101 backen backe, bckst/backst, bckt/ backte (lter: buk) bke back(e) gebacken</p><p>backt102 befehlen befehle, befiehlst, befiehlt befahl befhle/befhle befiehl befohlen103 befleien beflei 3 3e, ~(es)t, ~t befli/befliss, beflisse beflei(e) beflissen</p><p>beflissest104 beginnen beginn 3 3e, ~st, ~t begann begnne/begnne beginn(e) begonnen105 beien bei 3 3e, ~(es)t, ~t bi/biss, bissest bisse bei(e) gebissen106 bergen berge, birgst, birgt barg brge birg geborgen107 bersten berste, berstest (lter: birst), barst (borst, berstete), brste birst geborsten</p><p>berstet (lter: birst) ~est108 bewegen beweg 3 3e, ~st, ~t bewog bewge beweg(e) bewogen</p><p>wird in der ursprnglichen Bedeutung schwach konjugiert, im bertragenen Sinn dagegen stark109 biegen bieg 3 3e, ~st, ~t bog bge bieg(e) gebogen110 bieten biet 3 3e, ~(e)st, ~et bot, ~(e)st bte biet(e) geboten111 binden bind 3 3e, ~est, ~et band, ~(e)st bnde bind(e) gebunden112 bitten bitt 3 3e, ~est, ~et bat, ~(e)st bte bitte gebeten113 blasen blase, blst, blst blies, ~est bliese blas(e) geblasen114 bleiben bleib 3 3e, ~st, ~t blieb, ~(e)st bliebe bleib(e) geblieben115 braten brate, brtst, brt briet, ~(e)st briete brat(e) gebraten116 brechen breche, brichst, bricht brach brche brich gebrochen117 brennen brenn 3 3e, ~st, ~t brannte brennte brenn(e) gebrannt118 bringen bring 3 3e, ~st, ~t brachte brchte bring(e) gebracht119 denken denk 3 3e, ~st, ~t dachte dchte denk(e) gedacht120 dingen ding 3 3e, ~st, ~t dingte (lter: dang) ding(e)te (lter: ding(e) gedungen (sel-</p><p>dnge, dnge) ten: gedingt)121 dreschen dresche, drischst, drischt drosch, ~(e)st (l- drsche drisch gedroschen</p><p>ter: drasch)122 dringen dring 3 3e, ~st, ~t drang, ~(e)st drnge dring(e) gedrungen123 dnken mich dnkt (lter: deucht) dnkte (lter: gednkt (lter:</p><p>deuchte) gedeucht)124 drfen darf, ~st, ~; drfen durfte drfte gedurft125 empfehlen emp 3 3fehle, ~fiehlst, ~fiehlt empfahl empfhle empfiehl empfohlen</p></li><li><p>Infinitiv Indikativ Prsens1., 2., 3. Sing.IndikativPrteritum</p><p>KonjunktivPrteritum Imperativ Partizip Perfekt</p><p>126 erbleichen erbleich 3 3e, ~st, ~t erbleichte (lter: erbleichte (lter: erbleich(e) erbleicht (lter:erblich) erbliche) erblichen)</p><p>127 erkiesen erkies 3 3e, ~t, ~t erkor erkre erkies(e) erkoren128 erlschen erlsche, erlischst, erlischt erlosch, ~est erlsche erlisch erloschen129 essen esse, it/isst, it/isst a, ~est e i/iss gegessen130 fahren fahre, fhrst, fhrt fuhr fhre fahr(e) gefahren131 fallen falle, fllst, fllt fiel fiele fall(e) gefallen132 fangen fange, fngst, fngt fing finge fang(e) gefangen133 fechten fechte, fich(t)st, ficht focht, ~(e)st fchte ficht gefochten134 finden find 3 3e, ~est, ~et fand, ~(e)st fnde find(e) gefunden135 flechten flechte, flich(t)st (flechtest), flocht, ~est flchte flicht (flech- geflochten</p><p>flicht (flechtet) t(e))136 fliegen flieg 3 3e, ~st, ~t flog, ~(e)st flge flieg(e) geflogen137 fliehen flieh 3 3e, ~st, ~t floh, ~(e)st flhe flieh(e) geflohen138 flieen flie 3 3e, ~t, ~t flo/floss, flossest flsse flie(e) geflossen139 fressen fresse, frit/frisst, frit/frisst fra, ~est fre fri/friss gefressen140 frieren frier 3 3e, ~st, ~t fror frre frier(e) gefroren141 gren gr 3 3e, ~st, ~t grte (lter: gor) grte (lter: gre) gr(e) gegoren(gegrt)142 gebren gebr 3 3e, ~st (lter: ge- gebar gebre gebr(e) (lter: geboren</p><p>bierst), ~t (lter: gebiert) gebier)143 geben gebe, gibst, gibt gab gbe gib gegeben144 gedeihen gedeih 3 3e, ~st, ~t gedieh gediehe gedeih(e) gediehen145 geh(e)n geh 3 3e, ~st, ~t ging ginge geh(e) gegangen146 gelingen es gelingt es gelang es gelnge geling(e) gelungen147 gelten gelte, giltst, gilt galt, ~(e)st glte (glte) gilt gegolten148 genesen genes 3 3e, ~(es)t, ~t genas, ~est gense genese genesen149 genieen genie 3 3e, ~t, ~t geno/genoss, gensse genie(e) genossen</p><p>genossest150...</p></li></ul>