Die Zukunft der Energiewende - Publikationen der dena ?· der Deutschen Energie Agentur (dena) Vorwort…

Download Die Zukunft der Energiewende - Publikationen der dena ?· der Deutschen Energie Agentur (dena) Vorwort…

Post on 17-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

TRANSCRIPT

  • #den

    akong

    ress

    Die Zukunft der Energiewendedena-Kongress 22. und 23.11.2016

    Programmheft

  • 2 VORWORT

    Nach den umfangreichen energiepolitischen Beschlssen im Juli zum Ausbau der erneuerbaren Energien, zum Strom-markt und zur Digitalisierung hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die nchste Phase der Energiewende ausge-rufen. Aber was genau kommt mit dieser nchsten Phase ei-gentlich auf uns zu?

    Auf dem diesjhrigen dena-Kongress am 22. und 23. Novem-ber wollen wir dieser Frage nachgehen und gemeinsam in die Zukunft der Energiewende blicken. Viele Fragen sind nach wie vor offen: Bringen wir bei der Sektorkopplung wirklich alle Be-reiche zusammen, die zusammengehren? Wie viel Strom wer-den wir in den kommenden Jahrzehnten bentigen? Sind wir auf dem Weg zu einer All Electric Society oder brauchen wir auch noch andere Infrastrukturen? Wie gelingt uns die Energie-wende in den Stdten? Wie knnen wir unsere CO2-Ziele im Gebudebereich und im Verkehr erreichen?

    Eines ist klar: Zwischen der aktuellen Situation und unseren ehrgeizigen Zielen liegt noch ein langer Weg. In der kommen-den Legislaturperiode werden wir an vielen Stellen anpacken mssen. Es ist hchste Zeit, dass wir uns damit auseinander-setzen und die anstehenden Entscheidungen gut vorbereiten.

    Dabei gilt es auch, eine ganze Reihe neuer Entwicklungen und Trends zu bercksichtigen. Die Digitalisierung erffnet neue Chancen fr innovative Unternehmen und Geschftsmodelle. Die vielen verschiedenen Teile des Energiesystems knnen intelligent miteinander vernetzt werden. Unternehmen und Haushalte werden immer mehr auch zu Anbietern im Energie-system. Die Energiewende bekommt dadurch eine neue Dyna-mik. Der Top-down-Ansatz von Seiten der Politik oder auch von bisherigen Geschftsmodellen wird zunehmend ergnzt durch eine kundengetriebene Bottom-up-Energiewende, aus-gelst durch Dezentralisierung, digitale Vernetzung und Inno-vationen.

    Der dena-Kongress wird dieses Jahr also besonders spannend. Wir diskutieren mit fhrenden Vertretern aus Politik, Wirtschaft und der Fachwelt aus allen Sektoren, die fr den Erfolg der Energiewende entscheidend sind: Erzeugung und Verbrauch, Strom, Wrme, Verkehr, Industrie und Stdte. Diese Vielfalt zeichnet den dena-Kongress aus, genauso wie die Energiewen-de. Ich freue mich, dass Sie dabei sind!

    Mit freundlichen GrenIhr

    Andreas KuhlmannVorsitzender der Geschftsfhrungder Deutschen Energie Agentur (dena)

    Vorwort WasbringtdieZukunft

    der Energiewende?

  • GRUSSWORT 3

    Als grte branchenbergreifende Veranstaltung zur Energie-wende bringt der dena-Kongress die fhrenden Expertinnen und Experten sowie Entscheiderinnen und Entscheider aus Politik und Wirtschaft auf diesem Gebiet zusammen. Das Forum tagt zu einem wichtigen Zeitpunkt: Der Deutsche Bun-destag und der Deutsche Bundesrat haben im Juli ein weite-res umfangreiches Energie-Gesetzespaket beschlossen. Damit setzen wir die ehrgeizige energiepolitische Agenda dieser Le-gislaturperiode weiter um und schlagen ein neues Kapitel der Energiewende auf. Und wir bringen fr den Stromsektor zum Abschluss, was wir uns zu Beginn der Legislaturperiode vor-genommen hatten. Die verschiedenen Elemente der Energie-wende sind nun stimmig zusammengefgt. Die nchste Phase kann beginnen.

    Das Ziel des novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist es, den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien ambitio-niert, planvoll und kosteneffizient voranzutreiben. Dafr wer-den wir die Frderung grundstzlich von politisch festgelegten Preisen fr erneuerbare Energien auf wettbewerbliche Aus-schreibungen umstellen. Damit beschleunigen wir die Markt-integration der erneuerbaren Energien. Gleichzeitig machen wir den Strommarkt fit fr die erneuerbaren Energien und bauen diese aus. Das Strommarktgesetz stellt die Weichen fr den Wettbewerb von Speichern sowie flexiblere Erzeugung und Nachfrage. So bleibt die Stromversorgung in Deutschland zugleich effizient und zuverlssig.

    Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende setzen wir schlielich das Startsignal fr Smart Grid, Smart Meter und Smart Home in Deutschland. Datenschutz wird dabei gro-geschrieben: Wir haben dazu die anspruchsvollsten Regeln in Europa eingefhrt. Gleichzeitig haben wir der Energieeffi-zienz den Stellenwert in der Energiewende gegeben, den sie verdient und den die Energiewende fr ihren dauerhaften Er-folg braucht. Denn um die in Paris gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen, ist eine massive Senkung des Energieverbrauchs notwendig. Efficiency first muss als energiepolitisches Grundprinzip umgesetzt werden. Das heit: Mglichst wenig Energie verbrauchen und den verbleibenden Bedarf in erster Linie mit erneuerbaren Energien decken. Das Instrument, um diese Strategie umzusetzen, ist der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE).

    Aber wir belassen es nicht dabei. Um unsere Energieeffizienz-politik weiterzuentwickeln, haben wir Mitte August die ffent-liche Konsultation zum Grnbuch Energieeffizienz eingeleitet. Der dena-Kongress bringt die wichtigsten Akteure zu all diesen Facetten der Energiewende zusammen. Ich wnsche allen Teil-nehmerinnen und Teilnehmern gutes Gelingen und dem Kon-gress einen erfolgreichen Verlauf!

    Es grt Sie herzlichIhr

    Sigmar GabrielBundesminister fr Wirtschaft und Energie

    Gruwort Die nchste Phase der

    Energiewende gestalten

  • 4 PROGRAMMBERSICHT TAG 1

    9:00 Einlass und Registrierung

    10:00 Plenum Die Zukunft der Energiewende: Was noch zu klren ist.

    10:45 Politische Paneldiskussion

    12:00 Preisverleihung Energy Efficiency Award

    12:45 Mittagspause

    14:00 Plenum Integrated Energy: digital trifft dezentral.

    15:00 Kaffeepause

    15:30

    dena-Kongress 2016 Programmbersicht

    Tag 1 : Dienstag, 22. November 2016

    Modul A Zukunft Wrmemarkt: Aufbruch statt Stagnation!

    Modul B Zukunft Energiemarkt: Communities, Sektorkopplung und Netzflexibilitt.

    Modul C The Energy Market Revolution be part of it!

    17:00 Sektempfang mit Fingerfood

    17:45 Abendveranstaltung

    19:00 Get-together,Buffet

    22:00 Ende des 1. Kongresstages

  • PROGRAMMBERSICHT TAG 2 5

    8:00 Einlass und Registrierung

    9:00 Mit Forschung und Innovation die Energiewende gestalten.

    9:20 Plenum Dreiklang fr die Zukunft: Forschung, Innovationen und Geschftsmodelle.

    9:45 Raumwechsel

    10:00

    dena-Kongress 2016 Programmbersicht

    Tag 2 : Mittwoch, 23. November 2016

    Praxisdialog 1 KfW-Qualittssiche-rung: Die Dos and Donts der Effizienz-hausplanung.

    Modul D Zukunft energetische Gebude-sanierung: Innovatio-nen und Perspektiven.

    Modul E Stadtwerk, Aggregator, Prosumer: Wer macht deutsche Cities smart?

    Modul F Energieeffi-zienz in Nichtwohnge-buden Big Business oder Warteschleife?

    11:30 Kaffeepause

    11:45 Plenum Die urbane Energiewende: Beispiele, Konzepte, Visionen.

    12:30 Mittagspause

    13:30 Rede der Bundesministerin fr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks Die Stadt der Zukunft

    14:00 Praxisdialog 2 Der erste Schritt: Energiekonzept Tipps und Tricks.

    Modul G Und Action: Wie man andere fr Sanierung gewinnt.

    Modul H Industrie 4.0 trifft Energiewende: Neue Energie-strategien fr Unternehmen.

    15:30 KaffeeundKuchenundEnde des Kongresses

    Der Tag fr Experten

  • 6 TAG 1 IM DETAIL

    Dienstag, 22. November 2016 Tag 1

    9:00 Einlass und Registrierung

    10:00 Plenum Die Zukunft der Energiewende: Was noch zu klren ist. Begrung: Andreas Kuhlmann,VorsitzenderderGeschftsfhrung,dena Erffnung:Rainer Baake,Staatssekretr,BundesministeriumfrWirtschaftundEnergie(BMWi)

    10:45 Politische Paneldiskussion Eva Bulling-Schrter, MdB, Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Dr. Michael Fuchs, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, CDU/CSU-Fraktion, Hubertus Heil, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, SPD-Fraktion, Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Bndnis 90/Die Grnen- FraktionstellensichdenFragenvonImpulsgebernausderWirtschaft Impuls 1: Ole Mller-Jensen,Geschftsfhrer,DanfossGmbH Impuls 2: Dr. Frank Pawlitschek,Geschftsfhrer,UbitricityGesellschaftfrverteilte Energiesysteme mbH Impuls 3: Frank Zeeb, Vorstandsvorsitzender, Alliander AG

    12:00 PreisverleihungEnergyEfficiencyAward Moderation: Ursula Heller, Journalistin und Fernsehmoderatorin Parlamentarische Staatssekretrin Iris Gleicke,BundesministeriumfrWirtschaftund Energie (BMWi), Kristina Haverkamp,Geschftsfhrerin,dena

    12:45 Mittagspause

    14:00 Plenum Integrated Energy: digital trifft dezentral. Moderation: Ursula Heller, Journalistin und Fernsehmoderatorin

    14:00 Ursula Heller interviewt Andreas Kuhlmann,VorsitzenderderGeschftsfhrung,dena

    14:15 Paneldiskussion Ralf Christian, CEO Energy Management Division, Siemens AG Marcus Fendt,Geschftsfhrer,TheMobilityHouseGmbH Jrgen Fischer, CEO, Danfoss Cooling Segment Andreas Kuhlmann,VorsitzenderderGeschftsfhrung,dena Dr. Klaus Mittelbach,VorsitzenderderGeschftsfhrung, ZVEI Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie e. V.

    15:00 Kaffeepause

  • TAG 1 IM DETAIL 7

    15:30 Modul A Zukunft Wrmemarkt: Aufbruch statt Stagnation! Moderation: Ursula Heller, Journalistin und Fernsehmoderatorin DieBedeutungdesGebudebereichfrdieEnergiewendenimmtzu:NebendenhohenEffizienzpotenzialenspielen Gebude fr ein integriertes Energiesystem eine zunehmend wichtige Rolle. Damit sind zahlreiche aktuelle Fragestellungen verbunden, u. a.: Wie kann der Wrmemarkt in 2050 aussehen? Wie viel erneuer-barenStrom,wievielBrennstoffeundwelcheanderenTechnologiennutzenwirfrdieWrmegewinnung?Welche politischen Strategien und Leitplanken fhren zum Ziel? Mit welchen Instrumenten knnen wir die Energiewende in Gebuden beschleunigen?

    15:30 Impulsvortrag: Wrmemarkt im Wandel Dr. Harald Hecking,Geschftsfhrer,ewiEnergyResearch&ScenariosgGmbH(ewiER&S)

    15:45 Diskussionsrunde mit: Manfred Greis,Generalbevollmchtigter,ViessmannWerkeGmbH&Co.KG; Prsident, Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH) Dr. Harald Hecking,Geschftsfhrer,ewiEnergyResearch&ScenariosgGmbH(ewiER&S) Thorsten Herdan, Abteilungsleiter Energiepolitik II, BMWi Dr. Timm Kehler,Geschftsfhrer,ZukunftERDGASGmbH Dr. Kai Schiefelbein,GeschftsfhrerTechnik,StiebelEltronGmbH&Co.KG Adrian Willig,Geschftsfhrer,InstitutfrWrmeundOeltechnike.V.(IWO)

    16:50 Fazit: Was muss die Politik fr die Wrmewende in der kommenden Legislaturperiode leisten? Christian Stolte,BereichsleiterEnergieeffizienzteGebude,dena

    Jetzt vormerken: dena-Kongress 2017vom 20. bis 21.11.2017

  • 8 TAG 1 IM DETAIL

    15:30 Modul B Zukunft Energiemarkt: Communities, Sektorkopplung und Netzflexibilitt. Moderation: Dr. Matthias Teller, SUSTAINUM Consulting, Berlin

    15:30 Lokale Mrkte fr Flexibilitt Dr. Martin Grundmann,Geschftsfhrer,Arge-NetzGmbH&Co.KG

    15:45 Strommarkt 4.0: Flexibilittsderivate und Market Coupling der Sektoren

    Dr. Dr. Tobias Paulun,ChiefStrategyOfficerManagingDirectorExchange, European Energy Exchange AG (EEX)

    16:00 Doppelbeitrag: Peer to Peer als lokaler Marktplatz

    Ines Bergmann-Nolting, Investment Principal, E.ON SE Gero Lcking,GeschftsfhrungEnergiewirtschaft,LichtBlickSE

    16:15 Chancen und Herausforderungen von Blockchain fr die Energiewende Christoph Burger, Senior Lecturer, Senior Associate Dean of Executive Education, ESMT European School of Management and Technology GmbH

    16:30 Zellen Grundlagen einer erfolgreichen, regionenbergreifenden Energiewende Dr. Albrecht Reuter, Vorstand, Fichtner IT Consulting AG

    16:45 Diskussion

    15:30 Modul C The Energy Market Revolution be part of it! Moderation: Andreas Kuhlmann,VorsitzenderderGeschftsfhrung,dena

    Wie machen wir die Energiewende zum Erfolg, auch international? Wie und mit welchen Manahmen ber-winden wir Hindernisse, die dem Erfolg der Energiewende heute noch entgegenstehen? Was kommt in den nchsten20Jahrenaufunszu?WelcheGeschftsmodellewerdenerfolgreichsein?InModulCtreffensich interessierte Kongressteilnehmer und Startup-Grnder. In einem interaktiven World Caf diskutieren sie FragenzurZukunftderEnergiewendeundfindengemeinsamAntworten.Bepartofit!

    17:00 Sektempfang mit Fingerfood

    17:45 Abendveranstaltung Moderation: Ursula Heller, Journalistin und Fernsehmoderatorin

    Showprogramm mit Andreas Axmann,Media-Magier&BrassAppeal, mobile Marchingband

    Mit der Abendveranstaltung des dena-Kongresses startet der globale Startup-Award, den die dena mit Untersttzung von BM Gabriel und BM Steinmeier sowie einer Reihe von internationalen Partnern und BotschafternaufdenWegbringt. Mit einem entspre-chenden Rahmenprogramm, mit Impulsen und Inter-viewsmitGstenausPolitikundWirtschaftstellenwirdas Projekt vor und diskutieren die Rolle von Innova-tionen als Treiber fr die globale Energiewende.

    19:00 Get-together, Buffet, Networking

  • TAG 1 IM DETAIL 9

    Energy Efficiency Award 2016: Ausgezeichnete Effizienzprojekte in Unternehmen

    Der internationale Wettbewerb zeigt die Kompetenz der WirtschaftinpunktoEnergieeffizienzundKlimaschutz.In diesem Jahr feiert der Award sein zehnjhriges Jubilum. Von der dena im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienzinitiiert,hatsichderWettbewerbseit2007 zum Schaufenster fr innovatives Energiemanage-mentundeffizienteTechnologienentwickelt.ErstehtunterderSchirmherrschaftdesBundesministersfrWirtschaftundEnergieundwirduntersttztdurchdiePremium- Partner Danfoss GmbH und DZ BANK AG.

    Unternehmen &Institutionen

  • Unternehmen und Haushalte werden immer mehr auch zu Anbietern im Energiesystem.Andreas Kuhlmann

  • 12 TAG 2 IM DETAIL

    Mittwoch, 23. November 2016 Tag 2

    8:00 Einlass und Registrierung

    9:00 Mit Forschung und Innovation die Energiewende gestalten. Parlamentarischer Staatssekretr Stefan Mller, Bundesministerium fr Bildung und Forschung (BMBF)

    9:20 Plenum Dreiklang fr die Zukunft: Forschung, Innovationen und Geschftsmodelle. Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld,Wirtschaftsjournalistin Paneldiskussion mit: Dr. Inken Braunschmidt,ChiefInnovationOfficer,innogySE Claudia Rathfux, Leiterin Kunden- und Marktbeziehungen, Stromnetz Berlin GmbH Hanna Wegerich, Technical Sales Manager, smartB Energy Management GmbH

    10:00 Modul D Zukunft energetische Gebudesanierung: Innovationen und Perspektiven. Moderation: Dr. Ursula Weidenfeld,Wirtschaftsjournalistin

    10:00 DigitalisierungimPlanungsprozessEinModellnurfrGroeoderdasGeschftsmodell derZukunft? Dr. Ilka May, Associate Director, ARUP Deutschland GmbH Dirk Wittler, CEO, Lustitia Ltd.

    10:20 Energiesprong: Gebudesanierung zu Nullenergiehusern im industriellen Mastab Arno Schmickler, Rainmaker, Energiesprong UK Limited

    10:35 Gewinner des TGA Awards 2016: Digitalisierung in der Praxis SteigerungderEnergieeffizienzundSynergieeffektefrdieWohnungswirtschaft Paul-Gnter Frank, Architekturbro Paul A.R. Frank

    10:50 IntelligenteMessdienstleistungenderZukunft Thomas Zinncker, CEO, ista International GmbH

    11:05 WelcheEffizienzpotentialebringenneueGeschftsmodelle,welcheRisiken? Diskussion mit allen Referenten des Moduls unter Beteiligung von Peter Bttgen, LeiterReferat21,DieBundesbeauftragtefrdenDatenschutzunddieInformationsfreiheit

    Der Ta

    g fr E

    xperte

    n

  • Das Expertenprogramm

    AlsEnergieeffizienz-ExperteleistenSietglicheinenwichtigenBeitragzurEnergiewende.NutzenSieunser Expertenprogramm, um sich mit anderen Energieberatern und hochrangigen Vertretern Ihres Branchenverbandes auszutauschen, Ihre Fragen zu diskutieren und neues Praxiswissen fr Ihre Arbeit zu gewinnen.

    GelistetenEnergieeffizienz-ExpertenwirdderBesuchproVeranstaltungstagwiefolgtangerechnet: > zweiUnterrichtseinheitenfrdasFrderprogrammEnergieeffizientBauenundSanieren(KfW), > zwei Unterrichtseinheiten fr das Frderprogramm Energieberatung im Mittelstand (BAFA) sowie > zweiUnterrichtseinheitenfrdasFrderprogrammEnergieeffizientBauenundSanieren

    Nichtwohngebude (KfW)

    Wir freuen uns darauf, Sie am Expertenstand der dena zu begren.

    TAG 2 IM DETAIL 13

  • 14 TAG 2 IM DETAIL

    10:00 Modul E Stadtwerk, Aggregator, Prosumer: Wer macht deutsche Citys smart? Moderation: Hannes Seidl, Bereichsleiter Energiesysteme und Energiedienstleistungen, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

    10:00 Energieversorgung:Kommunal,regionalodervirtuellundflchendeckend? Stefan Kapferer,VorsitzenderderHauptgeschftsfhrung,Bundesverbandder Energie-undWasserwirtschafte.V.(BDEW)

    10:15 SustainableCitySolutionsInnovationenfrdieStadtderZukunft Marten Bunnemann,SeniorVicePresident,GeschftsentwicklungundDezentrale Energien, E.ON Deutschland / E.ON SE

    10:30 Digitalisierung Der Weg zur intelligenten Energiestadt Jrgen Germies, Partner, Haselhorst Associates GmbH

    10:45 Integrierte Versorgungsstrategien von Stadtwerken Dr. Norbert Menke,SprecherderGeschftsfhrung,LVVLeipzigerVersorgungs-und VerkehrsgesellschaftmbH

    11:00 (Neue)EnergiedienstleistungenvonStadtwerkenfrKommunen&Unternehmen Franz Florian Schulte,Geschftsfhrer,ThgaEnergieeffizienzGmbH

    11:15 Diskussion

    10:00 Modul F Energieeffizienz in Nichtwohngebuden Big Business oder Warteschleife? Moderation: Heike Marcinek,ProjektleiterinEnergieeffizienteGebude,dena

    10:00 Relevanz der Nichtwohngebude fr die Energiewende Heike Marcinek,ProjektleiterinEnergieeffizienteGebude,dena

    10:15 WassinddieWirtschaftlichkeitsanforderungendesEinzelhandels? Olaf Schulze, Director Energy Management, METRO AG

    10:30 Welches Interesse haben die gewerblichen Gebudeeigentmer an der energetischen Sanierung? Jan von Mallinckrodt, Head of Sustainability/Leiter Segmententwicklung, Union Investment Real Estate GmbH

    10:45 Was knnen Real-Estate-Dienstleister tun? Andreas Schulten, Mitglied des Vorstands, bulwiengesa AG

    11:00 WieknntedasGeschftsmodellderInvestorenfinanzierungbeiderenergetischen Sanierung aussehen? Heiko Szczodrowski, Bereichsleiter Asset Structuring Portfoliomanagement, Commerz Real AG

    11:15 Diskussion

  • TAG 2 IM DETAIL 15

    10:00 Praxisdialog 1 KfW-Qualittssicherung: Die Dos and Donts der Effizienzhausplanung. Moderation: Christoph von Lindenfels,SeniorProfessionalEnergieeffizienteGebude,dena > Worauf kommt es bei den Vor-Ort-Kontrollen der KfW an? > HufigeFehlerquellenundwiesiesichumgehenlassen > Tipps fr die energetische Bewertung von Wrmebrcken und Heizsystemen > DieLftungimEffizienzhaus:WassindPflichtundKrinderPlanung? Anne Schenker, Senior Technische Sachverstndige, KfW Bankengruppe Oliver Vlksch, Externer Technischer Sachverstndiger, KfW Bankengruppe

    11:30 Kaffeepause

    11:45 Plenum Die urbane Energiewende: Beispiele, Konzepte, Visionen. Moderation: Verena Papke, freie Moderatorin Politiker,StadtplanerundWissenschaftlerdiskutierenberdieLebensqualittinStdten,dasKonzeptdernachhaltigen Stadt und bezahlbaren Wohnraum.

    11:45 SchonheuteinderEnergiezukunft:DaseuropaweiteinzigartigeProjektAspern, die Seestadt Wiens Reinhard Brehmer,Geschftsfhrer,AspernSmartCityResearchGmbH&Co.KG(ASCR)

    12:05 WohneninderZukunft:Bezahlbar,kologischundattraktiv Diskussion Prof. Dr. Andreas Holm, Institutsleiter, Forschungsinstitut fr Wrmeschutz e. V. (FIW) Prof. Dr. Lamia Messari-Becker, Lehrstuhl Gebudetechnologie und Bauphysik / Mitglied des SRU, Universitt Siegen / Sachverstndigenrat der Bundesregierung fr Umweltfragen SRU Alanus von Radecki, Projektleiter Morgenstadt: City Insights, Fraunhofer IAO

    12:30 Mittagspause

    13:30 Die Stadt der Zukunft Rede der Bundesministerin fr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks

  • Die Energiewende darf nicht blo theoretisch gedacht, sie muss auch gelebt werden.Kristina Haverkamp

  • TAG 2 IM DETAIL 17

    14:00 Modul G Und Action: Wie man andere fr Sanierung gewinnt. Moderation: Ronny Meyer,Bauingenieur,InitiatorderModernisierungsoffensive, MODERNISIERUNGSOFFENSIVE EnergiePlusHaus

    14:00 Von Hrden und Abkrzungen: Erkenntnisse zum menschlichen Entscheiden und wie man sie nutzt Dr. Max Vetter, Projektmanager Verbraucherforschung, ConPolicy GmbH Institut fr Verbraucherpolitik

    14:20 Diskussion Katharina Bensmann,ProjektleiterinEnergieeffizienteGebude,dena Lothar Nolte,Geschftsfhrer,Klimaschutz-undEnergieagenturNiedersachsenGmbH Tanja Osterhage, Teamleiterin Integrales Planen, Bauen und Betreiben am Lehrstuhl fr Gebude- und Raumklimatechnik, RWTH Aachen E.ON Energie Forschungszentrum Dr. Alexander Renner, Leiter des Referates II C 1 Energiepolitische Grundsatzfragen im Gebudesektor, BMWi Udo Sieverding,BereichsleiterEnergie/MitgliedderGeschftsleitung,VerbraucherzentraleNordrhein-Westfalen

    14:00 Modul H Industrie 4.0 trifft Energiewende: Neue Energiestrategien fr Unternehmen. Moderation: Dr. Matthias Teller, SUSTAINUM Consulting, Berlin

    14:00 Versorgungsstrategien und innovative Dienstleistungen Dr. Frank Hpner, Leiter Business Development, ENGIE DeutschlandGmbH

    14:15 Open IoT Drives Industry to Digitalization Karabet Krikorian,HeadofWestEuropeIoT&Industry4.0SolutionInnovation, HUAWEI TECHNOLOGIES Dsseldorf GmbH

    14:30 EnergiemanagementzwischenSpitzenlast,FlexibilittundEnergieeffizienz Carolin Schenuit, Projektleiterin Energiesysteme und Energiedienstleistungen, dena

    14:45 Modernes Energiemanagement: Die Energiewende strategisch einplanen Rainer Hring, Director Energy Western Europe, UPM GmbH

    15:00 EnergieeffizienzundIndustrie4.0:aktuelleEntwicklungen Mark Richter, Gruppenleiter Energie- und Prozesstechnik, Fraunhofer-Institut Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

    15:15 Diskussion

    14:00 Praxisdialog 2 Der erste Schritt: Energiekonzept Tipps und Tricks. Moderation: Uwe Bigalke,ProjektleiterEnergieeffizienteGebude,dena 3 x 10 Min. Impuls, dann Diskussion und Fragen Vorgehensweise beim Erstellen eines Konzepts: > Unterschiedliche Herangehensweisen bei Wohn- und Nichtwohngebuden > Geeignete Methoden und Tools > Intelligente Vernetzung von Gebudehlle und Anlagentechnik > Tipps und Tricks zur Datenaufnahme Volker Auch-Schwelk, Freier Architekt und Sachverstndiger Nachhaltiges Bauen, sustainable strategies Integrale Architektur und Stadtplanung Ulrich Rochard, Fachbereichskoordinator Energiekonzepte, ebk Planung und Entwicklung GmbH Paul Wirtz,Geschftsfhrer,Wissenschaftlich-TechnischeArbeitsgemeinschaftfrBauwerkserhaltung undDenkmalpflegee.V.(WTAGmbH)

    15:30 Kaffee und Kuchen und Ende des Kongresses

  • W-LAN und TwitterMit diesen Zugangsdaten kommen Sie kostenlos ins Internet:Name W-LAN: dena KongressPasswort: dena2016

    Bitte twittern Sie Ihre Eindrcke vom dena-Kongress unter dem Hashtag #denakongress.

    Folgen Sie dem Social-Media-Team der dena unter @dena_news und erfahren Sie so regelmig Neues von der angewandten Energiewende.

    Veranstaltungsort und Anfahrtbcc Berlin Congress CenterAlexanderstr. 1110178 Berlin

    U-Bahn: U2, U5, U8S-Bahn: S5, S7, S8Bus: TXL (Flughafen), 100, 200, 248, N5, N65, N8Metro: M4, M5, M6, M48, N92

    Schon geladen? Die App zum Kongress> Aktuelle Programmbersicht> Referenten-Biografien> Teilnehmerliste> Interaktive persnliche Agenda> Kontaktaufnahme mit Referenten, Teilnehmern und Partnern/Sponsoren

    Sie mchten auf dem Kongress jederzeit auf dem Laufenden sein oder sich auch nach dem dena-Kongress noch einmal in Ruhe die Teilnehmerliste unddieReferenten-Biografienansehen?DannladenSiejetztmitdem Browser Ihres Smartphones einfach die kostenlose Kongress-App herunter: www.eventmobi.com/dena

    Oder lesen Sie mit einem QR-Scanner auf Ihrem Smart- phone einfach den neben- stehenden QR Code ein.

    Service

    SERVICE 19

    Oranienburger Str.

    Torstr.

    Torstr.

    Mollstr.

    Alexanderstr.

    Alex

    ande

    rplat

    z

    Rotes

    Ratha

    us

    Karl-Marx-AlleeKa

    rl-Lieb

    knec

    ht-Str

    .

    Grun

    erstr.

    Greif

    swald

    er S

    tr.

    Pren

    zlau

    er A

    lleeSc

    hnh

    ause

    r Alle

    e

    Brunnenstr.

    Alexanderstr.

    Stralauer Str.

    Leipziger Str.

    Friedrichstr.

    U8

    U8

    U8

    S

    S

    S

    S75

    S7S5

    U2

    U2U5

    U2

    U5

    U2

    Rosa-Luxemburg-Platz

    Kloster-str.

    U2 Mrkisches Museum

    Jannowitzbrcke

    SenefelderPlatz

    Weinmeisterstr.

    Schillingstr.

    HackescherMarkt

    bcc

    Jetzt vormerken: dena-Kongress 2017

    am 20. und 21.11.2017

  • STAND

    : 11/2016

    Gedruckt auf GALAXI Keramik klima neutral, hergestellt auf der Basis von Holz aus nach haltiger FSC-zertifizierterWaldwirtschaft.

    HerausgeberDeutsche Energie-Agentur GmbH (dena)Chausseestrae 128 a10115 BerlinTel.: + 49 (0)30 72 61 65-600Fax: + 49 (0)30 72 61 65-699www.dena.de

    Impressum Informationen zumdena-KongressAnne Persicke persicke@dena.de

    Programm & SponsoringBettina Hahn hahn@dena.dewww.dena-kongress.de

    BildnachweisFoto Sigmar Gabriel, Bundesminister frWirtschaftundEnergie,Copyright:BMWi/Maurice Weiss Alle anderen Bilder Copyright: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

    Konzeption & GestaltungHeimrich&HannotGmbH

    Premium-Partner

    Kongress-SponsorPlus

    Kongress-PartnerFrderer

    Kongress-Sponsoren

    Medienpartner

    EnergieberaterGebude

    RFRENCES COULEUR

    24, rue Salomon de Rothschild - 92288 Suresnes - FRANCETl. : +33 (0)1 57 32 87 00 / Fax : +33 (0)1 57 32 87 87Web : www.carrenoir.com

    ENGIElogotype_solid_BLUE_CMYK14/04/2015

    C100%

    Zone de protection 1

    Zone de protection 3

    Zone de protection 2

    bizzenergy.Das Wirtschaftsmagazin fr die Energiezukunft

    Wir bedanken uns fr die Untersttzung

Recommended

View more >