didaktik der Ökonomischen bildung download.e- .4 hans jürgen schlösser experimentelle Ökonomie

Download DIDAKTIK DER ÖKONOMISCHEN BILDUNG download.e- .4 Hans Jürgen Schlösser Experimentelle Ökonomie

Post on 17-Sep-2018

214 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Forschungs-felder der

    Wirtschafts-didaktik

    Herausforderungen Gegenstandsbereiche Methoden

    Gn

    ther

    See

    ber (

    Hrs

    g.) I

    For

    schu

    ngsf

    elde

    r de

    r W

    irtsc

    hafts

    dida

    ktik

    ISBN 978-3-89974465-1

    Lange Zeit wurden Fachdidaktiken reduziert auf das Erstellen von Lehr-materialien und weniger als innovatives Feld der Wissenschaft gesehen. Angesichts dieser Auensicht und angesichts der zunehmenden Bedeu-tung konomischer Bildung ist es das Anliegen dieses Bandes, fr den Bereich der Wirtschaftsdidaktik Aufklrung zu leisten. Dazu wird in drei groen Abschnitten das wissenschaftliche Selbstverstndnis grundlegend und mit Blick auf aktuelle Herausforderungen diskutiert, exemplarisch Einblick in Forschungsmethoden und in die Forschung zu den Methoden konomischer Bildung gegeben und schlielich werden neuere Forschungsanstze in ausgewhlten Unter- richtsfeldern vorgestellt.Die Autorinnen und Autoren sind an deutschen Hochschulen im Bereich der konomischen Bildung zumeist in der Lehrerausbildung ttige Wissenschaftler. Auch wenn der Band Forschungsfragen in den Mittel-punkt stellt, wendet er sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern bietet den Fachlehrerinnen und -lehrern sowie deren Ausbildern der zweiten Phase interessante Einblicke in unterrichtsrelevante Erkenntnisse.

    Der Herausgeber ist Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft fr ko-nomische Bildung und Professor fr Wirtschaftspdagogik an der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr.

    WOCHENSCHAUWISSENSCHAFT

    WOCHENSCHAUWISSENSCHAFT

    DIDAKTIK DER KONOMISCHEN BILDUNG

    Gn

    ther

    See

    ber

    (Hrs

    g.)

    U_Seeber.indd 1U_Seeber.indd 1 16.12.2008 11:58:0216.12.2008 11:58:02

  • Gnther Seeber (Hrsg.)

    WOCHENSCHAUWISSENSCHAFT

    Forschungsfelderder Wirtschaftsdidaktik

    Herausforderungen Gegenstandsbereiche Methoden

    DIDAKTIK DER KONOMISCHEN BILDUNG

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 2

    Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek

    Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation inder Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliogra-fische Daten sind im Internet unter http://dnb.ddb.deabrufbar.

    by WOCHENSCHAU VerlagSchwalbach/Ts. 2009

    www.wochenschau-verlag.deAlle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf in irgend-einer Form (Druck, Fotokopie oder in einem anderen Verfahren)ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oderunter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet werden.

    Umschlaggestaltung: Ohl Design Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier Gesamtherstellung: Wochenschau Verlag ISBN 978-3-8997-4465-1 (Buch)ISBN 978-3-7344-0173-2 (E-Book)

    Die Verffentlichung wurde finanziell gefrdert durch die Wissenschaftsfrderungder Sparkassen-Finanzgruppe e.V.

    Herausgegeben im Auftrag der Deutschen Gesellschaft fr konomische Bildungvon Thomas Retzmann, Gnther Seeber und Birgit Weber

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 3

    Inhalt

    Gnther SeeberWirtschaftsdidaktische Forschungsfelder Problemaufriss undEinfhrung in den Band ......................................................................... 6

    HERAUSFORDERUNGEN WIRTSCHAFTSDIDAKTISCHER FORSCHUNG

    Birgit WeberForschungsfelder der Wirtschaftsdidaktik ............................................. 13

    Reinhold Hedtke, David-Christopher AssmannIst Wirtschaftsdidaktik das, was Wirtschaftsdidaktiker tun? .................. 28

    Dietmar KahsnitzWissenschaftliche Grundlagen einer wirtschaftlichen Bildung.Was sollen Jugendliche in der allgemeinbildenden Schuleber die Wirtschaft lernen? .................................................................... 38

    Michael-Burkhard PiorkowskyLebensweltorientierte Wirtschaftsdidaktik im Vergleich:Lebenssituationen-Qualifikationen-Konzept (LSQ) und Alltags-und Lebenskonomie-Konzept (AL) .................................................. 49

    FORSCHUNGS- UND LEHRMETHODEN

    Rdiger VossQualitative Lehr-Lern-Forschung am Beispiel einer explorativen Studiezu den Determinanten der Qualitt von Lehrenden .............................. 65

    Bettina FhrmannLernkonzepte aus dem Hirnlabor? Welchen Beitrag knnen dieNeurowissenschaften fr die Wirtschaftsdidaktik leisten? ..................... 80

    Bernd Remmelekonomische Kompetenzentwicklung Systeme verstehen? ................ 92

    Michael SchuhenKompetenzorientierung in der konomischen Bildung.Von der Notwendigkeit einer empirischen Perspektivebei der Diskussion Handlungsorientierter Methoden .......................... 104

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 4

    Hans Jrgen SchlsserExperimentelle konomie und Wirtschaftsunterricht ......................... 113

    Henrik Egbert und Vanessa MertinsProblemfelder und Lsungsskizzen fr den Einsatz konomischerExperimente im Schulunterricht:Die Vorbereitungs- und Durchfhrungsphase .................................... 122

    Tim EngartnerEine mikro- und makrokonomische Studie:Die Privatisierung der Deutschen Bahn als Gegenstanddes konomieunterrichts .................................................................... 135

    Volker Bank und Peter WilckensInternetzportale als dynamische Lern-Lehr-Medien ............................ 149

    AUSGEWHLTE GEGENSTANDSBEREICHE

    Eberhard Jung und Aline OesterleVon der Problemstellung zum Forschungsdesign: Die Entwicklungvon Ausbildungsfhigkeit und beruflich orientierter Selbstkonzepte ... 161

    Lothar BeinkeProbleme Jugendlicher beim bergang in die duale Berufsausbildung ..... 179

    Johanna von LuckwaldStellenwert der Career Service-Arbeit an deutschen Universitten ...... 192

    Ilona EbbersDoing Gender in universitren bungsfirmen .................................... 201

    Claudia WiepckeKulturelle Diversitt als Handlungsfeld konomischer Bildung.Personen mit Migrationshintergrund und die konomikihrer Diskriminierung ......................................................................... 217

    Wolfgang GeiseKaufentscheidung und Konsumentenverwirrtheit ............................... 227

    Andreas Liening und Ewald MittelstdtWissensbilanzierung im Bildungsmanagement fr eine deregulierteProfessionalitt im Berufsfeld konomische Bildung ......................... 238

    Autorinnen und Autoren ..................................................................... 254

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 5

    Einfhrung

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 6

    Gnther Seeber

    Wirtschaftsdidaktische Forschungsfelder Problemaufriss und Einfhrung in den Band

    Die Wirtschaftsdidaktik ist die Bezugswissenschaft der konomischen Bil-dung. Das Spektrum ihrer Untersuchungsgegenstnde ist nicht auf das be-rufliche Schulwesen sozusagen als Teilmenge der Wirtschaftspdagogik ,aber auch nicht auf die allgemeinbildenden Schulen beschrnkt, sondernerfasst didaktische Fragestellungen einer allgemeinbildenden Domne Wirt-schaft. Obwohl im Mittelpunkt die schulische Bildung steht, hat die Wirt-schaftsdidaktik auch die konomische Erwachsenen- und Weiterbildung imBlick. Ergebnisse der Lehr-Lern-Forschung berhren darber hinaus hoch-schuldidaktische Probleme.

    Eine forschende Wirtschaftsdidaktik bildet und prft Theorien zumLehren und Lernen in und fr wirtschaftlich geprgte(n) Lebenssituationen.Sie fokussiert nicht allein auf den eigentlichen Lehr-Lern-Prozess, sonderndarber hinaus auf die Voraussetzungen und Folgen dieses Prozesses. Da diekonomische Bildung lange nicht oder nur peripher im herkmmlichenFcherkanon der Schulen vertreten war, war es in den Anfngen der Diszi-plinbildung in den 1970er und 1980er Jahren den Wissenschaftlern insbe-sondere ein Anliegen, den Nachweis der Bildungsrelevanz eines FachesWirtschaft zu erbringen (aktuell z.B. Kruber 2006, Jung 2007).

    Obwohl mittlerweile konomische Themenkomplexe ber alle Schular-ten hinweg und in allen Bundeslndern flchendeckend, wenn auch inunterschiedlicher Intensitt vertreten sind, bleibt es ein Daueranliegen, dieNotwendigkeit der Vermittlung einer konomischen Perspektive auf derBasis fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Erkenntnisse zu begrn-den (siehe auch Krafft 2008). Angesichts der Integration des konomischenin Hybridfcher mit Namen wie Sozialwissenschaften oder Wirtschaft Arbeit Gesundheit besteht dauerhaft die Gefahr, das Fachliche aus denAugen zu verlieren, gerade auch angesichts der mit Verbundfchern ver-knpften Defizite in der Lehrerausbildung. So bleibt im 21. Jahrhundert diefundamentale und normative Auseinandersetzung mit dem Bildungsan-spruch konomischer Bildung eine Aufgabe der Wirtschaftsdidaktik.

    Dennoch steht diese Disziplin wie alle Fachdidaktiken an einemWendepunkt. Als forschende Wissenschaft sieht sie sich mit einem empi-

    Wochenschau Verlag, Schwalbach/Ts.

  • 7

    risch-analytischen Anspruch konfrontiert, dem sie bisher noch nicht einmalansatzweise gerecht wird. Als ein an Universitten reprsentiertes Fach be-gegnet sie auerdem dem Anspruch auf internationale Prsenz und auf durchPeers verbrgte Qualitt, indem die Wissenschaftler in entsprechend refe-rierten Zeitschriften verffentlichen sollen. Die Umsetzung des forscherischenSchaffens in Lehrmaterialien und Unterrichtshilfen ist zwar eine originreAufgabe jeder Didaktik, zhlt aber angesichts der genannten Normsetzungendurch Fachwissenschaftler an den Hochschulen nichts.

    Die Angebotsbreite des bisher dominanten hermeneutischen Forschungs-ansatzes korrespondiert trotz der unverkennbaren Erfolge fr die Theorie-bildung und der erzielten Ergebnisse fr einen Theorie-Praxis-Transfer aufdem Markt der referierten Wissenschaft nicht mehr mit dem Bedarf. Bereits2001 formulierte Retzmann mit Blick auf diese Situation ein Modell d

Recommended

View more >