wohnen im alter in osnabrck - ??wohnen im alter in osnabrck 2 global denken lokal handeln lokale...

Download WOHNEN IM ALTER IN OSNABRCK -   ??WOHNEN IM ALTER IN OSNABRCK 2 GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN Lokale Agenda 21 Osnabrck – was ist das? Auf der Konferenz fr Umwelt und Entwick

Post on 07-Feb-2018

216 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • WOHNEN IM ALTER IN OSNABRCK

  • LOKALE AGENDA 21 OSNABRCK 1

    Seit der Herausgabe der 2. Auflage der Broschre Woh nen im Alter in Osnabrck in 2011 hat die Beschftigung mit den Fragen rund ums Wohnen zu einer Weiterentwicklung des Themas gefhrt: Zunchst wurde vorrangig ber Barrierefreiheit, Betreutes Wohnen und das noch neue Gemeinschaftliche Wohnen gesprochen. Inzwischen werden auch Aspekte wie Wohnungsgre, Bezahlbarkeit, Sozialer Wohnungsbau und Quartiersmanagement diskutiert. Auerdem werden neue Wohnformen differenzierter dargestellt. Wichtig geworden ist, ob ein Projekt von einer Gruppe von unten oder ber einen Bautrger oder Investor von oben angestoen wird. Auch die Idee der Baugemeinschaft rckt zunehmend in den Fokus, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt der Kosten.

    Die Beschftigung mit dem Wohnen hat auch gezeigt, dass es nicht nur um die Rume und das Umfeld, sondern auch um das menschliche Miteinander geht. Neben dem Blick auf die huslichen vier Wnde rckt in Zeiten schwindender Familienstrukturen die gegenseitige Hilfeleistung zwischen Freunden und Nachbarn den neuen Wahlfamilien in den Vordergrund.

    Immer wieder stellt sich die Frage, welche Rolle die Stadt Osnabrck einnehmen soll oder muss. Zunchst ist Wohnen Privatsache. Doch die Kommune hat auch den Auftrag der Daseinsfrsorge fr das Allgemeinwohl.

    Umso mehr freue ich mich, dass unter anderem mit den Flchen der ehemaligen Landwehrkaserne und der KtheKollwitzSchule Grundstcke vermarktet werden, auf denen viele Gestaltungsmglichkeiten bestehen. Mehr bezahlbarer Wohnraum und neue Anstze des Wohnens knnen hier realisiert werden.

    Ich wnsche den Lesern dieser Broschre neue Einsichten in ein Thema, das fr unsere stdtische Gemeinschaft immer wichtiger wird.

    Wolfgang GriesertOberbrgermeister

    Gruwort des Oberbrgermeisters

  • WOHNEN IM ALTER IN OSNABRCK

    GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN2

    Lokale Agenda 21 Osnabrck was ist das?

    Auf der Konferenz fr Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro verabschiedeten 178 Staaten die Agenda 21 mit dem Leitbild einer nachhaltig zukunftsfhigen Entwicklung. Sie richtet sich an Staatengemeinschaften, Lnder und Kommunen.kologie, konomie und Soziales sollen in einem gleichberechtigten Verhltnis stehen, damit auch knftige Generationen ihre Bedrfnisse decken knnen.

    In Osnabrck arbeiten seit Mitte der 90er Jahre engagierte Brgerinnen, Brger, Institutionen und Unternehmen in verschie denen Arbeitskreisen

    an einer Lokalen Agenda 21 fr Osna-brck. Ihr Motto ist dabei: global denken lokal handeln!

    Der Arbeitskreis Wohnen und Leben im Alter

    Die vorliegende Broschre ist ein Projekt des Arbeitskreises (AK) Wohnen und Leben im Alter der Lokalen Agenda 21 Osnabrck (LA21).Im AK treffen sich im sechs bis achtwchigen Rhythmus Brgerinnen und Brger sowie Vertreter von Unternehmen und Institutionen. Der AK versteht sich ergnzend zum Osnabrcker Seniorenbeirat als Interessenvertreter der lter werdenden Bevlkerung in Osnabrck so wie als vernetzendes Gremium. Er whlt seine Themen eigenstndig aus und entwickelt oder un

    tersttzt nachhaltige Lsungen fr die Zukunft. Die Bewusstseinsbildung bei der lter werdenden Bevlkerung aber auch bei jungen Bauherren nimmt einen besonderen Rang ein. Da zu beteiligt sich der AK regelmig im Frhjahr an der Immobilienmesse der Sparkasse Osnabrck. Er mchte ermutigen, sich einen Plan fr das lterwerden zu machen und rechtzeitig notwendige Schritte zu tun. Ziel ist dabei das selbststndige Wohnen verbunden mit grtmglicher Lebensqualitt auch im hheren Alter. Junge Bauherren knnen durch flexible Grundrisse und die Beachtung einiger Bedingungen zu annhernd gleichen Kosten eine Immobilie schaffen, die fr viele Lebensphasen geeignet ist. Bei seiner Arbeit legt der AK groen Wert auf die Kontakte zu anderen Gruppen in Osnabrck, die an hnlichen Themen arbeiten. Hierzu zhlen natrlich auch die weiteren Arbeitskreise der LA21. Die Projektgruppe, die diese Broschre erarbeitet hat, ist wie alle anderen Mitglieder der LA21 ehrenamtlich ttig. Der AK freut sich ber weitere Interessierte und ist fr Anregungen und Kritik dankbar. Wenden Sie sich gern an die Ansprechpartner in Kapitel 6, Seite 53.

    Der Arbeitskreis Wohnen und Leben im Alter stellt sich vor

  • LOKALE AGENDA 21 OSNABRCK 3

    Gruwort des Oberbrgermeisters . . . . . . . 1

    Der Arbeitskreis Wohnen und Leben im Alter stellt sich vor . . . . . . . . . . . . . . . . 2

    Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

    Branchenverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    Was finden Sie in dieser Broschre? . . . . . . 6

    Begriffserklrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

    Anlaufstellen in Osnabrck . . . . . . . . . . . . . 9

    Karte und Legende . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

    1. Wohnform und Wohnumfeld . . . . . . 10

    Welche Wohnform passt zu mir? . . . . . . . 10

    Welche Rolle spielt das Wohnumfeld? . . . . 12

    2. Wohnen in vertrauter Umgebung . . 16

    Was ist Wohnraumanpassung? . . . . . . . . . 16

    Was ist die Ehrenamtliche Wohn beratung? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

    Welche rechtlichen Grundlagen gibt es? . . 23

    Welche Hilfen gibt es fr Zuhause? . . . . . . 25

    3. Neue Wohnformen Gemeinschaftliches Wohnen . . . . . . . 31

    Was sind Gemeinschaftliche Wohnformen? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

    Wie ist die Situation in Osnabrck? . . . . . . 35

    4. Betreutes Wohnen . . . . . . . . . . . . . . . 38

    Grundlagen zum Betreuten Wohnen . . . 38

    Welche Angebote des Betreuten Wohnens gibt es in Osnabrck? . . . . . . . 41

    5. Wohnen in einer Pflegeeinrichtung . . 44

    Grundlagen zum Wohnen in einer Pflegeeinrichtung . . . . . . . . . . . . . . . 44

    Vorbergehende Aufenthalte in Pflegeeinrichtungen (Kurzzeitpflege) . . . . . 47

    Welche Pflegeeinrichtungen gibt es in Osnabrck? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

    6. Adressen und Ansprechpartner . . . . 53

    Inhaltsverzeichnis

    Hinweis: Aus Grnden der Lesbarkeit wurde in der Broschre auf die Verwendung von jeweils mnnlichen und weiblichen Bezeichnungen verzichtet.

  • WOHNEN IM ALTER IN OSNABRCK

    GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN4

    Impressum

    Nord-West-VerlagInhaber Rainer StrubbergIm Winkel 14 49326 MelleTel.: 05402 702282Fax: 05402 702285Mail: info@nordwestverlag.deWeb: www.nordwestverlag.de

    Herausgeber:NordWestVerlagin Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrck

    Redaktion:An dieser Broschre haben mitgearbeitet:Lioba Brinkmann / Angelika Howind / Horst Knop / HansJrgen Lehmkuhl / Dr. Elisabeth LeichtEckardt / Gerhard von Oesen / Elke Sommerfeld / Heiner Steffens / Sabine Steinkamp / HansJrgen Wilkening

    Fr Anregungen zu dieser Broschre sind wir dankbar. Bitte wenden Sie sich an folgende Adresse:Stadt Osnabrck Fachbereich Stadt ent wick lung und Integration Lokale Agenda 21 OsnabrckBierstr. 32a 49074 OsnabrckTel.: 0541/3234429 Mail: steinkamp@osnabrueck.de

    Mehr ber die Lokale Agenda 21 Osnabrck und den Arbeitskreis Wohnen und Leben im Alter erfahren Sie unter: www.osnabrueck.de/agenda

    Fotos: Stadt Osnabrck Presse und Informationsamt / Helmer Hackmann / Uwe Lewandowski (S. 1) / Hermann Pentermann (S. 9) / Hagen Paul (S. 41 oben) /

    KfW-Bildarchiv: Thomas Klewar (S. 16) / Fotolia: Titel: somenski, Roland W. Waniek, VRD, S. 6: NJ, S. 8: Marco Hassold, S. 12: Starpics, S. 15: kai, Martina Berg, S. 27: Gina Sanders, S. 31: Yuri Arcurs, S. 33: ToGoPhoto, S. 35: VRD, S. 37: Nebuto, S. 38: Vibe Images, S. 44: shootingankauf, S. 47: Gina Sanders, S. 48: Andre B. / Pixelio: S. 10, 18: Rainer Sturm, S. 39: adel, S. 45: Gerd Altmann

    Konzeption und Gesamtherstellung: 2014 NordWestVerlag 3. berarbeitete Auflage

    Druck: Lehmann Offsetdruck GmbH

    Die gesamte Broschre ist nach Art und Anordnung der Inhalte urheberrechtlich zugunsten der jeweiligen Inhaber dieser Rechte geschtzt. Nachdruck ist auch auszugsweise nicht gestattet. Fr die Richtigkeit und Vollstndigkeit der Daten und Angaben wird keine Gewhr und keine Haftung bernommen. nderungen, Ergnzungen oder Anregungen fr die nchste Auflage nimmt die Stadtverwaltung oder der Verlag entgegen.

    In unserem Verlag erscheinen:Informationsbroschren aller Art, z. B. Brger information, Wirtschaftsfrderung, Bauherrenwegweiser sowie Seniorenratgeber.

    Der Nord-West-Verlag bedankt sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung der Stadt Osnabrck fr die hervorragende Zusammenarbeit.

  • LOKALE AGENDA 21 OSNABRCK 5

    Branchenverzeichnis

    Alten und Pflegeheime . . . . . . U2, U3, 5, 7, 14, 24, 26, 36, 40, 54Ambulante Pflege . . . . . . U2, U3, 14, 19, 24, 26, 28, 36, 42, 54, 56Bder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17, 20, 22Bautrger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32Betreutes Wohnen . . . . . . U2, U3, 7, 14, 24, 26, 32, 36, 40, 42, 56Bildung/Bildungseinrichtung . . . . . . . . . 7, 54Bodenbelge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22Essen auf Rdern . . . . . . . . . . . . . 13, 28, 32Fahrdienste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14, 32Fensterbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17, 22Gebudetechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17Gebrauchtmbelhandel . . . . . . . . . . . . . . 22Gemeinde Belm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46Haushaltsauflsungen . . . . . . . . . . . . . . . . 22Husliche/24hBetreuung . . . . . . . . . . 14, 19Hausnotruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19, 32, 56Haustren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17, 22Hauswirtschaftliche Hilfen . . . . 19, 28, 30, 36Heizungstechnik . . . . . . . . . . . . . . . . .

Recommended

View more >