vl trainingswissenschaft vl trainingswissenschaft 12. gesundheitssport & fitnesssport

Download VL Trainingswissenschaft VL Trainingswissenschaft 12. Gesundheitssport & Fitnesssport

If you can't read please download the document

Post on 05-Apr-2015

116 views

Category:

Documents

4 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • VL Trainingswissenschaft VL Trainingswissenschaft 12. Gesundheitssport & Fitnesssport
  • Folie 2
  • GesundheitssportProgramm 1.Gesundheitsbegriff 2.Prventionsformen 3.Sport und Gesundheitsfrderung 4.Ziele von Fitnesstraining 5.Inhalte und Methoden eines gesundheitsorientierten Fitness- Trainings
  • Folie 3
  • 1. Definitionen Gesundheit
  • Folie 4
  • Gesundheitssport WHO 1946: Zustand des krperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens WHO 1986: gesellschaftliche und kologische Bedingungen Medizinische, psychologische, soziologische usw. Gesundheitsbegriffe Gesundheitsbegriff
  • Folie 5
  • Gesundheitssport Risikofaktor: Merkmal, das mit einer erhhten Auftretenswahrscheinlichkeit einer Krankheit assoziiert ist. Gesundheit: Alle Risikofaktoren im grnen Bereich Kritik: 250 Risikofaktoren reduktionistisches Menschenbild Das Risikofaktorenmodell
  • Folie 6
  • Gesundheitssport Umfassender Begriff prozessuale Auffassung dynamische Auffassung Gesundheitsbegriff der Prvention
  • Folie 7
  • 2. Prventionsformen
  • Folie 8
  • Gesundheitssport Formen der Prvention
  • Folie 9
  • Gesundheitssport Lebens- bedingungen Individuum Das stretheoretische Gesundheitsmodell von Pearlin Gesundheits- zustand Ressourcen Belastungen Gesundheitsmodell
  • Folie 10
  • GesundheitssportRessourcen Krperliche Ressourcen: Fitness, Beschwerden, Konstitution Psychische Ressourcen: Selbstbild, Kontrollberzeugungen, Wohlbefinden, Verhalten Soziale Ressourcen: Soziale Untersttzung, Soziale Strukturen
  • Folie 11
  • 3. Sport und Gesundheitsfrderung
  • Folie 12
  • Gesundheitssport Fr viele Menschen sind Sport und Gesundheit eng verknpft Die Eignung des Sports zur Gesundheitsfrderung ist unumstritten Bevorzugte Quelle von Legitimation fr den Sport TRW: Interventionen konzipieren Bedeutung fr Sportwissenschaft
  • Folie 13
  • Gesundheitssport Gnstige Bedingungen: 1.Attraktivitt des Sporttreibens Medien, Vorbilder, Prestige Eigenschaften, anstrengend und freudvoll 2.Ressourcenstrkende Wirkungen Breitband, Wissenschaftlich belegt 3.Eigenweltcharakter Gesundheitsfrderung durch Sport
  • Folie 14
  • Gesundheitssport Sporttreiben ist nicht per se gesundheitsfrdernd, sondern muss eigens fr diesen Zweck inszeniert werden Ziele Inhalte und Methoden Organisationsformen Bilanz
  • Folie 15
  • Gesundheitssport Sport als Medium der Gesundheitsfrderung bedarf einer politischen Frderung Verhaltens- und verhltnisorientierte Gesundheitsfrderung Einsicht der Politik in Bedeutung des Sports als Mittel der Gesundheitspolitik Infrastruktur, Forschung, Weiterbildung Forderungen
  • Folie 16
  • 4. Varianten von Fitnesstraining
  • Folie 17
  • GesundheitssportFitnessbegriff Amerik.: Fitness = Angepasst-Sein an die Anforderungen des Lebens Total fitness vs. Physical fitness Fitnesstraining ist kein reduzierter Leistungssport!
  • Folie 18
  • GesundheitssportMotivationen Gesundheit: primrprventiv (z.B. Wellness) oder sekundrprventiv (z.B. bergewicht) Krperbildung: allseitige Ausbildung oder Body-Shaping Funktionale Motive: Soziale Motive, Prestige, Erhalt der beruflichen Leistungsfhigkeit
  • Folie 19
  • GesundheitssportFolgerungen Spektrum an Motivationen Zielen Rahmenbedingungen Angebot ist jeweils abzustimmen (Kompetenz) Kommerzielle Bedeutung
  • Folie 20
  • 5. Ziele, Inhalte und Methoden eines gesundheitsorientierten Fitnesstrainings
  • Folie 21
  • Gesundheitssport Wirkungen Funktionell/morphologisch: z. B. Herz, Lunge, Blut, Gefe, Muskulatur, Immunsystem Psychisch: gegen Angst/Depressionen, Stimmungsverbesserungen, Selbstwertgefhl Ausdauer
  • Folie 22
  • Gesundheitssport Aspekte der Sportart gromotorisch, individuell, motivierend unaufwndig, ganzjhrig angemessene Beanspruchung Individuelle Voraussetzungen Leistungsniveau Verletzungsanflligkeit Lokale Gegebenheiten Wahl der Sportart
  • Folie 23
  • GesundheitssportIntensittssteuerung Laktatkinetik und Pulsempfehlungen Subjektives Belastungsempfinden Skala 1 = sehr leicht,..., 7 = sehr schwer Empfehlung: Stufe 3: leicht bis mittel Fr Gebte experimentell bewhrt Atmung Auf 4 oder 3 Schritten ein- und ausatmen Sprechtest
  • Folie 24
  • Gesundheitssport Wirkungen Gesundheit: Funktionelle und morphologische Anpassungen: z. B. Haltemuskulatur, Gelenkknorpel Leistungsfhigkeit: Relativ schnelle Zunahmen sthetisch: Muskelzunahme, Fettabbau = Schnheitsideal Psychisch: Selbstzufriedenheit, Selbstbewutsein, Krperwahrnehmung Wirkungen entsprechen modernen Sportmotivationen Hauptangebot in Fitnessstudios Kraft
  • Folie 25
  • GesundheitssportIntensittssteuerung 1 RPM = One repetition maximum Koordinative Probleme bei Anfngern Ungenauigkeiten (5 kg Schritte) Motivationale Probleme Wiederholungszahlen 10-12 mal realisierbar = 80% des 1 RPM Knnens-, Muskel- und Geschlechtsunterschiede Sanftes Krafttraining Steuerung ber subjektives Belastungsempfinden Mittel bis schwer Experimentelle Evidenzen
  • Folie 26
  • Gesundheitssport Wichtiger Bereich im Gesundheits- und Fitnesstraining Wirkungen: 1.Amplitudenvergrerung 2.Prventive Wirkungen 3.Psychische Wirkungen Beweglichkeit
  • Folie 27
  • GesundheitssportAmplitudenvergrerung Kompensation von Einschrnkungen im Altersgang Leistungsfhigkeit im Fitnesssport Beweglichkeitsreserve
  • Folie 28
  • Gesundheitssport Prventive Wirkungen Aufwrmen zur Vorbereitung auf Sporttreiben Muskulre Dysbalancen Folge von intensivem Sporttreiben Krftige die geschwchte und dehne die verkrzte Muskulatur Beispiel: Schulter bei Rckschlagspielern Tonusregulation Hoher Tonus, Folge von Stress oder Krafttraining: relaxierende Beweglichkeitsbungen Niedriger Tonus, Folge von Bewegungsmangel: dynamische Beweglichkeitsbungen
  • Folie 29
  • Gesundheitssport Psychische Wirkungen Tonusregulation: Optimaler Tonus = Wohlbefinden Nicht optimal = Angespannt oder Schlaff Stressregulation: Kontrolle von krperlicher Anspannung und Entspannung Jacobsen: Progressive Muskelrelaxation Krperkonzept Wichtige Facette des Selbstkonzepts Bedeutung der Krperwahrnehmung
  • Folie 30
  • Gesundheitssport Gelungenes, sinnerflltes Leben fhren Aktuell diskutierte Zielkategorie des Sports, insbesondere Gesundheitssports Prinzipien Gegenwart erfllen Gewohnheiten pflegen Vielfalt erfahren Ambivalenz erkennen Verantwortung bernehmen Rolle des Sports? Lebenskunst
  • Folie 31
  • GesundheitssportAltersgruppen
  • Folie 32
  • GesundheitssportSchluss

Recommended

View more >