vitamin b (niacin, nikotinamid, nikotinsäure, ppfaktor) · flush mit jucken und urtikaria...

8
103 Vorkommen Gemüse, Pilze, Hefe, Milchprodukte, Innereien, Fleisch und Fisch haben viel Vitamin B 2 in sich (Abb. 7.6). Labordiagnostik Vitamin B 2 kann man im Serum und im Vollblut bestimmen. Die Kosten betragen ca. 38,20 Euro. " Allgemeine Info Normalwert im Serum: 136–370 μg/l Bewertung aus praktischer Sicht Vitamin B 2 hat in den letzten Jahren Aufmerksam- keit bei der Behandlung von Migräne (Anfallspro- phylaxe) erlangt. Hierzu sind allerdings extrem hohe Dosen von 400 mg täglich erforderlich. Präparate Tab. 7.3 Vitamin-B 2 -Präparate (Auswahl). Präparat Gehalt in mg Rezept- pflicht B 2 -ASmedic Tab- letten 10 nein Vitamin B 2 10 mg Jenapharm Tab- letten 10 nein Orthoexpert Migrä- ne Beutel 200 (+ 300 mg Magnesium) nein Vitamin B 3 (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) " Allgemeine Info empfohlene Zufuhr: 13–17 mg* therapeutische Zufuhr: 10–4000 mg * Niacin ist kein „reines“ Vitamin, da der Organismus aus 60 mg Trytptophan, einer Aminosäure, 1 mg Niacin synthe- tisieren kann. Ein Mindestbedarf ist daher schwer anzuge- ben. Eigenschaften Niacin ist das „RedoxreaktionVitamin“ – es ist an zahlreichen Oxidations- und Reduktions- prozessen beteiligt. Die Koenzyme NAD und NADH werden von ihm gebildet, die wiederum an mindestens 200 enzymatischen Reaktionen mitwirken. Niacin spielt daher eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoff- wechsel. In hohen Dosen wirkt es gefäßerweiternd, in sehr hohen Dosen (500–4000 mg) kann es die kör- pereigene Cholesterin-Produktion hemmen. Da es oxidiertes Vitamin E und C reduzieren kann, hilft es, diese wichtigen antioxidativen Vitamine zu erhalten. Symptome eines Mangels Bei Einnahme von Tuberkulostatika, bestimmten Analgetika und Psychopharmaka ist ein Niacin- Mangel möglich. Ein schweres Niacin-Defizit (z. B. bei einseitiger Ernährung mit Mais) heißt Pellag ra und hat folgende klinische Zeichen: braune Hautpigmentierungen Diarrhö Störungen des zentralen Nervensystems (De- menz, Halluzinationen, Verwirrtheit) Symptome einer Überdosierung In hohen Dosen wirkt Vitamin B 3 gefäßerwei- ternd, was zu unangenehmen Hautrötungen und Kribbeln führen kann. Bei Patienten mit hohen Harnsäure-Werten kann es die Ablagerung von Harnsäure-Kristal- len in den Gelenken fördern. Abb. 7.6 Fisch enthält viel Vitamin B 2 . Vitamin B 3 (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PP-Faktor) aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Upload: vophuc

Post on 27-Jun-2019

214 views

Category:

Documents


0 download

TRANSCRIPT

Page 1: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

103

VorkommenGemüse, Pilze, Hefe, Milchprodukte, Innereien, Fleisch und Fisch haben viel Vitamin B2 in sich (▶ Abb. 7.6). LabordiagnostikVitamin B2 kann man im Serum und im Vollblut bestimmen. Die Kosten betragen ca. 38,20 Euro.

"_Allgemeine InfoNormalwert im Serum: 136–370 μg/l

Bewertung aus praktischer SichtVitamin B2 hat in den letzten Jahren Aufmerksam-keit bei der Behandlung von Migräne (Anfallspro-phylaxe) erlangt. Hierzu sind allerdings extrem hohe Dosen von 400 mg täglich erforderlich.

Präparate

▶ Tab. 7.3 Vitamin-B2-Präparate (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg Rezept-pflicht

B2-ASmedic Tab-letten

10 nein

Vitamin B2 10 mg Jenapharm Tab-letten

10 nein

Orthoexpert Migrä-ne Beutel

200 (+ 300 mg Magnesium)

nein

Vitamin B3 (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PP­Faktor)

"_Allgemeine Infoempfohlene Zufuhr: 13–17 mg*therapeutische Zufuhr: 10–4000 mg

* Niacin ist kein „reines“ Vitamin, da der Organismus aus 60 mg Trytptophan, einer Aminosäure, 1 mg Niacin synthe-tisieren kann. Ein Mindestbedarf ist daher schwer anzuge-

ben.

EigenschaftenNiacin ist das „Redoxreaktion­Vitamin“ – es ist an zahlreichen Oxidations- und Reduktions-prozessen beteiligt. Die Koenzyme NAD und NADH werden von ihm gebildet, die wiederum an mindestens 200 enzymatischen Reaktionen mitwirken. Niacin spielt daher eine wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoff-wechsel.

In hohen Dosen wirkt es gefäßerweiternd, in sehr hohen Dosen (500–4000 mg) kann es die kör-pereigene Cholesterin-Produktion hemmen. Da es oxidiertes Vitamin E und C reduzieren kann, hilft es, diese wichtigen antioxidativen Vitamine zu erhalten.

Symptome eines MangelsBei Einnahme von Tuberkulostatika, bestimmten Analgetika und Psychopharmaka ist ein Niacin-Mangel möglich. Ein schweres Niacin-Defizit (z. B. bei einseitiger Ernährung mit Mais) heißt Pellag­ra und hat folgende klinische Zeichen:

● braune Hautpigmentierungen ● Diarrhö ● Störungen des zentralen Nervensystems (De-

menz, Halluzinationen, Verwirrtheit)

Symptome einer Überdosierung ● In hohen Dosen wirkt Vitamin B3 gefäßerwei-

ternd, was zu unangenehmen Hautrötungen und Kribbeln führen kann.

● Bei Patienten mit hohen Harnsäure-Werten kann es die Ablagerung von Harnsäure-Kristal-len in den Gelenken fördern.

▶ Abb. 7.6 Fisch enthält viel Vitamin B2.

Vitamin B3 (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PP-Faktor)

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 2: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

1047 Vitamine

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Gegenanzeigen für pharmakologische Dosen über 30 mg:

● Herzinsuffizienz (NYHA-Klassifikation III–IV; NYAH: New York Heart Association)

● akute Blutungen ● Magen-Darm-Geschwüre ● schwere Leberfunktionsstörung

Nebenwirkungen (meist erst ab 500–1000 mg): ● Flush mit Jucken und Urtikaria ● Hauttrockenheit ● Hautverhornungen ● braune Hautpigmentierungen ● Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Sodbrennen,

Diarrhö) ● Leberfunktionsstörungen ● verminderte Glukose-Toleranz ● Herzrhythmusstörungen bei Zustand nach

Herzinfarkt

VorkommenVollkornprodukte, Pilze, Fleisch, Leber und Fisch sind gute Quellen für Vitamin B3 (▶ Abb. 7.7). Das Niacin aus Getreide wird allerdings nur schlecht resorbiert.

LabordiagnostikVitamin B3 kann man im Serum bestimmen. Die Kosten betragen etwa 61,66 Euro.

"_Allgemeine InfoNormalwert im Serum: 8–52 μg/l

Bewertung aus praktischer SichtViele Kombinationspräparate enthalten in niedri-ger Dosierung (etwa im Bereich der empfohlenen Tageszufuhr) Vitamin B3. Mit sehr hohen Dosen lassen sich jedoch durchaus „pharmakologische Wirkungen“ erzielen.

Bei Durchblutungsstörungen (z. B. periphere arterielle Verschlusskrankheit der Beine, Morbus Raynaud) sollte ein Therapieversuch mit dem Vi-tamin unternommen werden. In der Kardiologie gehört Nikotinsäure zu den klassischen Lipidsen­kern, was in Deutschland allerdings – im Gegen-satz zu den USA – sträflich vernachlässigt wird. Niacin sollte besonders dann eingesetzt werden, wenn die Werte für HDL (High Density Lipoprote-in) niedrig und die für Triglyzeride hoch sind. Hier wirkt es nämlich besser als Statine. Auch bei er-höhten Werten für Lipoprotein(a) (Lp[a]) kann mit hohen Dosen eine Lp(a)-Senkung von bis zu 25 % erzielt werden. Die Kombination von Statinen mit hohen Dosen Nikotinsäure führte in Studien zu einer Regression der koronaren Herzkrankheit (vergleiche Stiefelhagen 2005; ARBITER-2-Studie).

Bei seelischen Erkrankungen wie Lernstörun-gen, Depression oder Schizophrenie wird eine positive Wirkung diskutiert. Diese Therapie sollte aber dem darin wirklich erfahrenen Therapeuten vorbehalten bleiben.

_T Therapieempfehlungen ● Wird eine hohe Vitamin-B3-Dosis angestrebt,

sollte mit 3-mal 100 mg täglich zu den Mahlzei-ten begonnen werden. Je nach Verträglichkeit ist die Dosis dann langsam zu steigern, bis 2–4 g täglich erreicht sind.Bei retardierten Präparaten kann man die Be-handlung mit 500 mg Vitamin B3 starten.

● Treten Nebenwirkungen (Hautrötung, Krib-beln) auf, sollte die Dosis etwas zurückgenom-men und nach einer Woche wieder gesteigert werden. Der Körper „gewöhnt“ sich im Laufe der Zeit an Nikotinsäure und „verträgt“ nach einiger Zeit Dosierungen, die ein Mehrfaches über derjenigen liegt, die am Anfang der Behandlung nicht bekömmlich war. Der Patient muss auf diese Nebenwirkung hingewiesen werden, da er sonst das Präparat wegen Unver-träglichkeit absetzt. ▶ Abb. 7.7 Leber ist reich an Vitamin B3.

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 3: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

105

● Die abendliche Einnahme (etwa ½ Stunde vor dem Zubettgehen) verbessert die Verträglich-keit, da die Nebenwirkungen dann „verschla-fen“ werden.

● Nimmt man Azetylsalizylsäure (ASS) ein, verträgt man die Vitamin-B3-Präparate ebenfalls besser. Wird das Niacin zur Cholesterin- oder Lp(a)-Senkung verwendet, nimmt der Patient meist ohnehin ASS ein. In diesem Fall sollte er ASS nach dem Abendessen zu sich nehmen und Vitamin B3 etwa 2–3 Stunden später.

● Bei einer Kombination mit Statinen sollte we-gen möglicher Nebenwirkungen nach einigen Wochen eine Kontrolle der Leber- und der Kreatin-Kinase-Werte (CK-Werte) erfolgen.

Präparate

▶ Tab. 7.4 Vitamin-B3-Präparate (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg Rezept-pflicht

Nicobion Tabletten 200 nein

Nicotinsäureamid 200 mg Jenapharm Tabletten

200 nein

Complamin spezial Retardtabletten

1000 nein

Niaspan 375/500/750/1000 Retardtabletten

375 / 500 / 750 / 1000

ja

Pantothensäure (Vitamin B5)

"_Allgemeine Infoempfohlene Zufuhr: 6 mgtherapeutische Zufuhr: 100–1000 mg

EigenschaftenVitamin B5 ist das „Wundheilungsvitamin“ (sie-he unten).

Die Pantothensäure ist eine „Komponente“ des im Stoffwechsel äußerst wichtigen Koenzym A. Dieses (bzw. Azetyl-CoA, Azyl-CoA) ist wiederum für den Kohlenhydrat, Fett- und Eiweißstoffwech-sel substanziell. Das Vitamin wird darüber hinaus als Teil von CoA für die Bildung von Cholesterin benötigt. Cholesterin ist u. a. eine Vorstufe von verschiedenen Hormonen (Kortison, Aldosteron, Sexualhormone), Gallensäure und von Vitamin D.

Vitamin B5 ist also bei der Energiegewinnung, in der Synthese wichtiger Hormone und bei der Bildung von Vitamin D bedeutsam.

Symptome eines MangelsIm Tierversuch hat man bei Pantothensäure-Man-gel Wachstumsstörungen, neurologische Störun-gen und eine Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit beobachtet. Beim Menschen werden verminderte Immunabwehrkraft, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Diarrhö diskutiert.

Ein isoliertes Defizit an Vitamin B5 ist sehr un-wahrscheinlich. Bei schwerer Resorptionsstörung kann es u. a. auch zu einem Vitamin-B5-Mangel kommen.

Symptome einer Überdosierung„Echte“ Symptome einer Überdosierung sind nicht bekannt. Selbst Megadosen von 10 g (mehr als das Tausendfache der Zufuhrempfehlung) führen höchstens zu vorübergehenden, leichten Darmstörungen.

Gegenanzeigen und NebenwirkungenEs sind keine Gegenanzeigen und Nebenwirkun-gen bekannt.

VorkommenVollkorngetreide, Pilze, Hefe, Gemüse, Obst (be-sonders Wassermelonen), Fisch, Fleisch und Leber sind besonders reich an Vitamin B5 (▶ Abb. 7.8).

Pantothensäure (Vitamin B5)

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 4: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

1067 Vitamine

LabordiagnostikVitamin B5 kann im Serum untersucht werden. Die Kosten liegen hierfür bei ca. 60,33 Euro.

"_Allgemeine InfoNormalwert im Serum: 0,2–2,0 mg/l

Bewertung aus praktischer SichtVitamin B5 hat hauptsächlich Bedeutung bei lokaler Behandlung von Hauterkrankungen, wes-wegen es in vielen Heil- und Pflegesalben steckt. In der systemischen Anwendung enthalten Mul-tipräparate auch häufig Pantothensäure, insbe-sondere B-Kombinationen. Als isoliertes Vitamin kann es bei Schleimhautschäden eingesetzt wer-den, z. B. als Lutschtablette bei Mund- und Hals-entzündungen, Magen-Darm-Geschwüren und entzündlichen Darmerkrankungen. Ziel der Vita-min-B5-Gabe ist hier, die Abheilung der geschä-digten Schleimhaut zu beschleunigen.

Präparate

▶ Tab. 7.5 Vitamin-B5-Präparat (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg

Rezept-pflicht

Panthenol 100 mg Jenapharm Tabletten

100 nein

Vitamin B6 (Pyridoxin)

" Allgemeine Infoempfohlene Zufuhr: 1,2–1,6 mgtherapeutische Zufuhr: 1,5–300 mg

EigenschaftenPyridoxin ist Koenzym für ca. 200 Enzyme (z. B. der Lebertransaminasen) und daher eine Art „Hochgeschwindigkeits“­Vitamin (→ be-schleunigte Reaktionen). Es ist u. a. am Amino-säurenstoffwechsel, am Stoffwechsel des zent-ralen Nervensystems sowie bei der Bildung von Lezithin beteiligt; außerdem unterstützt es die Funktion des Immunsystems. Ohne Pyridoxin sind darüber hinaus die Synthese von Hämoglo-bin sowie die Zellteilung nicht möglich. Da es an der Bildung des Neurotransmitters Serotonin mitwirkt, ist Vitamin B6 auch für das psychische Wohlbefinden und einen guten Schlaf mitverant-wortlich.

Symptome eines MangelsBei vielen Menschen ist der Bedarf nicht gesi-chert. Hierzu zählen viele Jugendliche und ältere Menschen mit einseitiger Ernährung sowie Frau-en („Pille“). Einige Arzneimittel können einen Mangel bedingen (z. B. Kontrazeptiva, Östrogene, L-Dopa, Penicillamin). Bei Darmerkrankungen mit Diarrhö ist die Resorption gestört. Klinische Zei-chen sind:

● Wachstumsstörungen ● Hautveränderungen ● neurologische Störungen ● Depressionen ● Schlafstörungen ● fehlende Traumerinnerung oder Albträume ● Infektneigung ● mikrozytäre Anämie

Symptome einer ÜberdosierungBei extrem hohen Dosen (ca. 1000 mg) wurden Sensibilitätsstörungen beobachtet. Bei längerfris-tiger Anwendung bis 300 mg treten dagegen keine Nebenwirkungen auf.

▶ Abb. 7.8 Wassermelonen enthalten besonders viel Vitamin B5.

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 5: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

107Gegenanzeigen und NebenwirkungenWährend einer Schwangerschaft und der Stillzeit sollte nicht mehr als 25 mg an Vitamin B6 einge-nommen werden!

VorkommenVollkorngetreide, Obst, Gemüse, Kartoffeln (▶ Abb. 7.9), Fisch (besonders Sardinen), Innerei-en, Fleisch und Milch sind reich an Vitamin B6.

Trotz guter Zufuhr an solchen Lebensmitteln und bei Ausschluss einer Malabsorption beobach-te ich nicht selten einen Vitamin-B6-Mangel.

LabordiagnostikVitamin B6 kann sowohl im Serum als auch im Vollblut bestimmt werden, wobei die Vollblutana-lyse die exakteren Werte liefert. Die Kosten liegen bei etwa 38,20 Euro.

"_Allgemeine InfoNormalwert im Serum: 5–30 μg/lNormalwert im Vollblut: 11–30 μg/l

Bewertung aus praktischer SichtPyridoxin ist das B-Vitamin, bei dem ich mit am häufigsten ein Defizit feststelle (siehe oben). Treten die genannten Mangelsymptome auf, lohnt sich auf jeden Fall eine entsprechende Un-tersuchung. Weitere Indikationen (nicht im The-

rapieteil ab S. 171 angegeben), bei denen aber ein Behandlungsversuch unternommen werden soll-te, sind Schwangerschaftserbrechen (maximal 25 mg), Reiseübelkeit (vorbeugend), Lernstörun-gen und Konzentrationsschwäche. Die Therapie kann hier ggf. auch ohne vorherige Labordiag-nostik durchgeführt werden.

_T TherapieempfehlungenBei einem erhöhten Homozystein-Wert, der behandlungsbedürftig erscheint, sollte eine Vitamin-B6-Therapie in Kombination mit Folsäu-re und Vitamin B12 erfolgen – unabhängig von den Laborwerten dieser Vitamine. Es gibt näm-lich Mutationen im Homozystein-Stoffwechsel (z. B. Variante der Methylen-Tetrahydrofolat-Reduktase), die bei etwa 10 % der Bevölkerung vorkommen und die eine erhöhte Gabe dieser Vitamine erforderlich machen. Die Dosis sollte in monatlichen Abständen unter Homozystein-Kontrolle solange gesteigert werden, bis der gewünschte Zielbereich erreicht ist.

Präparate

▶ Tab. 7.6 Vitamin-B6-Präparate (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg

Rezept-pflicht

B6-ASmedic Tabletten 40 nein

B6-Vicotrat Tabletten 300 nein

Vitamin B6 Jenapharm Tabletten

20 nein

Vitamin B6-Hevert Tab-letten

100 nein

Vitamin B6-Hevert Injektionslösung

25 nein

Vitamin B6-Injektopas Injektionslösung

25 nein

Vitamin B6-ratiopharm Tabletten

40 nein

Vitamin B6-ratiopharm Injektionslösung

100 nein

▶ Abb. 7.9 Kartoffeln enthalten viel Vitamin B6.

Vitamin B6 (Pyridoxin)

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 6: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

1087 Vitamine

Biotin (Vitamin B7, Vitamin H)

"_Allgemeine Infoempfohlene Zufuhr: 0,3–0,6 mgtherapeutische Zufuhr: 2,5–10 mg

EigenschaftenBiotin ist das „Haarvitamin“ (siehe unten) und findet sich bspw. in Shampoos. Einige Enzyme (hauptsächliche Carboxylasen) sind nämlich von diesem Vitamin abhängig, die wichtige Funktio-nen im Zellstoffwechsel übernehmen. Biotin ist zudem an der Energiegewinnung der Zelle be-teiligt und bei der Verstoffwechselung von Ami­nosäuren und der Fettsäuresynthese bedeut-sam.

Symptome eines MangelsBei exzessiver Zufuhr von rohem Eiereiweiß oder länger dauernder parenteraler Ernährung ohne Vitamin B7 kann es zu einem Biotin-Mangel kommen. Ferner wurden bei alkoholtoxischen Leberschäden niedrige Biotin-Serumkonzent-rationen gefunden. Antiepileptika scheinen die Aufnahme dieses Vitamins zu stören. Es gibt außerdem sehr seltene genetische Störungen im Biotin-Stoffwechsel mit der Folge von:

● Hautveränderungen (Dermatitis, Glossitis) ● Haarausfall ● Übelkeit (Anorexie, Nahrungsverweigerung) ● Muskelschmerzen ● neurologische Störungen (Ataxie) ● psychische Störungen (Panikzustände, Depres-

sionen) ● Cholesterin-Erhöhung

Symptome einer ÜberdosierungAuch bei hohen Dosen bis 40 mg sind bisher keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Gegenanzeigen und NebenwirkungenGegenanzeigen und Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

VorkommenSehr reich an Biotin sind Hülsenfrüchte (beson-ders Sojabohnen), Gemüse (besonders Blumen-kohl; ▶ Abb. 7.10), Pilze, Erdnüsse, Walnüsse,

Innereien und Eigelb. Der häufige Verzehr von rohen Eiern (bedeutsam ist hier das im nicht er-hitzten Eiweiß enthaltene Avidin) kann allerdings zu einem Biotin-Mangel führen.

LabordiagnostikBei Verdacht eines Vitamin-B7-Defizits ist eine Bestimmung möglicherweise sinnvoll. Diese Un-tersuchung kann nämlich einen Hinweis darauf geben, ob eine Therapie mit Biotin (z. B. bei Haar-ausfall) erfolgversprechend ist. Die Kosten für die Analyse betragen ungefähr 16,76 Euro.

"_Allgemeine InfoNormalwert im Serum: > 200 ng/l

Bewertung aus praktischer SichtDie Domäne der Biotin-Therapie ist der Haar­ausfall – ein entsprechender Behandlungsver-such (eventuell zusammen mit Zink) schadet nie. Und liegt tatsächlich ein Vitamin-B7-Defizit vor, werden die Erfolgsaussichten hier deutlich erhöht.

Bei psychischen Störungen vermutet man ein Zuwenig an Vitamin B7. Wenn also wegen einer solchen Störung ein Vitamin-B-Kombinationsprä-parat verordnet wird, sollte darauf geachtet wer-den, dass es auch Biotin enthält.

▶ Abb. 7.10 In Blumenkohl steckt viel Biotin.

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 7: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

109

Präparate ▶ Tab. 7.7 Biotin-Präparate (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg

Rezept-pflicht

BIO-H-TIN 5/10 Tabletten 5/10 nein

Biotin-ASmedic Tabletten 2,5 nein

Biotin Hexal Tabletten 5 nein

Biotin-ratiopharm Tabletten 5 nein

Deacura 2,5/5 Tabletten 2,5/5 nein

Gabunat Hartkapseln 5 nein

Gabunat forte Tabletten 10 nein

Folsäure (Vitamin B9)

"_Allgemeine Infoempfohlene Zufuhr: 0,4 mgtherapeutische Zufuhr: 0,4–5 mg

EigenschaftenFolsäure ist ein „Zellvitamin“ – es ist an der Bil-dung von DNS-Komponenten (DNS: Desoxyri-bonukleinsäure) beteiligt. Sie überträgt nämlich als Koenzym C1-Gruppen (z. B. Methyl-, Methy-len- und Formylgruppen). Das Vitamin ist daher für alle Wachstumsprozesse, bei denen Zelltei-lungen (mit Vermehrung der DNS) stattfinden, bedeutsam. Folsäure wirkt darüber hinaus bei der Verstoffwechselung von Homozystein mit. Zu-sammen mit den Vitaminen B12 und B6 sorgt es für einen Abbau dieser toxischen Aminosäure.

Symptome eines MangelsDas Vitamin gehört zu den Nährstoffen, bei denen ein Mangel relativ häufig auftritt, besonders in la-tenter Form. Einige Autoren sehen den Folsäure-Mangel heute als das häufigste Mikronährstoff-Defizit in Industriestaaten an, wobei bis zu 15 % der erwachsenen Bevölkerung betroffen sein sollen. Vor allem ältere Menschen und Schwan-gere – speziell nach langjähriger Einnahme oraler Kontrazeptiva – sind von einem Mangel betroffen. Auch Morbus Crohn oder hoher Alkoholkonsum können zu einem Zuwenig dieses Vitamins füh-ren. Klinische Zeichen sind:

● Appetitlosigkeit ● Durchfall ● Haarausfall ● Mundschleimhautveränderungen ● Depressionen und andere neurologische Stö-

rungen ● Fehlbildungen (Neuralrohrdefekte) beim un-

geborenen Kind (durch Mangel bei der Mutter)

Ein Folsäure-Mangel ist selten so dramatisch, dass er zu den oben angegebenen Symptomen führt. Darum sind Laboruntersuchungen sensibler.

Symptome einer ÜberdosierungSehr hohe, unübliche Dosen (15 mg täglich) kön-nen zu gastrointestinalen Störungen und Schlaf-losigkeit führen.

Gegenanzeigen und NebenwirkungenFolsäure darf nicht bei einer megaloblastischen Anämie infolge eines Vitamin-B12-Mangels einge-nommen werden, da sonst neurologische Schäden drohen. Erst nachdem das Vitamin-B12-Defizit be-hoben wurde, kann sie gegeben werden.

VorkommenDer Name Folsäure leitet sich aus dem Lateini-schen Folium (= Blatt) ab. Alle grünen Gemüse und Salate (▶ Abb. 7.11) sind daher reich an Folsäure, besonders Spinat, Broccoli, Endivien und Hül-senfrüchte (v. a. Sojabohnen). Vollkornprodukte enthalten deutlich mehr Folsäure als Weißmehl-produkte. Bei tierischen Lebensmitteln steckt das Vitamin v. a. in Eiern und Leber.

▶ Abb. 7.11 Grünes Gemüse und Salate enthalten viel Folsäure.

Folsäure (Vitamin B9)

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag

Page 8: Vitamin B (Niacin, Nikotinamid, Nikotinsäure, PPFaktor) · Flush mit Jucken und Urtikaria Hauttrockenheit Hautverhornungen braune Hautpigmentierungen ... Lp(a)-Senkung verwendet,

1107 Vitamine

_! Beachte: Kochen zerstört ca. 75 % der Folsäure in Nahrungsmitteln!

LabordiagnostikDas Vitamin kann im Serum oder im Vollblut be-stimmt werden, wobei die Vollblutuntersuchung die etwas genauere Methode ist. Die Kosten hier-für betragen ca. 16,76 Euro. Die Normbereiche werden jedoch nur bei einem schweren Mangel unterschritten. Sehr viel sensibler ist die Bestim-mung von Homozystein. Ist dieser Wert erhöht, sollten Folsäure und die Vitamine B12 und B6 zur Optimierung des Stoffwechsels zugeführt wer-den.

"_Allgemeine Info ● Normalwert im Serum: 4–30 nmol/l ● Optimalwert von Homozystein (auch bei arte-

riosklerotischer Gefäßerkrankung anzustreben): < 10 μmol/l

● tolerabler Homozystein-Wert (bei Vorhandensein von vaskulären Risikofaktoren): < 12 μmol/l

● tolerabler Homozystein-Wert (bei Gesunden): < 15 μmol/l

Bewertung aus praktischer SichtFolsäure ist das Vitamin, welches in den letzten Jahren für die größte Aufmerksamkeit unter allen Vitaminen gesorgt hat. Dies liegt einerseits an der unumstrittenen Empfehlung der prophylaktischen Folsäure-Gabe in der Frühschwangerschaft (und bei Kinderwunsch), andererseits an der Senkung erhöhter Werte des allerdings umstrittenen Ho­mozysteins. Bei makrozytärer Anämie (auch bei Leukopenie oder Thrombozytope nie) sollte an einen Folsäure-Mangel gedacht und das Vitamin (zusammen mit Vitamin B12; siehe unten) substitu-iert werden. Bei psychischen und neurologischen Erkrankungen wird eine suboptimale Versorgung mit Folsäure als eine der Ursachen für diese Be-schwerden diskutiert. Vitamin-B-Kombinationen, die deswegen gegeben werden, sollten daher Fol-säure enthalten.

_T Therapieempfehlungen ● Die prophylaktische Einnahme von Folsäure

im ersten Trimenon erfordert keine vorherige Diagnostik. Jede Schwangere sollte Folsäure daher unabhängig von Laborwerten oder von der Vorernährung Folsäure substituieren.

● Werden orale Kontrazeptiva wegen Kinder-wunsch abgesetzt, sollte direkt mit der Einnahme von Folsäure begonnen werden. Die Verhütungsmittel können nämlich zu einem entsprechenden Defizit führen.

● Zur allgemeinen Prophylaxe reichen 400–800 μg aus.

● Bei Verdacht auf einen Mangel oder bei leicht erhöhten Homozystein-Werten sind 1–2 mg zu geben.

● Bei einem nachgewiesenen Defizit, deutlich erhöhten Homozystein-Werten oder einer nicht ausreichenden Homozystein-Senkung unter der niedrigen Dosis (= 1–2 mg) sind mitunter 5 mg täglich erforderlich.

Präparate

▶ Tab. 7.8 Folsäure-Präparate (Auswahl).

Präparat Gehaltinmg

Rezept-pflicht

Folgamma Mono Tab-letten

5 nein

Fol Lichtenstein Tabletten 5 nein

Fol Injekt Lichtenstein 5 nein

Folsäure-biosyn Tabletten 5 nein

Folsäure-Hevert Tabletten 5 nein

Folsäure Hevert 5 mg/forte Injektionslösung

5/20 nein

Folsäure-Injektopas 5 nein

Folsan 0,4/5 Tabletten 0,4/5 nein

Folverlan 0,4/5 Tabletten 0,4/5 nein

aus: Schmiedel, QuickStart Nährstofftherapie (ISBN 9783830478195) © 2014 Karl F. Haug Verlag