verschiedene ganzheitliche lehr- und lernmethoden f¼r den ... ganzheitliche...  1...

Download Verschiedene ganzheitliche Lehr- und Lernmethoden f¼r den ... ganzheitliche...  1 Verschiedene ganzheitliche

Post on 24-Jan-2019

216 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

1

Verschiedene ganzheitliche Lehr- und Lernmethoden fr den Sprachenunterricht Der amerikanische Psychologe Carl Rogers, Mitbegrnder der humanistischen Psychologie, entwickelte Theorien darber, was denn die Hauptkriterien einer/s erfolgreichen Lehrenden sein mssen, um eine effektive Lernumgebung zu schaffen. Er kam zum Schluss, dass Respekt, Empathie und Authentizitt die Schlsselqualifikationen jedes Unterrichtenden sein sollten. Im Zuge der Geisteshaltung der Humanistischen Psychologie entstanden viele alternative Lernmethoden. In diesem Seminar erfahren sie anhand praktischer Beispiele Methoden wie: Community Language Learning, Silent Way, The Natural Approach, Desuggestopdie, Total Physical Response, Fremdsprachenwachstum, Task based learning. Ziel dieses Tages ist es, einen berblick ber die verschiedenen Methoden zu bekommen und persnliche "Highlights" der verschiedenen Anstze zu erfahren.

PI Nummer 2005w0053

Ort PI des Bundes, Carinagasse 11

Halbtage 2

Termin Mi 09.11.2005 von 8:30-17:30 Lehrbeauftragter Ludescher Franz

Anmeldungen 19 Inhaltsangabe Inhalte Seite Kursbeschreibung 1 Carl Rogers 2 Community Language Teaching

1. Block 5

Silent Way 7 Induktive Methode

2. Block 9

The Natural Approach 12 Desuggestopdie

3. Block 15

TPR Total Physical Response 20 Task Based Learning

4. Block 22

2

3

Carl Rogers Der amerikanische Psychotherapeut Carl Rogers begrndete in den 1940ern die "Klientenzentrierte Psychotherapie", die der individuellen Selbstverwirklichung einen entscheidenden Stellenwert einrumt. Carl R. Rogers lebte 1902 - 1987 in USA. Er gilt als Mitbegrnder der Humanistischen Psychologie und als Grnder des Personzentrierten Ansatzes, aus dem letztlich unter anderem die wissenschaftliche Gesprchspsychotherapie hervorgegangen ist. Auf der Basis des Personzentrierten Ansatzes entwickelte er Theorien zur Psychotherapie, Beratung, sowie ein pdagogisches Konzept. Sein Lebenswerk berlsst uns ein positives Menschenbild und einen konstruktiven politisch kulturellen Auftrag. Es geht in der Therapie darum, dem Menschen, der Hilfe sucht, zu helfen seine Probleme selbst zu lsen. Der Mensch soll als Architekt seines Schicksals fungieren. Der Therapeut vermeidet es, Ratschlge zu geben. Seine Aufgabe besteht in der Hauptsache darin, in einer entspannten Atmosphre den Klient zu ermutigen, ber seine Probleme ins Gesprch zu kommen. Dabei ist vor allem Offenheit und Authentizitt zum Gegenber von mageblicher Bedeutung fr den Erfolg. In der klientenzentrierten Gesprchspsychotherapie soll erzielt werden, dass der Mensch sich verstanden fhlt und aus diesem Gefhl heraus Vernderungen seines Leben stattfinden. Begriffe wie Empathie, Kongruenz und Wertschtzung sind in der Psychotherapie durch Rogers neu geprgt worden. Grundhaltung: Die Menschen sind im Grunde gut. Geisteskrankheit, Kriminalitt usw. sind nur Verdrehungen, Verzerrungen einer natrlichen Tendenz. Rogers sees people as basically good or healthy -- or at very least, not bad or ill. In other words, he sees mental health as the normal progression of life, and he sees mental illness, criminality, and other human problems, as distortions of that natural tendency.

bertragung auf den Unterricht

Was sind die Voraussetzungen fr gutes Lernen? Authentizitt (Realness in the facilitator of learning) Perhaps the most basic of these essential attitudes is realness or genuineness. When the facilitator is a real person, being what she is, entering into a relationship with the learner without presenting a front or a faade, she is much more likely to be effective. Vertrauen (Prizing, acceptance, trust) It is an acceptance of this other individual as a separate person, having worth in her own right. It is a basic trust - a belief that this other person is somehow fundamentally trustworthy What we are describing is a prizing of the learner as an imperfect human being with many feelings, many potentialities. Empathie (Empathetic understanding) The teacher has the ability to understand the students reactions from the inside. The students are simply understood not evaluated, not judged, simply understood from their own point of view, not the teachers. Prinzipien des Lehrens Wir knnen Lernen nur erleichtern. We cannot teach another person directly; we can only facilitate his learning.

4

Wir knnen nur in einer angstfreien Umgebung lernen The structure and organization of the self appears to become more rigid under threat; to relax its boundaries when completely free from threat... Hypothese. Die grundlegende Hypothese des Ansatzes von C. Rogers ist sehr einfach: Unter der Voraussetzung, dass eine hilfreiche Atmosphre geboten werden kann, die durch Ausstrahlung von Transparenz oder Echtheit, positiver Wertschtzung und dem Entgegenbringen von Verstndnis einer Person charakterisiert ist, bewegt sich jede Person, die diese Atmosphre auch wahrnimmt, auf einen Zustand hin, der am besten in C. Rogers' eigenen Worten wie folgt beschrieben werden kann: The other individual in the relationship:

will experience and understand aspects of himself which previously he has repressed; will find himself becoming better integrated, more able to function effectively; will become more similar to the person he would like to be; will be more self-directing and self-confident; will become more of a person, more unique and more self-expressive; will be more understanding, more acceptant of others; will be able to cope with the problems of life more adequately and more comfortably.

Prinzipien des Lernens 1) Menschen haben ein natrliches Lernpotential. 2) Lernen von Bedeutung findet statt, wenn der Schler glaubt, dass der Lernstoff wichtig fr

ihn und seine Interessen ist. 3) Die Lernprozesse, die fr das Selbst bedrohlich sind, werden leichter wahrgenommen und

aufgenommen, wenn uere Bedrohungen minimal sind. 4) Wenn die Bedrohung des Selbst gering ist, kann Erfahrung detailliert stattfinden und der

Lernvorgang kann weitergehen. 5) Viel Lernen von Bedeutung findet durch Handeln statt. 6) Lernen ist leichter, wenn der Schler Verantwortung fr den Lernprozess bernimmt. 7) Selbstttiges Lernen, das die ganze Persnlichkeit des Lerners - sowohl Gefhle als auch

Intellekt - einbezieht, ist am lngsten anhaltend und am allumfassendsten. 8) Unabhngigkeit, Kreativitt und Selbstvertrauen sind einfacher, wenn Selbstkritik und

Selbsteinschtzung von grerer Wichtigkeit sind als die Bewertung durch andere. 9) Das gesellschaftlich ntzlichste Lernen in der heutigen Welt ist lernen zu lernen, stndig

offen zu sein fr Erfahrungen und den Vernderungsprozess in die eigene Persnlichkeit aufzunehmen.

5

6

COMMUNITY LANGUAGE LEARNING SARD S... security (Sicherheit) Lernen kann nur in einer angstfreien Situation erfolgreich sein. A... attention (Aufmerksamkeit): Schlssel fr das Lernen R...retention (Speicherung). Wenn die ganze Person in den Lernprozess involviert ist, wird das Gespeicherte internalisiert und wird dabei Teil der Persnlichkeit. D... discrimination ( Unterscheidung): Auf dieser Stufe wird das Wissen mit einander vernetzt. Die Lernenden werden Mitglieder einer Gemeinschaft ihrer Mitstudierenden und deren Lehrer und lernen durch Interaktion mit den Mitgliedern der Gemeinschaft. Lernen kann nur in der Gemeinschaft erfolgreich sein. Die Studierenden sitzen im Kreis. Die Lehrperson (councilor) sitzt auerhalb. Die Studierenden bestimmen selbst, was sie lernen wollen. Die erwnschten Stze werden bersetzt und von den Lernenden auf einer Kassette aufgenommen. Diese Aufnahme bildet eine Unterrichtseinheit und bildet die Vorlage fr die Transkription. Beispiele: In wie weit reflektiert dieser Ansatz Carl Rogers Thesen? Was ich aus dieser Methode bernehmen knnte:

7

8

Grundidee: Die Lehrperson sollte so viel wie mglich im Klassenzimmer leise sein. Die Lernenden sollten sich so viel wie mglich in der Zielsprache unterhalten. Silence is considered the best vehicle for learning, because in silence students concentrate on the task to be accomplished. Hypothesen: Lernen wird erleichtert, wenn die Lernenden etwas entdecken oder kreieren (anstatt etwas

auswendig zu lernen und nur zu wiederholen) Lernen wird erleichtert, wenn im Lernprozess Bewegung zugelassen wird, indem Objekte

verschoben werden. (accompany physical objects) Lernen wird erleichtert, wenn Probleme mit dem Lernmaterial gelst werden (problem

solving involving the material to be learned) Materialien: Cuisinaire Stbchen, Fidel charts Wortschatzposter Lese- und Schreibbungen Zeigestab Beispiele : Grammatik

- Word Order - Fragen, Verneinungen - Zeiten (Farbkodierung, Time lines) - Prpositionen

Aussprache

- Betonung, Stress - Intonation

Geschichten erzhlen - Welche andere Arten der non-verbalen Korrektur gibt es noch ? In wie weit reflektiert dieser Ansatz Carl Rogers Thesen? Was ich aus dieser Methode bernehmen knnte:

9

10

Hilfe zur Selbsthilfe Es gibt im Grunde drei Techniken, den Studierenden bei der Problemlsung zu helfen.

Die generalisierende Situation (Generative situation) Die Lehrperson erstellt eine Situation, die es ermglicht, mehrere Beispielstze einer Struktur zu generalisieren. Aufgabe: Vergleicht die Verben des 1.

Textes mit jenen des 2. Textes.

Wie haben sie sich gendert? Gelenkte Entdeckung (Guided discovery) In den meisten Fllen handelt es sich hier um Zuordnungsbungen

11

Teaching differences between past simple and present perfect (Lehrperson schreibt folgende drei Satzpaare auf die Tafel) 1a Ive seen all of Jim Jarmuschs films. b

Recommended

View more >