teil iii umweltverträglichkeitsstudie 020712 ?· 5.3.6.3 ausgleichbarkeit bei eingriffen im sinne...

Download Teil III Umweltverträglichkeitsstudie 020712 ?· 5.3.6.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des…

Post on 25-Aug-2019

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • . Ausfertigung

    Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)

    Teil III –Umweltverträglichkeitsstudie

    Juli 2012

    Auftraggeber: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz–Betriebsstelle Süd (GBII) Rudolf-Steiner-Straße 5, 38120 Braunschweig

    Landschaftsplanerische Bearbeitung: Büro Prof. Dr. Kaiser–Arbeitsgruppe Land & Wasser Am Amtshof 18, 29355 Beedenbostel

  • 2 Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie ______________________________________________________________________________________________

    Projekt: Umbau der Talsperre Wendebach

    (Landkreis Göttingen) Teil III - Umweltverträglichkeitsstudie

    Bearbeitung

    SANDRA GRIMM, Dipl.-Ing. (FH)

    Prof. Dr. THOMAS KAISER, Landschaftsarchitekt und Dipl.-Forstwirt

    Kartendarstellungen

    YEN-MY VUONG, Bauzeichnerin

    Umfang: 239 Seiten, 8 Karten

    Planverfasser:

    Beedenbostel, den 2.07.2012 ........................gez. Kaiser................... Prof. Dr. Kaiser, Landschaftsarchitekt

    Titelbild: Ingenieurgesellschaft Heidt & Peters mbH

  • Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie 3 ______________________________________________________________________________________________

    Inhalt Seite

    I. EINLEITUNG 13

    1. Vorhaben, Methodik und Untersuchungsrahmen 13 1.1 Anlass und Aufgabenstellung 13 1.2 Methoden zur Ermittlung und Beschreibung der Umweltauswirkungen 16 1.2.1 Aufbau und konzeptionelles Vorgehen 16 1.2.2 Ermittlung des Untersuchungsrahmens 17 1.2.3 Bestandserfassungen und Funktionsbewertungen 17 1.2.4 Fachliche Beurteilung der Vorhabensauswirkungen 20 1.3 Beschreibung des Vorhabens und seiner umweltrelevanten Einflussfaktoren 20 1.3.1 Merkmale des Vorhabens 20 1.3.2 Alternativen 28 1.3.3 Folgeaktivitäten 28 1.3.4 Lebenszyklus und Vorhabensphasen 28 1.4 Darstellung des Untersuchungsrahmens 29 1.4.1 Potenzielle Wirkungspfade des Vorhabens 30 1.4.2 Abgrenzung des Untersuchungsgebietes 39 1.4.3 Untersuchungsinhalte und -tiefe 42 1.4.4 Zeitliche Abgrenzung der Untersuchungen 46 1.4.5 Scoping-Termin gemäß § 5 UVPG 46

    II. RAUMANALYSE 47

    2. Kurzbeschreibung des Untersuchungsgebietes sowie vorhandene Planungen und Vorgaben 47

    2.1 Lage und natürliche Gegebenheiten 47 2.2 Nutzungen 47 2.3 Ziele der Raum- und Bauleitplanungen sowie der Landschaftsplanung 48 2.3.1 Raum- und Landesplanung 48 2.3.2 Bauleitplanung 49 2.3.3 Landschaftsplanung und Naturschutzprogramme 49 2.4 Für die Umweltverträglichkeitsprüfung relevante Einzelvorhaben 53 2.5 Schutzgebiete 53

    3. Umwelt und ihre Bestandteile (Schutzgüter) 56 3.1 Menschen 56 3.1.1 Bestandssituation 57 3.1.2 Vorbelastungen und Funktionsbewertung 57 3.1.3 Rechtlicher Status 58 3.2 Tiere als Teil der biologischen Vielfalt 59 3.2.1 Bestandssituation 59 3.2.2 Vorbelastungen 79 3.2.3 Funktionsbewertung 80 3.2.4 Rechtlicher Status 82 3.2.5 Zusammenfassende Darstellung 83

  • 4 Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie ______________________________________________________________________________________________

    Seite

    3.3 Pflanzen als Teil der biologischen Vielfalt 85 3.3.1 Bestandssituation 85 3.3.2 Vorbelastungen 90 3.3.3 Funktionsbewertung 91 3.3.4 Rechtlicher Status 95 3.3.5 Zusammenfassende Darstellung 96 3.4 Boden 97 3.4.1 Bestandssituation 97 3.4.2 Vorbelastungen 98 3.4.3 Funktionsbewertung 98 3.4.4 Rechtlicher Status 101 3.4.5 Zusammenfassende Darstellung 102 3.5 Wasser 101 3.5.1 Bestandssituation 103 3.5.2 Vorbelastungen 106 3.5.3 Funktionsbewertung 107 3.5.4 Rechtlicher Status 109 3.5.5 Zusammenfassende Darstellung 109 3.6 Klima und Luft 111 3.7 Landschaft 112 3.7.1 Bestandssituation 112 3.7.2 Vorbelastungen und Bewertung 113 3.7.3 Rechtlicher Status 116 3.7.4 Zusammenfassende Darstellung 117 3.8 Kultur- und sonstige Sachgüter 118 3.8.1 Bestandssituation und Bewertung 118 3.8.2 Rechtlicher Status 119 3.9 Wechselwirkungen zwischen den Schutzgütern 120

    4. Bereiche unterschiedlicher Konfliktdichte (Raumwiderstand) 121 4.1 Raumwiderstand 121 4.1.1 Methodische Hinweise 121 4.1.2 Vorhabensspezifische Empfindlichkeiten 121 4.1.3 Bereiche unterschiedlicher Konfliktdichte 124 4.2 Hinweise zur räumlichen Anordnung des Vorhabens und zur sonstigen

    Optimierung der Planung 125

    III. AUSWIRKUNGSPROGNOSE UND SCHUTZGUTÜBERGREIFENDE GESAMT- EINSCHÄTZUNG 126

    5. Auswirkungsprognose 126 5.1 Hinweise zur Methode 126 5.2 Beschreibung des Vorhabens sowie der Vorkehrungen zur Vermeidung und

    Verminderung nachteiliger Umweltauswirkungen 129 5.2.1 Entwicklungsprognose des Umweltzustandes ohne Verwirklichung des

    Vorhabens (Null-Variante) 129

  • Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie 5 ______________________________________________________________________________________________

    Seite

    5.2.2 Vorkehrungen zur Vermeidung und Verminderung nachteiliger Umweltaus- wirkungen des Vorhabens 130

    5.3 Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen 132 5.3.1 Schutzgut Menschen 132 5.3.1.1 Beschreibung der Auswirkungen 132 5.3.1.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 134 5.3.2 Schutzgut Tiere als Teil der biologischen Vielfalt 135 5.3.2.1 Beschreibung der Auswirkungen 135 5.3.2.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 142 5.3.2.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 146 5.3.2.4 Erfordernis des Ersatzes bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 146 5.3.3 Schutzgut Pflanzen als Teil der biologischen Vielfalt 145 5.3.3.1 Beschreibung der Auswirkungen 145 5.3.3.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 147 5.3.3.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 155 5.3.3.4 Erfordernis des Ersatzes bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 156 5.3.4 Schutzgut Boden 157 5.3.4.1 Beschreibung der Auswirkungen 157 5.3.4.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 158 5.3.4.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 159 5.3.4.4 Erfordernis des Ersatzes bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 159 5.3.5 Schutzgut Wasser 160 5.3.5.1 Beschreibung der Auswirkungen 160 5.3.5.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 161 5.3.5.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 162 5.3.5.4 Erfordernis des Ersatzes bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 162 5.3.6 Schutzgut Landschaft 163 5.3.6.1 Beschreibung der Auswirkungen 163 5.3.6.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 164 5.3.6.3 Ausgleichbarkeit bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 166 5.3.6.4 Erfordernis des Ersatzes bei Eingriffen im Sinne des Naturschutzrechts 166 5.3.7 Schutzgut Kultur- und sonstige Sachgüter 167 5.3.7.1 Beschreibung der Auswirkungen 167 5.3.7.2 Vorschlag zur Bewertung der nachteiligen Umweltauswirkungen auf das

    Schutzgut 167

    6. Schutzgutübergreifende Ergebnisdarstellung 169

  • 6 Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie ______________________________________________________________________________________________

    Seite

    IV. SCHLUSS 170

    7. Hinweise auf aufgetretene Schwierigkeiten bei der Zusammenstellung der Angaben und auf bestehende Wissenslücken 170

    8. Allgemein verständliche Zusammenfassung 170

    9. Quellenverzeichnis 178 9.1 Literatur 178 9.2 Rechtsgrundlagen und Gerichtsentscheidungen 186

    V. ANHANG 188

    A1. Erläuterung der Methode der Bewertung der Artvorkommen bei den Schutzgütern Tiere und Pflanzen 188

    A2. Schutzgut Tiere 197 A2.1 Brutvögel sowie Rast- und Gastvögel 197 A2.2 Lurche 199 A2.3 Heuschrecken 203 A2.4 Tag- und Nachtfalter 205 A2.5 Libellen 208 A2.6 Fische und Rundmäuler 212 A2.7 Limnofauna 214 A2.8 Daten der faunistischen Bestandserfassung 2007 mit Ergänzungen 220

    A3. Schutzgut Pflanzen 232 A3.1 Biotoptypen 235 A3.2 Farn- und Blütenpflanzen der Roten Liste 238

  • Umbau der Talsperre Wendebach (Landkreis Göttingen)–Umweltverträglichkeitsstudie 7 ______________________________________________________________________________________________

    Verzeichnis der Tabellen Seite

    Tab. 1-1: Fundstellen der gemäß § 6 UVPG beizubringenden Angaben zum Vorhaben. 19

    Tab. 1-2: Merkmale des Vorhabens gemäß § 6 UVPG. 26

    Tab. 1-3: Differenzierung des Vorhabens in Lebensphasen, Teilvorhaben und Vorha- benszustände. 29

    Tab. 1-4: Mögliche vorhabensbedingte Wirkfaktoren, Wirkungspfade und Auswirkun- gen. 31

    Tab. 1-5: Schutzgutspezifischer Daten- und Erhebungsbedarf. 42

    Tab. 2-1: Schutz- und entwicklungsbedürftige Ökosystemtypen im Bereich „Weser- und Leinebergland“ 52

    Tab. 3-1: Im Rahmen der Brutvogelerfassung 2007 nachgewiesenen sowie weitere auftretende Arten der Roten Liste und der Vogelschutzrichtlinie und deren Häufigkeit. 61

    Tab. 3-2: Im Untersuchungsgebiet nachgewiesene Lurcharten mit Angaben zur Gefährdung und zum Schutzstatus. 64

    Tab. 3-3: Im Untersuchungsraum nachgewiesene Heuschreckenarten mit Angaben zur Gefährdung und zum Schutzstatus. 65

    Tab. 3-4: Im Untersuchungsraum nachgewiesene Libellen mit Angaben zur Gefährdung und zum Schutzstatus. 67

    Tab. 3-5: Im Untersuchungsraum nachgewiesene Tag- und Nachtfalter mit Angaben zur Gefährdung und

Recommended

View more >