salzburg tennis 4/2008

Download Salzburg Tennis 4/2008

Post on 24-Mar-2016

233 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Zeitschrift des Salzburger Tennisverbandes

TRANSCRIPT

  • SalzburgTennis

    SalzburgTennis

    STV

    42008

    Seiten 1

    320

    Patrick Telawetz derzeit

    Salzburgs Nr.1

    JAHRESBE

    RICHT 2008

    Sparkasse Jugend Liga:

    TC Zell am Seeerobert die TitelU12 + B U15 Seite 11

    Die Hobby-Bewerbe boomen:

    Alle Aktivittenund Sieger imberblick Seiten 16+17

  • Fr alle Flle: Unsere attraktiven Sparangebote.

    www.sparkasse.at

    Mit Sicherheit ertragreich sparen. Ob tglich verfgbar oder gebunden, ob mit Ansparplan oder als einmaligeVeranlagung, ob als klassisches Sparbuch oder bequeme Sparkarte. Bei uns nden Sie garantiert die passendeSparform. Informieren Sie sich bei Ihrem Kundenbetreuer, im Internet oder unter 05 0100 - 50500.

    Wir beraten

    Sie gerne!

  • 4 2008 3SalzburgTennisSalzburgTenniswww.salzburgtennis.at

    Impressum:Medieninhaber und Herausgeber:Salzburger Tennisverband A-5400 Hallein Hartmannweg 4 Telefon (0 62 45) 88 3 00Fax (06245) 88300-20 E-Mail stv@salzburgtennis.at Homepage www.salzburgtennis.atMeisterschaft http://stv.austria.liga.nu Gesamtherstellung: Offset 5020 Druckerei & VerlagGesmbH Redaktion: Peter Bazzanella, Erich Mild fdIv: Erich Mild

    Liebe Tennisfreunde!

    Eine Sommersaison ist zu Ende gegan-gen, der schne Oktober hat die Aus-bung des Tennissports bis Allerheiligenermglicht ein Ausgleich fr so manchenverregneten Sommertag und einen kaltenSeptember.Bis vor einigen Jahren war der Herbst fr Tennis eine toteSaison, doch das ist vorbei. Besonders im Breitensport-bereich folgt eine Veranstaltung der anderen. Die Sieger desHobbycups werden gefeiert, die Betriebstennis-Meister-schaften wurden von Manfred Schmller zu neuem Lebenerweckt, im Oktober wurden die Sieger der Salzburger Club-meister ermittelt. Besonders zwei Neuerungen sorgen frstndig steigende Teilnehmerzahlen: Einerseits die Austra-gung in verschiedenen Spielstrke-Kategorien, sodass alleTeilnehmerInnen die Chance haben, ihren Bewerb auch zugewinnen oder zumindest einige Siege zu erringen. Anderer-seits die Regionalisierung der Bewerbe, die z.B. bei denMeisterschaften der ber 35-jhrigen voll eingeschlagen hat.Durch die Austragung in drei Regionalturnieren im Pinzgau,Pongau und Flachgau wurden viele SpielerInnen angelockt,die noch nie an Landesmeisterschaften teilnahmen. Fr dieFinalisten dieser Vor-Bewerbe war es eine Ehrensache, zuden Finalspielen mit den Top-Gereihten der Rangliste zukommen. Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen,das Organisationsteam mit Manfred Schmller an der Spitzehat hier einen sehr erfolgreichen Weg beschritten.Im Kindertennis mchte ich noch einmal an alle Vereinsverant-wortlichen appellieren, den Kindern durch das Spielen im Klein-feld und mit angepassten Bllen (Softschaum, Methodik-blle) Erfolgserlebnisse zu erleichtern. Der Unterschied fr 812-jhrige ist gewaltig, diese Chance, Tennis mit Begeisterungund Freude spielen zu knnen, darf nicht verpasst werden.Zu unseren SpitzenspielerInnen mchte ich positiv anmer-ken, dass bei den Herren die Kluft zur nationalen Spitze klei-ner geworden ist. Bei den Damen mssen wir noch etwasmehr Geduld aufbringen. Ein Durchbruch wird jedoch nurgelingen, wenn in allen Teilbereichen absolut professionellgearbeitet wird. Unser, in der Arbeit mit Top-SpielerInnen,erfahrener LV-Trainer Mike Andreason bietet allen seinen Ratan genutzt muss dieses Angebot jedoch von jedem bzw.jeder selbst werden.Ich wnsche Ihnen bei den vielen Winterbewerben, bei Ihremwchentlichen Abo und beim gemtlichen Spielen mitFreunden viel Spa beim Tennis.

    Mit freundlichen GrenJohann Haidner, Prsident

    Patrick Telawetz ist derzeit Salzburgserfolgreichster Tennisspieler. Der Saal-bacher, der in der Herren-Superliga frden 1. STC Stiegl spielt, gewann am20. Oktober das 1. Turnier des 28. Salz-burger Tennis-Wintercups und ist dieNr. 13 der aktuellen sterreichischenRangliste! (Foto: Klaus Vorreiter)

    InhaltsbersichtJBF: Die ersten 3 ATP-Punkte schafft Daniel Geib ..................... 5Salzburgs erfolgreiche Punktejger ............................................ 7News von Stephanie Vock und Christina Auer .......................... 91. STC Stiegl Vizemeister 2008 in der Damen Superliga ........ 9Sparkasse Jugend Liga:TC Zell am See erobert die Titel U12 und Burschen U15 ........ 11LM Jugend outdoor: Die Fhrlings schlugen zu! ...................... 11

    Jahresbericht 01.11.2007- 31.10.2008

    Bericht des Prsidenten - Johann Haidner .............................. 13Bericht Turnierreferat - Harry Westreicher.................................. 14Bericht Lehrreferat - MMag. Johannes Landlinger ................... 15Bericht Jugend - M. Andreason, MMag. J. Landlinger ............ 15Bericht Vereinsservice/Breitensport - Mag. Manfred Schmller .. 16Bericht Seniorenreferat - Gnther Adlgasser ............................ 18Bericht Schiedsrichterreferat - Doris Feninger .......................... 18Bericht Schultennisreferat - Herbert Kleber .............................. 19Bericht ffentlichkeitsreferat - Peter Bazzanella ....................... 19Salzburger Landesmeister 2008 .............................................. 20

    Seriensieger beim Sparkasse Jugend Cup 2008 ..................... 233Bezirks-Jugendcup: Der Start ins Turniergeschehen ............. 23Positive Selbstgesprche - eine Artikelserievon Michael Andreason und Thomas Iser, Teil 2 ...................... 25Landesmeisterschaften ber 35:Voller Erfolg fr neuen Modus .................................................. 27Citroen Wenger Team-Winter-Cup startet im November ......... 27Florian Kssner/Stefan Klammer auf Gras erfolgreich .............. 28Salzburger Clubmeister in Kstendorf ermittelt ..................... 29Platz sieben beim U10-Teamcup 2008 .................................... 29Meisterschaftsrunden 2009 NEU: Damen 35, 45, 55 ........... 31Veranstaltungen und Turniere17. Oktober 2008 03. April 2009 .......................................... 31

    InserentenverzeichnisSalzburger Sparkasse (www.salzburg.sparkasse.at) .................. 2Wilson Austria (www.wilson.com) ............................................... 4erima teamsport GmbH (www.erima.at) ..................................... 6BB Personenverkehr AG (oebb.at) .......................................... 8Bio Austria - Salzburg (www.bio-austria.at) .............................. 10Vita Club (www.vitaclub.at) ....................................................... 10Groglockner Hochalpenstraen AG (www.grossglockner.at) ... 12Computer Center Lorentschitsch (www.lorentschitsch.at) ...... 12Autohaus Citroen Wenger (www.citroen-wenger.at) ................. 21Romantikhotel Gmachl (www.gmachl.com) ............................. 21DIE WOHNWERKSTATT (www.dieWohnwerkstatt.at) .............. 22Hannes Zischka Sportreisen (www.zischka.at) ......................... 22UNIQA / SALZBURGER -Ihr Landesversicherer (www.salzburger.biz) .............................. 24Alpine (www.alpine.at) .............................................................. 24Bet-at-Home (www.bet-at-home.com) .................................... 26Scotts Celaflor GmbH (www.scotts.at) ..................................... 28Postbus (www.postbus.at) ....................................................... 30doppelpack kommunikationsdesign (www.doppelpack.com) ... 30Offset 5020 (www.offset5020.at) .............................................. 32

  • 4 2008 5SalzburgTennisSalzburgTenniswww.salzburgtennis.at

    John-Bader-FrderprogrammDie ersten 3 ATP-Punkte schafft Daniel Geib

    Ein wichtiger Bestandsteil des Leistungszen-trums Rif sind die betreuten Turnierreisen.Dank des John Bader Frderprogramms(JBF) haben wir jetzt die Mglichkeit, unserelteren Spieler auch auf internationalenFuture-Turnieren zu betreuen. Diese Turnieresind gewhnlich die ersten, in denen dieSpieler um Weltranglistenpunkte kmpfen,also der Einstieg ins Profi-Geschft. MitDaniel Geib, Max Pichelstorfer, SebastianKollmann, Max Pongratz, Gabriel Schmidt,Patrick Eichler, Markus Weiglhofer undFlorian Farnleitner on board rollte der STV-Bus 2008 etliche Kilometer in Kroatien, inder Slowakei und in sterreich.

    Von Johannes Landlinger

    John Bader, grozgiger Frderer der SalzburgerTennisjugend (Foto: privat)

    Sebastian Kollmann (links) und Max Pichelstorfer (Foto: STV)

    Daniel Geib (Foto: Bazzanella)

    Das Faktum, dass unsere LZ-Jugendlichennoch einen weiten Weg vor sich haben,bevor sie ernsthaft um Weltranglistpunktemitspielen knnen, ist uns sehr wohl be-kannt. Trotzdem hat Daniel Geib dem Restdes Teams gezeigt, wie mit konstantemGrundlinienspiel Matches gewonnen werdenknnen und insgesamt 3 ATP-Punkte er-gattert. Mit der groen Anzahl an insgesamtgespielten Partien hat er auerdem sehr vielMatchpraxis gesammelt. Die Trainer desSTV hoffen, dass sich dieser Erfolg positivauf das ganze Team auswirkt.

    3-Jahresplanung fr Teilnehmer amJohn-Bader-FrderprogrammJahr 1: Der Spieler kann Erfahrungen sammeln, gut mitspielen und vielleicht die eineoder andere Partie gewinnen. Wichtig ist, dass er viel lernt und versteht, woran er inZukunft arbeiten muss, um auf diesem Niveau bestehen zu knnen.

    Jahr 2: Der Spieler soll aufgrund seiner im Vorjahr gemachten Erfahrungen und Ver-besserungen in der Lage sein, sich bei dem einen oder anderen Future-Turnier fr dasHauptfeld zu qualifizieren.

    Jahr 3: Der Spieler holt aufgrund seiner krperlichen, spielerischen und mental gefest-igten Verfassung mehrere ATP-Punkte!

    Besondere Talente mchten wir auch schon in einem frheren Stadium der Tennis-karriere untersttzen. Das ist auch ganz im Sinne von John Bader, der eine lngerfristigeAufbauarbeit grozgig ermglicht.

    Der grte Erfolg auf nationaler Ebene warenheuer die U18 Staatsmeisterschaften, beidenen Sebastian Kollmann und Max Pichel-storfer gro aufspielten. Sebastian erreichteim Einzel das Halbfinale und gewann auer-dem mit seinem Trainingskolleg