portfolio 2009

Download Portfolio 2009

If you can't read please download the document

Post on 11-Mar-2016

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Beatriz Cockburn's Designwork

TRANSCRIPT

  • Brie

    fwaa

    geSc

    hran

    kK

    note

    nV

    asen

    aus

    Gie

    to

    nCV

  • Brie

    fwaa

    geSc

    hran

    kK

    note

    nV

    asen

    aus

    Gie

    to

    n

    Diplom Designer KH

    Apr. 2009 - Okt. 2009

    Jul. 2004 - heute

    Sept. 2006 - Feb. 2007

    Nov. - Dez. 2005

    Apr. 2003 - Jul. 2004

    Sept. 1999 - Mrz 2000

    Aug. 1998 - Aug. 1999

    Feb. 1997 - Jul. 1998

    Jan. 1997 - Mrz 1997

    Okt. 2001 - Aug. 2008

    Berufserfahrung

    Ausbildung und Schule

    Persnliche Daten

    Geburtsdatum:

    Geburtsort:

    Staatsangehrigkeit:

    Familienstand:

    Eltern:

    Industrial Designer fr die WiTech Engineering bei der Volkswagen AG in Wolfsburg im Bereich Mobilittsforschung

    Wein- und Lebensmittelberatin und Kellnerin bei La Vigna e.K., Fachhandel fr italienische Weine, Lebensmittel und Spezialitten

    Praktikum im Bereich Industrial- und Kommunikationsdesign bei Logoform, Designagentur in Braunschweig

    Studentische Hilfskraft bei der Technischen Universitt in Braun-schweig fr das Projekt Kontaktbuch fr Erstsemester

    Tutorin fr verschiedene Professoren an der Hochschule fr Bilden-de Knste in Braunschweig

    Deutschlehrerin (Deutsch als Fremdsprache) bei PROEDI Sprachen-institut in Lima, Per

    Au-Pair-Mdchen bei der Familie Giebel-Michal in Braunschweig. Erwerb des Kleinen Deutschen Sprachdiploms des Goethe-Instituts

    Deutschlehrerin (Nachhilfelehrerin) fr Deutsch als Fremdspra-che fr Schlerinnen der Colegio Santa Ursula in Lima, Per (Auf Empfehlung von Deutschlehrerinen der Schule an die Eltern der Schulerinnen)

    Empfngerin im Infostand der Kunstgalerie der Telefnica del Per (der peruanischen Telefongesellschaft) whrend einer Kunstausstel-lung dort

    Hochschule fr Bildende Knste BraunschweigIndustrial Design (Diplomstudiengang)

    12. Februar 1980

    Lima, Per

    Peruanisch

    Ledig

    Jos Ricardo Cockburn Rivadeneira und Beatriz Consuelo Chaparro de Cockburn (geb. Chaparro Meneses)

    Mara Beatriz Cockburn Chaparro

    CV

  • Sept. 2000 - Jul. 2001

    Mrz 1985 - Nov. 1996

    Microsoft OfficeAdobe CS3 und CS4FreeHand MXRhinoceros 4(3D-Modellierprogramm)Cinema 4D (Render-Programm)

    Seit 1994

    SpanischDeutschEnglisch

    FranzsischPortugiesisch

    Portfolio onlineDiplom online

    EDV- und Sprachkenntnisse

    Profile im Internet

    Niederschsisches Studienkolleg fr Auslndische Studierende Hannover: Erwerb der fr das Hochschulstudium notwendigen Allgemeinen Hochschulreife

    Colegio Santa Ursula (Lima, Per)Peruanischer Schulabschluss

    Stndig in AnwendungStndig in AnwendungStndig in AnwendungRegelmig in Anwendung

    Regelmig in Anwendung

    Schreibmaschine bzw. PC mit 10-Finger-Blindsystem

    MutterspracheSehr gut (Kleines Deutsches Sprachdiplom des Goethe-Instituts)Sehr gut (Advanced - Einstufung des Sprachenzentrums derTechnischen Universitt Braunschweig)AnfngerkenntnisseAnfngerkenntnisse

    http://www.coroflot.com/bea_cockburnhttp://issuu.com/bea_cockburn

  • Brie

    fwaa

    geBu

    chbi

    nden

    Schr

    ank

    Kno

    ten

    Vas

    en a

    us G

    ie

    ton

    Im Grundstudium an der HBK (in den ersten zwei Semestern) sind im Rahmen des Seminars Gips-formenbau/Keramik diese Gietonvasen entstanden, um Gietontechniken und Gipstechnniken auszuprobieren und zu erlernen und mit den Materialien Gips und Ton vertraut zu werden.

    Nach dem Guverfahren wurde zunchst einmal eine Positivform aus Gips angefertigt, diese wur-de dann in Ton eingebettet und mehrmals (4 Mal) abgeformt, um aus dieser Positivform wiederum teilbare Elemente einer Negativform herstellen zu knnen. Diese Negativform konnte dann zu-sammengefgt und der Gieton hineingegossen werden. Je nach erwnschter Wandstrke wurde der Gieton in der Negativform drinnen gelassen, danach wurde der restliche Ton in ein Behltnis geleert. Wenn die Vase fest genug war, wurde die Form auseinandergebaut und die Vase konnte behutsam aus der Form herausgenommen werden. Kleine Korrekturen und Verbesserungen konn-ten bei der noch weichen Tonvase vorgenommen werden. Danach bekam die Vase die erwnschte Glasur und wurde gebrannt.

    Beschreibung:

    Projektname:

    Status:

    Zeitraum:

    Vasen aus Gieton

    Grundstudiumentwurf

    Arbeit entstand whrend der ersten Semester an der HBK(WS 2001-2002, SS 2002)

  • Brie

    fwaa

    ge: :

    MuL

    o :

    :Bu

    chbi

    nden

    Schr

    ank

    Kno

    ten

    Dieser Knoten ist das Endprodukt des Seminars Grundlagen der dreidimensionalen Gestaltung. Ziel dieses Seminars war, eine plastische Studie zum Thema Verzweigungen, Profile, Knoten zu entwickeln und dessen Gestaltungszusammenhnge zu untersuchen. Darber hinaus sollte die Studie als Modell ausgearbeitet werden. Die Beschftigung mit Form, Ansichten, Symmetrie, Asym-metrie, Kurven- und Flchenverlufen stand im Mittelpunkt des Projekts.

    Bei meinem Entwurf stand die Analyse der Archimedischen Spirale im Vordergrund. Inspiration fand ich in unzhligen Naturkrpern und -formen, die diese Spirale in ihrer Gestalt aufweisen.

    Beschreibung:

    Projektname:

    Status:

    Zeitraum:

    Knoten

    Seminarentwurf

    Arbeit entstand whrend des 3. Semesters an der HBK (WS 2002-2003)

  • Brie

    fwaa

    geIn

    nenr

    aum

    Kon

    zept

    : : M

    uLo

    : :

    Buch

    bind

    enSc

    hran

    k

    Dieser kleine Schrank entstand im Zusammenhang eines Pflichtwerkstattkurses in der Tischlerei der HBK. Ziel dieses Kurses war, sich sowohl mit dem Material Holz vertraut zu machen als auch mit den Maschinen, Werkzeugen und Vorrichtungen, die dazu bentigt werden, um das Material zu bearbeiten.

    Das genaue Bemaen der Einzelteile sollte in diesem Kurs gebt werden, um sie dann passig zu einem Mbelstck zusammenzubauen. Wegen der materialwahl fr den kleinen Schrank (Buche, furniert) erlernte ich im Kurs auch das Furnieren von Kanten und kleinen Flchen.

    Der Schrank verfgt ber Stauraum durch drei Schubladen und drei offene Fcher, die abwechselnd an der Front angeordnet sind. Auerdem befindet sich auf der Schrankoberflche eine rechteckige Aussparung, die fr Stifte und hnliche Werkzeuge benutzt werden kann.

    Untersttzt durch Kurse in der Kunststoff-, Modellbau- und Metallwerkstatt sollten wir Studieren-de uns mit technischen Grundlagen und dem Umgang mit Werkzeug, Maschinen und Materialien auseinandersetzen.

    Beschreibung:

    Projektname:

    Status:

    Zeitraum:

    Schrank

    Prfungsobjekt - Werkstattskurs Holz

    Arbeit entstand whrend der vorlesungsfreien Zeit zwischen dem zweiten und dritten Semester an der HBK (Sommer 2002)

  • the

    coff

    ee c

    ase

    Inne

    nrau

    mK

    onze

    pt: :

    MuL

    o :

    :Bu

    chbi

    nden

    Brie

    fwaa

    ge

    Aufgabe war, eine Briefwaage fr Unternehmen und Firmen zu entwickeln, die an ihre Kunden klei-ne Werbegeschenke weitergeben wollten.

    Durch einen Schlsselring wird die Briefwaage am Schlsselbund befestigt und wird somit immer mitgenommen und ist dadurch immer greifnah. Das durchsichtige Kunststoffrhrchen kann mit firmeneigener Werbung bedruckt oder gefrst werden.

    Um das Gewicht eines Briefes zu berprfen, muss es am orangenen Stpsel gezogen werden. Der Brief wird am kleinen Schlitz am unteren Ende des Stpsels befestigt. Die Farbe des Gummifadens dient zur Erkennung des Gewichts - reicht das Weie ber den Rhrchenrand hinaus, ist der Brief schwerer als 20g. Befindet sich das Gewicht aber innerhalb des schwarzen Bereichs, so kann der Brief fr 0,55EUR frankiert werden.

    Beschreibung:

    Projektname:

    Status:

    Zeitraum:

    Briefwaage

    Grundstudiumsprojekt

    Arbeit entstand whrend des 4. Semesters an der HBK (SS 2003)

  • Hol

    zwer

    ksto

    ffe

    the

    coff

    ee c

    ase

    Inne

    nrau

    mK

    onze

    pt: :

    MuL

    o :

    :Bu

    chbi

    nden

    Die hier abgebildeten Bcher entstanden durch Neugierde und Interesse an Kursen des Angebots fr das damalige Diplomstudienfach Kommunikationsdesign.

    Ziel dieses ersten Werkstattkurses war, das so genannte Lumbecken (Klebebinden), das Fadenbin-den und das Anfertigen von Buchumschlgen zu erlernen. Der Student sollte sich bei den Kursen in der Papierwerkstatt mit den Prozessen der Buch-, Schuber-, Kisten- Leporello- und Heftenherstel-lung (unter vielem Anderen!) vertraut machen und lernen, wie wichtig es bei der Bearbeitung von Papier ist, auf den Milimeter genau zu arbeiten.

    Whrend meiner Studienzeit in der HBK habe ich die Papierwerkstatt fter besucht und dort gear-beitet und so verschiedene Vorgehensweisen fr das Anfertigen von Buchprodukten und hnliches zu Gesicht bekommen. Das dort Kennengelernte und Erlernte war stndige Quelle fr Inspirationen zum Gestalten und Binden meiner Arbeitsdokumentationen.

    Beschreibung:

    Projektname:

    Status:

    Zeitraum:

    Buchbinden

    Werkstattkurs in der Papierwerkstatt der HBK

    Erste Arbeiten entstand whrend des 6. Semesters an der HBK (SS 2004). Weitere Arbeiten entstanden im Laufe der Studienzeit.

  • KD

    - P

    roje

    kte

    Hol

    zwer

    ksto

    ffe

    the

    coff

    ee c

    ase

    Inne

    nrau

    mK

    onze

    pt: :

    MuL

    o :

    :

    Unter dem Oberthema Sitzgelegenheit fr eine ausgewhlte Situation entwarf ich im Rahmen der Vordiplomarbeit eine Modulare Sitzgelegenheit fr Kindergrten: MuLo.

    MuLo besteht aus einem Hocker und einem Tischchen, die in Platt

Recommended

View more >