pneumologie – prisma der inneren medizinpneumologie- ?· 59. kongress der deutschen gesellschaft...

Download Pneumologie – Prisma der Inneren Medizinpneumologie- ?· 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für…

Post on 31-Aug-2018

216 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 59. Kongressder Deutschen Gesellschaft fr Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V.

    Pneumologie Prisma der Inneren Medizin

    14. 17. Mrz 2018Messe Dresden

    HAUPTPROGRAMM

  • 1

    ALL

    GEM

    EIN

    ES

    59. Kongressder Deutschen Gesellschaft fr Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V.

    Pneumologie Prisma der Inneren Medizin

    14. 17. Mrz 2018Messe Dresden

    HAUPTPROGRAMM

  • Inhaltsverzeichnis

    6 Gruworte

    10 Pneumologie im Prisma der Inneren Medizin

    11 Grundlagen der klinischen Pneumologie: Kurse fr Beginner

    12 Allgemeine organisatorische Hinweise

    14 Wissenschaftliche Programmgestaltung

    15 Organisatorische Hinweise fr Hauptreferenten und -referentinnen / Vorsitzende

    16 Registrierung und Kongressgebhren

    19 Elektronische Zertifizierung

    20 Prsentation der wissenschaftlichen Poster

    22 Anreise Dresden

    23 Angebot der Deutschen Bahn

    24 Vorstand der DGP 2017

    26 Wissenschaftlicher Beirat der DGP 2017

    27 Wissenschaftliche Sektionen der DGP 2017

    28 Arbeitsgruppen der DGP

    28 Fortbildungsakademie der DGP

    30 Sektionstreffen DGP 2018

    31 Gremiensitzungen Kongress 2018

    34 Pressekonferenzen Kongress 2018

    34 Empfang fr neue Mitglieder der DGP

    35 Preisverleihungen Kongress 2018

    36 Forschungspreise der DGP Preistrger 20102017

    40 Mittwoch, 14. Mrz 2018 44 Postgraduiertenkurse

    76 Kongresserffnung

    77 Sonderausstellung

    80 Donnerstag, 15. Mrz 2018 84 Keynote Lecture I: Gerd Antes

    118 Posterbegehungen

    132 Freitag, 16. Mrz 2018 135 Keynote Lecture II: Julian Nida-Rmelin

    166 Mitgliederversammlung der DGP 2018

    168 Posterbegehungen

    176 Samstag, 17. Mrz 2018 179 Keynote Lecture III: Walter McNicholas

    194 Posterbegehungen

    2

    ALL

    GEM

    EIN

    ES

  • Inhaltsverzeichnis

    197 Industriesymposien

    212 Patientenveranstaltung

    213 Kinderbetreuung

    214 Lungenlauf 2018

    215 Doc MediNight

    216 Orgelkonzert in der Kreuzkirche Dresden

    217 Gesellschaftsabend

    218 Das Deutsche Tuberkulose-Archiv & das DZK

    219 Dresden Kunst, Kultur & Sehenswrdigkeiten von Weltrang

    224 bernachten in Dresden

    227 bersichtsplan Messe und Brse Dresden

    228 Ausstellerverzeichnis

    230 Industrieausstellung Halle 2

    232 Industrieausstellung Halle 4

    233 Ausstellerverzeichnis Via Mobile 3 und 4

    234 Ausstellung Via Mobile 3 und 4

    235 Offenlegung Sponsoring gem FSA e.V.

    236 Inserentenverzeichnis

    237 Referentenverzeichnis

    Impressum

    Verantwortlich fr die wissenschaftlichen InhalteDr. med. Peter KardosLungenpraxis und Klinik Maingau vom Roten KreuzScheffelstrasse 33 | 60318 Frankfurt am Main

    Prof. Dr. med. Winfried J. RanderathKrankenhaus Bethanien gGmbHKlinik f. Pneumologie u. AllergologieZentrum fr Schlaf- und Beatmungsmedizin, SolingenInstitut fr Pneumologie an der Universitt zu KlnAufderhher Strae 169175 | 42699 Solingen

    Prof. Dr. med. Michael Pfeifer (fr die Programmkommission)Klinik DonaustaufZentrum fr PneumologieLudwigstrae 68 | 93093 DonaustaufundKlinik fr Pneumologie und konservative Intensiv-medizinKrankenhaus Barmherzige Brder RegensburgUniversittsklinikum RegensburgPrfeninger Strae 86 | 93049 Regensburg

    Kreativ AgenturLindgrn GmbH, Berlinwww.lindgruen-gmbh.comE-Mail: hallo@lindgruen-gmbh.com

    Verlag, Satz und HerstellungWecom Gesellschaft fr Kommunikation mbH & Co. KGLerchenkamp 11 | 31137 Hildesheim Tel.: +49 (0) 51 21 / 20 666-0 Fax: +49 (0) 51 21 / 20 666-12 E-Mail: info@we-com.deDer Verlag bernimmt keine Gewhr fr die Richtigkeit der Angaben.

    Herausgeber und GesamtkoordinationAgentur KONSENS GmbHStockumer Strae 30 | 59368 WerneTel.: +49 (0) 23 89 / 52 75-0Fax: +49 (0) 23 89 / 52 75-55E-Mail: dgp@agentur-konsens.de

    Fotonachweise Titelseite: Lindgrn GmbH auf Basis von Prof. Dr. med. Andreas C. Hocke (M.Sc.), Molekulare Bildgebung der Immunregulation, Charit - Universittsmedizin Berlin, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektio-logie & PneumologieSeite 131: #10727526 sculpies - istockphoto.com

    4

    ALL

    GEM

    EIN

    ES

  • Gruwort der Kongressprsidenten

    Wir laden Sie ein!

    Der 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft frPneumologie und Beatmungsmedizin ver-ndert das traditionelle Gesicht. Neue Formate ergnzen das Programm: Keynote Lectures, Grundlagen-Kurse fr Beginner, die das Fach kennenlernen mchten, spezielle Angebote der regionalen mitteldeutschen pneumologischen Gesellschaft und des Berufsverbandes der rt-lichen Pneumologen bieten ein Forum fr den Austausch und die Fortbildung von Allgemein-rzten und Internisten aus Dresden und Umge-bung.

    Gestalten Sie aktiv durch Ihre Teilnahme die geplanten Vernderungen!

    Wir mchten Ihre Aufmerksamkeit gerne auch auf unser Motto Pneumologie Prisma der in-neren Medizin lenken. Unsere interdisziplinren Prsidentensymposien gestalten wir gemeinsam

    mit ausgewiesenen Vertretern aus acht internis-tischen Teilgebieten. Einzelheiten hierzu und zu weiteren Highlights des Kongresses entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Seiten.

    Sehr gerne laden wir Sie erneut nach Dresden ein. Die ausgezeichneten Mglichkeiten des Kongresszentrums haben die Entscheidung leicht gemacht, den stlichen Kongressort und die westlichen Prsidenten zu vereinigen. Dresden spiegelt unsere Geschichte bis heute mit allen Licht- und Schattenseiten wider. Als Elbflo-renz einst weltberhmt macht Dresden diesem Namen heute wieder mit seinen einzigartigen historischen Bauten alle Ehre.

    Wir wnschen Ihnen einen schnen Aufent-halt in Dresden, in einer der schnsten Stdte Deutschlands, mit viel Informationsgewinn und interessanten kollegialen Gesprchen.

    IhrePeter Kardos und Winfried Randerath

    6

    ALL

    GEM

    EIN

    ES

  • Gruwort des Prsidenten der DGP

    Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Kolleginnen und Kollegen,

    der 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft fr Pneumologie und Beatmungsmedizin steht unter dem Motto Pneumologie Prisma der Inneren Medizin. Ich halte das Thema unserer Kongressprsidenten Peter Kardos und Winfried Randerath fr klug gewhlt, da es die Heraus-forderungen unseres Faches im Spektrum der Inneren Medizin thematisiert. Die Pneumo-logie hat in den letzten Jahren einen rasanten Wandel durchgemacht. Volkserkrankungen, wie die COPD und das Asthma bronchiale, chro-nische Atemwegsinfektionen, schlafbezogene Atmungsstrungen, als auch das Bronchialkarz-inom belegen die Dringlichkeit einer guten am-bulanten und stationren Versorgung. Darber hinaus altert unsere Gesellschaft zunehmend und damit werden u. a. Erkrankungen wie die chronische respiratorische Insuffizienz und die Indikationen zur Heimbeatmung deutlich weiter ansteigen.

    Das Altern unserer Gesellschaft macht aber leider auch nicht halt vor den Kolleginnen und Kolle-gen, die dieses Fach mit berzeugung betreiben und mit Einsatz in den Praxen und den Kranken-husern die Patientenversorgung gewhrleisten. Der Beruf des Arztes im Allgemeinen, und auch des Pneumologen ist eben nicht fr jeden jungen Menschen eine attraktive Berufsoption und wir mssen es als Fachgesellschaft, als Ausbilder und klinische Lehrer und als ttige rzte schaffen, den Nachwuchs fr unser Fach zu werben, um dem absehbaren strukturellen Mangel an motivierten jungen Kolleginnen und Kollegen entgegen zu wirken.

    Der diesjhrige Kongress ist experimentierfreu-dig! Die Zusammenarbeit mit den regionalen Fachgesellschaften, dem Berufsverband und den Allgemeinrzten und Internisten aus Dresden und Umgebung ist ein gutes Signal um unser Fach in der Breite weiter bekannt zu machen. Darber hinaus freue ich mich auf die interdis-ziplinren Symposien mit vielen internistischen Teilgebieten, die dem Thema des diesjhrigen Kongresses wohl am besten Ausdruck verleihen.

    Der DGP-Kongress ist die Jahresveranstaltung der wissenschaftlichen Fachgesellschaft der deut-schen Pneumologie. In diesem Sinne ist auch die Schaffung des Deutschen Zentrums fr Lungen-forschung eine herausragende Entwicklung der letzten Jahre, da sie den Forschungsstandpunkt Deutschland und die Qualitt pneumologischer Forschung in Deutschland mageblich beflgelt

    hat. Unser Kongress widmet sich von daher auch neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen bis in die theoretischen Grundlagen. Auf der anderen Seite sind wir uns als Fachgesellschaft darber im Klaren, dass ein Groteil unserer Mitglieder aus pneumologischen Praxen und Kliniken kommt und auf dem Kongress Themen zur Fort- und Weiterbildung, aber auch Diskussionen zur Be-rufspolitik im Groen und im Kleinen erwartet. Ich bin mir sicher, dass viele dieser Ansprche auf unserer diesjhrigen Tagung erfllt werden knnen und mchte jetzt schon anregen, dass Sie sich als Mitglieder auch in Zukunft aktiv in die Gestaltung Ihres Kongresses einmischen. Der Vorstand der DGP ist sehr offen fr Ideen und Vorschlge zum Jahreskongress!

    Ich danke an dieser Stelle besonders unseren Kongressprsidenten, die in hervorragender Zusammenarbeit in den letzten Monaten den Dresdener DGP-Kongress vorbereitet und durch Ihre Ideen stimuliert haben! Dresden ist eine wunderschne Stadt mit bewegter politischer Kultur, die ein aktives Auseinandersetzen aktuell ntig macht. Ich hoffe von daher, dass Sie neben Klinik und Wissenschaft auch die Gelegenheit zum persnlichen Dialog und zum Wandeln durch diese architektonische Perle an der Elbe haben werden.

    Ich danke allen fr Ihren groen Einsatz beim Zustandekommen unserer Jahrestagung und natrlich auch der Agentur KONSENS, die uns auch in diesem Jahr in bewhrter Weise organisa-torisch begleitet.

    Ich freue mich darauf, Sie in Dresden, im Mrz 2018, begren zu drfen.

Recommended

View more >