Mitgliederverzeichnis der Deutschen Entomologischen Gesellschaft

Download Mitgliederverzeichnis der Deutschen Entomologischen Gesellschaft

Post on 15-Aug-2016

219 views

Category:

Documents

4 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>176</p><p>Struktur and Tierwelt des Bodens fort . Das in 1750 in</p><p>am Nordhang des Patscherkofels gelegene Untersuchungs-</p><p>gebiet umfal3t aus Quarzphylliten hervorgegangene Braun-</p><p>erdebiden mit normaler Profilbildung . An fiinf Stand-</p><p>orten wurden Bodenstruktur and -tierwelt starker be-</p><p>stol3ener Weidestellen mit Weiden mit geringem Viehein-</p><p>trieb, nicht beweideten Almflachen and Weidewaldflachen</p><p>verglichen . Eine Ubersicht der physikalischen Werte gibt</p><p>Hohlraumvolumen, Wasserkapazitat, Luftkapazitiit, Volu-</p><p>mengewicht, Gliihverlust and pH-alert fur die funf Stand-</p><p>orte wieder; sie zeigt besonders deutlich eine Abnahme</p><p>von Hohlraumvolumen and Luftkapazitat mit zunehmen-</p><p>der Entwaldung and Bestol3ung . Die in je 11 Boden der</p><p>funf Standorte festgestellten Bodentiere zeigten eine enge</p><p>Beziehung zu diesen physikalisch-chemischen Daten : Die</p><p>Besiedlungsdichte lag am tiefsten auf den stark beweide-</p><p>ten Flachen in Almhuttennahe, stieg auf der schwach be-</p><p>weideten Wiese etwas an, nabm im Boden der Almmahd</p><p>weiter zu and lag am hi chsten im Almwaldboden . Die Ur-</p><p>sachen fur den Ruckgang der Bodentierwelt durch Ent-</p><p>waldung wie durch Beweidung werden eingehend disku-</p><p>tiert. Unter den gefundenen Bodentieren uberwogen Mil-</p><p>ben (Acarina), gefolgt von Collembolen, Nematoden and</p><p>Proturen, wahrend die ubrigen Tiergruppen nur spora-</p><p>disch auftraten .</p><p>Priesner</p><p>BIOLOGISCHE REGELUNG</p><p>Benassy, C. u. H. Bianchi : Sur L'Lcologie De Pro-</p><p>spaltella PerniciosiTower (Hym. Aphelinidae), Para-</p><p>site Specifique Importe De Quadraspidiotus Perniciosus</p><p>Comst. (Hom. Diaspedinae). Entomophaga V, 2, 5.165</p><p>bis 181 .</p><p>Die Hymenopteren Prospaltella perniciosi and P. fas-</p><p>ciata,beide Parasiten an der San Jose Schildlaus, wurden</p><p>im Gewachshaus an den Friichten von Citrullus vulgaris</p><p>gezilchtet. Mit Hilfe dieser fiber langereZeit durchge-</p><p>fiihrten Zuchten wurde es moglich, den Lebenszyklus der</p><p>beiden Parasiten unter verschiedenen mikroklimatiseben</p><p>Bedingungen zu studieren . Die Versuche wurden vor-</p><p>wiegend an Apfel- and Birnbaumen durchgefuhrt . Dabei</p><p>konnte festgestellt werden, daf3 P. perniciosi in der Gegend</p><p>von Lyon gute klimatische Bedingungen antrifft ; pro Jahr</p><p>treten hier 3-4 Generationen auf . Der Parasitierungs-</p><p>grad betragt an den sich in Diapause befindenden Larven</p><p>des ersten Stadiums des Wines bis zu 80/0 . Pafasciata</p><p>ist unter Laborbedingungen (27 C) P. perniciosi iiber-</p><p>legen, kann jedoch unter den in der Umgebung Lyons ge-</p><p>gebenen klimatischen Bedingungen den Winter nicht uber-</p><p>stehen . Aullerdem ist die Wirkung des erstgenannten Pa-</p><p>rasiten sehr unterschiedlich, da sein Lebenszyklus dem</p><p>seines Wirtes nicht genugend angepaflt ist .</p><p>V. Schefer-Immel</p><p>Wylie, H. G., 1960: Insect Parasites of the Winter Moth</p><p>Operophtera brumata (L .)(Lepidoptera: Geometridae)</p><p>In Western Europe. Entomophaga V, 2, S . 111-129 .</p><p>Es werden insgesamt 63 in Europa an Operophtera</p><p>brumata auftretende Parasitenarten behandelt ; ein Teil</p><p>von ihnen wurde vom Autor geziichtet, ein Teil ist nur</p><p>aus der Literatur bekaunt. 11 von ersteren Arten wurden</p><p>erstmalig als Parasiten von 0. brumata erhalten . Die auf-</p><p>gefiihrten Parasiten sind in Ei-, Raupen- and Puppenpara-</p><p>siten aufgegliedert and umfassen Hymenopteren and Dip-</p><p>teren. Uber die Biologic der vom Autor selbst geziich-</p><p>teten Arten wird jeweils eine kurze Ubersicht gegeben .</p><p>V. Schefer-Immel</p><p>Junnikkala, E . : Life History and Insect Enemies of Hypo-</p><p>nomeuta malinellus Zell. (Lep., Hyponomeutidae) in</p><p>Finland. Annales Zoologicae Fennicae 'Vanamo' To . 21,</p><p>1, S.1-44 .</p><p>Es wird zunachst ein Uberblick uber die Biologic von</p><p>Hyponomeuta malinellus and einiger ihr verwandter</p><p>Arten (H. evonymellus, H . padellus) gegeben . Die Hypo-</p><p>nomeuta-Arten treten in Finnland uberwiegend in den</p><p>sudlichen Landesteilen auf and Bind mehr oder weniger</p><p>monophag . Eine Liste von 55 an den Hyponomeuta-Arten</p><p>Kleine Mitteilungen</p><p>vorkommenden Parasiten wurde aus der bisher vorhan-</p><p>denen Literatur zusammengestellt . Davon sind 34 Primar-</p><p>parasiten, 11 obligatorische and 5 fakultative Hyperpara-</p><p>siten. Verf. selbst konnte 11 Parasitenarteu feststellen,</p><p>wovonAngitia armillata, Ageniaspis fuscicollis and Pseu-</p><p>dosarcophag Q. mamillata die bedentendsten sind . Auclt</p><p>die Wanze Atractotomus mali ist ein wichtiger Feind der</p><p>Hyponomeuta-Arten in Finnland . Von einer Zahl von</p><p>2386 untersuchten Eiernvon H smalinellus waren 27/0</p><p>durch die Wanze ausgesaugt worden. In den beiden Unter-</p><p>suehungsgebieten betrug die Gesamtparasitierung bei</p><p>H. malinellus 43,2 /o (bzw . 24,9 /o), bei H. evonymellus</p><p>42,5 /o (bzw. 23,1 %) .</p><p>V. Schefer-Immel</p><p>WEIN-, OBST- UND GARTENBAU</p><p>Leitsatte fur Schadlingsbekampfung im Weinbau, Biolo-</p><p>gische Bundesanstalt Braunschweig (Herausgeber) : Merk-</p><p>blatt Nr . 4 . 16. Auflage 1961 . Umfang 8 Seiten (DIN</p><p>A 4) . Preis : Einzeln 25 Dpf., ab 15 Stuck 20 Dpf., ab</p><p>100 Stuck 18 Dpf., ab 1000 Stuck 15 Dpf.</p><p>Das Merkblatt enthalt 1 . die anerkannten Handels-</p><p>praparate zur Schiidlingsbekampfung im Weinbau, 2. Er-</p><p>lauterungen zu den Bekampfungsmaflnahmen and 3. ein</p><p>Verzeichnis der Herstellerfirmen .</p><p>E. Sch .</p><p>van de Bund, C. F., and W. Helle, 1960 : Investigations on</p><p>the Tetranychus urticae Complex in North West Europe</p><p>(Atari: Tetranychidae) . Entomologica III, 2, S . 142 bis</p><p>156 .</p><p>In den Gewachshausern Hollands treten zwei Spinn-</p><p>milbenarten auf, Tetranychus urticae Koch and Tetrany .</p><p>chus cinnabarinus Boisd . T. urticae ist meist grun and</p><p>lebt an versehiedenen Pflanzen, kann aber an Nelken</p><p>keine Populationen bilden . Die Art hat eine Diapause,</p><p>wahrend der sie sehr kalteresistent ist . Biologische Ras-</p><p>sen von T. urticae wurden nicht aufgefunden. T. cinna-</p><p>barinus ist karminrot, besitzt keine Diapause and lebt an</p><p>Nelken . Kreuzungen zwischen beiden Arten kommen</p><p>nicht vor. Als Nelkenschadling hat nur T. cinnabarinus</p><p>Bedeutung, so dal3 sich Bekampfungen im Nelkenanbau</p><p>lediglich gegen these Art zu richten haben .</p><p>V. Schefer-Immel</p><p>Kleine Mitteilungen</p><p>Mitgliederverzeichnis der Deutschen Entomologischen Ge-</p><p>sellschaft (Nach dem Stand vom 1 . Januar 1961, bearbei .</p><p>tet von H. G. H e r b s t and H.-P . Plate) Dt. Ent . Z . 8,</p><p>I/II ., S . I-XXXII, 1. Mai 1961 .</p><p>Das neue Mitgliederverzeichnis der DEG - das letzte</p><p>ist 1955/56 erschienen - enthalt Namen, Akad . Grad,</p><p>Beruf, Dienst- and Privatanschrift sowie Interessen-, Ar .</p><p>beits- and Spezialgebiete jedes Mitglieds . Besonders zu</p><p>begrullen ist eine anschlieiende Gliederung nach den In-</p><p>teressen-, Arbeits- and Spezialgebieten (innerhalb der</p><p>systematischen Entomologie im allgemeinen his auf Ord-</p><p>nungen and Unterordnungen, bei Coleopteren, Lepidopte-</p><p>ren, Hymenopteren and Dipteren bis auf Familien auf-</p><p>geschlusselt), das eine rasche Orientierung uber beste-</p><p>hende Spezialsammlungen ermi glicht and Hinweise auf</p><p>die Spezialisten enthalt, die derzeit Determinationen iiber-</p><p>nehmen .</p><p>E. Priesner</p><p>Tagungen</p><p>Der nachste Kursus fiber Tropenmedizin and medizi-</p><p>nische Parasitologie" im Hamburger Tropeninstitut wird</p><p>vom 22. 1.-13.4. 1962 durchgefiihrt. Teilnahmeberechtigt</p><p>sind Arzte, Tierarzte and Biologen mit abgeschlossenem</p><p>Studium. Am Ende des Kursus findet eine Diplomprufung</p><p>statt . - Anfragen and Anmeldungen sind moglichst friih-</p><p>zeitig an das Kursussekretariat, Hamburg 4, Bernhard-</p><p>Nocht-Stralle 74, zu richten .</p><p>page 1</p></li></ul>

Recommended

View more >