Migration einer bestehenden WLAN- Umgebung

Download Migration einer bestehenden WLAN- Umgebung

Post on 31-Dec-2015

19 views

Category:

Documents

1 download

DESCRIPTION

Migration einer bestehenden WLAN- Umgebung. prsentiert von Dorothee Ackermann. Agenda der Migration. Projektumfeld Soll- / Ist- Zustand Projektplanung Durchfhrung - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

  • Migration einer bestehenden WLAN- Umgebungprsentiert von Dorothee Ackermann

    Universittsrechenzentrum

    Agenda der MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss AgendaProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    ProjektumfeldDurchfhrungsort:Universittsrechenzentrums Heidelberg, NetzwerkabteilungProjektzeitraum:14.11 25.11.2005Projekt ist ein TeilprojektMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Ist- ZustandAccesspunkte (Accesspoint, AP) befanden sich in ffentlichen Rumenstahlkaschierte Wnde dmpften das Signalungnstige Auswahl der Funkkanle (Channels)Managementadressen der APs im ffentlichen Netz der WLAN- NutzerMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Soll- Zustandflchendeckende Ausleuchtungmehrere WLAN- Kennungen (SSID / VLAN)Dokumentation der PegelverteilungOptimierung der Channelsneue Konfiguration (IP- Adressen, VLANs, Accesslisten)MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Projektplanungausfhrliche Gesprche mit dem AuftraggeberBenutzen der Cisco Aironet 802.11/a/b/g Wireless Adapter und Conceptronic c54RC WLAN- KartenNutzen des Azubi- Laptopbekannte Messsoftware Network StumblerMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    PersonalplanungProjektdurchfhrung:Dorothee Ackermannweiter Azubis fr dem Teilprojekt nicht zugeordnete AufgabenMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    KostenplanungMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Kostenplanung (2)MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    ZeitplanungMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Zeitplanung (2)MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Ist- AusleuchtungMesspunkte festlegenan den Punkten mit dem Messtool messen und in den Plan einzeichnenSNR (engl. Signal Noise Ratio, deutsch Signal Rausch Abstand): sehr gut: >30dB 75%

    MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Accesspoints konfiguriertKonfiguration bers WebinterfaceVLAN- Konfiguration angepasst und eingespieltVLAN: UNI-HEIDELBERG (209)VLAN: UNI-TEST (856)

    MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Installation der APsAuftrag zum BefestigenRundgangmarkieren der StandpunkteAbnahme der befestigten APsalle APs funktionsfhigbei einem AP war die Isolation des NV Stromkabels angerissenMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Installation der APs (2)MigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Ausfhrliche Messungenan den Messpunkten mit zwei WLAN- Karten gemessenCisco- Karte immer sehr gutnimmt sich immer den besten APConceptronic- Karte stellen nur gutes Signalbleibt so lang wie mglich bei einem APErgebnisse in den Grundriss einzeichnenMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Soll- / Ist- Abgleichfast berall sehr gutes Signalneue IP- Adressen im Management- NetzVLAN konfiguriertkonfliktfreie, optimierte FunkkanleDokumentation erstelltAPs an besseren PositionenMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Verbesserungsvorschlgeim 2. OG guter Empfangbei Bedarf kann ein 2. AP vor dem Raum 213 installiert werdenMigrationProjektumfeldSoll- / Ist- ZustandProjektplanungDurchfhrungAbschluss

    Universittsrechenzentrum

    Vielen Dankfr Ihre Aufmerksamkeit!

Recommended

View more >