Mig auf einen Blick

Download Mig auf einen Blick

Post on 22-Mar-2016

223 views

Category:

Documents

5 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Mig auf einen Blick

TRANSCRIPT

  • SUBSTANZENTSCHEIDET!

    AUF EINEN BLICKZIELUNTErNEHmEN DEr mIG FoNDS

  • In dieser Broschre stellen wir Ihnen die Zielunternehmen verschiedener MIG Fonds vor. Laufende Informationen zu Unternehmensbeteiligungen der jeweiligen Fondsgesellschaft aus dem Bereich MIG-Direkt bzw. MIG-Strategie finden Sie auf deren Website unter www.mig-fonds.de oder auf www.hmw.ag. Dort knnen Sie sich ebenso wie bei der Exklusivvertriebsgesellschaft Alfred Wieder AG unter www.alfred-wieder.ag darber informieren, welche Fondsgesellschaft im Rahmen eines Beteiligungsvertrages eine Beteiligung an einem Zielunternehmen eingegangen ist.

    Die Darstellung dieser Zielunternehmen dient lediglich einem berblick ber die Aktivitten der verschiedenen MIG Fonds, der HMW Emissionshaus AG sowie der Alfred Wieder AG.

    Die fr einen Anleger relevanten Angaben und Informationen zu der mit den einzelnen MIG Fonds angebotenen Vermgensanlage knnen ausschlielich dem jeweiligen Verkaufsprospekt der jeweiligen MIG Fondsgesellschaft entnommen werden.

  • MIG Fonds substanz entscheIdet!

    Die erfolgreiche Entwicklung moderner Spitzentechnologien verndert die Welt

    industrielle Revolutionen bahnen sich ihren Weg fr Produkte von morgen. Die Frage,

    ob sich diese Produkte fr wachsende Mrkte entwickeln, stellt sich nicht. Vielmehr

    stellt sich die Frage, wo jene Wachstumsunternehmen Arbeitspltze schaffen. Indus-

    trielle Revolutionen finden stndig statt. Die Aufgabe der MIG Fonds ist es, mit hoher

    Sorgfalt junge innovative Unternehmen ausfindig zu machen, die Technologien, Verfah-

    ren oder Ideen fr Produkte von morgen in wachsenden Mrkten haben.

    Die Investitionen der MIG Fonds frdern nach einem komplexen und strengen Auswahl-

    verfahren eben jene Spitzentechnologien von morgen und begleiten diese Unterneh-

    men ein Stck ihres Weges einer berproportionalen Wertentwicklung. Arbeitspltze in

    Deutschland und sterreich werden neu geschaffen, wirtschaftliches Wachstum wird

    auf vielen Ebenen erzeugt und am Ende wird die Lebensqualitt der Menschen erhht.

    Von alledem sollen die Anleger der MIG Fonds berdurchschnittlich profitieren.

    Gerade die Lnder Deutschland und sterreich bieten ideale

    Grundvoraussetzungen fr Investments der MIG Fonds:

    +++ hoher Ausbildungsstandard auf mehreren Ebenen sowie hervorragende Frder-

    mglichkeiten +++ hoch motivierte Mitarbeiter +++ unmittelbare geografische Nhe

    zum MIG Fonds Management +++ hohe Transparenz fr die Anleger

    Die MIG Fonds verfolgen damit klare Ziele:

    Das Geld ihrer Anleger soll sinnvoll berdurchschnittliche Rendite erwirtschaften und

    nachhaltige, saubere Spitzentechnologien von morgen frdern.

  • v.l.: Michael Motschmann (Vorstand MIG aG), alfred Wieder (Vorstand alfred Wieder aG) unddr. Matthias hallweger (Vorstand hMW emissionshaus aG, Vorstand alfred Wieder aG)

  • Bankenunabhngige Fondskonzeption der MIG Fonds und anderer Vermgensanlagen

    Controlling- und Leitungsfunktion

    Marktbeobachtung

    Portfolio- und Fondsmanagement

    Auswahl, Leitung der Due Diligence-Prfungsphase, Verhand- lungsfhrung und Betreuung der Zielunternehmen sowie Bereit- stellung und Verplanung von Eigenkapital fr innovative, nicht brsennotierte junge MIG-Beteiligungsunternehmen

    Exklusiver Vertrieb der MIG Fonds, bankenunabhngiges Fund Raising

    Auswahl und Schulung der Vertriebspartner zur stabilen Portfolio-Optimierung der Privatanleger

    Transparenz fr Vertriebspartner und Anleger durch hohe Informationsdichte ber Investitionen

    dIe MIG-Gruppe IM berblIck

  • Die MIG Fonds investieren ausschlielich mit Eigenkapital in innovative, mittelstn-

    dische Unternehmen aus Deutschland und sterreich banken- und brsenunab-

    hngig. Damit frdern wir Spitzentechnologien aus sterreich und Deutschland fr

    die Weltmrk-te von morgen. Unsere Investitionen schaffen nicht nur Arbeits- und

    Ausbildungspltze in unseren Lndern, sondern sorgen zudem fr ein hohes zweistel-

    liges Renditepotential fr unsere Anleger!

    Kaufmann | seit mehr als 25 Jahren Unternehmer | Aufbau und Leitung mehrerer Finanzdienstleistungsunter-nehmen | mehrjhrige Ttigkeit fr Venture Capital- und Investmentfonds in den USA | Fondsinitiator fr Venture Capital Fonds in Deutschland

    Alfred Wieder (Vorstand Alfred Wieder AG)

  • Unternehmensbeteiligungen in Form von Venture Capital sind notwendiger Bestand-

    teil eines professionell nach Renditegrundstzen orientierten Portfolios. Die von der

    HMW Emissionshaus AG konzipierten Vermgensanlagen sind die Nr. 1 im Bereich

    Direktvertrieb und Eigenkapital bei ausschlielich privaten Investoren*. Substanz-

    haltige, transparente und bankenunabhngige Kapitalanlagemglichkeiten mit ber-

    durchschnittlichen Renditechancen dafr steht die HMW Emissionshaus AG.

    Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland, England und den USA | Rechtsanwalt, Fachanwalt fr Handels- und Gesellschaftsrecht | Aufbau einer renommierten Wirtschaftskanzlei | Lehrbeauftragter fr Venture Capital und Vermgensverwaltung an der Hochschule fr angewandte Wissenschaften, Mnchen

    * VGF-Branchenzahlen Geschlossene Fonds 2010

    Dr. Matthias Hallweger (Vorstand HMW Emissionshaus AG,Vorstand Alfred Wieder AG)

  • Die Chancen auf hohe Renditen liegen in der richtigen Unternehmensauswahl und deren

    Betreuung. Unsere Investitionen erfolgen ausschlielich nach einer uerst intensiven

    und grndlichen Due-Diligence-Prfung der potentiellen Zielunternehmen. Damit aber

    nicht genug: Wir betreuen die MIG-Beteiligungsunternehmen sehr eng und begleiten sie

    mit einem internationalen Netzwerk und unserer Erfahrung bis hin zum angestrebten

    erfolgreichen Exit.

    Kaufmann | seit mehr als 20 Jahren Unternehmer | Grndung und Aufbau mehrerer Unternehmen mit Schwer-punkten in den Bereichen Immobilien, internationale Handelsgeschfte und Metallveredelung | Aufbau und Verkauf eines mittelstndischen Unternehmens der Metallindustrie mit mehr als 120 Beschftigten

    Michael Motschmann (Vorstand MIG AG)

  • Ident Technology AG

    Immatics Biotechnologies GmbH

    Efficient Energy GmbH

    Antisense Pharma GmbH

    Certgate GmbH

    Corimmun GmbH, Suppremol GmbH

    Ganymed Pharmaceuticals AGBiontech AG

    Brain AG

    Instraction GmbH

    Cynora GmbH

    APK Aluminium und Kunststoffe AG

    OD-OS GmbH

    Cerbomed GmbH, Virologik GmbH

    Sunhill Technologies GmbH

    nfon AG, Amsilk GmbH

    Protagen AG

    Nexigen GmbH

    PDC Biotech GmbHAffiris AG

    Biocrates Life Sciences AG

    Sovicell GmbH

    Siltectra GmbH

    Das MIG-Portfolio im berblick

  • 10

    Die renommierte Michael J. Fox Foun-dation untersttzt die Entwicklung des ersten Parkinson-Impfstoffes mit 1,975 Millionen Dollar

  • L I F E S C I E N C E ( W I R K S T O F F E N T W I C K L E R )

    Innovatives Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Wien, ber 82 hoch qualifizierte Mitarbeiter

    Die europaweit patentierte AFFITOM Technologie ermglicht die Entwicklung mageschneiderter Impfstoffe auf Peptidbasis Abschluss des grten bisher in sterreich gettigten Biotech Lizenzdeals fr die Alzheimer-Impfung von AFFiRiS mit Glaxo- SmithKline, meilensteinabhngige Zahlungen von bis zu 430 Millionen Euro

    Erfolgreicher Abschluss der klinischen Phase I-Studie gegen Alzheimer, Zahlungen von GlaxoSmithKline an AFFiRiS von bisher mehr als 36 Millionen Euro

    Die Alzheimer-Impfung wurde als weltweit aussichtsreichstes Medikament in der klinischen Phase I von Thomson Scientific ausgezeichnet

    Prklinische Tests haben das Wirkprinzip des Parkinson Impfstoffes PD01 erfolgreich besttigt

    Weiterer Arbeitsschwerpunkt: Entwicklung von Medikamenten ge- gen Gefverkalkung (Atherosklerose), Bluthochdruck und Diabetes

    Grndung eines Christian Doppler Labor fr Kardio-Metabolische Immuntherapie in Kooperation mit der Medizinischen Universitt Wien; Ziel ist eine langfristige (ber mindestens 7 Jahre andau- ernde) wissenschaftliche Zusammenarbeit zu etablieren, um Grundlagen fr eine Impfung gegen Typ 2 Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erarbeiten

    Start der klinischen Phase I mit ATH03, dem ersten Athero- sklerose-Impfstoff-Kandidaten

    Dr. Walter Schmidt (CEO)

    Dr. Frank Mattner (CSO)

    AFFiRiS AGKarl-Farkas-Gasse 221030 Wien, sterreichTel. +43 (1)7 98 157 53 00Fax +43 (1)7 98 157 53 11office@affiris.comwww.affiris.com

    11

  • 1212

  • 13

    W E I S S E B I O T E C H N O L O G I E

    Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Planegg/Martinsried, 18 Mitarbeiter

    Herstellung von Produkten aus knstlicher Spinnenseide

    Die Technologie ermglicht erstmalig die Nutzung in Industrie und Technik

    High Performance Fasern aus Spinnenseide, eine Kombination aus extremer Festigkeit und hoher Dehnbarkeit, z.B. fr Hoch- leistungsfden und seile sowie Schutzkleidung

    Entwicklung von Mikropartikeln zur Anwendung in unterschied- lichsten Branchen, z.B. in der Kosmetik, in technischen Textilien, in High-Tech Mrkten und in der Medizintechnik sowie Pharmaindustrie

    Bisher 12 Patentfamilien

    AMSilk GmbHAm Klopferspitz 19 im IZB82152 Planegg/MartinsriedTel. +49 (0)89 381 564 431Fax +49 (0)89 381 563 859info@amsilk.comwww.amsilk.com

    v.l.: Axel H. Leimer, M.B.S. (Geschftsfhrer),Dr. Lin Rmer (Head of Research)

    Februar 2011:Auszeichnung 365 Orte im Land der Ideen

  • 14

  • 15

    L I F E S C I E N C E ( W I R K S T O F F E N T W I C K L E R )

    Das Regensburger Unternehmen Antisense Pharma beschftigt derzeit ca. 60 Mitarbeiter aus den Bereichen Medizin, Pharmazie, Biologie, Chemie und konomie

    Unternehmensziel ist die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Medikamenten zur zielgerichteten Behandlung bislang unheilbarer Krebskrankheiten

    Medikamente auf Basis der neuartigen Antisense-Technologie hemmen gezielt die Bildung von Eiweien, die fr den bsartigen Verlauf von Tumorerkrankungen verantwortlich sind, Krebs- erkrankungen werden nicht symptomatisch, sondern urschlich bekmpft

    Der Leitwirkstoff Trabedersen befindet sich in der klinischen Phase III-Studie (SAPPHIRE) zur Behandlung von Patienten mit besonders aggressiver Form des Gehirntumors

    Bei Bauchspeicheldrsenkrebs, schwarzem Hautkrebs und Darmkrebs wird Trabedersen aktuell in einer klinischen Phase-I/II geprft mit ersten vielversprechenden Ergebnissen

    Patentschutz auf Trabedersen bis 2026, zustzliche Markt-exklusivitt nach Zulassung durch Orphan-Drug-Status in den Indikationen bsartiger Hirntumor und Bauchspeicheldrsenkrebs (EU, USA) und schwarzer Hautkrebs (USA)

    Antisense Pharma GmbHJosef-Engert-Strae 993053 RegensburgTel. +49 (0)941 920 13 0Fax +49 (0)941 920 13 29info@antisense-pharma.comwww.antisense-pharma.com

    Dr. Karl-Hermann Schlingensiepen (Grnder)

    Dr. Hubert Heinrichs (Geschftsfhrer)

  • 16

  • 17

    U M W E L T / C L E A N T E C H / N E U E E N E R G I E N

    Unternehmen fr Kunststoffrecycling mit Sitz in Merseburg in Sachsen-Anhalt, 40 Mitarbeiter

    Die APK AG gewinnt mit einem einzigartigen Verfahren aus nahezu beliebigen Mischungen von Kunststoff-Metall-Verbunden die darin enthaltenen Rohstoffe zurck (Neuwarencharakter)

    Das APK-Verfahren ist energieeffizient und die gewonnenen Rohstoffe knnen in vielen Anwendungen Neuware substituieren

    APK hat es sich zum Ziel gesetzt, sich weltweit zum fhrenden Hersteller von Kunststoffen aus gebrauchten Rohstoffen zu entwickeln

    APK Aluminium und Kunststoffe AGBeunaer Str. 1-206217 MerseburgTel. +49 (0)3461-79457-0Fax +49 (0)3461-79457-29info@apk-ag.dewww.apk-ag.de

    v.l.: Dipl.-Ing. Ingo W.R. Lindner (Vorstand Finanzen), Dr. Ing. Wolfgang L. Lindner, (Vorstandsvorsitzender), Dipl.-Ing. Bjrn V. Lindner (Vorstand Marketing und Vertrieb)

  • 18

  • 19

    L I F E S C I E N C E ( P L A T T F O R M T E C H N O L O G I E )

    Diagnostik-Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Innsbruck, ca. 40 Mitarbeiter Die patentierte Technologie-Plattform ermglicht eine massen- spektrometrische Identifizierung und Quantifizierung von Metaboliten

    Die AbsoluteIDQ Kits ermglichen eine eigenstndige Analyse von bis zu 186 Metaboliten aus 4 bzw. 5 Substanzklassen aus geringsten Probenmengen

    Mit den TartgetIDQ Services untersttzt BIOCRATES fhrende Pharmaunternehmen in der Entwicklung von metabolomischen Biomarkern, vor allem im Bereich Companion Diagnostics

    Das krzlich gelaunchte SteroIDQ Kit ist der erste CE-gekenn- zeichnete IVD-Test zur simultanen Bestimmung von Steroid- hormonen

    Weiterer Schwerpunkt ist die Identifizierung und Validierung aussagekrftiger Biomarker im Bereich der Personalisierten Medizin und darauf basierend die Entwicklung von IVD-Tests zur Frherkennung von Krankheiten

    Biocrates Life Sciences AGInnrain 66/2A-6020 InnsbruckTel. +43 (512) 579 823Fax +43 (512) 579 823 42 70office@biocrates.comwww.biocrates.com

    v.l.: Dr. Ralph Zahn (CTO), Mag. Elgar Schnegg (CEO)

    Mai 2011:Europische Markteinfhrung SteroIDQ CE-IVD Kit

  • 20

  • 21

    L I F E S C I E N C E ( W I R K S T O F F E N T W I C K L E R )

    Biopharmazeutische Technologien zur Entwicklung von hoch- potenten, gut vertrglichen Krebsimmuntherapien und Krebs- diagnostika

    Sitz in Mainz, 175 Mitarbeiter in der BioNTech-Gruppe

    Neuartige Impftechnologie zur Anregung des krpereigenen Immunsystems zur zielgerichteten Bekmpfung zahlreicher Krebserkrankungen

    Kooperation mit weltweit anerkanntem Zentrum der Krebs- immunologie der Universitt Mainz mit akademisch nahezu unvergleichlicher Exzellenz und finanzstarken Co-Investoren

    Zielsetzung ist die Schaffung neuer und die Erweiterung existie- render Mrkte durch Entwicklung und Vermarktung neuer Arzneimittelklassen zur Adressierung bisher unbefriedigten medizinischen Bedarfs in der Onkologie

    Das Unternehmen verfgt ber eine Vielzahl krebsspezifischer Zielstrukturen und nutzt proprietre Technologieplattformen zur Entwicklung von spezifisch, gegen diese Zielstrukturen gerichteten Arzneimitteln

    Dipl.-Kfm. Michael Kring (CFO)

    Prof. Dr. Ugur Sahin (CEO)

    BioNTech AGHlderlinstrae 8 55131 MainzTel. +49 (0)6131 576 270 0Fax +49 (0)6131 576 270 28

  • 2222

    30

    0 Litre Prec

    ulture by Kristian Barthen

    , Archiv BRAIN AG

  • 23

    W E I S S E B I O T E C H N O L O G I E

    1993 in Darmstadt gegrndet, 99 Mitarbeiter

    In Europa Standards setzendes Technologieunternehmen der weien, industriellen Biotechnologie

    Entwickelt auf Basis eines umfangreichen Bioarchives Mikro- organismen und genetische METAGENOM-Bibliotheken sowie neue Produktionsorganismen, Enzyme, Biokatalysatoren und bioaktive Wirkstoffe fr die Chemie-, Lebensmittel-, Konsum- gter- und Kosmetikindustrie

    Bisher wurden mehr als 70 Industriekooperationen mit renom- mierten Unternehmen wie BASF, Bayer Schering, Celanese, Ciba, Clariant, Degussa, DSM, Evonik, Genencor, Henkel, Nutrinova, RWE, Sdzucker, Symrise u.v.m. erfolgreich abgeschlossen

    Strategische Kooperation mit RWE Power AG auf dem Gebiet der mikrobiellen CO

    2-Transformation hin zu Wertstoffen (Bio-Plastik)

    2010: Verdoppelung der Labor- und Administrationsflchen auf dem BRAIN-TechnologieCampus sowie Betrieb von integrierten Produktionsanlagen fr bioaktive Systemkomponenten

    BRAIN AGDarmstdter Strae 34-3664673 ZwingenbergTel. +49 (0)6251 933 10Fax +49 (0)6251 933 111public@brain-biotech.dewww.brain-biotech.de

    v.l.: Gemeinsamer BRAIN-Vorstand Dr. Jrgen Eck (CTO), Dr. Holger Zinke (CEO)

    Ausgewhlte Auszeichnungen de...