lehenauer reisekatalog 2015

Download Lehenauer Reisekatalog 2015

Post on 07-Apr-2016

217 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

www.flughafen-transfers.at

TRANSCRIPT

  • San Remo, Monaco, Nizza, Anitbes

    08. - 11. APRIL

    FRHLING AN DER BLUMEN-RIVERIA COTE D AZUR

    4TAGE

    REISEINFOS

    Busfahrt mit modernen ****Reisebus Reisebegleitung ab sterreich 3x Nchtigung/Halbpension im ****Hotel in Loano rtliche, ganztgige Reiseleitung am 2. und 3. Tag Frhbucherbonus bis 08.02. = gratis Reiseversicherung im DZ

    Reisepreis 453,-EZ Zuschlag 63.-Reiseversicherung im Doppelzimmer 31.-Reiseversicherung im Einzelzimmer 35.-Ausweis erforderlich!

    1. Tag - Anreise: Anreise ber Salzburg Innsbruck Trient Genua nach Loano an die Blumenriviera.2. Tag - San Remo & Frstentum Monaco: Fahrt nach San Remo gefhrter Stadtrundgang. Prchtige Parkanlagen, von Palmen gesumte Promenaden, elegante Geschftsstraen und natrlich das berhmte Spielcasino prgen diese mondne Stadt. Nach einem Aufenthalt geht die Reise auf einer der schnsten Kstenstraen auf La Corniche ins Frstentum Monaco weiter, wenn wir Glck haben, sehen wir die Wachablse vor dem Grimaldipalast. Sehenswert sind auch das Spiel-casino und der Hafen; vielleicht bleibt uns Zeit fr einen Besuch im ozeano-graphischen Museum. 3. Tag - Nizza und Antibes: Nizza, die Hauptstadt der Cote d`Azur erwartet uns mit Eleganz und Charme. Ein besonderes Erlebnis ist der tgliche Blumenmarkt, wir schlendern durch die Altstadt mit ihren typischen Gassen und Piazzettas und bewundern die berhmte Promenade des Anglais, die sich sanft geschwungen an eine der schnsten Buchten der Welt schmiegt.Am Nachmittag besuchen wir Antibes romantisch zwischen zwei Buchten gelegen - blickt die Stadt mit Ihrer Befestigungsanlage auf eine jahrtausendal-te Geschichte zurck. Der See- und Yachthafen Port Vauban ist mit ca. 1700 Liegepltzen einer der grten Yachthfen Europas. Rckfahrt zur Blumenriviera in unser Hotel.4. Tag: Heimreise

    19. 24. APRILDIE SCHNHEITEN DER TOSKANA MAREMMA MIT INSEL GIGLIO

    Beim Wort Toskana geht Ihnen das Herz auf, Sie denken spontan an Chianti und Pecorino-Kse, an Zypressenhgel, alte Bauerngehfte und einsam gelegene Kir-chen? Entdecken Sie mit uns den abwechslungsreichen Sden der Toskana mit den langen Sandstrnden, dem bergigen Hinterland, den alten Etruskerstdten, aber auch dem guten Essen und hervorragendem Wein. Diese Reise bei der wir gerade nicht die groen Stdte, sondern die ursprnglichen Seiten und Landschaften der Toskana betrachten - hat fr jeden Geschmack etwas zu bieten.

    Die wilde Seite der Toskana - abseits vom Massentourismus

    1. Tag - Anreise: Anreise ber Bologna nach Marina di Grosseto in unser schnes ****Hotel,nur 100m vom Meer entfernt.2. Tag - Massa Marittima & Populonia: Mit unserer Reiseleitung besuchen wir das mittelalterliche Kleinod Mas-sa Marittima mit dem imposanten Dom. Eine der schnsten Piazzas der Toskana und kleine malerische Gss-chen laden zum Verweilen ein. Auf einem kleinen Weingut in der Nhe bekommen wir eine Fhrung im Weinkeller und anschlieend eine Weinprobe mit Crostini, Schinken, Salami und Kse. Am Nachmittag geht es weiter zum wunderschnen Golf von Baratti und nach Populonia. Diese alte etruski-sche Stadt ist die Einzige an der Kste gelegene mit eigenem Hafen. Wir machen einen Stadtrundgang, wobei Sie vom Kastell aus eine gro-artige Sicht aufs Meer genieen knnen. Danach haben Sie noch Zeit am herrlichen Sandstrand von Barat-ti auszuspannen.3. Tag - Insel Giglio: berfahrt mit der Fhre zur Insel Gi-glio, eine der sieben Inseln des tos-kanischen Archipels, die man die schnsten Kinder der Toskana

    nennt. Als vor Giglio die Costa Con-cordia auf Grund lief und das Wrack des Kreuzfahrtschiffes das Bild von der Insel prgte, trat die Schnheit Giglios in den Hintergrund. Heute jedoch bezaubern uns bei einer In-selrundfahrt die atemberaubenden Aussichten aufs Meer; wir besuchen die hbschen Orte dieser wunder-schnen Insel und genieen die blhende Frhlingslandschaft. Im kleinen, pittoresken Hafen mit den vielen bunten Fischerbooten bleibt uns noch gengend Zeit fr einen ausgiebigen Spaziergang bevor wir die Fhrberfahrt zurck zum Fest-land antreten. 4. Tag - Pitigliano & Sovana: Heute besuchen wir die sdlichsten Orte der Toskana Pitigliano und Sovana. Schon whrend der Fahrt ldt die schne, hgelige, grne Landschaft zu vielen Fotostopps ein. Der Blick auf die Tuffsteinstadt Pitig-liano, der unerwartet nach einer Kurve auftaucht, bleibt wohl jedem in Erinnerung. Dieses besondere Stdtchen, vom Massentourismus noch verschont, ldt zu einem Spaziergang ein, bei dem man das typische italienische Leben spren kann. In Sovana legen wir auf der kleinen Piazza einen

    6TAGE

  • IHREBuchungshotlin

    e

    06137/6711Montag bis Fre

    itag

    von 08.00 bis18.00 Uhr

    DIE SCHNHEITEN DER TOSKANA MAREMMA MIT INSEL GIGLIO

    REISEINFOS

    Fahrt mit modernem ****Reisebus Reisebegleitung ab sterreich 5x Nchtigung/Halbpension im ****Hotel rtliche Reiseleitung 2. - 5. Tag Weinverkostung Eintritt Archologiepark Fhre Insel Giglio, Inselrundfahrt Giglio Frhbucherbonus bis 19.02. = gratis Reiseversicherung im DZ

    Reisepreis 719,-EZ Zuschlag 85.-Reiseversicherung im Doppelzimmer 35.-Reiseversicherung im Einzelzimmer 42.-Ausweis erforderlich!

    Die wilde Seite der Toskana - abseits vom Massentourismus

    Kaffeestopp ein und besichtigen den nahegelegenen interessanten Etrus-kerarchologiepark. In Tuffstein ge-hauene Verbindungswege und Grabsttten von diesem einzigarti-gen, mystischen antiken Volk faszi-nieren uns bis heute. 5. Tag - Castiglione - Naturpark Maremma - Grosseto Am Vormittag sehen wir den kleinen mittelalterlichen Fischerort Castigli-one della Pescaia. Bei einer gefhrten Stadtbesichtigung durch die direkt am Meer gelegene Burganlage, zwi-schen kleinen Gsschen hat man immer wieder einen traumhaften Ausblick auf die Kste. Danach bleibt noch genug Zeit um einen guten Cappuccino zu trinken und durch den netten Markt oder am Hafen/Strand zu bummeln. Am

    Nachmittag fahren wir in den Natur-park der Maremma. Whrend der Fahrt haben Sie die Mglichkeit die intakte Natur der Maremma mit ihren weiten Ebenen und wildlebenden Pferde- und Rinderherden zu erle-ben. Weiter geht es durch den Pini-enwald, an der wunderschnen Kste knnen Sie bei einem Spazier-gang kristallklares Wasser, einen na-turbelassenen, einsamen Strand und eine atemberaubende Aussicht auf die vorgelagerten Inseln, wie Giglio oder Monte Argentario, genieen. Vor der Rckkehr ins Hotel bummeln wir durch den Corso der nahegele-genen Provinzhauptstadt Grosseto, um vielleicht noch ein paar Souvenirs zu erstehen. 6. Tag - Heimreisenach dem Frhstck

    TAGE

    IHREBuchungshotlin

    e

    06477/8311Montag bis Fre

    itag

    von 08.00 bis18.00 Uhr

  • Gehen Sie mit uns auf Stdtereise

    15. - 21. MAI

    1. Tag: Anreise nach ErfurtBereits am Nachmittag erkunden wir mit unserem Stadtfhrer Erfurt. Ver-kehrsgnstig, im Thringer Becken gelegen, war Erfurt bereits vor ber tausend Jahren ein bedeutender Han-delsort. Die Krmerbrcke - die einzige noch erhaltene und bebaute Brcken-konstruktion nrdlich der Alpen - ist nach der vollstndigen Renovierung wieder in alter Schnheit zu bewun-dern. Der Stadtmittelpunkt ist der An-ger, umgeben von reprsentativen Bauten. Der berhmte Erfurter Dom mit den wertvollen Kunstschtzen ist eines der gewaltigsten Bauwerke des Mittel-alters. In der Nhe befindet sich die St. Severi-Kirche, ein hervorragendes Bei-spiel frhgotischer Baukunst. Weitere Sehenswrdigkeiten sind der traditi-onsreiche Fischmarkt mit mehreren Renaissance-Bauten, die Barfer-, die Augustiner- und die Kaufmannskirche.2. Tag: Weimar - Potsdam- BerlinIn Weimar waren viele Persnlichkeiten zu Hause: Goethe, Schiller, Bach, Liszt, Cranach oder Gropius als Begrnder des Bauhauses. Nach einem Stopp fahren wir weiter nach Potsdam. Das vielseitige Stadtbild lsst sich am bes-ten bei einem gefhrten Spaziergang durch die wunderschne Innenstadt entdecken. Das hollndischen Viertel, die Altstadt mit dem alten Rathaus, die Nikolai-Kirche am Alten Markt, die drei Stadttore, die prachtvollen Brgerhu-ser und Kirchen und noch viel mehr bekommen wir zu sehen. Mit neuen Eindrcken geht es ins Hotel nach Berlin, wo wir zweimal nchtigen. 3. Tag: Rundfahrt Berlin & PotsdamHeute lernen wir Berlin kennen. Berlin hat sich in den Jahren nach der Wie-dervereinigung rasant verndert. So ist es heute schwer, berhaupt noch

    DIE SCHNSTEN STDTE OSTDEUTSCHLANDS

    Reste der geteilten Stadt zu finden. Die Mauer ist nur noch an wenigen Stellen der Stadt zu sehen. Die alten Stadt-quartiere wie Prenzlauer Berg und Mitte sind zum Teil schon sehr schn restauriert worden. Ein reges Nachtle-ben ist hier eingekehrt. Viele Men-schen aus allen Teilen der Republik leben mittlerweile hier. Dieses vern-derte Ambiente werden Sie whrend der Rundfahrt durch diese Stadtviertel spren knnen. Aber auch das Neue Berlin ist etwas Besonderes. Da wren die neuen Botschaften, die Ministerien, die Neugestaltung des Potsdamer Platzes und des Pariser Platzes am Brandenburger Tor, die neue Friedrich-strasse und die vernderte Gestaltung des Gendarmenmarktes mit vielen neuen und teuren Restaurants und Geschften zu nennen. Nicht zuletzt der Reichstag und das neue Bundes-kanzleramt sind Blickfnge besonderer Art. Aber auch das alte Berlin mit Sie-gessule, Brandenburger Tor, Charlot-tenburger Schloss, Schloss Bellevue, Strae Unter den Linden mit Oper, Universitt, Staatsbibliothek, die neu gebaute Kommandantur und der Kur-frstendamm mit Gedchtniskirche sind nach wie vor sehenswert. Am Nachmittag bleibt uns etwas freie Zeit in der Stadt bevor wir ins Hotel zurck-fahren.4. Tag: Stralsund & Rgen Durch Brandenburg geht unsere Reise nach Stralsund. Dort wartet schon eine Stadtfhrung auf uns - die Hansestadt Stralsund zeigt sich mit erhaltenen bzw. restaurierten historischen Bauten als Schmuckstck. Die Altstadt mit dem berhmten Rathaus, den goti-schen Pfarr-kirchen, den Klosteranlagen, Befesti-gungswerk