kontakt und information - uni- kontakt und information bildende kunst bachelor of arts kontakt und...

Download Kontakt und Information - uni- Kontakt und Information BILDENDE KUNST Bachelor of Arts Kontakt und Information

Post on 30-Aug-2019

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Kontakt und Information

    BILDENDE KUNST Bachelor of Arts

    Kontakt und Information

    FachbereichUniversitt GreifswaldCaspar-David-Friedrich-InstitutBahnhofstrae 46/4717489 GreifswaldTelefon 03834 420 3259stein@uni-greifswald.dewww.cdfi.uni-greifswald.de

    Zentrale StudienberatungUniversitt Greifswald Rubenowstrae 217489 GreifswaldTelefon 03834 420 1293zsb@uni-greifswald.dewww.uni-greifswald.de/studienberatungSprechzeiten: siehe InternetAuerhalb der offenen Sprechzeiten sindTerminvereinbarungen mglich.

    Die Uni Greifswald in den sozialen Netzwerkenfacebook.com/uni-greifswald.deinstagram.com/unigreifswaldtwitter.com/wissen_locktFrag die Uni per WhatsApp 0151 6701 2813

    Stand: Januar 2018Gedruckt auf Papier, das mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist.

    Wissenlockt.Seit 1456

    Diese Module werden studiert

    Gru

    ndle

    hre

    Kuns

    tpra

    xis

    Einf

    hru

    ng in

    Arb

    eits

    wei

    sen,

    Tech

    nike

    n,

    gest

    alte

    risch

    e Zu

    sam

    men

    hng

    e

    Kuns

    tges

    chic

    hte

    Einf

    hru

    ng in

    die

    Bild

    med

    ien

    1. S

    em.

    Frei

    e un

    d an

    gew

    andt

    e G

    rafik

    Zeic

    hnun

    g, v

    ersc

    hied

    ene

    Druc

    ktec

    hnik

    en,

    Kns

    tlerb

    uch,

    Typo

    grafi

    e,

    Layo

    utge

    stal

    tung

    /Pr

    sent

    atio

    nste

    chni

    ken

    im P

    rintb

    erei

    ch

    Mal

    erei

    S

    kulp

    tur

    Rau

    mN

    atur

    stud

    ium

    , fre

    ie M

    aler

    ei, S

    kulp

    tur,

    Obje

    kt, I

    nsta

    llatio

    n, in

    terd

    iszip

    linr

    e Pr

    ojek

    tarb

    eit

    2. S

    em.

    Kns

    tleri

    sche

    Arb

    eit i

    m K

    onte

    xt

    der K

    unst

    pda

    gogi

    k3.

    Sem

    .

    Neu

    e M

    edie

    nFo

    togr

    afie,

    Vid

    eo u

    nd d

    igita

    le A

    V-M

    edie

    n (B

    ild-T

    on-G

    esta

    ltung

    , Pos

    tpro

    dukt

    ion)

    , M

    ultim

    edia

    le In

    szen

    ieru

    ng, I

    nsta

    llatio

    n un

    d Pe

    rform

    ance

    Wei

    terf

    hre

    nde

    Kuns

    tpra

    xis

    wei

    terf

    hren

    de V

    eran

    stal

    tung

    en

    in g

    ewh

    lten

    Bere

    iche

    n bz

    w.

    inte

    rdis

    ziplin

    r

    Kuns

    ttheo

    rie

    im K

    onte

    xt d

    er

    Geg

    enw

    arts

    kuns

    t4.

    Sem

    .

    5. S

    em.

    Aus

    stel

    lung

    spra

    xis

    Prs

    enta

    tions

    -/Do

    kum

    enta

    tions

    med

    ien,

    Au

    sste

    llung

    skon

    zept

    ion

    und

    -ges

    taltu

    ng,

    ffe

    ntlic

    hkei

    tsar

    beit

    Mod

    ulb

    ergr

    eife

    nde

    Prf

    ung

    und

    ggf.

    Bac

    helo

    rarb

    eit

    6. S

    em.

  • Diese Fhigkeiten sollte man mitbringen

    Die Zulassung zum Bachelorstudiengang Bildende Kunst setzt eine Eignungsprfung voraus. Die Bewerber reichen eine Mappe ein mit wenigstens 15 selbststndig angefertigten Arbeiten (auch Arbeitsproben, Entwrfe, Studien, Konzepte, Foto- und Video-dokumentationen usw.) zu verschiedenen Themen und aus unter-schiedlichen Materialbereichen der Bildenden Kunst, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind.

    Caspar-David-Friedrich-Institut

    Das Caspar-David-Friedrich-Institut (CDFI) setzt sich aus dem Bereich Bildende Kunst und dem Bereich Kunstgeschichte zu-sammen. In seinen Anfngen geht es auf einen im 18. Jahrhun-dert entstandenen akademischen Zeichensaal zurck, dessen Leitung 1788 Johann Gottfried Quistorp bernahm. Hier lernte auch Caspar David Friedrich, ein weltberhmter Sohn der Stadt Greifswald. Heute werden hier neben den Lehramtsstudien-gngen, die Studiengnge Bildende Kunst und Kunstgeschichte im Bachelorstudium und im Masterstudium angeboten. Die Viel-zahl der Studienmglichkeiten am CDFI ermglicht den Studie-renden individuelle Profilbildungen.

    Darum geht es in diesem Fach

    Im Teilstudiengang Bildende Kunst erwerben Studierende kunst-praktische Kompetenzen, die sie zu eigenstndigen knstlerischen Leistungen und kontextueller Bezugnahme befhigen. berdies sollen sie kunstspezifisches Wissen erwerben und nutzen lernen, das sich auf Kenntnisse in den Kunstwissenschaften und Kunstge-schichte sttzt.

    Das Studium unterteilt sich in thematisch zusammenhngende Stoffgebiete, den Modulen, die jeweils mit einer Modulprfung abgeschlossen werden. In bungen und Projekten wird die selbst-stndige Entwicklung knstlerischer Fhigkeiten und kunstspezi-fischer Kenntnisse im Rahmen exemplarischer Themenstellungen erprobt. Diese Praxisbereiche werden angeboten:

    Freie und angewandte Grafik (Zeichnung, Druckgrafik, Grafik- design, Buch), Malerei Skulptur Raum (Objekt, Installation, Aktion, Kunst im Kontext, interdisziplinre Projekte), Neue Medien (Foto, Video, digitale AV-Medien, Installation, Performance).

    Die kunstpraktischen Modulprfungen haben eigene knstle rische Leistungen zum Gegenstand, die es zu verteidigen gilt. Die modul-bergreifende Prfung besteht aus einem weitergehenden knstle -rischen Vorhaben, das ebenfalls zu prsentieren und zu verteidigen ist. Wird die Bachelorarbeit im Bereich Bildende Kunst vorgenommen, kann auch sie aus einem knstlerischen Projekt und einer dazuge-hrigen Projektdokumentation und Projektreflexion bestehen.

    Im Teilstudiengang Bildende Kunst werden neben grundlegenden knstlerischen Kompetenzen auch Kenntnisse im Selbstmanage-ment und in der Auendarstellung erworben. Durch drei ergnzende Module wie Kunstgeschichte, Kunsttheorie und Kunstpdagogik erhalten Studierende Einblicke in Nachbardisziplinen.

    Absolventen dieses Faches arbeiten in ...

    Die erworbenen knstlerischen Kompetenzen befhigen dazu, sich als freischaffender Knstler zu bettigen, als Kunstpdagoge zu arbeiten und sich in unterschiedlichen kulturellen, sozialen, institutionellen und kunstmarktrelevanten Zusammenhngen als Kunstsachverstndiger zu bewhren. Das Studium schafft darber hinaus die Voraussetzungen fr ein Masterstudium.

    Allgemeine Hinweise zum Studiengang

    Der Bachelor-of-Arts-Studiengang fhrt bereits nach sechs Semestern zu einem berufsqualifizierenden Abschluss. Im Rah-men des Bachelorstudiums sind neben dem Fach Bildende Kunst in gleichem Umfang noch ein weiteres Bachelor-of-Arts-Fach nach eigener Wahl (das knnen sein: verschiedene Sprach- und Literaturwissenschaften, Geschichte und Philosophie, Politik- und Kommunikationswissenschaften sowie musisch-knstle-rische Fcher) sowie in geringerem Umfang, die General Stu-dies mit Sprachkursen, Rhetorik und Schreibpraxis zu studieren. Auf diese Weise knnen sich Studierende im Hinblick auf ihr spteres Berufsfeld weiter profilieren.Im Rahmen des Bachelorstudienganges ist ein Praktikum von mindestens 300 Stunden Dauer zu absolvieren; das Praktikum soll whrend der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden.

    Foto: Marcus Kaiser

    Foto: Michael Soltau

Recommended

View more >