kindertheater - fأ¼rth â€؛ portaldata â€؛ 3 â€؛ resources â€؛ dokumente â€؛...

Download KINDERTHEATER - Fأ¼rth â€؛ PortalData â€؛ 3 â€؛ Resources â€؛ dokumente â€؛ 201آ  eine Kuh, die Kuh

Post on 06-Jul-2020

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • KINDERTHEATER im Kulturforum Fürth

    Januar bis

    Mai 2017

    Theater Geist

    22. Januar 2017 | 15 Uhr

    Foto: E. Kaufmann

  • Ein spannendes und abwechslungsreiches Kindertheaterprogramm

    zählt zu den Schwerpunkten unserer Programmgestaltung. Gerade

    für die Kleinen und Kleinsten in der Altersstufe von 3 - 6 Jahren ist

    im reichhaltigen regionalen Angebot nicht so viel zu finden. Ein

    Grund mehr für uns, besonders für die Kleinen, in regelmäßigen

    Abständen Kindertheater aus der gesamten Republik einzuladen

    und immer wieder auch selbst zu produzieren. Zu unseren Eigen-

    produktionen zählten zuletzt die von Presse und Publikum gelobten

    Stücke „Komm wir finden einen Schatz“, „Die Schatzinsel“ und -

    neu in dieser Saison - „Ellis Biest“. Zu Gast sind außerdem wieder

    namhafte Künstler und Kompagnien, darunter Geraldino, Les Voi-

    sins - Die Nachbarn, Theater Mär, Puppentheaterkompanie Hand-

    maids Berlin, Theater Rootslöffel und Theater Geist.

    Wir wünschen Ihnen und uns viele großartige Kindertheater-

    momente in der zweiten Hälfte der Spielzeit 2016/17.

    Das Hexen-Einmaleins

    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832 )

    Du musst verstehn!

    Aus Eins mach Zehn,

    Und Zwei lass gehn,

    Und Drei mach gleich,

    so bist du reich.

    Verlier die Vier!

    Aus Fu nf und Sechs -

    So sagt die Hex -

    Mach Sieben und Acht,

    So ists vollbracht:

    Und Neun ist Eins,

    Und Zehn ist keins,

    Das ist das Hexen-Einmaleins!

  • FR, 06. Januar 2017 // 16:00 Uhr

    Party in der Kuckucksuhr Geraldino & Die Plomster Vergnügte Songs und frische Fetzer zum Mitsingen und Mitmachen - Rock, Pop und Folk für kleine und große Musikfans ! Gerd Grashaußer alias Geraldino (Gesang, Gitarre) // Rainer Ullmann alias

    Lord Ray (Bass) // Peter Kern alias Reiner Wahnsinn (Keyboard) // Henning

    Engelhardt alias Sticky Stick (Schlagzeug) // Jürgen Keidel alias Clown Heini

    (Saxofon)

    Der quirlige Kinderliedermacher Geraldino und seine Plomster-Band

    haben eine brandneue CD im Gepäck mit vergnügten Songs und fri-

    schen Fetzern, die live im Kulturforum präsentiert werden: Rock, Pop &

    Folk für kleine und große Musikfans!

    Die Songs drehen sich um Gummibären, Faultiere oder Tanten & On-

    kels. Außerdem braucht ein Gorilla dringend U-U-U-U-Urlaub und es

    gibt Antwort auf die große Frage: „Was zieh ich an in Amsterdam?"

    Beim Lied vom Schulbus ist Mitmachen angesagt, der „Wäh Wäh Song" ist

    zum Mitsingen und bei der musikalischen Kissenschlacht wird das Publikum

    herausgefordert.

    ab 4 Jahren

    Dauer: ca. 60 Minuten // ohne Pause

  • SO, 22. Januar 2017 // 15:00 Uhr

    Das schönste Ei der Welt

    Theater Geist

    Frei nach Helme Heines Kinderbuch von 1983; BELTZ Verlag

    Regie: Eva Kaufmann // Spiel: Annegret Geist // Puppen: Claudia Engel //

    Kostüme: Simone Pätzold // Bühnenbildidee: Annegret Geist // Bühnen-

    bau: Bodo Hermann, Claudia Engel

    ab 3 Jahren

    Dauer: ca. 40 Minuten // ohne Pause

    Vorstellung für KiTas & GS am Mo, 23.01.2017, 10.00 Uhr

    „Ich bin die Schönste!“

    „Nein, ich bin die Schönste!“

    „Nein ich!“

    Es waren einmal drei Hühner, die stritten sich, wer die Schönste von

    ihnen sei. Pünktchen besaß das schönste Kleid, Latte hatte die schöns-

    ten Beine und Feder trug den schönsten Kamm. Aber welches Huhn

    war nun das schönste? Und worauf kommt es an? Vielleicht ja auf

    etwas ganz anderes als auf Kleid, Kamm oder Beine?

    In ihrer Sehnsucht danach das schönste Huhn zu sein, machten sich die

    Drei auf den Weg, eine Antwort zu finden und wurden am Ende reich-

    lich belohnt.

    Foto: E. Kaufmann

  • Eine Produktion im Auftrag des

    ab 4 Jahren

    SO, 05.02.2017 + SO 19.03.2017// jeweils 15:00 Uhr

    Ellis Biest

    Theater Morgenroth & Schwester

    Dauer: ca. 50 Minuten // ohne Pause

    Vorstellung für KiTas & GS am Mo, 06.02. + 20.03.2017, jeweils 10.00 Uhr

    nach dem Kinderbuch von Martin Karau (Aufbau Verlag) // Bearbeitung,

    Regie: Tina Geißinger // Spiel: Meike Hess und Rebecca Kirchmann

    Immer Prinzessinnen zu malen ist doof. Elli erfindet stattdessen ein

    vergnügtes rosa Biest, das plötzlich quicklebendig wird, Elli zu ver-

    rückten Abenteuern überredet und ihre Welt komplett auf den Kopf

    stellt. Da werden Prinzessinnen geärgert, Drachen bezwungen, min-

    destens elf Spiegeleier verschlungen und natürlich wird auch noch

    eine Weltreise unternommen. Eine Geschichte über die Fantasiereise

    eines Kindes, das zur Abwechslung mal etwas anderes malt als lang-

    weilige Prinzessinnen und dadurch ungewöhnliche Dinge erlebt.

    Das Ergebnis ist „Kindertheater mit wenig Requisiten, aber mächtig

    viel Spielfreude“, schrieben die Fürther Nachrichten nach der Premie-

    re. „Zwei Holzgerüste, eine Wäscheleine und viel Papier reichen, um

    ein ganzes Universum aufzubauen, das sich vom Kinderzimmer bis in

    den Orient erstreckt. Den Rest erfüllt die kindliche Fantasie von

    selbst.“

    Foto: Sebastian Kolb

  • SO, 05. März 2017 // 15:00 Uhr ab 3 Jahren Gute Nacht, Gorilla

    Theater Mär Hamburg Buch: Peggy Rathmann // Regie: Frauke Rubarth // Choreografie: Rica

    Blunck // Musik: Anne Wiemann // Kostüm: Mareike Bongers // Bühne,

    Produktion: Peter Markhoff // Schauspiel, Tanz: Jula Lüthje & Thomas

    Nestler

    Der kleine Gorilla unterhält den ganzen Zoo. In eingespielter Reihen-

    folge befreit er jede Nacht Elefant, Löwe, Giraffe, Hyäne und Gürtel-

    tier aus ihrem Gehege und folgt dem Zoowärter über die Wiese,

    durchs Haus, zum Schlafzimmer bis ins Bett. Immer mit dabei: die

    kleine Maus.

    „Lüthje und Nestler springen, tanzen, robben, schleichen, kämpfen,

    singen, hocken und liegen sich durch die Rollenwechsel. Fast artis-

    tisch ist dieses nahezu wortlose Bewegungstheater in der Choreo-

    grafie von Rica Blunck. Anne Wiemanns Komposition für das Stück

    legt einen herzenswarmen Klangteppich (…) unter das Bühnenge-

    schehen.“ (Theatermagazin Hamburg)

    Dauer: ca. 45 Minuten // ohne Pause

    Vorstellung für KiTas & GS am Mo, 06.03.2017, 10.00 Uhr

    Foto: Daniel Wolcke

  • Dauer: ca. 40 Minuten // ohne Pause

    Vorstellung für KiTas & GS am Mo, 27.03.2017, 10.00 Uhr

    SO, 26. März 2017 // 15:00 Uhr

    OHRENBETÄUBEND & mucksmäuschenstill Compagnie Les Voisins - Die Nachbarn Text, Regie: Eva Schmidtchen // Spiel, Geräusche: Paul Schmidtchen // Ausstattung: Eva & Paul Schmidtchen

    Unsere Geschichte erzählt von einem kleinen Geräusch, das plötzlich

    ganz früh am Morgen auf der Wiese landet. Aber zu wem gehört unser

    kleines Geräusch? Wer macht denn nun dieses zarte, überaus feine

    Geräusch? Wind, Hummel und Krähe wissen es auch nicht ... Und so

    begibt sich das kleine Geräusch auf eine Suche, bei der es wirklich viel

    zu hören, aber auch viel zu sehen gibt. Keine Sorge, am Ende findet

    unser kleines Geräusch zu wem es gehört. Aber das verraten wir erst im

    Theater….

    „Allein die Idee ist bezaubernd: Ein kleines Geräusch weiß nicht, zu

    wem es gehört, und macht sich auf die Suche nach seinem Zuhause.

    Wie Eva und Paul Schmidtchen von der Compagnie Les Voisins diese

    Geschichte fürs Theater umsetzen, ist noch viel betörender: ganz in

    Pappe und Papier. (…) Ehrensache, dass das kleine Geräusch am Ende

    herausfindet, wo es hingehört.“ (Saarbrücker Zeitung)

    ab 3 Jahren

    Foto: Compagnie Les Voisins

  • Die kleine Hexe

    Puppenspielkompanie Handmaids Berlin

    frei nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler // Konzept, Spiel: Sabine

    Mittelhammer // Regie: Daniel Wagner // Ausstattung: Ulrike Langen-

    bein, Marcel Teske // Kostüm: Monika Ackermann

    Die kleine Hexe hat Ärger! Denn mit 127 Jahren ist sie noch zu jung

    um bei der Walpurgisnacht mit zu tanzen. Und obwohl ihr treuer

    Rabe Abraxas versucht sie zurück zu halten, reitet sie heimlich doch

    auf den Blocksberg! Prompt wird sie von ihrer Muhme Rumpumpel

    erwischt und vom Hexenrat bestraft. Im nächsten Jahr darf sie nur

    dann mittanzen, wenn sie bis dahin gelernt hat, eine gute Hexe zu

    werden. Nun heißt es üben!

    Und noch etwas eben so wichtiges: Keinen Schabernack mehr trei-

    ben – nur noch Gutes tun.

    Eine große und spannende Aufgabe für die kleine Hexe. Ob sie die

    schwierige Prüfung bestehen wird?

    ab 4 Jahren

    Dauer: ca. 45 Minuten // ohne Pause

    Vorstellung für KiTas & GS am Mo, 10.04.2017, 10.00 Uhr

    SO, 09. April 2017 // 15:00 Uhr

    Foto: Kompanie Handmaids

  • Foto: Theater Rootslöffel

    Dauer: ca. 50 Minuten // ohne Pause

    Hans im Glück Theater Rootslöffel von Thomas Herr nach dem Märchen der Brüd