Ich kenn Dich - darum kauf ich

Download Ich kenn Dich - darum kauf ich

Post on 10-Apr-2017

117 views

Category:

Business

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>Auch Masse schafft Klasse / 169&gt; INHALT </p><p>25. Auch Masse schafft Klasse</p><p>Warum auch Premiumkunden in der Masse schwimmen</p><p>Was ist besser, Fliegenischen oder Schleppnetze auslegen? Diese Frage lsst sich </p><p>natrlich nicht pauschal beantworten. Was besser ist, kommt auf die Umstnde an. </p><p>Fliegenischer werfen Kder fr jeden einzelnen Fisch aus, Fischer mit Schleppnetzen </p><p>vertrauen darauf, aus der Masse der Fischschwrme zu schpfen. hnliche Strategien </p><p>wurden frher im Marketing verfolgt: Bei der Kundenwerbung wurde entweder auf </p><p>Klasse oder auf Masse gesetzt. Mit Hilfe der neuen Medien ist es heute mglich, </p><p>beide Strategien gleichzeitig zu verfolgen und sogar mit Hilfe der Masse zur Klasse </p><p>zu kommen. </p><p>Nach wie vor sind fr die meisten Unternehmen die potenziellen Kunden und das </p><p>angebotene Produkt eng miteinander verknpft. Ein Hersteller von edlen Mbeln </p><p>sucht seine Kunden unter den Vermgenden, whrend ein Textilien-Discounter </p><p>die breitere Schicht einfacher Menschen ansprechen wird. Wer also Luxusartikel </p><p>anbietet, setzt bei der Kundenwerbung von vornherein auf die Premium-Strategie. </p><p>Wer Massenprodukte verkauft, spricht von vornherein die Massen an. Soweit so gut. </p><p>Denn an sich klingt das logisch. Wenn der Lebensmittel-Discounter Aldi anfangen </p><p>wrde, mit seiner Werbung Manager und CEOs anzusprechen, wrde das ziemlich </p><p>deplatziert wirken. Aber ich lege die Hand ins Feuer, dass es durchaus Manager und </p><p>CEOs gibt, die bei Aldi einkaufen. Und da steckt der Hase im Pfefer!</p><p>Premium oder Low Budget?</p><p>Manche Unternehmer setzen auf absolute Top-Klasse und trumen davon, aus-</p><p>schlielich Premiumkunden zu bedienen. In vielen Fllen geht diese Strategie auf. </p><p>Edle Restaurants oder Hotels haben oft regen Anlauf, exklusive Kleider sind nach wie </p><p>vor gefragt, die Designer-Szene wird sogar Jahr fr Jahr vielfltiger. </p></li></ul>