ich kann nur glauben, dass ich l¤ngst war, eh ich begann. rainer maria rilke

Download Ich kann nur glauben, dass ich l¤ngst war, eh ich begann. Rainer Maria Rilke

Post on 06-Apr-2015

102 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Folie 2
  • Ich kann nur glauben, dass ich lngst war, eh ich begann. Rainer Maria Rilke
  • Folie 3
  • Folie 4
  • Vor der Natur gibt es kein Urteil; sie hat immer Recht.
  • Folie 5
  • Folie 6
  • Alle unsere Einsichten sind nachtrglich.
  • Folie 7
  • Folie 8
  • Wer spricht von Siegen - berstehen ist alles!
  • Folie 9
  • Folie 10
  • Es gibt eine Menge Menschen, aber noch viel mehr Gesichter, denn jeder hat mehrere.
  • Folie 11
  • Folie 12
  • Die Zeit der andern Auslegung wird anbrechen, und es wird kein Wort auf dem andern bleiben.
  • Folie 13
  • Folie 14
  • Der Weg zu Gott ist furchtbar weit und, weil ihn lange keiner ging, 'verweht'.
  • Folie 15
  • Folie 16
  • Es gibt kein rgeres Gefngnis als die Furcht, einem Liebenden weh zu tun.
  • Folie 17
  • Folie 18
  • Ruhm ist die Summe der Missverstndnisse, die sich um einen Namen sammeln.
  • Folie 19
  • Folie 20
  • Je mehr Liebe man gibt, desto mehr besitzt man davon.
  • Folie 21
  • Folie 22
  • Die Nacht ist wie ein grosses Haus. Und mit der Angst der wunden Hnde reissen sie Tren in die Wnde - dann kommen Gnge ohne Ende, und nirgends ist ein Tor hinaus. www.funpps.ch
  • Folie 23
  • webmaster@funpps4u.de