frauen in Ührung - stadt osnabrück: aktuelle .bei der stadt osnabrück sowie zu...

Download FRAUEN IN ÜHRUNG - Stadt Osnabrück: Aktuelle .bei der Stadt Osnabrück sowie zu Mentoring-Programmen

Post on 17-Sep-2018

220 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • bitte bis einschlielich 10. Januar 2018

    per E-Mail an gleichstellungsbuero@uni-osnabrueck.de

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

    Mit der Anmeldung wird gleichzeitig die Einwilligung in die

    Verffentlichung von Fotos erteilt.

    Veranstaltungsort

    Aula im Schloss der Universitt Osnabrck

    Gebude-Nr. 11, Raum E 08

    Neuer Graben 2949074 Osnabrck

    QR-Code mit Anfahrtsskizze

    Gleichstellungsbro der Universitt Osnabrck

    Dr. Sabine Jsting, Gleichstellungsbeauftragte

    Gleichstellungsbro der Stadt Osnabrck

    Katja Weber-Khan, Gleichstellungsbeauftragte

    Dagmar Lsche-Meier, stellv. Gleichstellungsbeauftragte

    Landkreis Osnabrck und die Kreisarbeits-

    gemeinschaft der kommunalen Gleichstellungs-

    beauftragten

    Monika Schulte, Kreisgleichstellungsbeauftragte

    Agentur fr Arbeit Osnabrck

    Andrea Kreft, Beauftragte fr Chancengleichheit am

    Arbeitsmarkt

    Amtsgericht Osnabrck

    Silke Paulmann, Familienrichterin und Gleichstellungs-

    beauftragte

    Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V.

    Andrea Kalinsky, Leiterin

    FRAUEN IN FHRUNG24.01.2018 Fachtagung am Mittwoch,

    in der Aula im Schloss der Universitt Osnabrck

    08.30 Uhr bis 13.00 Uhr

    Anmeldung

    Verantwortliche

  • Hohe berufliche Qualifikationen sind bei Frauen heute

    genauso selbstverstndlich wie bei Mnnern.

    Viele hochqualifizierte Frauen haben das Potenzial und die

    Bereitschaft, Fhrungsverantwortung zu bernehmen. Doch

    trotz gesetzlicher Quotenregelungen und freiwilliger Selbst-

    verpflichtungen der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

    gelangen nur wenige von ihnen in hhere und hchste Fh-

    rungspositionen.

    Woran das liegt und warum es fr Frauen immer noch unzh-

    lige Aufstiegsbarrieren gibt, hat der Soziologe Prof. Dr. Car-

    sten Wippermann, u.a. Mitglied in der Kommission zum Zwei-

    ten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, in den letz-

    ten Jahren in mehreren empirischen Studien untersucht.

    Sein Vortrag Die Glserne Decke gibt Einblicke in die

    Befunde und zeigt, welche Manahmen diese Glserne

    Decke sprengen knnten.

    Des Weiteren stellt Professorin Barbara Schwarze von der

    Hochschule Osnabrck im Rahmen einer Studie beim Land-

    kreis Osnabrck Handlungsfelder vor, anhand derer sich die

    Chancen fr Frauen in Fhrung erhhen.

    Positive Praxisbeispiele zu Modellen geteilter Fhrung

    bei der Stadt Osnabrck sowie zu Mentoring-Programmen

    und Existenzgrndungen von Frauen in und aus der Wissen-

    schaft weisen mgliche Wege zum Erfolg und spornen zum

    Nachahmen an.

    Herzlich eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere

    Frauen, die eine Fhrungsposition anstreben und sich Per-

    spektiven erffnen mchten sowie Fhrungskrfte und

    Personalverantwortliche aus Wissenschaft, Wirtschaft und

    dem ffentlichen Dienst, die ihr Unternehmen/ihre Einrich-

    tung fachkrftetechnisch voranbringen wollen, um den

    Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein!

    8:30 Uhr Ankommen

    9.00 Uhr Begrung

    Prof.in Dr. Susanne Menzel, Vizeprsidentin fr Forschung und Nachwuchsfrderung der Universitt Osnabrck Dr. Sabine Jsting, Gleichstellungsbeauftragte der Universitt Osnabrck

    9.10 Uhr Impulsvortrag

    Frauen in Fhrungspositionen? Die ,Glserne Decke in der Wirtschaft. Befunde - Chancen - Herausforderungen

    Prof. Dr. Carsten Wippermann, Katholische Stiftungsfachhochschule Mnchen

    10.00 Uhr

    Chancen fr Frauen in Fhrung beim Landkreis Osnabrck

    Prof.in Barbara Schwarze, Hochschule Osnabrck Stefan Muhle, Erster Kreisrat Landkreis Osnabrck

    10.40 Uhr Kaffeepause

    11.00 Uhr Ein starkes Modell geteilte Fhrung

    Karin Detert, Stadt Osnabrck Hlliye Zengin und Elke Klpin, Stadt Osnabrck

    11.40 Uhr Lernen aus Erfahrung Mentoring-Programme als Katalysator weiblicher Karrierewege

    Greta Schaffer, Universitt Osnabrck Annegret Quere-Degener, Landgericht Osnabrck Silke Paulmann, Amtsgericht Osnabrck Insa Mnnel, Universitt Osnabrck

    12.20 Uhr

    Existenzgrndungen aus der Wissenschaft

    Reinhard Hoffmann, Grndungsservice der Osnabrcker Hochschulen Dr. Anja Greiwe, Personal und Gesundheit Jessika Schwandt, Feelspace GmbH

    13.00 Uhr Ausklang und Imbiss

    Fachtagung Frauen in Fhrung Programm

    Moderation

    Andrea Kalinsky, Koordinierungsstelle Frau & Betrieb e.V.

Recommended

View more >